Rausch-Problem mit Yamaha 01V

+A -A
Autor
Beitrag
Silbermann
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2009, 08:50
Hallo liebe Hifiler,

an den ersten 6 Kanälen des o. a. Mischpults sind 3 Stück Doppelmikrofonempfänger Sabine-SWM7000er - Serie angeschlossen.
Zieht man nun den ersten Kanal hoch, ist das Rauschen OK, so wie man ein Grundrauschen eben kennt.
Zieht man den zweiten Kanal dazu, rauscht es schon mehr.
Zieht man den Dritten Kanal dazu, ist es schon nicht mehr zu ertragen. Sind alle 6 Mikrofon-Kanäle aktiv, hört es sich an als würde man unter einem Wasserfall stehen.

Verstärker (11KW ElektroVoice), Lautsprecher (ElektroVoice)
und Doppelempfänger sind alle funktionstüchtig. Meine Vermutung: Da das Pult seit 4 Jahren (festinstalliert) nicht abgeschaltet wurde, vertrocknen die Elkos oder andere Bauteile haben ihr Lebensalter erreicht.

Könnt Ihr dem zustimmen, oder fällt Euch vielleicht noch etwas anderes ein, was überprüft werden könnte ?

Sollten noch weitere Informationen fehlen, reiche ich diese selbstverständlich gerne nach.

Mit besten Dank bereits im voraus für jede Anregung.
Silbermann
_Floh_
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2009, 18:27
Rauscht es denn auch ohne die Funken?

Ich würde sagen das Rauschen kommt von denen, beim 01V läuft für sowas banales eignetlich zu viel digital, zumal 4 Jahre für ´nen Elko nicht allzu viel sind.
*xD*
Moderator
#3 erstellt: 09. Nov 2009, 17:58
Hi

Naja, bedenke auch, dass sich das Rauschen gegenseitig verstärkt. Das sind bei 6 Stück immerhin schonmal gute 15db.

In digitalen Geräten sind außerdem nicht viele Elkos oder andere passive Bauteile drin. Der Hauptteil läuft da rein digital, heißt aktiv, ab, meistens sind nur normale Kondensatoren zu anderen Zwecken drin, und die sind ziemlich verschleißfest.

Höchstens im Netzteil, das äußert sich dann aber eher durch Brummen oder durch Prozessorausfälle.

Was bei digitalen nur Rauschen kann, sind die A/D-Wandlerkarten. Liegt auch meiner Meinung nach eher an den Funken, eventuell mal nochmal richtig Einpegeln, damit sollte man das Rauschen ganz gut bekämpfen können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 01v
MoSt-Sound_ am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  12 Beiträge
zu geringe Ausgangslautstärke bei 01V
juppi843 am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  8 Beiträge
Yamaha 01V96 V2 Stromprobleme
badboy4581 am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  18 Beiträge
JBL JRX125 oder Yamaha S215V
Zulu110 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  17 Beiträge
Problem mit Craaft C1200N!
toto1988 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  5 Beiträge
Seltsames Problem mit Endstufe
toast69 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Bandanlage
myrgatroyd am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 27.04.2008  –  15 Beiträge
Problem mit Gitarrenverstärker
schulle-sdl am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  6 Beiträge
Problem mit Behringer MX2642A
der-Eisbär am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  3 Beiträge
Problem mit QSC CX404
Nusseule am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedomnimax
  • Gesamtzahl an Themen1.389.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.567

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen