Qual der Wahl: QLED vs OLED

+A -A
Autor
Beitrag
gunnag
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2017, 08:15
Hallo,

ich war nun in 3 verschiedenen Märkten und habe zig Beiträge gelesen, mit zig Personen gesprochen und bin genau da wo ich am Anfang angefangen habe. Mittlerweile sehe ich nur noch dieses Forum als letzte Hilfestellung für Eure Meinung und Hinweise.

Ich möchte mir einen neuen TV kaufen. Grösse 49 oder 55 Zoll. Budget < 2000 EUR.
Ich werde Netflix, Amazon Video in 4K haben + HD Sender schauen.

Lange Zeit wollte ich den Sony XE9005 kaufen. Allerdings sind die Umschaltzeiten bei HD Sendern dermaßen lang (4-5 Sekunden) dass das für mich ein KO Kriterium ist. Somit nicht mehr.

In den Läden haben die Verkäufer mich auf den QLED Q7F aufmerksam gemacht. Die Farben sind satt, Schwarzwerte völlig OK und von der Helligkeit bei weitem besser als OLEDs. Die OLEDs waren eher gräulich was das weiß anging, da war ich eher schokiert.

Was ich nicht so gut vergleichen konnte waren irgendwelche Effekte wie Banding, Contouring, Clouding oder Pixeling bei Bewegungen (z.B. Fußballspiel).

De facto bin ich eher mehr verwirrt und unsicher als vorher. Wie ist Eure Meinung QLED vs OLED.

1) Mach ich mit QLED was falsch?
2) Würdet ihr zu OLED tendieren trotz der Helligkeitsprobleme?
3) Was habt ihr für Empfehlungen wie ich weiter vorghen sollte?

Danke und Gruß

Gunna
Lt.Dan
Stammgast
#2 erstellt: 24. Sep 2017, 08:38
Ralf65
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2017, 13:04
OLED bietet von der Technik her die besten Dimming Eigenschaften, da gibt es nichts zu diskutieren.

was die Helligkeit angeht, so ist das immer eine rein subjektive Aussage, je nach dem, wo und wie man das Gerät nutzt und betreibt, siehe dazu XE93 vs. A1

der Q7 mag kein schlechter TV sein, ist er jedoch in einigen Disziplinen schlechter als der XE90, was u.a. auf die schlechten Dimming Eigenschaften des simplen Edge Backlights zurück zu führen ist, klar, im Laden mit dem hellen Umgebungslicht erkennt man diese Eigenschaften nicht, die fallen erst in dunkler Heimumgebung auf
Q7 XE90

wenn dir die Umschaltzeiten beim XE90 nicht zusagen und Du nur deswegen damit haderst, warum holst Du dir nicht einfach einen externen Receiver, damit hättest Du dann sicherlich alle Kompromisse beseitigt...


[Beitrag von Ralf65 am 24. Sep 2017, 13:20 bearbeitet]
Merzener
Inventar
#4 erstellt: 25. Sep 2017, 07:03

gunnag (Beitrag #1) schrieb:
Hallo,


1) Mach ich mit QLED was falsch?
2) Würdet ihr zu OLED tendieren trotz der Helligkeitsprobleme?
3) Was habt ihr für Empfehlungen wie ich weiter vorghen sollte?

Danke und Gruß

Gunna


Hi,

zu 1) Nein - machst Du nicht. Jedoch muss Dir bewusst sein, dass QLED nichts mit OLED zu tun hat, sondern mit LCD. Mit manchen Bezeichnungen der Hersteller kann man "kirre" werden

zu 2) Ja - die aktuellen OLEDs (Sony A1 / LG B7 / Philips 9002 etc. etc,) kann man mittlerweile empfehlen - im Endeffekt entscheidest aber Du, ob Du damit leben kannst!

zu 3) Bei Deinem Budget würde ich mir wahrscheinlich einen LG 55B7 kaufen und testen, ob er Dir zusagt. Ansonsten würde ich mir einen Samsung Q7 oder Panasonic EXW784 anschauen...klar sind die mit Edge nicht so homogen ausgeleuchtet, aber selbst mein KS8090 in 65" kann sich dahingehend sehen lassen. Manchmal kann man Glück haben, manchmal Pech.

Allerdings solltest Du bei der Wahl berücksichtigen, ob die Blickwinkelstabilität bei Dir eine Rolle spielt Da ist der OLED überlegen, danach der QLED und dann kommen Panasonic EXW784 und der mal genannte EX90 von Sony,
gunnag
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Sep 2017, 18:47
Danke euch!
Externer Receiver um die umschaltzeiten zu minimieren? Das wusste ich nicht und finde leider auch nichts passendes dazu. Kann mich jemand aufklären?
Das wäre interessant. Was hat ein Receiver sonst noch für Vorteile und könnt ihr einen empfehlen?

Was meint ihr denn zur Helligkeit von Oled? Im Laden war das weiß eher gräulich ...

Danke erneut


[Beitrag von gunnag am 25. Sep 2017, 18:57 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2017, 02:35
kauf dir z.B. eine VU+ Solo 4K, ein super Gerät mit dem Du vom Funktionsumfang und Bedienkomfort vermutlich fast jeden TV weit hinter dir lässt.
Zig Programme gleichzeitig aufnehmen und eins nebenbei schauen, TimeShift, simple Bedienung und einigen Meinungen nach ist sogar die Bildqualität teilweise besser als über den internen Tuner der jeweiligen TV Gerätes.

was die Helligkeit bei OLED anbetrifft, so ist das bei aktuellen Geräten eigentlich kein Problem mehr, auch wenn LCDs heller können, siehe dazu auch den LCD / OLED Vergleich.
Im Laden fällt das wegen der hellen Umgebung jedoch deutlicher auf, denn da fahren die LCDs dann überwiegend im Dynamik Modus mit maximaler Helligkeit und hier greift dann beim OLED der Limiter (ABL) ein, das Bild wirkt je nach größe des Weißanteils dann teils gräulich.
In bestimmten Situation und bei hellen Bildeinstellungen kann dieses je nach Nutzung auch zuhause auftreten, so z.B. bei Wintersport (Schneelandschaften) oder bei der Darstellung von Google über die Internetfunktion, es hängt dabei auch immer davon ab, wie empfänglich man selber für diesen Effekt ist


[Beitrag von Ralf65 am 26. Sep 2017, 02:53 bearbeitet]
elwoodblues1985
Stammgast
#7 erstellt: 26. Sep 2017, 07:39
Helligkeit ist denke ich persönliche Geschmackssache, aber ich habe den B7D nun seit 3 Wochen bei mir stehen. Ich schaue sowohl im hellen Raum als auch im komplett abgedunkelten Raum und ich kann sagen, dass die Helligkeit mehr als zufriedenstellend und ausreichend ist. Dabei habe ich es nicht mal auf maximaler Helligkeit. Da würde mir die Netzhaut wegbrennen glaube ich.
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2017, 08:50
Ich würde keine Sekunde über einen QLED nachdenken, wenn als Alternative ein OLED in Frage kommt.

Auch wenn der Schwarzwert im hellen Markt noch in Ordnung geht, würde ich nichtmehr auf den Schwarzwert meines OLED im abgedunkelten Raum verzichten wollen. Was die Helligkeit von OLED betrifft, haben ich meinen schon etwas runter geregelt, da er mir abends im abgedunkelten Raum noch zu hell war. Immerhin sind OLED nicht dunkler als frühere LCDs, als sich über die dunkleren Plasmas beschwert wurde. Erst durch die Erweiterung der LCD-Technik mit Quantum Dot durch Samsung, die sie offenbar für eine geplante Verwechselung QLED nennen, bei der auf maximale Helligkeit gesetzt wird, und durch den darum angestoßene Marketinghype, lassen vielen heute OLED als zu Dunkel erscheinen. Das ist aus meiner Sicht als OLED-Nutzer aber Unsinn, wenn man nicht plant auch mal mit 'ner Sonnenbrille vorm TV zu sitzen. Samsung ist es somit gelungen, Skepsis gegenüber der OLED-Technik zu sähen, die sie selbst eben nicht markttauglich entwickelt bekommen. Wenn also zwar die Entwicklungsabteilung bei Samsung nicht besonders erfolgreich ist, die Marketingabteilung ist es auf jeden Fall.

Wenn übrigens das Weiß als Grau im Markt auf dem OLED erscheint, dann ist das eine Einstellungssache bzw. bei der hellen Beleuchtung im Markt eine verfällschte Wahrnehmeung. Solch primitive Schwächen leistet sich die OLED-Technik nun wirklich nicht.

Slati
elwoodblues1985
Stammgast
#9 erstellt: 26. Sep 2017, 08:59
Zur Info:

55B7D für 1616 € (online inkl. Versand) oder 1596 € (offline im Markt) bei Expert
55C7D für 1680 € (online inkl. Versand) oder 1660 € (offline im Markt) bei Expert

Link zu MyDealz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
OLED vs QLED vs ULED
Jenny1990x am 05.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  10 Beiträge
OLED vs QLED vs 55" vs 65"
Jannik287 am 03.03.2019  –  Letzte Antwort am 13.03.2019  –  18 Beiträge
LG OLED 55" vs. Samsung QLED 65"
Toningenieur am 19.05.2018  –  Letzte Antwort am 11.09.2018  –  27 Beiträge
Kaufberatung Tv bis 1500? ( Oled vs Qled )
Mihau1990 am 07.04.2018  –  Letzte Antwort am 07.04.2018  –  6 Beiträge
65" Kaufberatung, LG vs Samsung, Qled, Oled.
MeisterHIFI am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  2 Beiträge
LG OLED65E7V OLED vs. Samsung QE65Q7FNGTXZG QLED
Patrick_85 am 09.04.2018  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  7 Beiträge
65" Qled oder Oled
henki25 am 29.10.2018  –  Letzte Antwort am 01.11.2018  –  9 Beiträge
HILFE. OLED/QLED/LCD ?
Pi89 am 04.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.10.2017  –  3 Beiträge
OLED oder QLED?
Zebie am 30.05.2019  –  Letzte Antwort am 03.06.2019  –  19 Beiträge
QLED oder OLED? Q80/90 VS 2018er OLED
Bassi1988 am 29.09.2019  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.623 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedherrtoby
  • Gesamtzahl an Themen1.456.429
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.706.759

Hersteller in diesem Thread Widget schließen