Lebensdauer ELC Brenner ?

+A -A
Autor
Beitrag
YOGI
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2008, 13:52
Hallo,

besitze mehrere Scanner mit ELC 24V/250W GX 5,3 Halogen-Reflektorlampen

Jetzt meine Frage an euch:

Was ist besser für das Leuchtmittel, wenn:

1. Ich es nach dem ausschalten über dmx, duchr das nachlaufen des Lüfters abkühlen lasse ?

oder

2. Beim Ausschalten komplett den Strom abziehe und lasse die Lampe einfach so sich abkühlen (ohne hilfe vom Lüfter).


Womit halten meine Leuchtmittel länger??

In der Anleitung etc. steht darüber nichts und ihr könnt mir bestimmt helfen !!


Danke an alle !!!

Gruß
Yogi
dj_kebbi
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2008, 14:05
Normalerweise ist es immer sinvoller den Lüfter noch weiterkühlen zu lassen , da so eine Birne ja auch mal richtig heiß wird


Nachlaufen lassen / nachkühlen


Das erhöht die lebensdauer um einiges


Du ziehst ja auch nicht den Strom vom PC ab wenn das Netztteil die Funktion besitzt 3 minuten nachkühlen zu lassen hat
YOGI
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2008, 14:07
danke, war mir da net so sicher, die lüfter laufen, wenn die birne aus ist so lange bis man sie aussteckt.

Habe immer gewartet bis der scanner kalt war und dann erst ausgemacht.

Danke für sie schnelle antwort !!!

Gruß
dj_kebbi
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2008, 14:11
Läuft der Lüfter denn nach (nachkühlzeit) und geht der dann von alleine aus ?


Denn es kann auch sein , das sobald der Scanner stromzufuhr kriegt der lüfter sofort schon angeht!


Wenn es so ist , kannst du warten bis der scanner kalt ist und dann den strom ausmachen kannst
YOGI
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Okt 2008, 14:19
der geht direkt an und läuft so lange bis ich ihn rausziehe.

die lampe kann ich ja über dmx an und ausschalten.

Aber der lüfter läuft bis ich den Strom rausziehe.
dj_kebbi
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2008, 14:22
Dann würde der Lüfter ja immer und immer weiter laufen bis der strom aus wäre das ja schwachsinn

Dann wartest du einfach bis die birne kalt ist und ziehst dann den strom aus ...



Alles andere wäre ja quatsch
YOGI
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Okt 2008, 17:43
ja so mach ich das ja, dachte nur obs besser währe das direkt auszuschalten??
dj_kebbi
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2008, 18:11
lass die lüfter eben nachlaufen , dann kühlen die birnen besser ab


Die fünf minuten machen da auch nix aus
YOGI
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Okt 2008, 20:35
ja so mache ich das ja immer, dachtenur dran, ob die kalte luft net die lebensdauer der birnen verkürtzt??
dj_kebbi
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2008, 21:27
ich wüsste nicht warum
YOGI
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Okt 2008, 22:01
es macht doch sicher nen unterschied ob die durch zimmertemperatur langsam abkühlen oder das abkühlen durch luftzufur beschleunigt wird oder???
_Floh_
Inventar
#12 erstellt: 12. Okt 2008, 22:53
Wenn du die Lampe ohne Lüfter abkühlen lässt, kann es ein, dass sie sich durch die Restwärme weiter aufheitzt.

Die Lampe wird im normalen Betrieb auch von der "kalten" Außenluft gekühlt,
ich sehe da kein Problem, wenn sie beim Ausschalten genauso runterkühlt.
YOGI
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Okt 2008, 04:29
alles klar, dann bedanke ich mich herzlich bei allen und werde es einfach so ausschalten wie immer (mit nachlaufzeit).

Gruß
Yogi
*xD*
Moderator
#14 erstellt: 13. Okt 2008, 16:47
Hi

mit welcher Begründung sollte das Nachlaufen des Lüfters die Lebensdauer erhöhen?
Wenn ihr dabei an Beamer denkt, die lüften nur wegen der Elektronik nach, die aufgrund der kompakten Bauform gekühlt werden muss.

Eine 24V wird zwar aufgrund des kurzen Wendels deutlich wärmer als Standard-PAR-brenner, die Lampe muss aber auch bei hohen Temperaturen sicher laufen.

Ein schlagartiges Abkühlen ist selbstverständlich zu vermeiden, aber das ist bie Lüftern ja nicht der Fall.

Derartige Lampen sind meines Wissens normale Glühlampen, Metalldampflampen mit dieser Spannung wären mir unbekannt (Wie soll bie 24V auch ein Lichtbogen entstehen?).
Hier könnte man das Argument der Erhitzung stehen lassen, da die Lampe einen extrem hohen Innendruck im Betrieb erzeugt und man somit die mechanische Stabilität des Glases beim Abkühlen erhöht.

Konventionelle Glühlampen erleiden im Normalfall ein Durchbrennen des Glühwendels, bevor die mechanische Stabilität des Glases kritisch wird.

Übrigens, der hauptsächliche Zweck eines Netzteillüfters liegt im Absaugen der warmen Luft aus dem Rechner, nicht der Kühlung des Netzteils, da dak Schaltnetzteil-Technologie sowieso nur wenig Abwärme entsteht, die sich problemlos mit einem normalen Kühlkörper abführen lässt (von Hiochleistungsnetzteilen und Servernetzteilen mal abgesehen).


Demnach kann ich keinen Vorteil erkennen. Du kannst das also machen, wenn dir das lieber ist.
Am besten einfach das Handbuch zu Rate ziehen.
YOGI
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Okt 2008, 17:36
zum Thema Handbuch habe ich ja geschrieben, dass da nichts drin steht. Aber OK, Danke !!! Werde einfach den lüfter solange nachlaufen lassen bis alles abgekühlt ist.

Gruß
Yogi

PS.: (Nen Lichtbogen lässt sich leider nicht mit 24V erzeugen, da braucht man schon etwas mehr...).

Zu deinem Argument mit dem Innendruck, mir sind schon zwei dieser Lampen explodiert, es steht net um sonst da, das diese Lampen nur im dafür geeigneten Gehäuse betrieben werden dürfen. Danke aber net das es Druck war sondern eher ein Materialfehler im Glas.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
jugendraum beschallen
the-psy am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  17 Beiträge
Welche Endstufe könnt würdet ihr an meiner Stelle holen ?
Dj_GabberToff am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedNero1987
  • Gesamtzahl an Themen1.382.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.869

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen