Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Xduoo X3 --> Rockbox etc.

+A -A
Autor
Beitrag
Topmatz86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mai 2016, 11:32
Hallo Leute, ich finde der Xduoo X3 hat wirklich einen eigenen Thread verdient. Ich selbst habe den Player seit einigen Tagen und bin begeistert vom Klang. Die Einstellungsmöglichkeiten sind dagegen sehr spartanisch mit der normalen Firmware, aber es gibt bereits einen inoffiziellen Rockbox Port!
Darum und um alles andere rund um den Xduoo X3 DAP soll es in diesem Thread gehen.

Erstmal paar Links:

Zunächst die offiziellen Informationen über den X3 von der Xduoo Page:
http://www.xduoo.com/xduoo/EnProductShow.asp?id=62

Hier die wichtigen Downloads wenn der X3 gerockboxed werden soll:
http://xvtx.ru/rockbox/download.htm

Das Manual:
http://xvtx.ru/rockbox/manual.htm

Der einfachste und sicherste Weg geht wie folgt:

For first time installation follow this steps:

1) Download bootloader (update-to-rockbox-xxx.zip) and rockbox system’s archives (rockbox-full-xxx.zip);
2) Rename update-to-rockbox-xxx.zip to update.zip and write to the root of the micro SD-card without unpacking.
3) Unpack rockbox-full-xxx.zip to the root of the micro SD-card. System folder .rockbox must be placed at the root of this memory card. Card must be formatted to FAT16 or FAT32. Filesystems ExFAT, NTFS, EXT3/4 does not supported!
4) Install this SD- card to the X3 slot number 1;
5) Be sured that your X3 is totally charged. Normally update your player. To do this, in the menu "Setting" select "Upgrade";
6) The process of flashing must to begin. After successful installation Rockbox will start automatically


Ich selbst habe mich noch nicht rangewagt, aber werde es bald tun. Das tolle ist dass man ein Bootmenü haben kann und auswählen kann ob die normale Firmware oder Rockbox geladen wird! Hat jemand von euch den X3 schon gerockboxed ? Wie habt ihr es bewerkstelligt ?


[Beitrag von Topmatz86 am 14. Mai 2016, 15:18 bearbeitet]
fqr
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2016, 21:55

Topmatz86 (Beitrag #1) schrieb:
Das tolle ist dass man ein Bootmenü haben kann und auswählen kann ob die normale Firmware oder Rockbox geladen wird! Hat jemand von euch den X3 schon gerockboxed ? Wie habt ihr es bewerkstelligt ?


... ähm, bootmenue gibts keines, beim dualboot mit RB und der xduoo FW erfolgt die auswahl über den "lock" schieber an der seite. position "locked" und die orig. FW bootet, "unlocked" und RB fährt hoch.

ansonsten läuft RB auf dem x3 ziemlich stabil, ein paar kleinere bugs gibts hier und da noch, aber eigentlich nichts was den täglichen betrieb nachhaltig stören wurde. vortex postet auch immer mal wieder updates, es kann also sein, dass auch diese bugs irgendwann noch verschwinden werden.

wem das im RB port enthaltene standard theme zu unübersichtlich ist, schaue sich mal das "sweet" theme für den clip+ an, das sieht imo sehr gut auf dem x3 aus und lässt sich gut ablesen.

ansonsten alles wie von RB bekannt...
Topmatz86
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mai 2016, 08:44
Danke für den Hinweis! Ich kenne Rockbox bisher noch nicht, habe ausserdem X3 den Fiio X1 sowie den Xduoo x2, davor hatte ich einige Sony Player sowie einen Trekstore Organix, kennt den eigentlich jemand der war wirklich sehr sehr gut mit exzellentem Klang, langer Akkulaufzeit (55h!!!!) etc. etc. hatte damals dutzende Tests gewonnen! Konnte zwar kein Flac aber immerhin WAV... Was an diesem Player toll war war dass er zwei Kopfhörerausgänge hatte und man somit schöön zu zweit Musik hören konnte... Wie gern hätte ich diesen Player wieder, hatte auch einige interessante Soundeinstellung (SRS und WOW etc.) sowie eine sehr gute Lautstärke + EQ! Vielleicht finde ich einen auf Ebay, nur so als Erinnerung oder wenn der Akku besonders lang halten muss ( Wanderungen etc.)
41ThzU-WqjL http://ecx.images-amazon.com/images/I/41ThzU-WqjL.jpg

http://www.chip.de/a...x-Test_15084029.html

Jetzt bin ich vom Thema abgekommen, wollte eigentlich nur sagen, dass ich bisher kein Player hatte auf dem Rockbox lief...


[Beitrag von Topmatz86 am 15. Mai 2016, 12:18 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mai 2016, 13:05
Ich hab noch den silbernen Trekstor i.Beat organix (mit 1 GB und ohne Radio).
Das war mein erster MP3 Player und vor zehn Jahren ein wahres Schmuckstück (den goldenen, bestückt mit 63 Brillanten gab es damals noch nicht).
Außerdem kann er das Ogg Vorbis Format abspielen.
Allerdings startet er seit ein paar Wochen nicht so richtig nachdem ich ihn mit neuen Titeln gefüttert habe.
Manchmal hilft ein Reset.


[Beitrag von Xa89 am 15. Mai 2016, 13:42 bearbeitet]
Topmatz86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mai 2016, 14:09
Nice! Genau den hatte ich auch. Ist die Soundqualität nicht super und mehr ?
Würde mal liebend gerne den organix und den x3 von xduoo gegeneinander antreten lassen.
Vielleicht kann ich noch irgendwo einen auftreiben. Vor allem die Akkulaufzeit gepaart mit dieser Soundqualität ist einmalig!

Zurück zum Thema, welcher KHV würde denn gut zum Xduoo X3 passen ?
Ich will mir zwecks längerer Akkulaufzeit ENTWEDER einen kleinen USB Akku kaufen oder
ein KHV den ich am besten auch zuhause am PC gut verwenden kann. Mit KHV kenn ich mich bis jetzt überhaupt nicht aus.
Was könnt ihr empfehlen ? Das gute am zusärtlichen USB Akku ist, dass man beim X3 während des Ladevorgangs weiter Musik hören kann, von daher macht auch ein Akku Sinn um die Laufzeit zu verlängern. Falls es ein Akku wird wahrscheinlich der hier:

http://www.amazon.de...&coliid=ICC2DUUQXM4Z

Werde ich dann an der Seite des Players anbringen. Sollte auch in der Hosentasche nicht besonders viel Platz wegnehmen, ansonsten suche ich im Moment noch eine ultra slim usb Akku!

Kennt da jemand was ? Sollte am besten nur wenig größer sein als der X3 und so dünn wie möglich.


[Beitrag von Topmatz86 am 15. Mai 2016, 14:20 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mai 2016, 20:06
Was mir mit dem KHV nicht gefällt ist, dass man die Lautstärke am
DAP auf 80 % einstellen muss um am Ausgang des KHV ein gutes Signal zu haben.
Der Akku des DAP ist auch schnell leer und die Klangverbesserung ist moderat.
Ich verwende den preisgünstigen TOPPING NX2 nicht mobil, nur am Notebook mit dem USB Anschluss.
Ein passender Kopfhörer zum DAP ist mir wichtiger als ein KHV.
Der auna HA-4CH hat vier Ausgänge (einzeln regelbar) und eignet sich auch für den Vergleich der Kopfhörer:

http://www.amazon.de..._product_top?ie=UTF8
Topmatz86
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Mai 2016, 20:24
Gibt es einen Grund wieso du einen KHV zuhause mit 4 Ausgängen verwendest ? Außer im Kopfhörer zu vergleichen ?


Ich habe mir dazu und im mit meiner Frau gemeinsam Musik zuhören diesen Adapter besorgt:

http://www.amazon.de...doppel+3%2C5+klinkge

Dein KHV ist preislich ja echt zu verkraften, wie klingt er denn ?
Was mein xx3 betrifft: Es wird wahrscheinlich ein kleiner runder USB Akku, den ich dann nur mit dem X3 koppel wenn ich mal mehr Saft für über 8 Stunden brauche.Sowas spürt man auch kaum in der Hosentasche, wenn es denn mal sein muss.
Ich denke mobil werd ich auch kein KHV verwenden, ist beim xx3 echt nicht nötig... klingt ja schon traumhaft...
Aber zuhause brauch ich echt mehr Saft... Benutze im Moment ein Beringer UCA222 eigentlich nicht schlecht, aber zu wenig Power...

31Xx93K3DYL

Werd mal deinen Vorschlag bookmarken...


[Beitrag von Topmatz86 am 15. Mai 2016, 20:29 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#8 erstellt: 16. Mai 2016, 08:15
Der Trekstor i.Beat organix lebt wieder.
Der Akku hält noch einen Tag aus.
Beliebter Kopfhörer ist der Sony MDR100AAP und diesem habe ich ein neues dreipoliges Kabel spendiert.
Das originale 4polige macht nicht richtig Kontakt am Trekstor.
Der Bass kommt druckvoll rüber auch ohne WOW-Effekt.
Der Momentum 2 ist aber auch sehr gut geeignet für diesen DAP.


Trekstor i.Beat organix mit Sony MDR100AAP
Xa89
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mai 2016, 08:36

Topmatz86 (Beitrag #7) schrieb:
Gibt es einen Grund wieso du einen KHV zuhause mit 4 Ausgängen verwendest ? Außer im Kopfhörer zu vergleichen ?

Dein KHV ist preislich ja echt zu verkraften, wie klingt er denn ?


Am auna HA-4CH klingen die Kopfhörer wie am FiiO X3II, da wird der Klang nicht verfälscht.
Man kann zu zweit mit verschiedenen Kopfhörern die Musik genießen vom FiiO X3II, CD-Player oder Fernseher.
Ich kann aber auch ohne KHV die beiden Beoplay H6 in Serie am FiiO X3II anschließen.
Der Beoplay H6 hat zwei Anschlüsse (links und rechts).
Siriuskogel
Stammgast
#10 erstellt: 16. Mai 2016, 16:50
Hallo.

Ich hatte einen Xduoo X3, der hatte aber miese Kartenslots und eine viel zu enge 3,5mm Klinke. Bei den Slots hatte ich immer die Angst die Karte daneben zu schieben und ich bring sie dann nicht mehr raus.

Die Kinke war so eng, dass man beim Ein- und Ausstecken des Kopfhörerkabels Kraft anwenden musste. Ich hatte ständig Angst etwas kaputt zu machen.

Hatte ich ein "Montagerät" oder ist das bei allen Geräten so?

Sonst gefiel mir das Gerät ganz gut, ich war auch mit dem Klang zufrieden.

Gruss
Klaus
Topmatz86
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2016, 17:05
@xa89

Ah okay! Ich brauche den KHV nur für den PC.
Nicht schlecht, dass dein Trekstore Organix noch nach so langer Zeit funktioniert. Hast du ihn oft verwendet ?
Meiner hat leider nicht so lange gehalten. Aber ich werde mir einen gebrauchten besorgen. Da hängen Erinnerungen dran und es ist einfach ein toller DAP!

Ich sehe du verwendest am Trekstore eine Powerbank. Um den Akku zu schonen ? Gute Idee bei so einem alten Gerät!
Für meinen Xduoo X3 hab ich mir zur Akkulaufzeitverlängerung folgende Powerbänke besorgt, die ich falls nötig ähnlich wie KHV befestigen kann.
Beide kosten im Moment nur ca. 6 Euro.

Einmal diesen hier:
9200000045900980
KLICK ME!

Und diesen:
$_57
KLICK ME!

Der ist nur wenig breiter als der Xudoo und hat eine Tiefe von lediglich 5mm! (6,2cm x 9,6cm x 0,6cm)
Die erste Powerbank hat etwa die selben Maße nur etwas tiefer, dafür Metallgehäuse und mehr Kapazität zum selben Preis. Werde den besten behalten, der andere geht zurück oder wird verschenkt.


Außerdem noch folgende Tasche die von den Maßen auch gut hinhaut:

Die Innenmaße der Tasche betragen 10,8 cm x 5,1 cm x 1,3 cm

$_57
KLICK ME!

Zusätzlich kommt das Gerät allerdings noch in eine passgenaue Ledertasche. Ich muss das Gerät so gut schützen weil ich in der Medizintechnik arbeite und es dort Metallstaub, Metallspäne, Öl uvm. gibt was den Player schädigen könnte.

XDUOO-X3-MP3-leather-case-and-sticker.jpg_640x640 XDUOO-X3-MP3-leather-case-and-sticker.jpg_640x640
KLICK!


@Siriuskogel
Ich finde das sehr gut wenn der Klinkenstecker stramm sitzt, so rutscht nichts raus, es hält länger durch und der Stecker hat gut Kontakt = bessere Übertragung des Stromes. Mit den Kartenslots habe ich gar keine Probleme. Du musst da keine Angst haben was kaputt zu machen, das Ding ist sehr stabil gebaut aus einem Stück Aluminium gefräst.


[Beitrag von Topmatz86 am 16. Mai 2016, 17:32 bearbeitet]
mike99
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2016, 09:52
Sehe gerade dass hier auch ein Thread zum X3 mit RB existiert, bisher kannte ich nur den auf Head-Fi.

Ich habe ihn mir nur deshalb gekauft, auch weil ich schon lange mehrere Clips habe und das Display mir etwas zu klein ist.

Die originale Software habe ich gar nicht probiert, RB läuft aber ganz gut bis jetzt, mir fehlt in der Bedienung aber ein Knopf für aufwärts, ist aber sicher nur Gewöhnungssache.

Das Display ist für Draußen vermutlich doch ein wenig zu dunkel, sonst OK, er klingt nicht, zumindest nicht unbeabsichtigt, und geht ausreichend laut für mich.

Crossfeed geht auch ohne Probeme.

An der Klinkenbuchse und den Kartenslots kann ich jetzt auch nichts Auffälliges feststellen.

Fürs Geld mit Rockbox sicher eine Empfehlung.

Trotzdem ist es irgendwie erschreckend wie gut der Clip schon damals war und immer noch ist.
Xa89
Stammgast
#13 erstellt: 17. Mai 2016, 17:10
@Topmatz86,
den Trekstor i.Beat organix habe ich viel verwendet.
Den Trekstor i.Beat move S 2.0 habe ich später gekauft, er hatte mehr Speicher aber keinen
WOW-Effekt (gut für Kopfhörer vom Typ Sennheiser MX 471, aber für den CX300 nicht unbedingt notwendig).
Die Power-Bank ist nur symbolisch im Bild um zu zeigen, dass er während des Apspielens auch geladen werden kann.
Der Akku des Players hält noch einige Stunden, kann ich genauer sagen wenn ich ihn ab morgen den ganzen Arbeitstag verwende.
Ich habe heute die Firmware für den Trekstor i.Beat organix neu installiert (die neueste war aber schon drauf).
Die Probleme mit dem Starten und der Buchstabensalat auf dem Display sind nun verschwunden.
Die Titel werden korrekt angezeigt.
Für die Installation der Firmware braucht man Windows XP, hab es noch auf einem Notebook zusammen mit Windows 7.
Ich hätte dafür auch meinen Pentium 90 mit Windows 98 aus dem Keller holen können.
Mit diesem habe ich die Firmware letztes Mal installiert.

http://hanno.goodyea...r-i-beat-organix-fm/
Xa89
Stammgast
#14 erstellt: 18. Mai 2016, 13:10
@Topmatz86,

der Xduoo X3 ist bestellt.
Auf den Trekstor i.Beat organix habe ich mehrere Mixe
( http://g-e-m-a.eu/de...alo-disco-forever-29 )
aufgespielt um die Zeiten leichter zu addieren und dann mit dem Sony MDR100AAP angehört (mit Pausen natürlich, Laustärke 13).
Nach 412 Minuten (fast sieben Stunden) Spielzeit war auch der dritte Strich der Akkuanzeige blass.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Mai 2016, 16:08
@XA89

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf! Du wirst es bestimmt nicht bereuen...
Dein Trekstore ist mit sieben Stunden doch immer noch brauchbar! Der Xduoo hält von Werk an nur ca. 8-10 Stunden durch.

Daher bei Bedarf: +3800 mAh Akku Stack
Der Xduoo hat einen 1500 mAh Akku verbaut, also ca. + 2 1/2 * 8 Stunden =theoretische 20 Stunden Spielzeit.
In der Praxis sieht es dann wahrscheinlich anders aus, da bei den Angaben immer ziemlich getrickst wird.

image

image

Zum besseren Anschließen ohne viele Kabel in der Hosentasche habe ich mir noch dieses Kabel besorgt:


81EMCIltCWL._SL1300_

618m3dvNB4L._SX522_


Sehr geschickt wie ich finde!


Noch geschickter ist es mit dieser Powerbank, die noch dünner und leichter ist aber nur 1500mAh
Kapazität bietet, dennoch immerhin theoretisch doppelte Akkulaufzeit und integriertem Micro USB Kabel.

image

image

Allerdings spielt der Player nur mit der original Firmware während dem Ladevorgang.
Ist aber kein Problem da man mit dem Hold Button einstellen kann welches Betriebssystem gebootet wird.
An alle die sich mit Rockbox auskennen ? Wo kann ich einstellen, dass ich während des Ladevorgangs Musik hören will ?


[Beitrag von Topmatz86 am 18. Mai 2016, 17:22 bearbeitet]
Topmatz86
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Mai 2016, 15:44
Ganz kurz als Entscheidungshilfe falls jemand mit dem Gedanken spielt diesen DAP zu besorgen:
Der Akku hält nicht 8 Stunden. Sondern >10 Stunden! Die jetzigen Modelle haben eine höhere Akku Kapazität statt den alten 1500 mAh
sind nun (wie bei meinem auch) 2000 mAh verbaut. Mein DAP läuft seit 10 Stunden und er läuft und läuft und zwar auf hoher Lautstärke am KH Ausgang
und nur FLAC Dateien. Danke Xduoo! Auch für die Ehrlichkeit bei den Akkuangaben!

EDIT: Ist ca. 11 Stunden am Stück gelaufen! Kann sich sehen lassen.

Hier noch ein Bild von dem neuen Akku:
LL

Es sollte eigentlich auch nicht so schwer sein einen Replace Akku mit noch deutlich mehr mAh einzubauen.
Ich werde mal nach etwas entsprechendem suchen und ihn einbauen. Dann kann man sich die Powerbank Stacks sparen.
Auf Head-Fi versucht das auch jemand. Mal sehen welchen Akku er verwendet.


[Beitrag von Topmatz86 am 20. Mai 2016, 19:41 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#17 erstellt: 20. Mai 2016, 19:49
@Topmatz86,
wegen deiner Frage: An alle die sich mit Rockbox auskennen ? Wo kann ich einstellen, dass ich während des Ladevorgangs Musik hören will ?
Aus dem head-fi Forum (Seite 210 beim X3 , post #3142) zitiere ich:
In RB mode playback while connected to usb with external power supply is not possible!
Please correct me if i am wrong.

If you hold your finger on one of the buttons while you plug the USB lead into it, it will stay in operating mode ok.
You may have to return to play mode from browser mode, depending on which button you hold while pluging in the lead.


[Beitrag von Xa89 am 20. Mai 2016, 19:59 bearbeitet]
Topmatz86
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Mai 2016, 05:57
Danke werd ich testen! Ich lese mir auch gerade den ganzen Thread nach und nach durch auf Head-Fi !

Aktuelle andere Meinung von head-fi die meine Erfahrungen bestätigt bzgl. Fiio X1 vs Xduuo X3

"If sound was only priority, I would only consider Xduoo X3 over the FiiO X1. I borrowed a X1 from my friend, and listening to different tracks amped and unamped using a FiiO E12, over a AKG K551, 702, and a Klipsch S4i.. I always heard more details on the Xduoo. Bass is punchier, wider soundstage, clearly better imaging .. I have lot of reasons to keep the Xduoo X3. I found, FiiO not great with MP3 too, though the Hi Res sounds good on them. If your collection includes 320kbps MP3, then Xduoo would sound better with them. If looks and UI matters, well thats a different thing."


[Beitrag von Topmatz86 am 21. Mai 2016, 10:16 bearbeitet]
caipirina
Stammgast
#19 erstellt: 24. Mai 2016, 14:18
Der Mai scheint irgendwie der wilde Xduoo X3 Monat zu sein Auch ich habe heute zugeschlagen, nach langer Forschung hier lokal das Teil gefunden (und sehr aehnlicher Preis wie in D-land) und nach 24 Seiten thread lesen drueben auf head-fi dann auch gleich recht erfolgreich gerockboxt!

Hatte nie nen Clip (oder Ahnung was Rockbox ist, meine bisherigen DAPs, der Fiio X3 und der Xduoo X2) tun da in dem Bereich nix.

Insbes wollte ich gapless play und das habe ich nun .. und da sind ja noch sooo viele andere Einstellungen und spielereien ... und dopple Kartenfach (extra Karten sind unterwegs). Gefaellt mir schon sehr gut das Ding, zum Teil sogar besser als mein Fiio X3 II ... als KHV habe ich testhalber mal meinen Topping NX1 drangebacken .. aber ich finde der X3 hat recht ordentlich power und so fuer tag taeglich brauche ich das ggf. gar nicht ...

Daheim wird eh vom Mac gelauscht, mit Fiio E10 dac/ amp, der mir auf voellig ausreicht ...

Hatte gestern nochmal ein bisserl geschaut ob mir ggf der ONN X5 gefallen koennte (den hier), aber dann irgendwie doch nicht ...

Es gibt ja mittlerweile schon so einiges und der Xduoo X2 hat sich so richtig als kleiner Favorit bei mir eingespielt (viel beim Sport mit mir gewesen), ich merke auch dass ich persoehnlich lieber so ein kleines text only OLED display habe anstatt cover Grafiken in gruseligen Aufloesungen
Topmatz86
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Mai 2016, 18:33
Gratuliere zum Xduoo X3! Roxkbox ist echt super! Das mit dem Display sehe ich genauso, ist ein DAP und kein DVP
Vom x2 bin ich auch begeistert, das Display ist sogar heller und die Knöpfe sind auch aus Metall. Dazu auch sehr gute Sounqualität, leicht und handlich... ich mag beide! *xduoo Fan sei* Hatte mir auch überlegt ein KHV dazu zu holen ist aber echt völlig unnötig, besser man investiert das Geld in 400GB


[Beitrag von Topmatz86 am 24. Mai 2016, 18:34 bearbeitet]
fqr
Inventar
#21 erstellt: 24. Mai 2016, 19:03

Topmatz86 (Beitrag #20) schrieb:
besser man investiert das Geld in 400GB ;)



.. oder noch besser, in bessere Kopfhörer.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Mai 2016, 07:38
Aufjedenfall! Ich werd mir evtl die Dunu dn 1000 kaufen... irgendwann... Dunu ist auch so eine tolle Firma aus China. Mittlerweile kein Wiederspruch mehr!
Die In Ear von denen sind extrem robust und fast alle aus Titan! Sogar die Trident die nur knapp 40 Euro kosten und die ich täglich bei der Arbeit verwende und die echt alles mitmachen und das schon eine ganze Weile. Und Klang ist weit besser als der Preis vermuten lässt. Gibt auch viele Tests etc.


[Beitrag von Topmatz86 am 25. Mai 2016, 07:42 bearbeitet]
caipirina
Stammgast
#23 erstellt: 25. Mai 2016, 10:22
Mir grade mal die Dunu dn 1000 angeschaut .. tja .. in ears sind ja nicht so mein Ding, oder ich habe mein Traum-set was auch im Ohr bleibt gefunden .. bleibe mit Begeisterung bei meinen Soundmagic E10s, von denen ich mir neulich noch ein Paar gegoennt habe. Andere Farbe und die werden schon beim Sport gut in Mitleidenschaft gezogen ...

Mal ne gaaaanz andere Frage zum Xduoo X3 ... ich bin der Meinung ich haette gestern beim rumtuefteln mit auspacken und RB und so etwas von einem Sleeptimer gesehen in einem der vielen Menus ... gestern Abend dann aber nicht mehr gefunden ... da das DIng mir ja die Uhrzeit sagt sollte sowas doch moeglich sein .. habe auch in original FW gesucht ... bin ich bloed/ blind?
caipirina
Stammgast
#24 erstellt: 25. Mai 2016, 10:37

Topmatz86 (Beitrag #20) schrieb:

besser man investiert das Geld in 400GB ;)


Wieso eigentlich 400? gehen doch nur 2mal 128 rein .. Habe ich auch grade schpontan bei amazon fuer ca. 35€ das Stueck bestellt ... Sandisk .. derzeit sind mein Fiio und Xduoo X2 kartenlos, weil die ja nun im X3 stecken

Nachtrag ... ok, war mir bislang nicht bekannt daß es nun 200GB sandisk Karten gibt ... warum denn kein 256? Und die kosten soviel wie die 128er im letzten sommer ... immer das gleich spiel ...


[Beitrag von caipirina am 25. Mai 2016, 15:51 bearbeitet]
tobbes_
Stammgast
#25 erstellt: 25. Mai 2016, 10:39
Hey interessanter Thread.
Hat jemand die Ausgangsimpedanz des Xduoo gemessen?
Ist er für empfindliche In-Ears geeignet?

Gruß tobbes_
fqr
Inventar
#26 erstellt: 25. Mai 2016, 11:18
angeblich hat der xduoo x3 0,2 ohm ausgangs impedanz. nachmessen konnte ichs nicht, aber mit meinen multi-ba inears (audiofly af180 und TF10), hab ich erstmal keine dramatischen klanglichen ausreisser feststellen können.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Mai 2016, 05:51
Ich kaufe auch nie die höchsten Karten. Ich hab eine 128 GB und eine 32 GB die bei Zeiten durch eine 128er getauscht wird. 256 GB reicht erstmal
200 GB wahrscheinlich weil in ne Micro SD im Moment einfach nicht mehr reingeht platztechnisch.
mike99
Inventar
#28 erstellt: 26. Mai 2016, 05:56
Samsung ist gerade bei 256 angekommen, geht also weiter.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Mai 2016, 06:17
Gut zu wissen. Ich warte bis die erschwinglich sind, so wie immer.
Der xduoo x3 macht auch zu zweit im Bett Spaß!

image

Gehört wird mit Tennmak Dulcimer, die auch wirklich sehr gut klingen. Viel zu gut für den Preis.
Luftfahrtaluminiumgehäuse machen die KH sehr robust. Die Dunu Trident mag ich aber mehr.
Beide nehme ich um bei der Arbeit Musik zu hören dazu müssen sie robust sein, niedriger Preis
falls mal was kaputtgeht und möglichst guter Sound für den Preis. Was bei beiden alles der Fall ist.
Die Trident sind allerdings unerreicht zu diesem Preis da aus Titan und Hammersound. Beide haben auch
vergoldete Kontakte!


[Beitrag von Topmatz86 am 26. Mai 2016, 06:26 bearbeitet]
Topmatz86
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Mai 2016, 11:26

mike99 (Beitrag #28) schrieb:
Samsung ist gerade bei 256 angekommen, geht also weiter.



Kommt im Juni für ca. 250$ (220€) auf den Markt. Theoretisch lässt sich der XDuoo also bald mit 512 GB bestücken.
Halb soviel wie mein PC hat. Einfach unglaublich.
mike99
Inventar
#31 erstellt: 26. Mai 2016, 17:23
Wenn ich mir vorstelle, die würde im Clip laufen, das wäre dann auch heftig, ist aber noch deutlich zu teuer.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Mai 2016, 18:40
Aber die 128er nicht. Deswegen kommen die zwei Kartenslots beim x3 schon ziemlich gut. 256GB für seeehr viel weniger Geld.


[Beitrag von Topmatz86 am 26. Mai 2016, 18:40 bearbeitet]
mike99
Inventar
#33 erstellt: 26. Mai 2016, 19:14
Bei dem Preis hilft halt nur warten, 2x128 sind ja auch schon ziemlich viel.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Mai 2016, 20:45
39 Euro das Stück bei amazon... ist doch nicht viel...
mike99
Inventar
#35 erstellt: 27. Mai 2016, 05:05
Ich meinte den Preis von der 256er Karte, war wohl etwas unklar geschrieben.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 27. Mai 2016, 07:04
Achso klar verstehe
Topmatz86
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Mai 2016, 08:37
In der Sonne lässt sich das Display leider nicht ablesen. Im Schatten geht's aber! Beim xx2 ist das Display deutlich heller und besser gelungen... aaaber wen juckts, nehme ich gerne in Kauf dafür stimmt der Rest.


[Beitrag von Topmatz86 am 27. Mai 2016, 08:38 bearbeitet]
mike99
Inventar
#38 erstellt: 27. Mai 2016, 12:47
Das mit dem Display ist korrekt, wurde anderswo auch schon bemängelt.

Scheint mir bisher der einzige wirkliche Nachteil zu sein, abgesehen davon, dass mir zum Clip ein Knopf fehlt.

Das mit dem Display wusste ich aber vorher, kann mich also nicht beschweren.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Mai 2016, 13:48
Da ich meine DAPs gerne durch die Tasche bediene, aber es bisher bis auf eine Tasche nichts vernünftiges für diesen DAP gibt habe ich mir aus einer Tasche die bei den Tridents von DUNU dabei war, mal was gebastelt. Habe sie etwas enger gemacht und noch ein Sichtfenster eingebaut. Muss ja kein Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern mir ermöglichen den DAP schnell bei der Arbeit zu bedienen ohne, dass ich ihn jedesmal aus der Tasche holen muss. Die Tasten kann ich sowieso schon blind bedienen, daher brauch ich dort keine Folie anbringen.

x3tasche



x3tasche2


[Beitrag von Topmatz86 am 27. Mai 2016, 13:50 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#40 erstellt: 28. Mai 2016, 12:40
Bis der Xduoo X3 bei mir eintrifft, teste ich den ONN HIFI X5.

ONN X5
Topmatz86
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Mai 2016, 13:10
Von dem hab ich auch schon gehört. Wie ist der so ?
Das Tastenlayout scheint etwas ungeschickt gewählt. Kannst du das bestätigen ?G
Gerade wenn man den DAP blind in der Hose oder so bedienen will, wirds wohl schon schwierig.
Machst du ein ausführliches Review zum DAP ?
Xa89
Stammgast
#42 erstellt: 28. Mai 2016, 14:29
Zum ONN X5:
- Preis war gestern bei einem Anbieter 50 €
- Verpackung war in Folie eingeschweißt
- DAP kann nicht geöffnet werden um den Akku zu tauschen
- DAP enthält den Dual ARM Cortex-M3 core (CPU)
- Dispay spiegelt stark (2.0 Inch TFT/176*220 PIXEL) auch ohne Folie
- deutsche Sprache ist voreingestellt
- Version unbekannt vom 22. April 2016
- ich konnte den DAP bedienen auch ohne die Bedienungsanleitung vorher zu lesen, es gibt ja nicht so viele Tasten
- Bedienungsanleitung ist auch in deutsch auf Seite 13 und 14
- Bedienungsanleitung: Punkt "7. Dateien löschen" ist weiter in französisch erklärt (also Übersetzungsfehler)
- DAP-Menü Übersetzungsfehler: Media Library/Schulen (soll Medienbibliothek/Genres sein), Now Playing (nicht übersetzt), lokale Verzeichnis (soll lokales Verzeichnis sein)
- Menü: Explorer, Tonaufnahme, Radio, Schulen (soll Media Library sein), Now Playing, Einstellungen
- das Menü/Media Library/TF-Liste enthält die beiden Laufwerke C:FLASH und D:SD Card
- interner Speicher ist 7205 MB
- eine 128GB Sandisk micro SD Card, formatiert in FAT32, wird erkannt
- Am Notebook erscheinen die beiden Laufwerke als "RockChip USB MP3 USB Device" und "RockChip SD USB Device"
- auf dem DAP (und SD Card) sind keine sichtbaren Dateien, auch keine versteckten (?) außer meinem Musikordner
- Cover wird klein (1/4 vom Bildschirm) rechts oben angezeigt, darunter sind drei Zeilen mit abgeschnittenem Text für Titel, Album und Interpret
- vor der unteren dritten Zeile läuft zusätzlich der Text mit dem Dateinamen
- für FLAC/OGG Dateien steht in den drei Zeilen: 16BIT, 44KHZ, 1019KBPS
- unten am Bildschirm steht "NOR" für Normal (Equalizer) und 11 hinter dem Lautsrechersmbol
- Symbol "Schloss" wird unten angezeigt, Bedeutung (entriegelt ?) ist mir noch nicht bekannt

Tasten:
- M = Menü/Zurück, auch Titelübersicht
- Ein/Aus = Play/Pause
- Vol drücken und kleines Lautsprechersymbol auf dem display wird rot, Pfeiltasten drücken für lauter oder leiser
- Pfeiltaste spult schnell nach vorn (sehr gut !)
- langer Druck auf Vol-Taste schaltet das Menü ein (Explorer, Tonaufnahme, Radio ...) und mit den Pfeiltasten wechselt man dazwischen
- langer Druck auf Ein/Aus Taste schaltet den DAP ein oder aus
- ON/OFF Schiebeschalter (unten) für den Neustart des Players

Ton:
- Kopfhörer mit 8 bis 55 Ohm Impedanz sollen verwendet werden, anderswo wird aber auch bis 300 Ohm angegeben
- Klang ist gut wie beim FiiO X3 II, es wird wohl bei weiteren Tests nicht so einfach sein die feinen Unterschiede zu finden und zu beschreiben


[Beitrag von Xa89 am 29. Mai 2016, 07:44 bearbeitet]
caipirina
Stammgast
#43 erstellt: 28. Mai 2016, 15:01
Diesen ONN hatte ich mir auch mal angeschaut .. aber dann irgendwie doch davon abgelassen zu bestellen, obwohl es eine Versuchung wert haette sein koennen ... aber am Ende sah ich nix was mir meine Xduuos nicht liefern koennen ...

Statt dessen habe ich dann mal spaßenshalber einen AGPtek C05 bestellt, denn der macht Bluetooth, was bislang nur mein iPod nano kann .. und derweil ich ja sonst ein apple fan-boy bin, von diesem ganzen iTunes Ökosystem habe ich derartig die Schnauze voll ..


AGPTek_12_Stunden_Wiedergabe_Bluetooth_4_0_MP3-Player__Amazon_de__Elektronik

Schon klar daß Flac und BT ggf zusammen nicht so die tolle Idee sind, aber das ist nun mal so mehr fuer den Sport gedacht .. und ich muss ich nicht all meine Musik in Flac und Mp3 vorraetig halten

Kennt jemand das Ding ggf?
Xa89
Stammgast
#44 erstellt: 28. Mai 2016, 15:19
@Topmatz86,

die Tasten des ONN X5 kann man fühlen als Erhebungen.
Man sollte aber nicht vergessen, dass beim ersten Druck auf eine Taste nur der Bildschirm hell wird.
Für Play/Pause oder nächstes Lied sollte das kein Problem sein.
Schwieriger ist es die Lautstärke blind zu bedienen,
man könnte leicht mit der Pfeiltaste den nächsten/vorherigen Titel ansteuern.
Mit dem Schiebeschalter ON/OFF wird der DAP ganz ausgeschaltet, es gibt keine mir bekannte Tastensperre.
Den vorher abgespielten Titel von der SD Card kann sich der der ONN X5
nach dem Abschalten (Ein /Aus, nicht ON/OFF) nicht merken.
Xa89
Stammgast
#45 erstellt: 28. Mai 2016, 15:34
@ caipirina

ich kann mir vorstellen, dass der AGPtek C05 ähnlich klingt wie mein AGPTek A02
https://www.amazon.d...&keywords=AGPtek+C05

Der Klangunterschied zum FiiO X3 II ist jetzt auch nicht so, dass ich den A02 ganz auf die Seite legen würde.
Der A02 spielt auch am nächsten Tag den Titel weiter von der SD-Card, ich schalte ihn nie aus.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 28. Mai 2016, 15:48
Der AGPtek scheint ja auch ein ganz brauchbarer Budgetplayer zu sein. Du sagtest bereits dass er klanglich nich sehr weit hinter dem Fiio ii3 ist hab ich
das richtig verstanden ?

Ich finde ja nach wie vor den Xduoo x1 sehr interessant. Da er klanglich wohl erste Sahne ist. Er hat zwar weder Bildschirm noch Micro SD.
Aber die Soundhardware ist wohl 1a. Hat halt nur 8 GB und mann kann einfach nur vor und zurück Tracks auswählen.
Aber die Vorstellung, dass man nur seine allerliebsten Tracks draufmacht und dann in einer sehr guten Soundqualität abspielen kann
hat schon was. Lässt sich anscheinend auch super durch die Hose bedienen. Vorallem das analoge Lautstärkerad ist klasse.

6931181


[Beitrag von Topmatz86 am 28. Mai 2016, 15:51 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#47 erstellt: 28. Mai 2016, 16:29
@Topmatz86,

der FiiO X3 II holt mehr Details aus einem Track und der Klang ist satter.
Manchmal ist aber weniger an Details entspannender beim Hören.
Der A02 liefert einen knackigen Bass mit dem AKG K702 und der DT770 (250 Ohm) klingt auch gut mit ihm.
Equalizer ist immer auf AUS.
Topmatz86
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Mai 2016, 17:58
Jetzt sind wir irgendwie total vom Thema abgekommen.
Also mal zurück zum Xduoo x3. Die Ausgangsimpedanz ist ja angeblich unter 0.2 Ohm.
Irgendwie kann ich das aber noch nicht ganz glauben, habe jetzt aber auch noch nicht nachgemessen.
Ich kann sowas sowieso nicht. Mich würde mal intessieren ob es jemand nachgemessen hat, oder jemand
in der Lage ist dies zu tun ? Wenn das stimmt ist der x3 mit Rockbox schon ein ziemlicher Killerplayer
mal ganz abgesehen davon dass er nur etwas mehr wie 100€ kostet.
Und zwei Micro SD Slots hat zu diesem Preis sowieso kein einziger DAP.
Korrigiert mich wenn ich falsch liege.


[Beitrag von Topmatz86 am 28. Mai 2016, 18:02 bearbeitet]
caipirina
Stammgast
#49 erstellt: 29. Mai 2016, 04:13
Nun bin ich ja neugierig geworden was den X1 von Xduoo angeht .. aber weder einfach zu finden, noch billig (Aliexpress 68$ is das Beste was ich grade so sehe) .. einfach so als Gaudi um meine Xduoo Player Sammlung zu vervollstaendigen ... Hach ja .. wie Schuhe und Handtaschen ... nur EIN Player ist nie genug .... (Das ist der Grund den ich meiner Sueßen nenne wenn sie fragt warum ich sooo viele KHs habe )
caipirina
Stammgast
#50 erstellt: 29. Mai 2016, 04:43
Nochmal leichter thread hi-jack ... oder haben wir irgendwo nen besseren fuer 'diverse china flac players, xduoo, fiio, agptek und konsorten'?

Grade nochmal ne runde auf Aliexpress geguckt (habe von denen noch nie was bestellt, wird Zeit) ...

und siehe da, es gibt den X2 nun auch in silber! Haben will .. irgendwie ist der X2 noch immer mein Lieblingsspieler, obwohl der erste schon nach 1 monat aufgab (gab Garantie Austausch), aber auch der hat ab un an schon Macken .. die scheinen nicht lange zu halten)

x2silber

Und dann stolperte ich noch ueber ein Dingens namens BENJIE S5 .. was fuer 25€ ggf auch mal in den Einkaufskorb darf ..

benjie

Beschreibung sagt was von touch screen, was ich fuer Bloedsinn halte, das Tastenkreuz ist einfach unter dem kleinen 4 Zeilen Display und versucht die Illusion eines Touchscreens herzugeben ... Diesen Luftschlitz (Flaschenoeffner?) im Design finde ich interessant (und nutzlos?), sah ich auch bei ein paar Ruizu designs ...
Topmatz86
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 29. Mai 2016, 06:23
Ja der x2 hat den sudden Death issue wie die Leute von Head fi sagen. Meiner hatte es auch ich bekomme bald Ersatz. Hab ihn bei aliexpress gekauft, deswegen dauert das. Ich werd den silbernen verlangen falls möglich. Sieht (ohne Lack?) besser aus, der nutzt sich eh ab...
Ja der X1 ist nicht so billig, wohl wegen der Hardware.

Was andere Player als den X3 angeht, lasst uns lieber im separaten, gerade eröffneten Thread weitermachen:

http://www.hifi-foru...m_id=125&thread=9829


[Beitrag von Topmatz86 am 29. Mai 2016, 06:58 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
xduoo x3 - resume?
wolfmusic3 am 03.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  24 Beiträge
Xduoo X3 & Playlists (+ Weiteres!)
pimpl am 06.07.2017  –  Letzte Antwort am 12.07.2017  –  8 Beiträge
XDuoo X10
Siriuskogel am 17.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2017  –  9 Beiträge
xDuoo x2 (rätselhafter Player)
k-j_p am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  16 Beiträge
xduoo x3ii oder anderer
tobias185 am 05.11.2018  –  Letzte Antwort am 08.07.2020  –  36 Beiträge
Rockbox
denkprekariat am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  87 Beiträge
Rockbox ?
Alex474 am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  4 Beiträge
Klangverbesserung! Fiio X3 statt Sansa Clip Zip (Rockbox)? Etwas besser?
blevi am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  4 Beiträge
X3 oder X3 2nd kaufen
RunWithOne am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  18 Beiträge
Sanso Clip+ Rockbox draufflaschen
AKAI_professional am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.166 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedrainer2200
  • Gesamtzahl an Themen1.492.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.369.524