Dbx venu360, Xilica oder ?

+A -A
Autor
Beitrag
TerminX
Stammgast
#1 erstellt: 16. Aug 2016, 07:07
Moin Moin,

Bei mir steht grade ein neuer Controllerkauf an und ich wollte mal fragen, ob jemand hier Erfahrungen mit dem relativ neuen Dbx venu360 hat? Soll ja anscheinend der Nachfolger vom 260 sein und hat einige coole Features. Darunter AES Inputs, iPad-App und anscheinend recht kraftvolle DSP.

Ich schwanke jetzt nur zwischen eben diesem oder einem gebrauchtem Xilica XP3060 oder 4080. 3in6 würde mir eigentlich ausreichen. Besonders wichtig ist die Klangqualität der Wandler und Filter/EQs, beim Xilica gibt's da anscheinend nicht viele Zweifel (wobei die ja inzwischen auch schon etwas in die Jahre gekommen sind?).
Wie ist das Venu360 vom Klang her? Den ganzen Auto-EQ-Anti-Feedback-Kram brauche ich nicht.

Ich hatte vorher nen Dcx2496 und da war es am Ende so, dass meine Kling&Freitag-LS einfach in den Höhen etwas durchsichtiger und luftiger klangen, wenn ich sie analog angeschlossen habe (ohne dcx). Deshalb hatte ich den ja auch schon etwas betagten Behringer Controller im Verdacht.

Also hat jemand irgendwelche Erfahrungen oder vergleichsberichte zu den o.g. Controller?
Oder habe ich im Laufe der Jahre etwas verpasst an Neuerscheinungen?
Soll wie gesagt möglichst gut klingen (natürlich meine ich nicht Schönklang, sondern neutral, unverfälscht, Verzerrungsfrei etc.),, mind. 3in6, mind 8 Filter in In/Output haben. aes Inputs wären cool, muss aber nicht zwingend sein. iPad wäre cool, aber zur Not geht's auch wie beim Xilica eben über nen extra Laptop und Remote Desktop...

Budget eben so im Bereich bis 1000 Euro. Gebraucht möglich.

Vielen Dank auf jeden Fall für jede Antwort.

Grüße!


[Beitrag von TerminX am 16. Aug 2016, 07:11 bearbeitet]
*xD*
Moderator
#2 erstellt: 17. Aug 2016, 00:02
Hi

Der neue dbx sieht vom Funktionsumfang her interessant und recht vernünftig aus. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Der Xilica tut klaglos seinen Dienst. Etwas weniger modern ist da natürlich die Bedienoberfläche am PC, ohne PC ist der Controller kaum zu gebrauchen wenn etwas konfiguriert werden muss.

Zu dem Thema "neue Geräte klingen immer besser": Nach wie vor recht prominente Konsolen auf Livetouren sind Avid Venue Profile und auch noch Yamaha PM5D. Beides nach heutigen Maßstäben "Uraltmodelle". Die nächste Frage wäre dann natürlich, ob das Klangempfinden der Konsole nicht von sehr vielen anderen Einflüssen verändert wird, die eher mit der Haptik als mit dem eigentlichen Klang zu tun haben...
stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 18. Aug 2016, 05:39
Zum Xilica XP-4080 kann ich dir die Tage was sagen.

Ich teste DSPs zuerst mal an der Hifi-Anlage, ohne Filter, rein um die Qualität der Hardware abzuchecken. Das Ideal ist natürlich, wenn man das Gerät in der Signalkette gar nicht merkt, d.h. kein klanglicher Unterschied besteht. Das wird wohl nie der Fall sein; aber mir sind zmd schon DSPs untergekommen, wo der hörbare Unterschied minimal ist. Rauschen oder sonstige Störeinflüsse dürfen in dem Preisbereich sowieso nicht sein.

Auch die Filter gilt es zu überprüfen. Auch in der Software gibt es Qualitätsunterschiede. Beispiel: ein EQ führt grundsätzlich zu einer Phasenverschiebung. Diese kann aber durch entsprechende Implementierung minimiert, oder gar eliminiert werden. Auch Filter wie Hochpässe und Tiefpässe sind nicht genormt, und können von Gerät zu Gerät unterschiedlich ausgeführt sein - mit hörbaren Unterschieden.


TerminX (Beitrag #1) schrieb:
Ich hatte vorher nen Dcx2496 und da war es am Ende so, dass meine Kling&Freitag-LS einfach in den Höhen etwas durchsichtiger und luftiger klangen, wenn ich sie analog angeschlossen habe (ohne dcx). Deshalb hatte ich den ja auch schon etwas betagten Behringer Controller im Verdacht.


Exakt den Eindruck hatte ich auch vom DCX2496. Er dumpft/flacht den Sound etwas ab.
stoneeh
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2016, 14:28
So. Hab das Xilica jetzt da. Respekt - das erste DSP, bei dem ich mir echt schwertue, es in der Signalkette auszumachen. Der Unterschied ist, zmd für meine Ohren und in meinem Setup, kaum auszumachen.

Ebenso absolut kein Rauschen oder sonstige Störgeräusche. Einschalten und ausschalten erfolgt sanft, ohne Knackser o.ä.

Bis jetzt hab ich bischen mit EQ herumgespielt. Auch die sind echt sauber/hochwertig ausgeführt - das Resultat ist, was man erwartet.

Krasses Gegenbeispiel wär zB ein dbx Driverack PA2, bei dem ohne Filter der Klang schon verzogen gewirkt hat. Die EQs haben auch echt nur irgendwie geklungen - haben mehr gestört, als was gebracht. Sogar eine einfache Funktion wie das invertieren der Phase war nicht korrekt ausgeführt - man hat einen deutlichen Unterschied gemerkt, ob man die Invertierung im Controller angibt, oder via verpolen der Kabel die Phase umkehrt.

Die Xilica Console find ich jetzt auch nicht unbedingt schlecht/unpraktisch. Tut mmn, was sie soll. Baucht halt ne Sekunde oder so, bis Einstellungen umgesetzt werden, aber das is mMn nicht schlimm.

Ja. Vll find ich die nächste Zeit noch was.. aber anhand dessen, was ich bis jetzt so gesehen habe, nehm ich an, der Rest der Filter passt auch. Derweil hab ich auf jeden Fall nix auszusetzen. Rein von der Hardware passt es auf jeden Fall absolut - jemandem, der sich Sorgen um den Einfluss des DSPs auf's Signal macht, kann ich es empfehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neu: DBX DriveRack PA2
Benares am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  15 Beiträge
dbx driverack 260
Patrick3001 am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  22 Beiträge
DBX DRIVERACK PA /Limitereinstellung
ridder844 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  6 Beiträge
Einstellungen einer DBX Driverack PX
Bummi18 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  3 Beiträge
Xilica XA 2040 . ist da :-)
Bummi18 am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  66 Beiträge
DBX Weiche
zucker am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  25 Beiträge
dbx DriveRack PA - Limiter ?
SanCheZ2000 am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  2 Beiträge
DBX Driverack PX Aktivweichenfunktion
speakermaker am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  2 Beiträge
DBX Driverack PA
ChristopherT am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  13 Beiträge
dbx DriveRack 260 Programmieren?
like_a_g6 am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDaveTheBrave
  • Gesamtzahl an Themen1.376.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.363