Was zumieten für 200Pax Gig?

+A -A
Autor
Beitrag
MerBe
Inventar
#1 erstellt: 31. Aug 2010, 07:16
Eine befreundete Band hatte mich gefragt ob ich für sie einen Gig beschallen möchte. Sie haben auf einem Bandcontest einen Auftritt auf einem etwas größeren Festival gewonnen und zudem noch einen Gig auf der Aftershowparty des Festivals. Auf diesem Aftershow-Gig spielen nur sie und danach kommt n DJ dran.

Da sie wie gesagt Freunde von mir sind haben sie mir den AfterShow-Gig eingeholt

Ich hab mich bisher überhaupt nicht auf Live-Musik spezialisiert und hab dementsprechend nichts für die Live-Abnahme da.

Die Band macht in Ruichtung Grunge und besteht aus 2 Sängern , 2 Gitarren, 1 Bass, 1 Schlagzeug(Bass-Drum, 2 Hängetoms, Standtom, HiHat, Becken, Snare, Crashs)
Auf der AfterShow-Party werden ~200 Gäste erwartet.

Jetzt woltle ich euch fragen was ihr alles zum Abnehmen zzumieten würdet?
Ich habe nur die PA. Also auch kein passendes Mischpult. Als Monitore würde ich meine beiden kleinen db Basic 200 nehmen(ausreichend?)

Dürften 2 Monitore ausreichen? Brauche ich n Side-Rack bei dieser Größenordnung oder kommt man da noch ohne aus? Mit was und wie würdet ihr das Schlagzeug abnehmen?

Das ganze ist indoor, auf einer Fläche von 400m²

Am Abend selbst haben sie ihren eigenen Toni, also keine Angst

Da nur eine Band spielt ist der Veranstalter nicht ganz so spentabel daher sollte es sich wirklich nur aufs nötigste beschränken was wirklich unverzichtbar ist.
diddes-soundcheck
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2010, 07:24
Du bist ja nicht allzu weit weg von mir, so wie ich das sehe.
Je nach Budget ( ) kann ich Dir gerne behilflich sein.
Kannst Dich gerne per pm melden, dann können wir quatschen
_Floh_
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2010, 08:35
Ich hoffe den Ton machst nicht du?! Da wird schon ein qualifizierte Soundmensch am Werk sein, oder?

Im Zweifelsfall würde ich mich erstmal mit dem in Verbinung setzen, was er so will, ist im Zweifelsfall zielführender.
Gerade beim Pult, nich jeder kann mit jedem, auch wenn sich das eher auf das Digitalgerümpel *hust* bezieht.
Aber auch nicht jeder will mit jedem, das ist das deutlich größere Problem...

Was man zum Mikrofonieren nimmt ist auch eher ein Glaubensfrage, also auch mit dem Tonmensch absprechen.
Ich liebe z.B. ein Beta91 in der Bass Drum, aber viele hassen es wie die Pest.
An der Snare wird auch gerne das SM57 verheitzt, ich weiß zwar nicht warum, aber es wird gerne gemacht.
Joa...mehr fällt mir im Moment zum Drumset nicht ein, weil ich hier immer exotische Wege gehe

Für die Stromleiern kann man die Dauerbrenner SM57, E606/906 nennen, die werden dafür sehr gerne genommen.

Den E-Bass holst du dir am besten direkt über eine DI-Box in´s Pult, das spart ärger und Mikrofonierungsaufwand.
Kann man zwar auch mikrofonieren, aber über die DI-Box koppelt´s im Bass im Zweifelsfall deutlich später.
Gerade weil Subs ziehmlich Kugelrund abstrahlen wohl ein guter Ansatz

Die Basic als Monitore? Naja, mit 2en wirst du kaum auskommen, alleine der Drummer braucht einen, selbst wenn er diszipliniert spielt.
Bei 200Pax sollte auch eine halbwegs laute 12" Kiste reichen, für den Drummer, hier darf es gerne mehr als die Basic sein.
Für die Sänger könntest die Basic mal probieren, wobei da evtl. was klanglich besseres ranmüssste?!
Wenn die Gitareros zusammenstehen, könnte man die Basic mal probieren, evtl. auch eine für die beiden, könnte gehen.
Selbiges gilt für den Bassmensch.

Zwecks geschickter positonierung der Leute und Amps auf der Bühne kannst du dich mal bei Mix4Munich einlesen
Der vermittelt sehr schön die Grundlagen, ist die Lektüre defintiv wert.

Aber ich kann dir nur dazu raten, einen 2ten, kompetenten Mann an Bord zu holen, falls das nicht schon der Fall ist.
LiveSound beim ersten Versuch geht eigentlich immer daneben, egal wie gut man sich vorbereitet.
Mit jemandem, der einen anleitet oder im Zweifelsfall auch selbst das Ruder in die Hand nimmt, läuft´s dagegen gut.
Alles eigene Erfahrung, den zweiten Mann hole ich mir nach beinahe 5 Jahren immer noch dazu
MerBe
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2010, 11:59
Hi! nein den Ton mach selbstverständlich nicht ich! beim 1. Livegig gleich vor 200 Leuten blamieren...ne muss nich sein

Beide Sänger sind gleichzeitig Gitarristen , also insgesamt sind sie zu 4. Da hätte ich schon gedacht dass die beiden Monitore ausreichen... Fürs Schlagzeug bräucte man dann im Grunde nochmal n sehr potentes Top oder n Sub+ Top?

Puhh das geht ganz schön ins Geld habe ich das Gefühl^^ klar ich msus es nciht zahlen, aber ich möchte den Auftrag unbedingt und der Veranstalter ist glaub ich nciht gewillt für 1 Band ~500€ zuzahlen, zumal das ganze mit freiem Eintritt ist...

Die SM 57 möchten beide Gitarristen haben, hatten sie mri schon gesagt.

Beim Bass dachte ich auch an eine DI, da ich auf nem kleinen Konzert schonmal mit sowas gearbeitet habe und das eig ne klasse sache fand^^

Der komplette Raum hat zwar 400m² aber die gilt es nicht zu füllen^^ auch die Bühne ist anscheinend nicht allzu groß! Habe am wochenende ne besichtigung, dann kann ich euch zur Bühne mehr verraten

Gut dann werde ich mich mal mit denen ihrem Tontechniker in Verbindung setzen was er den unbedingt haben möchte!
Gurke28
Stammgast
#5 erstellt: 03. Sep 2010, 18:38
Hi

Also ja nach Anwenung und Lautstärke, 2 Tops+2 potente subs. das ollte als Grundausstattung reichten, wenns lauter werden soll dann je 4 . Als Mischpult reicht zur Not einen 16er besser ein 24 er Pult. Micros hat jeder Mischer seiner Vorlieben einfach mal vorher fragen. Gesang wird halt oft ein SM 58 genommen, auch zurecht. Overhead eventuell ein AKG C1000S . Du wirst denke ich mal 5-8 fürs Schlagzeug brauchen 2-3 solo, 2 Gitarren dann halt über DI nach den Bass, also 11-13 Mircos, je nach lust und laune

Monitore in der regel für jeden eine macht den Braten au nimme fett


Ansonsten frag ich mich, warum du das organsieren mußt wenn eien Tontachniker den Job macht, der müsste dir eigentlich wenn dann sagen was er braucht
DaRuLe2
Inventar
#6 erstellt: 03. Sep 2010, 23:07

Gurke28 schrieb:
HiAlso ja nach Anwenung und Lautstärke, 2 Tops+2 potente subs. das ollte als Grundausstattung reichten, wenns lauter werden soll dann je 4  . Als Mischpult reicht zur Not einen 16er besser ein 24 er Pult.  Micros hat jeder Mischer seiner Vorlieben einfach mal vorher fragen. Gesang wird halt oft ein SM 58 genommen, auch zurecht. Overhead eventuell ein AKG C1000S  . Du wirst denke ich mal 5-8 fürs Schlagzeug brauchen  2-3 solo, 2 Gitarren dann halt über DI nach den Bass, also 11-13 Mircos, je nach lust und launeMonitore in der regel für jeden eine macht den Braten au nimme fettAnsonsten frag ich mich, warum du das organsieren mußt wenn eien Tontachniker den Job macht, der müsste dir eigentlich wenn dann sagen was er braucht
SM58 ist ein alter Schinken...da gibts sinnigeres in meinen Ohren, zumindest habe ich keine Nachteile gegenüber dem SM59 feststellen können.Um aber zum Grundproblem zurückzukommen...Du hast kein Equipment in dem Sinne und willst eine Band mischen wo dir keine 500 Euro gezahlt werden (also nicht du mischen, sondern eine Fremde Person).Guter Rat...lass es bleiben...du bringst wahrscheinlich selbst im Dry Hire nur Geld mit...Du brauchst die Miks, ein Mischpult, ein Multicore, ein Siderack, Monitore, Verstärker für Monitore, wenns dumm kommt noch EQs für die Monitore, Mik Ständer, Molton etc.Das ist nur die Liste wenn ich davon ausgehe, dass deine PA und deine Lichtanlage ausreicht!Ich benutze als Mikrofone z.B.2x Sennheiser EW135 G2 Funk Mikrofone Gesang3x EV 767 N/D Gesangmikrofone4x Sennheiser E604 - 3x Tom, 1x Sanre1x E602 Bass Drum2x Rode NT 5 Overhead / Hihatfür Gitarre je nachdem, entweder SM57 oder auch anderes brauchbares MaterialSiderack ist bestückt mit:1xDrawmer DS 4041x DBX 1231 EQ1x Lexicon MPX-13x DBX 166XL Kompressor1x TC Electronics M-350 Effekt1x Yamaha REV 500 HallgerätMischpult FOH ist ein Soundcraft GB2-32Mischpult Monitor ein Yamaha GA32-12Was die Sachen als Dry Hire zu leihen kosten würden möchtest du nicht wissen.GrüßePatrik
_Floh_
Inventar
#7 erstellt: 03. Sep 2010, 23:37
Naja, Digi Pult zuleihen, schon hat man ein paar Sorgen weniger. Mics gibt´s für 5 bis 10€ pro Stück.
Aber selbt wenn man sparsam zuwerke geht, wird´s nicht billig.
Monitorpult braucht bei der größe keiner, Funken auch nicht.

Ein LS9 geht so für 100 bis 150€ raus, nehmen wir an du brauchst nur 2 zusätzliche Kisten + Amps + EQs zum Monitoring, sind nochmal um die 100€.
Dann die Mics, 2 Gesangsmics, 2 für die Gitarren, für´s Drumset ist´s nicht absehbar, irgendwas um die 8. Sind wir bei etwa 100€ für die Mics.
Sind´s schon 300€. Braucht´s noch ein Multicore ( 25 bis 50€), Stative und Kabel. Da landen wir schon bei 400 bis 500€ nur zum zumieten
Außer du hast ´nen Verleiher, den du magst und der dich mag...dann geht´s auch für die Hälfte.
EDIT: Gut, vielleicht auch für 400€ oder 350€, je nachdem kriegt man mics inkl. Kabel und Stativ schon für 10€ das Stück.
Und allzu viel Kabelzeugs braucht´s dann auch nichtmehr, bzw. sollte bei Amps&Co. auch welche dabei sien, und selbst hat man ja auch was


[Beitrag von _Floh_ am 03. Sep 2010, 23:41 bearbeitet]
MerBe
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2010, 09:13
soo hab mir jetzt beim nächst größeren Verleiher ein Angebot geholt.

Komme auf 360€ und dabei ist folgendes mit inbegriffen:

24-Kanal Mischpult (Midas Venice)

komplettes Siderack(war eigentlich alles von dbx)

12 Mics(2x Sm58, 2x SM57, 1x Beta 91, 1x Sennheiser Evol. 914, 4x Sennh. Evo 604, 2x MB MBC 603 KA 200N)

24/8er Multicore

Monitor fürn Drummer (db Flexys F15 + db Sub 18D)

alle Kabel, Staive

hört sich mal recht gut an. Zwar immernoch recht teuer aber zur Not kann man ja Einschnitte beim Mischpult und Siderack machen.



Warum ich das alles raussuchen muss und nicht der Tontechniker? Weil ich als Verleih die Anfrage bekommen habe, und der Tontechniker ein guter Freund von mir ist, der schon seit einigen Jahren hinterm Pult steht.


[Beitrag von MerBe am 04. Sep 2010, 09:17 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2010, 10:26
Ein "komplettes Siderack" ist ein weitläufiger Begriff
Das kann alles, angefangen von 2 DBX 166XL + Multieffektgerät bis hin zum vollbestückten 30HE Gerätegrab sein
Ich würde mal ein Digi Pult anfragen, LS9 haben die meisten, wenn der Tech damit zurecht kommt, könntest da gut was sparen.
diddes-soundcheck
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2010, 13:46
Da ich ja weiß, wo Du angefragt hast, kenne ich das Material. Das Midas 320 gehört einem Techniker, mit dem ich auch oft jobs mache - ist vollkommen ok das Pult. Ich vermute mal, das es auch sein Siderack ist, weil das zu 90% zusammen weggeht und da ist nicht alles von DBX. Hast Du das Rack gesehen? BSS und Yamaha sind darin auch vertreten
Das Drumfill benutze ich mittlerweile auch sehr gern. Allerdings erst an gewisser Bühnengröße. Z.B. hier:



8x6 Meter, open air.

Falls die Bühne, wie Du schreibst, nicht "so groß" ist, kannst Du hier sicherlich noch sparen.

Das nächste ist: Brauchst Du ein 24/8 Multicore? Falls nicht, kannst Du auch ein kleineres Pult nehmen. Wenn ich das richtig sehe, würde ein 16/4 reichen und auf einer kleinen Bühne können die meisten auch mit einem 2-Wege-Monitoring spielen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
fexible Pa, 100-200Pax, 3000?
Gougle am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  18 Beiträge
DJ PA Anlage | 200PAX | 2-3k ?
Skyzer am 15.12.2016  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  33 Beiträge
EQ für PA, was bringts?
horridoexpress am 28.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  10 Beiträge
Bass erweiterung für DB Fifty Line Plus
Engelhardt am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  4 Beiträge
Was für Boxen in einer Sporthalle
MaRy am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  4 Beiträge
Was ist das für eine JBL-Anlage?
Carbonat am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  10 Beiträge
Was für ne Endstufe benötige ích
chickimichi am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  19 Beiträge
Was für eine Pa zur Zeltbeschallung ?
corte am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  25 Beiträge
PA für 100 Personen was nehmen?
kalle5841 am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  14 Beiträge
Pa Subwoofer- Was für ein Verstärker?
Le-Tronix am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedQjuzel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.605

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen