Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Der Toshiba 55SV685D Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Nov 2009, 03:49
So,

dann mache ich mal den Anfang... So schwer ist das gar nicht!

Ich habe mir das "Teil" gestern zugelegt und wollte gleich mal meine ersten Erfahrungen posten.


Auf der positiven Seite:
- tolles Bild / sehr guter Kontrast
- irre kleine Leistungsaufnahme (ca. 180W) beim Filmschauen in Autoeinstellung
- stellt offenbar sogar endlich Standard-VGA durch meinen Onkyo korrekt dar
- Firmware ist updatebar (das hatte kein Marketingfuzzi für nötig befunden, irgendwo zu erwähnen!)
- schöne neue Funktionen in den Menüs. Z.B. Anzeige aller Parameter eines über HDMI eingespeisten Signals.
Etliche zusätzliche Einstellmöglichkeiten. Gegenüber meinem Vorgänger (57Z3030D) deutlich besser!

Auf der negativen Seite:
- surrender Lüfter / Irgendwo mittig hinter der ziemlich geschlossenen Rückwand. Den hätte man sich sparen können und stattdessen die Lüftungsschlitze größer machen können
- die neue Plexiglasplatte vor dem Display spiegelt wie Sau und mindert die Displayqualität. Gerade bei größeren Einblickwinkeln (>170°) sieht man fast das Bild doppelt durch die Spiegelung.
Zusammen mit der Raumbeleuchtung sieht man dann nur noch halb so viel Bild, wie ohne die Scheibe und mit ordentlich matter Oberfläche...
Die Platte schließt auch nicht dicht mit dem Gerät ab, so daß Staub reinkommen kann. Ein paar Flusen sind schon drin.
Ich habe sogar ganz am linken Rand einen Fleck auf der Rückseite der Scheibe Den sieht man aber nur ganz aus der Nähe... Ist trotzdem ein Witz. Haben die keine QS bei Toshiba?
- DVB-C Empfang ist nicht möglich, da der Scan immer bei ca. 300MHz (20%) abbricht und auf 100% springt. Meine Sender liegen zwischen 300 und 500MHz.
Man kann zwar alle Parameter manuell vorgeben, aber es wird trotzdem immer nur von 114..300MHz gesucht. Softwarebug???

Da kann man wohl nur auf das erste Update warten. Die Firmware ist vom 11.8.
Jetzt bin ich mal auf Eure Berichte gespannt. Komisch ist auch, daß im Handbuch fast nichts von DVB-C drinsteht. In den technischen Daten werden nur DVB-T- und Analogempfangsbereiche angegeben.
In der überall verfügbaren Gerätebeschreibung wid ja immer von DVB-C (auch HD) gesprochen....
montezuma
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Nov 2009, 10:22

Tom2009 schrieb:
So,

dann mache ich mal den Anfang... So schwer ist das gar nicht!

Ich habe mir das "Teil" gestern zugelegt und wollte gleich mal meine ersten Erfahrungen posten.


Auf der positiven Seite:
- tolles Bild / sehr guter Kontrast
- irre kleine Leistungsaufnahme (ca. 180W) beim Filmschauen in Autoeinstellung
- stellt offenbar sogar endlich Standard-VGA durch meinen Onkyo korrekt dar
- Firmware ist updatebar (das hatte kein Marketingfuzzi für nötig befunden, irgendwo zu erwähnen!)
- schöne neue Funktionen in den Menüs. Z.B. Anzeige aller Parameter eines über HDMI eingespeisten Signals.
Etliche zusätzliche Einstellmöglichkeiten. Gegenüber meinem Vorgänger (57Z3030D) deutlich besser!

Auf der negativen Seite:
- surrender Lüfter / Irgendwo mittig hinter der ziemlich geschlossenen Rückwand. Den hätte man sich sparen können und stattdessen die Lüftungsschlitze größer machen können
- die neue Plexiglasplatte vor dem Display spiegelt wie Sau und mindert die Displayqualität. Gerade bei größeren Einblickwinkeln (>170°) sieht man fast das Bild doppelt durch die Spiegelung.
Zusammen mit der Raumbeleuchtung sieht man dann nur noch halb so viel Bild, wie ohne die Scheibe und mit ordentlich matter Oberfläche...
Die Platte schließt auch nicht dicht mit dem Gerät ab, so daß Staub reinkommen kann. Ein paar Flusen sind schon drin.
Ich habe sogar ganz am linken Rand einen Fleck auf der Rückseite der Scheibe Den sieht man aber nur ganz aus der Nähe... Ist trotzdem ein Witz. Haben die keine QS bei Toshiba?
- DVB-C Empfang ist nicht möglich, da der Scan immer bei ca. 300MHz (20%) abbricht und auf 100% springt. Meine Sender liegen zwischen 300 und 500MHz.
Man kann zwar alle Parameter manuell vorgeben, aber es wird trotzdem immer nur von 114..300MHz gesucht. Softwarebug???

Da kann man wohl nur auf das erste Update warten. Die Firmware ist vom 11.8.
Jetzt bin ich mal auf Eure Berichte gespannt. Komisch ist auch, daß im Handbuch fast nichts von DVB-C drinsteht. In den technischen Daten werden nur DVB-T- und Analogempfangsbereiche angegeben.
In der überall verfügbaren Gerätebeschreibung wid ja immer von DVB-C (auch HD) gesprochen....


Liest sich nicht so gut, was für ein Exmeplar du dort erwischt hast.
Also dass Staub hinter die Glasscheibe kommen kann, halte ich für nicht oder nur sehr schwer möglich. Der Staub, der sich momentan dort befindet hat sich bereits während der Montage dort abgelagert...dieses Problem kennen sehr viele Plasmabesitzer - sollte aber nicht stark ausgeprägt sein.
Bei meinem 46er sind es nur 2 klitzekeline Staubkörner und ich musste echt nach ihnen suchen.

Der surrende Lüfter ist nur im 55er-Modell eingebaut - der 46er kommt komplett ohne aus.


Zur Glasscheibe: Entweder man mag es oder man hast es. Ich mag Ultralit-Displays und in meinem Wohnzimmer gibt es keine störenden Lichtquellen, die den TV-Genuss mindern könnten. Die meisten Lichtquellen befinden sich hinter dem TV.

Deine Firmware ist nicht die aktuellste. Aber leider bietet Toshiba aktuell noch keine Firmware zum Selbstupdaten an... ich habe bereits Firmware 4.0 vom 11.Septemeber auf meinem Gerät.


[Beitrag von montezuma am 08. Nov 2009, 10:41 bearbeitet]
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Nov 2009, 20:13

montezuma schrieb:

Liest sich nicht so gut, was für ein Exmeplar du dort erwischt hast.
Also dass Staub hinter die Glasscheibe kommen kann, halte ich für nicht oder nur sehr schwer möglich. Der Staub, der sich momentan dort befindet hat sich bereits während der Montage dort abgelagert...dieses Problem kennen sehr viele Plasmabesitzer - sollte aber nicht stark ausgeprägt sein.
Bei meinem 46er sind es nur 2 klitzekeline Staubkörner und ich musste echt nach ihnen suchen.

Der surrende Lüfter ist nur im 55er-Modell eingebaut - der 46er kommt komplett ohne aus.


Zur Glasscheibe: Entweder man mag es oder man hast es. Ich mag Ultralit-Displays und in meinem Wohnzimmer gibt es keine störenden Lichtquellen, die den TV-Genuss mindern könnten. Die meisten Lichtquellen befinden sich hinter dem TV.

Deine Firmware ist nicht die aktuellste. Aber leider bietet Toshiba aktuell noch keine Firmware zum Selbstupdaten an... ich habe bereits Firmware 4.0 vom 11.Septemeber auf meinem Gerät.


Hi,

interessant, daß mit deiner Firmware. Wann hast du deinen denn gekauft?
Kannst du denn fehlerfrei mit dem Sendersuchlauf den ganzen Frequenzbereich scannen lassen? Also >300MHz??


Tom2009
montezuma
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Nov 2009, 10:10

Tom2009 schrieb:

montezuma schrieb:

Liest sich nicht so gut, was für ein Exmeplar du dort erwischt hast.
Also dass Staub hinter die Glasscheibe kommen kann, halte ich für nicht oder nur sehr schwer möglich. Der Staub, der sich momentan dort befindet hat sich bereits während der Montage dort abgelagert...dieses Problem kennen sehr viele Plasmabesitzer - sollte aber nicht stark ausgeprägt sein.
Bei meinem 46er sind es nur 2 klitzekeline Staubkörner und ich musste echt nach ihnen suchen.

Der surrende Lüfter ist nur im 55er-Modell eingebaut - der 46er kommt komplett ohne aus.


Zur Glasscheibe: Entweder man mag es oder man hast es. Ich mag Ultralit-Displays und in meinem Wohnzimmer gibt es keine störenden Lichtquellen, die den TV-Genuss mindern könnten. Die meisten Lichtquellen befinden sich hinter dem TV.

Deine Firmware ist nicht die aktuellste. Aber leider bietet Toshiba aktuell noch keine Firmware zum Selbstupdaten an... ich habe bereits Firmware 4.0 vom 11.Septemeber auf meinem Gerät.


Hi,

interessant, daß mit deiner Firmware. Wann hast du deinen denn gekauft?
Kannst du denn fehlerfrei mit dem Sendersuchlauf den ganzen Frequenzbereich scannen lassen? Also >300MHz??


Tom2009


Ist im September gekauft worden.
Mit dem Sendesuchlauf kann ich nicht beantworten, da ich den Toshiba HD-S1 HD-Satreciever verwende.
errut
Stammgast
#5 erstellt: 09. Nov 2009, 11:40
frage: da es von der sv-serie keinen 40-er gibt, ist der standard beim 40zv635 gleich gut?
montezuma
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Nov 2009, 13:05

errut schrieb:
frage: da es von der sv-serie keinen 40-er gibt, ist der standard beim 40zv635 gleich gut?


Denke man kann diese beiden Geräte auf Grund völlig unterschiedlicher Beleuchtungstypen (LCD vs. LED LocalDimming) nur sehr schwer vergleichen.

Besonders in puncto Schwarzwert, Kontrast und Helligkeit wirst definitiv schlechtere Ergebnisse beim ZV635 haben.
Auch was den Stromverbrauch angeht ist der SV685 sparsammer - besonders im Autoview-Modus.

Positiv beim ZV635D ist der attraktive Preis von unter 1000€.
a-lexx1
Inventar
#7 erstellt: 09. Nov 2009, 14:46

Tom2009 schrieb:

- die neue Plexiglasplatte vor dem Display spiegelt wie Sau und mindert die Displayqualität. Gerade bei größeren Einblickwinkeln (>170°) sieht man fast das Bild doppelt durch die Spiegelung.


Diese Platte ist leider auch fuer mich ein KO-Kriterium. In der Groesse gibt es zwar fast nur noch spiegelnde Displays, finde ich generell nicht so schlimm. Bin selbst eigentlich ein Plasmabesitzer, auch da ist's nicht so schlimm.

Was Toshiba da aber geritten hat, verstehe ich echt nicht. Denn diese Plexiglasscheibe spiegelt um Welten staerker, als alles andere, was es auf dem Markt gibt, egal ob LCD oder Plasma.

Das ist der einzige Fernseher, denn ich gesehen habe, bei dem das Panel tatsaechlich staerker spiegelt, als der Rahmen. Es macht das komplette Bild absolut kaputt, den Fernseher kann man nur in der Dunkelheit ausreizen, schon bei wenig Umgebungslicht wird er zu einem Spiegel.

Uebrigens, in Japan haben die diese Scheibe NICHT! Das scheint wirklich nur ein 'Enhancement' fuer Ueberseemodelle zu sein, und was daran gut sein mag weiss wahrscheinlich Toshiba selbst nicht.
Es ist halt so, dass hier Toshiba u.A. mit LGs konkuriert, und die haben auch so was in der Topreihe - da musste das Marketing von Toshiba wohl reagieren.

Den japanischen Nutzern blieb es erspart, weil dort keine TVs von LG/Samsung verkauft werden, und somit keine dirkete Konkurrenz und zwang zu 'Verbessrungen' bestehen
montezuma
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Nov 2009, 15:21

a-lexx1 schrieb:

Tom2009 schrieb:

- die neue Plexiglasplatte vor dem Display spiegelt wie Sau und mindert die Displayqualität. Gerade bei größeren Einblickwinkeln (>170°) sieht man fast das Bild doppelt durch die Spiegelung.


Diese Platte ist leider auch fuer mich ein KO-Kriterium. In der Groesse gibt es zwar fast nur noch spiegelnde Displays, finde ich generell nicht so schlimm. Bin selbst eigentlich ein Plasmabesitzer, auch da ist's nicht so schlimm.

Was Toshiba da aber geritten hat, verstehe ich echt nicht. Denn diese Plexiglasscheibe spiegelt um Welten staerker, als alles andere, was es auf dem Markt gibt, egal ob LCD oder Plasma.

Das ist der einzige Fernseher, denn ich gesehen habe, bei dem das Panel tatsaechlich staerker spiegelt, als der Rahmen. Es macht das komplette Bild absolut kaputt, den Fernseher kann man nur in der Dunkelheit ausreizen, schon bei wenig Umgebungslicht wird er zu einem Spiegel.

Uebrigens, in Japan haben die diese Scheibe NICHT! Das scheint wirklich nur ein 'Enhancement' fuer Ueberseemodelle zu sein, und was daran gut sein mag weiss wahrscheinlich Toshiba selbst nicht.
Es ist halt so, dass hier Toshiba u.A. mit LGs konkuriert, und die haben auch so was in der Topreihe - da musste das Marketing von Toshiba wohl reagieren.

Den japanischen Nutzern blieb es erspart, weil dort keine TVs von LG/Samsung verkauft werden, und somit keine dirkete Konkurrenz und zwang zu 'Verbessrungen' bestehen :cut


Wenn dich die Scheibe stört mach sie doch einfach ab... ist nur geclipst

PS: Die Scheibe kann nicht mehr Spiegeln als der Rahmen... denn die Scheibe ist komplett flächendeckend
a-lexx1
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2009, 15:36

montezuma schrieb:

PS: Die Scheibe kann nicht mehr Spiegeln als der Rahmen... denn die Scheibe ist komplett flächendeckend :D


Die Scheibe ist zwar flaechendeckend, aber sie spiegelt an der Stelle, wo sie ueber der Displayoberflaeche liegt deutlich staerker als an der Stelle, wo sie ueber dem 'deep lagoon'-Rahmen liegt.
montezuma
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Nov 2009, 15:41

a-lexx1 schrieb:

montezuma schrieb:

PS: Die Scheibe kann nicht mehr Spiegeln als der Rahmen... denn die Scheibe ist komplett flächendeckend :D


Die Scheibe ist zwar flaechendeckend, aber sie spiegelt an der Stelle, wo sie ueber der Displayoberflaeche liegt deutlich staerker als an der Stelle, wo sie ueber dem 'deep lagoon'-Rahmen liegt.



Kann ich nicht bestätigen. Ist wahrscheinlich dein subjektiver Bild-Eindruck. Denn rein technich gesehen kann muss sie auch überall gleich spiegeln.

Jedenfalls wenn sich einer an spiegelnden Dispays stört, dann würde ich diesen TV ihm auch nicht empfehlen - aber man sollte sich ja auch einen TV vor dem Kauf gründlich anschauen.
a-lexx1
Inventar
#11 erstellt: 09. Nov 2009, 16:12
[quote]
Kann ich nicht bestätigen. Ist wahrscheinlich dein subjektiver Bild-Eindruck. Denn rein technich gesehen kann muss sie auch überall gleich spiegeln.
[/quote]


Leider kein subjektiver Eindruck, sondern wurde von mehreren beim Test anwesenden Personen auch so empfunden.

Es kann sehr wohl untershiedlich spiegeln, nimm Dir einen einfachen Spiegel als Beispiel. Ist der Hintergrund slebst spiegelnd (Silberbeschichtung), so spiegelt es stark - eben ein Spiegel. Kratzt Du dagegen die Silberschicht ab, und nimmst ein mattes Stueck Papier als hintergrund, ist die Spiegelwirkung viel geringer.

Beim Toshiba ist es das Problem, das durch 2 spiegelnde Oberflaechen verstaerkt wird - die auessere Oberflache der Plexiglasplatte ist spiegelnd, aber auch das Panel selbst, das unter der Oberflaeche liegt, ist auch spiegelnd. Als Ergebnis bekommt man eben einen Spiegel.

Der Toshiba war wirklich der mit ABSTAND schlechteste in diesem Aspekt von ueber 20 in einer Linie aufgestellten Geraeten, u.A. auch Sasmsungs LCD/Plasmas, Pana Plasma, auch der 635er Toshi war schon merklich besser.


[Beitrag von a-lexx1 am 09. Nov 2009, 16:13 bearbeitet]
montezuma
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 09. Nov 2009, 16:45

a-lexx1 schrieb:


Kann ich nicht bestätigen. Ist wahrscheinlich dein subjektiver Bild-Eindruck. Denn rein technich gesehen kann muss sie auch überall gleich spiegeln.



Leider kein subjektiver Eindruck, sondern wurde von mehreren beim Test anwesenden Personen auch so empfunden.

Es kann sehr wohl untershiedlich spiegeln, nimm Dir einen einfachen Spiegel als Beispiel. Ist der Hintergrund slebst spiegelnd (Silberbeschichtung), so spiegelt es stark - eben ein Spiegel. Kratzt Du dagegen die Silberschicht ab, und nimmst ein mattes Stueck Papier als hintergrund, ist die Spiegelwirkung viel geringer.

Beim Toshiba ist es das Problem, das durch 2 spiegelnde Oberflaechen verstaerkt wird - die auessere Oberflache der Plexiglasplatte ist spiegelnd, aber auch das Panel selbst, das unter der Oberflaeche liegt, ist auch spiegelnd. Als Ergebnis bekommt man eben einen Spiegel.

Der Toshiba war wirklich der mit ABSTAND schlechteste in diesem Aspekt von ueber 20 in einer Linie aufgestellten Geraeten, u.A. auch Sasmsungs LCD/Plasmas, Pana Plasma, auch der 635er Toshi war schon merklich besser.


Wie du meinst

Hoffe "die Herren Tester" haben sich auch mal die Bildqualität angeschaut inkl. 200Hz Funktion - denn dort dürfte der Toshiba alle Konkurenz hinter sich gelassen haben...Spiegle hin oder her!


[Beitrag von montezuma am 09. Nov 2009, 16:45 bearbeitet]
gotnoname
Stammgast
#13 erstellt: 09. Nov 2009, 17:03

montezuma schrieb:

Wenn dich die Scheibe stört mach sie doch einfach ab... ist nur geclipst ;)


Wie ist denn das Panel an sich, wenn man die Scheibe abnimmt? Auch etwas Glossy? Oder hat das Panel selbst ne Matte Folie?

Danke
a-lexx1
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2009, 17:09

montezuma schrieb:

Wie du meinst

Hoffe "die Herren Tester" haben sich auch mal die Bildqualität angeschaut inkl. 200Hz Funktion - denn dort dürfte der Toshiba alle Konkurenz hinter sich gelassen haben...Spiegle hin oder her!


Da gebe ich Dir recht. Guter TV mit einem saubloeden hausgemachten Manko


[Beitrag von a-lexx1 am 09. Nov 2009, 19:45 bearbeitet]
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Nov 2009, 00:39



Wenn dich die Scheibe stört mach sie doch einfach ab... ist nur geclipst

PS: Die Scheibe kann nicht mehr Spiegeln als der Rahmen... denn die Scheibe ist komplett flächendeckend


Wie bekommt man die denn ohne Schaden abgenommen? Ist zum Putzen ja wichtig

Tom2009
a-lexx1
Inventar
#16 erstellt: 10. Nov 2009, 00:59

Tom2009 schrieb:

Wie bekommt man die denn ohne Schaden abgenommen? Ist zum Putzen ja wichtig

Tom2009


Leut, macht doch eure neuen TVs nicht gleich kaputt. Ich glaub Monty hat nur einen Spass gemacht...

Oder wollt ihr es den LG-Plasma-Besitzern nachmachen, die nicht nur eine Schutzfolie, sondern gleich zwei abgezogen haben (mit Gewalt geht alles), um dann festzustellen, dass sie den Plasma seiner Kontrast- und Antireflektionsbschichtung beraubt haben...
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Nov 2009, 02:01

a-lexx1 schrieb:

Tom2009 schrieb:

Wie bekommt man die denn ohne Schaden abgenommen? Ist zum Putzen ja wichtig

Tom2009


Leut, macht doch eure neuen TVs nicht gleich kaputt. Ich glaub Monty hat nur einen Spass gemacht...

Oder wollt ihr es den LG-Plasma-Besitzern nachmachen, die nicht nur eine Schutzfolie, sondern gleich zwei abgezogen haben (mit Gewalt geht alles), um dann festzustellen, dass sie den Plasma seiner Kontrast- und Antireflektionsbschichtung beraubt haben...


Keine Angst
Aber der mit dem Plasma ist gut...

Nach all dem Gemeckere - auch meinerseits - muß ich aber nochmal sagen, daß die Bildqualität eigentlich keine Wünsche offen läßt!
Was mich immer wieder vom Hocker haut, ist der Stromverbrauch. Wenn der Desktop vom Media-PC (viel Schwarz) angezeigt wird, zieht der Toshiba gerade mal 57W!
Im Filmbetrieb ca. 175W. Jeweils auf Auto-Einstellung.

Mein Vorgänger hat fast durchgängig 480W genuckelt (im Filmmodus)! Den Gerätewechsel werde ich deutlich an der Stromrechnung merken!


Aber nochmal die Frage nach dem Sendersuchlauf und der Firmware: Wer kann von 113..858MHz (0..100%) beim DTV-Scan ohne vorzeitigen Abbruch durchscannen? Und mit welcher Firmware?


Tom2009
mk_ultra
Stammgast
#18 erstellt: 10. Nov 2009, 13:26
Ich habe gerade einen Anruf erhalten. Mein 55er wird nächsten Dienstag geliefert !
klaus100
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 10. Nov 2009, 19:38
das mit der spiegelnden Scheibe kann ich bestätigen. Hier hängt es dann sehr viel davon ab, ob man wohl auch tagsüber mit dem Fenster im Rücken schaut. Mich stört es, aber nicht so stark.
Mehr störend ist der kleine Lüfter. Der Kundendienst hat ihn inzwischen getauscht, jedoch ohne merkliche Verbesserung (hatte gedacht, der hätte wirklich einen Lagerschaden). Dazu kommen noch Vibrationen die sich über das Chassi forpflanzen. Denke hier allerdings, dass wenn ich mal dazu komme ihn an die Wand zu hängen, dass diese dann deutlich weniger werden.

Aber kurzum, trotz diese zwei negativen Punkte, insgesamt ein super Gerät in einem tollen Design, Bedienung und super Bild (das ist doch das wichtigste), bei 200Hz und auch mit Resolution+ beim upscalen von DVB-T. Diese Vorteile überwiegen für mich bei weitem gegenüber obiger Nachteile.

Habe auch zwei winzige Staubkörner hinter der Scheibe. Hier würde mich auch interessieren, wie man die Scheibe abnimmt (nicht jetzt aber in Zukunft, falls sich doch mehr Staub ansammeln sollte)
montezuma
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 10. Nov 2009, 23:29

klaus100 schrieb:
das mit der spiegelnden Scheibe kann ich bestätigen. Hier hängt es dann sehr viel davon ab, ob man wohl auch tagsüber mit dem Fenster im Rücken schaut. Mich stört es, aber nicht so stark.
Mehr störend ist der kleine Lüfter. Der Kundendienst hat ihn inzwischen getauscht, jedoch ohne merkliche Verbesserung (hatte gedacht, der hätte wirklich einen Lagerschaden). Dazu kommen noch Vibrationen die sich über das Chassi forpflanzen. Denke hier allerdings, dass wenn ich mal dazu komme ihn an die Wand zu hängen, dass diese dann deutlich weniger werden.

Aber kurzum, trotz diese zwei negativen Punkte, insgesamt ein super Gerät in einem tollen Design, Bedienung und super Bild (das ist doch das wichtigste), bei 200Hz und auch mit Resolution+ beim upscalen von DVB-T. Diese Vorteile überwiegen für mich bei weitem gegenüber obiger Nachteile.

Habe auch zwei winzige Staubkörner hinter der Scheibe. Hier würde mich auch interessieren, wie man die Scheibe abnimmt (nicht jetzt aber in Zukunft, falls sich doch mehr Staub ansammeln sollte)


Die Ultralit-Kontrastscheibe ist an 8 Punkten geclippst.
Ich warne allerdings ungeübte davor, diese selbst zu entfernen, da dieses Schäden verursachen kann.

Schlimmer als Staub trifft es da die Raucher unter uns... denn nicht umsonst hört man besonders häufig bei Plasmas den Begriff "Totgeraucht".
Der Rauch setzt sich von innen an die Scheibe und beschlägt diese (wie bei einem Kaminfenster).
gotnoname
Stammgast
#21 erstellt: 11. Nov 2009, 06:28
@ montezuma

Und wie ist das eigentliche Panel, wenn die Scheibe weg ist? Matt oder Glänzend?
montezuma
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Nov 2009, 10:22

gotnoname schrieb:
@ montezuma

Und wie ist das eigentliche Panel, wenn die Scheibe weg ist? Matt oder Glänzend?


Seidenmatt... vergleichbar mit dem des Philips 9704.
Es spiegelt dann nicht mehr.
Ich warne hier aber nochmal, auf eigenes Risiko die Scheibe zu entfernen - dies ist lediglich für den Kundenservice vorgesehen.
a-lexx1
Inventar
#23 erstellt: 11. Nov 2009, 14:47

montezuma schrieb:

gotnoname schrieb:
@ montezuma

Und wie ist das eigentliche Panel, wenn die Scheibe weg ist? Matt oder Glänzend?


Seidenmatt... vergleichbar mit dem des Philips 9704.
Es spiegelt dann nicht mehr.
Ich warne hier aber nochmal, auf eigenes Risiko die Scheibe zu entfernen - dies ist lediglich für den Kundenservice vorgesehen.


Gute Neuigkeit!

Und, wie sieht er ohne die Scheibe aus? Bescheiden? Merkt man, dass da etwas fehlt?
montezuma
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 11. Nov 2009, 16:01

a-lexx1 schrieb:

montezuma schrieb:

gotnoname schrieb:
@ montezuma

Und wie ist das eigentliche Panel, wenn die Scheibe weg ist? Matt oder Glänzend?


Seidenmatt... vergleichbar mit dem des Philips 9704.
Es spiegelt dann nicht mehr.
Ich warne hier aber nochmal, auf eigenes Risiko die Scheibe zu entfernen - dies ist lediglich für den Kundenservice vorgesehen.


Gute Neuigkeit!

Und, wie sieht er ohne die Scheibe aus? Bescheiden? Merkt man, dass da etwas fehlt?


Man merkt es natürlich am Rahmen dass etwas fehlt. Alternative müsste es einen Austauschrahmen geben, der das Display einrahmt.
Master68
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Nov 2009, 18:05

Tom2009 schrieb:


Aber nochmal die Frage nach dem Sendersuchlauf und der Firmware: Wer kann von 113..858MHz (0..100%) beim DTV-Scan ohne vorzeitigen Abbruch durchscannen? Und mit welcher Firmware?
Tom2009



Hallo zusammen,

ich hab meinen 55SV685D vorgestern bekommen. Auf die Frequenzen beim Suchlauf habe ich nicht explizit geachtet, aber da er bei mir 375 Sender gefunden hat (Kabel Deutschland) und auch alle wichtigen Sender dabei sind, nehme ich mal an, der Suchlauf ist bis zum Ende durchgelaufen...

Auch das Lüfterproblem kann ich bei mir nicht nachvollziehen - ich höre nichts (eigentlich gar kein Geräusch). Entweder ist mein Lüfter so leise, dass man ihn nicht hört, oder er ist komplett kaputt und dreht sich gar nicht mehr...

Mir ist allerdings ein anderer Punkte aufgefallen, der mich stört - kein Defekt oder Bug, eher ein Versäumnis bzw. schlechte Lösung in der Firmware:

Er merkt sich die gemachten Einstellungen nicht. Stelle ich z.B. für den HDMI 1 Port "native Auflösung" ein, dann speichert er diese Einstellung nicht. Beim nächsten mal Einschalten des Geräts steht er wieder mit Overscan da... Insbesondere bei den HDMI Ports ist das ziemlich nervig und blödsinnig, da daran ja i.d.R. immer die selben Geräte angeschlossen bleiben, die auch immer die selben Einstellungen benötigen.

Ansonsten bin ich bis jetzt recht zufrieden mit dem Gerät (mit der Toshiba Hotline allerdings weniger)...


[Beitrag von Master68 am 11. Nov 2009, 18:08 bearbeitet]
a-lexx1
Inventar
#26 erstellt: 11. Nov 2009, 18:41

Master68 schrieb:

Er merkt sich die gemachten Einstellungen nicht. Stelle ich z.B. für den HDMI 1 Port "native Auflösung" ein, dann speichert er diese Einstellung nicht. Beim nächsten mal Einschalten des Geräts steht er wieder mit Overscan da... Insbesondere bei den HDMI Ports ist das ziemlich nervig und blödsinnig, da daran ja i.d.R. immer die selben Geräte angeschlossen bleiben, die auch immer die selben Einstellungen benötigen.


Das machen alle Toshibas seit Jahren so, musst also damit leben. Die einzige Moeglichkeit, das Problem zu umgehen, ist die automatische Formaterkennung zu deaktivieren. Dann musst Du aber immer manuell zw. 16:9 und 4:3 umschalten...
Master68
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Nov 2009, 18:52
Schaut jemand von euch Sky und / oder verschlüsselte KD Kanäle über den internen DVB-C Tuner? Falls ja, welches CI Modul verwendet ihr?
montezuma
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Nov 2009, 19:33

a-lexx1 schrieb:

Master68 schrieb:

Er merkt sich die gemachten Einstellungen nicht. Stelle ich z.B. für den HDMI 1 Port "native Auflösung" ein, dann speichert er diese Einstellung nicht. Beim nächsten mal Einschalten des Geräts steht er wieder mit Overscan da... Insbesondere bei den HDMI Ports ist das ziemlich nervig und blödsinnig, da daran ja i.d.R. immer die selben Geräte angeschlossen bleiben, die auch immer die selben Einstellungen benötigen.


Das machen alle Toshibas seit Jahren so, musst also damit leben. Die einzige Moeglichkeit, das Problem zu umgehen, ist die automatische Formaterkennung zu deaktivieren. Dann musst Du aber immer manuell zw. 16:9 und 4:3 umschalten...


Als langjähriger Samsung Besitzer bin ich mit genau diesem Problem groß geworden

a-lexx1 hat recht... einfach die automatische Formaterkennung deaktivieren und der TV merkt sich das zuletzt gewählte Bildformat.
Bei HD-Sat, Blu-ray und PS3/XBox360 sollte dieses sowieso Nativ sein.
Master68
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Nov 2009, 23:24

Master68 schrieb:
ich hab meinen 55SV685D vorgestern bekommen. Auf die Frequenzen beim Suchlauf habe ich nicht explizit geachtet, aber da er bei mir 375 Sender gefunden hat (Kabel Deutschland) und auch alle wichtigen Sender dabei sind, nehme ich mal an, der Suchlauf ist bis zum Ende durchgelaufen...

Auch das Lüfterproblem kann ich bei mir nicht nachvollziehen - ich höre nichts (eigentlich gar kein Geräusch). Entweder ist mein Lüfter so leise, dass man ihn nicht hört, oder er ist komplett kaputt und dreht sich gar nicht mehr...


Hab das grade nochmal verifiziert und muss mich leicht korrigieren:

Wenn ich mich direkt über den Bildschirm beuge und in die Lüftungsschlitze reinhorche, dann hört man ein ganz leises surren - der Lüfter läuft also. Allerdings so leise, dass ich schon nichts mehr höre, wenn ich einfach nur einen Meter normal vor dem Bildschirm stehe.

Ich hab auch nochmal einen Sendersuchlauf gestartet und die Default Einstellung gelassen (Frequenzbereich automatisch). Der Suchlauf ging von ca. 133 MHz bis ca. 600 MHz. Man kann im Einstellungsmenü aber auch den Frequenzbereich manuell angeben, in dem er suchen soll - vielleicht solltest Du das einfach mal probieren...

Ich habe übrigens auch Firmware 2.2.60.2 von 11. August 2009 (FW:3A).

Hat irgendjemand eine Antwort für mich auf meine Frage bzgl. der CI Module?


Master68 schrieb:
Schaut jemand von euch Sky und / oder verschlüsselte KD Kanäle über den internen DVB-C Tuner? Falls ja, welches CI Modul verwendet ihr?


Danke!


[Beitrag von Master68 am 11. Nov 2009, 23:26 bearbeitet]
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 12. Nov 2009, 00:39

Master68 schrieb:

Ich hab auch nochmal einen Sendersuchlauf gestartet und die Default Einstellung gelassen (Frequenzbereich automatisch). Der Suchlauf ging von ca. 133 MHz bis ca. 600 MHz. Man kann im Einstellungsmenü aber auch den Frequenzbereich manuell angeben, in dem er suchen soll - vielleicht solltest Du das einfach mal probieren...

Ich habe übrigens auch Firmware 2.2.60.2 von 11. August 2009 (FW:3A).


Hi,

also - wie schon oben beschrieben - ändert die manuelle Eingabe bei mir leider nix! Jeder Scan startet bei 114MHz und endet ca. bei 300MHz.
Wir haben eine Gemeinschaftssatanlage, die alle Programme zwischen 300 und 500MHz einspeist. Also wie Kabelfernsehen, nur ohne Gebühren
Ich komme mit dem Scan da halt nicht hin!
Mich wundert, daß du das mit gleicher FW wie bei mir hinbekommst...


Tom2009
Master68
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Nov 2009, 01:00

Tom2009 schrieb:

also - wie schon oben beschrieben - ändert die manuelle Eingabe bei mir leider nix! Jeder Scan startet bei 114MHz und endet ca. bei 300MHz.
Wir haben eine Gemeinschaftssatanlage, die alle Programme zwischen 300 und 500MHz einspeist. Also wie Kabelfernsehen, nur ohne Gebühren
Ich komme mit dem Scan da halt nicht hin!
Mich wundert, daß du das mit gleicher FW wie bei mir hinbekommst...


Hm - Vielleicht ist genau das das Problem, dass es bei euch keine "echten" Kabelsender sind...

Mir ist beim Suchlauf aufgefallen, dass er beim Suchen hin und wieder erhebliche Sprünge über größere Frequenzbereiche gemacht hat. In manchen Frequenzbereichen hat er fast jedes MHz einzeln abgeklappert, dann hat er sehr plötzlich wieder 100 MHz auf Einmal übersprungen...

Das Folgende ist jetzt reine Spekulation, aber vielleicht ist es ja so, dass es irgendeine Festlegung gibt, auf welchen Frequenzen sich Kanäle befinden können. Wenn eure Anlage mit ihrer (wahrscheinlich rein willkürlichen) Einstellung nun bei jedem Kanal ein kleines bisschen daneben liegt, dann findet der Fernseher vielleicht schon nichts mehr, wenn er nur die "offiziellen" Frequenzen prüft...

Falls ich mit der Theorie richtig liege, dann könntest Du noch probieren, vor dem Suchlauf mal von "Kabel" auf "Antenne" (oder umgekehrt) umzuschalten. Unter Umständen ändert das was am Suchmuster. Insbesondere in Kombination mit der manuellen Angabe des Frequenzbereichs in dem er suchen soll. Außerdem könnte es helfen mal nicht auf "Schnellsuche" zu stellen (falls Du das nicht sowieso schon abgeschaltet hast).


[Beitrag von Master68 am 12. Nov 2009, 09:39 bearbeitet]
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 12. Nov 2009, 12:29

Master68 schrieb:

Hm - Vielleicht ist genau das das Problem, dass es bei euch keine "echten" Kabelsender sind...

Mir ist beim Suchlauf aufgefallen, dass er beim Suchen hin und wieder erhebliche Sprünge über größere Frequenzbereiche gemacht hat. In manchen Frequenzbereichen hat er fast jedes MHz einzeln abgeklappert, dann hat er sehr plötzlich wieder 100 MHz auf Einmal übersprungen...

Das Folgende ist jetzt reine Spekulation, aber vielleicht ist es ja so, dass es irgendeine Festlegung gibt, auf welchen Frequenzen sich Kanäle befinden können. Wenn eure Anlage mit ihrer (wahrscheinlich rein willkürlichen) Einstellung nun bei jedem Kanal ein kleines bisschen daneben liegt, dann findet der Fernseher vielleicht schon nichts mehr, wenn er nur die "offiziellen" Frequenzen prüft...

Falls ich mit der Theorie richtig liege, dann könntest Du noch probieren, vor dem Suchlauf mal von "Kabel" auf "Antenne" (oder umgekehrt) umzuschalten. Unter Umständen ändert das was am Suchmuster. Insbesondere in Kombination mit der manuellen Angabe des Frequenzbereichs in dem er suchen soll. Außerdem könnte es helfen mal nicht auf "Schnellsuche" zu stellen (falls Du das nicht sowieso schon abgeschaltet hast).


Hi,

also ich habe nochmal verschiedene Einstellungen ausprobiert und der Scan startet immer bei 114MHz (0%) und endet bei 306MHz (24%).
Die Einstellung "Antenne und DTV" scannt nur einige Kanäle durch und findet dann auch nix (DVB-T halt). Das Länderumschalten bringt auch nix. Fragt sich nur, wozu die manuellen Einstellmöglichkeiten da sind. Bei mir ist es nur Dekoration
Die anderen Bewohner unserer Wohnanlage haben mit ihren normalen DVB-C Receivern auch keine Probleme. Meine KNC1-DVB-Karte empfängt auch alles normal
Ich werde heute Abend mal manuelles Tuning auf bekannten Einzelkanälen versuchen...

Update:
Jetzt habe ich mal zwei Frequenzen aus meiner Senderliste von DVBViewer rausgepickt und mit denen "manual tuning" gemacht.... Und siehe da, jetzt habe ich schon 16 Sender gefunden
Die Softwerker von Toshiba sind also tatsächlich zu doof zum Coden. q.e.d.



Tom2009


[Beitrag von Tom2009 am 13. Nov 2009, 00:29 bearbeitet]
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 12. Nov 2009, 12:33

montezuma schrieb:

a-lexx1 schrieb:

montezuma schrieb:

gotnoname schrieb:
@ montezuma

Und wie ist das eigentliche Panel, wenn die Scheibe weg ist? Matt oder Glänzend?


Seidenmatt... vergleichbar mit dem des Philips 9704.
Es spiegelt dann nicht mehr.
Ich warne hier aber nochmal, auf eigenes Risiko die Scheibe zu entfernen - dies ist lediglich für den Kundenservice vorgesehen.


Gute Neuigkeit!

Und, wie sieht er ohne die Scheibe aus? Bescheiden? Merkt man, dass da etwas fehlt?


Man merkt es natürlich am Rahmen dass etwas fehlt. Alternative müsste es einen Austauschrahmen geben, der das Display einrahmt.


Jetzt müßte man nur noch jemanden mit viel Geschick finden der den bilschirmdeckenden Teil der Scheibe ausschneidet und die Schnittkante sauber bekommt, so daß man einen schicken Rahmen hat, der dann wieder eingeclipst werden kann
Das wär mal echtes "product enhancement"

Tom2009
montezuma
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 12. Nov 2009, 15:36

Tom2009 schrieb:

montezuma schrieb:

a-lexx1 schrieb:

montezuma schrieb:

gotnoname schrieb:
@ montezuma

Und wie ist das eigentliche Panel, wenn die Scheibe weg ist? Matt oder Glänzend?


Seidenmatt... vergleichbar mit dem des Philips 9704.
Es spiegelt dann nicht mehr.
Ich warne hier aber nochmal, auf eigenes Risiko die Scheibe zu entfernen - dies ist lediglich für den Kundenservice vorgesehen.


Gute Neuigkeit!

Und, wie sieht er ohne die Scheibe aus? Bescheiden? Merkt man, dass da etwas fehlt?


Man merkt es natürlich am Rahmen dass etwas fehlt. Alternative müsste es einen Austauschrahmen geben, der das Display einrahmt.


Jetzt müßte man nur noch jemanden mit viel Geschick finden der den bilschirmdeckenden Teil der Scheibe ausschneidet und die Schnittkante sauber bekommt, so daß man einen schicken Rahmen hat, der dann wieder eingeclipst werden kann
Das wär mal echtes "product enhancement"

Tom2009


Wenn man sich ein Besipiel an dem Philips 9704 nimmt, muss dieser noch nichtmal schick sein... kann Beulen haben und seitlich versetzt montiert werden.
Beim Philips muss man nämlich Glück haben ein sauber verarbeitetes Exemplar zu erwischen.
Tom2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 13. Nov 2009, 00:47
Jetzt habe ich gerade mal - MIT eingestelltem DTV-Sender - die "Software upgrade"-Funktion angewählt. Der scheint ja nicht im Internet, sondern auf Sendern nach Updates zu suchen!? Wie wird man denn da jemals fündig?
Nach einer Weile sagte er, daß derzeit kein Update verfügbar wäre. Hätte mich auch gewundert - auf diese Art und Weise...
Wird das Update dann auch per USB-Stick möglich sein?


Tom2009
mk_ultra
Stammgast
#36 erstellt: 18. Nov 2009, 10:41
Ich hab seit gestern meinen 55er zuhause stehen und hab ein Problem mit dem Digital TV empfang.

CI Modul und Smartcard sind drin. Nach dem Sendersuchlauf werden über 200 Programme angezeigt. Doch ich kriege kein Bild. Wenn ich einen Sender auswähle dann werden mir die Infos dazu angezeigt. Aber der Bildschirm bleibt schwarz. Nach einiger Zeit wird dann "KEIN SIGNAL" angezeigt.

Was mache ich da falsch? Das Modul und die Smartcard hab ich ja wohl richtig drin (Chip der Karte zeigt in die Richtung der Geräterückseite)

EDIT: Keine Ahnung wieso. Aber plötzlich "funktionieren" ein paar Sender. Allerdings blendet sich alle paar Sekunden kurz die Anzeige "Common Access Modul CI" ein und dann werden wieder die ganzen Anzeigen für Sender, Sendung usw. eingeblendet.

Keine Ahnung was da los ist. Bei meinem alte Sony hat das mit dem selben Modul problemlos funktioniert.


[Beitrag von mk_ultra am 18. Nov 2009, 12:03 bearbeitet]
Jan.2000
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 18. Nov 2009, 13:55
Wieso hat eigentlich der 55er im Gegensatz zum 46er einen Lüfter? Im Normalbetrieb wird er ja hoffentlich kaum zu hören sein.

Oh man...wenn mir jetzt noch mal jemand erklärt, warum das identische Pendant in den Staaten (Bezeichnung 55SV670U) bei Amazon für 2.039 Dollar incl. Versand (knapp 1.400€) zu haben ist und wir hier mehr als das Doppelte berappen müssen...

bis denne...
montezuma
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 18. Nov 2009, 13:58

Jan.2000 schrieb:
Wieso hat eigentlich der 55er im Gegensatz zum 46er einen Lüfter? Im Normalbetrieb wird er ja hoffentlich kaum zu hören sein.

Oh man...wenn mir jetzt noch mal jemand erklärt, warum das identische Pendant in den Staaten (Bezeichnung 55SV670U) bei Amazon für 2.039 Dollar incl. Versand (knapp 1.400€) zu haben ist und wir hier mehr als das Doppelte berappen müssen...

bis denne... 8)


9" größeres Display = höherer Stromverbrauch = mehr Wärmeentwicklung... deswegen Lüfter!
Jan.2000
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 18. Nov 2009, 14:10
...dann wird wohl die kritische Watt-Masse anscheinend bei 50" und mehr überschritten...

Ok, Montezuma hast ja recht, bin ja selber Schuld, ein Blick in die Spezifkationen hätte den erhöhten Verbrauch ja schon zu Tage gebracht. Wer blöd fragt bekommt auch eine passende Antwort...

Viel spannender ist da schon die eigenartige Preispolitik...

bis denne...
montezuma
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 18. Nov 2009, 14:15

Jan.2000 schrieb:
...dann wird wohl die kritische Watt-Masse anscheinend bei 50" und mehr überschritten...

Ok, Montezuma hast ja recht, bin ja selber Schuld, ein Blick in die Spezifkationen hätte den erhöhten Verbrauch ja schon zu Tage gebracht. Wer blöd fragt bekommt auch eine passende Antwort...

Viel spannender ist da schon die eigenartige Preispolitik...

bis denne... 8)


Dies ist nicht nur bei Toshiba in den Staaten der Fall... z.B. die aktuellen Samsungs/Sonys sind teils für die Hälfte hiesiger Preise dort zu bekommen.


[Beitrag von montezuma am 18. Nov 2009, 14:15 bearbeitet]
Jan.2000
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 18. Nov 2009, 15:00
Nunja, das Dollar = Euro Phänomen ist ja hinlänglich bekannt und spiegelt sich bei Samsung, LG, bzw. Sony im direkten Vergleich wieder.
Leider fällt gerade dieses Modell von Toshiba, warum auch immer, bezüglich der Preisgestaltung etwas aus dem Rahmen.
Wenn man einfach mal Vermutungen anstellt, könnte das durchaus an den mangelnden LD Alternativen liegen. Weder LG mit dem LHX/LH9500 (oder ganz vorsichtig formuliert mit dem Vorgänger, dem LH9000 - den es ja zumindest in einem kleineren Format in Europa gibt) oder Samsung mit dem B8500 sind in der Größenordnung 55" in Europa zu finden. Man hat zumindest, vom Philips mal abgesehen (den es wiederum in den Staaten nicht gibt) einfach keine Konkurrenz und kann somit den Preis schön oben halten.

bis denne...
mk_ultra
Stammgast
#42 erstellt: 18. Nov 2009, 17:33
Es ist zum verrückt werden. Wie oben beschrieben habe ich ja ein Problem mit dem eingebauten DVB C Tuner.

Programme werden gefunden, aber nicht angzeigt "Kein Signal"

Wenn ich nun nochmals die diese Manuelle Suche starte dann werden nochmals ein paar Programme zusätzlich gefunden. Dies sind alles Schweizer Kanäle. Und komischerweise laufen diese Programme dann ohne Probleme. Alle anderen aber nicht.

Ein anderes CI Modul habe ich schon ausprobiert. Das bringt aber auch nichts.
Master68
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 18. Nov 2009, 18:02
Was für ein ci Modul verwendest Du denn?
mk_ultra
Stammgast
#44 erstellt: 18. Nov 2009, 18:22
Ich hab jetzt 3 Stück durchprobiert. Mein Provider verschlüsselt mit Conax. Also habe ich ein Original Conax Modul welches im Sony gelaufen ist. Nun habe ich noch eins von TechniSat und eines von SCM.

Bei allen 3 ist das Resultat das selbe. Die paar Sender die per Manueller DTV Abstimmung gefunden werden laufen. Der Rest nicht. Die Smartcard ist ok. Die hab ich beim Provider in einer Settopbox testen lassen.

Muss ich mir denn nun wirklich eine Settop Box anschaffen?
Master68
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 18. Nov 2009, 18:45
Schwer zu sagen... Ich hab auch schon mehrfach versucht, von der Toshiba Hotline eine Aussage zu bekommen, welche ci Module denn in dem Gerät funktionieren. Leider erfolglos. Der erste, der geantwortet hat wusste offenbar nicht mal, dass man überhaupt ein ci Modul braucht um eine Smartcard einsetzen zu können. Der nächste gab dann nur zum Besten, dass "eigentlich die meisten erhältlichen Module funktionieren müssten"...

Tolle Aussage. Zu einer klaren Aussage wie "z.B. das bla-irgendwas-Modul funktionert auf jeden Fall" läßt sich aber keiner bewegen. Und ich kenn leider auch niemanden, der mir mal ein paar verschiedene Module zum Testen leihen könnte.
mk_ultra
Stammgast
#46 erstellt: 18. Nov 2009, 20:03
Dann will ich mal einen kurzen Ersteindruck vom 55er posten.

Die Verpackung ist riesig. Die könnte man in Tokyo als 2 Zimmer Wohnung vermieten.

Von den Abmessungen her ist der Toshiba etwas schmaler als mein alter 52er Sony, jedoch etwas höher. Die Bautiefe ist ungefähr die selbe. Also nicht gerade der schlankste LCD auf dem Markt. Die Verarbeitungsqualität scheint auf den ersten Blick in Ordnung zu sein. Die Fernbedienung ist wertig, könnte aber ein bisschen schwerer sein. Leider ist sie nicht beleuchtet. Ich hätte mir einen Geber wie der des HD-XE1 gewünscht. Die Tasten für das Bildformat und die Senderliste sind leider viel zu klein und total deplatziert angebracht.

Leider hab ich ja ein Problem mit DVB C. Aber die paar Sender die ich reinkriege sehen wirklich erstaunlich gut aus. Analoges Kabel sieht natürlich nicht so berauschend aus. Aber der Toshiba schlägt meinen alten Sony auch hier.

Der Schwarzwert und der Kontrast sind einfach umwerfend. Das Bild sieht nun auch in dunklen Szenen schön knackig aus. Und für mich fast das wichtigste. Kein Clouding mehr. Was für ein Segen !!!

Auch Active Vision M200 funktioniert perfekt. Im Gegensatz zu Motionflow ist absolut kein Soapeffekt auszumachen. Bei Blu Ray hab ich zudem Resolution+ auf die niedrigste Stufe gestellt. Das gibt einfach selbst bei nativem 1080p Material noch einen Kick mehr Details und Schärfe.

Die 3 Zoll unterschied zu meinem alten TV machen sich gut bemerkbar. Das Bild ist merklich grösser.

Auch Games laufen selbst mit Activ Vision M200 tadellos und ohne merklichen Inputlag. Die von mir so gehassten Schlieren in 60fps Games sind (ich habs mit dem neuen Modern Warfare getestet) nicht mehr vorhanden.

Der Ton über die TV Lautsprecher genügen für den normalen TV Betrieb und bieten ein anständigen Klang.

Der Umstieg vom Sony auf den Toshiba hat sich für mich definitiv gelohnt. Jetzt muss ich noch das DVB C Problem lösen.
montezuma
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 18. Nov 2009, 21:48

mk_ultra schrieb:
Dann will ich mal einen kurzen Ersteindruck vom 55er posten.

Die Verpackung ist riesig. Die könnte man in Tokyo als 2 Zimmer Wohnung vermieten.

Von den Abmessungen her ist der Toshiba etwas schmaler als mein alter 52er Sony, jedoch etwas höher. Die Bautiefe ist ungefähr die selbe. Also nicht gerade der schlankste LCD auf dem Markt. Die Verarbeitungsqualität scheint auf den ersten Blick in Ordnung zu sein. Die Fernbedienung ist wertig, könnte aber ein bisschen schwerer sein. Leider ist sie nicht beleuchtet. Ich hätte mir einen Geber wie der des HD-XE1 gewünscht. Die Tasten für das Bildformat und die Senderliste sind leider viel zu klein und total deplatziert angebracht.

Leider hab ich ja ein Problem mit DVB C. Aber die paar Sender die ich reinkriege sehen wirklich erstaunlich gut aus. Analoges Kabel sieht natürlich nicht so berauschend aus. Aber der Toshiba schlägt meinen alten Sony auch hier.

Der Schwarzwert und der Kontrast sind einfach umwerfend. Das Bild sieht nun auch in dunklen Szenen schön knackig aus. Und für mich fast das wichtigste. Kein Clouding mehr. Was für ein Segen !!!

Auch Active Vision M200 funktioniert perfekt. Im Gegensatz zu Motionflow ist absolut kein Soapeffekt auszumachen. Bei Blu Ray hab ich zudem Resolution+ auf die niedrigste Stufe gestellt. Das gibt einfach selbst bei nativem 1080p Material noch einen Kick mehr Details und Schärfe.

Die 3 Zoll unterschied zu meinem alten TV machen sich gut bemerkbar. Das Bild ist merklich grösser.

Auch Games laufen selbst mit Activ Vision M200 tadellos und ohne merklichen Inputlag. Die von mir so gehassten Schlieren in 60fps Games sind (ich habs mit dem neuen Modern Warfare getestet) nicht mehr vorhanden.

Der Ton über die TV Lautsprecher genügen für den normalen TV Betrieb und bieten ein anständigen Klang.

Der Umstieg vom Sony auf den Toshiba hat sich für mich definitiv gelohnt. Jetzt muss ich noch das DVB C Problem lösen.


Tipp: Resolution+ würde ich bei 1080p Material deaktivieren - ist eigentlich nur für SD-Material gedacht.
mk_ultra
Stammgast
#48 erstellt: 18. Nov 2009, 22:58

montezuma schrieb:

Tipp: Resolution+ würde ich bei 1080p Material deaktivieren - ist eigentlich nur für SD-Material gedacht.


Eigentlich ist es schon nicht dafür gedacht. Aber probiers mal aus. Such dir z.B. eine Szene mit einer Nahaufnahme eines Männergesichts mit Bartstoppeln. Dann schaltest du die niedrigste Stufe von Resolution+ hinzu.

Beim Sony gabs eine Funktion die hiess Detailverbesserungen. Die hatte genau den selben Effekt.


[Beitrag von mk_ultra am 18. Nov 2009, 22:58 bearbeitet]
montezuma
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 18. Nov 2009, 23:42

mk_ultra schrieb:

montezuma schrieb:

Tipp: Resolution+ würde ich bei 1080p Material deaktivieren - ist eigentlich nur für SD-Material gedacht.


Eigentlich ist es schon nicht dafür gedacht. Aber probiers mal aus. Such dir z.B. eine Szene mit einer Nahaufnahme eines Männergesichts mit Bartstoppeln. Dann schaltest du die niedrigste Stufe von Resolution+ hinzu.

Beim Sony gabs eine Funktion die hiess Detailverbesserungen. Die hatte genau den selben Effekt.


Natürlich, ich bin mir der Funktion und der Nebenwirkungen dieser kleinen Helferlein schon bewusst.
Aber wenn du mal mit professionellen Kalibrierungs-Bildern arbeitest wirst du schnell feststellen, dass diese Nachschärfe-Funktion oft das Bild leicht überschärfen und Moiré-Effekte produzieren. Viele Aufnahmen (dein angesprochener Bart) erscheinen zwar auf den ersten Blick dadurch knackiger aber leider entstehen dadurch auch bei kleinsten Details Überschärfe-Artefakte.
Google mal nach Burosch... dann wirst du ein paar Test-Bilder finden, sind aber hauptsächlich für den otto normal User geeignet - dennoch besser als nichts
mk_ultra
Stammgast
#50 erstellt: 19. Nov 2009, 00:45

montezuma schrieb:

mk_ultra schrieb:

montezuma schrieb:

Tipp: Resolution+ würde ich bei 1080p Material deaktivieren - ist eigentlich nur für SD-Material gedacht.


Eigentlich ist es schon nicht dafür gedacht. Aber probiers mal aus. Such dir z.B. eine Szene mit einer Nahaufnahme eines Männergesichts mit Bartstoppeln. Dann schaltest du die niedrigste Stufe von Resolution+ hinzu.

Beim Sony gabs eine Funktion die hiess Detailverbesserungen. Die hatte genau den selben Effekt.


Natürlich, ich bin mir der Funktion und der Nebenwirkungen dieser kleinen Helferlein schon bewusst.
Aber wenn du mal mit professionellen Kalibrierungs-Bildern arbeitest wirst du schnell feststellen, dass diese Nachschärfe-Funktion oft das Bild leicht überschärfen und Moiré-Effekte produzieren. Viele Aufnahmen (dein angesprochener Bart) erscheinen zwar auf den ersten Blick dadurch knackiger aber leider entstehen dadurch auch bei kleinsten Details Überschärfe-Artefakte.
Google mal nach Burosch... dann wirst du ein paar Test-Bilder finden, sind aber hauptsächlich für den otto normal User geeignet - dennoch besser als nichts ;)


Ich hab hier die DVE Digital Essentials auf Blu Ray. Ich hab ja den TV erst seit gestern. Aber ich find das Bild mit Res+ sehr gut. Jedem das Seine
StardustOne
Inventar
#51 erstellt: 19. Nov 2009, 03:19
Ich war heute im Mediamarkt und habe mal ein wenig mit diesem Gerät verschiedenes ausprobiert.

Ich war von der Standard Definition Qualität total enttäuscht. Das kam gar nicht gut. Ich weiss analoges Kabel ist grauenvoll, aber was dieser Fernseher daraus gemacht hat, so etwas habe ich noch nicht gesehen. Die Zeilen des Bildes wurden richtiggehend auseinander gerissen, vor allem bei Bewegungen gut sichtbar.

Und na ja ich kann leider den 200Hz Black-Frame Insert Effekt bei schnellen Schwenks sehen, es sieht aus wie wenn das Bild ständig blinkt. Das Gerät kommt für mich leider nicht in Frage. Brilliant waren die Bilder aber schon. Daneben stand der Samsung LE55B650, der trotz nur 100 Hz bei gleichem Signal absolut flüssige Bewegungen zeigte. Ohne Blinken und Flackern.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Toshiba 55SV685D Anschaltproblem?
SethP am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  4 Beiträge
Toshiba REGZA 55SV685D Hintergrundlicht einschalten?
outlawz am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  2 Beiträge
55sv685d Analog Einstellungen
jason020877 am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  5 Beiträge
Der Toshiba 46SV685D Thread
smatty007 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  1613 Beiträge
Der Toshiba 42ZV635 + Peripherie - Thread
FullHD-Fan am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Toshiba und 200HZ?
AZ1 am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  9 Beiträge
Toshiba versagt uns Garantie wegen Rauchens !
SK-Mosi am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  204 Beiträge
Neuer Toshiba
phil444 am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  21 Beiträge
Der *Ich kann kein Toshiba mehr sehen Thread*
**gelöscht** am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  12 Beiträge
Toshiba 40ZF355D Bildeinstellungen
Musik+Whisky am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedQMS
  • Gesamtzahl an Themen1.414.513
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.929.614