Astell & Kern an HiFi-Anlage abspielbar

+A -A
Autor
Beitrag
revvot
Stammgast
#1 erstellt: 05. Nov 2020, 22:06
Hallo,

insbesondere für das Hören unterwegs spiele ich mit dem Gedanken mir eine A&K Modell Kann o.ä. anzuschaffen. Füttern möchte ich den mobilen Player mit ausgewählten Stücken aus meiner CD-Sammlung. Dateiformat sollten dabei verlustfreie flac.Dateien werden. Ich habe weder vor meine CD‘s zu verkaufen noch die komplett zu digitalisieren. Vielleicht könnt ihr mit folgender Frage helfen?
Kann ich die Songs auf den beladenen A&K Player auch an meine Hi-Fi Anlage anschließen und abspielen? Ist an meiner Anlage ein DAC notwendig den ich durchaus nachrüsten könnte?
Danke im voraus für Eure Rückantworten.

Beste Grüße,
Stephan
KarstenL
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2020, 22:48
Welche Anlage?

Zu den Fragen:

1: ja

2: nein, aber möglich, wenn gewünscht.

https://www.google.c...&cshid=1604605881221


[Beitrag von KarstenL am 05. Nov 2020, 22:51 bearbeitet]
revvot
Stammgast
#3 erstellt: 06. Nov 2020, 06:21
Mit einen Accuphase E-213 Verstärker würde ich den A&K Player gerne verbinden. Welche Anschlußmöglichkeit müsste denn dafür geschaffen werden? Digitaler Eingang ist bislang noch nicht vorhanden am E-213.
Lowlevel25
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Nov 2020, 10:08

revvot (Beitrag #3) schrieb:
Mit einen Accuphase E-213 Verstärker würde ich den A&K Player gerne verbinden.


Das ist easy. Einfach ein Y-Audio-Kabel vom A&K zu einem Aux-Eingang des Accuphase.

Z.B. so etwas hier:
https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_15_wpp_long.htm
KarstenL
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2020, 11:12
Der Accuphase hat mW keine 6,35 Klinke Mono Eingänge....
Ich denke eher so ein Kabel:
https://www.amazon.d..._apa_i_XsqPFbQDBX29M
Dient als Beispiel....
Eine digitale Übertragung ist über USB möglich.
Das Kabel ist in der Anleitung erwähnt.
Dafür brauchst du einen DAC mit USB B Eingang und Cinch Ausgang.
Ob es eine Nachrüst Platine für diesen Accuphase mit USB Eingang gibt musst du Mal nachsehen....mE nicht.
Lowlevel25
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Nov 2020, 11:16

KarstenL (Beitrag #5) schrieb:
Der Accuphase hat mW keine 6,35 Klinke Mono Eingänge....

Oha, Sorry, das hier wäre besser ;-)

https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_3_wcc.htm
revvot
Stammgast
#7 erstellt: 06. Nov 2020, 17:18
Danke für Eure Ratschläge.

Die Steckkarten für den Accuphase Verstärker DAC-30, DAC-40 und. DAC-50 haben diese digitalen Eingänge

https://pia-hifi.de/produkt/accuphase-dac-40/

DAC-10 & 20 sind nur mit optischen Eingang und Koaxkabel-Eingang ausgestattet.

Wenn ich den A&K über optisches Kabel oder USB verbinden würde, könnte ich also die flac-Musikdateien abspielen?
KarstenL
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2020, 17:26

revvot (Beitrag #7) schrieb:
Danke für Eure Ratschläge.

Die Steckkarten für den Accuphase Verstärker DAC-30, DAC-40 und. DAC-50 haben diese digitalen Eingänge

https://pia-hifi.de/produkt/accuphase-dac-40/

DAC-10 & 20 sind nur mit optischen Eingang und Koaxkabel-Eingang ausgestattet.

Wenn ich den A&K über optisches Kabel oder USB verbinden würde, könnte ich also die flac-Musikdateien abspielen?


sicher das die DACs noch lieferbar sind?

irgendwo habe ich mal gelesen, das die DAC Boards absichtlich klanglich "anders" (sanfter?) abgestimmt sind um "analoger" zu klingen.....

wäre das in deinem Sinne? der Astell wird bei dem Preis garantiert keinen schlechten DAC an Board haben und ich würde erst einmal mit einem Kabel versuchen....einen DAC (nicht preiswert) könnte man immer noch nachrüsten, wenn du einen bekommst....

btw würde ich es Zuhaue wohl eher mit einem Streamer versuchen (komfortabler...)


[Beitrag von KarstenL am 06. Nov 2020, 17:27 bearbeitet]
revvot
Stammgast
#9 erstellt: 06. Nov 2020, 19:29
Erhältlich ist die neuste Steckplatine DAC-50,

https://pia-hifi.de/produkt/accuphase-optionsplatine-dac-50/

ansonsten auf den Gebrauchtmarkt auch die Vorgänger-Modelle. Bei den ambitionierten Preisen hast Du nicht ganz unrecht, das ich dabei auch nicht so ganz weit weg von Streamer o.ä. bin.
Für das Hören-unterwegs bin ich ja auch im Moment mit einem IPod gerüstet...

Grüße,
Stephan
KarstenL
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2020, 19:51
für den Klang unterwegs ist mE eher der Kopfhörer als der Player zuständig.....von Störgeräuschen mal abgesehen.....aber da gibt es ja NC....

ICH würde eher in einen guten KH für unterwegs investieren und mich Zuhause mit Streaming beschäftigen....für das Geld des A&K bekommt man ja schon eine Roon Lizens und ein Stück der Hardware....


[Beitrag von KarstenL am 06. Nov 2020, 19:52 bearbeitet]
Ghoster52
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2020, 21:21
Bei einen vernünftigen DAP braucht man kein DAC mehr, der Line-Out reicht vollkommen.
RunWithOne
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2020, 23:23

Ghoster52 (Beitrag #11) schrieb:
Bei einen vernünftigen DAP braucht man kein DAC mehr, der Line-Out reicht vollkommen.

Wie wird denn bei dir der Lineout befeuert?
Nasi67
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Nov 2020, 15:06
Servus,

ich habe den A&K Kann welcher einen Line-Out hat (2,5mm balanced, 3,5mm not balanced).
Den Ausgang kann man in der Ausgangsspannung im Gerät selber festlegen.

Den A&K Kann habe ich direkt im meinen KHV Luminare verbunden, 3,5mm am A&K mit Y-Kabel auf den Line-In Cinch Eingang am Verstärker, das klappt wunderbar.
Alternativ, ich kenn die Anschlüsse vom Accuphase nicht, hier evtl. mit dem 3,5mm am A&K auf ein XLR am Accuphase.

Ein zusätzlicher DAC ist meiner Meinung nach überflüssig, da der DAC im A&K echt gut ist, meine persönliche Meinung.

Gruß
Frank
RunWithOne
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2020, 17:28
So mache ich das grundsätzlich auch. Bei den neueren Modell ist die LineOut Spannung einstellbar. Lediglich der KANN Cube bietet einen Mini XLR Anschlusss. Die Top Modell hatte idR auch einen optischen Ausgang. WLAN wäre ebenfalls noch möglich,

Bietet der Luminare keinen Durschliff, also wiederum auch ein Line Out?
Nasi67
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Nov 2020, 18:49
Doch, der Luminare kann auch durchschleifen.

Gruß
Frank
revvot
Stammgast
#16 erstellt: 10. Nov 2020, 19:36
Danke für Eure zahlreichen Antworten.

Die Anschlüsse Vorder-/Rückseite könnt ihr anhand vom Accuphase Datenblatt ersehen

http://www.accuphase.com/cat/e-213_g.pdf

Da ich einen Accuphase DP-57 CD-Player und T11 Tuner der gleichen Marke angeschlossen habe, bleibt wohl nur der Kopfhörereingang übrig?

Wegen der Nachfrage des KH:
Für unterwegs ist ein B&W P3 bzw. Grado SR225 an der Home-Anlage
KarstenL
Inventar
#17 erstellt: 10. Nov 2020, 19:54
auf der Rückseite ist der Line Eingang (Cinch) noch frei? der goldene..... der Recorder Eingang (Play) tut es auch....


[Beitrag von KarstenL am 10. Nov 2020, 19:56 bearbeitet]
Nasi67
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Nov 2020, 20:20
Das passt doch.

Du hast 3 unsymmetrische Anschlüsse wo aktuell 2 belegt sind, so hast Du einen noch übrig.
Oder Du gehst vom DAP, wenn vorhanden, gleich Symmetrisch auf den symmetrischen XLR Eingang.

Zwischen den Player und dem Verstärker einen DAC zu schalten ist meiner Meinung nach nicht nötig, gerade die etwas Höherpreisigen DAPs haben gute DACs intern.

Gruß
Frank
revvot
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2020, 21:12
Ja der Line-Eingang ist kürzlich frei geworden. Hatte bis vor 2 Wochen noch den Mediaserver der Telekom dort angeschlossen. Dazwischen einen preiswerten DAC von Oehlbach und weiter zum TV. Mittlerweile ist statt TV über die Stereo-Boxen zu hören, eine Soundbar eingezogen.

Eine DAP ist nicht vorhanden.

Dann muss ich ja jetzt nur noch den für mich passenden A&K finden...
revvot
Stammgast
#20 erstellt: 22. Feb 2021, 15:22
Hallo,
vielleicht könnt ihr mir noch mit einer Frage weiterhelfen, da ich es nicht so ganz verstanden habe:

Ich kann Klinke auf Chinch oder Klinke auf XLR am Accuphase-Verstärker anschließen, soweit verstanden. So ziemlich alle höherpreisigen haben einen DAC den ich bräuchte, auch ok.. Aber wenn ich eine symmetrische Verbindung zwischen DAP und Verstärker aufbaue ist die Qualität dann nicht wieder mit einer analogen Aufnahme vergleichbar?
Sorry ich tue mich da etwas schwer das zu verstehen, aber ihr schafft da sicher Abhilfe.

Wie ihr seht habe ich noch keine Entscheidung getroffen da ich immer noch auf der Suche nach dem passenden DAP bin. Eingrenzen konnte ich aber die Auswahl bislang auf A&K Kann oder SE100, Cayin N6 oder ein Sony Modell. Die Vorauswahl habe ich deshalb getroffen da die sich, so habe ich es gelesen, am Besten an meinen vorhandenen iMac anschließen lassen. Bei den Ibasso, Fiio usw. soll es nicht ganz so einfach sein. Weiterhin verfügen offenbar nicht alle Modelle über Internetradio.

Gruß,
Stephan
revvot
Stammgast
#21 erstellt: 11. Mrz 2021, 18:38
Ein Ibasso DX160 habe ich heute beim lokalen Händler bestellt, der hoffentlich in 3-5 Tagen abholbereit ist.

Danke für Eure Unterstützung bei meinen Fragen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Astell&Kern AK300 Review
Atreides am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  3 Beiträge
Astell & Kern AK240
ginpery am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  88 Beiträge
Astell & Kern 100 Versionen
*biwire* am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  12 Beiträge
Astell Kern rwak100 cover
Roooo am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  8 Beiträge
Astell&Kern AK380
AG1M am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  28 Beiträge
Astell & Kern 100 II
bakli am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  5 Beiträge
Astell & Kern Ultima SP1000
master030 am 22.05.2017  –  Letzte Antwort am 17.08.2017  –  37 Beiträge
Astell&Kern AK70 MkII
BartSimpson1976 am 20.09.2017  –  Letzte Antwort am 27.03.2018  –  52 Beiträge
Onkyo vs. Astell&Kern
bahnrat am 10.01.2019  –  Letzte Antwort am 09.09.2019  –  45 Beiträge
Astell & Kern SE100 Klangwunder ?
Settto am 03.01.2020  –  Letzte Antwort am 10.01.2020  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.870 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedtaktloos
  • Gesamtzahl an Themen1.528.885
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.058

Hersteller in diesem Thread Widget schließen