Kaufberatung Anlage HK-Audio bis 600 Pers.

+A -A
Autor
Beitrag
frasche
Neuling
#1 erstellt: 17. Nov 2010, 18:00
Hallo Forums-Teilnehmer,

ich möchte mir als Mobil-DJ eine größere PA (bis 600 Pers.) zulegen.
Ich habe mich für HK-Audio Passiv entschieden.
Die Anlage soll variabel eingsetzt werden können, bis 100, bis 300, bis 600 Personen.

Ich weiß nicht in welcher Konfiguration:

1. Möglichkeit
2x PR:O 12
4x PR:O 18 S

oder

2. Möglichkeit
2x PR:O 15
4x PR:O 18 S

oder

3. Möglichkeit
4x PR:O 15
2x PR:O 18 S

Welche Boxen-Zusammenstellung würdet Ihr wählen und warum?
Welche Endstufen würdet Ihr einsetzen?
Wie würdet Ihr die Endstufen auf die Boxen aufteilen?

Vielen Dank im voraus für Eure Tipps.

MfG
Frank
An@log
Inventar
#2 erstellt: 17. Nov 2010, 18:05
Von den HKs überhaupt keine.

Für 600 Leute darfst du ruhig was größeres auffahren.

Was haste denn vor auszugeben?
Crater
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2010, 18:25
Allgemein wird diese PRO-Serie von HK Audio hier im Forum als "Preis/Leistung - eher Schlecht" dargestellt.
Aber jetzt mal zu deinen Fragen:

Welche Endstufen würdet Ihr einsetzen?
Wie würdet Ihr die Endstufen auf die Boxen aufteilen?

Die billigste Version für alle Möglichkeiten wären drei T.amp TSA 1400.
Möglichkeit 1 und 2: Eine für die Tops und Zwei für die Subs.
Möglichkeit 3: Zwei für die Tops und eine für die Subs



Wie siehts eigentlich mit der Frequenztrennung aus?


[Beitrag von Crater am 17. Nov 2010, 18:36 bearbeitet]
rossparr
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Nov 2010, 18:29
Auf keinen Fall HK im Niedrigpreissektor!!!

Wie hoch ist denn dein budget?
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2010, 20:36
wenns unbedingt was von HK sein muss , Projektor , die schafft alleine aber keine 600 leute , actor ist auch nur mist verbaut , ich würde mich nach etwas anderem umschauen
frasche
Neuling
#6 erstellt: 17. Nov 2010, 20:55
Hallo,
ich wollte so 3500-4000 EUR investieren.
die Frequenztrennung möchte ich aktiv machen.
MfG
Frank
schubidubap
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2010, 21:13
das reicht für knapp 100 leute
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#8 erstellt: 17. Nov 2010, 21:17

schubidubap schrieb:
das reicht für knapp 100 leute

, du nun mal wieder , ich denke mir gebraucht material lässt sich da schon was machen
schubidubap
Inventar
#9 erstellt: 17. Nov 2010, 21:25
2 TSM 15 + KIND XT 4000 + 2 B1801 und da sind die 4000 auch schon weg

naja fast :-P
light-Green_Apple
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2010, 21:27
Kannst du denn selber bauen?
Damit gingen dann vielleicht 250-350 Pax...
kst_pa&licht
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2010, 22:01
Das Einzige System das ich von HK für die Größenordnung empfehlen könnte ist das ICON.

Aber kostet schon Mal das fünffache vom Budget
Der_Köppi
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2010, 22:20
Selbstbau ist ne gute Idee;)

P.S;
Haben das HK Zeugs in der Schule und ich muss mich drum kümmern...
Macht ehrlich keinen Spaß!
Wirklich, Bässe schwabbeln vor sich...und und und

Bau dir was, womit du die HK Sachen i.wo liegen lässt;)
DaRuLe2
Inventar
#13 erstellt: 17. Nov 2010, 23:46
2x The Box Pro TP 218/1600

Dazu dann noch 2 Tops und ab gehts.

Bässe liegen um die 1600 rum.

Amping Pro Line 3000 550.

Controller DCX 270.

Tops...ja, such dir was aus...

Tops wirst du unter den Arena 12 Pro nichts gebrauchen können.

Eigentlich wäre ein Doppel 12er mit Headroom zu empfehlen.

Aber die Arena Pro 12 gehen auch.

Die würden nochmal 1600 Euro kosten.

Insgesamt wären wir dann bei 4050 Euro rum + Kabel etc...
Bummi18
Inventar
#14 erstellt: 18. Nov 2010, 05:15
mhm das problem ist das amping, das frisst schon einen großteil des Budget,boxen sollte man schon bekommen , ob unter der arena 12 pro nix zu gebrauchen ist ?? da gehen die meinungen auseinander , es gibt durchaus passive tops unter 800 € die zu gebrauchen sind.


[Beitrag von Bummi18 am 18. Nov 2010, 05:18 bearbeitet]
An@log
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2010, 09:59

Bummi18 schrieb:
mhm das problem ist das amping, das frisst schon einen großteil des Budget,boxen sollte man schon bekommen , ob unter der arena 12 pro nix zu gebrauchen ist ?? da gehen die meinungen auseinander , es gibt durchaus passive tops unter 800 € die zu gebrauchen sind.


Klanglich gibt es durchaus schon sehr brauchbares in diesem Budget.
Das Problem ist hierbei eher der Pegel.
600 Leute beschallst du nicht einfach mal mit einer ART 312
Ein single 12er könnte hier schon knapp werden.
Praesidente123
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Nov 2010, 18:17
Hallo,
fürn Anfang würde ich folgendes System empfehlen:

http://www.musicstor...3-000?campaign=GBase

350 Personen auf Discolautstärke sollten locker möglich sein. Mehr ist für das Geld nicht zu bekommen. Dazu ist das System echt in Top Qualtität und hat richtig guten Sound. Später eventuell noch ein zweites dazukaufen und dann pro Seite 4 Bässe und 2 Tops stellen, so fahren wir VAs bis 500 Leute und das geht ohne ins Clipping zu kommen. Große Stadthallen, kein Problem.


mfg
Tim
Der_Köppi
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2010, 18:38

Praesidente123 schrieb:
Hallo,
fürn Anfang würde ich folgendes System empfehlen:

http://www.musicstor...3-000?campaign=GBase

350 Personen auf Discolautstärke sollten locker möglich sein. Mehr ist für das Geld nicht zu bekommen. Dazu ist das System echt in Top Qualtität und hat richtig guten Sound. Später eventuell noch ein zweites dazukaufen und dann pro Seite 4 Bässe und 2 Tops stellen, so fahren wir VAs bis 500 Leute und das geht ohne ins Clipping zu kommen. Große Stadthallen, kein Problem.


mfg
Tim


Okay, das ist das neue, richtig?

Sicher, dass damit 350 Pax gehen?
Ich würde dem alten realitisch 250- allerfhöchstens 300 zutrauen!

Ich habe das neue noch nicht gehört, kann man aber vorstellen, dass man mit Selbstbau was besseres raus bekommt. Also jenachdem was man baut:P
Kann mich aber auch irren;)
I_Iron_Hide_I
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Nov 2010, 22:03
Hi kannst mal hier gucken da stehen einige Infos zu Systemen in der Preisklasse.

lg Janek
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#19 erstellt: 19. Nov 2010, 10:57
ich wäre auch für die soundmate , klar reicht die nicht für 600 personen mit einer 2. sollte es aber dann halbwegs funktionieren .
der nachteil an der soundmate ist aber eindeutig das gewicht und die größe der subs
DaRuLe2
Inventar
#20 erstellt: 19. Nov 2010, 17:39

nissan_skyline_gtr_33483 schrieb:
ich wäre auch für die soundmate , klar reicht die nicht für 600 personen mit einer 2. sollte es aber dann halbwegs funktionieren .
der nachteil an der soundmate ist aber eindeutig das gewicht und die größe der subs


Da reichen die Tops definitiv nicht aus und die 15er Subs sind auch nicht unbedingt das Wahre.

Wissen muss es der TE selbst...

Für 3100 Euro würde ich auch mehr erwarten ehrlich gesagt...
I_Iron_Hide_I
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Nov 2010, 23:46
Bei ebay für 2.600€: Dap Soundmate 3

Aber wie du schon sagst das muss der TE selbst wissen
Der_Köppi
Inventar
#22 erstellt: 20. Nov 2010, 11:03
Bevor ich mir aber 2 Soundmates dahin stelle, baue ich mir lieber was für 5000€ selbst!

Ich denke, dass ich da mehr raus kriegen würde:P
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#23 erstellt: 20. Nov 2010, 12:13

Der_Köppi schrieb:
Bevor ich mir aber 2 Soundmates dahin stelle, baue ich mir lieber was für 5000€ selbst!

Ich denke, dass ich da mehr raus kriegen würde:P



das stimmt auch wieder , bloß wenn man wie ich zb , keine oberfräse hat , dann wirds auch nur halbes zeug.

@DaRule2

ich finde der preis geht in ordnung. du hast dir anscheinend den teuersten aus gesucht , die soundmate gibts nähmlich schon für 2600 euro , und ich finde dafür ist sie sehr ordentlich . mal ein vergleich
kaufst du lieber ne actor DX die mit Delta pro im bass bestückt ist und das doppelte kostet oder kaufst du dir für
2600 euro eine PA die meiner meinung nach mehr kann ?
Bummi18
Inventar
#24 erstellt: 20. Nov 2010, 12:24
ne 100€ fräse und dafür amtliches zeugs zu haben ?? wenn ich die möglichkeit gehabt hätte hätte ich mir meine 2 x subs und 2 x tops gebaut . für knapp 3000 € hätte ich bestimmt amtliches material dann gehabt , leider im Wohnzimmer Boxen bauen kommt nicht so gut .
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#25 erstellt: 20. Nov 2010, 12:37

im Wohnzimmer Boxen bauen kommt nicht so gut


klar , aber ich hatte zb keine andere möglichkeit ...
Der_Köppi
Inventar
#26 erstellt: 20. Nov 2010, 17:35
Aber ne halbwegs vernüpftige Fräse, kostet, wie Bummi schon sagte, um die 100 €, die ich dann eventuell vom Budget abziehen würde!
Oder ich leihe mir z.B. bei Boels einfach eine für einen oder zwei Nachmittage;)
DaRuLe2
Inventar
#27 erstellt: 20. Nov 2010, 22:03

nissan_skyline_gtr_33483 schrieb:

Der_Köppi schrieb:
Bevor ich mir aber 2 Soundmates dahin stelle, baue ich mir lieber was für 5000€ selbst!

Ich denke, dass ich da mehr raus kriegen würde:P



das stimmt auch wieder , bloß wenn man wie ich zb , keine oberfräse hat , dann wirds auch nur halbes zeug.

@DaRule2

ich finde der preis geht in ordnung. du hast dir anscheinend den teuersten aus gesucht , die soundmate gibts nähmlich schon für 2600 euro , und ich finde dafür ist sie sehr ordentlich . mal ein vergleich
kaufst du lieber ne actor DX die mit Delta pro im bass bestückt ist und das doppelte kostet oder kaufst du dir für
2600 euro eine PA die meiner meinung nach mehr kann ?


Ich kauf mir weder eine blubbelige Actor noch ne wammelige Soundmate.

Ich check ehrlich gesagt auch nicht, warum man immer auf neue Sachen geht.

Es gibt so schöne Sachen auf dem Gebruachtmarkt - teilweise weniger wie 5x benutzt im neuwertigen Zustand...und das dann 50% unter dem Neupreis...

Es gibt auch so viele kleinere Hersteller die brauchbare Sachen haben und preislich unter denen der großen Hersteller sind...brauch ich als kleiner wirklich eine DAP? Oder reicht es auch, wenn da evtl. HM-Pro Audio oder einer der anderen zig hundert kleinen Herstellern?
nissan_skyline_gtr_3348...
Inventar
#28 erstellt: 20. Nov 2010, 23:16
ich kaufe fast nur gebraucht , aber hier im forum scheint das nicht so gut anzukommen deswegen bringe ich das auch nicht mehr so oft mit ein
Der_Köppi
Inventar
#29 erstellt: 21. Nov 2010, 14:32

DaRuLe2 schrieb:

nissan_skyline_gtr_33483 schrieb:

Der_Köppi schrieb:
Bevor ich mir aber 2 Soundmates dahin stelle, baue ich mir lieber was für 5000€ selbst!

Ich denke, dass ich da mehr raus kriegen würde:P



das stimmt auch wieder , bloß wenn man wie ich zb , keine oberfräse hat , dann wirds auch nur halbes zeug.

@DaRule2

ich finde der preis geht in ordnung. du hast dir anscheinend den teuersten aus gesucht , die soundmate gibts nähmlich schon für 2600 euro , und ich finde dafür ist sie sehr ordentlich . mal ein vergleich
kaufst du lieber ne actor DX die mit Delta pro im bass bestückt ist und das doppelte kostet oder kaufst du dir für
2600 euro eine PA die meiner meinung nach mehr kann ?


Ich kauf mir weder eine blubbelige Actor noch ne wammelige Soundmate.

Ich check ehrlich gesagt auch nicht, warum man immer auf neue Sachen geht.

Es gibt so schöne Sachen auf dem Gebruachtmarkt - teilweise weniger wie 5x benutzt im neuwertigen Zustand...und das dann 50% unter dem Neupreis...

Es gibt auch so viele kleinere Hersteller die brauchbare Sachen haben und preislich unter denen der großen Hersteller sind...brauch ich als kleiner wirklich eine DAP? Oder reicht es auch, wenn da evtl. HM-Pro Audio oder einer der anderen zig hundert kleinen Herstellern?


Viele im Verleih fragen ja extra schon nach HK Produkten...
Vorallem nach der Pr:O Serie...

Ich glaube, dass der Name sehr viel ausmacht;)
DaRuLe2
Inventar
#30 erstellt: 21. Nov 2010, 15:28
Mich hat noch kein Mensch nach HK gefragt...

Auch nicht speziell nach RCF oder DB oder sonst irgendwas...

Sind wir doch mal ehrlich...70% aller Veranstalter oder auch Mieter haben keine Ahnung was wo was taugt.

Es sagen dann zwar manche ja, wir haben mal von D&B ne C4 Anlage gehabt, die war recht nett...aber wenn wir dann mal ne FAT hinstellen ist das ganze Vergangenheit.

FAT ist ja auch nicht unbedingt der bekannte Hersteller...

Trotzdem haben wir damit guten Erfolg und es ist sehr, sehr brauchbares Material.

Achso - von den Gästen kennen sich dann nochmal 90% nicht aus, denen ist es egal, hauptsache laut und viel Bums dahinter...(und natürlich kein Gekreische)
Der_Köppi
Inventar
#31 erstellt: 21. Nov 2010, 15:32
Okay, mit der Pr:O Zeugs kennt sich keiner aus...

Aber HK ist ja im Prinzip schon ein bekannter Hersteller...
Gebau wie RCF und db...damit wollte ich eigentl. nur sagen, dass das ganze Zeugs von HK mit RCF gleich gültig gemacht wird...
Was es wirklich nicht ist!
DaRuLe2
Inventar
#32 erstellt: 21. Nov 2010, 15:37

Der_Köppi schrieb:
Okay, mit der Pr:O Zeugs kennt sich keiner aus...

Aber HK ist ja im Prinzip schon ein bekannter Hersteller...
Gebau wie RCF und db...damit wollte ich eigentl. nur sagen, dass das ganze Zeugs von HK mit RCF gleich gültig gemacht wird...
Was es wirklich nicht ist!



Bei den VA´s die wir haben bräuchten wir Pro Tops und die sind mir dann preislich von RCF eigentlich wieder zu teuer.

Da kostet ja mal eben so ein Top mit High und Mid Kombi um die 3500 Euro rum. Ist zwar aktiv aber trotzdem eine ordentliche Hausnummer wobei der Klang von der Kombi gut ist.

Aber alles drunter a la Acoustica Serie von RCF etc. ist doch auch nur bis 500PAX brauchbar....darüber hinaus hat man das übliche Problem. Live ist das ganze noch schlimmer...

Edit:

http://www.kaiser-on...joomgallery&Itemid=5

Da ist ein Bild von ner Kombi 3x Seeburg Sub (müssten die 1801 gewesen sein) und 2x CL5215 je Seite (hoffe die Bezeichnung war richtig)


Da wo das Bild gemacht wurde ist in etwa der FOH Platz gewesen...da Standen links und rechts nochmal 2 Art 310 als Delay.

Dem Mischer war das so blöd das er davon eine zu sich gedreht hat weil er es sich nicht anhören wollte...


[Beitrag von DaRuLe2 am 21. Nov 2010, 15:40 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#33 erstellt: 21. Nov 2010, 19:02
so kurz nebenbei: RCF ist nicht bekannt!
Der_Köppi
Inventar
#34 erstellt: 21. Nov 2010, 20:05

schubidubap schrieb:
so kurz nebenbei: RCF ist nicht bekannt!


Naja gut, sicherlich nicht was wie HK, aber relativ;)

@ Darule:
Kann das sein, dass wir aneinander vorbei reden?:D
An@log
Inventar
#35 erstellt: 21. Nov 2010, 21:22

Der_Köppi schrieb:

schubidubap schrieb:
so kurz nebenbei: RCF ist nicht bekannt!


Naja gut, sicherlich nicht was wie HK, aber relativ;)


70% meiner Kunden musste ich eine ART 722 oder einen 4PRO 8003 erstmal vorführen...
Eine EV SX 300 lies sich um Welten besser an den Mann bringen, als irgendeine vergleichbare RCF Box aus der 3er Serie.

Von dem her kann ich Schubi wenigstens hier mal zustimmen
Der_Köppi
Inventar
#36 erstellt: 21. Nov 2010, 21:33
Also hier bei uns, wenns ans leihen geht kommen immer so Sachen..
Ja beim letzten mal hatten wa ne Anlage...da war'n blauer Kreis und ich glaube 3 Buchstaben...
Ich: RCF?!

Naja also hier bei uns dürfte es schon recht bekannt sein.
Zwar nicht den ruf einer EV oder ner HK aber tr.dem:P
DaRuLe2
Inventar
#37 erstellt: 21. Nov 2010, 22:19
Bei uns gibts nur D&B, L`acoustic, ML-Audio, Forte und eben FAT sowie Auszüge aus dem Programm von RCF (Acoustica + Art Serie und Linearray).

Ansonsten setzt hier niemand freiwillig HK ein...ok, PAW hat nen kleines Array, aber ich habs noch NIE im Einsatz gesehen...

Und ich hatte noch NIE einen Kunden, der gesagt hat er will genau dies und das...

Ich habe Kunden die sagen, stell uns eine anständige Anlage hin und danach kommen dann die Kritiken bzw. eben das Lob.

Und wenn Leute schon ne FAT einer D&B Anlage a la C4 und C6 vorziehen sowie TW Audio und PSE(K3 und SB82 wenn ichs recht im Kopf habe)...was will ich dann noch mit ner HK Anlage ankommen?

Wenn´s bei euch anders ist, dann ists schön. Bei uns beschäftigen sich die Leute weniger mit den Begriffen bzw. Herstellern. Es sagt auch niemand, dass er gerne einen MAC oder P3 MH oder dergleichen hätte...

Wir stellen hin und wenn die Leute begeistert sind dann mieten Sie wieder. Es hat noch nie jemand gesagt, dass er lieber einen JB Scanner haben will oder einen Martin oder der gleichen.

Bei uns sagt auch niemand, dass er eine ML3000 Pult haben will oder ein LS9 etc...

Die sind auch über ein Soundcraft GB2 glücklich.

Was will man mehr? Ich verdien doch lieber mit 40% Kapitaleinsatz mein Geldwie wenn ich 100% einsetz und dann nur 20% mehr Gewinn erwirtschafte.

Wie sagte mal jemand so schön...Geld verdient man nicht mit Martin oder JB etc, sondern mit Futurelight, Eurolite usw...

Irgendwie muss ich sagen, dass diese Person eigentlich recht hatte. Ich persönlich kann mich über die Haltbarkeit nicht beschweren...und den Kunden juckts nicht was es ist. Es muss was taugen, nicht ausfallen und die Show sowie der Klang müssen gut sein...der Rest ist Nebensache. Ob das Equipment wo dort steht dann 40.000 oder 100.000 kostet ist Nebensache! Der Preis muss stimmen und eben wie gesagt die Leistung.

Ich hatte auch noch niemanden, der gesagt hat...was, Futurelight, Eurolite, FAT....Ne danke...

(wobei man auch sagen muss, dass ich von den HErstellern nicht das billigste habe...sind also keine TS-2 Scanner oder sowas sondern dann halt eben gleich die TS-10)
Der_Köppi
Inventar
#38 erstellt: 21. Nov 2010, 22:28
Da haste auch recht, vollkommen!

Aber gut, wie weit ein Name verbreitet ist, darüber kann man nicht streiten!

Man sollte immer nur gucken, dass die Kunden glücklich sind...denn der Kunde ist König;)
light-Green_Apple
Inventar
#39 erstellt: 22. Nov 2010, 11:38
Wenn bei dir keiner Ansprüche an EQ stellt (zumindest vom Namen her) dann hast du glaube ich einfach Glück.
Wenn ich so manche Stage-Rider (so heißen die doch, oder? :D) lese, dann wird mir auch ganz anders.
Bei manchen geht halt nichts unter Nexo, und wenn du der Band sagst wir spielen über Bell dann zeigen die dir einen Vogel.

Da wo ich mein Praktikum gemacht habe wurde auch gesagt: Wir wollen auf der VA das und das EQ vorfinden, sonst gibts Aufpreis...

Klar kann man eine VA auch mit Eurolight belichten, nur man zahlt halt, wie immer, auch für den Namen.
Und wenn aus einer Bell Box und einer Nexo Box das Selbe rauskommen mag, ich glaube jeder würde den Schriftzug Nexo bevorzugen.
Mivoc zum Beispiel verkauft seine Subs an LD Systems und entwickelt für die.
Mivoc verkauft sie billig, LD natürlich teurer.
Wo wird trotzdem mehr gekauft? Bei LD natürlich.
Macht einfach der Name...

Und irgendwo wird der Preis von Macs doch gerechtfertigt sein, oder? Natürlich geht da viel für den Namen drauf, aber bestimmt auch Qualität...
Der_Köppi
Inventar
#40 erstellt: 22. Nov 2010, 14:55
Das ganze ist i.wie en bissel aus'm Ruder gelaufen xD

Mein erster Post, der "etwas" weiter oben steht sollte lediglich drauf hinweisen, dass die Leute nach einem bekannten Namen fragen aber keine Ahnung haben, was das fürn Zeugs ist!

Aus Thema Selbstbau bezogen:
Es macht halt viiiiiiiel mehr her, ob nun ein Name drauf steht, oder nicht!
DaRuLe2
Inventar
#41 erstellt: 22. Nov 2010, 17:14

light-Green_Apple schrieb:
Wenn bei dir keiner Ansprüche an EQ stellt (zumindest vom Namen her) dann hast du glaube ich einfach Glück.
Wenn ich so manche Stage-Rider (so heißen die doch, oder? :D) lese, dann wird mir auch ganz anders.
Bei manchen geht halt nichts unter Nexo, und wenn du der Band sagst wir spielen über Bell dann zeigen die dir einen Vogel.

Da wo ich mein Praktikum gemacht habe wurde auch gesagt: Wir wollen auf der VA das und das EQ vorfinden, sonst gibts Aufpreis...

Klar kann man eine VA auch mit Eurolight belichten, nur man zahlt halt, wie immer, auch für den Namen.
Und wenn aus einer Bell Box und einer Nexo Box das Selbe rauskommen mag, ich glaube jeder würde den Schriftzug Nexo bevorzugen.
Mivoc zum Beispiel verkauft seine Subs an LD Systems und entwickelt für die.
Mivoc verkauft sie billig, LD natürlich teurer.
Wo wird trotzdem mehr gekauft? Bei LD natürlich.
Macht einfach der Name...

Und irgendwo wird der Preis von Macs doch gerechtfertigt sein, oder? Natürlich geht da viel für den Namen drauf, aber bestimmt auch Qualität...


Sicherlich, das sind aber definitiv keine Jobs, wo man Geld verdient. Denn um solche Jobs die auch nicht besser bezahlt werden klopfen sich dann 20 Unternehmen, die die Anforderungen in der Gegend erfüllen.

Von demher interessieren mich solche Jobs gar nicht.

Wie gesagt bevor ich Equipment für 150.000 Euro auffahren muss für einen Mietpreis von 3000 Euro mach ich doch lieber mit einem Aufwand von 30.000 Euro einen Betrag von 1000-1500 Euro.

Wie gesagt ist meine Einstellung...und VA´s in dem Bereich 500-1500 Euro findet man eher wie mal eben die VA´s wo jemand mehr wie 2000 Euro zahlt.
light-Green_Apple
Inventar
#42 erstellt: 22. Nov 2010, 19:38
Na gut, war vielleicht etwas voreillig.

Hab ja keine Ahnung wie groß dein Unternehmen ist und was du so machst...
Nur 3k Euro miete ist jetzt auch nicht soooo viel...
DaRuLe2
Inventar
#43 erstellt: 23. Nov 2010, 00:03

light-Green_Apple schrieb:
Na gut, war vielleicht etwas voreillig.

Hab ja keine Ahnung wie groß dein Unternehmen ist und was du so machst...
Nur 3k Euro miete ist jetzt auch nicht soooo viel...


Na du hast eine Ahnung vom heutigen Markt...

Wenn ne Band kommt und sagt 75 Aufträge im Jahr, mach nen Angebot...dann sind das keine 3000 mehr sondern nur noch 1600 Euro...

Das ist das Problem. Und wenn man das dann nicht macht dann geht die Band zum nächsten Verleiher...ist doch das alte Spiel.

Ich weiß auf jedenfall, was so nen C4 System z.B. im Verleih bringt...und das ist nicht wesentlich mehr wie nen System von einem nicht ganz so bekannten Hersteller...die Mieter wissen ja auch, dass alle nur mit Wasser kochen und vom mittleren bis zum gehobenen Bereich der Unterschied nicht wirklich groß ist. Da nimmt man dann lieber ne Anlage für 800 Euro am Abend als eine für 1200...das ist leider so bzw. eigentlich glücklicherweise. Martin wird davon auch ein Lied singen können...
exap
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 23. Nov 2010, 17:45
600 Leute
8 Audio Zenit NDW18 und 4 NDW 212 Preis und Leistungsverhältniss stimmt auch
Und die drücken Ordentlich


Gruß Dominic
Dadl
Inventar
#45 erstellt: 25. Nov 2010, 12:17
Hier in Paderborn ists auch so das egal wo man ne Anlage sieht (sei es beim Schloßsommer, Bühnen auf Libori oder Weihnachtsmarkt) es steht dick und fett Nexo drauf... wir haben allein in PB glaube ich 3 oder 4 Verleiher die Nexo im Angebot haben... unzwar von PS10 bis Geo-T... und das jeder...

Wenn man da ankommt und hat Seeburg wird man schon komisch angeschaut... db und RCF kennt schonmal wirklich keiner mehr... und selbst mit Premiummarken wie Martin-Audio, d&b, EAW oder sonst sowas kann doch realistisch gesagt keiner was anfangen... Nexo kennen se hier halt alle weil es draufsteht...

Geht man dann mal aufs Dorf so ist zum Großteil Seeburg am Start... (was ich P/L-mäßig fürn Arsch finde:D) und es gibt natürlich noch welche mit GAE und Nexo... aber meistens sind die ganzen Dorfpartys und Schützefeste mit Seeburg...

In der Stadt sinds lichtmäßig: JB-Systems, Martin, Clay-Paky, Ultralite... und aufm Dorf isses: Coemar, Eurolite, Futurelight...etc.

Wenn man dann aufm Geburtstag mit Wharfedale (so wie ich:D) ankommt und es war gut sagt auch keiner was... zumal die meisten das sowieso nicht kennen... aber wenns klingt sind sie auch alle zufrieden... als Licht dann sowas wie: HQ-Power (also nochmal Eurolite nachgebaut:D) und Eurolite selbst...

Das beste Erlebnis bisher in der Richtung war meine erste VA mit meiner neuen PA (2006) wo wir nen bisschen an Licht zugemietet hatten... da kam dann einer an und meinte so:
"Boar, ihr habt ja Martin-Nebelmaschinen", "Ja haben wir wohl, eine gehört uns die andere is gemietet", "Muss ja richtig gut laufen bei euch wenn ihr euch sowas leisten könnt"
Jetzt muss man aber dazu sagen das es die kleinste und die zweitkleinste Maschine war (also 150 und 250 das Stück)... und für das was rauskam sind die Dinger MEHR ALS NUR ÜBERTEUERT... meine aktuelle Maschine von HQ-Power kostet 100 und pustet auch die tollen Martin 2000er und die ZR-33 an die Wand... und die kosten exorbitant mehr...

Fakt ist wie Darule schon sagte: Wenn sich mit dem angekarrten Material Geld verdienen lässt, dann hat man alles richtig gemacht... sollen die großen Firmen doch sich gegenseitig unterbieten... solange man selbst mit seiner eigenen Kalkulation klarkommt ist alles ok... und wenn die Leute aufhören in einer Traumwelt zu leben dann ist das so:D

Grüße dadl

PS: Ne Nexo Alpha-e PA (2*Top,4*Sub) kostet pro Abend hier ohne Techniker, Aufbau, Anlieferung etc. grob 700,- Schleifen
schubidubap
Inventar
#46 erstellt: 25. Nov 2010, 20:57
krass... dafür kriege ich 4 K&F line 212-6 und 8 B1801 + technik!
Dadl
Inventar
#47 erstellt: 26. Nov 2010, 07:30
wir haben durch Kontakt zum Chef der Firma (der Sohn war bei uns in der Stufe) nen besseres Preis von 250 mit Techniker bekommen... aufbauen mussten wir zwar immernoch mit aber dann passt das:D

Tja... Nexo halt:D wenn man sowas anbietet kann man auch den Preis bestimmen... offensichtlich jedenfalls...

vllt wars auch mit Techniker... aber jedenfalls ohne irgendwelche Abspieltechnik und Mischer oder so...

Grüße
DaRuLe2
Inventar
#48 erstellt: 27. Nov 2010, 01:36
Komm auch von nem Aufbau zurück (ok, 23 Uhr war Feierabend, hab jetzt aber nochmal Hänger geladen etc)...

Turnhalle mit FAT System, 6x Eurolite TS-10 Scanner, 2x Movinghead, 2x Farbwasher, 4x 1 Watt LED und und und...

Wird ne geile Veranstaltung werden - der Veanstalter selbst ist jetzt schon überzeugter. Die letzten hatten Martin Audio, PSE und HK...was will man mehr?

Werd Morgen, wenn die Zeit es zulässt, mal paar Pics schießen bzw. evtl. auch mal mitm Camcorder durchlaufen - Muss mir noch ein Stativ besorgen -.-"

Für nächstes Jahr liegen aktuell 23 Buchungen vor. Darin sind noch nicht mal die 2 festen Bands wo wir haben und die eine evtl. neue Band enthalten.Achso, wir gehen nächstes Jahr offiziell ins Dritte Jahr erst. Es geht also doch und man kann doch noch Geld mit sowas verdienen.

Von mir aus können sich die großen die Köpfe gegenseitig einschlagen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vorschläge für Anlage bis 200 Pers. Saal gesucht
neuling17 am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  22 Beiträge
Anlagenaustausch Hk Audio PRO
delki am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  43 Beiträge
HK AUDIO ACTOR DX
JuergenSch am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  25 Beiträge
PA-Anlage ca. 2000? HK-Audio oder DAP-Audio
Tizzle am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  20 Beiträge
HK AUDIO PREMIUM PR:O SET
just7isten am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  6 Beiträge
Welche Anlage passt? -KAUFBERATUNG-
tomsek am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung PA-Anlage bis ca. 2500,00 EUR
Maddin1b am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  6 Beiträge
Alternative zur HK AUDIO L.U.C.A.S. Performer
Egeliler35 am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  21 Beiträge
Welche PA-Boxen? JBL oder HK-Audio?
Boxensucher45 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  4 Beiträge
baupläne zu hk audio subs gesucht
REXkruemmel am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedbannisdale
  • Gesamtzahl an Themen1.389.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.943

Hersteller in diesem Thread Widget schließen