Mischpult Empfehlung bis ca.1200€ gebraucht

+A -A
Autor
Beitrag
PA-Peter
Neuling
#1 erstellt: 30. Jan 2010, 21:36
Hallo,

welches Mischpult würdet ihr mir empfehlen. Es sollte so 600-1200€ kosten. Natürlich nur Gebrauchtware.

Also, wer kann mir in dieser Preisklasse was empfehlen? Hilfreich sind vorallem negative Erfahrungen. Es bringt ja nichts wenn jeder erzählt wie toll sein eigenes Pult ist, nur weil er kein anderes kennt.
Bitte auch keine irgendwo mal gehörten nachgelaberten Halbwahrheiten.

Vllt. hat ja einer von euch schon mal diverse Pulte dieser Preisklasse verglichen oder hat sie selbst im Verleih.

Es soll ein reines Live-Pult sein. Direct out´s brauche ich also nicht. 16 Kanäle sind minimum. 2x semiparametrische Mitten brauche ich wohl nicht zu erwähnen... 6 Auxe sollten schon sein. Subgruppen reichen locker 4. Low Cut ist Pflicht. 100mm Fader ebenso. Phasendreher wäre wünschenswert.

Wie wichtig ist ein zweites Netzteil?

Welche EQ greifen besser und ist der Unterschied wirklich so groß? welches Pult bietet mehr Headroom?

Lieber ein neures Pult was vllt. zumindest zum Teil aus China kommt, oder ein Altes bewährtes?
light-Green_Apple
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2010, 21:55
Zweites Netzteil ist in so fern wichtig, dass wenn du eins schießt, noch das zweite hast, damit die Leute auf der Bühne nicht ohne Ton dar stehen

Denke mal, es kommt nicht allzu oft vor, aber wenn, wünscht man sich ein zweites zu haben
PA-Peter
Neuling
#3 erstellt: 30. Jan 2010, 22:03
Ja Ja, das war mir schon klar. Nur die Frage ist ja, wie oft passiert sowas wirklich ?
Wenn ich mir den controller zerschieße stehe ich ja auch schlecht da... oder wenn das Pult ganz hinüber ist und nicht nur die PSU...
light-Green_Apple
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2010, 22:09
Hab damit 0 Erfahrung um ehrlich zu sein.
Da muss dich jemand anders beraten
Bjoernman
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2010, 01:29
Für 1200€ bei deinen für das Budget doch sehr hohen Anforderungen gibt es nichts. Ich denke das erste Mischpult das deine Anforderungen erfüllt und auch ne ordentliche Qualität hat ist das Allen&Heath GL2400.
Alternative wäre das Yamaha MG24/14FX, aber das hat keine 2-fachen Parametrischen Mitten und keine 100mm Fader. Die gedrehten Phasen müssen ja nicht unbedingt sein, ansonsten würden das passen. Das ist für den Preis ein super Pult (eigene Erfahrung).

Externe Netzteile gibts auch erst beiden größeren (teureren) Pulten, deshalb fällt ein zweites netzteil für dich sowieso weg, da Anforderungen und Budget nicht zusammen passen.
PA-Peter
Neuling
#6 erstellt: 31. Jan 2010, 02:13
Nabend,

du hast es bestimmt überlesen oder ich hab mich umständlich ausgedrückt, aber ich suche ausschließlich Pulte die auf dem Gebrauchtmarkt aktuell zu finden sind. Vllt gibt es da ja den ein oder anderen Geheimtipp...
Es darf also gebraucht 1200€ kosten.

Neu kommm ich mit dem Geld nicht hin. Soviel steht fest.

Aber wenn ich bei Gebrauchtware mal mit 40% vom Neupreis rechne. dann bin ich bei 3000€ neu. Da müsste es doch was geben.
Bjoernman
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2010, 03:02

PA-Peter schrieb:
du hast es bestimmt überlesen

Kommt hin, sorry Hab ich wärend ich auf antworten geklickt hab vergessen


PA-Peter schrieb:
Neu kommm ich mit dem Geld nicht hin. Soviel steht fest.

Richtig.


PA-Peter schrieb:
Aber wenn ich bei Gebrauchtware mal mit 40% vom Neupreis rechne. dann bin ich bei 3000€ neu. Da müsste es doch was geben.

Gebraucht sollte es da was geben.
emanuel93
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jan 2010, 11:57
such doch mal bei ebay. Manchmal sind ganz brauchbare Sachen dabei!
Oder wenn dir die qualität nicht soo wichtig ist schau dir doch mal die Behringer Pulte an. Die entsprechen alle deine Anforderungen locker in deiner Preisklasse.
HIER hättest du zum Beispiel eins, das fast alle deine Anforderungen entspricht. Aber wie gesagt, mit einer Marke wie Allen&Heath kannst du das nicht vergleichen...
mfg
Bjoernman
Inventar
#9 erstellt: 31. Jan 2010, 14:04

emanuel93 schrieb:
such doch mal bei ebay. Manchmal sind ganz brauchbare Sachen dabei!
Oder wenn dir die qualität nicht soo wichtig ist schau dir doch mal die Behringer Pulte an. Die entsprechen alle deine Anforderungen locker in deiner Preisklasse.
HIER hättest du zum Beispiel eins, das fast alle deine Anforderungen entspricht. Aber wie gesagt, mit einer Marke wie Allen&Heath kannst du das nicht vergleichen...
mfg

Da sollte man dann aber auf jedenfall lieber den Aufpreis zum Yamaha zahlen.
PA-Peter
Neuling
#10 erstellt: 31. Jan 2010, 14:28
Danke für eure Antworten. Aber vllt erklär ich nochmal genau was ich von euch wollte

Das es bei Ebay Mischpulte gibt weiß ich. Das es Behringer Mischpulte gibt die meine Anforderungen zum Teil erfüllen ist mir ebenfalls bekannt.

Vielen Dank aber trotzdem für eure Vorschläge, aber keines dieser Pulte erfüllt meine Anforderungen zu 100%. Das geht nicht.
Alles was ich gerschrieben habe MUSS vorhanden sein.

Ich weiß ihr seid hier "andere" Fragen gewöhnt...

Was ich mit meiner Frage bezwecken wollte, ist eigentlich das mir vllt der ein oder andere noch einen Tipp gibt welche Mischpulte, die sowas können, es noch so gibt.

Soundcraft hat welche, Allen & Heath auch. HK Target Serie, hab ich mir sagen lassen.

Was ist mit soundtracs? kenn diese Pulte wer? Wer hat mal direkt SC und A&H verglichen? Ist der Unterscheid GL2000 zu GL2200 groß? lohnt es sich zum GL3000 zu greifen....?

Wer hatte schon stress mit welchem Pult? Was stört euch an eurem eigenen? Ist euch schonmal eine PSU ausgestiegen?

Wenn mir jemand in diese Richtung ein paar Antworten geben könnte, wäre das super.

Ich weiß das hier einige auch einen etwas größeren Verleih haben, vllt wissen diese Experten ja etwas mehr.

Über Pulte von Behringer, die "kleineren" Yamaha, Mackie.... brauchen wir hierbei nicht reden. Denke ich.


[Beitrag von PA-Peter am 31. Jan 2010, 15:22 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2010, 16:06
Sieh zu, dass du ein gebrauchtes Soundcraft oder A&H kriegst.

Soundcraft GB2 kann ich dir empfehlen, das sollte alles könne, was du willst, für 1,2k€ sollte ein solches gebraucht ohne weiteres zu finden sein.
Ein GB4 hätte natürlich auch was, aber ich denke das wird mit dem gegebenen Budget schon etwas schwieriger.

Ein Allen&Heath GL kriegst du für das Geld auch, ein 1600er auf jeden Fall, ein 2200er wohl oder übel auch.

Ich weiß zwar nicht wie viele Kanäle du brauchst, aber evtl. wäre ein A&H Mix Wizard in der 16 Kanal Version auch was für dich.
Der hat halt keine Sub-Gruppen, aber sonst sind das sehr gute&solide Pulte, die man im Zweifelsfall sogar erweitern kann.
PA-Peter
Neuling
#12 erstellt: 31. Jan 2010, 17:17
@ Flo: Danke für deine Antwort. Das GB4 sieht sehr gut aus. leider noch etwas neu und daher nicht billig.

Hast du die SC mal direkt mit den A&H verglichen? Bei den A&H gefallen mir die LED Ketten in jedem Kanal sehr gut. Die gibt es bei SC erst ab GB4.
PA-Peter
Neuling
#13 erstellt: 01. Feb 2010, 22:08
hmm. Keiner mehr eine Meinung?

Vllt sollte ich lieber nach einer PA für 100€ fragen

vllt mal nach Profi-PA verschieben?
Bjoernman
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2010, 22:21

PA-Peter schrieb:
hmm. Keiner mehr eine Meinung?

Naja, wurde ja schon was zu gesagt. Müsste man halt mal gucken was gerade so da ist.


PA-Peter schrieb:
Vllt sollte ich lieber nach einer PA für 100€ fragen

Kannst ja machen.
Gibs eh immer das gleiche zu hören.


PA-Peter schrieb:
vllt mal nach Profi-PA verschieben?

Da schreiben eh fast die gleiche Leute.
Mal ganz davon abgesehen das ich 1200€ nicht unbedingt als "Profi" ansehen würde.
PA-Peter
Neuling
#15 erstellt: 01. Feb 2010, 23:37
Denke eigentlich auch 1200 nicht wirklich viel ist....

Außer bei Ebay, da bekommt man für 1200€ schon 10x eine Anlage die für bis zu 700 Personen reicht.

Naja gut. Dann frage ich mal ganz konkret.

Wer kennt das Soundcraft K1?
punkrocks
Stammgast
#16 erstellt: 05. Feb 2010, 01:11
Hallo Peter,

zunächst einmal kenne ich das Soundcraft K1 speziell nicht.
Habe aber schon an diversen Soundcraft, A&H und Midas/Venice Konsolen gearbeitet und würde sagen, dass du mit keinem dieser Hersteller viel falsch machst.
Ich weiß, das hilft dir nicht ;-).
Wenn ich eine Präferenz-Liste schreiben müsste, sähe sie vermutlich so aus:
1. Allen&Heath
2. Midas/Venice
3. Soundcraft

Die Soundcraft-Pulte haben eine anders aufgebaute Gain-Sruktur, die muss man immer erst fast in den roten Bereich fahren, ist dann aber auch in Ordnung.
Ältere (!) Mackie-Pulte sind m. E. nach auch brauchbar.


Nun was ich dir eigentlich viel lieber empfehlen will:
Ich würde mir an deiner Stelle 10 mal überlegen, ob du ein gebrauchtes Mischpult auf Ebay etc. kaufst.
Man weiß nie, wie viel Bier und Asche im Pult gelandet ist, besonders wenn es mal im Verleih war. Dann kann man schön die Frontplatte sauber machen, innen einmal mit Kontaktspray durch, den Käufer antesten lassen und es läuft alles. Für ein paar Monate auf jeden Fall.
In der Beschreibung kann da alles mögliche stehen, auch gute Bewertungen nützen nicht viel, wenn die Ware immer erst in paar Monate nach dem Kauf kaputt gegangen ist.

Kennst du nicht vielleicht einen befreundeten Veranstaltungstechniker, der vielleicht in seinem geschäftlichen Bekanntenkreis mal rumfragen kann?
Viele Verleiher stellen ja auf digital um und wollen ihre schweren alten Konsolen los werden. Dann wüsstest du zumindest von wem du es hast.
Ansonsten vielleicht auch mal im B2B-Bereich vom pa-forum (das seperate, nicht das vom hifi-forum) schauen...


[Beitrag von punkrocks am 05. Feb 2010, 01:13 bearbeitet]
DaRuLe2
Inventar
#17 erstellt: 10. Feb 2010, 02:13
Ich hab hier sowohl ein Soundcraft GB2-32 stehen als auch ein Yamaha GA32/12.

Nachteilig am Yamaha sind die sehr sensiblen EQ´s...wenn man damit umgehen kann ists i.O. wenn nicht...dann kanns sehr nervig werden.

Ansonsten hast du bei dem Pult viele Möglichkeiten, Aux in Massen etc...

Das Soundcraft ist ein grundsolides Pult was für normale VA´s vollkommen ausreicht.

Es hat eben das, was man braucht...4 Band EQ, 6 Aux etc...

Ansonsten würde ich hier mal anfragen - von dort habe ich damals auch mein GA32 gekauft gehabt...haben auch einige A&H Sachen gebraucht etc...schaus dir einfach an...

http://www.paw-veran...ik/verkaeufe-pa.html

(ich hoffe der Link stört nicht, ansonsten bitte den Link entfernen!)
Dynacord_Cobra_4
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Jul 2011, 21:25
schreib mal mehr zum ga 32 (interessiert mich da mir ein gebrauchtes angeboten wird)
slaytalix
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jul 2011, 07:10
Mit brit EQ macht man wenig falsch. Digitalpulte sind auch günstig wie Presonus 16.

Case, Peripherie; Multicore etc kosten ja auch Geld. Soundcraft, Allen & Heath GL 2400 oder Vorgänger 2200, Wizard 16:2. Auch die GL 2400 kommt aus China, die GL 2800 wird dann in GB gebaut

Neu gibt es auch kleinere Mackie A&H Zed FX Serien mit zumind. 1 x Mitten-Parametrik

Noch ältere, größere Geräte sind wie DDA, Tac Scorpion etc. sicherlich schon in der 3. oder 4. Hand & ziemlich "abgerockt"

Havarie PSU kostet bei A&H wie RPS 11 auch ziemlich viel Aufpreis, Case etc.

1. Generation Midas Venice ist ganz nett, auf dem Flohmarkt war dieses Exemplar aber auch schon "verbraucht"

Yamaha hat ganz gute Sachen. PM Serien, aber hier auch schon abgerockt bei PM 3000 etc. Die GA Serie gab es als GA 24 & 32.

Kommt natürlich auch in die Jahre, recht umfangreiche EQs, ziemlich großes Cases benötigt, da recht tief


[Beitrag von slaytalix am 12. Jul 2011, 07:14 bearbeitet]
Marsi_ES
Stammgast
#20 erstellt: 12. Jul 2011, 22:23
Da werf ich jetzt mal ganz unkonventionell SAC ins Rennen.
M-Audio ProFire 2626 mit 1 oder 2 Behringer ADA-8000 macht wenn gebraucht erhältlich etwa 700€, dazu noch die Software für 500$. Das Läppi ist ja meist vorhanden...

Macht fürs Budget 26 Ins und 26 Outs, Möglichkeiten der größten Konsolen und alles handlich in wenigen HE mit ner Läppi-Tasche.

Einziger Nachteil: Ridertauglichkeit, wenns aber nur drum geht Veranstaltungen selbst zu betreuen, eine nicht zu verachtene Kombi!
DaRuLe2
Inventar
#21 erstellt: 13. Jul 2011, 00:16

Dynacord_Cobra_4 schrieb:
schreib mal mehr zum ga 32 (interessiert mich da mir ein gebrauchtes angeboten wird)


Würde meins evtl. auch verkaufen wegen Umstief auf Digital.

Case von Amptown etc. dabei (müsste Amptown sein)
zaitsew
Neuling
#22 erstellt: 14. Jul 2011, 23:59
Wir haben selber ein GA 24/12, unterscheidet sich von dem 32. einzig durch die Kanalanzahl.
Die wesentlichen Eckdaten von PA-Peter sind definitiv erfüllt:

2 semiparametrische Mitten
PhasenInvert und ausreichend Aux u. Subgruppen und LowCut.
(10 Auxwege, davon 4 mit wahlweise Fixed Level, meine mich zu erinnern, das diese Pre/Post schaltbar waren und die restlichen 6 immer im Paar. Inklusive EQ)

Was mich persönlich stört ist das nicht mehr ganz zeitgemäße Layout, z.B. die Fehlenden LEDs für Mute o. On/Off.
Schränkt die Übersicht gegenüber aktuellen Pulten stark ein!

Sonst, gute Preamps, 4 Aux Return und nette Matrix Sektion...

Preislich definitiv unter den angepeilten 1200, immer mal ebay im Auge behalten...

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
2 Subs 2 Tops gebraucht ca. 1000-1200?
Tizzle am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  2 Beiträge
PA-Mischpult
King_Pin am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  12 Beiträge
Welches Mischpult?
badboy4581 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  8 Beiträge
Mischpult gesucht
Supernice14_2 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  27 Beiträge
MP3 vom PC, Soundkarte, Software empfehlung!
frenkies am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  7 Beiträge
HILFE!!! mischpult kaputt?!
b3nn1_@_PA am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  6 Beiträge
Mischpult Soundcraft Spirit Live 4 16/4/4 gebraucht empfehlenswert?
timsoltek am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  2 Beiträge
Mischpult raparieren, generalüberholung
Gurke28 am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  17 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Earthquake

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedholiol
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.413