Neue Topteile-aber welche?

+A -A
Autor
Beitrag
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Aug 2010, 08:19
hallo leute,

ich bin auf der suche nach allround topteilen.
selbstbau kommt nicht in frage.

ich will damit veranstaltungen wie z.b. hochzeiten geburtstage und vielleicht auch mal eine sprachbeschallung machen...

sie sollten circa bis 150 leute in einem saal ausreichen

ich möchte sie dann in ein paar wochen oder monaten mit bässen erweitern können, also mit den bässen sollen sie mindestens 150 leute packen...

ich habe mich schonmal umgeguckt und 3 verschiedene herausgesucht:

Acoustic Line Seeburg A6

Electro Voice ZX4

LD Systems V-12

Das sind nur Beispiele, es wäre gut wenn die Tops passiv wären aber wenn es super aktive tops gibt könnte ich mir es nochmal überlegen...

Danke im voraus
Sqarky
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2010, 09:18
Die V-12 würde ich nur als reine Tops nehmen. Machen einen guten und klaren Mittenbreich. Obenrum klingt sie auch sehr gut und auch der Kick kommt nicht zu kurz. Aber ohne Subs ist nicht viel mit Party. Die 150 Pax Tanzfläche packen die locker.

Die Seeburg scheint laut Diagramm auch nicht sehr tief zu gehen.

Hast Du schon Endstufen? Hast Du dir schon Gedanken gemacht, welche Subs es später mal werden soll?

Musik ist allesmögliche oder gibt es bestimmte Richtungen?
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Aug 2010, 09:46
oke, ich habe mich etwas falsch ausgedrückt sorry

also ich habe derzeit noch kappa 15" bässe also 2 stück...

ich wollte erstmal die mit neuen tops nehmen und dann nach ein paar wochen auch noch neue bässe dazukaufen...

endstufen habe ich, so lala....

habe eine t.amp E800 derzeit für die tops

und eine t.amp D2800 für die bässe

musik ist alles mögliche also hauptsächlich tanzmusik....

sollten gerne so allrounder tops werden, vielleicht auch für kleinbeschallung ins karree hängen oder sprachbeschallung oder so...

bassempfehlung dazu wäre an dieser stelle vielleicht schon nicht schlecht:)
Sqarky
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2010, 09:58
Dann würde ich die V-12 mal austesten. Die Seeburg sind na klar auch nicht verkehrt, ist aber auch ne andere Preisklasse. Für den Preis ist die V-12 ok. Die EV kann ich leider nicht einschätzen.
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Aug 2010, 10:11
na gut....

aber wenn der preis für die seeburg oke ist und die besser sind würde ich den auch zahlen wenn sich das lohnt weil ich möchte richtig vernünftige tops haben, die auch was halten und die ich auch mal auf ner messe evtl. hinhängen kann

hast du die V12 schon gehört?

und kannst du mir bässe empfehlen?

bei den V12 sehe ich nur evtl. das markenproblem das wenn man die auf ne messe hängt das von der marke evtl. nicht reicht weisst du?

weil seeburg oder EV ist ja ein "richtiger" name?

hast du da erfahrung wie sich das verhält?
Sqarky
Inventar
#6 erstellt: 02. Aug 2010, 10:38
Also ich würde die LD Premium schon als amtlich bezeichnen. Ja ich hab die schon gehört. Klingt genauso wie ein Top klingen soll.

Ich finde, LD ist ein genauso ein Name wie EV und Seeburg. LD baut echt gute Sachen, gerade im mittleren Preissegment. Hab gerade erst wieder auf dem Hamburger Dom die V-15 mit den V-215. Hat mir sehr gut gefallen.

Bei welchen Messen willst Du sie denn aufhängen. Meinst Du, auf einer Automesse oder Nahrungsmesse interessiert die Leute das? Solange es gut klingt ist das schnuppe.
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Aug 2010, 10:44
oke gut das heisst im klartext sollte ich die ld nehmen das klingt gut:)

was für messen weiss ich nicht ist halt nur ne idee für die zukunft...

was für ein amp würdest du für die tops empfehlen und was für bässe?

die bässe sollten schon headroom haben und gut "pumpen"
Sqarky
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2010, 11:24
Wirklich empfehlen würde ich nur Endstufen die ich kenne und überzeugt bin. Das sind die neuen Master Audio HD und die LD 1000 und 1600x. Das sind echt schöne Teile. Powersoft hatte ich zwar auch recht oft, aber für das Geld würde ich mir nie eine Endstufe kaufen. Die HD schieben gnadenlos im Bass und machen bei geringem Widerstand auch nicht gleich schlapp.

Mit fertigen Bässen kenn ich mich nicht so aus. Gute Bässe die pumpen fangen im Selbstbau (meiner Meinung) ab 450€ an. Also im Verkauf wohl ehr bei 800-1000€. Da können Dir evt. Tante und Onkel RCF mehr sagen =D
schubidubap
Moderator
#9 erstellt: 02. Aug 2010, 16:16
Ich habe schon des öftere mit der A6 gearbeitet und finde die eigentlich echt gut!

defintiv keine Fullrange kiste, aber kann trotzdem was.
Eventmaster
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 15:47
Ne Kombo die auch noch Headroom hätte wäre folgende ( wenn die Tops passiv sein sollen):

2x RCF Art 312 (Hat nen 1" Hochtöner also auch gut für Sprachwiedergabe-allgemein ein schöner Allrounder, wenn du willst auch in der Installationsvariate mit durchgehendem Gitter, hat, finde ich, n schöneres Design)

und evtl. in der Zukunft:
1-2x RCF 8001AS/ 8003

Als Endstufe für die Tops kannst ja dann z.B.:
Ne LD-Systems PA800 nehmen.

Ansonsten, wenn du bei LD bleiben möchtest sind die V-12 ganz gut gewählt. Konnte sie Probe hören - vorallem die Mitten gefielen!

Gruß
Masterkochl
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Sep 2010, 00:24
Also ich würde dir die p12a von Master Audio raten da sie:
1. aktiv ist und du dir noch noch ne Endstufe dafür kaufen musst
2. Wenn du sie mal als reines Top benutzen willst hat sie hinten im Endstufenmodul nen Schalter wo du sie auf mid/high umstellen kannst
3. Klingt sie super habe selbst 2 Stück.
4. Fullrange bringt sie untypisch viel Bass das ich zum Teil schon gefragt worden bin wo der sub steht
MfG Masterkochl
Ramon91
Stammgast
#12 erstellt: 07. Sep 2010, 18:31
Also zu den Seeburg A6.

Kann dir den Lautsprecher sehr empfehlen! Für sprachanwendungen, kann man die auch mal Fullrange nehmen. Sonst nehm ich immer min. einen Seeburg TSM Sub dazu. Wie es mit der LD und der EV ist, kann ich dir auch nicht genau sagen aber die A6 ist schon ein super teil. Wenn du noch ein bischen mehr geld in die Hand nehmen willst solltest du dir auch mal die TSM 12 anschauen! Ich betreibe meine A6 mit einer Dynacord Sl 1800 alternativ dazu würde ich dir die Yamaha PS 5000 (ist das glaub ich) empfehlen.
Wenn du möchtest kann ich dir gerne Anbieten die A6 bei mir Probezuhören, komme das der Nähe Koblenz.

Gruß Ramon
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#13 erstellt: 07. Sep 2010, 18:58
Die EV haben wir in der schule , ich find die teile auch super
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA erweitern mit 2 Bässen. Aber Welche?
Kadoschi am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  12 Beiträge
Topteile
DJBarto am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  11 Beiträge
Acoustic line Seeburg A8 Tops fliegen und saven, aber wie?
SanCheZ2000 am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  21 Beiträge
Selbstbau Seeburg TSM 15 und A6
MW-Music am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  37 Beiträge
SEEBURG ACOUSTIC LINE A6 -Meinungen
Praesidente123 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  9 Beiträge
Acoustic Line Seeburg Kaufberatung
Norrec_91 am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  28 Beiträge
"PA in Afrika!" oder "Wie beschalle ich 150 Leute möglichst umsonst."
freaKYmerCY am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  17 Beiträge
Reine Sprachbeschallung max. 150Pax
SeventhSeal am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  17 Beiträge
Entscheidungshilfe DB DVX 12 HP oder Seeburg a6 dp
SemiM am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  5 Beiträge
Sprachbeschallung, Redenerpult in einem Foyer
diddes-soundcheck am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.10.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG
  • ONECONCEPT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedTropicalSun_
  • Gesamtzahl an Themen1.376.241
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.211.976