telefon sound über eq

+A -A
Autor
Beitrag
maggusxy
Inventar
#1 erstellt: 02. Jul 2009, 17:48
Ich hab mal wieder ein problem:
Unser Sänger will bei einem song den sound wie den eines Telefons haben.

Ich habe jetzt ein 31 band eq den ich über den insert in den Mikro-Kanal gemacht hab.

Hab die tiefen und höhen eig. fast vollständig rausgenommen, klingt jetzt sehr mittenpräsent aber nicht nach einem Telefon!

Hat das schonmal jemand gemacht? Oder macht man sowas besser über ein Effektgerät, wenn würd ich uns ein passendes bestellen solang es nicht das Budget sprengt!
zucker
Moderator
#2 erstellt: 02. Jul 2009, 17:54
Hallo,

800Hz bis 1Khz rein, das andere sehr weit raus, ggf noch etwas mit den Seitenbändern experimentieren.
hippelipa
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2009, 11:22
Distortion wirst du auch etwas benötigen. Aber wie das genau geht musste ich noch nicht wissen.

Evtl. greifst du einfach zu einem MultiFX, die haben sowas schon oft mit drin. Meine Frau hat eine Gesangstrettmiene von TC und drückt sich solche Effekte immer selbst rein. Wenn so etwas vom FOH realisiert werden soll, brauchst du zwangsläufe zwei Mikros. Eins für Telefon eins "normal".
maggusxy
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2009, 14:49
@zucker ja, ich hab's mal probiert, klingt eig. fast so wie vorher ach, also schon ziemlich nah dran, aber net wirklich nach so einem alten telefon.

Was für ein Gerät von TC würdest du mir empfehlen?
zucker
Moderator
#5 erstellt: 03. Jul 2009, 15:05
Wenn es etwas ganz billiges sein soll, das auch niemand sieht, dann einen DSP 2024P vom großen Ohr.
Der hat eine Distortionsfunktion.
Bei t.c. meint hippelipa bestimmt einen G-Force oder G-Sharp oder G-Major oder so ähnlich.
das.ohr
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2009, 17:09

hippelipa schrieb:
Wenn so etwas vom FOH realisiert werden soll, brauchst du zwangsläufe zwei Mikros. Eins für Telefon eins "normal".

nicht wirklich, aber es sollte mit dem Kanal EQ und einem Parametrik - oder Gr.EQ ganz gut gehen, ein reiner Graphik hat im Bass und Hochton zu wenig Dämpfung -
vom Mik-Kanal-> Direkt out-> Line in zweiter Kanal (Telefonsound) mit Insert ... gemutet, umgeschaltet wird dann durch gleichzeitiges drücken der beiden Mute-Schalter (der eine an, der andere aus)

Frank

NT: Kammfiltereffekte (sehr kurze Delays) gehen auch in die Richtung
maggusxy
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2009, 17:15
SO ungefähr hab ich mirs auch gedacht.
Solang er singt, ohne insert, und dann bevor er mit der telefonstimme beginnt, kurze pause, insert schnell rein, mute wieder raus. Und umgedreht.

Muss mal schauen ob ich mir das gerät mal leihen kann und werde mal en bisschen probieren.
Vlt. kann ich mir auch mal so ein Bodeneffektgerät leihen irgendwo, vielleicht kauf ich uns das dann auch. mal sehen.
welches würdet ihr da empfehlen?
hippelipa
Inventar
#8 erstellt: 04. Jul 2009, 13:24

das.ohr schrieb:

hippelipa schrieb:
Wenn so etwas vom FOH realisiert werden soll, brauchst du zwangsläufe zwei Mikros. Eins für Telefon eins "normal".

nicht wirklich, aber es sollte mit dem Kanal EQ und einem Parametrik - oder Gr.EQ ganz gut gehen, ein reiner Graphik hat im Bass und Hochton zu wenig Dämpfung -
vom Mik-Kanal-> Direkt out-> Line in zweiter Kanal (Telefonsound) mit Insert ... gemutet, umgeschaltet wird dann durch gleichzeitiges drücken der beiden Mute-Schalter (der eine an, der andere aus)


Möglich ist das natürlich, doch ich denke das man als FOH-Mann noch andere Probleme hat, als sich nur um die Telefonstimme zu kümmern. Oder schaltest du auch die Gitarrensounds um, nur weil es möglich ist. Zwei Mikros ist da eine gängige Methode. Schau dir mal Livevideos an mit derarten FX. Zb. bei Tool oder sowas.


Das TC heist Helicon und ist ne Tretmiene für den Sänger.
Jobsti
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2009, 05:40
Klingt nen Telefon net irgendwie etwas plärrig?

Telefon hat nen bereich von um die 300Hz bis 3500Hz,
also mit dem EQ großzügig darüber und darunter rausziehen, am besten auf -12dB oder mehr.
Dazu würde ich den genannten Bereich um 12dB anheben, damit es etwas verzerrt klingt, bzw. Gain anheben, dass man eben großzügig über 0dB kommt.

MfG
maggusxy
Inventar
#10 erstellt: 09. Jul 2009, 17:19
Des war en gute Tipp, jobst, thx!

Hat funktioniert.
Hab en kleine Signalsplitter reingebaut, und gehe damit über zwei Kanäle ins Mischpult. Bei dem einen hängt über Insert der EQ drin, und der Gain ist relativ hochgedreht, so dass es leicht klippt.
Hab den Scale auf 12 db gestellt. Bis 400 hz alles rausgenommen und über 3 khz auch alles.
Das zwischendrin hab ich en bissl angehoben.

Klingt genauso wie ichs wollt!
Danke nomma.
Jobsti
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2009, 17:42
Und dabei hab ich das noch nie gemacht, sondern einfach nur nachgedacht, ich find mich toll

Viel Spaß und lass es "krachen" *lach*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EQ für PA, was bringts?
horridoexpress am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  10 Beiträge
gebrauch vom EQ im Ctrl. ?
Bummi18 am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  22 Beiträge
Brummschleifen über Hz Sound Systems Aktiv-PA
TopTom*** am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  11 Beiträge
Brauchbarer Live EQ
zucker am 04.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  3 Beiträge
EQ-Einstellungen - Sprache
niggo04 am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  9 Beiträge
Ein EQ für verschiedene Boxen?
muschemer am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  5 Beiträge
Rack-Chaos! - AMPs, Mixer, EQ und Co
Victim-in-Pain am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  15 Beiträge
Mobile Anlage aktiv mit richtig gutem Sound - Gibt es das?
rebecmeer am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  19 Beiträge
E-Piano Live über Midi, aber weie?
Supernice14_2 am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  3 Beiträge
prolight + sound 2007
hippelipa am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedautohomer123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.699