klein line array

+A -A
Autor
Beitrag
mesa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2009, 12:38
nun willich auch mal was fragen. welches euch bekannte kleine line array funktioniert auch als solches? in ausreichender länge versteht sich was geringe winkel bedingt! es geht mir um die 5 - 10zoll produkte
chrime
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2009, 13:14

welches euch bekannte kleine line array funktioniert auch als solches?

naja.. alle

es gab hier mal ne Diskussion über ein IMG L-Ray .. einfach mal SuFu benutzen
schubidubap
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2009, 13:58
nicht alles, was wie ein line array aussieht, funktioniert auch wie ein solches!


Ohm hat ein süßes kleines, welches ich mal hören durfte.

Das war garnicht schlecht.


Allerdings bin ich der Meinung das man bei kleinen VAs mit nem normalen stack besser fährt.
chrime
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2009, 14:27
@schubidubap: Ohm BR 7 das oder Ohm Lunarray das ?


[Beitrag von chrime am 17. Feb 2009, 14:28 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2009, 14:59
das Lunarray wars
chrime
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2009, 15:17
Optisch schon mal nett:


leider kann ich keinen Preis oder Händler dafür finden. Wo kauft man denn sowas ?
mesa
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Feb 2009, 17:48
gut gefallen hat mir bisher nur das dvdosc. das coda soll auch recht interessant sein. von anordnungen die mehr breit als lang sind rede ich jetzt mal nicht. viele hängen boxen mit einem vertikalem winkel von 15° oder sogar nochmehr (damit es auch mit wenigen elementen geht) zu langen bananen obere teile gerade zusammen. wieviel hat den das ohm?
chrime
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2009, 17:59
Das Ohm ist ein Modul. Bei 15° rate ich persönlich zu 3-4 Stck pro Seite.
mesa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Feb 2009, 00:43
jo, genau so. leider gibt es viele dieser eierlegendenwollmilchsäue am markt und sogar namhafte hersteller behaupten das mit den modulen alles geht. geht wohl auch, irgendwie
was meist du den mit modul beim ohm?
chrime
Inventar
#10 erstellt: 18. Feb 2009, 01:10
Also: Ein Linearray besteht aus mehreren, übereinander angeordneten Modulen (Linearray Tops)
terr1ne
Stammgast
#11 erstellt: 18. Feb 2009, 17:23
Ein wirklich sehr kleines LA gibt es auch von föön:

http://www.foeoen.de/catalog/c017.html

Sehr klein ist auch das VariQ von AD-Systems:

http://www.ad-systems.com/typo3/index.php?id=30&L=0

Gruß,
Moritz


[Beitrag von terr1ne am 18. Feb 2009, 17:25 bearbeitet]
chrime
Inventar
#12 erstellt: 18. Feb 2009, 17:29
Das Föön-Teil hab ich mal auf ner Messe gehört... wenn ich mich nicht irre.

die haben da nen 21" Sub hingestellt und nen riesen Stand beschallt
terr1ne
Stammgast
#13 erstellt: 18. Feb 2009, 17:41

chrime schrieb:
Das Föön-Teil hab ich mal auf ner Messe gehört... wenn ich mich nicht irre.

die haben da nen 21" Sub hingestellt und nen riesen Stand beschallt


Ja, die föön-Teile machen gut kravall und klingen für ihre größe exellent.
Zu Empfehlen ist auch das CLIA, welches aber weniger ein "klassisches" LA ist. Die Mayday wurde 2x mit einem CLIA-System (glaub 10 stck. pro Seite) beschallt und gallt als der am besten klingende Dancefloor während der Veranstalltung.
mesa
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Feb 2009, 11:55
@ terrine und clia
mayday oder loveparade oder beides?
terr1ne
Stammgast
#15 erstellt: 19. Feb 2009, 12:45

mesa schrieb:
@ terrine und clia
mayday oder loveparade oder beides?


Glaub nur Mayday. Loveparade wird (glaub ich) von Meyer-Sound und/oder EAW beschallt.

Hier ein 4er CLiA beim transport:
http://www.foeoen.de/galerie/b008.html

Nen Bild einer langen Line:
http://www.foeoen.de/galerie/b054.html

Und ein Bild von der Mayday....vom DJ-Pult aus...das Monitoring rockt :
http://www.foeoen.de/galerie/b069.html


[Beitrag von terr1ne am 19. Feb 2009, 12:49 bearbeitet]
the_flix
Inventar
#16 erstellt: 19. Feb 2009, 14:22
Auch wenn du wohl kein großer Fan der Marke bist, werfe ich mal die neue T-Serie von d&b in den Raum.
http://www.dbaudio.com/de/systems/t_series/t10/
Ob sie jetzt als "richtiges" LA funktioniert, vermag ich nicht zu beurteilen, dazu fehlt mir noch etwas Wissem über die genauen Zusammenhänge.
Allerdings klingt es meiner Ansicht nach sehr gut. Ich durfte es als Out- und Nearfill in Kombination mit einer J als Haupt-PA hören und das klang wirklich ziemlich gut und aus einem Guss. Das Rigging finde ich auch sehr schön gelöst, die Linse funktioniert auch so, wie sie soll.
Am meisten hat mich der Betrieb als "Pointsource" beeindruckt, welche Dynamik da aus 2 6,5"er rauskommt, das macht schon Spaß.

Allerdings war die Serie damals noch in der Erprobungsphase, ich weiß nicht, ob da jetzt noch was dran verändert wurde.
mesa
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Feb 2009, 21:48
t kenn ich nicht. das q hat mir nur in kleiner kombi gefallen. am besten q7 auf sub allein. j dagegen ist echt gut aber kein kleinla. bei den angegebenen vertikal winkeln vom t kann ich damit wohl kaum ein echtes la basteln. und dann halt der preis. aber es war ja schon immer etwas teurer was besonderes zu bestitzen
tecm
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Mrz 2009, 19:44
guten tag,

die wellenausbreitungen in der theorie als kugel, zylinder, und in der ebene sind mir verständlich und logisch. der fortschreitende leistungsabfall durch die zunehmend beanspruchte fläche ebenfalls.
wo es hängt ist folgendes:
1. eine theoretisch ideale linienquelle von denen sich die berechnungen ableiten hat einen vertikalen austrittswinkel von 0°, oder?
2. wenn sie es nicht hat was passiert bei der kopplung meherer bsp weise 20° elemente bei 0° winkelung?
3. welchen vorteil hat ein linearry element mit vertikal 20° gegenüber einem engstrahlendem hornsystem mit eben den selben werten?
meine erfahrungen aus der praxis zeigen für mich nur bei grossveranstaltungen einen gewinn an hörgenuss mit la und dann sind es auch immer sehr eng strahlende systeme in richtung 5°. die meisten hersteller geben noch nicht mal daten der einzelelemente an und schreiben vertikal sei abhängig von der anzahl der elemente und dem kurven. wenn man sich das mal bildhaft vorstellt müsste es doch auch dort zu überlagerungen kommen und tatsächlich klingt zb die kuh in grossen anordnungen nicht mehr so toll.
wo also liegt genau der unterschied weil immer wieder behauptet wird das man zylinderwellen elemente unabhängig vom vertikalem öffnungswinkel kombinieren kann. oder ist hier wieder mal alles ein mehr oder weniger fauler kompromiss?

lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Line Array/ Strom/ Kabeltunnel
M.Fresh am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  5 Beiträge
Säulen PA oder auch Mini Line Array
vwbulli am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  39 Beiträge
Hochwertige LINE ARRAY
kob1 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  78 Beiträge
Line Array - Subwoofer Verhältnis?
hp68912 am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  13 Beiträge
Line Arrays aus China
Light-Explosion am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  6 Beiträge
bose array akkubetrieben
marlo-1 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher von img stage line?
am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  6 Beiträge
LD VUE-Line
EppiTech am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  13 Beiträge
Bass erweiterung für DB Fifty Line Plus
Engelhardt am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  4 Beiträge
Umstieg auf anderes Line Array.Empfehlungen / Erfahrungen.
DaRuLe2 am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedhoerer284
  • Gesamtzahl an Themen1.383.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.650

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen