PA Box Ausseninstallation - welche?

+A -A
Autor
Beitrag
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Okt 2007, 22:25
Ich möchte eine Box unter einem Gebäudevorsprung der Schule Installieren, Abstand Zwischen "freiem" und Ständerflansch horizontal ~80 cm, vertikal zur Decke auch.

Was muss ich beim Kauf der Box beachten? Ich möchte die Box dort bei jedem Wetter aussenlassen können, ohne das sie gleich bei etwas schrägem Regen kaputt geht.

Der Amp leistet bei 4Ω 600W, bei 8Ω 350 lt. Datenblatt.

Die Box sollte möglichst konstengünstig sein, damit der Schaden bei eventuellem Diebstahl nicht zu groß ausfällt. maximal 200€ pro Box.

Vielen Dank im Voraus.
bluesbandit
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2007, 09:26
Hört sich so an, als wenn Du die Titan 12 von Wharfedale suchst. Wasserresistente Speaker, leicht (12kg), Anschlußmöglichkeit für diverse Wandhalterungen und im Etat ist sie auch noch.

Gruß & Blues

Frank
schlüter1250
Inventar
#3 erstellt: 13. Okt 2007, 17:57
was soll da eigentlich rauskommen?
durchsagen?
musik?
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Okt 2007, 16:27
Musik.

Die Wharfedale Titan 12 schaut gut aus, ich werde jetzt schauen, wo ich sie am besten herbekommen kann.
bluesbandit
Stammgast
#5 erstellt: 20. Okt 2007, 02:31
Vielleicht kann ich ja helfen. Wharfedale ist ja nicht so satt im Netz vertreten, ich kenne aber einige Händler, die das Produkte im Programm haben. Aus welcher Ecke der Republik kommst Du denn ???

Gruß & Blues

Frank
ICG
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Okt 2007, 04:06

bluesbandit schrieb:
Hört sich so an, als wenn Du die Titan 12 von Wharfedale suchst. Wasserresistente Speaker, leicht (12kg), Anschlußmöglichkeit für diverse Wandhalterungen und im Etat ist sie auch noch.


Die Titan 12 ist zwar relativ feuchtigkeitsunempfindlich, für permanente Außenmontage aber nicht geeignet.
Das Polypropylen (Gehäusematerial) ist vor allem kälteempfindlich und wird ab 0 Grad spröde, bei einem Windstoß bei Minusgraden kann das Gehäuse relativ leicht brechen oder die Ösen ausreißen und die Box herunterfallen.

Auf der Webseite wird zwar von Außeneinsatz gesprochen, nicht aber von Außenmontage, in der Anleitung steht davon auch nichts (da wird noch nicht mal die Feuchtigkeitsresistenz erwähnt).

Eingedrungene Feuchtigkeit bzw. kondensiertes Wasser ist wohl nur durch Zerlegen vom Gehäuse wieder herauszubekommen. Kondenswasser läßt die Lautsprecher langsam vor sich hingammeln.

http://ws016.zabco.n.../TITAN_12_Manual.pdf

http://www.wharfedal...=72&ParID=1&IdLang=1

Eine Lösung für die ständige Außenmontage weiß ich leider auch nicht, ich kenne da nur die wetterfesten Durchsagelautsprecher.
bluesbandit
Stammgast
#7 erstellt: 20. Okt 2007, 14:56
Klar ist da irgendwann das Ende der Fahnenstange erreicht, aber wir haben die Dinger im Außeneinsatz und da hängen sie sein 1 1/2 Jahren und tun was sie sollen. Hatten mal vor kurzem eine auf, weil die hatte das Pech, dass der Sturm das Wasser richtig reindrückte. Stand zwar zu einem Viertel unter Wasser, störte sie aber auch nicht besonders. Haben mal die Flugpunkte und auch die Kontakte gecheckt, da war alles noch tip top. Als Alternative fällt mir noch Bose ein, da gab es mal so ein Modell nach dem Motto Wasser oben rein, unten raus. War aber sauteuer und ist soviel ich weiß nicht mehr im Programm. Quadral Pro hatte da noch eine Serie mit dem Zusatz Aqua. Sollte notfalls auch unter Wasser spielen können. War aber preislich auch ziemlich ab von allem weltlichen. Im Low Budget Bereich ist es halt so, dass man damit rechnen muss, dass nach einigen Jahren das Material ausgewechselt werden muss. Wenn die Alternative aber das 10fache kostet, kann man auch damit leben.

Gruß & Blues

Frank
Direkt99
Stammgast
#8 erstellt: 20. Okt 2007, 14:58
Im Außenbreich einsetzbar und auch über lange Zeit tauglich sind die Lautsprecher von Bell. Z.B. V200. Diese wurden unter anderem in Stadien als Grundbeschallungssystem verbaut und sind bei Wind und Wetter montiert.

Das wären auch die einzigen, die diesem Zweck nahe kämen - wäre da nicht der Preis.

MFG
djpartyteam
Inventar
#9 erstellt: 20. Okt 2007, 15:54

Direkt99 schrieb:
Im Außenbreich einsetzbar und auch über lange Zeit tauglich sind die Lautsprecher von Bell. Z.B. V200. Diese wurden unter anderem in Stadien als Grundbeschallungssystem verbaut und sind bei Wind und Wetter montiert.

Das wären auch die einzigen, die diesem Zweck nahe kämen - wäre da nicht der Preis.

MFG



und die sind nicht wirklich teuer hatte auch mal fast zwei erworben habe mich dann doch des Klanges wegen für was anderes entschieden
flycam
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Okt 2007, 13:46
@bluesbandit: komem aus dem Allgäu. Ich habe schon die Box schon bestellt, warte nur noch auf Lieferung.

Es ist vorgesehen, die Box auf dem vorhandenem Boxenhochständer zu montieren, deshalb sind mir die Flugpunkte nicht so wichtig (ausser evtl zur Diebstahlsicherung).

Die Box werde ich über Ferien reinholen.
Vor einigen Jahren waren mal Bose Lautsprecher permanent aussen installiert, einenr von denen liegt zurzeit innen herum, ohne Frontgitter, der andere und die nötigen "Weichen" sind nicht vorhanden.
darkraver
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2007, 18:46
Kauf dir Community I/O5, I/O8, R oder Wett Serie, die vertreiben wir mit Erfolg und gehen wirklich nie Kaputt
(R-und Wett Serie haben --> 15Jahre Garantie auf Gehause und 5j auf Technik....._
ICG
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Okt 2007, 08:02

darkraver schrieb:
Kauf dir Community I/O5, I/O8, R oder Wett Serie, die vertreiben wir mit Erfolg und gehen wirklich nie Kaputt
(R-und Wett Serie haben --> 15Jahre Garantie auf Gehause und 5j auf Technik....._


Die Wet sind eher das, was man sich unter Wetterfesten Lautsprechern vorstellt. Ich kenne die nicht, kann aber sagen daß sie für den TE sehr uninteressant sind, da er 1. die Lautsprecher schon gekauft hat und 2. die Wet um den Faktor 10 zu teuer sind. Die anderen sind kein großer Fortschritt zu den Titan 10 (wenn's um den Schalldruck geht sind die Titan sicher überlegen), was die Wetterfestigkeit angeht sind die Community jedoch möglicherweise besser. Aber auch die I/O8 ist praktisch doppelt so teuer als das was er veranschlagt hat.
darkraver
Inventar
#13 erstellt: 27. Okt 2007, 10:18
Sorry, aber Wharfedale ist nicht gerade zuverlassig und ein bisschen zu viel Saft und sofort geht etwas kaputt
Viele Kunden / Dealer schmeissen die Teile heraus

Wett serie = teuer aber lauft in 5 Jahre noch immer
R serie is geil wenn es laut und weit gehen soll.
I/O8, vielleicht nicht so laut aber BULLET PROOF

Wie auch immer war nur eine Idee von mir,
Einfach das kaufen was man mochte
ICG
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Okt 2007, 18:12
Das ändert aber nix an der Tatsache daß er die schon gekauft hat.

Ich weiß nicht wie robust die Wharfedale sind, kann gut sein daß sie nicht so belastbar sind. Das wäre natürlich die Erklärung warum die doch recht billig sind (unter 170 Euro das Stück ist sehr wenig).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
>>> Welche Pa Boxen kaufen ? <<<
Surfer_xy am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  13 Beiträge
Welche PA-Boxen? JBL oder HK-Audio?
Boxensucher45 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  4 Beiträge
Receiver+PA-Box?
Bass-Depth am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  2 Beiträge
CEM = PA-Box??
N8-Saber am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  8 Beiträge
Topteil Entscheidung PA-Anlage
Fabian_Meiner am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  33 Beiträge
Welche PA und woher?
Milchbauer am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  2 Beiträge
welche PA hochtöner ???
b3nn1_@_PA am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  6 Beiträge
Aktive PA Frequenzweiche, welche?
PiGo am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  13 Beiträge
Welche Marke PA Lautsprecher
ckecker am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  7 Beiträge
Welche PA-Anlage?
Stefan-Heim am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedNMO
  • Gesamtzahl an Themen1.376.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.875