Kaufempfehlung für PA-Lautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
saugschlauch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2007, 03:26
Hallo Leutz, ich kann wiedermal nicht schlafen und daher hab ich mal ne Denksportaufgabe für euch. Unser Faschingsverein hat massive Hardwareprobleme und die nächste Pappnasensaison steht vor der Tür.
Es geht um die Anschaffung einer neuen Lautsprecheranlage für den Festsaal.
Der Saal hat ca. 300qm und ist akustisch recht kompliziert, da er rechts und links noch über einige Nischen und über eine Raumhöhe von gut 4-5m verfügt.
In Spitzenzeiten sollen ca. 250 bis 300 Leute beschallt werden, wobei die Pegel nicht so hoch abgesiedelt sein werden.
Alledings ist mit einem hohen Anteil an Sprache und Gesang zu rechnen.
Ich habe mir da was aktives vorgestellt und würde gerne vo euch wissen ob sich das mit einem Budget von ca 4500 Euro bewerkstelligen lässt.
Wir bräuchten sämtliche Hardware die hinter dem Mixer kommt.
Also Weichen,Kabel und die aktiven Lautsprecher.
Ich weiss nicht ob ich rein von der Konfiguration richtig liege, aber zwei aktive Topteile, plus zwei aktive Woofer, zzgl Weichen sollten es schon sein. So nun könnt ihr mich mit Vorschlägen zuballern, bin schon echt gespannt.
PS. Was haltet ihr von den Geräten KME (Klingentaler Musikelektronik)
Vielen Dank schonnemal
schubidubap
Moderator
#2 erstellt: 03. Sep 2007, 08:10
KME hat z.t. nette sachen. (habe aber auch noilich wieder etwas gehört was mir nicht gefallen hat!)

muss man also schon sagen was genau gemeint ist und dann probehören (ist ja sowieso pflicht!)



nette Tops für den Preis von ca 800€ das stück ist das RCF 322A

Aktiv und 12/2er (mit 2" hochtöner)
das einzige negative an der Box ist das Kunststoffgehäuse...


dazu dann noch pro seite 1 RCF 8001 A

auch Aktiv aber Holzgehäuse.

dazu dann einfach noch 2 Distanzstangen und die passenden XLR Kabel.

liegt im BUdget drin und reicht allemal

später kann man auch noch 2 8001er zusätzlich drunter stellen. (quasi 2 pro seite)
dj_kebbi
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2007, 11:15
richtig ich bin auch eher für holzgehäuse

aber wenn die dinger von rcf sind denke ich mal das die verabreitung gut ist und dan ni rappelt und klappert
schubidubap
Moderator
#4 erstellt: 04. Sep 2007, 12:18
die dinger sind spitze!
dj_kebbi
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2007, 18:50
hört sich gut an wäre glaube ich mal angetan die mal zu hören wir haben ein musicstore bei uns der vertritt auch rcf mal hören gehen
saugschlauch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Sep 2007, 21:51
Hallo Gemeinde,
erstmal vielen Dank für eure schnelle Hilfe.
Ich habe mich, nach einigen Recherchen für folgende
Lautsprecherkonfiguration entschieden.

Topteile : 2 stck. RCF 322 A
Woofer : 2 stck. RCF ART 705-AS

Ich habe die Teile bei einem befreundeten DJ gehört und war begeistert. Die Anlage kommt sogar mit etwas problematischen akustischen Verhältnissen gut zurecht.
Jetzt brauche ich noch gute Frequenzweichen.
Was könnt ihr da empfehlen?
Vielen Dank
Gruss Steffen
schubidubap
Moderator
#7 erstellt: 06. Sep 2007, 22:47
der Sub müsste eigentlich eine drinne haben.
Jobsti
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2007, 07:03
Ich empfehle ein DB TECHNOLOGIES QLS152 FOURTY LINE SYSTEM, ist 4-Wege Vollaktiv und ich habe schon mehrfach mit gearbeitet.
Super einfach aufzubauen und anzuschließen da Vollaktiv, wiegt absolut NIX und klingt für den Preis absolut Spitze!
Zudem passts wunderbar in den Preisrahmen für 3990 EUR.

Glaube die leichtesten Boxen die ich bisher in der Hand hatte.

Vorteil: Kein Amprack, keine große Verkabelung (2x XLR rein, fertig), perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten.
Prozessoreinheit mit aktiver Entzerrung, aktiver
Trennung und Phasen- und Laufzeitkorrektur,

Und sollte für dein Vorhaben absolut ideal sein!
Für kleinere Feten kann man auchmal einen Sub pro Seite weg lassen.



Das System hat auch einige sehr nette Gimmiks, wie zB. nen Kasten inkl. Deckel für die Kabel im Sub oder eingebaute Halterung für die mitgelieferten Distanzstangen usw. usw.

Ab zu Thomann und anhören, ich wette du nimmst es sofort mit...

MfG


[Beitrag von Jobsti am 08. Sep 2007, 07:33 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung PA-Boxen
Micha2 am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  15 Beiträge
Kaufempfehlung aktives PA System bis 3500 Euro
KrisK am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  16 Beiträge
PA Lautsprecher
dreami am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  12 Beiträge
Lack für PA Lautsprecher
Flores am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung PA anlage
Handelfix am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  13 Beiträge
PA Anlage für Bar
woiffi am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  38 Beiträge
PA-Lautsprecher bis 300 Euro für Gesang
Keizo am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  5 Beiträge
PA-Endstufe für Heimeinsatz?
Benutzername am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  37 Beiträge
PA-Anlage für Studentencafe
ryu96 am 17.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  4 Beiträge
Pa Anlage für Bühne
fn² am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSirRonBird
  • Gesamtzahl an Themen1.376.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.100