Leise Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Ezeqiel
Inventar
#1 erstellt: 17. Jun 2010, 23:57
Ich habe zur Zeit zwei Eminence LAB 12 in je 90 Litern BR in Betrieb. Ich überlege aber, mir zwei weitere zu besorgen und die nun insgesamt vier LAB 12 in je ca. 60 Litern CB zu verbauen und ggf. aktiv zu entzerren. Die jetzigen Konstruktionen treibt eine Alesis RA 500. Die ist schon nicht schlecht, aber in manchen Situationen schon etwas unterdimensioniert. Darum suche ich im PA-Bereich.

Ich suche also eine neue Endstufenlösung. Die Anforderungen:

  • Sollte es eine Stereoendstufe sein, müsste sie annähernd 2-Ohm-fest sein. Alternativen wären zwei Stereoendstufen oder eine 4-Kanalendstufe.
  • Die Lüfter sollten möglichst unhörbar sein. Das Ganze wird in einem Wohnzimmer betrieben. Dort kann es auch schonmal leise zugehen.
  • Leistung sollte genügend vorhanden sein. Die elektrische Spitzenbelastbarkeit wird pro Treiber mit 800 Watt angegeben. Als elektrische Dauerbelastbarkeit wird 400 Watt genannt. Ob nun illusorisch oder nicht, so in den Dimensionen von mindestens 400 Watt pro Treiber (wie gesagt, davon soll es vier geben) sollte sich die Leistung bewegen.
  • Kosten sollte es nicht mehr als sagen wir so um 600,- €.


Als sehr leise wird die Yamaha P-Serie schonmal genannt. Die P7000 z.B. ist aber scheinbar nicht 2-Ohm-stabil.
Die Proline-Serie von Thomann ist das wohl, ob die aber leise ist? Das Gewicht schreckt mich übrigens nicht ab.
Eine interessante 4-Kanal-Endstufe ist die TSA 4-700. Aber auch hier: Ist die leise?

Was gibt's noch für Alternativen?
Wie erfolgversprechend wäre ein Lüftertausch bei zu lautem Lüftergeräusch?

Gruß,
Ezeqiel


[Beitrag von Ezeqiel am 18. Jun 2010, 00:03 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2010, 06:04

Wie erfolgversprechend wäre ein Lüftertausch bei zu lautem Lüftergeräusch?


Würde ich erstmal von absehen: Garantieverlusst!
cptnkuno
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2010, 09:14

Eminence schrieb:
Sensitivity*** 89.2

Das ist dein Problem. Mit gscheitem Wirkungsgrad bräuchtest du statt 800W nur 80. Das Problem ist allgemein, daß bei Endstufen in dem Leistungsbereich nicht unbedingt auf leise Lüfter geachtet wird, weils normalerweise egal ist.
Ezeqiel
Inventar
#4 erstellt: 18. Jun 2010, 13:17

cptnkuno schrieb:

Eminence schrieb:
Sensitivity*** 89.2

Das ist dein Problem. Mit gscheitem Wirkungsgrad bräuchtest du statt 800W nur 80. Das Problem ist allgemein, daß bei Endstufen in dem Leistungsbereich nicht unbedingt auf leise Lüfter geachtet wird, weils normalerweise egal ist.

Dort wo ich entzerren will, ist der Wirkungsgrad ja sogar noch niedriger. Spontan ist ein +3dB-Boost bei ca. 30 Hz vorgesehen. Wenn der Wirkungsgrad da 85 dB/W/m pro Subwoofer beträgt, kann ich schon froh sein, wahrscheinlich ist es sogar noch weniger...

Natürlich könnte ich was wirkungsgradstärkeres hinbauen. Da würde ich aber nicht mit 60 Litern pro Kiste hinkommen und was anderes kann ich nicht stellen (Ich bin schon froh, wenn meine bessere Hälfte toleriert, was mir halt jetzt durch den Kopf geht ).

Ich glaube auch eigentlich nicht, dass im PA-Bereich Lüftergeräusche in jedem Fall egal sind. Schliesslich werden PA-Amps auch bei Theaterveranstaltungen u.ä. genutzt. Ich bin wohl auch nicht der erste, der an PA-Amps für daheim interessiert ist. Doch durch alles Suchen im Forum und woanders habe ich nicht gerade eindeutige Aussagen ausgerechnet bzgl. der Lautstärke gefunden.

Leider kann ich die Endstufe(n) auch nicht einfach in einen anderen Raum auslagern.

Die Suche geht weiter. Irgendeine (bezahlbare) Lösung muss es doch geben.

Gruß,
Ezeqiel
Schmelli
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2010, 13:31
im theater sind die in extra räumen oder weit weg von gast.

also welche endstufen recht leise sind, sind die endstufen von american audio.

zumindest ist das bei der vx-series der fall.

lg

Schmelli
Ezeqiel
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2010, 14:39
Ihr seht jetzt bestimmt alle Fußball...
Schmelli
Inventar
#7 erstellt: 18. Jun 2010, 16:09
jops die luschen
Ezeqiel
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2010, 19:37
Ich nochmal. In einem anderen Forum habe ich folgendes Statement gelesen:

Yamaha empfielt es zwar nicht, aber die neuere Yamaha P Serie kann auch an 2 Ohm!
hab ne P7000S gebrückt an zwei Beyma 18er laufen, da schiebt die 3,2 kW.
hat auch Tiefpassfilter on Board!

müsste man gebraucht auch gut drankommen!ne P2500S würde ja reichen

Gruss
Roman

Was ist davon zu halten? Wie gesagt: Die Lüftersteuerung soll sehr gut sein.

Und was ist von der Proline-Serie von T.Amp zu halten? Wie laut sind denn die Lüfter etwa einer Proline 3000?

Gruß,
Ezeqiel


[Beitrag von Ezeqiel am 18. Jun 2010, 19:38 bearbeitet]
Ralle14
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2010, 10:29
Die Lüfter der Proline sind verdammt laut! Für Wohnzimmer ist sowas nicht zu empfehlen.

Die LAB haben doch 4 Ohm? Denke eine TSA4/700 von Thomann würde da ganz gut passen.
Ezeqiel
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2010, 11:02
Die wäre an sich ja ideal und an die habe ich auch schon gedacht (siehe Post #1). Weißt du oder jemand anders denn etwas über die Lautstärke der Lüfter der TSA 4-700?

Gruß,
Ezeqiel
Jeck-G
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2010, 14:32
Wenn Du was haben möchtest, was Deinen Ansprüchen entspricht, dann vielleicht diese. Allerdings brauchst Du wieder zwei von denen...
Leistungsstarke passivgekühlte Endstufen sind nunmal extrem rar und 2Ohm-taugliche Geräte (hat man 2Ohm im Studio bei Passivmonitoren??) gibt es so gut wie garnicht (lediglich die Lab.Gruppen iP450 ist mir bekannt, aber die ist wieder teurer und hat "nur" 2x150W@4).

Es gäbe noch Endstufen von Apart, nur 2HE passivgekühlt und nicht Class-D beißt sich extrem mit den angegebenen 2x600W. Zumal diese Kisten einen geringen Dämpfungsfaktor haben...


Oder halt wie bereits hier aktuell eine aktivgekühlte Endstufe mit leisem Lüfter und Temperaturregelung. Da kann ich leider nicht viel zu sagen. Gehört (oder eher kaum) hatte ich die FP2xxx (Veranstaltung in einem Kaufhaus) und FP+irgendwas (bei Thomann) von Lab.Gruppen, die dürften leise genug sein (und sind 2Ohm-tauglich). Nur viiieeeel zu teuer...
Hatte vor knapp zwei Wochen gehofft, bei Thomann (fuhr da quasi dran vorbei, als ich nach München unterwegs war) verschiedene Endstufen in Betrieb zu erleben, aber Pustekuchen. Fast nur Prolines da und in dem Raum waren die Lüftergeräusche (woran die Prolines ihren guten Teil beitrugen) nicht ohne. An die LAB FP+ (die einzige LAB, die sie hatten) musste man mit dem Ohr schon an die Endstufe, um sie zu hören....
IMG Stageline ist glaube ich auch zu laut, weiß es aber nicht mehr so genau und welche davon.
Ezeqiel
Inventar
#12 erstellt: 20. Jun 2010, 15:59
Hm, die von dir genannte KME SPS450S hat auf dem Papier sogar noch etwas weniger Leistung, als meine Alesis RA 500. Dann könnte ich auch einfach eine zweite kaufen, allerdings hätte ich aus o.g. Gründen gerne mehr Leistungsreserven.

Jeck-G schrieb:
Oder halt wie bereits hier aktuell eine aktivgekühlte Endstufe mit leisem Lüfter und Temperaturregelung.

Auf so etwas wird es wohl hinauslaufen. Oder auf Class-D, wobei mir Lab.Gruppen wirklich zu teuer wäre. Den Apart-Teilen traue ich auch nicht so recht über den Weg.

Mal sehen, vielleicht werden es zwei Yamaha P3500S oder P5000S, wenn's ein gutes Angebot gibt, aber noch schreckt mich der Preis...

Gruß,
Ezeqiel
Schmelli
Inventar
#13 erstellt: 20. Jun 2010, 16:17
american aduio ... die lüfter sidn acuh recht leise
Dadl
Inventar
#14 erstellt: 21. Jun 2010, 12:09
solange man die V-serie außen vorlässt ja... also wenn die V6001+ loslegt kommt das nem mittelschweren wirbelsturm gleich ne mal ohne spaß... würde ich mir nicht ins zimmer stellen wollen...
die QSC GX ist nur beim einschalten kurz laut... und die GX5 wird für die sachen vollkommen reichen... die schieben auch im bass noch gut (warum weiß ich nicht aber zwischen GX3 und XLS802 war kaum ein unterschied)
sonst einfach bei Thomann mal ne TSA4-700 bestellen und hören... zu laut einpacken zurückschicken und 2 GX5 bestellen... auch zu laut wieder was anderes testen... man hat ja auswahl...

grüße djdadl

PS: sonst einfach mal bei thomann anrufen und fragen was das leiseste ist was sie so rumstehen haben
Ezeqiel
Inventar
#15 erstellt: 22. Jun 2010, 10:38
Kennt einer die Alto D4 oder die Proel HP D3000 (die aber scheinbar schwer zu bekommen ist)? Würde sowas in mein Anforderungsprofil passen?

Gruß,
Ezeqiel
Schmelli
Inventar
#16 erstellt: 22. Jun 2010, 16:59
in der alto sollen powersoft module stecken aber dennoch soll si enicht so basssatrk sein....
_Floh_
Inventar
#17 erstellt: 22. Jun 2010, 17:43
Bassstark ist die Alto ganz sicher nicht...und leise auch nicht, 3 Lüftern sei dank, die auch alles andere als leise sind.

Crown K1 oder K2 wären schön leise und dabei leistungsstark, aber die sind, selbst gebraucht, neu gibt´s die eh nichtmehr, alles andere als günstig.
QSC 3800 wäre evtl. noch ´ne Überlegung wert, groß, massiv, aber Leistungsstark und unzerstörbar noch dazu
Sqarky
Inventar
#18 erstellt: 22. Jun 2010, 19:41
Schau dir mal die Master - Audio Endstufen an. Die schieben gnadenlos im Bass, sind flüsterleiste, 2ohm stabil und richtig schön im Klang.

Leider gibt es die Teile nur bei bestimmten Händlern. Hier ist ne Liste. Evt kannst ja mal anfragen was die bei euch dafür haben wollen. Ich bekomme die 2k für zB für 0,8k€ und die 3,2k für 1k€ =)


[Beitrag von Sqarky am 22. Jun 2010, 19:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alesis RA-500 für Heimkino?
cane1972 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  3 Beiträge
suche neue pa anlage
flowyeyflow am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  35 Beiträge
suche PA
na-und am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.11.2009  –  15 Beiträge
Endstufe für Eminence Sub?
Andl_1989 am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  11 Beiträge
Suche eine potente 2.1 Anlage bis 700? ähnlich Triton 500
Subwoofermaker10 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  2 Beiträge
Frage zu Allen & Heath PA 12 CP
Spachtel am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  4 Beiträge
Suche gebrauchten PA Amp
P.W.K._Fan am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  48 Beiträge
Suche PA-Boxen für bis zu 2000
Jaule86 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  15 Beiträge
Suche Beratung in Sachen Fullrangeboxen und Erweiterbarkeit
Pasi567 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  25 Beiträge
6 Stück doppel 15er an einer Lab fp6400
Holzwurm2402 am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedSylvia70
  • Gesamtzahl an Themen1.382.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.335.081

Hersteller in diesem Thread Widget schließen