Umstieg auf anderes Line Array.Empfehlungen / Erfahrungen.

+A -A
Autor
Beitrag
DaRuLe2
Inventar
#1 erstellt: 05. Jan 2013, 19:33
Hallo allerseits,

nach langer Zeit möchte ich mich auch mal wieder ins Forumgeschehen einklinken und bin auf eure Meinungen gespannt...

Wir arbeiten derzeit bei größeren Veranstaltungen mit einem kleinen Nova NT1 Array (Array ist wohl der falsche Begriff....querhängende Boxen triffts eher ;-) )mit 3 Stück je Seite.

Nun möchte ich mich davon aber evtl. trennen bzw. suche noch ein 2. Array.

Preislich soll es halbwegs im Rahmen bleiben - ich möchte aber nun bewusst keine Preisbegrenzung online stellen, denn zur Not wird einfach noch ein wenig gespart.

Was wird gesucht:

Ein Linearray mit möglichst gutem Handling (Gewicht soll nicht zu hoch sein aber auch die Montage soll nicht so ein "Gefusel" wird bei den NT1 werden) das zu den vorhandenen Subwoofern passt. Wir arbeiten derzeit beim NT1 mit 8 Stück Nova NB1 Subwoofern.

Schön wäre es, wenn man das Array notfalls auch "stacken" könnte..

Was hab ich mir schon angehört:

Forte XS
RCF HDL 22 A
RCF NX-L 23
SLS (keine Ahnung welche Bezeichnung das hat)

Ob aktiv oder passiv ist egal...Ridertauglichkeit steht hinten an...

Hat irgendjemand hier Erfahrungen mit dem Nova EL 10 Array oder auch mit dem Array von ML Audio?

Wie siehts bzgl. TW Audio Vera 10 oder Seeburg Galeo aus?

Gibts evtl. noch Geheimtipps?

Ich Danke euch schonmal.

Grüße
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 06. Jan 2013, 21:18
Hi

Ich kann da auch nur das Hörensagen von Kollegen wiedergeben, aber da sind einige Betriebe mit ihrem TW-Audio Array recht zufrieden (teilweise aber auch herstellernah und daher nicht ganz unabhängig... ). Das Sys One kostet nach überschlägiger Rechnung etwa die Hälfte von einem D&B Q in gleicher Konfiguration. Das L24 würde ich - ganz ohne da eine Praxiserfahrung mit zu haben - nach gefühlter Einschätzung aber gleich mit einplanen, 6 * 10" vs. 12* 1" wirkt für mich gefühlt etwas dünn. Von der Idee her finde ich es auch ganz gut.
Sollte für ein 2000 Mann-Zelt meiner Einschätzung nach ausreichen.

Aber wie immer, frag selber mal an und hör es dir an.
gibson81
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2013, 23:43
Unser Partner bei dem wir desöfteren dazuleihen hat vor kurzem auch das System gewechselt.
Seine 24 NT3 und 8 NB1 hat er verkauft.
3 NT3 pro seite funktionieren nicht wirklich mit 3 img s. 10ner pro seite, da haben meine fh4rHP mehr output
produziert wird es auch nicht mehr
der NB1 ist ganz ok und kann auch mit dem neuen atlas von nova verwendet werden

Er arbeitet jetzt mit dem neuen doppel 10ner Atlas Line Arry und den AB2 Bässen.
Die Arrys sind noch relativ kompakt und haben einen enormen Output.
Im Vergleich zum Q hört es sich auf der Achse sehr gut an und hat eine Enorme Richtwirkung.
Außerdem mit mehr druck untenrum.
Evtl. noch als echter Geheimtipp das Thomann Line Arry. Bloß dumm dass das nicht wasserfest ist. Klang ist es ganz ok mit einem guten output.

Das Vera ist bei uns auch öfters unterwegs. Mit 8 B30 und 6 Veras pro Seite ein sehr gutes System fürs Bierzelt. Vor allem für Top fourty sachen. Das arry hat einen eher hifiartigen sound. Mir kommt es zwar so vor wie wenn da ein paar Frequenzen gezogen wurden, aber solange sich das system gut anhört kann einem das ja egal sein.
Für Kernigen Rock wirds wohl in den Lowmids etwas knapp, aber das brauch ja heute eh fast keiner mehr.
Die Zeiten der HLA`s sind ja leider vorbei...
Jedoch kannst das vera mit 3 elementen pro seite vergessen. Von Lowmids kann man da nicht mehr sprechen. Aber mit anderen systemen wie dem Q usw. steht man ja vor einem ähnlichen problem.

Die neuen Atlas arrys spielen auch zu 3. einen ordentlichen kick und sind gerade in den Lowmids sehr durchsetzungsstark.

Ob im Zelt ein Arry Sinn macht würde ich jedoch bezweifeln...
Ich hänge da mein 2 12er Horntop gerade nach hinten rein und ein PT7 als Delay und gut is. Dazu die Föön hlc hörner.
Ein Arry macht oft erst ab 6 elementen pro seiten gute lowmids und da sind wir meißt schon bei 2,50 unterkante... Also direkt in die leute auf den bänken rein.
Gurke28
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jan 2013, 18:46
Hallo


Ales ich habe das TW Audio Zeugs jetzt schon öfters in verschiedenen Größenordungen gehört udn bin jedes mal fasziniert von dem schönen runden Klang . Habe selten ein so schön klingendes System gehört . Klingt alles sehr rund ohne zu dröhnen oder das die höhen spitz und nervig klingen.

wenn ich das Geld hätte wäre das meine 1. Wahl.
Bodox
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2013, 19:00
Solange man pro Seite nicht vorhat viel mehr als 4 Tops zu Fliegen werfe ich mal Jbl Vrx 932 in den Raum -

Die gibt's sogar aktiv und passiv!

Und wenn man doch mal etwas mehr brauchen sollte kann man an jeder Ecke was dazuleihen - für mich ein sehr wichtiger Faktor.

Die ganz großen Bühnen machst Du mit dem System natürlich nicht.
slaytalix
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jan 2013, 19:11
Die Nova EL sind ja quasi Nachfolger der Novarray. Das Atlas dürfte wohl zu groß sein. Das sind eigentlich Koaxiale Hörner, sei es 10", 12" oder 15", teils mit 1, teils mit 3 Treibern pro Box

Pro Audio Technoloy war jetzt als Flyer in der neuen Prosound, auch ein Bericht. Der Entwickler bei PAT war ja früher wohl bei TW Audio Tobi Wüstner. Gelabelte Asid Höllstern Amps mit Presets, Cardiodid Subs möglich

Sonst empfehle ich natürlich KME Pano QH 5045 mit QLB 215, von 6 KW bis X an DSP Presets mit DA 230 Endstufe

Die RCF sind wohl mit 21" & 215" Subs beim Shop in Ibbenbüren aufgebaut, auch mal ein Test bei PS

Sonst kann man in dieser Größenordnung auch Leasing machen, das ergibt sich aus Händlerpreislisten.

In diesen Preisklassen gibt es natürlich GAE Waveline PT, KS Audio, Coda Audio, Kling & Freitag Sequenza etc pp.

Seeburg ACL G geht wie KME Pano QH 5045 auch bereits mit 1 Top pro Seite, muß man also nicht unbedingt fliegen wie auch die Nova EL
paul_windisch
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Jan 2013, 22:30
Das Vera kann ich empfehlen. Schon mehrmals gehört klingt gut für ein 2 Wege System. Für richtig Lowmids brauchst du halt Stückzahl
gibson81
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2013, 23:33
Ich hoffe dir ist bewusst, das 3 Veras pro Seite nicht funktionieren. Mit 3 10ner Pro Seite machen einfach nicht viel, vor allem nicht in den Lowmids.
Der Pegel von 133dB Peak eines Einzelelementes ist auch unrealistisch. TW ist soundlich recht gut, zaubern kann aber kein hersteller.
Mit 6 Elemente gehen 1000 Pax Top Fourty.
9 Elemente jedoch gehen in ein normales Bierzelt nicht mehr rein um auf pegel zu kommen für größere Zelte, da müsste man im 3kPax Zelt 1-2 Delays machen.
Die B30 sind ziemlich perfekt, Soundlich optimal auf die heutigen anforderungen abgestimmt, für rock/top fourty eine sehr gute wahl.
Im Bierzelt ist m.M. nach ein konfentionelles System oft besser aufgehoben. Hab ich aber schon gesagt...

Evtl. beziehst du die T24 noch in deine Planungen mit ein. Die 143dB sind zwar etwas aus der Luft gegriffen(ich kann mir nicht vorstellen dass die nur im ansatz mit unsere tops mitkommen), aber Soundlich wirklich sehr gut. Der Pegel ist für die Gehäusegröße einer 15ner box wirklich gut.

Ich würde mich auf jeden fall daran orientieren was man bei dir dazuleihen kann, für den fall dass es ein arry wird.
Mit 6 Elemente Vera bist du vom output auch nicht wirklich besser dran als mit 3Nt1 pro seite. (soundlich spielen die nt1 natürlich in einer ganz anderen liga...:))
Bodox
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2013, 13:11
Entscheide Dich lieber für eine der grossen amtlichen Marken.

Das dazuleihen ist nicht das einzige Argument -

Versuch mal irgend so ein Nieschen Line-Array das in 7 Jahren keiner mehr kennt mal gebraucht. Wieder zu verkaufen.

Da fährst Du mit Marken wie Jbl , Rcf oder ähnlichem immer besser.
paul_windisch
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Jan 2013, 03:21
TW Audio ist sicherlich ein sehr bekanntes System mittlerweile und lässt sich sehr gut verkaufen. RCF kauft man sich bei einem Line Array nicht wenn man nicht Pseudo Hinterhof verleiht und ein LA haben will sich aber keines leisten kann.

Mit 6 Vera 10 je Seite machst du 2000 Leute im Festzelt Top Fourty. Rockkonzertpegel ganz hinten ist da nicht gefordert.

Die ganz großen Marken wie d&b kommen preislich vermutlich nicht in Frage. Klanglich würde ich außerdem das Vera vorziehen.
DaRuLe2
Inventar
#11 erstellt: 14. Jan 2013, 16:55
Hallo,

Danke schonmal für die vielen Antworten.

6 Vera 10 je Seite 1000/2000 Leute? Ist jetzt nicht bös gemeint aber das spricht ja jetzt nicht unbedingt dafür, sich dieses Array kaufen zu müssen.

Das T24 hab ich schon mehrere male gehört...in der Hinsicht bleib ich aber lieber bei meinen FAT Audio HT2A - leichter und kommt mehr raus Meines erachtens nach ist auch der Klang etwas besser als beim T24.

Nun aber zurück zum Thema. Der Wiederverkauf spielt sicherlich auch eine Rolle...wobei ich jetzt nicht unbedingt daran denke, die Speaker nach 2 oder 3 Jahren wieder verkaufen zu wollen. Sicherlich, man weiß nie...

Das GAE Waveline ist mir vom Gewicht dann doch ein bisschen zu "schwer". Was leichteres, handlicheres wäre nicht schlecht...

Wie sieht es denn klanglich mit den KS Audio und den Coda Audio Systemen aus? Coda hat ja direkt mehrere im Angebot...welches wäre Preis / Leistungsmäßig am interessantesten?

Danke

PS: @ Slay: konntest du das Nova El10 schon hören? Wenn ja wie ist der Eindruck und falls du den Vergleich zum alten Nova NT1 hast wäre der auch wünschenswert. Danke!
gibson81
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jan 2013, 20:02
1000-2000Leute sind doch gut für solch ein kompaktes System. 6 Veras und 4 B30 Pro Seite.
Wegen dem Output würde ich mir ein solches system nicht kaufen. Für das sind solche kompaktline Arrys nicht gebaut. Da stelle ich ein großes doppel 12er Horn Pro Seite(so wie dein ML audio, oder halt meine Fohhn hörntops) hin, dann sind die 6 Elemente pro seite Leistungstechnisch überrumpelt.

Dein ML Audio kenne ich auch:)...besonders gut hat mir der Kickbass vom Top gefallen...gefällt mir...wie man so schön sagt.

Ein solches Line Arry bietet vor allem einen geringen Truckspace, eine Ordentliche verteilung mit einer oft präzisen Abstrahlkarakteristik (beim atlas werden die 110° horizontal sehr gut eingehalten), eine gute Skalierbarkeit(im Zelt eher begrenzt) bei minimalen Auslöschungen (kein vergleich zu konventionelle Systeme).
Nochdazu bieten viele Hersteller (ich kenne es von Meyer Sound) moderne Softwaresysteme zum einbeziehen verschiedener Parameter wie Luftfeuchtigkeit usw.
kst_pa&licht
Inventar
#13 erstellt: 26. Jan 2013, 14:22
Flexibel und bewährt das
dB Technologies DVA T4, mit S10, S20, S30 etc Subs drunter oder drüber...

Vom T4 gehen im großen Zelt bis zu 8 Stück untereinander...
Flugbass S10 dazu (nebenhin)
drunter S20 mit nem Controller sauber angesteuert und entzerrt dann geht da die Post ab...

Ist halt recht flexibel das LA, da klein, kompakt, aktiv und 3-Weg.
Wetterfest ist es auch, hing bei mir das letzte Jahr genug im Regen, kein Ausfall oder sonstige Schweinerei.
Groundstack oder Stativmontage ist auch drin.

Das mit ner 6er oder 8er Banane, die sinnvoll gehängt und sauber entzerrt ist n klassisches Hornsystem alt aussieht sollte klar sein.
Man bekommt natürlich ein großes Bierzelt mit Horntops a la C Serie von d&B etc auch gut beschallt und ausgeschallt, ist aber mit mehr Material und Aufwand verbunden..
DaRuLe2
Inventar
#14 erstellt: 27. Jan 2013, 19:44
Wie sieht der Vergleich T4 zu HDL 20 A und ACL Galeo aus?

Würde sich der Aufpreis zur T12 lohnen?

Gibts für die T4 auch nen Stackingrahmen wo man einfach auf die Subs draufstellen kann? Habs mir jetzt nicht genau angeschaut um ehrlich zu sein.

Möchte nach Möglichkeit meine Nova NB-1 Subs weitern nutzen. In Sachen Output, Tiefgang, Handling etc. reichen mir diese vollkommen aus

Zu den S20 werden sich diese denk ich nicht viel geben - abgesehen von den unterschiedlichen Konstrukten
kst_pa&licht
Inventar
#15 erstellt: 27. Jan 2013, 20:01
Kommst halt Mal auf n Hopfengetränk vorbei...
bringst deine Sachen Mal mit und bei uns kannst Mal das T4 sehen.

Aufpreis zum T12 ist absolut gerechtfertígt, Kombi T12 und T4 ist auch möglich, also z.B. 2x T12 für die Distanz und dann 6 T4 drunter...

Groundstack machst mit dem Flugrahmen des T4... da gibts entsprechende Adapter...

Den Vergleich zum Galeo hat ich noch nicht...

HDL20 hat halt als Modul mehr Druck, ist aber 2-Weg und nicht soo variabel...
LcS_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Jan 2013, 00:40
Die Galeo klingt etwas ''runder'' im Gegensatz zu der T4, bei jeweils 'nur' 6 Elementen pro Seite.
Allerdings mit geflogenen S09 klingt das DB System auch wieder wesentlich besser, meiner Meinung nach.
Die T12 habe ich noch nicht 1zu1 gegen die Galeo gehört.

Habe selbst auch das T4 und bin sehr zufrieden, allerdings habe ich andere Bässe drunter stehen.
DaRuLe2
Inventar
#17 erstellt: 31. Jan 2013, 22:19
Hört sich gut an Martin, müss mer wirklich mal wieder machen

Was willstn hören? Da darf ich ja dann mitm LKW kommen :-D
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RCF D-Line Erfahrungen?
Eventmaster am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  30 Beiträge
Line Array - Subwoofer Verhältnis?
hp68912 am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  13 Beiträge
Line Arrays aus China
Light-Explosion am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  6 Beiträge
Acoustic Line Seeburg Kaufberatung
Norrec_91 am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  28 Beiträge
Bell VPS 400, Umstieg auf Doppel-18"-Subs
Scarfaze7 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  9 Beiträge
Pa-Box auf "mic" oder line"?
-Ice81- am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  4 Beiträge
Erfahrungen zu COMMUNITY SONUS 3294 gesucht!
Investor am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  5 Beiträge
IMQ Stage Line PAB-280
Ampi01 am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  14 Beiträge
SEEBURG ACOUSTIC LINE A6 -Meinungen
Praesidente123 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  9 Beiträge
Dynacord vs. Acoustic Line - brauche Hilfe
Bassflo am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Red Star

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliediMarco905
  • Gesamtzahl an Themen1.376.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.165