3 Wege Front im Toyota Yaris GR-4

+A -A
Autor
Beitrag
Descent57
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2020, 15:21
Moin zusammen!
Ich weiß garnicht ob ich mich schonmal vorgestellt habe. Bin hier schon seeeehr lange angemeldet, war aber nie wirklich Aktiv.
vor zwei tagen Ist mein neuer Yaris GR-4 angekommen.
Noch sitze ich täglich im Corolla GR mit JBL Soundanlage (ohne Subwoofer)
Jedenfalls war ich mit der JBL Anlage seeehr zufrieden, sehr hoher detailgrad der Instrumente usw. (für meine Verhältnisse)
Das ist im Yaris leider kaum vorhanden. Irgendwie bin ich da doch etwas ein Audio-Phil geworden.
Daher wird einer der ersten Amtshandlungen eine schöne DIY Anlage sein.

Was bis jetzt geplant ist:
Front: Ground Zero GZTC 165.3
Heck: Serie, ev. GZTF Koaxial
Subwoofer: GZIW 200X-II mit kleinem geschlossenen Gehäuse.
Woofer-Amp hätte ich schon einen AXTON A200 rumliegen.

Allerdings bin ich mir noch unschlüssig über den DSP Verstärker für die Front.
Da wäre mir der AXTON A592DSP ins Auge gesprungen.
Aber reichen denn seine 60-70 Watt an 3 Ohm um das System mit einer Passivweiche zu bedienen?
Oder sollte ich mich für etwas anderes mit mehr bums entscheiden. oder gleich mehr Kanäle um das System ohne Weiche zu betrieben?
Ich höre viel Rock, Hiphop, House usw.


Ich will nicht allzu viel Geld ausgeben. Der DSP sollte natürlich auch taugen und am besten mit dem Handy kabellos bedienbar sein.
hab schon etwas Erfahrung im Carhifi Bereich sammeln können. Mein 200SX zb. hat ein 2Wege system bekommen mit einem Low Level DSP (der aber erstmal rausgeflogen ist da Großumbau)


Ihr werdet natürlich up to date gehalten, kann euch gerne einiges hier Dokumentieren falls Interesse besteht.

mein neuer Yaris GR4
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2020, 15:28
Gratuliere, sehr geiles Auto.
Front Aktiv, also keine Passivweiche - Hecksystem brauchst bei so einem kleinen Auto nicht.
Das Ergebnis hängt auch von den Einstellungen ab, der beste DSP nutzt nichts wenn Du ihn nicht einstellen kannst.

Ich würde jedem empfehlen der solche Fragen stellt zu einem Händler zu gehen, das wird sich aber mit Deinem Budget beissen....

Edit: leg noch ein paar Euro drauf und kauf die ESX XE4240-DSP da ist der DSP nicht so kastriert wie bei der Axton.
Kannst ja zur Not vorerst passiv betreiben und später mal einmessen lassen.

Edit2: Kommando zurück, 3 Wege Front aktiv brauchst natürlich 6 DSP Kanäle und da wirds teuer.
Wie baust das eigentlich ein?
Warum überhaupt 3 Wege?


[Beitrag von LexusIS300 am 30. Dez 2020, 21:22 bearbeitet]
Descent57
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Dez 2020, 00:54
hmmm.
Brainstorm: ich hab noch ein Rockfort DSR-1 rumliegen. ist halt ein purer DSP, aber wäre sicher geeignet.
Dann kann ich den 2Kanal Axton für die front Woofer verwenden und einen weiteren 4kanal axton für die mids und tweeter nutzen.
Die power würde auf jeden fall reichen um die Bude zu zerschießen.
So lass ich auch erstmal den Subwoofer weg. ist ja kein Problem den später nachzurüsten falls ich doch will


ich schreib nächstes Jahr mal ARS24 an, die sind ja fast Nachbarn.


ich möchte ein 3wege system verbauen, da mich das einfach überzeugt hat. Ich finde es klingt einfach sauberer.
Simon
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2021, 00:13
Ich abonniere den Thread mal.
Das Auto ist eines der geilsten Teile, die seit langem auf den Markt gebracht wurden.

Gewicht spielt hier eine extreme Rolle.
Bin gespannt, wie du den Spagat schaffst.

Und freundlich grüßt
der Simon
GR4
Neuling
#5 erstellt: 16. Feb 2021, 02:02
Hallo Leute,

bin über euer Forum gestolpert weil ich auch eins dieser Fahrzeuge besitze. Bin sehr gespannt auf die Erkenntnisse von Descent57. Wenn du Bilder von OEM Verkabelung bzw. die Stellen der Clips in den Verkleidungsteilen hast, wäre ich dir sehr sehr dankbar.

Ich habe mich an der ein oder anderen Stelle versucht ins Thema Car Audio einzulesen, bin als Mechatroniker auch nicht komplett Verständnislos, aber mir fehlt absolut die praktische Erfahrung um zu wissen, was am Ende eine sinnvolle Kombination von Komponenten ist....

Descent57, verstehe ich das richtig, dass du die OEM Headunit, also das Radio (oder wie auch immer) weiterverwenden willst? Das wäre für mich rein optisch erstmal mein bevorzugter Weg. Das bedeutet aber auch, dass man entweder High-Low-Adapter verwenden muss, oder einen Verstärker nutzen sollte, der den Radio Output als Input aufnehmen kann, bevor er die Signale weiter Verstärkt, ist das richtig so?

Ich habe mir tatsächlich noch kein Bild davon gemacht, wo überall und wieviele Lautsprecher verbaut sind....aber ich hätte jetzt erstmal an ein 2-Wege Komponenten System gedacht....vielleicht muss ich wirklich mal auf die Suche gehen, wo die Lautsprecher im Auto angebracht sind

Grüße
Simon
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2021, 09:56
Ich würde das Konzept des Wagens auch beim HiFi-System weiter verfolgen.
Klein, leicht, mit Power und sehr gute Umsetzung.

Ein moderner DSP-Verstärker mit ordentlich Leistung ist z.B der Helix P Six DSP. Hängt direkt am Originalradio und liefert ausreichend Leistung für das Fronsystem und einen Subwoofer.
Keine Zusatzbatterie, keine 50er Kabel, keine massiven Verteiler, ...

Als Frontystem etwas, das zum persönlichen Geschmack passt. Entweder eines, das angenehm im Hintergrund spielt und nie vom Fahren ablenkt oder etwas mit richtig Attacke, wenn man das Auto nicht so bewegen kann wie man gerade möchte und sich trotzdem austoben will.

Subwoofer ist fast Pflicht, weil das Frontsystem im Kleinwagen nicht weit runter kommt.
Der sollte einen guten Wirkungsgrad haben und mit dem Frontsystem harmonieren.
15 bis 30 Liter brutto muss man etwa einplanen.

Wenn man nicht viel Erfahrung hat, würde ich auf alle Fälle einen Profi hinzuziehen.
Das ist kein 4er Golf, in den man mal schnell was billiges reinspaxt.

Und freundlich grüßt
der Simon
Bastet28
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2021, 14:24
Simon sagt: Leistungsgewicht beachten.
So ist es. volle Zustimmung bei dem Auto


[Beitrag von Bastet28 am 16. Feb 2021, 14:24 bearbeitet]
Druckmaschine
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Feb 2021, 15:26
Ja geiler Hobel, hoffentlich einer mit Sperren. Würde einen kaufen wenn ich könnte. Hier würde ich mich aber eher auf weitere Diät konzentrieren.

Der Motorsound kommt ja laut einiger Aussagen im Innenraum auch aus den Lautsprechern. Entweder man deaktiviert das falls möglich oder es verträgt sich nicht mit der Umrüstung auf andere Lautsprecher.

Würde erstmal in realisierbare leichte 18Zöller mit Semis, investieren.
GR4
Neuling
#9 erstellt: 17. Feb 2021, 00:56
OT:
Ich weiß nicht welchen Descent57 hat, aber ich hab das Performance Paket mit den Sperren Das Mehrgewicht der Anlage kann ich verkraften, je weiter man die Komponenten nach hinten legt, desto besser wird das der Lastverteilung tun, die Hinterachse ist relativ leicht...Die Serienfelge 8x18 ist ne geschmiedete BBS Felge mit 8,2kg...viel Luft nach oben ist da nicht mehr...und der Michelin PS4S ist zwar kein Semi Slick, aber für die Landstraße perfekt...
OT Ende...

Ich habe vorhin nochmal geschaut...es ist oben mittig auf dem Armaturenbrett auch nochmal eine "perforierte" Blende, da wird wahrscheinlich auch nochmal ein Lautsprecher dahinter sitzen? (Bild01)

Bild01

Im Kofferraum ist unter dem Ladeboden der 12V Akku und viel Styropor, ich denke da lässt sich sicherlich ein Sub mit ner entsprechenden Kiste gut unterbringen...(Bild02 und Bild03)

Bild02 Bild03

Und zum Thema Motorensound im Innenraum...der simulierte Motorensound wird ja sicherlich irgendwo "im Radio" generiert, d.h. solange man die OEM Headunit weiterverwendet, sollte es da keine "Probleme" geben...ob der Sound dadurch besser oder schlechter wird...keine Ahnung. Ich hab zwar erst 300km auf der Uhr, ich persönlich kann aber nicht immer direkt erkennen wieviel von dem Motorklang tatsächlich gerade aus den Lautsprechern kommt, finde es ist dezent...
Bastet28
Inventar
#10 erstellt: 08. Mrz 2021, 02:10
simuliertes Motorsoundgeraffel kann für mich alles weg... würde ich keinen Pfifferling für geben, egal ob elektronisch oder über irgendwelche Resonatoren...
Audiklang
Inventar
#11 erstellt: 08. Mrz 2021, 03:38
hallo

das gitter im A-brett ist für nen centerspeaker den es in nen optionalen ab werk system gibt , würde ich stark vermuten

aber nen center braucht es nicht

kofferraum > da bekommst ja locker 2 endstufen + DSP + woofergehäuse rein und die OEM abdeckung würde weiterhin drauf passen > kein verlust von kofferraum

Mfg Kai
Suche:

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedToshi19
  • Gesamtzahl an Themen1.500.536
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.534.542

Hersteller in diesem Thread Widget schließen