RCF L12P110K PA-Mitteltöner

+A -A
Autor
Beitrag
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Apr 2010, 11:59
Tach Leute...

Ich habe mir vor kurzem ein Paar RCF L12P110K und ein Paar Beyma CP 380 M gekauft. Ursprünglich sollten sie als Ausstausch für eine Kombi aus Eminecne Delta 12 und EMD 2002 dienen. Davon bin ich jetzt aber weg, da die Kombi ganz in Ordnung ist und für ihre Anwendungszwecke vollkommen ausreicht. Jetzt aber zur neuen Kombi...

...RCF L12P110K und Beyma CP 380 M...

Hat jemand schon Erfahrungen mit einem der beiden? Mein Vorhaben ist, ein möglichst kompaktes Topteil zu bauen, passend zu meinen 4 Oberton 15XB700 Bässen. Die nötigen Ampracks mit passenden Controlern habe ich. Bin mir vorallem beim Gehäuseprinzip und Volumen für den RCF L12P110K sehr unsicher.

Wer kann mir helfen???

Danke, Gruß Marcel
chrime
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2010, 12:02
Zum RCF L12P110K



RCF selber schreibt:

"The L12P110K is specially designed for compact size bass reflex enclosures."

RCF L12P110k
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Apr 2010, 12:41
Danke. Aber da war ich auch schon. Die PDFs hab ich schon. Sie bieten leider keine Infos zum Volumen, bzw. Frequenzgänge bei Horn- oder Bassreflex- Anwendungen.

Hat jemand ein Programm zum simulieren? Mit meinem kann ich es nur bei Bässen.
Schmelli
Inventar
#4 erstellt: 19. Apr 2010, 14:18
im zweifelsfall googlen ^^
Sqarky
Inventar
#5 erstellt: 19. Apr 2010, 14:45
Ich hab den RCF MB12N351 und der läuft in ca. 44Liter. Also Portfläche hab ich atm 170cm² und ca. 3,3 cm Tunnel. Tunnel kommen später rein. Ich bin atm schon recht zufrieden damit. Beide Bässe können ja nicht wirklich tief. Der N351 fällt bei 80Hz recht schnell ab. Mehr wird der L12P110 auch nicht können. Der qts ist ja noch geringer und der X macht beträgt auch knapp die Hälfte. BL Factor ist dafür ein wenig höher.

Also 40-50 Liter wird denke recht unproblematisch. Um jedoch das beste rauszuholen würde ich nochmal bei RCF anfragen oder einmal schauen, ob du ein paar Simulations Programme bekommest.
Schmelli
Inventar
#6 erstellt: 19. Apr 2010, 15:15
ein simulationsprogramm sucht er ja ^^
KPC
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Jun 2010, 22:21
Der L12P110K ist quasi ein reiner Mitteltöner. Er macht sich hervorragend als Horntreiber ab 200/250Hz. Man kann ihn sicher in ein BR Topteil einbauen. Hier fällt der Frequenzgang aber unterhalb 500HZ deutlich ab. Man müsste ihn also unterrum schon deutlich boosten. das macht in meinen Augen wenig Sinn, da es recht viel Emdstufenleistung frisst. Er macht auch nicht viel Hub. Ich hatte ihn selber mal für ein kompaktes BR Hochleistungstop im Auge. Habe dann einen gekauft und getestet... Er hat sich für das Projekt nicht durchgesetzt. Für ein kleines BR Topteil ist der RCF L12P520 die bessere Wahl. Er ist zwar im Mittelton nicht so laut, und hat eine kleinere Spule ist aber dafür im Bass brauchbar. Trotz der vermeintlich keineren Spule habe ich noch nie einen defekten gesehen.
Ich habe damals noch den EVM 12L von EV mit im Rennen gehabt. Auch keine schlechte wahl für ein kompaktes Top. er hat einen starken Antrieb und vorallem eine geringe bewegte masse durch die leichte Papiermembran und die kleine Spule.Der war auch sehr laut im Mittelton und im Bass wenn ichs recht in Erinnerung habe in meinem Projekt 9db lauter als der P110K. Er ist halt elektrisch nicht so extrem belastbar.
Ich habe mich dann schließlich für den RCF L12L750 entschieden. Der ist im Mittelton fast so laut wie der P110K, klingt aber unten rum etwas fülliger (fast wie der EVM) und hat den gefälligeren Frequenzgang in meiner Kiste gehabt. Ausserdem ist er belastbar und wird nun von seinem eigenen Endstufenkanal mit 800W /8 Ohm versorgt. Das fertige Topteil ist 2- weg aktiv bei 40 Litern und wirklich sehr laut. Mit 2 stk. habe ich schon ohne Probleme Disko für 300 Leute gemacht.
Den stärksten Bass brachten aber der EVM und der P520 in meinen Vergleichen im kompakten BR Gehäuse.
Mein Top spielt aber ausschliesslich ab 130Hz und nie Fullrange. Habe demnächst ein Horntop in Planung. Da ist der P110K wohl dann mit dabei... Aber erst ab 250/300Hz. darunter gibts nen 15" TMT.
Jobsti
Inventar
#8 erstellt: 17. Jun 2010, 05:55
Jap, das ist nen Horntreiber.
Gut du könntest ihm 10 Liter spendieren und auf 120Hz tunen, ich bezweifle aber dass das klingen wird!

Wobei, wenn geschickt getrennt, sollte man durchschnittlich auf 96-97dB kommen, dann könnte das noch passen mit ca. 15 Liter und 90Hz Tuning.
Müsste man ausprobieren, vor allem ob's klingt.

Ich würde lieber ne andere Pappe benutzen.
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Jun 2010, 22:19
Cool, danke Jungs. Also wird es doch ein Horn werden. Hatte eh schonmal drüber nach gedacht. Jetzt das Problem... Wie berechnet man das perfekte Horn, worauf muss man achten? Oder kann ich einfach nen linearen Trichter davor bauen?
Jobsti
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2010, 00:51
lass das mal lieber, da gehört mehr dazu als paar Bretter aneinander zu leimen und es Messmikro davor zu stellen

Esgibt verschiedene Hornflares, in welchen di pappe perfekt läuft.
Schaue dich zB mal nach den Flares vom Limmer um.
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jun 2010, 00:50
Hehe, dass habe ich mir auch gedacht, dass da mehr dazu gehört

Limmer habe ich schonmal gehört. Und jetzt habe ich mich auch mal danach umgeschaut...
...das Limmer 300 soll wohl genau richtig sein. Aber wo bekomme ich sowas her?
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Jul 2010, 22:09
So, Selbstbauhorn ist fertig ich fürchte es ist noch nicht die Ideallösung, aber ein super Anfang. Hat jedenfalls schonmal ordentlich BUMMMs und auch einen klares Gesamtbild.

Daten gebe ich später gerne noch bekannt.
Lange92
Inventar
#13 erstellt: 15. Jul 2010, 15:07
Wo sind die Bilder?

dermarcel.j
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jul 2010, 15:18
Bilder kommen bin gerade am umziehen, und habe noch kein I-net. Kann also nur zwischendurch bei meine Eltern mal rein schauen. Kümmer mich die Tage um die Bilder.
KPC
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jul 2010, 13:48
Na, schon umgezogen und noch nen Gehäusebau dazwischen geschoben.. wow. Interessiert mich brennend, was du da gezimmert hast! Bis die Tage mal!
Gruß Peter
_Floh_
Inventar
#16 erstellt: 26. Jul 2010, 13:55
Messungen wären auch was schönes
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Sep 2011, 22:31
HEYYYYYYYYY

Hier nun endlich nach langer, langer Zeit die Bilder meiner Hornlösung. Form und Maße kommen dem Limmer 300 Horn recht nah. Messungen liegen noch keine vor. Aber der Sound kann sich sehen bzw. hören lassen (Auf den Bildern ist noch ein - zu Testzwecken - PSD 2002 eingebaut)

DSC00160
DSC00159
DSC00158
DSC00163
wiesel77
Inventar
#18 erstellt: 09. Sep 2011, 16:10
ja cool dass sich hier noch was tut
sehen ja nett aus die kisten.
Messungen und gegebenenfalls ein Pllänchen wären super
wie trennst du aktuell?

gruß
Ull3r
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 29. Sep 2011, 15:23
Hallo, hab grad ebenfalls nach dem treiber gegooglet und bin dabei auf diesen tread gestoßen und war total verblüfft das dieser noch akltuell ist denn ich habe schon seit langem vor mit ein horntop zu bauen bin grad dabei mir von bms die coax 2" treiber zu kaufen und als bässe benutze ich die bec 1 hörner aber ich bin noch immernoch auf der suche nach nem vernünftigen bauplan für en 12er horntop wäre also cool wenn sich hier noch was tut

Gruß:
Uller
dermarcel.j
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Sep 2011, 10:12
Uller... du Sau :-D die BMS Dinger sind so geil :-)

Ich bin gerade dabei mir entsprechende Messeinrichtungen zu besorgen, bzw zu bauen. Nen genauen Bauplan gibts leider nicht. Der Schreiner hat das Ding mit mühseligen Versuchen gebastelt.( etwa Limmer 300 Horn ) werde aber schauen, was ich nachmessen kann. Außen ist die Kiste 54x54x59. Habe leider recht wenig Zeit, aber beleibe dran!!!!
Limmer 300
Ull3r
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Okt 2011, 10:44
XXD ja noch hab ich se ned.. wurde überboten aber ich schaff sie mir auf jeden fall an XD

ah ok ja des limmer horn bekommt man so halt i-wie niergends und wennn da´nn ists doch recht teuer naja grad muss ich sowiso bissle auf sparflamme sein in der zeit kann ich ja noch bissle surfen ob ich wa find

wär cool wenn du des schaffst mit dem messen damit man mal bissle vergleichen kann

Gruß
Ull3r
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyma 18LX60 VS RCF L15P200AK
El_Mero-Mero am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
RCF NX M-12A oder Rcf 722
-chris84- am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  10 Beiträge
RCF fake?
DanielBa am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  24 Beiträge
RCF 905as
vished am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  5 Beiträge
RCF L18S800 Horn
Yavem am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  4 Beiträge
RCF D-Line Erfahrungen?
Eventmaster am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  30 Beiträge
RCF L15P540
TechnoFan am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  7 Beiträge
RCF l15s800 im California
audio-held am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  4 Beiträge
LMB 118 für RCF LF18G401 ?
Guter-Junge am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  44 Beiträge
Kaufberatung Ringstrahler "Beyma CP 22"
billy_the_kid123 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedSvDe
  • Gesamtzahl an Themen1.389.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.919

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen