Beyma 18P1000 ND -< ebay >-

+A -A
Autor
Beitrag
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Jun 2008, 20:52
Hallo

ich habe mir bei einem Ebay-Händler (four vision e.k.) die beyma´s gekauft. Habe die Teile in ein schickes gehäuse gebaut..

Die Teile sind super. sehr leicht für 18"er ...

Jedenfalls schick verbaut das ganze .. klingen auch super..

heute haben wir für unsere Party(am Freitag 6.6) schonmal aufgebaut..

Boxen angeschlossen 1000Watt bei 8Ohm verstärker an die Boxen gehangen ! -- was sie ja mit machen sollten oder ??

Link zum Datenblatt

jedenfalls angeschlossen und plötzlich schrie jemand nach ca 2 minuten belastung, Dreh runter, aus den Lautsprechern qualmt es...

An was kann das liegen ?? haben die mir billig nachbauten angedreht `?? aber bis jetzt habe ioch noch nie gehört das lautsprecher gefälscht werden !! oder hab ich irgendwas nicht beachtet.. PS_ sind meine ersten Chassis mit neodym-magneten..

wir haben sie dann eine halbe stunde mit ca 350 Watt sinus belastet und sie wurden immer noch sehr heiss. .jedoch ohne qualm..
Schüler12345
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2008, 21:58
hi,

das kann vorkommen, dass die Lautsprecher am Anfang etwas "qualmen". Das liest man auch hin und wieder in den Foren, wenn wieder mal einer erschrocken ist.

Das kommt vor und ist in den meisten Fällen nicht weiter schlimm.
Wenn sich am Klang nichts verändert hat und die Teile jetzt tun ist alles in Butter.
wiesel77
Inventar
#3 erstellt: 05. Jun 2008, 22:05
hab ich auch schon erlebt, zwar kein Qualm, aber gestank. mir wurde erklärt das das irgendwie überschüßiger Lack oder klebstoff oder sowas von der schwingspule und der Zentrierspinne ist. mfg wiesel77
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 05. Jun 2008, 22:19
mhh das nimmt mir schonmal bissle die angst..

aber so ganz glaub ich das nicht..

weil wenn ich mir überlege das in 2 min die teile so heiß werden das kleber verdampft.. wie heiß werden die dann nach 1 stunde... außerdem hab ich jetzt öfters gelesen das neodym magneten bei über 80°C nach und nach ihre stärke verlieren...

und ein bissle qualm war es auch nicht.. die komplette box war zu gequalmt.. ca 300 liter volumen.. als wir den lautsprecher nur noch mit 300 Watt betrieben hatten war der magnet nach ca 30 min so warm.. das es sich an den fingerspitzen heiß angefühlt hat.. ca. 50 °C...

so ganz vertrau ich der sache nicht..

ich hoffe wir bekommen für morgen noch ersatz.. so das wir im ernstfall nur schnell kabel umstecken müssen...

ansonsten kann ich nur hoffen das die dinger die wir morgen mit 400 Watt belasten,, das auch 6-7 std durchhalten..
wiesel77
Inventar
#5 erstellt: 05. Jun 2008, 22:30
das mit den magneten stimmt, mit zunehmender Erwärmung nimmt die magnetische Kraft ab,
das problem bei neos ist, die bleiben wenn du pech hast kraftlos, ferrite Magnete gehen wieder annähernd in den alten Zustand zurück.
Das es dir dir ganze Box vollqualmt ist schon en bischen merkwürdig, so extrem hör ichs zum ersten mal.
Wünsch dir viel Glück für morgen.
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Jun 2008, 22:36
Hier ein paar Bilder vom Aufbau der Box


Im ersten moment dachte ich auch .. sind neu ok.. aber als der rauch dann aus der box stieg. sah das eher nach nebelmaschine als nach subwooferaus..

der magnet war schon ziemlich warm.. und das ob wohl die box nur 2-3 min mit 1000Watt belastet wurde. und danach noch ca 10min zeit war bis ich an den magneten gekommen bin..

ich glaube das die teile defekt oder gefälscht sind.

zudem hat der verkäufer diese klausel in seiner beschreibung hinterlassen:

Bei dieser Auktion handelt es sich um ein "B2B-Geschäft" (gewerblich zu gewerblich), für das die Vorschriften der Fernabsatzgesetzgebung für Private Verbraucher nicht anwendbar sind, d.h. es gibt zwar eine Gewährleistung (Dauer unten im Angebot) aber keinen Widerruf.
wiesel77
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2008, 22:40
Also am Boxenaufbau liegts sicher nicht, die sehen sehr gut aus, lob.
naja, mit dem Einkauf hast dir wenn du Pech hast ins eigene Bein geschossen.
Aber versuch dochmal rauszufinden ob und wie weit diese Klausel gilt und sonst probiers mal mit reden, vllt erreichst da ja was.
gn8
schubidubap
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2008, 22:41
hast du überprüft ob das ding überhaupt in den Bandpass reinpasst?

Sobald das gehäuse nicht passt überschreitet er Xmax und wird schöööööööön warm...
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 05. Jun 2008, 22:51
wie überprüft man sowas ??? also .. bei den 350 watt hat er sich schon ordentlichbewegt,,.
schubidubap
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2008, 04:48
simulationsprogramm.

ich schmeisse sobald ich nüchtern bin mal die Simu an. aber wundert euch nicht wenn ihr ein neues gehäuse bauen müsst.

Nicht umsonst ist bei Lautsprecher bauvorschlägen ein Chassi vorgeschlagen...
schubidubap
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2008, 05:19
böse! das ding kannste für Infra anwendungen nehmen...

BR 250liter 35Hz Tuning

HP BW 4th O 30Hz
TP BW 4th O 100Hz

bei 800W noch unter Xmax.

Allerdings finde ich das gehäuse viel zu groß für einen PA lautsprecher... mit Port werden da nachher 300 liter raus. das reicht normalerweise für 2 18" Chassis... (oder 2 töcktöck Kappas von Emmi )


Bandpass geht auch, ähnlich groß wie der BR aber leiser


Ich würde das ding in nen BR packen.


ich denke das das gehäuse des X1 ganz einfach zu kompakt ist.


das Chassi ist in meinen Augen ein Infrachassi.



für mich wäre das chassi nix...
jogi59
Inventar
#12 erstellt: 06. Jun 2008, 05:55
@schubidubap

Das X1 -Gehäuse, in das dj-powell den Beyma eingebaut hat ist ein 6th-order-bandpass

Rear Chamber (Vb1) 180 Litres
Front Chamber (Vb2) 64 Litres

Rear tuning (Fb1) 38.5Hz
Front tuning (Fb2) 73.5Hz

@ dj-powell

Wenn wir dir helfen sollen, bräuchten wir noch ein paar informationen mehr,
z.B.
welcher Verstärker, welche Trennfrequenz, welcher Lowcut, ist irgendein Dämpfungsmaterial in der Box, vor allem in der Nähe des Magneten?

allgemein
Die Schwingspule in so einem Lautsprecher wird bei Belastung über 200 Grad und das Magnetsystem über 100 Grad warm, das ist normal. Kaputt geht da nichts, aber rauchen darf es auch nicht.
Hochtemperatur Neodym-Magnete wie im Beyma verlieren bei solchen Temperaturen ihre Kraft noch nicht
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 06. Jun 2008, 06:03
ich weiß das es ein 6th order BP ist, aber ich bin nach 4 stunden schlaf und dem haufen Restalk nicht für Mathematische sachen zu gebrauchen


hätte nur vom schätzen her gesagt das es kompakter ist.

aber OK kann mich auch mal vertun


mit den von dir angegeben Daten gehts eigentlich

(HP 30Hz TP 100Hz)

sieht zwar bescheiden aus aber das Ding ist nunmal nen INfra.

ich denke mit dem anderen System (Gehäuse) fährt man da besser.
jogi59
Inventar
#14 erstellt: 06. Jun 2008, 06:37

dj-powell schrieb:
ich glaube das die teile defekt oder gefälscht sind.

zudem hat der verkäufer diese klausel in seiner beschreibung hinterlassen:

Bei dieser Auktion handelt es sich um ein "B2B-Geschäft" (gewerblich zu gewerblich), für das die Vorschriften der Fernabsatzgesetzgebung für Private Verbraucher nicht anwendbar sind, d.h. es gibt zwar eine Gewährleistung (Dauer unten im Angebot) aber keinen Widerruf.

Es ist sehr unwahrscheinlich, daß die Beymas Fälschungen sind.

zu den Geschäftsbedingungen des Ebay-Verkäufers

Sobald er bei Ebay an einen Privatkunden etwas verkauft, gilt automatisch das Fernabsatzgesetz incl. 14-tägigem Rückgaberecht. Das kann er nicht ausschließen!!!!
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 06. Jun 2008, 08:02
hin oder her.. welche gehäuse -. das richtige ist es sicher nicht.. aber mal im ernst, 1000Watt in zwei minuten und es qualmt wie verrückt.. das hat doch nichts mit dem gehäuse zutun ?? wenn das nach 10 oder 30 min passiert wäre könnt ichs vielleicht glauben aber nicht so..


die gäuse wollte ich eigentlich lassen.. ist der vorgeschlagene p.audio sd 18 gut für das gehäuse geeignet ?

http://www.speakerplans.com


endstufe: gebrückte deton a-350 also 1000W 8 Ohm

=============================================================

noch was anderes..ich werde in 2 monate meine kompletten boxen umbauen/neubauen. die chassis verkaufen. neue kaufen.-> was wäre denn ein guter subwoofer für die Deton a-350 1000W 8 Ohm. bauvorschlag mit chassis.. sollte vielleicht bissle kompakt sein, aber auch ordentlich druck haben.. bechallung für ca 500 leute.


[Beitrag von dj-powell am 06. Jun 2008, 08:41 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#16 erstellt: 06. Jun 2008, 09:37
der deton ist viel zu schwach auf der Brust. selbst um Tops ordentlich anzutreiben.


bei dieser größenordnung kannste 1en der AMPs pro Top rechnen.

und die Subs wollen auch nochmal ordentlich was haben
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Jun 2008, 11:43
ich fand den Deton eigentlich bis jetzt OK.. vorallem gebrückt.. es hat ja ohne prob gereicht die Beymas zum rauchen zu bringen.. und das in 2 min..

ich hab außerdem noch nen T&M Performance SA 800 Pro.. der macht 2x550 Sinus an 8 Ohm.. den benutze ich zur zeit für die Tops..

außerdem hab ich noch einen SIRUS Pro SXA 800 Digital...


also 2x Deton A-350
1x T&M Performace SA 800 Pro
1x SIRUS Pro SXA 800 Digital


was wäre denn nen gute Subwoofer bauplan mit passender Bestückung ??


[Beitrag von dj-powell am 06. Jun 2008, 11:45 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 06. Jun 2008, 11:57
das kommt immer ganz drauf an.


aber für 500 Personen musste schon ne ganze Menge auffahren!
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 06. Jun 2008, 12:02
haste nen vorschlag was man dafür bauen könnte welche gehäuseform welches chassis `?? für die Subs.. sagen wir 4 15"er jeweils in einem Gehäuse... so das bei kleineren Party man z.b nur einen 15" pro seite mitnehmen kann !!
schubidubap
Inventar
#20 erstellt: 06. Jun 2008, 12:13
4 15"er? pro seite!


15LW1401 im 15" Achenbach

http://www.lsv-achenbach.de/plaene/plan_sub15.htm

davon 8 stück mit entsprechendem AMPing und Controling.


dazu dann potente doppel 12" 1,4" Tops oder pro seite 2 12/2er (auch amtliche bestückung!)
derboxenmann
Inventar
#21 erstellt: 06. Jun 2008, 12:14
Lief die endstufe vielleicht im Dauerclipping?
Sooo qualitativ hochwertig sind die DETONs ja auch nicht.
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 06. Jun 2008, 12:26
nein die Deton hat überhaupt nicht geclipt.. klang nicht verzerrt garnichts,... und trotzdem hat der beyma angefangen zu qualmen



===========================

@ schubidubap

was hälste von den Fane 15B-600
in dem von dir vorgeschlagenem Gehäuse ??

davon hätte ich schon 2 stk.-.


[Beitrag von dj-powell am 06. Jun 2008, 12:30 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#23 erstellt: 06. Jun 2008, 12:42
müsste ich simulieren. aber hab momentan ewig viel zu tun. sry.
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 06. Jun 2008, 12:50
mit welchen programm simulierst du ?? probier ich das mal ??
*xD*
Moderator
#25 erstellt: 06. Jun 2008, 12:54
derboxenmann
Inventar
#26 erstellt: 06. Jun 2008, 12:55
Nen esehr geilen Bandpass hat der Stefan von STEVO-PA entwickelt.
Hau den doch mal an - die chassis sind genial!
Der Subwoofer von ihm brachial bis ins Letzte...
Einfach mal anschreiben unter www.stevo-pa.de
dj-powell
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 06. Jun 2008, 13:38
ich hab den fane mal simuliert.. er hat ja ähnliche daten wie der 18sound-- und ist sogar noch im SPL um 1 db besser..
derboxenmann
Inventar
#28 erstellt: 06. Jun 2008, 13:47
Hab in meinem letzten Beitrag vergessen zu erwähnen, dass er nur noch FANE verwendet


[Beitrag von derboxenmann am 06. Jun 2008, 13:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyma 18LX60 VS RCF L15P200AK
El_Mero-Mero am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung Ringstrahler "Beyma CP 22"
billy_the_kid123 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  20 Beiträge
Erfahrungen mit Polnischem Beyma Distributor?
spock3 am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  5 Beiträge
TSP Beyma 18g550 und simulation mit winisd
xoffspringx am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  2 Beiträge
Neues von Monacor / Stageline, Beyma und Celestion
diddes-soundcheck am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  9 Beiträge
Beyma 15g400 oder Fane Colossus 15xb
Corby am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  5 Beiträge
Amping für 2 Achenbach 18" Hörner bestückt mit Beyma 18G550
Masterkochl am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  26 Beiträge
Frage zu ebay angebot
maniac! am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  4 Beiträge
Dynacord PA 1050 bei ebay
Wallo18 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  4 Beiträge
Horn-Gehäuse 18 "
ZAS-Kaiser am 23.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedThorsten4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.389.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.653

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen