HDMI auf DVI mit Ton

+A -A
Autor
Beitrag
Hörnchenmeister
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2008, 17:01
Ich hab an meiner PS3 ein HDMIzuDVI kabel. Das geht durch einen DVI Switch und dann zum Monitor.
Wenn ich jetzt Statt meinem Monitor ein HDTV anschliesse und den mit dem DVI Switch wieder mit einem DVIzuHDMI kabel verbinde, wird da auch der Ton mit übertragen?
Also aus der PS3 durch den DVI Switch zum TV.

Ein HDMI Kabel hat ja 19 Pole und ein DVI Kabel ja eigentlich auch oder sogar noch mehr. Dann könnte das doch eigentlich funktionieren oder nicht?
Oder sind die Pole die den Ton im HDMI Kabel übertragen nicht mit den freien Polen im DVI verbunden?
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 19. Feb 2008, 17:34
DVI überträgt keinen Ton.

Wenn der eh nur auf dem Fernseher rauskommen soll, reicht eine analoge Stereo-Verbindung parallel zum DVI-Bild.

Gruss
Jochen
Hörnchenmeister
Stammgast
#3 erstellt: 19. Feb 2008, 19:54
Schade naja kann man nichts machen.
Danke.
Hörnchenmeister
Stammgast
#4 erstellt: 21. Feb 2008, 16:46
Aber wie funktioniert das dann eigentlich bei den HD Grafikkarten von ATI?
Da kann man ja auch ein TV über HDMI anschliessen und den sound mit übertragen und die Karten haben nur DVI Ausgänge.
86bibo
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2008, 16:55
Ich weiß nicht genau, ob die Grafikkarten das Tonsignal mitübertragen. Die erste Generation der HDMI-Grafikkarten hat kein Tonsignal mitgesendet und man musste ein Kabel von der Soundkarte zum TV/Receiver legen. Wenn das heute doch möglich sein sollte, dann haben entweder die Grafikkarten eine integrierte Soundkarte oder sie integrieren das Soundsignal von der Soundkarte ins HDMI-Signal.
Hörnchenmeister
Stammgast
#6 erstellt: 21. Feb 2008, 19:52
Hab mir heute nur mal ne HD 3870 angesehen und da stand das die ein integrierten 5.1 Chip hat.
Also muss die das Tonsignal ja auch erst durch den DVI Ausgang senden.
gLu3xb3rchi
Stammgast
#7 erstellt: 21. Feb 2008, 20:36
ja, ATI und NVIDIA haben sich da nen trick einfallen lassen. Unzwar nutzen sie ganz einfach die Pins vom DVI stecker, die eigendlich für die analoge bildübertragung reserviert sind.

Wobei ich ja von solchen lösungen ehern pessimistisch bin. Glaub nicht, dass dieser 5.1 chip gute qualität erzielen kann. Da wart ich lieber auf Graka lösungen, die sich mit SOundkarten verbinden lassen.
86bibo
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2008, 11:39
Ist im Moment noch alles eine Fummelei. Ich denke es wird noch 1-2 Jahre dauern bis es sehr gute Bild UND Tonsignale vom PC über HDMI gibt. Ist auch nicht weiter verwunderlich, da HDMI noch eine recht neue Schnittstelle ist. Bei den reinen Heimkinokomponenten läuft das auch nicht immer alles optimal.

Aber die gleichen Probleme hatte Scart zu Anfang auch und wenn ich mir den Computerbereich anschaue, wie lange es da gedauert hat bis USB einigermaßen anständig lief, ist die Entwicklung bei HDMI schon weit voran.
Hörnchenmeister
Stammgast
#9 erstellt: 22. Feb 2008, 13:25

gLu3xb3rchi schrieb:
ja, ATI und NVIDIA haben sich da nen trick einfallen lassen. Unzwar nutzen sie ganz einfach die Pins vom DVI stecker, die eigendlich für die analoge bildübertragung reserviert sind.


Genau so meinte ich das ja.

Also ist der DVIzuHDMI adapter der bei den Karten dabei ist ein spezieller adapter oder was?
Gibts die auch so zu kaufen?
gLu3xb3rchi
Stammgast
#10 erstellt: 22. Feb 2008, 15:40

Hörnchenmeister schrieb:
Also ist der DVIzuHDMI adapter der bei den Karten dabei ist ein spezieller adapter oder was?
Gibts die auch so zu kaufen?

Das weiß ich nicht



Ist im Moment noch alles eine Fummelei. Ich denke es wird noch 1-2 Jahre dauern bis es sehr gute Bild UND Tonsignale vom PC über HDMI gibt. Ist auch nicht weiter verwunderlich, da HDMI noch eine recht neue Schnittstelle ist. Bei den reinen Heimkinokomponenten läuft das auch nicht immer alles optimal.


Ich denk ehern, dass sich DisplayPort Im Computerbereich durchsetzen wird.


[Beitrag von gLu3xb3rchi am 22. Feb 2008, 15:40 bearbeitet]
Hörnchenmeister
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mai 2008, 09:16
Hab das jetzt mal probiert mit HDMI zu DVI zu HDMI und da wird der Ton doch mit übertragen.
MiMü
Neuling
#12 erstellt: 22. Aug 2008, 21:07
Ich hatte mal das Problem, dass bei mir in der Wand unter Putz für den Fernseher nur ein billiges DVI Kabel liegt - leider kein HDMI. Mit einem DVI-auf-HDMI-Adapter am einen und der GeForce 8600GS des Rechners am anderen Ende funktioniert die Tonübertragung über das DVI Kabel problemlos...


[Beitrag von MiMü am 22. Aug 2008, 21:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI auf DVI oder DVI auf HDMI
Andi65 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  7 Beiträge
dvi mit ton.
Labyrator am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  3 Beiträge
DVI/ HDMI Adapter- kein Ton
schwalle59 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  4 Beiträge
von dvi auf hdmi
Der_Brock am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  15 Beiträge
Schon wieder: DVI+Ton auf HDMI
vonaro am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  5 Beiträge
HDMI --> DVI --> HDMI : Tonübertragung möglich?
Matze0909 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2012  –  20 Beiträge
HDMI-DVI Kabel
Carsti69 am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  7 Beiträge
DVI auf HDMI Verlängern
illdottore am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  5 Beiträge
Adapter DVI / HDMI Tonproblem!
miba1961 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  9 Beiträge
HDMI auf HDMI/DVI + SPDIF
burki111 am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.670 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedRegafan1.0
  • Gesamtzahl an Themen1.460.342
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.772.728

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen