Acoustic line Seeburg A8 Tops fliegen und saven, aber wie?

+A -A
Autor
Beitrag
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2010, 12:24
Hallo Leute,

ich habe mir vor kurzem 2 Seeburg A8 Tops gekauft.
Da sie zwei Flugpunkte vorgesehen haben möchte ich sie auch gerne fliegend fahren.

Ich habe vorerst 2 Flugrahmen anfertigen lassen und mit einem Half Coupler versehen.

Erste Frage: muss ich die originallen nehmen oder gibt es auch die Möglichkeit mit meinen selbst gebauten eine BGV C1 Voraussetzung zu erfüllen.

Die zweite Frage: wie kann ist die Tops saven?
Sie haben nur die beiden Flugpunkte an den Seiten, oder müssen Sie gar nicht gesaved werden?

Vielen Dank im Voraus
Ramon91
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2010, 22:02
Bei Seeburg Boxen macht es Sinn die Flugrahmen des Herstellers zu nutzen. Alles andere mach kostenmäßig keinen Sinn.

Die A8 haben 7 M8 Flugpunkte. Einfach eine Schraube rausmachen und eine Ringöse einschrauben, Safety dran und fertig.
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2010, 22:21
vielen dank für die antwort.

Ein Kollege von mir konnte mir zwei Flugrahmen umsonst anfertigen, da er in einer Metallfirma arbeitet.

Neu soll ein Rahmen 100€ kosten.

Wenn ich meine Rahmen benutze und die Tops safe darf ich sie dann benutzen?

Gruß
Der_Köppi
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2010, 00:05
Weiß ich nicht genau...
Aber man muss es doch dann abnehmen lassen

Es würde jedenfall mehr Sinn machen, wenn irgendwas passiert, da en Markenhersteller zu haben...

Ehrlich gesagt, keine Ahnung
schubidubap
Moderator
#5 erstellt: 20. Okt 2010, 06:07
Ich würde auch keine selbstgebauten nehmen.

Die müssten ja bestimmte Kriterien erfüllen. Und wenns nur die Unterschrift des Prüfers ist.


Nehmen wir jetzt mal an du fliegst die so wie es sein soll aber dank Materialfehler geht die Kiste trotzdem runter.

Rate wer dann haften darf (viel spass beim bezahlen!!!)
Ramon91
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2010, 08:17
ein Rahmen für die A8 kostet ca. 80 Euro... dafür kannst du keinen selberbauen und abnehmen lassen.
Der_Köppi
Inventar
#7 erstellt: 20. Okt 2010, 09:23
Selbstbauen schon, er hat doch geschrieben, dass sein Kumpel, der in ner Metall verarbeitenden Firma arbeitet, die umsonst machen konnte!
DAs mit dem abnehmen...denke ich auch!
Ramon91
Stammgast
#8 erstellt: 20. Okt 2010, 11:09
upps hab ich überlesen.
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Okt 2010, 12:00
nur mal so aus Interesse....

wo kann man sowas denn abnehmen lassen?
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Okt 2010, 13:20
kann man nciht theoretisch auch einfach zwei Ringschrauben also eine links und eine Rechts nehmen und das Top so in die Traverse hängen mit Rundschlingen und über eine andere Ringschraube hinten das Top justieren und saven?
Ramon91
Stammgast
#11 erstellt: 20. Okt 2010, 13:53
ja das geht auch wenn du die richtigen Seile und ösen verwendest. Aber bei einer A8 hab ich das noch nie gesehen.. Ich kenn das nur mit den Flugrahmen.
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Okt 2010, 15:50
Also die Ösen kann man ohne Probleme für das Top kaufen...

nur was verstehst du unter "richtige Seile" ?

zählt das Seil hinten denn überhaupt als Safety, da ich es ja auch zur Justage benutze?
Ramon91
Stammgast
#13 erstellt: 20. Okt 2010, 18:00
nein, du musst dann 2 seile von oben und eins von hinten nehmen um die A8 auszurichen. Ein 4tes brauchst du dann als safty. Als richtige "Seile" wurd ich mal bei Thomann schauen nach Stahlseilen die genügend Traglast haben.
Der_Köppi
Inventar
#14 erstellt: 20. Okt 2010, 19:33
Wollt grad sagen...
Stahlseile oder Ketten..
KEINE Stoffseile
Bummi18
Inventar
#15 erstellt: 20. Okt 2010, 21:03
jeder schweißer der einen pass hat , z.b. wig/MIG /MAG erfüllt je nach prüfung solche vorschriften , ich darf auch tragende teile, Gasrohre, Druckbehälter (schwarz/weis) schweißen .
Einen solchen Rahmen zu bauen ist denk ich weniger das Problem , es sollte eben von jemanden gemacht werden der weis was er tut , ich habe schon kauf Truss / Traversen gesehen (auch Marke) wo ich den Pfusch an Nahtteilen gesehen habe (endlunkerkrater/bis hin zu löchern) usw. denke auch das die meisten solche sachen nicht in deutschland fertigen lassen.


[Beitrag von Bummi18 am 20. Okt 2010, 21:05 bearbeitet]
Der_Köppi
Inventar
#16 erstellt: 20. Okt 2010, 21:50

Bummi18 schrieb:
jeder schweißer der einen pass hat , z.b. wig/MIG /MAG erfüllt je nach prüfung solche vorschriften , ich darf auch tragende teile, Gasrohre, Druckbehälter (schwarz/weis) schweißen .
Einen solchen Rahmen zu bauen ist denk ich weniger das Problem , es sollte eben von jemanden gemacht werden der weis was er tut , ich habe schon kauf Truss / Traversen gesehen (auch Marke) wo ich den Pfusch an Nahtteilen gesehen habe (endlunkerkrater/bis hin zu löchern) usw. denke auch das die meisten solche sachen nicht in deutschland fertigen lassen. :.

Das heißt wenn ich Schweißer wäre, ne "Lizens" habe, und es gelernt habe richtig zu schweißen würde das in Ordnung gehen...?!

schubidubap
Moderator
#17 erstellt: 20. Okt 2010, 22:40
ist aber immer ne versicherungsfrage. Ich gehe davon aus das der schweißer weiß was er tut. Aber wehe es passiert etwas. Dann möchte ich nicht verantwortlich sein.
Der_Köppi
Inventar
#18 erstellt: 20. Okt 2010, 22:44
Die Versicherung dreht dann auch ab, wenns Selbstbau ist!
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Okt 2010, 08:39
Und wieso nimmt man Stahlseile und keine Rundschlaufen?
SanCheZ2000
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Okt 2010, 09:27
diese Fragen zu klären wäre für mich und für andere sicher auch interessant

1.) welches material brauche ich genau?
2.) wie baue ich BGV C1 gerecht meine Bühne auf?
3.) Tipps & Tricks
Farad
Stammgast
#21 erstellt: 21. Okt 2010, 13:49
Für die A8 gibt es einen Neig- und Schwenkbügel, der alle Anforderungen erfüllt. Sie kann auch ohne Flugbügel montiert werden, dann sind die M10 Aufnahmepunkte zu benutzen.

Die BGV-C1 fordert, dass alle handlösbaren Verbindungen 12-fach gegen Bruch überdimensioniert sind und es zwei voneinander undabhängig wirkende Elemente gibt. Das kann also eine Sterngriffschraube und ein Safety sein oder zwei Ringösen etc, etc. Wenigstens eine davon muss aus Stahl gefertigt sein und die Lastanforderungen im Sturzfall erfüllen.

Weder eine Lautsprecherbox noch ein Flugbügel bedarf einer Abnahme. Jedes technische Gerät, das in Deutschland auf den Markt kommt, muss ein CE-Zeichen tragen. Damit versichert der Hersteller, dass es nach dem Stand der Technik konstruiert und gefertigt ist. Setzt man als Installateur etwa den A8-Flugbügel ordnungsgemäß ein und es kommt trotzdem zum Schadensfall, kann man auf die Fa. Seeburg verweisen.

Läßt man selbst etwas schweißen, ist man derjenige, der den Flugrahmen in den Verkehr bringt. Man selbst muss also sicherstellen, dass die Anforderungen erfüllt werden. Kann man das, spricht grundsätzlich nichts dagegen. Es gilt aber zu bedenken, dass im Schadensfall privat gehaftet wird und an die Fa. Seeburg keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden können, da kein Originalzubehör benutzt wurde.

SanCheZ2000,
die Fragen sind in einem Internetforum schlecht aufgehoben. Es geht um die Installation schwebender Lasten über Personen. Solche Arbeiten sollten ausschließlich von Sachkundigen Personen ausgeführt werden. Das sind entweder Fachkräfte für Veranstaltungstechnik, Meister für Veranstaltungstechnik oder Absolventen der Studiengänge Theater- und Veranstaltungstechnik der BHT Berlin.


[Beitrag von Farad am 21. Okt 2010, 13:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Seeburg A8 Top
SanCheZ2000 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  3 Beiträge
Acoustic Line Seeburg Kaufberatung
Norrec_91 am 28.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  28 Beiträge
SEEBURG ACOUSTIC LINE A6 -Meinungen
Praesidente123 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  9 Beiträge
Dynacord vs. Acoustic Line - brauche Hilfe
Bassflo am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  19 Beiträge
Tops
Renegade am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  22 Beiträge
Selbstbau Seeburg TSM 15 und A6
MW-Music am 18.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  37 Beiträge
Acoustic Line TSE SUB vs. Sound-Klinik SK-18.BRH
chrime am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  7 Beiträge
Alternative für Seeburg G3 in Turnhalle - 1000 Pax
Zensai am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  19 Beiträge
Systemverkableung von Subs und Tops
Ralfii am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  5 Beiträge
Suche Tops
Darkness88 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.054