Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Bestes Musik-Smartphone?

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi-Junkey
Stammgast
#1 erstellt: 07. Mrz 2014, 12:26
Moin Moin

bin auf der Suche nach ein neues Smartphone, was in Sachen Musik sehr weit oben liegen soll, sodass ich keinen externen DAC oder KHV (gut je nach dem, kommt auf den KH an) mehr brauche.
Zur Auswahl habe ich mal ein paar Modelle:

1. HTC One
2. LG G2
3. Sony Xperia Z1
4 Samsung S3, S4 oder doch S5?

Welches der Smartphones hat einen sehr guten Soundchip?
XdeathrowX
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2014, 12:27
Welche Kopfhörer / In-Ears benutzt du?
Hifi-Junkey
Stammgast
#3 erstellt: 07. Mrz 2014, 12:36
Benutze BD DT770 Pro 250 Ohm und Shure SRH 1840. Also nur Over-Ear.
Hifi-Junkey
Stammgast
#4 erstellt: 07. Mrz 2014, 22:19
Kennt sich jemand damit aus und kann mir helfen?
atreju85
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 07. Mrz 2014, 23:01
Ich habe bisweilen das S3 (das ich auch Rund um die Uhr als MP3-Flac-Player verwende), das HTC One und das Xperia Z1 mal "behören" können, jedoch mit In-Ear. Würde jetzt pauschal behaupten, dass du da mit keinem der drei unzufrieden werden würdest.
Obwohl ich sehr stark vermute, dass du so etwas, wie ein Fiio E06 benötigst.
Plus: eigentlich liebäugelte ich ja dem LG G2 hinterher, wegen dem Soundchip, aber da das Gerät keine Micro-SD schlugt, bringt der verbaute Soundchip auch nicht soviel.
Ich würde an deiner stelle jedenfalls auf die Tests des Galaxy S5 warten. Da soll, laut Gerüchteküche, ein süßer neuer Wolfson-Chip verbaut sein, der hoffentlich unsere Herzen aufblühen lässt.
XdeathrowX
Inventar
#6 erstellt: 08. Mrz 2014, 08:40
Da du keine In-Ears benutzt ist zumindest der Ausgwangswiderstand nicht von belang.

Der Shure sollte auch kein Problem für jedes Telefon darstellen.

Der Beyer könnte, aufgrund des hohen Widerstandes, erstens nicht laut genug sein und zweitens auch klanglich von einem pKHV profitieren.

Warum nicht den Beyer für zu Haus und den Shure für Unterwegs wählen.
xylemi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mrz 2014, 09:49
bin ja geneigt zu sagen, dass du da mit dem iphone demn besten sound bekommen würdest
Hifi-Junkey
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mrz 2014, 12:09
Habe jetzt das One und ich muss sagen, der Klang ist echt fantastisch, viel viel besser als bei meinen alten One X.
Von Samsung und Iphone halte ich nichts. Samsung besteht nur aus Kunststoff und beim Iphone zahlste die Marke.
peacounter
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2014, 12:17
Wobei beim iPhone natürlich auch der wiederverkaufswert sehr stabil ist und man diesbezüglich außer der Kapitalbildung eigentlich keine Nachteile hat.
Klanglich sind die Dinger auf jeden fall ordentlich und bei mehrwege-inears gibt's wenig Alternativen.
Da die aber nicht im Raum stehen ist das kein Argument.
Hifi-Junkey
Stammgast
#10 erstellt: 09. Mrz 2014, 13:25
Also das neue iPhone 5s soll ja nicht so das Klangwunder sein. Da soll das iPhone 4s deutlich die Nase vorne habe. Und laut Tests soll das One deutlich die Nase vorn haben auf dem Smartphonemarkt was den Klang angeht. Naja Klang ist und bleibt immer noch subjektiv und es hängt auch viel mit den KH zusammen, wie gut der Klang letztendlich ist. Das iPhone bzw generell die Marke Apple hat einen guten Wiederverkaufswert, was ja wiederum für ihre Produkte spricht. Aber für mich ist und bleibt es eine überteuerte Marke.
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 09. Mrz 2014, 13:39
klar, ist wie bei mercedes.
die autos sind auch nicht so viel besser als andere aber man zahlt deutlich mehr und kriegt ne magere ausstattung.
trotz allem bleibt der wiederverkaufswert und so ist auch ein MB idr kein großes minusgeschäft.

unterm strich besteht ein produkt ja nicht nur aus performance sondern auch aus image und identifikation des kunden damit.
insofern ist apple nicht überteuert da die produkte auf allen gebieten überzeugen können.
das paket ist "rund" und der wiederverkaufswert bestätigt das.

ich bin kein apple-fanboy aber habe mich in den letzten jahren mehr und mehr von den produkten überzeugen lassen.
iphone, mac-netzwerk in der firma und ipad als "musikserver" in der demo arbeiten bestens zusammen und sind bisher völlig störungsfrei.
ich hasse es, mich mit rechnern auseinanderzusetzen und seit wir vor gut drei jahren umgestellt haben, läuft alles reibungslos.
früher kam immer alle paar monate n profi wegen der alten rechner.
die kosten hab ich jetzt nicht mehr an der backe!


zum 5s kann ich nix sagen.
ich hab das 5er und es ist ordentlich.
das 4s war von der ausgangsimpedanz her etwas besser und das 4er war dahingehend auch messtechnisch echt ein traum!
ich kenne zwei leute, die sich ein 4er NUR als player vom gebrauchtmarkt besorgt haben und sehr glücklich damit sind.
aber der unterschied an meinen diversen multi-ba-in-ears ist im direktvergleich zu meinem 5er wirklich nicht dramatisch.
das sind nuancen...


[Beitrag von peacounter am 09. Mrz 2014, 13:40 bearbeitet]
Hifi-Junkey
Stammgast
#12 erstellt: 09. Mrz 2014, 13:57
Naja heut zu Tage kann sich so gut wie jeder ein iPhone kaufen bzw. mit einen Handyvertrag besorgen, da spielt das Geld kein so große Rolle mehr.
Und ich glaube nicht das ein HTC One schlechter ist als ein iPhone 4 oder 5.
Bin von der Marke HTC überzeugt, produzieren gute Smartphones für einen angemessenen Preis. Und die Technik ist auch Top. Heut zu Tage tun sich die Handyhersteller sowieso nicht mehr so viel unterscheiden von der Technik her und jedesmal immer 600€ auf den Tisch legen, wenn ein neues Smartphone rauskommt ist ja auch bescheuert.
peacounter
Inventar
#13 erstellt: 09. Mrz 2014, 14:05
ich finde nicht, dass es einen unterschied macht, ob ich mein handy über einen vertrag finanziere oder auf ein mal bezahle.
wer sich da einwickeln läßt, ist wirtschaftlicher volltrottel, oder?

zu htc kann ich dir nix sagen.
ich hab jetzt auch keine große lust nach der ausgangsimpedanz zu suchen.
ob die geräte unterm strich (also einkauf und verkauf gegengerechnet) günstiger sind, bezweifle ich aber.
die enorm guten wiederverkaufswerte werden oft vergessen, wenn das aplle-bashing so richtig heißläuft.
mit den macs hier in der firma habe ich auf jeden fall schon jetzt jede menge geld gespart und wenn ich sie irgendwann verkaufe, wirds nochmal richtig erfreulich...


[Beitrag von peacounter am 09. Mrz 2014, 14:06 bearbeitet]
John22
Inventar
#14 erstellt: 09. Mrz 2014, 14:26

peacounter (Beitrag #11) schrieb:
ich kenne zwei leute, die sich ein 4er NUR als player vom gebrauchtmarkt besorgt haben und sehr glücklich damit sind.aber der unterschied an meinen diversen multi-ba-in-ears ist im direktvergleich zu meinem 5er wirklich nicht dramatisch.
das sind nuancen...


Plus mich, aber als Neukauf vorletztes Jahr, auch wegen multi-ba-in-ears.
loluser770
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Mrz 2014, 19:27
http://www.focus.de/digital/handy/handy-charts/

In den Focus Online Handy Tests wird auch auf die Soundqualität eingegangen. Dazu benutzt der Tester UE 11 Pro! Der macht also keine Messungen, sondern definiert den Klang per Gehör. Find ich so wesentlich realitätsnäher.
Anscheinend tut sich da nicht viel beim Sound. Da sind SGS4, HTC One und iPhone 5S ja fast gleichwertig, könnt ihr das bestätigen?
Hifi-Junkey
Stammgast
#16 erstellt: 27. Mrz 2014, 15:01
Das Samsung S4 habe ich noch nicht getestet und vom IPhone 5s ließt man im Internet nicht so positives was den Klang angeht. Da soll Apple es mit dem 4s besser gemacht haben. Zum HTC One kann ich sagen, dass der Klang über denn KH-Ausgang sehr gut klingt. Wenn man dann noch einen sehr guten KH dran anschließt hat man eine kleine und mobile "Stereo-Anlage".
Zum S4 kann ich noch sagen, dass das S3 über KH´s besser klingen soll. Also auch Samsung hat einen Schritt zurück gemacht.
Aber Klang ist und bleibt subjektiv, jeder hat eine andere Meinung und ein anderes Empfinden. Also immer schön selbst testen.
loluser770
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Mrz 2014, 15:34
Komisch, nach dem Focus Test klingen iPhone 4S und SGS4 gleich, das S3 minimal schlechter.
Ich habe eine Zeitschrift von Hifi Digital, wo audiophile MP3-Player getestet werden. Da klingt das S4 im Vergleich matt und ausgelaugt, so wird es dort beschrieben. Der iPod Touch 5G (klingt sicher genau wie ein iPhone 5(?)) soll eine ganz Klasse besser spielen als das S4.

Klang würd ich nicht immer als subjektiv bezeichnen. Ich habe einen uralten Pioneer PD-7300 CD-Player. Das Ding erzeugt einen wahnsinnig kräftigen, stressfreien, transparenten Sound. Im Vergleich zum Handy sind es Welten (was ist das auch für ein Vergleich? ). Wenn die Meinungen beim Sound (zwischen iPhone 4(S) und 5(S)) auseinander gehen, denk ich mal, dass die Unterschiede gering sind, da die Psyche mal mehr mal weniger als das Ohr gehört hat.


[Beitrag von loluser770 am 27. Mrz 2014, 15:46 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 27. Mrz 2014, 15:42
es kommt auch immer sehr darauf an, was man an das gerät anschließt und was man persönlich als gut empfindet.
wenn bei einem multi-ba die höhen absacken, kann das ja durchaus auch als angenem empfunden werden und eine messtechnisch schlechtere kanaltrennung führt bei einem kh ohnehin oft zu einer angenehmeren räumlichkeit (ungewolltes crossfeed).
CornDrums
Stammgast
#19 erstellt: 18. Jul 2014, 17:15
Wenn die Handys mittlerweile alle schon guten Klang bieten,
warum kauft man dann noch z.B. einen FiiO X5, pKHV o.ä.?
Plane nämlich eigentlich mir en FiiO X1 gegen Cowon i9 auszutauschen,
aber kann ich dann nicht genau so gut z.B. Lumia 930 holen ?

Gruß,
Cornelius
peacounter
Inventar
#20 erstellt: 18. Jul 2014, 17:20
entweder um lautstärke zu gewinnen oder um die ausgangsimpedanz zu optimieren.
Leipziger
Stammgast
#21 erstellt: 01. Aug 2014, 06:13
Habe jetzt das Samsung Galaxy S5 angetestet, das schlägt sich soweit recht ordentlich. Mit Mehrtreiber-IEMs ist der Frequenzgang zwar nicht schnurgerade, aber akzeptabel. Hier am Fischer Amps FA-3 XB:

FA3XB @ S5

Was mich etwas stört, ist die (wohl Android-typische) grobstufige Lautstärkeregelung. Das können die Äppler besser. Vielleicht gibt es ja auch irgendeine App, die ich noch nicht kenne.

Für den Alltagsgebrauch reicht das S5 aber. Mit PowerAmp gibt es dann auch recht brauchbares Gapless.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Aug 2014, 12:39
Das S4 hat einen recht geringen Ausgangswiderstand, wenn ich mich richtig erinnere, soll jedoch an niederohmigen InEars verzerren.
Schade, dass ich es nicht durchgemessen habe, als ich es damals besaß - aufgrund Nichtgefallens verkaufte ich es bereits nach wenigen Wochen.
Hifi-Junkey
Stammgast
#23 erstellt: 13. Sep 2014, 08:52
So möchte den Thread gerne mal wieder zum Leben erwecken.

Es sind ja jetzt wieder neue Smartphones draußen:
IPhone 5S (bald sogar das IPhone 6)
HTC One M8
Sony Xperia Z3 (Ende diesen Monats)
Samsung Galaxy S5
LG G3

Hat jemand schon Tests gesehen, wie die Ausgangsimpedanz am KH-Ausgang ist? Laut Recherche im Internet soll ja das IPhone 4 noch immer am besten bis jetzt abgeschnitten haben.
Vom IPhone 6 und Z3 kann man noch nicht groß berichten, aber wie verhält sich zB. das One M7 zum One M8? Oder wie ist das IPhone 5S, Galaxy S5 und das LG G3?
Hifi-Junkey
Stammgast
#24 erstellt: 15. Sep 2014, 16:18
Also laut Internet soll das IPhone 4/4s noch immer das beste sein. Hat jemand Erfahrungen mit dem HTC One M8?
Mulokaj
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 19. Sep 2014, 10:28
/push Das Thema würde mich auch intressieren. Vorallem Iphone 5S,6 und Sony Xperia Z3 Compact.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 19. Sep 2014, 11:52
Und hier wieder die Frage - welcher Kopfhörer/InEar kommt zum Einsatz?
frying_dutchman
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Sep 2014, 12:41
Hallo, genau nach diesem Thread habe ich gesucht.

Ich habe im Moment die Creative Aurvana Live und bin damit recht zufrieden. Ich bin aber auch bereit, mir irgendwann einmal Kopfhörer im Bereich 150€ zu kaufen, aber das eilt nicht so.

Im Moment habe ich ein OnePlus One und bin mit der Audioqualität sehr zufrieden. Ich habe den Eindruck, dass die Audioqualität besser als mein Nexus 4 ist, aber vielleicht bilde ich es mir auch nur ein.

Das OnePlus ist ja ein echt tolles Smartphone, aber auf ide Dauer ist es mir glaube ich etwas zu groß, deswegen bin ich auf der suche nach einem Smartphone mit guter Audioqualität, von den Abmessungen her aber kleiner als das OnePlus. Ein Samsung S4 hatte ich mal, das hat mich aber nicht so abgeholt. Vielleicht waren es auch die falschen Kopfhörer dafür.

Bei Tests im Internet wird oftmals leider nur auf die Lautstärke eingegange und nicht auf die Qualität an sich. Was nützt mir ein Smartphone, was laut aufspielt, ansonsten aber wie eine Karre Mist klingt?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 19. Sep 2014, 15:31
Bügelkopfhörer reagieren zum Glück nicht sonderlich empfindlich auf die Ausgangsimpedanz des Smartphones (es sei denn, sie ist exorbitant hoch, was
jedoch nur in seltenen Einzelfällen eintritt).
Von daher ist es eigentlich eher irrelevant, welches Smartphone du wählst.
Von Klangunterschiede kannst du auch nur wirklich reproduzierbar berichten, wenn du die Lautstärke per Messgerät angeglichen hast.

Bei Bügelkopfhörern ist die Auswahl also eigentlich nicht eingeschränkt.

Mit einem iPhone oder HTC One M8 z.B. bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Mulokaj
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 19. Sep 2014, 15:54
Koss pPorta Pro und Sony MA900. Gescheite In-Ears sollen auch noch folgen.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 19. Sep 2014, 16:05
Gescheite InEars = Mehrtreiber BA InEars?

Entweder, du beschränkst dich auf die Standardempfehlungen (iPhone 4, 4S, das 5 geht auch noch), oder du holst dir eines, das dir gefällt und
besorgst dir noch einen pKhV in Form eines FiiO E17 o.Ä..
Blackberry hat soweit ich weiß auch niederohmige Kopfhörerleitungen, ebenso das HTC One M8. Das Galaxy S4 besitzt zwar auch einen
geringen Ausgangswiderstand, soll bei geringen Impedanzen jedoch zum Verzerren neigen.
Mulokaj
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 19. Sep 2014, 19:47
Mein Fav wäre das 4S nur habe gehört es soll mit IOS8 ruckelig laufen... Und ja strebe an mir mal Mehrtreiber BA In-Ears zu besorgen..
Hifi-Junkey
Stammgast
#32 erstellt: 20. Sep 2014, 07:02
Ich betreibe der Zeit ein HTC One M7 mit Flac-Dateien und den Shure SRH1840.
Und meine Frage ist, ob es eine Verbesserung wäre, wenn ich mir das neue HTC One M8, Sony Xperia Z3 oder IPhone 5S/6 holen würde.
Und ob meine Kopfhörer vielleicht für Smartphones nicht so geeignet sind?

Und um es noch hinzuzufügen, ich verwende nicht den Standard HTC-Player, sondern verwende PowerAmp.


[Beitrag von Hifi-Junkey am 20. Sep 2014, 07:35 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 20. Sep 2014, 07:45
@ Mulokaj: es wird ja niemand gezwungen, iOS 8 zu installieren. Dass die älteren iPhones mit den neuen Betriebssystemen nicht ganz so gut
zurechtkommen, kann ich bestätigen. Ein Downgrade der Firmware ist jedoch möglich.

Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich das iPone 3G hatte und es nach einem Jahr elendig langsam wurde, dank Apples (absichtlicher?)
Verlangsamung durch die neueren OS. Ein Jailbreak brachte damals Abhilfe.

Von daher kannst du ruhig zum iPhone 4S greifen, mit iOS 7 ist es performancetechnisch sehr gut.

@ Hifi-Junkey: Der Shure ist ein gutmütiger Kopfhörer, eine Verbesserung würde ich da nicht sehen.
Unterschiede könnte es geben, wenn du die Lautstärke sehr weit bis kurz vor Anschlag anhebst.
Hifi-Junkey
Stammgast
#34 erstellt: 20. Sep 2014, 09:15
Den KH meinte ich nicht, da ich diesen einfach spitze finde. Meine Verbesserung war auf die Ausgangsquelle bezogen, ob sich das lohnen würde mein geliebtes One M7 mit einem M8, Z3 oder einem 4s/5s zu ersetzen?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 20. Sep 2014, 11:48
Du hast meine Aussage nicht ganz verstanden.
Da der Shure ein gutmütiger Kopfhörer ist, wird ein Quellentausch keine Qualitätsverbesserung bringen, es sei denn vielleicht,
du bist mit der Lautstärke nahe am Anschlag.
Hifi-Junkey
Stammgast
#36 erstellt: 20. Sep 2014, 14:36
Okay. Ich dachte immer nur, dass es auch viel mit der Quelle zu tun hat. Also was für ein DAC das Smartphone hat und welche Audioqualität man verwendet. Deswegen verwenden auch welche externe DAC's. Oder liege ich das falsch?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 20. Sep 2014, 16:01
Heutzutage sind die verwendeten DAC- und Verstärkerschaltungen größtenteils hochwertig genug, als dass man an einem
unkritischen Kopfhörer keine nachvollziehbaren Unterschiede mehr hören kann.

Über den Sinn und Unsinn von externen DACs kann man elendig lang diskutieren, wie auch beim Thema MP3 vs FLAC oder
CD vs Vinyl und kommt nie auf einen gemeinsamen Nenner.

Wenn du willst, kannst du ja mal testen - wirklich objektive Aussagen kannst du dann aber nur bei einem per Messgeräten angeglichenen
Pegel der Geräte tätigen.
Hifi-Junkey
Stammgast
#38 erstellt: 20. Sep 2014, 16:40
Stimmt da haste recht, die tun sich heute kaum noch was. Man gibt eher viel mehr Geld aus als es nötig gibt, also wenn ich mir jetzt ein neues Smartphone zulegen würde, was ja quatsch wäre. Aber man ist ja irgendwie trotzdem auf der Suche nach etwas besseren. Weißt Du ob das One M7 High res files abspielen kann oder muss ich mir dafür einen Coup x3 zulegen?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 20. Sep 2014, 16:54
Einen FiiO X3 benötigst du nicht, lediglich die Neutron Music Player Applikation, welche 4,62€ im Google PlayStore kostet.
Mulokaj
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 20. Sep 2014, 16:58
Kurze Frage nochmals. Ist das Iphone 4S klanglich besser als das 5 bzw. 5S? Und falls jemand schon Erfahrung mit dem 6er hat wäre es cool wenn er dies kundtun würde.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 20. Sep 2014, 17:01

Mulokaj (Beitrag #40) schrieb:
Kurze Frage nochmals. Ist das Iphone 4S klanglich besser als das 5 bzw. 5S?


Ja. Seit dem iPhone 4 ist die Audioqualität für BA InEars direkt am iPhone kontinuierlich gesunken.
Mulokaj
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 20. Sep 2014, 17:27
Okay falls ich mir ein 4S zulegen sollte, wäre der Klangunterschied zu meinem Xperia Z sehr groß? Merke ich bei meinen aktuellen KH da schon was oder ist der unterschied nur bei Mehrtreiber In-Ears vorhanden?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 20. Sep 2014, 17:36
Mit dem Koss sollte es keine/geringe (ich weiß nicht mehr bei welchem, aber bei einem Sony Smartphone der Xperia Reihe
soll sich der Klang durch ein Update geändert haben) geben, mit Multi BA InEars wird der Unterschied wohl wesentlich größer ausfallen.
Hifi-Junkey
Stammgast
#44 erstellt: 20. Sep 2014, 19:52
Sollte Fiio X3 heissen, haste aber gut erkannt. Wenn ich aber die 24/96 Musik auf mein One drauf schmeiß, ist es sehr schnell voll. Ich kann den Speicher leider nicht erweitern. Lohnt es sich denn überhaupt so hochauflösende Musik auf sein Smartphone drauf zu schmeißen? Wie sind denn die Apple Produkte also die Iphones in Bezug auf 24/96 Dateien? Werden diese abgespielt? Der Nachteil wäre dann aber auch wieder die Speichererweiterung.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 21. Sep 2014, 07:49
Die iDevices von Apple unterstützen keine HiRes Dateien, auch nicht mit RockBox.

Solltest du bei Downloadportalen HiRes Dateien gekauft haben, könntest du diese in normale 16/44.1 Dateien umwandeln,
der klangliche Unterschied zwischen vielen normalen CDs und HiRes Downloads kommt nämlich nur dadurch zustande,
dass die HiRes Dateien anders gemastert wurden.
Hifi-Junkey
Stammgast
#46 erstellt: 21. Sep 2014, 08:13
Okay das spricht ja wiederum nicht grad für Apple. Aber ist es denn auch wirklich wichtig High Res Files auf einen Smartphone zu hören?
"CD-Qualität" dürfte doch eigentlich ausreichen? Ich persönlich finde die Kombination aus dem One M7 und dem Shure ziemlich gut, nur will gerne wissen ob es noch besser geht. Wirkt sich denn ein anderer Player auf dem Smartphone auf den Klang aus?
Aber CD´s wurden doch vorher auch mit 24bit aufgenommen und nachträglich dann in 16bit gemacht, damit diese auf die CD draufpassen?
Und wenn ich die 24bit Dateien zu 16bit umwandle, dann habe ich doch auch wie beim Mp3 Verluste was den Datenmengen angeht?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 21. Sep 2014, 08:17
Natürlich hast du dann auch Verluste, diese liegen jedoch außerhalb des hörbaren Bereiches.
Meiner Meinung nach ist der Hype um HiRes unbegründet, aber dazu soll sich jeder selbst eine Meinung bilden.

Ob sich ein anderer Player auf dem Smartphone auf den Klang auswirkt? Ich weiß es nicht, kann es mir jedoch
nicht so recht vorstellen.
Hifi-Junkey
Stammgast
#48 erstellt: 21. Sep 2014, 08:30
Aber dann kann ich doch weiterhin bei dem bleiben was ich mache und zwar schön weiter CD´s kaufen, diese in flac rippen und dann entweder über meine Boxen hören oder über mein Smartphone/KH.
Spar ich mir das Geld für die High Res und kauf mir sofort CD´s.
Wollte das einfach mal ausprobieren wie sich High Res anhören, da meine Boxen einen 24/96 DAC haben. Und dann habe ich mir noch die normale CD bestellt, die erst noch ankommt, mal abwarten, ob ich da einen Unterschied raushöre.
Ich finde sowieso, dass es für mich bei elektronischer Musik schwerer ist, einen Unterschied herauszuhören.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 21. Sep 2014, 16:26
Sollte es einen Unterschied geben, liegt dies daran, dass bei den HiRes Aufnahmen des Albums anders gemastert wurde.
Wenn du die HiRes Files herunterkonvertierst und bspw. mit dem ABX PlugIn in Foobar einen Blindtest machst, ergibt
sich bestimmt eine Treffergenauigkeit von 50%.
Hifi-Junkey
Stammgast
#50 erstellt: 24. Sep 2014, 13:09
Habe mir ja auf highresaudio ein Album gedownloadet und das gleiche Album habe ich mir auch als CD gekauft. Die CD habe ich heute in flac gerippt und habe beide Alben mit meinen Boxen verglichen und musste feststellen, dass ich keinen Unterschied bemerkt habe.
Entweder ist mein Gehört nicht so gut? Oder er ist sehr schwer herauszuhören.
Auf jeden Fall weiß ich jetzt für mich, dass ich mir ruhig weiterhin CD´s kaufen kann und diese in flac rippe. Kommt ja für mich aufs gleiche raus.
Wenn ich mir jetzt ein IPhone 5S zu lege, muss ich ja alles flac-Dateien zu alac-Dateien konventieren oder hat der Appstore von Apple einen Player, der flac´s abspielt?
-MCS-
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 24. Sep 2014, 15:57
Dann wurde das gleiche Mastering verwendet.

Nativ spielt das iPhone keine FLAC Dateien, but there's an app for that, heißt es ja so schön.
Wenn du den integrierten Player verwenden möchtest, musst du deine FLAC Dateien, logischerweise in ALAC umwandeln,
wozu ich dir auch raten würde, denn der originale Apple Player ist sehr gut durchdacht und übersichtlich, finde ich.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony Xperia Z1 UMTS
donfamilie am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  3 Beiträge
Bestes Foto Smartphone.
siegiw am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  11 Beiträge
Verzweifelte Suche nach einem Budget-Smartphone
tillterilltilltill am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  6 Beiträge
[Kaufberatung] Smartphone bis 400(+/-50?)
Nysar am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  2 Beiträge
Smartphone-Wechsel
Radsportler am 06.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  5 Beiträge
suche neues Smartphone
zaimen am 23.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  17 Beiträge
Kaufberatung für Handy oder Smartphone
ops75 am 28.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  11 Beiträge
Welches neue Smartphone?
KDTRCH am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.06.2017  –  4 Beiträge
Musik Smartphone max. 300?
edm² am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  17 Beiträge
Smartphone mit physischer Tasatur gesucht
Bass_hunter am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 166 )
  • Neuestes MitgliedHiFive08
  • Gesamtzahl an Themen1.389.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.096