Case verkabelung

+A -A
Autor
Beitrag
dasmusslaut
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2009, 02:17
Möchte mein case gescheit verkabeln

habe eine AA6001 und werde mir in nächster zeit auch ein

BEHRINGER DCX2496 ULTRADRIVE PRO anschaffen

tops sind noch aktiv kommen aber weck werden ersetzt durch
mt1214 so bald ich den dcx hab

möchte das alles über eine blende anschliesen könen



fragen

-welche kabel darf ich nehmen
-was brauche ich wie viel und wo bekomme ich es am biligsten



mfg
rebecmeer
Stammgast
#2 erstellt: 16. Sep 2009, 03:01
Naja billig war die falsche Frage.
Schau mal beim Hippeli im Onlineshop, der hat alles was Du brauchst günstig da.
Blenden Kabel Stecker. Kabel vielleicht 2,5 nehmen und nur die guten Stecker fürs Panel.
Das Case wird aber richtig schwer wenn noch ein zweiter Amp hinzu kommt.
Um eine HE zu sparen läßts sich das Panel an der Rückseite vom Case montieren.
Verleiher montieren oft vorne damit der hintere Deckel (mit Lüftungsgitter nicht abgenommen werden muß.
Da zählt einfach die Betriebssicherheit - der Kunde soll nicht an der Verkabelung im Case herumfummeln.
chrime
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2009, 07:41

rebecmeer schrieb:
Naja billig war die falsche Frage.
Schau mal beim Hippeli im Onlineshop, der hat alles was Du brauchst günstig da.
Blenden Kabel Stecker. Kabel vielleicht 2,5 nehmen und nur die guten Stecker fürs Panel.
Das Case wird aber richtig schwer wenn noch ein zweiter Amp hinzu kommt.
Um eine HE zu sparen läßts sich das Panel an der Rückseite vom Case montieren.
Verleiher montieren oft vorne damit der hintere Deckel (mit Lüftungsgitter nicht abgenommen werden muß.
Da zählt einfach die Betriebssicherheit - der Kunde soll nicht an der Verkabelung im Case herumfummeln.


Das hat teilweise einen ganz anderen Grund, mit dem geschlossenen hinteren Casedeckel (welches ja eigentlich ein Rackdeckel ist). Man kann die Lüftungsspalte seitlich ansetzen und so das Rack einfach plan vor die Wand stellen. Schnell 5 Kabel dran (2x XLR, 1x CEE 16, 2x Speakon-Systemout) und fertig. Das spart Zeit.
hippelipa
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2009, 21:32
Ich habe mal schnell ein schlechtes Bild gemacht.



So sehen bei mir die Standartpatchbays in den Ampracks aus.

Links gehts oben rein mit (L/R) NF-XLR auf den Controller
Darunter sind XLR-Outs zum durchlinken.

Der 4-er Block daneben sind einfache Speakons. Das sind fest eingebaute Splittadapter, An zwei Buchsen hängt jeweils ein Kabel dran 4-pol mit Speakon, um ein Signal zu splitten. Braucht man manchmal. In diesem Anwendungsfall wurde beispielsweise, Der Sub und der Midbass einfach Mono gemacht um mit nur 6 Kanälen, ein 4-weg Aktiv (Mogelstereo) zu realisieren. Sub und midbass gehen erst auf die Splits dann zurück auf MAIN-OUTs

Dann kommen die MAIN-OUTS
EP-6, Speakon, Speakon, EP-6
Tops, Bass , Bass , Tops
dabei hat jeder EP hinten 3 Speakons dran für die einzelnen Wege und Jeder Speakon-OUT zwei speakon für 1/2

Zuletzt Powercon IN und OUT/Durchschleif, was hinten auf ne 6-Fach Schuko geht.

Wird kaum jemand so umfangreich benötigen. Hat sich aber schon ausgezahlt, da es wirklich superflexibel ist. EP-6 hat aber zugegebener massen eigentlich niemand.. Ich habe halt alle Tops damit um einheitlich zu sein.


[Beitrag von hippelipa am 16. Sep 2009, 21:34 bearbeitet]
dasmusslaut
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2009, 00:12
kann ich beim verkabeln im case auch normales stromkabel
nehmen mit dem passennem querschnit
zucker
Moderator
#6 erstellt: 17. Sep 2009, 03:40
Stromkabel mit entsprechendem Querschnitt kann man auch verwenden, ratsam sind flexible Kabel.

Anbei noch ein paar Vorschläge:

1. Bild - eine Art Hauptverteilung mit 2 Endstufen 32A Kraft, L1 und L2 werden mit jeweils 16A auf beide Endstufen abgegeben, L1, L2 und 2 x L3 werden mit jeweils 16A via Powercon ausgegeben.
Rechts die 4 XLR Eingänge, links die 4 Speakonabgänge, wobei die jeweils linken eines Paketes für Brückenbetrieb mit 1+/2+ ausgelegt sind.
Benötige ich nur dieses Rack, dann passt auf L3 ganz prima noch das Licht.






2. Bild - Erweiterung mit 2 Endstufen für Topteile, wenn beide Amps aus Bild 1 nur für die Bässe gebraucht werden oder für das Monitoring, wenn beide Amps aus Bild 1 für Bass und Top genügen.
Hier Netzzuleitung über Powercon, XLR und Speakon wie gehabt.






3. Bild - Erweiterung für eine Delaylinie. Auch hier Netzzuleitung über Powercon, links XLR Eingang, daneben jeweils 3 separate XLR Dly Abgänge (hier 3 verschiedene möglich) und einmal NF Durchschleifung des Originalsignales. XLR Buchse 6 und 7 sind die Eingänge zur Endstufe, wobei mittels 20cm XLR Kabel von den Dly Ausgängen gepatcht oder ein Direktsignal, bspw für Monitoring, zugeführt werden kann. Daneben dann wieder die Speakonabgänge.






4. Bild - Wenn alle Amps für die Front benötigt werden, ist das dann die Monitoranlage. Netzzugang via 16A Kraft, Verteilung über Schuko für die Bühne und einem Powerconabgang für diverse Dinge.






5. Bild - Ctrl Case, mit Summen-comp, Ctrl und 8 fach EQ für Monitoring. Auch hier wieder Powerconnetzzugang und dann halt die diversen NF Ein-u. Ausgänge. Die beide rechten XLR schleifen das Eingangssignal durch und können bspw. für das Dly Rack genutzt werden.






Alle Anschlüsse sind hinten im Rack angebracht. M.E. sind da die Kabel wegen der Stolpergefahr und dem Zugriff für die Frontseiten der Racks besser aufgehoben.
Jobsti
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2009, 13:41
http://jobst-audio.d...es/AmpRack01-008.htm
http://jobst-audio.d...es/AmpRack01-017.htm

So schaut das bei mir aus, außer Powercon, da ist noch was drüber, wie sich das gehört ;-)

Mit DCX sollte man 3 Eingänge haben, führe ich als Combibuchsen aus, da man so per Klinke und XLR rein kann.

Powercon In und Powercon Out (Am großen Rack ist der 32A Powercon und eine Mehrfachsteckdose mit 16A Automat vor dem Powercon Out)
2x XLR Out für Behringer Ausgänge 5&6

und 4x Speakon.
Speakon 1 und 2 sind auf +-1 mit Tops belegt (Amp 1) und auf +-2 mit Subs (Amp2).
Buchse 3&4 auf +-1 mit Bass (Amp2), damit man auch mal mit 2 Poligen Kabeln dran kommt.

Die USB Buchse benötigt man nicht unbedingt, aber bevor wer fragt:
Seriell auf USB Adapter und ran an den DCX

Leistungen nimmt man normale Mikroleitung, kann ruhig günstig sein, wie SSnake, da es eh fest im Rack liegt.
Ebenso für die Lautsprecherleitungen, hier tut's locker 2x 2,5², egal ob als Leitung oder Doppellitze.

Wer nicht viel selbst löten will, der nimmt günstige, fertige XLR Leitungen, schneidet durch und lötet's an die Buchsen im Panel
Frontbuchsen würde ich definitiv Gescheiten nehmen von neutrik (Hicon tut's auch), XLR Stecker für Amps, DCX usw. für innen dürfen ruhig ganz günstige sein.


Stromverteiler würde ich persönlich nicht ins Rack bauen, vor allem net, seitdem es Powercon 32 gibt
Dann das Amprack lieber nen bissel kleiner mit 2-3 Amps und dafür mehrere, Stromverteiler separat, ist man flexibler.


PS:
Was man noch machen kann:
- 4x XLR Out auf der Rückseite für Behringer Out 1-4, zum quasi durchschleifen, also Y-Kabel bauen.
- 2-3x Schuckosteckdoese. (Finde ich praktisch!)


MfG


[Beitrag von Jobsti am 17. Sep 2009, 13:46 bearbeitet]
dasmusslaut
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2009, 19:44
Such noch nen 10 oder 8 rack nen schönbilliges
Jobsti
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2009, 20:37
Also bei nem Amprack würde ich net sparen, außer da sind leichte Amps drinnen!

6-8HE sollte da net unbedingt unter 180,- EUR kosten, wenns bissel halten und taugen soll.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung
goerschi14 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  9 Beiträge
frage zu verschraubung im case -> Endstufe
rudolf91 am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  14 Beiträge
Wärmeentwicklung Controller im Case
dj_suki am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  9 Beiträge
Powercon auf Schuko Blende?
robinsoftware am 15.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  4 Beiträge
Case gesucht
terrence.phil am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  5 Beiträge
BEHRINGER CX2310 SUPERX PRO und die Peripherie
Julian4094 am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  5 Beiträge
Verkabelung
him96 am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  5 Beiträge
Probleme mit Auto-Align bei DCX2496
eTapio am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  6 Beiträge
Behringer SL2442FX-Pro Eurodesk
Techniker50 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  3 Beiträge
Tops
Renegade am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedNMM
  • Gesamtzahl an Themen1.376.326
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.301