Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche Hires Player

+A -A
Autor
Beitrag
Madyx
Stammgast
#1 erstellt: 29. Dez 2020, 01:36
Hallo,

bin neu im HiRes Thema und benutze aktuell mein Iphone SE um Musik zu hören.
320er mp3 auf einem Sennheiser HD 4.4 BT

Nun möchte ich ich verbessern und habe mir Amazon hd geladen u d entsprechende flac.

Würde mich für einen Hires Player bis 300 € interessieren um die Vorteile von HiRes zu genießen.

Fiio M6/ M9 , Shanling m2x oder Hiby R3 Pro hatte ich gutes gelesen.

Kann einer der Player Amazon hd oder zumindest spotify abspielen und die Songs offline hörbar machen ?

Haben alle genug power um Kopfhörer wie Hifiman E400 / AudioTecnia msr7b anzutreiben ?

Oder sagt ihr in diesem niedrigen Preis Bereich lieber bei iphone plus Kopfhörer Verstärker mit ordentlichen Kopfhörern bleiben?

Danke für Eure Tips !
robomobil
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2020, 08:19
Der Hiby R3 kann weder Spotify noch Amazon.
Madyx
Stammgast
#3 erstellt: 29. Dez 2020, 10:11
d.h bleibt nur fiio m6/9 oder der Shangling m2x ?

Gibt es von pioneer oder Sony noch etwas in der Richtung?
Madyx
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2020, 11:51
Was mit dem Dragon fly Red?
robomobil
Inventar
#5 erstellt: 29. Dez 2020, 13:47
Das ist nur ein USB DAC und kein DAP. Wenn Du also am Rechner hörst. Eventuell funktioniert der über das Camera Connector Kit. Müsstest Du mal Tante Google fragen.

<edith>Sollte gehen</edith>


[Beitrag von robomobil am 29. Dez 2020, 13:49 bearbeitet]
Madyx
Stammgast
#6 erstellt: 29. Dez 2020, 14:06
Naja, da der aber auch 280€ kostet kann ich auch gleich dap wie n2x oder fiio
Nehmen
BartSimpson1976
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2020, 14:13
Shanling M3x ist im Anflug! Release im März!
Madyx
Stammgast
#8 erstellt: 29. Dez 2020, 14:28
Ok, lieber warten? Wo liegt der preislich ?

Eben Ultra hd Amazon Album 96khz versucht Auf iPhone abzuspielen
Aber das läuft viel zu schnell ???
Hatte das mit audials gezogen
AMIGA_500
Stammgast
#9 erstellt: 31. Dez 2020, 04:17
FiiO stampft in 2021 die Mittelklasse um M6 / M9 usw. ein; Fokus wird auf Oberklasse gerichtet. Mit der Performance von eben diesen M6 / M9 wird man nicht wirklich glücklich, wenn man Smartphones "gewohnt" ist. Der M6 beispielsweise kommt mit 768 MB RAM, das spürt man deutlich an allen Ecken und Enden. Der M7 ist keine wirkliche Steigerung, der M9 dann schon eher. Ich würde für den allerdings nicht soviel Geld ausgeben... Flüssige Bedienung geht dann eh beim M11, der kostet aber nochmal das Doppelte. M11 läuft aber ebenfalls ab, FiiO will in Q2/3 den Fahrplan bekanntgeben, derweil laufen Umfragen was Kunden bei DAPs und Verstärkern wünschen... Was ich so rausgelesenen habe, rentiert sich die Mittelklasse nicht mehr, wer genau nachlesen mag: --> KLICK to facebook

Vielleicht abwarten wie sich die Preise im Sale gestalten und vlt. günstig einen M11 erwischen, nachdem der M11 Pro derzeit ziemlich gehyped wird. Oder aber echt zu Shanling und Co. schielen... IBasso 160 ist auch noch ein heißer Kandidat in der Preisklasse...


[Beitrag von AMIGA_500 am 31. Dez 2020, 04:18 bearbeitet]
Madyx
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2020, 17:23
Denke werde erstmal iPhone mit btr5 oder Dragonfly benutzen. Audio tecnica msr7b dazu
Und iOS hires App.
Welche kostenlose könnt ihr da empfehlen?
Ghoster52
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2021, 13:58

rentiert sich die Mittelklasse nicht mehr

Wundert mich auch nicht aus mehreren Gründen...
Viele nutzen ihr Smartphone + In-Ears.
Veraltete (schwache) Hardware + verbugtes OS sind weitere Negativpunkte.
Stelle ich keine herausragende Anforderungen ist ein LG V20-50 vollkommen ausreichend. (Quad-DAC + KHV)
So ein Onkyo DP-X1 und co. ist dagegen veraltet und bietet keinen Mehrwert.
Ich behaupte mal, die "DAP-Gerätschaften" werden aussterben.
Madyx
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jan 2021, 15:21
Nur iPhone plus Dragonfly Black oder plus fiio btr5 ?
Headphones werden wohl die Audio tecnica msr7b / fiio fd1
Ghoster52
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2021, 17:32
Sollte man dem Hai-Reste Wahn nicht zu sehr verfallen,
reicht dein "iPhone plus Dragonfly Black plus KH" vollkommen.
Zu hause wäre die Kabelanbindung vorteilhafter.
Nix Funk nix Probleme.
Madyx
Stammgast
#14 erstellt: 01. Jan 2021, 19:04
Geht über Bluetooth hires überhaupt?

Reicht Dragonfly Black oder muss es red sein ?
Ghoster52
Inventar
#15 erstellt: 01. Jan 2021, 20:28

Reicht Dragonfly Black oder muss es red sein ?

Glaubensfrage , im Prinzip reicht ein "Sharkoon Gaming DAC Pro S V2".


Geht über Bluetooth hires überhaupt?

dazu gefunden (selbst nutze ich es nicht) ...

Hi-Res-Streaming: Bluetooth-Formate wie aptX HD und LDAC bieten nicht wirklich verlustfreies Audio und auch MQA ist kein verlustloses Format. Vielmehr gehen jeweils bei der Komprimierung Informationen verloren – ob man das wirklich hören kann, ist umstritten. Es gibt aktuell somit noch keine Möglichkeit, verlustloses Hi-Res-Audio zu streamen.


[Beitrag von Ghoster52 am 01. Jan 2021, 20:29 bearbeitet]
Madyx
Stammgast
#16 erstellt: 01. Jan 2021, 21:50
dh. ein black reicht ?

verbessert der auch den klang der flac ?
RunWithOne
Inventar
#17 erstellt: 02. Jan 2021, 21:58

Ghoster52 (Beitrag #15) schrieb:

Reicht Dragonfly Black oder muss es red sein ?

Glaubensfrage , im Prinzip reicht ein "Sharkoon Gaming DAC Pro S V2".

Im Prinzip reicht auch Omas Transistorradio. Es kommt immer auch den eigenen Anspruch und die Hörerfahrung an. Nicht zuletzt spielt auch der KH eine Rolle, ob er Unterschiede auch darstellen kann.
Madyx
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jan 2021, 22:19
Kh wird es wohl der Audio tecnica msr7b bzw. fiio fd1 oder Sony 1000xm3

Bringt ein kleiner dap die fiio m3 pro/ fiio m3k oder m6 überhaupt klanglichen Vorteil
Zum iPhone??

Was ist bester / empfehlenswerter dap bis 200/ 300€ ?
AMIGA_500
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jan 2021, 01:33
Nutze derzeit den FiiO M6 mit FiiO FD1; manchmal mit KZ ZS10 Pro.
Da, wo das iPhone XS auf maximaler Lautstärke spielt, ist der M6 bei Stufe ~75/80 von 120. Klanglich leistet der Chip im M6 echt gute Arbeit, da kommt das iPhone nicht mit. Kurz, der FD1 klingt am M6 auch bei gleicher Lautstärke besser als beim iPhone. Relativ deutlich bei FLAC; aber auch bei spotify offline mit 320 kbit/s noch leicht hörbar.

Der M6 wäre für mich perfekt für den täglichen Gebrauch, leider kommt er mit 768 MB RAM, was man leider immer wieder deutlich spürt. Suche selbst ein gleichwertiges Gerät (BT, Spotify) mit flüssiger Bedienung und gleichen Features, aber das gibt es scheinbar nicht, schon gar nicht um den Preis. Der M7 ist keine Verbesserung, der M9 auch kaum. --> INFO <--
Wären wir beim M11 / M11 Pro oder iBasso 160. Aber soviel mehr zahlen, nur um den Funktionsumfang eines M6 mit besserer Performance zu nutzen kommt nicht in Frage. Vlt. rüste ich DAP auf wenn sich mal IEM seitig was anderes ergibt, derweil lebe ich mit der relativ schwachen Performance des M6.
Mal sehen was 2021 bringt, vlt. mal in richtugn Shanling schielen oder abwarten was FiiO in der zweiten Jahreshälfte bastelt...
Madyx
Stammgast
#20 erstellt: 03. Jan 2021, 02:25
Bringt ein Gebrauchter fiio X5 III Was?
Hat doch gute Performance oder
Ghoster52
Inventar
#21 erstellt: 03. Jan 2021, 11:13
Die Fiios sind Wegwerfprodukte, durch Android bist Du in ein paar Jahren am A....
Es ist richtig, dass ein DAP bessere Klangqualität liefert.
Für Streaming und BT würde ich ein Smartphone vorziehen (bessere Hardware)
Für mehr "Klang" kannst Du einen Dragonfly oder eben scherzeshalber den Sharkoon bestellen,
dann kannst Du selbst entscheiden was besser klingt.
Die Mehrzahl der Bevölkerung kauft keine 5 Geräte und vergleicht, es wird 1 gekauft und gut ist.
Das menschliche Ohr gewöhnt sich an die gebotene "Klangqualität".
Fakt ist auch, jeder Kopfhörer klingt anders, hier sind die Unterschiede weit größer.
Man muss immer abschätzen, was will man "verschwenden" ???
Du kaufst ein Fiiio, der nächste sagt iBasso DX ist 160-220 ist besser, Du hast ein DX 220,
jetzt ist der Astell & Kern AKxxx besser, das Spiel geht unendlich...
Das "besser" ist subjektiv, meistens wird es nur richtig teuer!
Madyx
Stammgast
#22 erstellt: 03. Jan 2021, 11:23
DH doch iphone plus dragonfly plus Lightning Adapter?
Shangling m2x würde halt das gleiche kosten ?

Und eher dragonflyuoder btr5 um Bluetooth zu haben ?
Ghoster52
Inventar
#23 erstellt: 03. Jan 2021, 11:55
Kauf was dir gefällt und denk nicht drüber nach.
Der Shanling nutzt das gleiche OS wie z.B. ein XDuoo X3 II (ähnlich HiBy-Musik-App)
Ich höre keinen Unterschied zwischen xDuoo X3 II (AK4490 DAC) und LG V30 (Sabbre 9018 Quad-DAC).

Wenn ich anderen Klang will, nutze ich einen anderen KH, hier liegt mein Fokus,
Die Hardware spielt nur eine untergeordnete Rolle.


[Beitrag von Ghoster52 am 03. Jan 2021, 11:56 bearbeitet]
Madyx
Stammgast
#24 erstellt: 03. Jan 2021, 12:01
Nur was wenn ich über bt kh mit iPhone hören will?
Da bleibt ja nur kleinere Qualität oder?

DH eher Dragonfly als btr5 ??
Ghoster52
Inventar
#25 erstellt: 03. Jan 2021, 12:04
Über BT nutzt Du die Hardware im KH.
Dein Iphone sendet, der KH wandelt...

Beste "Klangqualität" ist über Kabel gegeben, weil verlustfrei.
Luximage
Stammgast
#26 erstellt: 03. Jan 2021, 12:54
Ich hatte den Dragonfly Red über Weihnachten hier in der Hoffnung einen klaren Klanggewinn für meine Kopfhörer mit Hires Dateien über Qobuz aus dem IPad Pro und meinem IPhone 11 zu bekommen.

Gestern habe ich ihn zurück geschickt.

Zumindest für meine Ohren hat er sich absolut nicht gelohnt. Das gleiche galt auch schon für einen Fiio X5III und einen Fiio K5 Pro, mit denen ich kaum Verbesserungen gespürt habe.

Mein absoluter Tipp: Lieber mehr in einen guten KH investieren und den dann eventuellen über einen Sharkoon Dac Pro S ( meine ich wirklich!!!!!, denn der gibt auch hochohmigeren Kopfhörern ganz schön Kraft) anschließen. Das Teil kostet nicht mal 30€ und ist echt erstaunlich.

Reicht bei mir, um einen 250OHM Beyerdynamic DT 1990 Pro anzufeuern. :Für meinen Focal Clear reicht er erst recht.
Madyx
Stammgast
#28 erstellt: 03. Jan 2021, 13:07
DH fiio X5, m6 etc bringt keinen klanggewinn ?
Dragonfly auch keinen besseren klang??

Suche aber auch etwas fürs iPhone, der Sharkoon doch nur pc oder?

Geht mir ja auch unterwegs
Ghoster52
Inventar
#29 erstellt: 03. Jan 2021, 13:54
Über einen "Lightning auf USB Adapter" sollte auch der Sharkoon gehen.
Du möchtest nicht wissen, was ich schon alles hier hatte an DAP, KHV & KH.
Ich höre wieder bzw. immer noch mit einem ollen iRiver H320 + OneOdio Pro 50
einfach und genussvoll Musik und kann es mobil in fast jeder Lebenslage nutzen.
Madyx
Stammgast
#30 erstellt: 03. Jan 2021, 14:00
Dh was empfiehlst Du?

Will unterwegs und zuhause schön hören

Habe 320er Spotify files sowie cd Qualität und Ultra hd von Amazon DH

Kh dachte an Audio tecnica msr7b, fiio fd1 als inear und ein paar bt wie Sony 1000mx3 oder so
AMIGA_500
Stammgast
#31 erstellt: 03. Jan 2021, 14:40
Die Sonys sind rausgeschmissenes Geld. Da bist du mit InLine PURE Air jedenfalls besser bedient, oder mit den Earfun AIR. Beide um die 50 Euro, klanglich aber deutlich höher anzusiedeln. Kommen mit BT 5.0, sehr guter Laufzeit, und mit wireless charging; die Earfun sogar mit in ear detection. Laufen auch am iPhone XS vernünftig.
Luximage
Stammgast
#32 erstellt: 03. Jan 2021, 15:03
Zum Sharkoon,

Der läuft genau wie der Dragonfly über einen Lightning auf USB Adapter völlig problemlos.

Ich habe zwischen den Jahren stundenlang die gleichen Songs als HIres im Wechsel über beide DACs gespielt.
Mit viel Einredungsgabe klang der Dragonfly vielleicht wirklich etwas feiner als der Sharkoon. Waren aber wirklich Nuancen und im Blindtest für mich wahrscheinlich nicht reproduzierbar.
Und es liegt nicht an meinen Ohren, denn der Wechsel zu einem anderen Kopfhörer hat jedesmal einen deutlichen Klangunterschied hervorgerufen.

Ich würde mir an deiner Stelle erst mal darüber klar werden, für welchen Einsatzzweck du den KH haben möchtest.
Mehr für unterwegs oder mehr für daheim. ( Unterwegs würde ich mal sagen bemerkst du den Unterschied aufgrund der Umgebungsgeräusche definitiv nicht)
On ear oder Over Ear, geschlossen oder offener. Dann würd ich mir einen KH holen, der nicht allzu schwer anzutreiben ist und auch so am Iphone läuft. Der Apple Lightning zu 3,5 headphone jack Adapter hat übrigens auch einen eingebauten DAC, der gar nicht mal so über ist.

Was du als mögliche KH für deinen Gebrauch schreibst ist schon ziemlich unterschiedlich.
Den Sony hab ich auch hier, der kommt allerdings nur bei längeren Flugreisen zum Einsatz. Ansonsten ist er weit weg von HIRES Musik.

Hast du eigentlich einen Gesamtetat?
Madyx
Stammgast
#33 erstellt: 03. Jan 2021, 16:14
Eher over ear. Da dachte an die Audio tecnica msr7b.
Unterwegs inear

Lohnt es Upgrade von 320kb auf hires. Oder nur bei
800€ kh ?
Madyx
Stammgast
#34 erstellt: 03. Jan 2021, 16:38
Eher over ear. Da dachte an die Audio tecnica msr7b.
Unterwegs inear -> fiio fd1?

Lohnt es Upgrade von 320kb auf hires. Oder nur bei
800€ kh ?

Irgendwie sehr unsicher geworden ob alles überhaupt lohnt

Der Lightning usb Apple Adapter ja auch teuer

Kann man ja fast dap wie fiio m6 für kaufen
Luximage
Stammgast
#35 erstellt: 03. Jan 2021, 16:43
Da kann ich nur für mich sprechen.

Wenn ich entspannt daheim auf dem Sofa über wirklich gute Kopfhörer höre, dann merke ich zumindest gefühlt einen gewissen Unterschied zwischen 320kb Spotify Songs auf der einen und 24bit 96 khz Files abgespielt über Qobuz und Audirvana auf der anderen Seite.
Der Unterschied ist zumindest bei mir aber schon sehr gering und nur im Direktvergleich wahrnehmbar.

Wichtiger ist da schon ob der KH vom Wirkungsgrad ausreicht.
Ich hab hier noch einen 600 OHM Beyerdynamic T1 liegen, den ich mit einem KHV sogar über das Iphone genug Musik entlocken kann. Ohne den KHV macht es definitiv keinen Spaß.
Es gibt aber viele KH, die recht niederohmig sind und einen hohen Schalldruckpegel haben.
Ist nicht unbedingt eine Frage des Preises.

Der erste KH der mir wirklich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hatte, war ein Beyerdynamic DT 880 für rund 130€. Bis heute fast unerreicht was damals für ein Wow Effekt spürbar war. Mit 32 OHM über das Iphone super!


Heute mache ich es auch so.
Unterwegs hab ich einen Apple Airpod Pro oder einen Aventho Wireless dabei.
Daheim entspannt mit offenen Over Ears.
Madyx
Stammgast
#36 erstellt: 03. Jan 2021, 17:06
Habe die hifiman e400 hier zum Test. Klang top aber khv fehlt und das
Offene stört zuhause da meist abends höre und Kids Pennen.

D.h. iPhone plus Lightning usb Adapter plus sharkoon
Dac s mit ordentlichem kh

Welche kh sind mich zu empfehlen zu testen ? Bis 250/300€

Overear zu am besten
Ghoster52
Inventar
#37 erstellt: 03. Jan 2021, 17:13
90% deiner Klangqualität bringt dein zukünftiger KH,
danach kann man entscheiden ob noch ein KHV benötigt wird.


Irgendwie sehr unsicher geworden ob alles überhaupt lohnt

Je mehr antworten, je unsicherer wirst Du, weil eben jeder eine andere Meinung hat...
Klang vom KH wird sehr subjektiv wahrgenommen.
Die Mehrzahl der Bevölkerung kann schon MP3 von CD nicht unterscheiden,
für das geschulte Ohr (wenn man weiß, worauf zu achten ist) wird & ist es einfacher.
Pauschal ist "High Res" überbewertet.
Im Fluss findest Du auch günstige Lightning-Adapter


[Beitrag von Ghoster52 am 03. Jan 2021, 17:14 bearbeitet]
Madyx
Stammgast
#38 erstellt: 03. Jan 2021, 17:22
Im Fluss ???

DH cd Qualität mit 44khz oder 320kb reicht?

Welchen kh bis 250€ sollte ich noch testen ??
Luximage
Stammgast
#39 erstellt: 03. Jan 2021, 17:25
My thoughts

Für den Preis für mich ein Top Angebot mit 60 Tagen Rückgaberecht und mit 32 OHM absolut ausreichend.
Allerdings halboffen.
https://www.beyerdynamic.de/dt-880-edition.html


Geschlossen und eher punchy was den Bass angeht. Macht aber Spaß.

https://mezeaudio.eu...gold-wood-headphones
Ghoster52
Inventar
#40 erstellt: 03. Jan 2021, 17:29
Amazon...


Welchen kh bis 250€ sollte ich noch testen ??

Wegen der Kinder wahrscheinlich eher geschlossene Hörer.
Neutral, Bassbetont, oder Badewanne (leichte Höhen und Bassanhebung) ???
KH zu empfehlen ist immer schwierig, jeder Hörer klingt anders und jeder hat ein anderen Geschmack.
Madyx
Stammgast
#41 erstellt: 03. Jan 2021, 19:01
Jo eher geschlossen over ear. Was sind in ear !?
Ghoster52
Inventar
#42 erstellt: 03. Jan 2021, 19:49
Miniatur KH für den Gehörgang
Beispiel
Madyx
Stammgast
#43 erstellt: 03. Jan 2021, 22:36
Denke ein paar geschlossene für zuhause,
Ein paar inears ( fiio fd1) und ein paar Bluetooth

Anker soundcore Life p2, Anker soundcore Life q30,
Bowers & Wilkins PX5, Beats Studio 3, bose qc 35,
Sony 1000mx3
Madyx
Stammgast
#44 erstellt: 04. Jan 2021, 15:33
Tips / Empehlungen ?
Pd-XIII
Inventar
#45 erstellt: 04. Jan 2021, 16:25
Beim iPhone 8 war noch ein Adapter von Lightning auf 3,5mm Stereoklinke dabei. Für IEMs wie den oben erwähnten KZ sollte das doch vollkommen ausreichend sein. Den Adapterwahn den die Apple Produkte teils mitbringen würde ich nicht mit machen wollen: iPhone -> USB Adapter -> DAC -> Kopfhörer. Das wären mir zwei Sachen zu viel für eine mobile Kette. Dann lieber ein ordentlicher BT Hörer. Unterwegs geht eh schon zu viel verloren(also nicht nur hinsichtlich Klang ;-))

Zum Thema "was lohnt" meine eigene Erfahrung: Ich habe einen Blindtest durchgeführt mit flac, ogg und mp3. Das wurde abgebrochen weil ich gemerkt habe, dass ich eigentlich nur rate. Ich höre den Unterschied nicht und das macht mir auch nichts aus. Ich weiß von vielen hier im Forum, dass sie die gleiche Erfahrung gemacht haben. Und selbst von denjenigen, welche es heraushören können/wollen, geben viel an, die Unterschiede fast nur im Direktvergleich benennen zu können. Solange ich diesen nicht habe und einfach gute Musik(Stichwort) hören möchte gehe ich mit der Aussage "HiRes ist überbewertet" vollkommen mit.

Beim Thema DAP bin ich leider raus, obwohl ich auch eher dazu neige einen extra Player zu verwenden. In meinem Fall ist das der mittlerweile aus der Zeit gefallene FiiO X1, der weder zu empfehlen ist (Steuerung) noch in dein Anforderungsprofil passt (Musik nur von SD Karte). Ich bin zwar auch auf der Suche, aber noch nicht intensiv genug, als dass ich dazu etwas beisteuern könnte.

Kopfhörer ist schwierig zu empfehlen, da man über deine Vorlieben eher wenig weiß. Wenn Geschlossen, leicht anzutreiben, neutrale Wiedergabe, gute Verarbeitung und hohe Auflösung gefragt sind kommt mir direkt der Beyerdynamic T5p in den Sinn. Ich habe meinen gebraucht für knapp unter 300€ geschossen und mit diesem auf Anhieb zufrieden. Dafür braucht es aber eben Glück und Geduld sowie die Akzeptanz, für einen gebrauchten Hörer doch noch so viel Geld auszugeben.
Alternativ könnte man den "kleinen Bruder" T70p ausprobieren. Der wird auch nicht mehr hergestellt und man bekommt ihn gebraucht auch mal um die 200-250€.
Am Ende kommt es aber darauf an, was dir gefällt und um das zu ergründen muss du erst einmal herausfinden, was dir gefällt. Dafür kannst du dir jetzt zig Hörer anhören, was momentan noch schwerer ist als sonst(außer man lässt sie sich heim liefern und schickt sie dann wieder zurück). Oder du investierst in Erfahrung und kauft dir einen günstigen aber guten Superlux HD irgendwas und hörst dich in diesen herein um herauszufinden, was dir bei diesem fehlt oder was dir an ihm gut gefällt. Der Hörer ist hier im Forum recht bekannt und kann deshalb als Ausgangsreferenz hergenommen werden.

Oder du nimmst die bereits empfohlenen KZ ZS10pro, wenn du eh auf der Suche nach IEMs für unterwegs bist. Auch die sind hier bestens bekannt und du kannst deine Hörgewohnheiten erst einmal ergründen.
Madyx
Stammgast
#46 erstellt: 04. Jan 2021, 17:38
Wird ja immer schwieriger
Ghoster52
Inventar
#47 erstellt: 04. Jan 2021, 17:50

Je mehr antworten, je unsicherer wirst Du, weil eben jeder eine andere Meinung hat...


KH muss man selber hören und dann entscheiden, einige suchen ihren KH Jahre...
Pd-XIII
Inventar
#48 erstellt: 04. Jan 2021, 18:04
...und wenn sie ihn gefunden haben suchen sie einfach trotzdem weiter

Ach ja, auf eine Aussage von dir wollte ich noch kurz eingehen:


Madyx (Beitrag #34) schrieb:


Lohnt es Upgrade von 320kb auf hires. Oder nur bei
800€ kh ?



Ungeachtet, ob man es persönlich wahrnehmen kann: HiRes bei Kopfhörern bedeutet nichts anderes, als dass Frequenzen bis 40kHz wiedergegeben werden können. Dass dies die Wahrnehmungsfähigkeit des menschlichen Ohres bei weitem übertrifft sei nur am Rande erwähnt.
Am Preis, lässt sich pauschal nichts ableiten. Wenn ich meinen Grado RS1i (UVP damals 870€) gegen meinen Hifiman HE 4XX (damals 140$)vergleiche, möchte ich schon klar feststellen, dass der HE in jeder Hinsicht der bessere Hörer ist...sogar hinsichtlich Materialwahl und Verarbeitung. Die von mir erwähnten Superluxe sind rationell betrachtete wirkliche Wundertüten, speziell im Angesicht ihres Preises.
Madyx
Stammgast
#49 erstellt: 04. Jan 2021, 18:18
Ok, dh nicht so auf das hires fokussieren.

Was mit Beyerdynamic dt770 ?
Pd-XIII
Inventar
#50 erstellt: 04. Jan 2021, 18:28
Tja, ist eben der Studio Klassiker. Mir hat er nicht gefallen, weil der die Mitten(Stimmpräsenz) zu sehr betont. Ist aber Geschmacksache. An dem Tag fiel meine Entscheidung auf den T90, den ich aber heute nicht mehr ohne EQ hören kann. War eben mein erster richtiger Kopfhörer und auf dessen Basis entwickelt man sich ja auch oft weiter. Etwas ausgeglichener soll der Custom Studio sein, bei welchem auch der Bass anpassbar ist.
Madyx
Stammgast
#51 erstellt: 04. Jan 2021, 20:36
AKG 701/ 702 /712
Superlux 638 evo
Philipp Fidelio x2/x3



Überlege was probehöre im Bereich bis 300 €
Madyx
Stammgast
#52 erstellt: 04. Jan 2021, 20:36
AKG 701/ 702 /712
Superlux 638 evo
Philipp Fidelio x2/x3



Überlege was probehöre im Bereich bis 300 €
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Player für HiRes
Taeubi am 14.08.2021  –  Letzte Antwort am 15.08.2021  –  4 Beiträge
Suche HIRES Player
clapton123 am 12.08.2018  –  Letzte Antwort am 12.08.2018  –  4 Beiträge
HiRes Player bis 400 ? ?
Richi666- am 19.12.2021  –  Letzte Antwort am 23.12.2021  –  11 Beiträge
Kaufberatung "Hires Player"
deepestpurple am 22.07.2020  –  Letzte Antwort am 08.08.2020  –  89 Beiträge
Suche kompakten Hires-Player
musv am 03.04.2021  –  Letzte Antwort am 11.03.2022  –  42 Beiträge
Hires Musik nur mit Hires Kopfhörer?
Nickmatz am 21.06.2020  –  Letzte Antwort am 23.03.2021  –  30 Beiträge
Neuer Mp3 oder HiRes Player bis 150 ?
Taeubi am 02.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.09.2018  –  9 Beiträge
Hires Wiedergabegerät
r4nz3n am 02.04.2018  –  Letzte Antwort am 03.04.2018  –  10 Beiträge
Qobuz HiRes iPhone DAC
Liquid_Spirit am 22.01.2019  –  Letzte Antwort am 26.01.2019  –  4 Beiträge
Deutschnahe Firma für Hires Player
darkarth am 30.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2020
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedZiegelstein75
  • Gesamtzahl an Themen1.529.235
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.743