Unerfahrener am Mischpult bittet um Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
Hasi11
Neuling
#1 erstellt: 21. Apr 2009, 06:14
Hallo,

ich benötige Hilfe. Ich mache den Ton und Aufnahmen in unserer Kirchengemeinde.
Wir haben ein PA-Anlage und ein Mackie SR24.4 Mischpult. Der Ton im Saal ist gut, aber die Aufnahmen auf Kassettenrecoder sind teilweise schrecklich. Normal arbeiten wir mit Kanzelmikro, Saalmikro und Handmikro (kabellos). Die Aufnahmen sind gut.
Haben wir aber eine Band zu gast, z.B. 3 Stativmikros und Gitarre wird es grausam.
Der Ton im Saal gut, aber auf der Aufnahme Sänger und Gitarre viel zu laut, von dem Gesang der Gemeinde (Saalmikro) ist nichts zu hören. Schieb ich den Fader (Saalmikro) weiter auf, gibt es Rückkopplungen.
Der Recorder ist am Tape in/out angeschlossen.
Ich bin mir sicher, dass es eine Möglichkeit gibt den Recorder anders anzuschließen und dann die einzelnen Eingänge nur für die Aufnahme anders einzustellen, ohne den Ton im Saal zu verändern.
Aber wie? Ich bin überfragt und für jede Hilfe dankbar.

Ergänzung, die Kassetten sind für unsere kranken und alten Mitglieder, damit sie den Gottesdienst auch hören können.

Gruß
Hasi11


[Beitrag von Hasi11 am 21. Apr 2009, 07:52 bearbeitet]
chrime
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2009, 06:27
Theoretisch müsstest du halt über die DirectOuts deines Mischpultes einen Mehrkanalrecorder anschließen. Dann kannst du die Kanäle später noch lauter / leiser Pegeln.
DB
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2009, 07:49
@Hasi11:

Du mußt zeitgleich zwei komplett verschiedene Abmischungen erstellen:
eine für die Beschallung der Kirche und eine für die Aufzeichnung. Das bedingt notfalls zwei Mischpulte.
Dann hast Du auch kein Problem mehr, die Quellen sauber aufeinander abzustimmen, ohne daß es koppelt.

Nebenbei gesagt halte ich allerdings einen Kassettenrecorder nicht für das geeignete Aufzeichnungsgerät.

MfG

DB
Radiologe
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2009, 20:30
Hallo,
benutze doch einfach zwei Aux Ausgänge(falls vorhanden)und schließe dort das Aufnahmegerät an.So kannst Du unabhängig vom Saalmix den Mix für die Aufzeichnung machen .
Du könnstst so sogar die Aunahme ein bißchen in Stereo mischen.

Gruß Markus
mix4munich
Stammgast
#5 erstellt: 25. Apr 2009, 18:50
Benutzt Ihr von dem Mackie die Monitorausgänge? Falls nein, könntest Du darüber eine eigene Mischung für das Tape machen. Falls Du nicht weisst, wie Du das machen sollst, such Dir eine Anleitung und schmöker darin herum. Falls danach noch Fragen sind, immer her damit.

Wenn Ihr das macht, brauchst Du aber auch einen eigenen Soundcheck für den Sound auf dem Tape, damit es einigermassen hinkommt und klingt. Also nehmt Euch am Anfang etwas Zeit für die Vorbereitung.

Viele Grüße
Jo
djtechpro
Neuling
#6 erstellt: 27. Mai 2009, 15:43
Also ein Kasettenaufnahmegerät halte ich für das 21. Jahrhundert einfach veraltet
Beispiel:
Nimm den Line in von einem Laptop/Computer und speichere als .mp3 direkt auf der Festplatte

Gruß
___________________________________________________________________________________________
nEvErM!nD
Inventar
#7 erstellt: 27. Mai 2009, 19:35
Naja, das würde entweder voraussetzen, dass

1. die älteren Leute, die es nichtmal mehr in die Kirche schaffen sich den Gottesdienst auf ihrem neuen MP3-Player statt auf ihrem guten alten Kasettenrekorder anhören

oder

2. man immer nach dem Gottesdienst wieder vom PC auf Kasetten überspielen muss.

....

1. ist sehr unwarscheinlich und 2. sehr umständlich...

Bei uns in der Kirche (auch wenn ich damit nix am Hut hab) klappt das mit Kasetten auch!
djtechpro
Neuling
#8 erstellt: 28. Mai 2009, 21:25

nEvErM!nD schrieb:
Naja, das würde entweder voraussetzen, dass

1. die älteren Leute, die es nichtmal mehr in die Kirche schaffen sich den Gottesdienst auf ihrem neuen MP3-Player statt auf ihrem guten alten Kasettenrekorder anhören

oder

2. man immer nach dem Gottesdienst wieder vom PC auf Kasetten überspielen muss.



1. Wenn Leute die es nicht in die Kirche schaffen, eine Kassette wollen muss sie ja so oder so kopiert werden, wie in 2. genannt. Es wird ja auch dort immer nur 1 Kassette bespielt!

2. Wie gesagt muss ja so oder so kopiert werden und es geht schneller wenn eine/Mehrere CD(s) gebrannt wird/werden. Fast jeder (ja, auch Senioren) haben CD-Player zu Hause.

Ausserdem ist die Qualität besser, es ist digital und es verliert nicht mit der Zeit an Qualität. Brennen ist wie gesagt auch einfach schneller als Kassetten zu kopieren.


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Digital = Gut
Analog = Böse
_Floh_
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2009, 22:12
[quote="djtechpro"]Ausserdem ist die Qualität besser, es ist digital und es verliert nicht mit der Zeit an Qualität. Brennen ist wie gesagt auch einfach schneller als Kassetten zu kopieren./quote]

Die Qualität ist einem Rentner, der es nichtmal mehr in die Messe schafft IMHO egal...

Ob er seinen Kirchenchor nun eine halbe Stunde früher oder später hört ist in dem Alter auch schon egal, da sollte man etwas Geduld haben können...

Und die Langzeitbeständigkeit ist bei ´ner Messe auch wurst, die gibt´s mind. jeden Sonntag wieder...solange hält auch ´ne Kasette.

Nur soll es Leute geben, die haben nichtmal mehr ein Tape-Deck daheim...
Thrillseeker
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mai 2009, 21:10
finde ich ja eher befremdlich. Da machen sich diverse Leute Gedanken, und Kollege Hasi antwortet nicht einmal.
vaxcluster
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jun 2009, 14:45

Radiologe schrieb:
Hallo,
benutze doch einfach zwei Aux Ausgänge(falls vorhanden)und schließe dort das Aufnahmegerät an.So kannst Du unabhängig vom Saalmix den Mix für die Aufzeichnung machen .
Du könnstst so sogar die Aunahme ein bißchen in Stereo mischen.

Gruß Markus


Genau so hab ich es schon oft gemacht. Das Mackie hat IIRC 6 AUXe.
Mitschneiden würde ich auf MD (Titeleingabe, Editierbarkeit, Kostenfaktor). Bei vorhandener Hardware auf einem Laptop, CD brennen, auf Cassetten Überspielen.

Marco.
RalfHugo
Neuling
#12 erstellt: 12. Sep 2009, 18:32
In unserer Gemeinde benutzen wir zur Aufnahme einen Laptop (immer noch Pentium 3, geschenkt)geht supi.

Mischpilt: Yamaha MG 12/4 FX

Verstärker: Uralt-Hifi-Gerät

Lautsprecher: naja, billig aus Media-Markt

Mikro für Predigt und Rahmenprogramm: AKG-Funk mit MP40Pro (Klang ok und superpraktisch)

Ausreichend zur Beschallung in unsereem kleinen Raum (ca. 50 Sitzplätze)

Evt. sollten Boxen und Verstärker durch PA-Aktivboxen ersetzt werden (sobald Genehmigung durch Pastor). Nix Teures aber transportabel und ausreichend für neue Räume (mit hoffentlich ca. 100-150 Sitzplätzen) und evt. Gottesdienste im Freien.

Angeschlossen am Mischpult ausser dem Funkmikro: 2 Mikros für Gesang und ein Keyboard.

Bei Mischpulten bin ich absoluter Yamaha-Fan. Da stimmt nicht nur die Elektronik. Die Verarbeitung ist auch spitze. Allein schon das Feeling der Regler.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE!!! mischpult studio-fähig?
b3nn1_@_PA am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  10 Beiträge
sub-out am mischpult ?!
b3nn1_@_PA am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  4 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Mischpult gesucht
Supernice14 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  29 Beiträge
Mischpult gesucht
Supernice14_2 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  27 Beiträge
HILFE!!! mischpult kaputt?!
b3nn1_@_PA am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  6 Beiträge
PA MISCHPULT! BRAUCHE HILFE
grief666 am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  16 Beiträge
Hilfe. Benötige Mischpult für ein Keyboard und 2 Mikrofone
kuschelmaus122 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Welches Mischpult?
badboy4581 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung Mischpult + Mikrophone
wansta am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedAndre_1973
  • Gesamtzahl an Themen1.389.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.240

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen