Passende Sub erweiterung

+A -A
Autor
Beitrag
wusel123
Stammgast
#1 erstellt: 18. Dez 2014, 12:24
Hallo zusammen,
Ich habe mir vor einiger Zeit die Turbosound Milan M15 Aktiven Topteile gegönnt
Bin bis heute immernoch begeister von den LS
Allerdings fehlt mir nun bei etwas Electro lastiger Musik der Druck dahinter
Klanglich finde ich machen die Turbosounds alles richtig (für mein empfinden).
Nun möchte ich aber auch nicht das schöne Klangbild mit einem 100€ Angebots sub evtl sogar verschlechtern.
Es gibt ja aus der gleichnamigen Milan Serie passende Bandpass Subwoofer.
Wäre das der einzig richtige weg oder kann man da evt. sogar Preisgünstiger über andere Varianten ein gutes Ergebnis erzielen

Am liebsten sollte der Sub auch aktiv sein, so würde ich mir die Endstufen Schlepperei ersparen

Personen anzahl die beschallt werden soll, sage ich mal round about 200

Hoffe Ihr habt Tipps für mich
ceny
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2014, 18:07
Bei Elektro lastiger Musik fehlt dir Bass? Kann ich mir bei einem 15ner Fullrange schwer vor stellen, oder gehts u d&b und Dupstep?
Einer hier ausm Forum hatte mal die Milan 18ner, die waren aber wohl die aktiv Module nicht so der knaller! Für Schnelle kickbässe ist der eh nix, ist ein 18" Bandbass, der schiebt halt untenrum recht ordentlich.


Wäre das der einzig richtige weg oder kann man da evt. sogar Preisgünstiger über andere Varianten ein gutes Ergebnis erzielen

Klar kannst du dir auch günstigere Subs drunter stellen, zb den achat 115a sub, allerdings passt dieser wahrscheinlich nicht zu den Tops, du könntest aber Glück haben.

Um was für Musik geht es denn genau?
jones34
Inventar
#3 erstellt: 18. Dez 2014, 18:23
Kauf die Milan Subs, die passen.
Bei dem aus dem Forum war wohl auch äußere Einwirkung im Spiel, deswegen kann man nur deswegen ungefähr gar nix über die Haltbarkeit sagen.

Das mit dem Bandpass ist auch wieder so eine Verallgemeinerung. Gerade unter 15" Tops sollte das gut funktionieren. Ich hab die aber noch nicht selber gehört, dafür allerdings viel positives mitbekommen.

Man kann auch mit günstigeren oder anderen Subs gute Ergebnisse erzielen, allerdings wird da ein Digitalcontroller samt Einmessung meist pflicht.
Wenn man nicht so viel Ahnung davon hat einfach den Milan nehmen und glücklich sein, auf gut Glück irgendwas zu bestellen ist Käse.

Ich kann mir dagegen nicht vorstellen wie man mit 15" FR Kisten genug Bass für so ziemlich alles elektronische haben kann außer man bleibt echt verhältnismäßig leise. Hast du schon gelesen das er 200 PAX beschallen will ceny?


Gruß
ceny
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2014, 18:33

Ich kann mir dagegen nicht vorstellen wie man mit 15" FR Kisten genug Bass für so ziemlich alles elektronische haben kann außer man bleibt echt verhältnismäßig leise. Hast du schon gelesen das er 200 PAX beschallen will ceny?


ceny (Beitrag #2) schrieb:
oder gehts u d&b und Dupstep?



Klar, unter "elektro" verstehen die meisten halt techno, alles was in Richtung 130-150 BPM geht, davon bekommt der 15ner BP nicht soo viel mit. Bei anderer Musik wiederum gehts dann lauter und das Top wird weniger belastet.

Grüße


[Beitrag von ceny am 18. Dez 2014, 18:35 bearbeitet]
jones34
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2014, 18:47
Das war vielleicht mal.
Ich würde mal behaupten das es mehr um "Mainstream Elektro" geht und da gibt es eben viele und tiefe Bässe.
Wäre es sowas wäre wie du meinst wäre der TE ja zufrieden mit dem was er hat

Selbst bei einer Trennfrequenz von 100Hz würden die Tops auch bei Techno noch erheblich entlastet.

Kein Verleiher der Ahnung hat würde bei 200PAX und "elektrolastiger" Musik 2 15" Tops aufstellen, schlicht weil es nicht genug Bass bringt. Schonmal versucht so eine Personenzahl mit guten 15" FRs zu beschallen? das wird schnell sehr dünn wenn man auch etwas lauter will...


Gruß
ceny
Inventar
#6 erstellt: 18. Dez 2014, 19:08
Ich nie gesagt man soll kein Bass drunter stellen, das bevorzuge ich selber immer. Allerdings ist das bei techno mit 150bpm auch so ne Sache. Ist abe reh Spekulation, der te soll erst mal sagen was er genau vor hat
Gurke28
Stammgast
#7 erstellt: 18. Dez 2014, 22:15
bevor du das ganze kaufst leih dir noch mal einige aus kostet zwar bissle was aber du siehst real was dir günstiges Material bringt und ob es für deine Ansprüche reicht.
wusel123
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2014, 10:55
schonmal vielen dank für die vielen antworten hier
also ersteinmal, klar die 15" tops haben schon ein, für mein empfinden, sehr gutes bass fundament.


ceny (Beitrag #2) schrieb:
Um was für Musik geht es denn genau?


Es geht hierbei, wo ich mir etwas Unterstützung wünschen würde. bzw. einfach den druck zum spüren;
um erst einmal gelegentlich dubstep, und gemixte charts lieder die halt auch schon was mehr electro bzw. tiefbass lastig sind.


Klar einige sagen bestimmt die 15" sollten das doch ganz gut umgesetzt bekommen.
Ja das tuen die durchaus, deshalb hab ich auch die 15" gewählt und nicht die 12".
Ich benutzte, sage ich mal 60% die 15" allein fullrange, für den "Rest" der Veranstaltungen wird meist ein hoher pegel bei stets electro lastiger musik gefordert. da kommt bei so einigen lieder shcon der wunsch auf, einen richtigen druck im bass erzeugen zu können
ceny
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2014, 17:49

dubstep

Würde zu nem 18ner greifen am bester der passende Milan sub. Dub können die wenigsten Fullrange, da ist man meist mit Bässen besser unterwegs
Zalerion
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2014, 20:29

Einer hier ausm Forum hatte mal die Milan 18ner, die waren aber wohl die aktiv Module nicht so der knaller!


Das ist korrekt, ich hab etwa ein halbes Jahr mit den 18ern gearbeitet.
Bzw. haben wir sie hauptsächlich vermietet.



Bei dem aus dem Forum war wohl auch äußere Einwirkung im Spiel, deswegen kann man nur deswegen ungefähr gar nix über die Haltbarkeit sagen.


Das kann ich so leider nicht stehen lassen (wobei es am anfang so stand).


Uns ist der erste ausgefallen und es gab die Vermutung, dass es eventuell äußere Einwirkung war.
Aber der zweite ist kurze Zeit später auch noch ausgefallen.
(Dieser war faktisch unbenutzt und ist unter unserer Aufsicht eingesetzt worden und dabei ist der Defekt aufgetreten)

Beim ersten hat der Händler das Geld nach dem Zurückschicken gutgeschrieben ("Reparatur nicht möglich").
Beim zweiten hat man eine Reparatur angeboten, die wir aber abgelehnt haben, denn wir brauchten ein Paar und keinen einzelnen. Einen neuen Ersatz für die Gutschrift gabs auch nicht mehr, siehe nächsten Absatz.

Soweit ich weiß wurde die Serie auch aus dem Programm genommen, zumindest hat der musicstore sie schon seit längerem nicht mehr. Habe gerade auch keinen Händler gefunden, in D, der die noch vertreibt.
Im Ausland gibts die wohl aber noch.

Vielleicht haben die auch das Modul überarbeitet.

Ich muss sagen, vom Sound her waren die echt genial. Der Output war schon echt fett aber kein One-Note BP. In der Hinsicht eine klare Empfehlung. (Die lautesten und fettesten und dabei auch die günstigsten beim Probehören. Allerdings auch nicht ganz leicht!).



Ich würde allerdings die Finger davon lassen, zumindest, wenn du wirklich Veranstaltungen machst, wo du dich auf das Equipment verlassen können musst!


Turbosound wurde von Behringer aufgekauft. Da wurde wohl mal wieder was entwickelt, aber nicht vernünftige getestet


[Beitrag von Zalerion am 19. Dez 2014, 20:52 bearbeitet]
ceny
Inventar
#11 erstellt: 20. Dez 2014, 11:13
Die sollen einfach mal ein passiven raus bringen, dann kann jeder für sich entscheiden ob er die zuverlässig betreibt.

Ich hoffe das jetzt nicht behringer mit dem guten Namen von Turbosound ramsch verkauft. Obwohl seit dem Behringer den Chef (oder die Geschäftsleitung?) Gewechselt hat geht's mit denen eher Bergauf, die neos waren i.o und die xenyx sind wohl auch net schlecht.

Ich würde mal nach gebrauchten Milans gucken, bei GVt, ebay etc. Geht irgendwann das aktiv modul kaputt, baust du es aus und betreibst die Bässe passiv. Dann musst du dir halt ein controller dazu kaufen und die exakte Trennung bei Turbosound erfragen.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Turbosound Milan Serie?
Shirkan1503 am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  5 Beiträge
Sub Bass Erweiterung Sinnvoll?
Rohrbruch am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  3 Beiträge
Topteile
DJBarto am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  11 Beiträge
passende tops für hybrit-sub
snape6666 am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  54 Beiträge
Suche Topteile für meine SRX828sp
KokayT am 10.06.2017  –  Letzte Antwort am 12.06.2017  –  11 Beiträge
MBH-118 mit B2 Infra Sub erweitern?
DaRuLe2 am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  6 Beiträge
Single Person Sub SPS18 von Monacor
WebJulian am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  38 Beiträge
Welche Topteile?
ridder844 am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  18 Beiträge
sub kaputt?
1000w/rms am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  68 Beiträge
Subbass-Erweiterung
*MaxK* am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedxdeepdiver
  • Gesamtzahl an Themen1.382.780
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.290

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen