Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Kleiner Einbau im Peugeot 306

+A -A
Autor
Beitrag
emi
Inventar
#101 erstellt: 29. Aug 2010, 11:12
Da schon hin und wieder Leute nach Bildern und Neuigkeiten
gefragt hatten, hier mal ein Paar aktuelle Bilder:




















Habe die Ringe mit einer Schicht Spachtel überzogen, gegen
die Feuchtigkeit.

Liebe Grüße,
Tim
emi
Inventar
#102 erstellt: 24. Sep 2010, 08:15
Wollte mal die neue Gallerie austesten und hab dann gleich mal ein Bild von meiner Grundplatte gemacht


180920101481

Funktioniert ja echt gut
macone
Stammgast
#103 erstellt: 30. Sep 2010, 21:10
Ja los, zeich ma was
Musik macht es ja schon
emi
Inventar
#104 erstellt: 30. Sep 2010, 21:23
Du kennst es, und sonst interessiert sich ja eh keiner dafür

Pug_87
Ist häufiger hier
#105 erstellt: 30. Sep 2010, 21:50

emi schrieb:
Du kennst es, und sonst interessiert sich ja eh keiner dafür

;)


Sag doch nicht so was.

Immer schön weiter machen und Bilder zeigen.

t.l.100
Inventar
#106 erstellt: 01. Okt 2010, 06:03
sauber...
wie war das: ein genie überblickt das chaos^^

solange es läuft, ist der rest egal^^
emi
Inventar
#107 erstellt: 01. Okt 2010, 06:35
Oh, damit hätt ich nicht gerechnet

Und wo ist bitte Chaos ?
lunic
Inventar
#108 erstellt: 01. Okt 2010, 08:15

emi schrieb:
Da schon hin und wieder Leute nach Bildern und Neuigkeiten
gefragt hatten, hier mal ein Paar aktuelle Bilder:





Moin!

Als ich das Bild gesehen hab, dachte ich sowas wie 'endlich macht das mal jemand'. Hab ja auch den 306 und hab ein normales 2 Wege Kompo mit den HT auf dem A-Brett.
Aber Breitbänder bzw Coax oder ähnliches fand ich schon immer sehr reizvoll.
Oder werden das HT-Aufnahmen??

Gruß
macone
Stammgast
#109 erstellt: 01. Okt 2010, 09:05
Das werden nicht - das sind schon.
Und zwar Aufnahmen für die MT.
Die HT stecken immer noch in den Spiegeldreiecken.

Ich freu mich schon voll auf's Hören, wenn wir da mal ein bisschen eingestellt haben (Samstag).

Lecker drei Wege mit lecker 2* 12er GTI.

Chaos seh ich auch keins

Am Ende noch beziehen und "fertig"
emi
Inventar
#110 erstellt: 01. Okt 2010, 10:17
Ich freu mich auch schon riesig.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen keine Bilder mehr zu
posten, weils alle immer irgendwie besser wissen, mit den
Tipps aber erst ankommen wenn schon alles fertig ist, und dann
nur noch am Meckern sind.


Momentan bin ich schon SEHR zufrieden mit dem 3Wege.
Wüde jetzt gern ein paar Bilder einstellen, weil ich momentan
eh in der Uni sitze und Freistunden habe bis 14.15

Einige Sachen müssen noch gemacht werden, bevor es morgen
ans Einstellen geht. Ich hoffe auch mal, dass sich klanglich
nicht allzuviel ändert, wenn die die Sachen bezogen sind.

Außerdem ist meine Audiobank im "Kove-Kleid" noch nicht da.
Muss da auch mal nachhaken, weil der Verkäufer sich nicht
mehr meldet.

Mal schauen was morgen so nach dem Einstellen geht. Die
A&D in der Tür machen gewaltig Alarm.
Ich werde berichten und dann noch ein paar Fotos hochladen.

Liebe Grüße,
Tim


edit: @ lunic:
Die HT gefallen mir in den Spiegeldreiecken wesentlich besser.
Also aus klanglicher Sicht. Poste hier doch mal ein Bild wie
du die Sache gelöst hast.

@t.l.100: ich sollte dir ja bescheid geben, wenn die beiden
GTI bei mir im Auto laufen: "bescheid"

@ Magnus: du siehst kein Chaos, weil wir das zusammen
verkabelt haben


[Beitrag von emi am 01. Okt 2010, 10:35 bearbeitet]
t.l.100
Inventar
#111 erstellt: 01. Okt 2010, 14:13
du fieser typ...^^

ich habe heute mein holz für meinen BP wo meine beiden drinnen wohnen werden bekommen.
in der woche vom 18-22 gehts dann los im winterauto^^

was kannst du denn dazu sagen wie die laufen??
in welchem gehäuse??
un wie trennst du die??

MfG
emi
Inventar
#112 erstellt: 01. Okt 2010, 16:14
Die spielen in 130 Liter brutto.
Trennung? Keine Ahnung. Wollte ich gleich mal nachschauen.

Ich weiss gar nicht ob ich überhaupt irgendwelche Filter für den
Bass momentan gesetzt habe. Irgendwas ist drin, möglich, dass
es noch die Filter vom TMT vorher waren. Die Teile spielen
momentan laut. Zu laut
Es wird sich morgen alles zeigen.

Liebe Grüße,
Tim
lunic
Inventar
#113 erstellt: 03. Okt 2010, 12:40

emi schrieb:

edit: @ lunic:
Die HT gefallen mir in den Spiegeldreiecken wesentlich besser.
Also aus klanglicher Sicht. Poste hier doch mal ein Bild wie
du die Sache gelöst hast.



Ich hab mir Aufnahmen aus Holz gebastelt und die dann schwarz gelackt. Vom Klang her hab ich halt keinen Vergleichswert, ist aber ganz ok. Abgesehen davon, dass der rechte HT ab und zu mal aussetzt und erst wieder anspringt, wenn ich ordentlich Pegel draufgeb. Keine Ahnung, was das ist..

HT

Ich denke mal, du wirst die MT direkt auf dich ausrichten ?
Hab hier auch schon gelesen, dass sie gegen die Scheibe gerichtet ganz gut spielen.

Gruß
emi
Inventar
#114 erstellt: 03. Okt 2010, 17:30
Direkt ausgerichtet, ja. Ich versuche morgen mal Bilder
zu machen und reinzustellen.

Heute schaffe ich das nicht mehr. Der macone und ich (danke
vielmals) haben gestern bis spät in die Nacht im Auto gesessen
und gemessen. Das Ergebnis begeistert mich, auch wenn noch nicht
alles fertig ist.

Ich bin echt super glücklich

Hast du mal versucht deine HT in die Spiegeldreiecke zu
stecken?
Da gefielen mir meine am Besten.


[Beitrag von emi am 03. Okt 2010, 17:34 bearbeitet]
butcher99
Inventar
#115 erstellt: 03. Okt 2010, 17:55
Hi!

Gefällt mir ganz gut dein bisheriges schaffen


emi schrieb:
Das Ergebnis begeistert mich, auch wenn noch nicht
alles fertig ist.

Ich bin echt super glücklich


Und das ist das wichtigste, auch wenn andere denken sie müssten immer an irgendwas meckern



Grüsse




P.S.: Bildersss :D!
macone
Stammgast
#116 erstellt: 03. Okt 2010, 18:17

lunic schrieb:
Abgesehen davon, dass der rechte HT ab und zu mal aussetzt und erst wieder anspringt, wenn ich ordentlich Pegel draufgeb. Keine Ahnung, was das ist..


Wie hast du die Kabel an den HT befestigt?
Lüsterklemme oder gelötet? Tippe mal auf eine schlechte Verbindung

Tims Auto geht schon gut ab.
Seeeeehr spaßig das Ganze, einstellungstechnisch geht da aber noch n bisschen was.
Für' Erste kann man das so lassen - jetzt noch beziehen, Stufe tauschen und USB Kabel nach vorne legen.
An die Arbeit

Es war übrigens sehr lustig gestern und heute

Grüße, Magnus (gerade erst vom Treffen zurück )
emi
Inventar
#117 erstellt: 03. Okt 2010, 18:21
Danke

Die aktuellen Bilder kommen. Wir haben gestern echt lange
gemessen und dabei festgestellt, dass Messen mist ist.

Je nach Haltung des Mikros kommen total unterschiedliche
Werte raus.
Angeblich macht mein Mitteltöner bei 2kHz nach oben hin dicht.
Sehen echt fürchterlich aus, die Messungen. Wellig ohne Ende.
Klingt dafür aber doch recht anständig.
Vielleicht mal mit jemandem einstellen, der viel Erfahrung
damit hat.

Ich wüsste nun auch nicht, wie ich weiter vorgehen sollte.
Im Nahfeld noch recht linear das ganze, kommt laut Mirko am
meinem Ohr nix mehr an.

Ich werd mal den Magnus bitten, mir die Messungen zu schicken.
Dann stell ich sie mal hier rein.

Die Bühne ist aber echt gut geworden. Die Anbindung des
Subs könnte noch etwas besser sein, und es könnte ruhig
noch etwas tiefer gehen. Da wird die Woche über aber nochmal
rumgetestet.


Ja ich fands gestern auch SEHRST lustig.
Ich weiss nun auch, dass ich auch noch Bierhalter verbauen muss.

Aber danke für deine positive Kritik


[Beitrag von emi am 03. Okt 2010, 18:22 bearbeitet]
emi
Inventar
#118 erstellt: 04. Okt 2010, 15:02
AAAAALSOOOOO.

Mal ganz von Vorne:

Irgendwann war ich mit den passiven Lösungen durch. Mir fehlt
einfach das nötige Know-How.
Darum bin ich zuerst mal auf den Mini-DSP umgestiegen.

Damit hatte ich Anfangs sehr viele Probleme.
1: Geräusche vom Laser des CD-Players in den Lautsprechern.
Lösung: DC-DC-Converter

Bild weiter unten

2: Ausschaltploppen
Lösung: Ausschaltverzögerung für den DSP.

Bild weiter unten

Daraus resultierend Problem Nummer
3: Einschalploppen.
Lösung: Einschaltverzögerung für die Stufen.

310820101440

4: Seit Freitag wieder ein Ausschaltploppen der Endstufe.
Die K2 2000 schaltet sehr langsam ab.
Lösung: Vorraussichtlich eine Schaltung mit dem Timerbaustein
NE555 und einer recht einfachen Schaltung. Nämlich
dieser hier für den DSP:

02062411

DSPs im Gehäuse mit der aktuellen Ausschaltverzögerung und
dem Converter:

300820101438

Wird aber, wie gesagt, noch geändert.
Dann habe ich mir eine Spannungsanzeige aus einem Cap
in den Innenraum eingebaut:

260220101129
260220101134

Danach das Schiebedach abgedichtet und den Kofferraum und
das Dach gedämmt. Davon hab ich nun keine Fotos gemacht.

Erstmal einen groben Plan gemacht, wobei die
schwarze Audiobank noch gegen eine silberne getauscht wird,
und die Zeus einer Earthquake Power 1000BX gewichen ist.

120920101461

Dann mit dem Magnus, (danke nochmal für deine Hilfe) die
Bodenplatte lackiert und verkabelt :

180920101477

180920101481

Dann hab ich mit einem anderen Kumpel den Subwoofer in
Angriff genommen und mit Hilfe von Magnus zuendegestellt:

170920101472

170920101470

Vom Aufbau der Mitteltöner habe ich nun keine Fotos gemacht, aber es
sieht momentan so aus:

041020101486

041020101488

Meine SEHR lieb gewonnenen Tieftöner.

041020101491

Der Kofferraum:

041020101492

041020101495
emi
Inventar
#119 erstellt: 04. Okt 2010, 15:14
Dann haben der Magnus und ich am Samstag bis spät in die Nacht,
und am Sonntag morgen noch eine Stunde eingestellt, wobei
wir zuerst jede Menge Probleme mit den MEssprogrammen hatten.

Die ersten Messungen waren noch schlimmer als die Aktuellen.
Lag dann wohl an dem internen Laptop-Mikro, welches aktiviert
war, anstelle des Messmikros
Bis wir dies, und vieles andere, herausgefunden hatten,
war das Einstellen selbst von sehr viel kürzerer Dauer.

Ganz zufrieden bin ich noch nicht, und es wird sicher noch
jede Menge eingestellt werden müssen, aber für den Anfang
find ich es schon sehr geil.


Steckt aber bestimmt noch Potential drin.

messunglinks
messungrechts

Interessieren würde mich, warum mein 10F (laut Messung)
nicht höher als 2 khz spielen kann.

Da werd ich wohl den ein oder anderen Tag noch im Auto
verbringen müssen.

Das wars soweit erstmal. Beziehen, die Ausschaltverzögerung,
die Abdeckung vor dem Sub, und noch ein paar Kleinigkeiten,
fehlen. Wird dann aber auch online gestellt, wenns soweit
ist.

Liebe Grüße und danke für Eure Aufmerksamkeit,
Tim
t.l.100
Inventar
#120 erstellt: 05. Okt 2010, 04:19
das sieht auf jedenfall schonmal gut aus...sehr gut durchdacht un umgesetzt.
den rest der einstellungen bekommst du auch noch hin... is nur noch ne frage der zeit^^
emi
Inventar
#121 erstellt: 05. Okt 2010, 07:14
Danke.

Ich werd auch nochmal ein bisschen mit Bedämpfungen testen.
Dafür muss ich mir aber zuerst mal ein Mikro besorgen, um
zu schauen ob es was bringt. Hab da auch schon ein paar
Ideen.

Dazu werd ich mir wohl doch noch einen geeigneten Line-Driver
anschaffen müssen, oder neu einpegeln, wobei ich bei
einigen Liedern locker komplett aufdrehen kann, den DSP
aber nur bis ca. 30% ausssteuern kann mit dem Radio.

Liebe Grüße,
Tim
t.l.100
Inventar
#122 erstellt: 05. Okt 2010, 07:40
un wie sin die ersten klang eigenschaften der beiden schätzchen??
ist das gehäuse net ein bissl klein...??
emi
Inventar
#123 erstellt: 05. Okt 2010, 07:58
130 Liter reichen.
Die könnten etwas tiefer spielen. Schnelligkeit
ist aber durchaus sehr gut, wie ich finde.

t.l.100
Inventar
#124 erstellt: 05. Okt 2010, 08:31
ja weil ich hatte ma nen BR vorschlag bekommen bei 75ltr...
dann gehen die wohl auch tief runter...
aber ma abwarten... erstma den BP testen^^
emi
Inventar
#125 erstellt: 05. Okt 2010, 09:00
Die Teile spielen zwischen 60 und 70 liter richtig gut.
Je mehr Volumen umso tiefer kommen sie, spielen aber
obenrum nicht mehr so knackig, wie ich finde.

Ich hatte mein einzelnes Chassis seitlich ausgerichtet,
in 55 Litern und 1 hz höher abgestimmt.
Komischerweise spielte es Tiefer als jetzt beide in 130 Litern.
Vielleicht die Ausrichtung?
Da muss halt noch viel getestet werden.

t.l.100
Inventar
#126 erstellt: 05. Okt 2010, 12:54
das stimmt...aber das macht ja grad nochma soviel spass^^

un wenn du das gehäuse mal auf den rücken legst un die woofer nach spielen lässt... vielleicht bringt dich das ja schon weiter.oft spielen die woofer dann schonmal anders
emi
Inventar
#127 erstellt: 05. Okt 2010, 14:07
das bleibt nun alles so.

Ich werd daran nix mehr machen, nur noch einstellen.
macone
Stammgast
#128 erstellt: 05. Okt 2010, 14:18
Was war mit der Idee, den Port mal dicht zu machen? Musst ggf die Stufe weiter aufdrehen, die Trennung könnte da auch schon passen.

Wir sollten den Sub nochmal alleine einmessen.
emi
Inventar
#129 erstellt: 05. Okt 2010, 14:33
Der Gainregler an der K2 2000 steht schon auf über 75%
Da ist nicht mehr viel mit aufdrehen, ohne das ich langsam
mal den DSP mehr als 30% ausgesteuert bekomme.

Als nächstes wirds wohl ein Linedriver werden.
lunic
Inventar
#130 erstellt: 05. Okt 2010, 14:45

macone schrieb:

lunic schrieb:
Abgesehen davon, dass der rechte HT ab und zu mal aussetzt und erst wieder anspringt, wenn ich ordentlich Pegel draufgeb. Keine Ahnung, was das ist..


Wie hast du die Kabel an den HT befestigt?
Lüsterklemme oder gelötet? Tippe mal auf eine schlechte Verbindung


Meinst da kommt dann nur Strom durch wenn genügend durchfliest? Hmm..
Ich hab eher den HT im Verdacht, dass der intern nen Wackler hat. Werd bei Gelegenheit mal die Weichen vertauschen und die Kabel kontrollieren..

@emi
Deine Kurve liest sich so, als hättest du von ~80 Hz bis ~20 Khz nen Abfall von 26 dB, ist das nicht ein bisschen viel?

Gruß
emi
Inventar
#131 erstellt: 05. Okt 2010, 14:51
Der Schein trügt.
Alles was über 10kHz gemessen wird würd ich spontan mal als
Mist abstempeln.
Außer, dass man keine Ahnung hat, wie sich das Mikro in dem
Bereich verhält, da es nicht kalibriert ist, fällt der
Line-In auch irgendwann ab. Bei meiner Soundkare bei genau
15kHz, und zwar recht steil.

Mit anderem Mikro (gleicher Hersteller) sah mein HT links damals so
aus:

praxis

Keine Ahnung wie es in der Praxis nun stimmt.

Hochton ist jedenfalls vorhanden


[Beitrag von emi am 05. Okt 2010, 14:52 bearbeitet]
lunic
Inventar
#132 erstellt: 05. Okt 2010, 15:03
Hm dann is Einmessen ja irgendwie für den Popo.
emi
Inventar
#133 erstellt: 05. Okt 2010, 15:22
kommt darauf an. So langsam bin ich auch der Meinung, weil
man total andere Messwerte rausbekommt, wenn man das Mikro auch
nur 1 cm weiter nach vorne dreht.

Diese ganzen Glatten linearen Messungen bekommt man, laut
vielen Aussagen, mit viel Trickserei und noch mehr
Mittelungen raus.

Hier hast du beispielsweise die gleiche Messung mit anderer
Skalierung.
Ohne was beim Messen zu tricksen



messungtest


[Beitrag von emi am 05. Okt 2010, 15:23 bearbeitet]
butcher99
Inventar
#134 erstellt: 05. Okt 2010, 16:18
Hi!

Schön das es hier mal so flott weitergeht
Hast du den 10F auch mal im Nahfeld gemessen?
Wenn du den Abfall nur am Hörplatz hast weist du ja schon ab wann der AA spielen sollte

Zum ganzen messen, da muss man wirklich eine Weile probieren
Irgendwann hat man den Dreh raus, und bringt reproduzierbare Ergebnisse zusammen.
Dann musst du nur noch das gemessene interpretieren und schauen wie sich was auswirkt, mit Musik!


Grüsse
emi
Inventar
#135 erstellt: 05. Okt 2010, 16:44
Hehe, ja danke!

Ja, ich müsste den AA ab 2kHz spielen lassen. Nur wofür hab
ich dann einen Mitteltöner?

Der 10F spielt im Nahfehlt recht linear. Muss mal schauen
wo die Pegel über 2kHz bleiben.
Hab da schon die Wiedererweckung meiner HT-Abschottung im
Kopf.

Diesmal vielleicht etwas dezenter.
lunic
Inventar
#136 erstellt: 05. Okt 2010, 16:44
Das würde auch die wunderschönen Messkurven in den einschlägigen Zeitschriften erklären.



Gruß
emi
Inventar
#137 erstellt: 05. Okt 2010, 16:47
Ja, es ist sehr schwierig eine Messkurve zu deuten, ohne zu
wissen, WAS mit welcher Skalierung, und vor allem WIE
gemessen wurde.
lunic
Inventar
#138 erstellt: 05. Okt 2010, 16:50
Hast du denn die Kurve vom MT vom Hersteller? Nicht, dass du am Ende noch nen Sperr- oder Saugkreis oder sowas brauchst.
emi
Inventar
#139 erstellt: 05. Okt 2010, 16:55
Ne ich hab das Messmikro einfach mal nahe an den Mitteltöner
gehalten und dabei kam eine recht lineare Kurve raus.

Man müsste einfach nochmal alles Messen. Das nächste mal hätte
ich gern aber ein kalibriertes Messmikro.
Mal schauen ob, und wo, für wieviel ich sowas bekomme.
Kenne mich da überhaupt nicht aus. Vielleicht kann mir
da an dieser Stelle gleich jemand weiterhelfen?


Liebe Grüße,
Tim
butcher99
Inventar
#140 erstellt: 05. Okt 2010, 16:55
Der 10F ist eigentlich ein Breitbänder!
Der kann sehr hoch


lunic schrieb:
Nicht, dass du am Ende noch nen Sperr- oder Saugkreis oder sowas brauchst.


Ne, garantiert nicht


Edit: Selbst mit dem Audio System Messmikro kannst du schon anständig messen. Ist mein Zweitmikro




Grüsse


[Beitrag von butcher99 am 05. Okt 2010, 16:57 bearbeitet]
emi
Inventar
#141 erstellt: 05. Okt 2010, 17:04
Dann verstehe ich nicht warum der 10F ab 2kHz abfällt.
Rechts macht er auch nicht viel mehr.
Ich hab auch überall gehört, dass er SEHR breitbändig spielen
kann.

Allerdings scheinbar nicht in meinem Auto.
Darum will ich mich aber erst kümmern, wenn ich ein
kalibriertes Mikro habe.

Hier kann man mal sehen wie hoch die Streuung selbst bei
teuren Mikros ist.
'Stefan'
Inventar
#142 erstellt: 05. Okt 2010, 17:16
Falls es interessieren sollte:

http://www.zaphaudio.com/blog.html

Am 3. August wurde der 10F ausführlich gemessen und "beurteilt".

Wie schaut denn die Nahfeldmessung aus?

butcher99
Inventar
#143 erstellt: 05. Okt 2010, 17:17
Hast du den 10F mal Fullrange laufen lassen und Musik gehört?
Also um zu schauen ob der Höreindruck mit dem gemessenen übereinstimmt...

Der 10F läuft in meinen Fussraumgehäusen linear links bis 10kHz und rechts bis 12kHz


Grüsse
emi
Inventar
#144 erstellt: 05. Okt 2010, 17:33

'Stefan' schrieb:

Wie schaut denn die Nahfeldmessung aus?

:prost


Immernoch recht linear
Im Nahfeld ist alles top!

@ butcher99:

Ne noch nicht gemacht. Hab dafür wohl auch zu wenig
Hörerfahrung, um rauszuhören, ob der MT ab genau 2kHz
abfällt.

Und im Fußraum hab ich nicht genug Platz. Außerdem will ich
nicht wieder alles umbauen

Liebe Grüße,
Tim
butcher99
Inventar
#145 erstellt: 05. Okt 2010, 17:38

emi schrieb:

Ne noch nicht gemacht. Hab dafür wohl auch zu wenig
Hörerfahrung, um rauszuhören, ob der MT ab genau 2kHz
abfällt.

Und im Fußraum hab ich nicht genug Platz. Außerdem will ich
nicht wieder alles umbauen


Dafür brauchst du eigentlich kaum Hörerfahrung. Das ganze würde sich dann einfach ziemlich dumpf anhören!
Testen kost doch nix

Um Gottes Willen, nimm mir nicht den Exotenstatus



Grüsse
emi
Inventar
#146 erstellt: 05. Okt 2010, 17:48
Ich werds die Tage mal testen. Kurz auf Bypass zu klicken wird
wohl nicht die Arbeit sein. Nur wenn das Teil bei 6kHz wieder
anzieht, klingts ja nicht mehr Dumpf.

Und dein Exotenstatus werd ich dir nicht entwenden.
Ich hab keine Lust mehr irgendwas umzubauen.
macone
Stammgast
#147 erstellt: 05. Okt 2010, 17:55
Bis in den oberen Mitteltonbereich messen die ja alle ganz ordentlich.
Ich würde den Abfall des MT jetzt nicht auf das Mikro schieben, im Nahfeld ist ja alles tutti.
Ich schieb das jetzt auf französische Autos

Wie genau das Mikro misst, sehen wir dann ja bald

Im Audi hatte ich keine Probleme dieser Art.
'Stefan'
Inventar
#148 erstellt: 05. Okt 2010, 18:01

emi schrieb:
Immernoch recht linear
Im Nahfeld ist alles top!


Jo, das las ich.
Wusste nicht, dass "breitbandig" inbegriffen war.


macone schrieb:
Ich schieb das jetzt auf französische Autos


Aber sowas von.
Mein Franzose hält sich mit akustischen Sperenzien auch nicht zurück...im Gegenteil.

emi
Inventar
#149 erstellt: 05. Okt 2010, 18:15
Ja das Auto ist akustisch kein Highlight.
Außer im Bass vielleicht. Mit Druck hab ich überhaupt keine
Probleme.
Daher werden noch einige Sachen getestet, sobald ich
ein Mikro habe. Ich denke mal, dass die Auslöschungen
von der linken Seitenscheibe und dem Amaturenbrett selbst
kommen. Als ich den HT an diese Stelle setzen wollte, klang
dieser auch schlimm.

Wenn ich das Fenster wieder leicht herunterfahre, klingts
sehr viel entschärfter und entspannter.
ich werd wohl nicht um die Abschottung herum kommen

Evtl. kommt auch noch ein weiterer Ring auf die MT.
Vielleicht hilfts. Solange noch nichts bezogen ist, kann ich
da ja noch etwas probieren.

Ich wills auch weniger aufs Mikro schieben, aber irgendwas
stimmt da nicht. Und wenn ich weiss, dass das Mikro
super funktioniert, kann ich diese Fehlerquelle
komplett ausschließen.



Liebe Grüße,
Tim
butcher99
Inventar
#150 erstellt: 05. Okt 2010, 18:44
Langsam nährt sich das Eichhörnchen
emi
Inventar
#151 erstellt: 05. Okt 2010, 18:49
ja, das ist lästig
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
peugeot cabrio 306
goelgater am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  8 Beiträge
Peugeot 306 kleine Helix Anlage
Korntwingo666 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  23 Beiträge
Peugeot 306 Hifi-Einbau (dem Löwen das Brüllen beibringen ;))
chanel am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  39 Beiträge
[Peugeot 106] CarHifi Einbau
m3510i am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  39 Beiträge
Peugeot 306 (aktuell: A-Säulen *HELP*)
Demon_Cleaner am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  13 Beiträge
Peugeot 306 - klein aber fein -> stillgelegt
ralphi1756 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  431 Beiträge
Mein kleiner Peugeot 106
gryphus1 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  19 Beiträge
Anlage im 306
306_Freak am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  3 Beiträge
Car-Hifi Einbau im Peugeot 206
Wambo10v am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  13 Beiträge
Kleiner Einbau im Punto
DYNABLASTER am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.080 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedtschausen34
  • Gesamtzahl an Themen1.493.463
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.392.957

Hersteller in diesem Thread Widget schließen