Klangqualität von Playern bei Wifi/Bluetooth unterschiedlich?

+A -A
Autor
Beitrag
fratres
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2014, 02:30
Sorry,
bin absoluter Neuling im mobilen Hifi-Bereich und traue mich jetzt mal, folgende Anfänger-Frage zu stellen:

macht es klanglich überhaupt einen Unterschied, ob ich ein File (sagen wir FLAC) von einem günstigen (Sansa, Galaxy Wifi) oder teuren (J3) MP3-Player, einem günstigen Smartphone oder einem Tablet abspiele, wenn ich ausschließlich zu Hause über kabellose Boxen höre, entweder Wifi oder Bluetooth?

Oder andersrum gefragt: wirken sich die unterschiedlichen DAC-Chips in den Geräten in erster Linie auf die Klinkenausgänge und damit auf die Klangqualität bei hochwertigen Kopfhörern aus, oder haben sie auch Einfluss auf den kabellosen Empfang?
wertzius
Stammgast
#2 erstellt: 11. Nov 2014, 10:45
Richtig, der Dac hat nur Auswirkungen auf die analogen Ausgänge.
In kabellosen Boxen sitzt wieder ein eigener Dac.
Trotzdem ist die Wiedergabe per Bluetooth oder Wifi keineswegs gleich, sondern abhängig von der verwendeten Codecs und Übertragungsstandards.
Bei Bluetooth solltest du darauf achten, das beide Geräte aptX unterstützen, das sichert die beste Übertragungsqualität.
fratres
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Nov 2014, 18:30
Großartig, wertzius,
ganz herzlichen Dank für Deinen erhellenden Beitrag! Das ist schon mal eine große Hilfe.

Somit brauche ich ja anscheinend gar keine teuren MP3-Player mit tollem DAC, sondern kann mich auf günstigere, gut bedienbare Geräte konzentrieren.

Wi-Fi wäre vermutlich die bessere Lösung, aber ich möchte ja die Musik direkt vom Mobilgerät ohne zusätzlichen Netzwerkspeicher abspielen, da scheidet ja z.B. Sonos aus, wenn ich das richtig verstanden habe. Welche Wi-Fi-Variante bleibt denn dann überhaupt?

Und wenn es dann doch Bluetooth sein sollte, meinst Du also, ich sollte auf apt-x achten? Ist das bei Boxen bis ca. 200,- Euro hörbar? Und gibt es da empfehlenswerte? Die Bose Soundlinks und JBL Charge 2 haben ja anscheinend kein apt-X. Vielleicht lieber aktive Boxen ohne BT nehmen und dann einen apt-X fähigen Empfänger vorschalten?

Und gibt es überhaupt MP3-Player, die apt-x abspielen? Habe jetzt auf Anhieb nur den alten Zen x-fi3 gefunden, die Galaxy Wifis können es anscheinend nicht. Dann wäre es vermutlich besser, sich ein entsprechendes Smartphone (habe keins und will auch keins zum telefonieren) oder Tablet zu holen, mit dem Nachteil der geringeren Akkulaufzeit?
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2014, 19:19
Die Klangqualität der Lautsprecher ist hier wohl eher der limitierende Faktor! Die sind so schlecht, dass es vermutlich egal ist, welcher Codec verwendet wird. Prinzipiell ist Bluetooth im Nachteil, da hier das Signal immer umgewandelt wird. Aber letztlich ist das nun nicht kriegsentscheidend. Die kleinen Lautsprecher können ja ohnehin große Teile des Frequenzspektrums nicht wiedergeben und das auch in keiner besonders hohen Lautstärke.

Das heißt nicht, dass das nun schlecht klingen muss! Es soll nur verdeutlich, dass du an anderer Stelle ansetzen musst, um eine bessere Klangqualität rauszuholen.
wertzius
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2014, 20:03
Es Muss ja kein portabler Lautsprecher sein! Ein paar ordentliche Lautsprecher bekommt man ja schon für 150€, um die Küche kabellos zu beschallen reicht es ja. Also würde sich ein aptX Adapter anbieten. Es gibt einige gute in der 40€ Klasse.

Den Unterschied von SBC (auch SBC High) zu aptX höre ich sofort und ich hab wohl eher Holzohren.

Als Player mit aptX würde sich der Sony NWZ-A15 anbieten.
Als Smartphoneplayer vielleicht ein Blackberry Z10? Das ist günstig, hat auch einen guten Kopghörerausgang und mit Neutronplayer gibt es einen sehr guten Audioplayer für das Gerät.
fratres
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Nov 2014, 23:04
Vielen Dank für Eure Antworten!
Langsam kommt Licht ins Dunkel.

Also angenommen, aptx macht wirklich einen Unterschied, selbst bei Lowcost-Boxen. Dann müsste ich mich leider von den von mir mittlerweile irgendwie favorisierten Galaxy-Wifi-Playern verabschieden, die haben ja kein aptx.

wertzius, welche Aktivboxen so um die 150,- Euro meinst Du denn z.B., und was wäre ein empfehlenswerter aptx-Adapter für um die 40,- €?

Wäre z.B. eine Kombi aus diesen Boxen
http://www.canton.de/de/hifi/onwall-plus/plus-media-3
und diesem Receiver
http://geizhals.at/d...adapter-a990562.html
eine sinnvolle Kombi, um aptx mit Standard-Aktiv-Boxen abzuspielen, oder kann man bei solchen Boxen aptx gleich sparen, weil man in der Liga sowieso keinen Unterschied zu Standard-BT mit SBC hört?

Oder lieber Monitor-Boxen wie die hier
http://geizhals.at/d...-farben-a584876.html oder passive Klassiker a la JBL Control One mit Mini-Verstärker (z.B. sowas http://www.amazon.com/gp/product/B0049P6OTI?pldnSite=1) bzw. gleich DALI Zensor 1 mit Mini-Verstärker?

Oder kann man dann besser gleich BT-Boxen wie z.B.
Creative Ziisound-D5 oder Sony SRS-X5 nehmen, oder dann gleich ganz ohne aptx diese hier
http://geizhals.at/de/terratec-concert-w1-weiss-a1118413.html oder die hier, immerhin Stereo: http://geizhals.at/de/microlab-h30bt-a1054471.html?

Am liebsten wären mir ja schlichte weiße Stereo-Boxen, aber das muss nicht sein.
Hier gibt es ja eine ganze Reihe an aptx-fähigen Speakern, kann halt nur nicht sagen, ob die irgendwas taugen:
http://www.aptx.com/category/portable-speakers

Der vorgeschlagene Sony aptx-Player ist mir ehrlich gesagt zu teuer, ebenso das Blackberry. Ich dachte so an max. 150,- Euro für das Abspielgerät. Da wäre dann ja vielleicht ein Samsung S3 Mini (halt dann Smartphone, wollte ich ja eigentlich nie haben) oder z.B. ein Galaxy Tab 3 8.0. Beide vermutlich mit keinem guten DAC, aber das wäre ja bei aptx dann zu vernachlässigen. Allzu häufig werde ich das Gerät nicht mit mir herumtragen, und gute Kopfhörer habe ich auch nicht.

Und dann noch ganz kurz zu der vorgeschlagenen Wifi-Lösung, da es bei aptx dann ja doch einige Einschränkungen in der Geräteauswahl gibt: gibt es denn überhaupt eine Wifi-Lösung, die sich mit einem nicht-Apple-Player realisieren lässt (ohne zusätzlichen Netzwerkspeicher)?
In diesem tollen Artikel
http://stereos.about...Is-Right-For-You.htm
werden ja einige Möglichkeiten aufgezählt, ist davon irgendwas aktuell machbar?
Und was ist mit dem angesprochenen Feature, dass Bluetooth-Geräte, die beide die gleichen Codecs erkennen (also z.B. mp3 bzw. FLAC), gar nicht über den SBC-Codec laufen müssen, sondern die Dateien direkt ohne erneute Kompression streamen können. Gibt es da mittlerweile funktionierende Lösungen?

Es wäre toll, wenn Ihr noch ein paar Antworten für meine Fragen hättet.
fratres
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Nov 2014, 12:28
Hallo,
hm, da hab ich wohl ein bisschen zu viel Text fabriziert, kann verstehen, dass das abschreckt. Sorry.

Es wäre aber toll, wenn sich noch jemand finden würde, der mir dazu kurz was schreiben könnte. Vielleicht sollte ich das ganze reduzieren auf das folgende:

wertzius, welche Aktivboxen so um die 150,- Euro meinst Du denn z.B., und was wäre ein empfehlenswerter aptx-Adapter für um die 40,- €?
wertzius
Stammgast
#8 erstellt: 19. Nov 2014, 13:15
Also empfehlenswerte aktive Studio Monitore bis 150€ gibt es einige.
So zum Beispiel: http://www.thomann.de/de/samson_media_one_5a.htm
Dazu einen entsprechenden Bluetoothreceiver, z.B: http://www.amazon.de...etooth/dp/B00KMS7HFG und fertig!
norot
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Nov 2020, 11:42
Ist zwar schon älter der Post aber ich habe mal eine grundlegende Frage.
Die Übertragung läuft ja bei Bluetooth quasi digital über verschiedene Standards.
Aber unterscheidet sich die Klangqualität/Spektrum bei der Übertragung selben Standards von verschiedenen Handys?!
Also zb. klingt der selbe Kopfhörer mit verschiedenen Handys unterschiedlich?!
Scurl
Stammgast
#10 erstellt: 17. Nov 2020, 18:07
BT selber überträgt die Daten aber komprimiert. So als wenn Du eine MP3 erstellen würdest.
Je höher die Übertragungsrate, je besser die Quali.

Daher sollte man im Normfall die Musik als unkomprimiertes Material wie FLAC abspeichern und das höchstmögkliche BT Protokoll zur Übertragung nutzen, was Player und Kopfhörer anbieten. In meinem Fall wäre das LDAC.

Nimmt man nun MP3, dann komprimiert der BT Codec die Datei erneut, die ja schon zuvor als MP3 komprimiert wurde....

Der Rest hängt dann von diversen Wandlern / Kopfhörerverstärker etc. ab.

Heisst, Du müsstest also generell erstmal die gleichen Vorraussetzungen zum Test schaffen
Ausgangsmaterial: FLAC
BT Codec: der höchste der geht, am besten halt LDAC oder der AptX HD.
Alles andere wird man testen müssen. Von der Theorie her ist eben unkomprmiertes Material sowie der höchstmögliche BT Codec generelles Minimum um den Rest bestimmen zu können.
Basstian85
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2020, 18:39

norot (Beitrag #9) schrieb:
bei der Übertragung selben Standards von verschiedenen Handys?!
Also zb. klingt der selbe Kopfhörer mit verschiedenen Handys unterschiedlich?!

Der "Kopfhörer selbst" sollte immer identisch klingen, schließlich befindet sich die Klangrelevante Hardware wie DAC/Verstärker im Kopfhörer selbst. Es geht wenn, dann um die über Bluetooth empfangenen Daten. Und wenn die gleichen Audiodaten über die gleiche Bluetoothvariante&einstellungen, und in der Software alles gleich ist, dann sollten sich die Player bzw. smartphones eigentlich klanglich nicht unterscheiden...


[Beitrag von Basstian85 am 17. Nov 2020, 18:46 bearbeitet]
norot
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Nov 2020, 19:56
Genau darum geht es mir, zb. Verschiedene Hersteller, Betriebssysteme iOS, Android, etc...
Das das eine Gerät z.B neutraler , das andere Bassiger die Signale rausschickt...
schließlich gibt es es auch noch Software Equalizer in den Geräten und wer weiß was die Hersteller für neutral halten?!


[Beitrag von norot am 17. Nov 2020, 20:00 bearbeitet]
Goldene_Zitrone
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Okt 2021, 15:57
Ich grabe das hier mal wieder aus, da mich genau dieselbe Frage auch gerade beschäftigt.

Mein derzeitiges Smartphone Samsung Galaxy A41 unterstützt leider kein Bluetooth AptX, meine Nubert Lautsprecher hingegen schon (AptX HD).

Daher möchte ich mir ein neues Smartphone anschaffen, welches einen möglichst guten Klang via Bluetooth AptX HD wiedergeben kann.

Macht es da jetzt einen Unterschied, ob ich ein teures und für seinen guten Klang bekanntes Gerät wie z.B. das Sony Xperia 5 II nehme oder einfach irgendein Mittelklassegerät, das aber ebenfalls AptX HD senden kann?

Vom Prinzip her reicht mir ein Mittelklasse-Smartphone nämlich völlig aus...
Scurl
Stammgast
#14 erstellt: 22. Okt 2021, 21:57
Wichtig ist, dass Sender und Empfänger den gleichen (hochwertigen) BT Codec können und das Telefon die Musik sauber an die Nubert LS überträgt. Die Decodierung selber erfolgt dann im Nubi LS. Also, am Ende ist der Decoder in der Nubi Box entscheident.

Heisst, das Telefon sollte die Music sauber und ohne Probleme über AptX HD übertragen können, dann ist alles okay. Das musst Du halt prüfen. Wenn das Telefon und das BT Modul ein vernünftiges ist, sollte es hier keine Probleme geben.
Di wirst lachen, HiRes Player können z.B. einiges richtig gut und einiges eben nicht. BT wird zumeist vernachlässigt und somit kommt es bei den teuren HiRes Playern oftmals zu Problemen die ein normales 0815 Smartphone halt nicht hat....Schizo...ist aber so.

Also, versuch ein normales Mittelklasse-Smartphone was das BT Signal stabil genug in der höchsten Auflösung übertragen kann, dann sollte es passen.
Thomaswww
Stammgast
#15 erstellt: 23. Okt 2021, 11:50


Daher möchte ich mir ein neues Smartphone anschaffen, welches einen möglichst guten Klang via Bluetooth AptX HD wiedergeben kann.

Macht es da jetzt einen Unterschied, ob ich ein teures und für seinen guten Klang bekanntes Gerät wie z.B. das Sony Xperia 5 II nehme oder einfach irgendein Mittelklassegerät, das aber ebenfalls AptX HD senden kann?

Vom Prinzip her reicht mir ein Mittelklasse-Smartphone nämlich völlig aus...




Hallo Zitrone, ich stand vor genau der gleichen Frage, habe mir ein Mittelklasse Handy mit Apt-x HD gekauft und war sehr enttäuscht, als ich den Klang über BT gehört habe.

Leider reicht es nicht mehr aus die Datenblätter der verschiedenen Android Handys zu vergleichen.

Der Spielverderber heißt "Sound Optimierung", im ROM der Hersteller als Android Dienst tief im System eingenistet, vom User nicht mehr deaktivierbar!

Beispiel: Poco X3 Pro
Ein stinknormales Quallcomm Snapdragon 860 Handy mit Andoid 11 und MIUI 12.5, BT 5.0 und Apt-x HD

Auf diesem handy laufen viele Xiaomi Dienste, die teilweise über die GUI nicht abschaltbar sind. So wie die beiden Dienste "com.miui.audioeffect" und "com.miui.misound".
Diese sorgen dafür, dass alle Töne des Handys (auch BT Musik) durch die nicht abschaltbaren EQs laufen. Man hat als User die Wahl zwischen "Smart, Music, Movie". Off gibt es nicht!
Eine Erklärung, oder Bild der EQ Bänder, was diese Profile machen gibt es auch nicht!

Wie ist mir das aufgefallen: Ich habe eine Ablöse für mein iPhone 11 Pro gesucht. Dafür habe ich mich mit vielen meiner BT Lautsprecher verbunden und Musik über Spotify Premium 320kbit abwechselnd mit dem iPhone und dem Poco X3 Pro gehört. Dabei ist mir ein deutlicher Unterschied zwischen den beiden Handys aufgefallen. Selbst mit billigsten BT Lautsprechern wie dem Tribit MaxSound Plus!

Darauf hin habe ich im Internet gesucht und den nicht abschaltbaren EQ und diese MIUI Dienste gefunden, die alle Audiosignale so verschlimmberssern.

--> Aber es gibt Hilfe: Man kann die MIUI Dienste dauerhaft deaktivieren bzw deinstallieren!
Wie das geht habe ich In diesem Beitrag beschrieben.

Nun klingt mein Poco zu 99% wie mein iPhone auf den BT Lautsprechern.

/edit: Board Code geht irgendwie nicht.


[Beitrag von Thomaswww am 23. Okt 2021, 11:54 bearbeitet]
Scurl
Stammgast
#16 erstellt: 23. Okt 2021, 11:54
Komisch.. Ich kenne es genau andersherum.... dass EQ und co. generell nicht gehen bei BT Übertragung... da sieht man mal wie jeder sein eigenes Süppchen kocht
ChristianKurz
Stammgast
#17 erstellt: 23. Okt 2021, 12:07

Scurl (Beitrag #16) schrieb:
da sieht man mal wie jeder sein eigenes Süppchen kocht


Ja leider, hier macht Google zu wenig Vorgaben. Allgemein hätte ich gerne einen Schalter der einen Ausgang auf klassisch Line Out stellt (mit festem Pegel, ohne EQ oder sowas). Die Audio Ausgabe wird auf Android im allgemeinen sehr stiefmütterlich behandelt, z. B. bei meinem Xperia 5 ist kein richtiger System-EQ installiert.

Wie es unter iOS da genau aussieht weiß ich nicht, da ich mich mit diesem System eher weniger beschäftige.
Basstian85
Inventar
#18 erstellt: 23. Okt 2021, 12:54

Scurl (Beitrag #16) schrieb:
dass EQ und co. generell nicht gehen bei BT Übertragung

Das geht idR immer. Du verwechselst das warscheinlich mit "Bit-perfect" (ASIO, WASAPI etc)
Scurl
Stammgast
#19 erstellt: 23. Okt 2021, 17:35

Basstian85 (Beitrag #18) schrieb:

Scurl (Beitrag #16) schrieb:
dass EQ und co. generell nicht gehen bei BT Übertragung

Das geht idR immer. Du verwechselst das warscheinlich mit "Bit-perfect" (ASIO, WASAPI etc)

nope. Zumindest bei diversen "MP3 Playern" war und ist EQ via BT nicht usus. Die letzten Sony Walkman unterstützten keinen EQ bei LDAC. Einer der Gründe, warum ich von Sony umgestiegen bin.... mag sein, dass das bei Smartphones heute mit EQ normal ist, aber auch in den Anfangszeiten gabs zumindest bei Android keinen systemweiten EQ, der vor allem auch über BT übertragen wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MP3-touchscreen-bluetooth-wifi
tomwde am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  25 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Archos-Playern 160GB (705 WiFi oder 605 WiFi) - Alternativen?
textliner am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  2 Beiträge
Klangqualität von Palm und Händies?
weegee am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  5 Beiträge
Klangqualität: Cowon vs. Meizu
ralf19601956 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  12 Beiträge
Klangqualität von guten MP3Playern
Benni222 am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  4 Beiträge
Klangqualität von Tablets
cordon02 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  2 Beiträge
Thema: Klangqualität
Gordaxxx am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.09.2014  –  2 Beiträge
Preisexplosion bei MP3-Playern
Avenger_Zero am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2008  –  8 Beiträge
Marshall Bluetooth Lautsprecher Leistungsaufnahme?
neusüseler am 26.10.2020  –  Letzte Antwort am 24.11.2020  –  5 Beiträge
Aufladen von Mp3-playern
Dioskurides am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedDavidlie2002
  • Gesamtzahl an Themen1.529.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.432