Kaufempfehlung für Endstufe und Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Dont_Bebop
Stammgast
#1 erstellt: 31. Dez 2007, 14:35
Hallo,

suche eine Endstufe und passende Boxen für etwa 2000,- € (mit Luft nach oben).

Gedacht ist das ganze für einen ca. 200m² großen Raum (Deckenhöhe 4m), allerdings nur für kleinere Parties (bis 100 Leute, annähernd Disco-Lautstärke). Für größere Parties und Konzerte würden wir dann Bass-Boxen und Endstufen mieten, unsere "kleinen" Boxen allerdings als Tops nutzen wollen. Mischpult ist vorhanden (Pioneer DJM irgendwas).

Perspektivisch würden wir gerne nach und nach aufrüsten, was unter Umständen für die Endstufe relevant sein könnte: entweder später eine zweite gleichen Typs dazu kaufen, oder gleich eine entsprechend leistungsstarke mit vier Ausgängen? Ist aber nicht unbedingt ausschlaggebend, halbwegs gute Boxen hätten Vorrang.

Da das Equipment bei uns üblicherweise ziemlich "gerockt" wird, könnte es auch etwas gebrauchtes sein; andererseits wäre Garantie vielleicht nicht schlecht, in jedem Fall aber gute Schutzschaltungen in der Endstufe

So, bevor ihr mich jetzt schlagt, noch dies: ich habe die Suchfunktion nur oberflächlich benutzt, weil meine Frage sehr speziell und gleichzeitig sehr allgemein ist. Sollte es einen entsprechenden Thread geben, bin ich für Links dankbar. Helfen würden mir aber v.a. auch Hinweise, worauf ich bei der Doppelverwendung der Boxen achten sollte, und welche Leistungsanforderungen an die Endstufe zu stellen sind.

Vielen Dank schonmal,

Dont Bebop
Schüler12345
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2007, 20:07
Hi, wenn du bauen kannst würde ich mal das veranschlagen, was ich für Sommer auch geplant habe:
2 lmt-121
1-2 mbh-118
1 ldpa 1600x
1 t.amp 2400

1mbh reich für 100Leute, mit 2 hast du gut Luft nach oben.

alles von www.jobst-audio.de

cy
Dont_Bebop
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jan 2008, 21:09
Danke für Deine Hinweis, hab daraufhin mal ausgiebig nach Endstufen gesucht.

Ich schwanke momentan zwischen t.amp proline 1800:

http://www.thomann.de/de/tamp_proline_1800.htm?partner_id=93390

(scheint mir gegenüber t.amp 2400 bessere Schutzschaltungen zu haben) und ld pa 1600x:

http://www.vjk-event.de/catalog/product_info.php?products_id=160

Oder besser für 50,- € mehr den t.amp 2700? Oder ist das überdimensioniert?

Zum Selbstbau der Boxen hab ich leider keine Zeit. Suche also nach wie vor Fullrange-Boxen, die auch als Tops einsetzbar sind, für ca. 1500,-€ (max. 2000,-).


[Beitrag von Dont_Bebop am 01. Jan 2008, 21:11 bearbeitet]
Schüler12345
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2008, 21:13
Hi, der amp wird nach den Boxen ausgesucht.

Fertig würde ich dir folgendes vorschlagen:
2x http://www.thomann.de/de/rcf_art_312_a.htm
1x http://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_15.htm

Ist aktiv, das heißt du brauchst keine amps mehr.

cy
djpartyteam
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2008, 21:18

Schüler12345 schrieb:
Hi, der amp wird nach den Boxen ausgesucht.

Fertig würde ich dir folgendes vorschlagen:
2x http://www.thomann.de/de/rcf_art_312_a.htm
1x http://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_15.htm

Ist aktiv, das heißt du brauchst keine amps mehr.

cy



und völlig undersized

für 100Pax geht auch achenbach 18 und zwei potente Tops

oder halt die Kaufversion alla Audio Zenit CD12 und Audio Zenit PW 18 dazu noch Amping. das schafft dann auch hundert Pax
Schüler12345
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2008, 21:30

djpartyteam schrieb:



und völlig undersized

für 100Pax geht auch achenbach 18 und zwei potente Tops

oder halt die Kaufversion alla Audio Zenit CD12 und Audio Zenit PW 18 dazu noch Amping. das schafft dann auch hundert Pax


Hätte ich vielleicht auch dazuschreiben sollen. Aber wenn 2000€ das maximum ist, muss man schauen, was man rausholen kann. Im Selbstbau wäre wie gesagt mehr drin.
Dont_Bebop
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jan 2008, 22:15
Die Boxen sollten zwei Funktionen erfüllen:

1. Einsatz im Fullrange-Betrieb (heißt das so?) bei kleineren events (ca. 50-100 Leute). Dafür brauche ich auch eine entsprechende Endstufe.

2. Einsatz als Tops bei größeren events, bei denen Endstufen, subs etc. gemietet werden.
Schüler12345
Inventar
#8 erstellt: 01. Jan 2008, 22:34
Hi,
Für 100 Leute brauchst du auf jeden Fall schon einen oder mehrere Subs. Das ist mit ne fullrange Box nicht mehr machbar.

Für 2000€ lassen sich natürlich schon nette Tops finden, um Subwoofer wirst du aber nicht rumkommen.


http://www.thomann.de/de/mackie_sa_1530z.htm

Spielt bei -3db bis 50hz, ist also auch fullrangetauglich. Auf jeden Fall höllisch laut und mit subunterstützung für große Veranstaltungen einsetzbar. Wies klingt? Keine Ahnung. Da wäre testhören angebracht Aktiv ==> kein Amp nötig


http://www.thomann.de/de/rcf_art_325_a.htm

Auch sehr nett, angegeben ab 45hz, allerdings ist nicht bekannt ob bei -3db oder woanders. gehört habe ich sie schon, vom Klang her sehr gut. Wieviele Leute du damit ohne sub schaffst weiß ich nicht. vielleicht 60.


Bassorgien wirst du ohne Bässe nicht erwarten können. Zu Diskopegel gehört für mich auch das entsprechende Bassfundament und das wirst du nur mit Tops in keinem Fall erreichen. Am besten wäre immer noch Selbstbau. Kennst du vielleicht einen Schreiner, der dir die Boxen für kleines Geld zusammenzimmert?

ciao,
Martin
Dont_Bebop
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jan 2008, 03:00

Wieviele Leute du damit ohne sub schaffst weiß ich nicht. vielleicht 60.

60 Leute wären schon OK. Im Prinzip geht es um Abende, die sich mehr oder weniger spontan zu einer Party entwickeln, bei der eine Hifi-Anlage definitiv zu schwach ist (oder dabei drauf geht). Die Ansprüche an den Sound sind dann nicht so groß, es kommt eher auf Lautstärke an. Als Tops sollten sie allerdings ausreichen, um etwa 300 Leute mit gutem Sound zu beschallen.

Über aktive Boxen hatte ich mir bisher noch gar keine Gedanken gemacht. Kann es sein, das die bei meinem Finanzrahmen das bessere Preis-Leistungsverhältnis bieten? Dann müsste ich umdenken. Lässt sich denn der integrierte Verstärker der Boxen problemlos auch bei Konzerten einsetzen?


Am besten wäre immer noch Selbstbau.

Wie groß wäre denn der Zeitaufwand für einen erfahrenen Schreiner? Und was kostet das Material?

thx, dont bebop
Jobsti
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2008, 10:23
Kein Selbstbau und Fullrange Boxen auchma als Tops.

Habe bisher NUR gute Erfahrungen über Audio Zenit CD15 gelesen!

T-Amp TA is nix für Fullrange oder Sub, dann eher die Proline, wobei dir recht schwer sind wie auch DAP Vision.
Ich würde Empfehlen LDPA, oder die Silbernen American Audio V Plus Serie.
Wenns bissel günstiger sein darf Tapco Juice.

Ansonsten gibts auch noch Omnitronic PAS-215, welche sehr gut bewertet wurden auf dem Treffen vom PA-Forum.

Aber wie gesagt, lieber CD15, sollen richtig geil sein für den Preis!
Bekommste für nen paar Euro mehr sogar als ND version, welche fast nix wiegt

Macht 1200 für 2 CD15nd und 480 für ne AMERICAN AUDIO V-4001+.
Passt also vollkommen ins Budget, wobei ich ich mir noch ne aktive Weiche dazu nehmen würde, womit du die Tops entwas entlastest untenrum, sprich nen steilen LowCut bei so 50Hz.

Wenn du noch etwas nach oben offen bist, könntest du auch ein Paar Audio Zenit ND15 nehmen, wärste aber bei knapp 2400€ für zwei 15er Fullrange Tops ohne Amp.

MfG
Dont_Bebop
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jan 2008, 15:49
Hallo nochmal,

vielen Dank für Eure Hinweise und Anregungen, mit Hilfe derer ich einiges klären konnte, auch wenn sich viele neue Fragen ergeben haben.

Werde erstmal Probehören, den Verleiher kontaktieren und gelegentlich eine neue Anfrage stellen.

Dank und Grüße,

dont bebop
Schüler12345
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2008, 16:48

Dont_Bebop schrieb:
Hallo nochmal,


Werde erstmal Probehören, den Verleiher kontaktieren und gelegentlich eine neue Anfrage stellen.

Dank und Grüße,

dont bebop


Das ist ein sehr guter Plan.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung PA-Boxen
Micha2 am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  15 Beiträge
HILFE: Kaufempfehlung Endstufe Nexo PS8/15
markosta am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung für PA-Lautsprecher ?
saugschlauch am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 08.09.2007  –  8 Beiträge
Suche PA Boxen und Endstufe/Powermixer
sound_of_peace am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  38 Beiträge
Kaufempfehlung aktiver 15" Subwoofer für meinen Verleih
derdaniel21 am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  30 Beiträge
Boxen für Party und Zimmer
Gamer254 am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  21 Beiträge
Welche Endstufe?
MoeJoe am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  6 Beiträge
2 Räume 4 boxen: was für ne Endstufe?
m.crombe am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  10 Beiträge
Boxen für Kneipe
doppelteB am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  23 Beiträge
Kaufempfehlung aktives PA System bis 3500 Euro
KrisK am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedJiggyBuddy
  • Gesamtzahl an Themen1.376.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.464