Monarch MRD500 2" Schwingspule selbst wickeln?

+A -A
Autor
Beitrag
Fritz*
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Feb 2011, 17:05
hallo ihr Pro PA Fachleute.

vor zwei Tagen habe ich via Ebay 2 Stck Horntreiber 2", Monarch MRD 500 jeweils mit Horn ersteigert.
Einer der beiden Treiber ist defekt (Schwingspule)

Original Ersatz wird es vermutlich nicht mehr geben.

Hier nun meine Fragen:
Kann man den alten Draht abwickeln und identischen Querschnitt und Länge neu aufwickeln?

Hat das schon jemand gemacht?
Wenn Ja, hat es funktioniert?


Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 21. Feb 2011, 17:06 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2011, 17:57
Das wird nicht gen.
hast du den Treiber schon zerlegt ?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Feb 2011, 18:10
hi scauter

nein, der Treiber ist noch nicht da / noch nicht geliefert.

Was spricht dagegen?


Grüße,
Fritz
Lord-Metal
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2011, 20:37
Hast du einen Link zu den Treibern?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Feb 2011, 22:23
scauter2008
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2011, 22:48
Am besten 2 neue Treiber
Das Aufwickeln ist sehr schwierig das muss sehr gleichmäßig sein, also nicht da einen Millimeter überstehen

was willst den mit einen Horn
Lord-Metal
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2011, 22:53
Schwere Sache, dachte das es evtl. Vergleichbar mit ein paar Monacor-Treibern ist, abe.r ich finde nix passendes..
Fritz*
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Feb 2011, 23:48
scauter, ich schrieb von 2 Kombinationen

Danke Lord Metal,
ich dachte auch zuerst an Monacor (480).
Wäre es evtl. möglich das defekte voicecoil von einem Fachmann / Fachbetrieb neu wickeln zu lassen?


Fritz
scauter2008
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2011, 23:55
Ich glaube 2 neue Treiber kommen billiger
Fritz*
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Feb 2011, 00:58
das glaube ich noch nicht.

Fritz
Big_Määääc
Inventar
#11 erstellt: 22. Feb 2011, 09:44
wenn du keine Ersatzschwingspule findest,
kann st du es ja mal bei einem Elektromotoren-Hersteller versuchen,
die auch Motoren instandsetzen, also neuwickeln.

aber billiger als vergleichbare NEUE Treiber wird es bestimmt nicht.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Feb 2011, 09:48
hi big määäc,
danke für den Tip.
Ich hatte schon an Trafobauer gedacht.
Die können auch in Einzelanfertigung und zylindrisch wickeln und sind nicht so teuer.


Grüße,
Fritz
muetze67
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2011, 12:36
nur mal ein gedanke:klick
Fritz*
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Feb 2011, 13:29
Danke, Mütze

fritz
muetze67
Inventar
#15 erstellt: 24. Feb 2011, 14:14

Fritz* schrieb:
Danke, Mütze

fritz


ja nee, schon klar. google ist auch für dich da
*xD*
Moderator
#16 erstellt: 24. Feb 2011, 15:39
Hi

Was ist denn vom alten Diaphragma noch da, ist der Schwingspulenträger intakt, wie schaut die Membran aus?

Wenn der Rest unbeschädigt ist, geht das mit neuwickeln theoretisch schon. Was gleich sein muss:
-Wicklungszahl
-Widerstand
-Drahtdurchmesser

Die Wicklung an sich dürfte nichts besonderes sein, im Regelfall ist das einfach normal (dicht maschinell) gewickelter Draht. Allerdings solltest du vielleicht mit dem intakten Modell vergleichen, ob der nicht vielleicht doch so spezielle Sachen wie Innen/Außenwicklung hat.

Ich glaube aber auch, dass die Kosten für die Instandsetzung zuindest die 45€ des Angebots übersteigen werden. Musst du selber schauen, wieviel dir das wert ist.


[Beitrag von *xD* am 24. Feb 2011, 15:40 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 24. Feb 2011, 20:36
hallo und dankeschön für die Info xD.

Ich muß abwarten bis die Teile eintrudeln und mir den Zustand genau anschauen. Hoffentlich brechen die Hörner nicht unterwegs.

Etwas mehr als 45.-€ wird eine Reparatur schon kosten.
Im äussersten Notfall müsste ich einen Kernzylinder drehen lassen und selbst wickeln.
2 neue Zweizöller in der Gewichtsklasse wären in jedem Fall teurer als eine Reparatur.

Ich berichte wenn die Geräte da sind.

Grüße,
Fritz
Fritz*
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Feb 2011, 10:17
update:

habe soeben ein Angebot für die Reparatur über 45.-- bekommen von Acoustik Peiter.

Grüße,
Fritz
Fritz*
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Mrz 2011, 17:56
nächstes update:

Treiber und Hörner wurden heute geliefert (wurde auch Zeitimages/smilies/insane.gif
Die Hörner sind Klassiker (Aluguss mit Teilungsrippen)
mit 1" Throat und enger Schallführung am Anfang.

Treiber sind ordentliche "Oschi´s" mit Durchmesser 190mm, Höhe
80mm, 1" outlet, Zustand seht selbst:

Treiber mit Voicecoil: DSCF6486

nach der gründlichen Reinigung tönt das Gerät wieder "sauber"
und macht ordentlich Alarmimages/smilies/insane.gif angedockt bei 700Hz 12dB.

so jetzt kommt das Unerwartete: Der zweite Treiber hatte keine defekte Membran, sondern gar keine Treiber o. Voicecoil

Jetzt wirds heikel:
Wer kann das vorhandene Voicecoil identifizieren?
Diaphragma Anschluß



So sind die Abmessungen:
Monarch MRD-500
Schwingspule Dm 73mm
Schwingspule Höhe: 4mm
Schwingspule Dicke 0,4mm

Membran Durchmesser aussen (mit Aufhängung: 87mm
Membran Cup Durchmesser 71 mm

Montagering Durchmesser innen 71mm
Montagering Duchmesser aussen: 105mm
Montagering Höhe: 12mm
Lochabstand 6x48mm

Magnet: Durchmesser:190mm
Magnet Höhe: 80mm

Bitte kramt in eurem Gedächtnis, in euren Listen und findet einen passenden Ersatz

Grüße
Fritz

edit: Voicecoil ist ohne Bezeichnung / Nummer etc.


[Beitrag von Fritz* am 02. Mrz 2011, 21:15 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#20 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:11
Das was du meinst nennt sich Diaphragma

Naja, das ist Monarch, also Monacor. Vielleicht schreibst du die mal an, mit etwas Glück können die dir weiterhelfen.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:19
Ja o.k. du hast Recht
aber wie heist das ganze Gebilde (Diaphragma plus Schwingspule plus Montagering)?

Fritz
*xD*
Moderator
#22 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:21
Diaphragma = Einheit aus Schwingspule, Schwingspulenträger und Membran.
Montagering = Montagering (den haben halt nicht alle).

Diaphragma + Montagering wäre also das richtige.
scauter2008
Inventar
#23 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:27

der auf dem ersten Bild ist der kaputte ?


so jetzt kommt das Unerwartete: Der zweite Treiber hatte keine defekte Membran, sondern gar keine

was meinst den damit
Fritz*
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:35
Nein das Gerät auf dem ersten Bild war nur "geringfügig" verdreckt,(mit irgendwelchen körnigem Zeug zugestopft) ist jetzt wieder wie neu und tönt sehr gut.

der zweite Treiber ist leer, bzw. hat kein "Diaphragma, auch kein Defektes.

hättest du meine Postings ordentlich gelesen, wären dir die letzten Fragen gleich gar nicht eingefallen.

Fritz
Fritz*
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Mrz 2011, 10:23
hallo xD und Kollegium

was geschieht wenn ich in einen Treiber der original mit 16 Ohm Schwingspule bestückt war eine Ersatzspule mit 8 Ohm einsetze?

Werden dabei Frequenzbereich, Dynamik, Klirr oder andere Parameter verändert?

sind Treiber "neutral", oder ausgelegt auf einen bestimmten Ohmschen Widerstand.


Grüße,
Fritz
diddes-soundcheck
Inventar
#26 erstellt: 09. Mrz 2011, 10:27
Ich bin zwar nicht der ultimative Profi im Lautsprecherbau, würde aber sagen, dass der Widerstand die "Arbeit" der Frequenzweiche und Deines Verstärkers, die davor hängen, beeinträchtigt.


[Beitrag von diddes-soundcheck am 09. Mrz 2011, 10:41 bearbeitet]
jogi59
Inventar
#27 erstellt: 09. Mrz 2011, 10:46

Fritz* schrieb:
Jetzt wirds heikel:
Wer kann das vorhandene Voicecoil identifizieren?

Dazu schrieb ein Entwickler von Monacor vor langer Zeit im PA-Forum

Thorsten Günther schrieb:
Hi,

ich muss mal ein paar Anmerkungen loswerden:

Auch bei nahezu vollständig gleichartigen Schwingspulen ist die regelmäßige Annahme, dann einen kompatiblen Ersatz kaufen zu können, leider sehr oft falsch.

Selbst wenn Schwingspulendurchmesser und Diaphragmenträger wirklich gleich sind, führt das meist zwar dazu, dass die Spule problemlos montiert werden kann und auch keine unmittelbaren Störgeräusche zeigt. Mit der Akustik hat das aber noch gar nichts zu tun.

Auch wenn im nächsten Schritt dann die Gestaltung der "Sicke" (Falzung oder Rundung, Prägung mit oder ohne "Hubbel", mit oder ohne Struktur etc. etc.) und der Membran gleich ist und sogar der Gleichstromwiderstand identisch, nähert sich das Ergebnis zwar an.
Es reicht aber schon eine winzige Abweichung an einer in aller Regel nicht beachteten Stelle, um die akustischen Qualität einer vermeintlich kompatiblen Spule komplett zu zerstören:
Die Wickelhöhe und/oder die vertikale Platzierung der Spule auf dem Träger! Das ist etwas, was auf Fotos leider praktisch nie genau erkennbar ist, aber hoch einflussreich. Bei üblichen 1"-Treibern mit 34er oder 44er Spule führen zum Beispiel Abweichungen von unter 0,2 mm in der vertikalen Position der Spule im Luftspalt schon zu wirklich erheblichen Änderungen im Frequenzgang (- 5dB oberhalb 10kHz ist da keine Seltenheit...) Das taucht eben auch nicht erst im Hochpegel-Berieb auf, sondern unmittelbar.

Nun muss man dazu sagen, dass selbst solche recht drastischen Änderungen gerade im Brillanzbereich gehörlich viel unauffälliger sind, als man annehmen sollte.
Es reicht dieser Einfluss aber doch aus, um zumindest zu einer gewissen Vorsicht und Achtsamkeit zu raten, gerade was die eigentliche Spulenwicklung angeht. Allemal sollten immer mindestens beide Spulen eines Boxenpaares getauscht werden, wenn es sich nicht definitiv um Original-Ersatz handelt.

Von ganzen Treibern bzw. deren Anmutung auf die Kompatibilität zu schließen, ist schlichtweg Unsinn, sorry!
4 oder 3 Rippen - das ist sowas von aussagelos. Im Zuliefererbereich gibt es zig sog. "Open Tools" (übrigens auch für Boxen-Gehäuse!), die mit verschiedensten Polplatten, Polkernen, Diffusoren etc. etc. kombiniert werden können, so dass hier sogar eine rein vom äußeren Eindruck aus einem identisch wirkenden Treiber kommende Spule z.B. schlicht auf dem Diffusor aufliegen könnte, wenn eine andere Membrangeometrie gewählt wurde. Da müsst Ihr leider noch etwas genauer schauen, was ja teilweise in den obigen Antworten auch schon auftauchte.

Vielleicht sind die Hinweise ein bißchen hilfreich, wenn auch keine rein guten Nachrichten - aber es ist verblüffend, wie oft nicht wirklich sachgerecht Treiber-Spulen getauscht werden. Das könnt Ihr besser ;-)

Mit besten Grüßen vom MONACOR INTERNATIONAL-Team
i.V. Thorsten Günther, Entwicklungsleiter Akustik



Fritz* schrieb:
was geschieht wenn ich in einen Treiber der original mit 16 Ohm Schwingspule bestückt war eine Ersatzspule mit 8 Ohm einsetze?

Bei guten Herstellern ist der 8 Ohm-Treiber bei der gleichen Eingangsspannung 3 dB lauter als der 16 Öhmer.
Die Frequenzweiche muß geändert werden.
diddes-soundcheck
Inventar
#28 erstellt: 09. Mrz 2011, 11:35
Interessehalber habe ich mal nachgefragt bei Monacor. Antwort:

Sehr geehrter Herr Dietenhöfer,

leider sind die Spulen für MRD-500 nicht mehr lieferbar, der Treiber ist seit 1996 nicht mehr im Lieferprogramm.

Mit freundlichen Grüßen

MONACOR INTERNATIONAL GmbH & Co. KG
...
Ersatzteil-Service
...


[Beitrag von diddes-soundcheck am 09. Mrz 2011, 11:35 bearbeitet]
scauter2008
Inventar
#29 erstellt: 09. Mrz 2011, 12:12
wen der passen sollte solltest du alle 2 tauschen
Fritz*
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Mrz 2011, 12:58
Mahlzeit Männer
und danke für die Info´s, insbesonders Didde, auch wenn das alles nicht sehr aufbauend ist. Den Treiber kann ich dann wohl nur noch als Briefbeschwerer oder Türstopper verwenden.
Man sollte wohl doch nur noch JBL, EV und dergleichen kaufen,
dann gibts auch nach Jahren noch Ersatzteile.

Didde warum bekommst du Auskunft von Monacor und ich nicht?
Ich hatte schon vor einer Woche per E-mail angefragt.


Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 09. Mrz 2011, 13:02 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Mrz 2011, 13:18
So Männer,

wie es aussieht werde ich wohl nach intakten Treibern Ausschau halten müssen.

In den USA sind JBL´s 2445, EV DH Treiber sehr günstig.
Neulich wurden 8 Stck. Community M4 zu einem (für deutsche Verhältnise) Spottpreis angeboten. Leider wären die Luftfrachtkosten so hoch, das die Sache nicht mehr angemessen war.

Kennt jemand einen bezahlbaren Transportweg (keine Luftfracht)
Seefracht Beiladung z.B. für die schweren Teile?


Grüße,
Fritz
diddes-soundcheck
Inventar
#32 erstellt: 10. Mrz 2011, 10:57

Didde warum bekommst du Auskunft von Monacor und ich nicht?


Bin Händler, vertreibe das Material von Monacor. Allerdings geben die auch Endverbrauchern Auskunft, sehr nette Mitarbeiter eigentlich. Deine Mail ist bestimmt irgendwo aus Versehen untergegangen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MRD-600 Monarch -> Ersatzspule ?
mahigan am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  6 Beiträge
schaltplan für monarch mmx 88
sony41 am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  9 Beiträge
Monarch MMX 88
Zulu110 am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  4 Beiträge
Flugpunkte selbst Nachrüsten? ! Rechtens?
ChristopherT am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  12 Beiträge
subwoofer günstig selbst bauen
rock-shox2 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  25 Beiträge
solton sb15/2 hochtontreiber
tschäikäi am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  7 Beiträge
2" Treiber-Horn Kombination, aber welche?
Fritz* am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  4 Beiträge
Monitor-Sub selbst bauen
Sternenkreuzer am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  13 Beiträge
Absegnung 2 & 4 MBH 118 + RCF Tops
Krimpi am 16.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  7 Beiträge
2 Bässe parallel schalten?
Maestrox am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  34 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsemthex
  • Gesamtzahl an Themen1.389.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.120

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen