Mischpult gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Supernice14_2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jan 2009, 15:20
Hallo,

ich suche ein Mischpult. Leider hab ich mich nie mit Mischpulten (außer mit meinem) beschäftigt. Möchte mich halt vor Fehlkäufen bewahren. Außerdem kennt ihr euch doch eh mit dem Thema aus. Also warum nicht die Hilfe von Profis mitnehmen?
Im Moment habe ich ein Yamaha 01v. Das ist aber zu klein geworden. Das neue sollte auch digital sein und ca 4000 Euro kosten

Es sollte folgendes können/haben:


  • 16 Miceingänge
  • 8 Auxwege für Bühnenmonitore
  • Mehrkanalaufnahme am PC (am besten über USB)
  • 2 oder mehr Stereoeingänge
  • Digital


Habt ihr da eine Idee?

Mal ne andere Frage: Wenn ich an ein Mischpult 4 Boxen anstatt 2 anschließen möchte von denen jeweils immer nur 2 gleich sind, wie mache ich das am besten? Einfach noch ein Mischpult zwischen den Stereo-Out klemmen? Oder gibts da noch einen eleganteren Weg?
Danke
Gruß


[Beitrag von Supernice14_2 am 24. Jan 2009, 15:21 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 24. Jan 2009, 17:02
Hi und Willkommen im Forum

Beim Mischpult kann ich dir nicht viel helfen.

Aber zu deiner anderen Frage:
Verstehe ich das richtig, dass du 2 Boxenpaare anschließen möchtest? In dem Fall ein einfaches Y-Kabel
Sonti
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2009, 17:54
Hallo und Willkommen im Forum,

zum einen das mit deinen Boxen. Das musst du noch etwas genauer erklären, da du mit einem Y zwar das gleiche Signal auf 2 Verschiedene Endstufen oder so geben kannst, aber du kannst auch die meisten entstufen Linken, somit versteh ich die Frage nicht???

zum Thema Mischpult:

wenn dir 1 01V zu klein ist kannst du dir ein zweites kaufen und sie mit einander verlinken. Da größere DigitalMischpulte nich gerade einfach sind.
zudem da ich seh das du 8 Auxwege für Monitor benötigst, brauchst du schon fast einen eigenen Monitor Mischer...
zu deiner Mehrkanalaufnahmen reicht dir Ein Interface wo du die gesamtsumme aufnimmst, über einen rec out oder wie diese dinger sich schimpfen. (Is schon lang her als das der Beschallungslehrer erzählt hat)

wenn du doch ein anderes kaufen willst, wird es mit 4000-, schwer!

greetz


[Beitrag von Sonti am 24. Jan 2009, 18:01 bearbeitet]
chrime
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2009, 21:11
Meine Vermutung: Er will Infill oder Sidefill vom Pult aus steuern und nachregeln können.
Supernice14_2
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Jan 2009, 00:47
Hallo, danke für die Willkommensgrüße und Eure antworte.
Zu den Boxen: Ich habe ja schon 2 Boxen an meinem Mischer angeschlossen und möchte noch 2 weitere anschließen. Allerdings kann ich mir meine jetzigen gerade nicht leisten, also werden es andere werden. Ich schätze mal, dass die aber anders auf Lautstärkeänderungen anspringen als meine jetzigen. Und damit den Zuhörern dann nicht die Ohren aus demKopf springen wollte ich noch etwas dazwischenschalten.

Zu dem Mischpult:
Hatte auch schon überlegt 2 zu kaskadieren, allerdings habe ich dann ja (laut Google) nicht 8 AUX-Wege, sondern immer noch nur 4. Brauche aber ganz dringend 8.

Was das Multirecording betrifft: Einfach die ganze Summe abzunehmen ist doof. ganz einfach, weil ich anschließend die einzelnen Kanäle nicht nachbearbeiten kann.
Hatte das YAMAHA LS 9 - 16 ins Auge gefasst. Das kostet aber leider einen Tausender zuviel^^

Dachte deshalb, dass ihr vielleicht noch andere Mischer kennt, die den Anforderungen entsprechen.
Sonti
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jan 2009, 12:05
OK, ja das is ein argument! Trotzdem für was braucht man 8 Auxwege?

Beim LS-9 kaufst du natürlich den meister, aber ich sags ganz ehrlich ich schaffs das ich beim aufbau oder so musik rausbring aber wie des ding genau funktioniert da hab ich keine ahnung von!

PS: zum glück bin ich lichtler und nur zum spass tonler

zum Preis: also ich habs gerade für 4600€ gesehen

greetz


[Beitrag von Sonti am 25. Jan 2009, 12:06 bearbeitet]
Sonti
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2009, 12:14
So, da ich mir grad alles nochmal durchgelesen habe:


Yamaha-01V:


Features:
■ ADD-ONS “Channel Strip“ und “Reverb“ integriert
■ hochwertige 24-bit/96kHz A/D Wandler
■ 8-Kanal ADAT Schnittstelle
■ 4 Multieffektprozessoren bei 44.1/48kHz, 2 Multieffektprozessoren bei 88.2/96kHz
■ bis zu 40 Eingangskanäle und 20 Mix Busse in einem kompakten Rackmixer
■ I/O Erweiterungsmöglichkeit über mini-YGDAI Cards mit bis zu 16 Kanälen
■ 100-mm Motorfader
8-Aux Wege
■ “Studio Manager“ Unterstützung für Windows und Macintosh Computer
■ Surround Support
■ interne 32-bit-Bearbeitung
■ 99 Szenenspeicher
■ Wordclock Ein- und Ausgänge
■ Bei Kaskadierung mit einem weiteren 01V96VCM werden bis zu 80 Kanäle unterstützt
■ Einfache Anbindung in computergestützte DAWs (Digital Audio Workstations)
■ Gewicht: 15kg


greetz
Supernice14_2
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jan 2009, 16:48
Also 8 Auxwege für:
1 Schlagzeug
1 E-Git (damit er auch noch hören kann, was die anderen so machen)
1 Bass (Genau das gleiche)
1 Gitarre
2 Sänger
1 Piano
-----
7 Auxwege

Kannst du mir mal den Link für das LS-9 für 4600 Euro geben? Habs für den Preis nicht finden können.

Zum 01v96: Das hat zwar 8 Auxwege, aber nur 4 Omni-Out-Buchsen. Kann ich da trotzdem 8 Monitore ranklemmen?
Habs bei meinem mit einer Steckkarte versucht, aber wenn die angeschloßen wurde, wurden die anderen Ausgänge (der zum PC z.B.) abgeschaltet:(
_Floh_
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2009, 17:57

Supernice14_2 schrieb:
Also 8 Auxwege für:
1 Schlagzeug
1 E-Git (damit er auch noch hören kann, was die anderen so machen)
1 Bass (Genau das gleiche)
1 Gitarre
2 Sänger
1 Piano
-----
7 Auxwege


Du machst für die Alle eine extra Monitormischung

Ich würde die Sänger sowie die Gitareros und den Basser zusammenlegen, schon bist du bei 4 Aux Wegen und fertig...
Supernice14_2
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Jan 2009, 19:37
Haben wir versucht, aber dann motzen die ständig rum: "Ich kann mich nicht hören, die Gitarre ist zu laut..." usw. Ich wette du kennst das
Sonti
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Jan 2009, 22:10
Hmmm, das is ein Händerpreis denn ich bekomme!

zudem, wenn du wirklich jeden einzeln mischt is das schon lustig, da du dir das völlig sparen kannst und ihnen einfach klarmachen solltest das sie nicht bei: wünsch dir was sind, sondern bei es ist so!!!

zudem hört sich jeder gitarero selbst schonmal durch seinen verstärker!


greetz
cptnkuno
Inventar
#12 erstellt: 26. Jan 2009, 01:15

Supernice14_2 schrieb:

Zu den Boxen: Ich habe ja schon 2 Boxen an meinem Mischer angeschlossen und möchte noch 2 weitere anschließen. Allerdings kann ich mir meine jetzigen gerade nicht leisten, also werden es andere werden. Ich schätze mal, dass die aber anders auf Lautstärkeänderungen anspringen als meine jetzigen. Und damit den Zuhörern dann nicht die Ohren aus demKopf springen wollte ich noch etwas dazwischenschalten.

Warum? Zu leise, oder Beschallung einer zweiten Zone ?
terr1ne
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2009, 13:10

Sonti schrieb:
Hmmm, das is ein Händerpreis denn ich bekomme!

zudem, wenn du wirklich jeden einzeln mischt is das schon lustig, da du dir das völlig sparen kannst und ihnen einfach klarmachen solltest das sie nicht bei: wünsch dir was sind, sondern bei es ist so!!!

zudem hört sich jeder gitarero selbst schonmal durch seinen verstärker!


greetz


Entschuldige, aber das ist äusserst suboptimal. Mit einer Aussage wie "das ist aber so und geht nicht anders" macht man sich keine(!) Freunde. Wenn sowas gegenüber einem Kunden geäussert wird, ist die warscheinlichkeit sehr hoch, dass nächste mal nicht mehr dabei zu sein. Einen freundlichen und professionellen Lösungsweg gibt es immer!

@threadstarter
Evtl. solltest du noch einmal mit deinen Musikerfreunden sprechen und zu Hause ein wenig Monitormixin üben :). Die Probleme die du ansprichst kenn ich, aber einen vernünftigen Kompromiss findet man immer. Gerade bei den Seiteninstrumenten ist es meist recht einfach.

In deiner Anvisierten Preisklasse gibt es nur das LS9. Eine Alternative währen noch 2 01v96(VCM). Ich würd allerdings eher auf ein LS9-16 zurück greifen, da es speicherbare Preamps hat und die moderneren Effekte intigriert hat. Beim Großen T kostet es um die 4800€ NEU.
Das Pult ist recht umfangreich und bedarf ein wenig Einarbeitungszeit. Ein kleiner wermutstropfen ist das nicht vorhandene Touchdisplay was die Navigation ein wenig erschwert...aber wie gesagt: Mit ein wenig Übung, geht das Arbeiten sehr schnell. Vorallem wenn du es zu Hause mit dem Editor vorkonfigurierst.

Du solltest noch ein wenig besser ausführen, wofür du mehr Boxen anschließen möchtest. Willst du sie Stacken um mehr Pegel zu fahren? Will du eine Delay-Line aufstellen? Willst du einen Nearfill realisieren?
Die obige sachen werden zB durch einen aktiven Controler (ein vernünftiger ist allerdings nicht billig) realisiert, oder einfach über einen freien OMNI-Out. Kannst ja auf die Dinger routen was du möchtest und sogar verzögern, wenn du darüber ne Delay-Line fahren möchtest.

Bitte äusser dich noch einmal etwas genauer darüber.

Soweit erstmal von mir

Gruß,
Moritz
cptnkuno
Inventar
#14 erstellt: 26. Jan 2009, 13:18

terr1ne schrieb:

Sonti schrieb:
Hmmm, das is ein Händerpreis denn ich bekomme!

zudem, wenn du wirklich jeden einzeln mischt is das schon lustig, da du dir das völlig sparen kannst und ihnen einfach klarmachen solltest das sie nicht bei: wünsch dir was sind, sondern bei es ist so!!!

zudem hört sich jeder gitarero selbst schonmal durch seinen verstärker!


greetz


Entschuldige, aber das ist äusserst suboptimal. Mit einer Aussage wie "das ist aber so und geht nicht anders" macht man sich keine(!) Freunde. Wenn sowas gegenüber einem Kunden geäussert wird, ist die warscheinlichkeit sehr hoch, dass nächste mal nicht mehr dabei zu sein. Einen freundlichen und professionellen Lösungsweg gibt es immer!

Wobei ich keinen Verleiher kenne, der dir für eine normale Veranstaltung 8 Monitorwege zur Verfügung stellt, das ist schon ziemlich viel, oder eben entsprechend teuer.


[Beitrag von cptnkuno am 26. Jan 2009, 13:18 bearbeitet]
Sonti
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2009, 13:57
Also seid mir mal nicht bösse aber 8 Monitore für ne 8 Man band is definitv weit weg von gut und bösse, da du bei 8 Monitoren und ner Band dir dann gleich nen eigenen Monitormischer besorgen kannst...

Gegenüber Kundschaft äussert man sowas nicht, da hast du definitiv recht, aber 8 Auxwege haben wollen kostet halt einfach!


also ich hatte letztes mal ne Band die nannte sich Chefhupen und werbten groß mit wir haben rock im Park gespielt, und da wars dann so das der Mischer noch nie mit nem DigitalPult gearbeitet hatt und sie brauch auch mehr Monitore und und und.

Aber das sie auf die Idee kommen nen bandrider rauszuschicken nix nada, ne wir haben keinen Bandrider na ja da stand auch ein 01V aber der Mischer hat wie gesagt noch nie mit nem Digitalpult gearbeitet und hat dann auch wenig aufwand betrieben sich damit auseinader zu setzten, somit kamms zu der entscheidung ihr eigenes pult zu nutzen itgendein Omnitronic pult... mit 2 Auxwegen.

deswegen schlies ich daraus nicht immer alles machen was manche wollen.

Ich glaub das können sicher 2-3 leute nachvollziehen...



greetz



greetz


[Beitrag von Sonti am 26. Jan 2009, 14:03 bearbeitet]
das.ohr
Inventar
#16 erstellt: 30. Jan 2009, 02:52
ja ja, diese Problematik kenne ich seit Jahren. aber alles was auf >4 Monitorwege hinasuläuft wird separat gemixt.

wie wäre es denn mal mit disziplin die band an den monitorsound zu führen und Bühnenproben mit bühnensound zu veranstalten. der drummer fängt an und spielt, dann der bass - nur so laut, dass es ein runder sound auf der bühne ist, dann die klampfen, nicht dass die ohren auf der bühne glühen und dann gib es für jeden gesang, der drummer bekommt sein kick und leise den rest, der keyboarder fällt dann auch noch mit ab und jetzt kann man daran gehen und auf allen monitoren den bühnensound zu füllen.

ich selbst habe die pa aus und bin die ganze zeit mit auf der bühne und greife sofort ein, wenn ein musiker zu laut wird ....

hat bisher fast immer geklappt.

Frank
Supernice14_2
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 31. Jan 2009, 18:43
Weitere 2 Boxen möchte in anschließen, weil der Raum doch recht groß ist und das Publikum sich vorne immer über die zu hohe Lautstärke beschwert, während weiter hinten es zu leise wird. Wollte da eigentlich ein kleineres Boxenpaar zur Unterstützung aufstellen. Hatte es eigentlich so gedacht, dass ich über Stereo-Out in ein kleines Mischpult gehe und von da aus die Boxenpaare separat ansteuere. Weil die hinteren Boxen werden ja nicht so laut aufgedreht wie die vorderen.

Zu den Mischpulten: 8 Auxwege bzw. 8 Monitore. Nun ja, ob das sinnvoll ist oder nicht, darüber lässt sich streiten. Klar kann man Geld sparen, wenn man selber das abmixt, aber ich bin auch der Meinung, dass man da halt nicht am falschen Ende sparen sollte. Ganz einfach, weil es doch recht nervig ist, jedes Mal das neu abzumischen, nur weil irgendeiner sich wieder nicht hört (andere Gitarre, spielt leiser etc.). Ok ok, schlechtes Argument

Zu den Mischpulten:
Denke mal, dass wenn so ein Msicher halt ca. 5000 kostet, ist es halt so (Wir sind hier ja nicht bei "Wünsch dir was")
Hab da mal nachgeguckt und noch 2 interessante Mixer gefunden. tascam_dm_4800Link 1 und yamaha_dm_1000v2_digital_mischpultLink 2.

Kann es sein, dass das LS 9-16 auch nur 6 Wege für Monitore frei hat? Hab gesehen, dass es 8 OMNI-OUT hat, aber keine Stereo-Out. Oder bin ich blind?^^

Was haltet ihr von den Mischern, auch im Vergleich mit dem LS9-16?
Kann ich mit den beiden auch Multirecording auf dem PC machen? (Denke ich mal. Hab schon bei Google geguckt für das DM 1000, aber nur etwas über Remotecontrol gefunden)
Ok. Danke
cptnkuno
Inventar
#18 erstellt: 31. Jan 2009, 22:39

Supernice14_2 schrieb:
Weitere 2 Boxen möchte in anschließen, weil der Raum doch recht groß ist und das Publikum sich vorne immer über die zu hohe Lautstärke beschwert, während weiter hinten es zu leise wird. Wollte da eigentlich ein kleineres Boxenpaar zur Unterstützung aufstellen. Hatte es eigentlich so gedacht, dass ich über Stereo-Out in ein kleines Mischpult gehe und von da aus die Boxenpaare separat ansteuere. Weil die hinteren Boxen werden ja nicht so laut aufgedreht wie die vorderen.

Da genügt dir aber ein Line Mischer, und ein Delay solltest du nicht vergessen. Im Prinzip könntest du sogar ein Lautsprechermanagementsystem verwenden, 2* rein, 4* raus und zwei Kanäle mit Delay.
mesa
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Feb 2009, 11:32
helau,das ls9 ist aber nun teilweise gebraucht schon deutlich günstiger. man munkelt was von 2500. die bedinung und der klang sind allerdings ich sag mal nicht mehr ganz zeit gemäs. sollte aba für semi mehr als ausreichend sein
terr1ne
Stammgast
#20 erstellt: 09. Feb 2009, 23:38

mesa schrieb:
helau,das ls9 ist aber nun teilweise gebraucht schon deutlich günstiger. man munkelt was von 2500. die bedinung und der klang sind allerdings ich sag mal nicht mehr ganz zeit gemäs. sollte aba für semi mehr als ausreichend sein


Definier bitte mal "Zeitgemäß".

Ein M7CL hat ein paar Jahre mehr auf dem Buckel...ist das also auch nicht mehr "Zeitgemäß"? Über "klang" im PA-Bereich würd ich überhaupt nicht diskutieren. Viel entscheidender ist die Raumakustik, die eingesetzte PA und wie sie eingemessen wurde. Wer behauptet im Semi-Bereich eindeutige Klangunterscheide zwischen Mischpulten festestellen zu können, ist sicherlich fehlt am Platze.
Was die bedienung anbelangt ist sie einfach...gewöhnungsbedürftig, da sehr umfnagreich und ohne Touchscreen. Irgendwie müßen ja Preisabstufungen begründbar sein.

Gruß,
Moritz
mesa
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Feb 2009, 16:58
ich sage nicht das man damit nicht arbeiten kann. nur schön ist was anderes. ich gebe dem ls9 nur noch kurze zeit. das i live-t wird dafür sorgen. der unterschied ist schon grass aber gut da liegen ja auch jahre zwischen. der preis verfall ist ja jetzt schon zu spüren
Supernice14_2
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 10. Feb 2009, 21:55

mesa schrieb:
helau,das ls9 ist aber nun teilweise gebraucht schon deutlich günstiger. man munkelt was von 2500. die bedinung und der klang sind allerdings ich sag mal nicht mehr ganz zeit gemäs. sollte aba für semi mehr als ausreichend sein



2500?!?! Wo hast du das denn "munkeln" gehört?^^
mesa
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Feb 2009, 22:07
bei ebay gebraucht wohl bemerkt und eines der ersten modelle die ja nicht immer fehlerfrei liefen. ach so 16 kanal
mix4munich
Stammgast
#24 erstellt: 27. Feb 2009, 23:23

Supernice14_2 schrieb:
Also 8 Auxwege für:
1 Schlagzeug
1 E-Git (damit er auch noch hören kann, was die anderen so machen)
1 Bass (Genau das gleiche)
1 Gitarre
2 Sänger
1 Piano
-----
7 Auxwege
...


Meine Coverband ist mit EXAKT derselben Besetzung unterwegs. Bei kleineren Gigs klappt es wunderbar mit zwei Monitorwegen. Bei einem Faschingsgig mit großer Bühne waren es 4,5 Monitorwege (d.h. 4 Monitorwege plus eine Aktivbox für den Keyboarder, die er von seinem Submixer aus gefüttert hat). Und wir konnten uns alle gut hören.

Du kannst locker und ohne Qualitätsverlust was an AUX-Wegen sparen, wenn Du Basser und Drummer dasselbe Signal gibst, jedem halt auf eine eigene Box mit eigenem Endstufenkanal (oder gleich jedem eine Aktivbox).

Zumindest E-Gitarristen brauchen auch keinen eigenen Monitorweg, die stellen den Amp an die Bühnenseite, zielen damit auf ihr Gehör und kriegen noch etwas von den Gesangsmonitoren ab.

Eventuell kannst Du auch den Keyboarder mit dem Mix eines gesangsmonitors füttern, wenn er z.B. den Ausgang seines Submixers noch dazu regeln kann - manche Aktivboxen haben zwei oder mehr Kanäle drin, eine Art Mini-Mischpult.

Schon bist Du unten auf vier AUX-Wegen.

Monitoring funktioniert dann am besten, wenn alle mitmachen. Einem entsprechend zahlenden (!) Kunden gibt man auch acht Monitorwege, aber bei einem Bandmischpult kann man mit ein wenig gutem Willen super Kompromisse finden.

Falls es hilft, hier ein Link zur Anleitung für einen funktionierenden Monitormix:
http://www.mix4munich.de/live-monitoring.htm

Viele Grüße
Jo
DJ-Fredy
Stammgast
#25 erstellt: 01. Mrz 2009, 00:51
Hier haste zumindest 6 Aux wege vür nen recht guten Preis, ist nur leider nicht digital
http://www.thomann.de/de/soundcraftspirit_lx7_24_ii.htm
cptnkuno
Inventar
#26 erstellt: 01. Mrz 2009, 01:12

DJ-Fredy schrieb:
Hier haste zumindest 6 Aux wege vür nen recht guten Preis, ist nur leider nicht digital
http://www.thomann.de/de/soundcraftspirit_lx7_24_ii.htm

nix reden, wenn keine Ahnung. Von den 6 Aux sind 2 fix post Fader, und daher für Monitoring nicht geeignet, außerdem brauchst 1-2 Effektwege auch noch.
_Floh_
Inventar
#27 erstellt: 01. Mrz 2009, 12:48
Besonders Digital sieht das Pult nebenbei nicht aus

Dennoch, 8 Monitormischungen sind IMHO einfach heftig, die muss man erstmal hinkriegen,
dann soll der Main Mix auch noch nach was klingen... 9 mal Arbeit, wäre mir einfach zu viel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult gesucht
Supernice14 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  29 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  12 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Welches Mischpult?
badboy4581 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  8 Beiträge
HILFE!!! mischpult kaputt?!
b3nn1_@_PA am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  6 Beiträge
Mischpult für Rockband!
Strapsenkönig am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  28 Beiträge
PA-Mischpult
vortexx am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  22 Beiträge
sub-out am mischpult ?!
b3nn1_@_PA am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  4 Beiträge
Unerfahrener am Mischpult bittet um Hilfe
Hasi11 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  12 Beiträge
Mischpult
torch4life am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedKaizerBeelzebub
  • Gesamtzahl an Themen1.376.600
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.092