Mischpult gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Supernice14
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Aug 2008, 15:40
Hallo,
ich brauche ein neues Mischpult. Und ich brache Hilfe
Im Moment besitze ich das Yamaha 01v aber das wird zuklein.
Also das neue sollte folgende Eigenschaften haben:

Digital

mindestens 20 Miceingänge (um so mehr, des so besser, aber 20 sollten es schon sein

möglichst viele AUX-Wege für Bühnenmoitore

Es sollte sich leicht mit dem PC verbinden lassen
und eine Möglichkeit bieten mehrere Spuren gleichzeitig mit dem PC aufzunehmen

Was den Preis angeht: Um so günstiger, des so besser. Allerdings gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus, wenn es sich auch lohnt
Angewendet werd das Pult im Livebestrieb / Bühne

Könnt ihr mir da ein gutes empfehlen?
Danke
TerminX
Stammgast
#2 erstellt: 16. Aug 2008, 16:41
hi!
mit 24 mic eingängen fällt mir im moment nur das hier ein:
http://www.thomann.de/de/tascam_dm_4800.htm

ich weiss ja nicht, wie viel du ausgeben willst/kannst. Aber digital-Pulte kosten hal n bisschen mehr.

Richtig edel wäre das:
http://www.thomann.de/de/yamaha_ls_932.htm
wenn ich das geld hätte würd ichs mir sofort kaufen! Oder auch die 16er-Version (Yamaha LS9 16)

Ich warte ja immernoch auf ein nachfolgemodell vom Behringer DX3216.

Und du musst wirklich alle eingänge im pult haben? Gehts nicht auch über AD/DA- Wandler?


achja: Aux-Wege gibts bei Digitalpulten nicht mehr. Die heissen Omni-Outs und können im Pult digital geroutet werden.
mfg, TerminX


[Beitrag von TerminX am 16. Aug 2008, 16:44 bearbeitet]
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Aug 2008, 17:35
Hi,

wenn du mit dem 01V zufrieden bist, kauf doch einfach ein zweites und kaskadiere - billiger wirst du nicht zu so vielen Digitalkanälen kommen. Einziger Nachteil: es bleibt halt bei den vier Monitorwegen.

Tschüssken, der Wladi
TerminX
Stammgast
#4 erstellt: 16. Aug 2008, 17:42
oder kauf dir wie gesagt nen AD/DA Wandler.
kostet viel weniger als ein neues 01V. dann hättest du dein 24 kanäle alle in einem mischpult, aber halt nicht alle auf einem blick.
musst du wissen.

zum beispiel 2 mal das hier:
http://www.thomann.de/de/motu_8pre.htm

mfg, TerminX


[Beitrag von TerminX am 16. Aug 2008, 17:46 bearbeitet]
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Aug 2008, 17:56
Das ist nicht nur von der Unübersichtlichkeit her unschön - er hat dann zwar die Kanäle am Pult aufliegen, aber ohne Dynamics (das 01V kann insgesamt nur 22! Und die auf Master und Omnis sollte man auch da lassen) und ohne vernünftigen EQ (nur Zweiband-EQ in den optionalen Eingängen) - beides für Live-Anwendung so nicht zu gebrauchen.

Die Line-Analog-Erweiterungskarten sind nicht unter 150,-- gebraucht zu kriegen, da spart er nicht so wesentlich - kauft er ne ADAT-Erweiterungskarte plus Mikrofonvorverstärker zu ADAT-Wandler liegt er zusammen sogar auf dem Preis eines gebrauchten 01Vs - mit dem zweiten 01V kaskadiert hätte er hingegen 24 vollwertige Mikrofoneingänge und 4 vollwertige Stereo-Line-Ins...

Tschüss, Wladi

Edit: das verlinkte Ding kostet schon so viel wie ein gebrauchtes 01V und dann braucht man noch die ADAT-Erweiterungskarte!


[Beitrag von Wladiwostok am 16. Aug 2008, 17:57 bearbeitet]
TerminX
Stammgast
#6 erstellt: 16. Aug 2008, 18:04
wowow moment mal... der TE hat doch dieses mischpult oder?
http://www.thomann.de/de/yamaha_01v96_v2.htm

das hat dochn adat interface drin. Dass das nur so wenig rechenpower hat wusste ich nicht. Dann ist das mit den Wandlern tatsächlich suboptimal.
Also dann entweder n zweites 01V oder halt Tascam etc.

mfg, TerminX
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Aug 2008, 18:17
Er schreibt ausdrücklich 01V, das meint üblicherweise den Vorgänger... Hätte er das 01V96 hätte seine Fragestellung anders ausgesehen.

Die Pulte sind sich ja genau genommen nur äusserlich ähnlich, daher ist die Nomenklatura so wichtig.

Tschüss, Wladi
zucker
Moderator
#8 erstellt: 16. Aug 2008, 18:23
Mackie TT24 - nach Firmenupdate sollte es passen, sieht zumindest fest danach aus.
Blöd ist nur das nichtversenkbare Display.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Aug 2008, 18:28
TT24...? Bin ich noch nicht überzeugt, bitte mal die Suchfunktion im www.PA-Forum.de bemühen, da sollte man vielleicht noch ein bisschen die weiteren User-Erfahrungen abwarten. Das Bedienkonzept ist aber nicht übel.

Tschüss, Wladi
zucker
Moderator
#10 erstellt: 16. Aug 2008, 18:37
Hast Du es in der Hand gehabt - ich schon und es tat was es sollte und hat AUX, Direkt, Eff, Matrix, Gruppenverbämbelungen usw satt.
Ohne eingehende Funktionskenntnis und ohne vorgefasstes Programm wür ich allerdings damit nirgends hingehen. Das muß man vornweg einspielen und begreifen. Für knapp 3000.00€ bei T derzeit aber wohl sehr akzeptabel.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Aug 2008, 18:45
Hi, ich habs bei nem Mackie-workshop zwei Tage kennengelernt und zweimal live dran gearbeitet (mit Kindermädchen, so fit bin ich da drauf natürlich nicht).
Beim zweiten Live-Gig ist das Pult zweimal kurz ausgestiegen, einmal haben sich die Auxe ausgeschaltet, einmal ist das komplette Pult eingefroren - war allerdings mit Aggregat-Versorgung. Kindermädchen meinte, das wäre noch nie passiert.
Aber die User-Berichte aus dem PA-forum erzählen teilweise viel haarsträubendere Geschichten.

Kurzum, aus meiner Sicht: sicher ein schönes Pult, aber für Liveanwendungen wäre es mir noch zu heikel, da würde ich gerne vorher noch beruhigende Worte von Dauerusern hören.

Tschüss, der Wladi
TerminX
Stammgast
#12 erstellt: 16. Aug 2008, 18:49
ich denke, um hier irgendetwas zu empfehlen, brauchen wir erstmal einen Budget-Bereich.
Weil Digi-Pulte gibts ja von 600-50000 euro. Ich schwör wie gesagt immer noch auf das LS9 32

mfg, TerminX
zucker
Moderator
#13 erstellt: 16. Aug 2008, 19:53
Ja Waldi,

deshalb schrieb ich ja vom Update, wobei ich mich hier bestimmt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen will - man weiß natürlich nie was kommt. Das LS9 ist (ich liebe Yammis ) zuverlässig. S´kost halt ne Ecke mehr.
Steffen1989
Inventar
#14 erstellt: 16. Aug 2008, 22:28
kann dem nur zustimmen ! DAS LS9/16 is einfach nur der hammer !!!!!!! sogar per wlan vom saal oder vom anderem standpunkt als pult steuerbar ! hammer ding !


das einzige es kann richtig teuer werden mit den ganzen zusatzkarten !


[Beitrag von Steffen1989 am 16. Aug 2008, 22:29 bearbeitet]
Supernice14
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Aug 2008, 07:24
Danke für die Antworten, dass sieht schon alles sehr gut aus. Aber mir ist die Funktion Multirecording, also mehrere Spuren mit dem PC aufnehmen wirklich wichtig. Unterstützen die genannten Mischpulte das denn?
Weil die Frage aufgekommen ist: Ich habe das ganz normale 01v.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Aug 2008, 11:23
Hi,

sag doch wirklich noch mal was zu deinem Budget, dann kann man viel besser beraten!

Wenns so günstig wie möglich sein soll: mit den kaskadierten 01V mit zwei ADAT-Karten und am PC nem Interface mit zwei ADAT-Schnittstellen und zusätzlich SPDIF hast du bis zu 16 48kHz-ADAT-Kanäle und zwei SPDIF-Stereospuren simultan, das sollte doch reichen.

Alle anderen Lösungen mit Live- und Multirecording-tauglichkeit lägen finanziell deutlich darüber. Solls dann doch mal was anderes werden: der Wiederverkaufswert bleibt praktisch stabil - zumindest bis ein tatsächlich sehr günstiges 96kHz-Digitalpult mit halbwegs den Features des 01V96 rauskommt.
Weiterer Vorteil: du bräuchtest dich nicht in ein neues Pult einarbeiten.

Tschüssken, der Wladi
TerminX
Stammgast
#17 erstellt: 17. Aug 2008, 11:49
Pflicht für Multitracking im Computer ist auf jeden fall eine/zwei Karte/n mit ADAT In/Out.
Für Audio-Karten geht eigentlich RME immer gut.
Ist natürlich auch nicht billig

mfg, TerminX
Supernice14
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 17. Aug 2008, 12:33
Hab bis jetzt nichts zum Preis gesagt, weil ich es doof finde z.B. 3000 Euro zu sagen, wenn es einen idealen Mischer für 3500 Euro gibt. Dann gebe ich die 500 Euro lieber auch noch aus.
Also preislich sollte es bei 3000 Euro liegen.

Zum Thema 2 01v verbinden: Das möchte ich eigentlich nicht, weil ich dadurch ja nicht mehr Monitorwege habe. Und 4 ist einfach zuwenig.
Und der 2. Grund ist, dass ich kein Multirecording machen kann.
Gibt es nicht eine Möglichkeit einfach ein USB-Kabel am Mischer anzuschießen und am PC, Software starten und los gehts?
Oder ist "ADAT" genau was ich meine?
Hab mich damit um ehrlich zu sein noch nicht beschägtigt, weil Multirecording bis jetzt noch kein Thema gewesen ist.
TerminX
Stammgast
#19 erstellt: 17. Aug 2008, 12:43
also die yamaha LS9 haben mein ich ne möglichkeit mit USB anschluss, aber da ist nur stereosumme drin mein ich.

Adat ist nicht mit USB, sondern digital-optisch.

Sonst ist mir noch nicht bekannt, dass man auch über USB direkt 8 channels aufnehmen kann. Ausser über interfaces halt.

mfg, TerminX
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Aug 2008, 13:12
Hi,

ein livetaugliches Pult ausreichender Größe mit mehrkanaliger USB- oder Firewire-Übertragung gibts im angestrebten Preisrahmen hinten und vorne nicht.
Aber was spricht gegen ADAT? Es ist doch nunmal ein professioneller Standard, der problemlos 8 Kanäle digital mit 48kHz oder 4Kanäle mit 96kHz übertragen kann - du brauchst halt nur die entsprechende Schnittstelle am Rechner. Das ist im Grunde nicht komplzierter als USB.

Wenn dir die insgesamt 16 simultanen ADAT und 4 SPDIF-Kanäle der kaskadierten 01Vs oder eben die AUXwege nicht ausreichen, bleibt tatsächlich nur das Mackie TT24, das immerhin 14 Kanäle digital an den Rechner schicken kann, 12 mal 96kHz über die drei ADATs plus dem Stereo-Out und über insgesamt 12 Auxe verfügt. Allerdings brauchst du dazu auch noch eine PC-Karte mit mindestens drei mal ADAT und liegst dann auch schon ein Stück über den angestrebtem Budget. Über Erweiterungskarten könntest du noch weiter aufrüsten und du hättest das "modernere" 96kHz-Format zur Verfügung.
Fraglichist halt nach wie vor, wie groß das Risiko nach den Nachbesserungen von Mackie noch ist, das TT24 live zu verwenden.

Tschüss, Wladi
zucker
Moderator
#21 erstellt: 17. Aug 2008, 15:19
Es gänge nochwas:

die Ramsa Panasonic Konsole, 20x Mic und ADAT für alle (glaub ich) aber mit Karte und Klinken Direkt Out waren wohl auch dabei. Verflucht - irgendwas mit 7xx oder so, der Typ.
Der Sound ist geil, auch die Handhabung. Es fehlen aber Effekte.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 17. Aug 2008, 16:40
Hi, Zucker

du meinst das Pana/Ramsa WR-DA7, richtig...?
Stimmt, ein schönes Pult, aber nur sehr selten gebraucht auf dem Markt, meist etwas teuerer als ein 01V (um die 650,--)
Hat drei Slots für zusätzliche Karten, die mit ADAT ausgerüstet werden können, aber keine fest installierten ADATs.
Man müsste dann also ein Pult gleich mit den benötigten Einbaukarten finden - einzeln würde man die Karten nicht auftreiben können.

Sehr gutes Bedienkonzept und guter Klang, in den Auxen und vier Stereogruppen oder Master sogar mit 6-fach Equalizer, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Und in den Eingängen auch mit guten gegateten Kompressoren (die Gates aber leider ohne Releaseregler).
Direct Outs hat das Pult nicht, aber Inserts auf den 20 Eingängen und auf einer optionalen Karte mit ADAT und Inserts.

Allerdings ohne Dynamics und Delays in den Ausgängen (die Delays würde ich vermissen) und, wie du schon sagst, ohne Effekte, aber das wäre zu verschmerzen, so toll sind die meist ja eh nicht bei den älteren Digitalpulten. Leider hätte das WR-DA7 aber auch nur vier als Monitorwege zu gebrauchende Auxe - Aux 1+2 sind ein digitales Stereopaar auf RCA, z.B. für die Effekte.

Tschüss, der Wladi
zucker
Moderator
#23 erstellt: 17. Aug 2008, 18:42
Genau,

das da oder besser, so eins: http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Bekannter hatte es und es war geil. Er hatte allerdings keine Vollbestückung der Karten. Dynamik und Delay in den Ausgängen weiß ich nicht mehr, jedenfalls ging das Live sehr gut. Und ja, es müssen Karten dazu für den ADAT.

Und mal ganz blöd - analog ala Spirit Studio wäre nix? Immerhin hat das Pult alles was man braucht, der ADAT kommt halt pro Kanal per Klinke an den Direct Out. Für den Rechner kann man vielleicht was mit diesen - hmm wie heißt das jetzt, wo analog in digi gewandelt wird - als Zwischensache lösen.

Aber eigentlich nimmt man doch die Kassette vom ADAT mit ins Studio oder gibt das Aufgezeichnete per Digischnittstelle an den Rechner weiter.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 17. Aug 2008, 19:04
Hi, Zucker,

ja, das Ramsa ist wirklich ein sehr gutes Pult, macht Spaß damit zu arbeiten - den Preis aus der von dir verlinkten Auktion finde ich aber schon sehr hoch trotz der preistreibenden und nützlichen Meterbridge.

ADAT als Kassette wird wohl niemand mehr einsetzen, ADAT dient ja nur noch als praktisches einheitliches Schnittstellenformat und auch der Threadstarter will ja einfachst möglich direkt aus dem Pult in den Rechner.
Sicher wäre das Ganze auch mit Analogpult und Mehrkanalinterface machbar, aber der Threadstarter hat ja ausdrücklich nach digital gefragt - will wahrscheinlich auch den ganzen FoH kompakt halten und da führt nunmal kein Weg an einem Digitalpult vorbei.

Wie sind denn deine letzten Infos zur Betriebssicherheit des TT24 - das hätte ja praktisch alles was der gute Mann braucht und läge ja mit ADAT-Rechner-Interface nicht so weit über seinem Budget?
Persönlich interessierts mich auch...

Tschüssken, Wladi
zucker
Moderator
#25 erstellt: 17. Aug 2008, 19:13
Hallo Waldi,

das TT24 kommt demnächst mal mit oder besser geschrieben - ich geh mit dem Pult mit. Es gehört einem Bekannten.
Wir haben es getestet, nicht beím Gig, alleine mit allen möglichen Sachen und routings. Da tat es sehr gut.

ADAT - ich verbinde das immer mit Alesis und seinem ADAT. Den HD24 find ich gut für Mittschnitte. Aber es war dann wohl doch etwas anderes gemeint. Mit Studiosachen kenn ich mich auch nicht so sonderlich aus.
Jedenfalls war ein Spirit 24 Studio und ein solcher HD24 am FoH ganz brauchbar.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Aug 2008, 19:33
Hi, Zucker, sorry, aber ich heisse WLADI! Das kommt von Wladimir und nicht vom Dackel...

Wäre sehr nett, wenn du hier oder mir per PM dann nochmal deine Erfahrungen und die des Besitzers mit dem TT24 schildern könntest. Vielleicht könnt ihr ja auch bewusst mal beim Aufbau die im PA-Forum besprochenen Bugs antesten.

HD24 für Mitschnitte ist natürlich gut - eben vor allem völlig unkompliziert und save. Aber ist halt ein zusätzliches Gerät, da verstehe ich jeden, der lieber direkt in den Rechner spielt.
Ursprünglich war ADAT aber ja ein digitales Mehrspurformat auf VHS-Kassette (Alesis Digital Audio Tape), daher auch die technisch bedingten maximal 8 Spuren. Die gut eingeführte und anerkannte optische Schnittstelle hat man dann eben auf die neueren Generationen an Geräten wie den HD24 Festplattenrecorder oder eben jetzt auf PC-Interfaces und Karten übertragen.

Tschüss, Wladi
zucker
Moderator
#27 erstellt: 18. Aug 2008, 13:16
Oh Entschuldigung, Wladi natürlich.

Jo, wenn das Pult auf Reisen geht berichte ich davon.
Wladiwostok
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Aug 2008, 16:48
Hi, Zucker,

gelesen?
http://www.paforum.de/phpBB/viewtopic.php?p=590640#590640
Sollte dein Bekannter vielleicht auch mal überprüfen...

Sorry für oT...

Tschüss, Wladi
zucker
Moderator
#29 erstellt: 21. Aug 2008, 17:00
Oha, das macht Freude.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult gesucht
Supernice14_2 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  27 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  12 Beiträge
HILFE!!! mischpult studio-fähig?
b3nn1_@_PA am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  10 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Neues Mischpult für kleinere Gigs
michass am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  5 Beiträge
HILFE!!! mischpult kaputt?!
b3nn1_@_PA am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  6 Beiträge
Mischpult für YAMAHA MSR 400
BUHM4NN am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  15 Beiträge
Welches Mischpult?
badboy4581 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  8 Beiträge
Unerfahrener am Mischpult bittet um Hilfe
Hasi11 am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  12 Beiträge
Mischpult für Rockband!
Strapsenkönig am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 91 )
  • Neuestes MitgliedHolgerD
  • Gesamtzahl an Themen1.389.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.146

Hersteller in diesem Thread Widget schließen