Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

TX-P50/55/65/ VT50 Settings

+A -A
Autor
Beitrag
panafan1510
Inventar
#1 erstellt: 29. Mai 2012, 09:58
@ All
ich eröffne mal diesen Thread zum Panasonic VT50
Bitte eure Einstellungen und Erfahrungen hier posten .
Gruß an Alle
bigfraggle
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2012, 14:06
Ja, würde ich auch begrüßen.
Derzeit nutze ich noch die Standardeinstellungen und den THX-Modus.

Denke da ist aber noch vor allem in Sachen Schwarzwert mehr machbar. So richtig komme ich als Plasma-Einsteiger aber nicht vorwärts...
Kugelfisch
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jun 2012, 14:15
Derzeit für die ersten 100 Stunden zum einfahren:

Kontrast 40
Helligkeit 0
Farbe 30
Schärfe 5
Orbiter ein
Overscan ein
seitliche Bildanteile hoch
alle Bildverbesserer aus
Modus: Prof. 1
IFC: von aus bis hoch, je nach Sendung; leider noch keine gute Einstellung gefunden

Nachts läuft der TV auf ARD durch mit zoom 3, ansonsten normales Sat-HD-Programm ohne zoom.
bigfraggle
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2012, 14:17

Kugelfisch schrieb:
Modus: Prof. 1


Muss man den extra irgendwo aktivieren?
Bei mir steht der nicht zur Auswahl...
////
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jun 2012, 10:52
Meiner (55VT50) ist auch noch keine 100 Stunden alt

Läuft zum "Einfahren" auf Modus NORMAL.

Für die Zukunft würde mich aber folgende Einstellung reizen:
Prof 1 für den Tag
Prof 2 für den Abend

Da natürlich die richtigen Einstellungen zu finden,...ist schwierig.
vielleicht hat schon jemand kalibriert und kann seine Einstellung posten.
Ich weiß schon, ist natürlich von Plasma zu Plasma verschieden. Aber eine super Orientierungshilfe.

Auch für den 3D Betrieb im Prof Modus wäre eine Hilfe nicht schlecht.
Beim VT30 habe da noch die Empfehllung von James Cameron (Avatar) genommen.

Ansonsten einfach die beiden THX Modi in Zukunft verwenden,..

@bigraggle:
schon gefunden? Schau mal im Setup unter Erweitert (isfccc)
Oberfranke80
Stammgast
#6 erstellt: 07. Jun 2012, 11:25
Hallo!

Also ich nutze folgende Einstellungen

TV
Bildmodus: Normal
Kontrast: 32
Helligkeit: -1
Farbe: 30
Schärfe: 3
Farbton: Normal
ColorM: Ein
Eco: Aus
PN-R: Aus
IFC: Niedrig
Filmkadenz: Ein
Seitl.Bildant: Aus
16:9 Overscan: An
Orbiter: An


Bluray:
Bildmodus: THX
Kontrast: 38
Helligkeit: 0
Farbe: 30
Schärfe: 2
Farbton: Normal
ColorM: Aus
Eco: Aus
PN-R: Aus
24p smooth Wechsel zwischen aus/niedrig je nach Empfinden
Seitl.Bildant: Aus
16:9 Overscan: An

Der Overscan bleibt bei mir immer auf an weil mich der teilweise seitliche Bildbeschnitt stört.
Einen Qualitätsunterschied kann ich wegen dem 2-3% Zoom nicht feststellen,
Die teilweise entstehenden Ränder (seitlich) will ich nicht haben.

MFG
Oberfranke
Alvir
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jun 2012, 17:51
Hier mal meine ersten Erfahrungen mit dem 65VT50 nach ca. 100h und einer Messung und Kalibration mittels CalMAN und einem DTP94B auch im Vergleich zum 65VT30:

Anfangs dachte ich, der VT50 wäre leuchtstärker. Aber die neuen THX-Modi täuschen darüber weg. Sie haben eine akzeptable Darstellung mit guter Gammakurve und sind heller als Prof. vor allem THX Bright Room ist sehr gut in einem hellem Raum. Ansonsten hat der VT50 nicht an Leuchtdichte gewonnen. Hier die Messungen in cd/m2 bei 1/4 Window Pattern und Kontrast 60:

Prof.: 71
Normal: 164
THX Cinema/Bright: 90/136
Kino: 71
Spiel: 160
Dynamik: 169

Da schnitt der VT30 sogar leicht besser ab. Aber dieser hatte aber den THX Bright Modus nicht, der am Tage deutlich besser als der Normal Modus ist.

Der VT30 hatte Anfangs einen Grünstich, der VT50 hat eher eine Tendenz ins Rot.
Prof. und THX haben eine sehr gute Gammakurve.
Prof. habe ich kalibriert:
Kontrast: 60
Helligkeit: 0
Gamma: 2,2

THX Cinema:
Kontrast: 36 (80cd/m2)
Helligkeit:0
Farbe: 29
Schärfe:0-4

THX Bright Room:
Kontrast: 48 (132cd/m2)
Helligkeit:0
Farbe: 29
Schärfe: 0-4

Für maximale Leuchtdichte Normal:
Kontrast: 60 (164cd/m2)
Helligkeit: 0
Farbe: 28
Farbton: Warm
Gamma: 2,6
Schärfe: 0-4

Ich konnte auch den etwas schlechteren Schwarzwert in den Modi Prof und Kino nachvollziehen.
False Contour wird erst mit IFC Mittel effektiv eliminiert. Fürs normale gucken auch Filme kann man ohne Soap Effekt IFC auf niedrig einstellen.
Der Vorteil gegenüber dem VT30 sehe ich im besseren Schwarzwert, den differenzierten Graustufen in dunklen Bereichen im Prof (und Kino,) dem THX Modi Bright Room für den Tag und in einer etwas besseren Bewegungsdarstellung, die beim Fussball gut zu sehen.

Grüße
Alvir


[Beitrag von Alvir am 08. Jun 2012, 18:01 bearbeitet]
CHX1968
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jun 2012, 12:03
Meine Einstellungen am 50VT50:

TV und BluRay/DVD (per HDMI):

Bildmodus: THX Cinema
Kontrast: 36
Helligkeit: -1
Farbe: 27
Schärfe: 3
Farbton: Normal
ColorM: Aus
Eco: Aus
PN-R: Aus
IFC: niedrig
Filmkadenz: An
Seitliche Bildanteile: Hoch
16:9 Overscan: An
Pixel Orbiter: Auto
Bildlaufleiste: Start
1080p Pure Direct: An
Mibra1
Inventar
#9 erstellt: 17. Jun 2012, 18:22
Wie sieht es bei euch denn Einstellungstechnisch bei Fußball aus??

Also bei einem langen Abschlag vom Torwart zittert bei mir der Ball ein wenig. Egal wie ich ifc einstelle!

Habt ihr Erfahrungen ?

Ist es irgendeine andere Einstellung die hier das leichte zittern heraus bekommt. Ansonsten gefällt mir das Bild beim Fußball doch recht gut!
delahosh
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2012, 18:33
Hast du auch mal ohne IFC getestet??
hab zwar nur den VT30, aber sobald ich IFC aktiviere flattert bei mir auch der Ball..
Mibra1
Inventar
#11 erstellt: 17. Jun 2012, 20:06
Ja dachte eigentlich schon. Werde es heute Abend aber gleich noch einmal versuchen!
CHX1968
Stammgast
#12 erstellt: 19. Jun 2012, 00:15
Bei mir steht IFC wie gesagt auf niedrig (um den Soap Opera Effekt zu vermeiden) - ein Ballzittern bei Abschlägen konnte ich bisher noch nicht beobachten. Schaue aber demnächst noch einmal genauer drauf...
CHX1968
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jun 2012, 22:20
Kein Ballzittern...
delahosh
Inventar
#14 erstellt: 19. Jun 2012, 22:46

CHX1968 schrieb:
Kein Ballzittern... ;)


die persönliche Wahrnehmung ist entscheident
frankynight
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Jun 2012, 12:06

Mibra1 schrieb:
Wie sieht es bei euch denn Einstellungstechnisch bei Fußball aus??

Also bei einem langen Abschlag vom Torwart zittert bei mir der Ball ein wenig. Egal wie ich ifc einstelle!

Habt ihr Erfahrungen ?

Ist es irgendeine andere Einstellung die hier das leichte zittern heraus bekommt. Ansonsten gefällt mir das Bild beim Fußball doch recht gut!


Empfängst du das Signal per SAT Receiver und war das Spiel im ZDF?
Könnte ein bekanntes Übertragungsproblem sein."ruckeln"
Ist das Zittern auch bei der ARD Übertragung vorhanden?


[Beitrag von frankynight am 20. Jun 2012, 12:10 bearbeitet]
CHX1968
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jun 2012, 00:15

delahosh schrieb:

CHX1968 schrieb:
Kein Ballzittern... ;)


die persönliche Wahrnehmung ist entscheident ;)


Wozu dann die Frage?
Mibra1
Inventar
#17 erstellt: 23. Jun 2012, 11:37
Also ich empfange über Kabel BW und gestern war es definitiv da. Jedesmal wenn der Neuer so eine Hammer Abstoß bis zum anderen Tor pfeffert

Wenn ich ifc ganz ausschalte ist das Ballzittern jedoch weg.

Mir gefällt das Bild allgemein mit ifc niedrig zwar besser aber für Fußball kann man ja mal drauf verzichten!

Ansonsten natürlich ein Klasse Bild!!!!!
delahosh
Inventar
#18 erstellt: 23. Jun 2012, 11:57

Mibra1 schrieb:

Wenn ich ifc ganz ausschalte ist das Ballzittern jedoch weg.

Mir gefällt das Bild allgemein mit ifc niedrig zwar besser aber für Fußball kann man ja mal drauf verzichten!




So "sehe" ich das auch
CHX1968
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jun 2012, 23:14

CHX1968 schrieb:
Meine Einstellungen am 50VT50:

TV und BluRay/DVD (per HDMI):

Bildmodus: THX Cinema
Kontrast: 36
Helligkeit: -1
Farbe: 27
Schärfe: 3
Farbton: Normal
ColorM: Aus
Eco: Aus
PN-R: Aus
IFC: niedrig
Filmkadenz: An
Seitliche Bildanteile: Hoch
16:9 Overscan: An
Pixel Orbiter: Auto
Bildlaufleiste: Start
1080p Pure Direct: An


Habe meine Einstellungen mittlerweile noch etwas modifiziert:

TV:
Bildmodus: THX Cinema
Kontrast: 36
Helligkeit: 0
Farbe: 25
Schärfe: 2
ColorM: Aus
Eco: Aus
PN-R: Aus
IFC: niedrig
Filmkadenz: An
Seitliche Bildanteile: Hoch
16:9 Overscan: An
Pixel Orbiter: Auto

DVD/Blu-Ray:
Bildmodus: THX Cinema
Kontrast: 36
Helligkeit: 0
Farbe: 27
Schärfe: 2
ColorM: Aus
Eco: Aus
PN-R: Aus
1080p Pure Direct: An
IFC: Aus
Filmkadenz (bei nativem 576i): An
Seitliche Bildanteile: Hoch
16:9 Overscan: Aus
Pixel Orbiter: Auto
badsad84
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jun 2012, 19:03

bigfraggle schrieb:

Kugelfisch schrieb:
Modus: Prof. 1


Muss man den extra irgendwo aktivieren?
Bei mir steht der nicht zur Auswahl...



..ich glaube ich bin auch zu blöd, um den zu finden..unter den verschiedenen bild modi tauchen die beiden auch nicht bei mir auf ?!
sind die nur verfügbar, wenn was über HDMI anliegt oder wo liegt hier der trick?
phoenix0870
Inventar
#21 erstellt: 28. Jun 2012, 21:28
Guckst Du hier:


Nico_Napas schrieb:
Grundsätzlich musst du im SETUP deines Fernsehers erst einmal die Funktion isfccc aktivieren. Dann hast du Zugriff auf die Profi Einstellungen + die Bildmodi Prof1 und Prof2.



http://www.hifi-foru...d=10644&postID=10#10

MfG Phoenix

PS: Gefunden habe ich es übrigens SO:
Hier klicken, Animation KOMPLETT abwarten und ersten Vorschlag von Google ansehen!


Die Wörter Prof.1 und aktivieren habe ich übrigens direkt Deinem Zitat entnommen!


[Beitrag von phoenix0870 am 28. Jun 2012, 21:42 bearbeitet]
badsad84
Stammgast
#22 erstellt: 28. Jun 2012, 23:21
hehe danke für die hilfe
also gegoogelt hab ich wirklich!
allerdings mit den suchwörtern:
panasonic vt50 prof1 prof2 modus...und da kamen nur infos, dass er diese modi wohl hat, aber nicht, wo ich sie finde

werd ich morgen gleich mal ausprobieren..erstmal muss ich den italien fluch verarbeiten ^^


[Beitrag von badsad84 am 28. Jun 2012, 23:21 bearbeitet]
Media_passau
Stammgast
#23 erstellt: 03. Jul 2012, 10:53
Also ich muss sagen das mit der Einstellung THX Cinema das Bild wirklich gut ist!

Bei Prof1 und Prof2 fällt mir auf, dass der Schwarzwert sehr zu wünschen übrig lässt! Das wär bei der VT30 Serie noch anders!

Lässt jemand seinen VT50 in Prof1 oder Prof2 laufen? Mich würden eure Einstellungen mal interessieren. Vielleicht ist jemand so gut und stellt diese kurz ein!

Merci
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Jul 2012, 12:49
THX Cinema fand ich zunächst auch super. Mir fiel jedoch nach kurzer Zeit auf, dass zuviele Details nahe schwarz verschluckt wurden.

Da die Modi Kino, Prof1 und Prof2 einen schlechteren Schwarzwert besitzen (einfach mal ein schwarzes Bild anzeigen lassen und zwischen den Modi wechseln), habe ich mir danach den THX Bright Room Modus vorgenommen und meinem persönlichen Empfinden angepasst (Kontrast auf 28-30, Helligkeit -4 bis -6, Gamma 2,0 statt 2,2). So gefiel mir das Fernsehen schon deutlich besser, kein allzu offensichtliches Absaufen mehr - bis ich mal die Star Trek Bluray angeschaut habe. Hier gibt es viele Szenen im Halbdunklen oder bei dämmrigem Licht. Oft dachte ich mir "War das schon immer so? Ist das so gewollt?"

Also bin ich zum Prof Modus gewechselt und habe erst dann gemerkt, wieviel sich aus dem Bild bei kritischen Szenen noch rausholen lässt. Während der individuell angepasste THX Bright Modus (Kontrast auf 28-30, Helligkeit -4 bis -6, Gamma 2,0 statt 2,2) beim TV Schauen noch OK war, so sah ich bei Star Trek das Gegenteil: Grau hatte oftmals einen lila Farbstich, viele Details gingen hier flöten (wenn auch weniger als im THX Cinema Modus).

Ich benutzte aktuell den Prof1 Modus. Kalibriert mangels Equipment habe ich nichts weiter. Nur Eco Modus aus, Rauschunterdrückung auf aus, Zwischenbildberechnung auf niedrig. Wem das Bild zu rotstichig ist, sollte die von der Default-Farbskala Rec.09 auf SMPTE-C wechseln.

PS: Viele berichten von einem zu grünstichigen Bild in den verschiedenen Bildmodi beim VT50. Ich empfinde das Bild tendenziell als zu rotstichtig...und versuche dann eher runter mit der Farbe zu gehen oder mittels des Weißabgleichs das Ganze zu kompensieren...
heinwi
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Jul 2012, 15:08
Hat wohl jemand einen Tip für mich den 55VT50 einfach und gut an meinen Kathrein UFS923 anzupassen.
Mit diesen vielen Einstellmöglichkeiten bin ich etwas überfordert und ich will auch garnicht soo tief in die Materie einsteigen müssen um ein gutes Bild zu bekommen.
Bei meinem "alten" GW20 war alles auf anhieb gut, der VT tut sich noch ein wenig schwer.
Vieleicht hat ja noch jemand den UFS923 oder 922 als zuspieler.

Heinz
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Jul 2012, 20:26
Was genau gefällt Dir denn (noch) nicht am Bild des VT50? Das könnte uns weiterhelfen...

Wie gefallen Dir die vorkalibrierten THX Bildmodi? THX Cinema für abgedunkelte Räume / abends, THX Bright Room bei Tageslicht.

Meine persönliche Empfehlung: Zwischenbildberechnung auf niedrig oder ganz aus je nach Geschmack, es sei denn Du kommst mit diesem Soap-Effekte bei mittlerer und hoher Zwischenbildberechnung auch klar. Ansonsten Eco-Modus aus, PNR (Rauschunterdrückung, sofern vorhanden je nach Bildmodus) ebenso.


[Beitrag von Wolfenstein_2k2 am 04. Jul 2012, 11:42 bearbeitet]
heinwi
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Jul 2012, 09:14
Also es ist nicht soo pralle wie ich mir das vorstelle, zB. bei einem Film Abspann ist die Schrift richtig "Matschig" sieht greuselich aus.
Auch die Menüschrift vom UFS923 kommt nicht so sauber rüber wie beim alten GW20, der allerdings "nur" 50" hatte.
Der GW20 steht jetzt bei einem Freund der auch den UFS923 als Zuspieler hat, da treten diese dinge nicht auf.
Mir fehlt einfach der WOW effeckt.
zB. die Vorabendserie im ARD "Nordisch herb" die Kameraschwenks über Husum einfach Atemberaubend zumindest beim GW20, beim VT50 stellt sich das bei mir nicht ein, alles ein wenig flau.
Da mir die Kenntnisse fehlen kann ich das nicht besser beschreiben, was aber auffällt ist das ständig besser zu werdene Bild(jetzt ca 100Std.)

Heinz
Media_passau
Stammgast
#28 erstellt: 04. Jul 2012, 10:46
Leider kann ich meinen Vorredner da nur recht geben! Der VT30 war gerade bei schnellen Kameraschwenks oder bei Laufschrift deutlich besser!

Ich hab mich gestern Abend bei abgedunkelten Raum noch ein wenig mit den Bildeinstellungen gespielt! THX Cinema ist in meinen Augen von den vorgegebenen Einstellungen am besten. Zumindest bei mir! (Blu-Ray war der Zuspieler)

Bei Prof. 1 hab ich Kontrast auf 33, Helligkeit bei -3, Farbe auf 28, und die Schärfe auf 2. Gamma verwende ich 2.4. Der Schwarzwert ist aber in meinen Augen noch deutlich zu "schlecht"! Geht man weiter mit der Helligkeit runter, saufen die Details in dunklen Scenen ab

Mit IFC und dem Smooth Motion 24p bin ich mir noch ned ganz schlüssig! Hab gestern wie hier empfohlen das ganze mal ausgeschaltet und dann auf "niedrig" getestet! Beides irgendwie nicht optimal! Bei ausgeschalteten IFC kommt das Bild sogar zum Teil zum ruckeln!

Ich hoffe noch auf weitere Meinungen oder gar Hilfestellungen zum Thema Bildeinstellungen. Je mehr hier Ihre Einstellungen posten umso höher ist die Wahrscheinlichkeit das der eine oder andere für sich die beste Einstellung findet.

Ich danke Euch schon mal im Voraus!
helper21
Stammgast
#29 erstellt: 04. Jul 2012, 11:25

Media_passau schrieb:
Leider kann ich meinen Vorredner da nur recht geben! Der VT30 war gerade bei schnellen Kameraschwenks oder bei Laufschrift deutlich besser!

Genau das bestätigt auch meine Meinung in Sachen "Weiterentwicklung" bei TV Herstellern.
Meiner Meinung nach, wird der überwiegende Teil der "Entwicklungsarbeit" in diesen unnötigen Multimedia-Schnick-Schnack gesteckt, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und zwar die Bildqualität.

Ich meine es ist ja nicht so, als wenn es LCD/LED und Plasma erst seit gestern geben würde...
Es ist nunmal fakt, dass wie in meinem Fall der VT50 nicht auch nur annähernd an die Bewegtbildqualität einer guten Röhre rankommt. ( habe jetzt erst von Röhre auf VT50 gewechselt und alle die sagen, dass stimmt nicht, haben sich wohl schon die Augen verdorben vom ganzen "Flat-TV" schauen )

Ich spreche hier ausschließlich über den TV-Empfang ( HD ), Blu-ray ist ja top und auch der Grund warum ich Ihn behalte. Da im TV zu 90% eh nur Müll kommt ist es mir nicht ganz so wichtig. Allerdings sollte man bei einem "Referenzgerät" anderes erwarten können und müssen. Mir ist es auch ehrlich gesagt egal, ob die Schwächen Technologie bedingt sind oder sonst was. Es scheint ja Hersteller zu geben, die dies besser können als andere oder aber, wie Media_passau schrieb, auch Hersteller, bei denen Dinge plötzlich schlechter werden.

Um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen:
Ich finde die Hersteller sollten sich lieber auf das Wesentliche beschränken ( vorallem erstmal ordentliche Qualität darin bieten ) und den ganzen Schnick-Schnack drumherum Geräte machen lassen, die nur dafür gebaut werden.
( bestes Beispiel interner Mediaplayer -> Kein 3D ISO möglich was gleichzeitig heißt, dass eh ein Externer her muss )


[Beitrag von helper21 am 04. Jul 2012, 11:28 bearbeitet]
neuling1000
Stammgast
#30 erstellt: 07. Jul 2012, 13:04
kann mal jemand sein Gamma, Farb bzw. Weißabgleichwerte posten damit man die ausprobieren kann. Habe kein Gerät zum einmessen würde aber gerne einige kalibrierte Werte ausprobieren.
kosikatze
Inventar
#31 erstellt: 13. Jul 2012, 00:16
Vergesst bitte nicht den großen Einfluss der Zuspieler und des jeweiligen Mediums. Pro7 bekommt es bspw. fast täglich hin, Animationen als ruckelige Diashow zu übertragen (z.B. Galileo Einspieler). Hier werden PC-Animationen durch Konverter und Scaler gejagt, dass es nur so in den Augen tränt. Diesen Murks kann der VT50 dann auch nicht mehr retten.

Warum das ZDF viele Studiosendungen im Schwarz absaufen lässt (gestern bei Plasberg) oder die ARD Monitor oder PlusMinus milchig überstrahlen lässt, bleibt deren Geheimnis. Zeigt aber schön: Mit vermurkster Quelle hat es jedes Display schwer. Vor allem, wenn Details (und damit Fehler) auf dem Silbertablett präsentiert werden.

Auch der Zuspieler biegt am Frequenzgang. Mein TechniSat Digicoder HD-S2 z.B. zeigt ein quietschbuntes Bild, dass mich die Farbe auf -25 runter regeln lässt. Schaue ich mir dagegen Fotos via AppleTV an, passt Farbe auf 30 perfekt.

Mit dem Helligkeitsverlauf bin ich wie andere hier auch nicht zufrieden, es saufen zu viele Details ab, THX Tageslicht geht einigermaßen. Werde nun auch ISFCCC aktivieren (danke für den Tipp) und an Gamma & Co. frickeln. Der VT50 ist mein 3. Pana-Plasma und einstellungsmäßig die größte Diva von allen.
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 13. Jul 2012, 11:12
Wobei THX Cinema und THX Bright Room nicht kalibrierbar sind, was z.B. Gamma oder Weißabgleich angehen.

Mit Dynamik und Normal komme ich überhaupt nicht klar, bleiben also Kino sowie Prof1 & 2. Letzt genannte Modi haben aber den schlechteren Schwarzwert, dafür jedoch die max. mögliche Graustufenauflösung - das sollte man im Hinterkopf behalten...
kosikatze
Inventar
#33 erstellt: 13. Jul 2012, 19:15
Blöd ist, dass Modus "Spiel" genau zwischen THX u. Prof. liegt. Da bleibt das Bild kurz hängen beim vergleichenden Umschalten. Prof 1 u. Prof 2 sind aber super zum schnellen Vergleich.
kosikatze
Inventar
#34 erstellt: 14. Jul 2012, 12:47
Frage zum 24p smooth film: Im Avatar Abspann sieht man ein leichtes Zittern der Schrift, welches erst ab 24p smooth auf "mittel" verschwindet. Ist denke ich ein guter Kompromiss zwischen Soap-Bild und flüssiger Wiedergabe.
Wolfenstein_2k2
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 14. Jul 2012, 21:39
Alles über "niedrig" wäre mir zu soapig. Den Unterschied zwischen "aus" und "niedrig" empfinde ich aös recht gering, der Sprung von "niedrig" auf "mittel" ist in meinen Augen überdeutlich zu sehen. Käme mir wie gesagt nicht in die Kiste...
Honda_Steffen
Inventar
#36 erstellt: 14. Jul 2012, 23:20

Wolfenstein_2k2 schrieb:
Alles über "niedrig" wäre mir zu soapig. Den Unterschied zwischen "aus" und "niedrig" empfinde ich aös recht gering, der Sprung von "niedrig" auf "mittel" ist in meinen Augen überdeutlich zu sehen. Käme mir wie gesagt nicht in die Kiste...



Unterschreibe ich mal so.....ab mittel wird's seifig...........

Wollte das erst gar nicht Glauben am Anfang.............es laeuft nur geschmeidig auf hoch.......aber das ist ja zum wegrennen so soapts da auf dem schirm

Man sollte aber sich nicht so verrückt machen......denn seit dieser rumtesterei hab ich erst jetzt gemerkt das mein Sony 55hx4500 auch ruckelt...hab ich irgendwie nie wahrgenommen......also alles relativ


[Beitrag von Honda_Steffen am 14. Jul 2012, 23:31 bearbeitet]
ciz
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Jul 2012, 00:21
Ich habe vor meinen 65"VT50 nach der Einlaufphase professionell kalibrieren zu lassen. Ich möchte einfach das Maximum aus so einem Spitzengerät rausholen.

Wenn man diversen Forumsbeiträgen glauben darf, sind kopierte Einstellungen ziemlich unbrauchbar, da jedes Display anders ist.
Siehe dazu z.B.: Why copying settings from the web won't get you a calibrated TV
http://forums.hdtvtest.co.uk/index.php?topic=7202.0

Wie ich bei anderen Themen zum VT50 schon berichtet habe, bin ich ein großer Fan des HDTV shootouts (einfach mal bei youtube suchen). Die Präsentation der dort gezeigten Geräte wird nach stundenlangen Kalibrierungen gemacht, sowie sämtliche Test in Fachzeitschriften. Deswegen glaube ich, dass an ein paar Stellschrauben zu drehen (ohne vielleicht sogar zu wissen was man macht und wie die einzelnen Schritte sich zueinander verhalten) einfach nicht ausreicht,

Was denkt ihr dazu? Hat jemand schon mal eine professionelle Kalibrierung machen lassen?

Viele Grüße
kosikatze
Inventar
#38 erstellt: 15. Jul 2012, 00:55
Ich verlasse mich da auf meine eigenen Augen, auch wenn dies eher subjektiv ist. Was nützt mir ein perfekt kalibrierter Monitor, wenn mir das Bild am Ende doch nicht zusagt? Da ich mit der Kiste nicht arbeite oder Fotos bearbeiten will, kann ich auf den letzten Tick "Richtigkeit" verzichten.
ciz
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 15. Jul 2012, 07:41

Was nützt mir ein perfekt kalibrierter Monitor, wenn mir das Bild am Ende doch nicht zusagt?


Das ist auf jeden all ein guter Punkt.
Deswegen wollte ich auch wissen, ob das schon mal jemand gemacht hat.

Auf der anderen Seite hast du in jedem Fall ein perfekt eingestelltes Bild (isf day, isf night), kannst aber trotzdem alle anderen Bildmodi benutzen und ändern. Das Geld wäre dann nur nicht ganz sinnvoll investiert gewesen.
*killer123*
Stammgast
#40 erstellt: 15. Jul 2012, 19:34
Hey. Ich habe mich entschlossen den Panasonic TX-P50VT50E zukaufen. Welche kriterien waren mir wichtig? Gutes 3D! Nach langer Suche und Testergebnissen bin ich über Chip auf dieses Gerät gestoßen.

Bild-Qualität (99,9%)
3D (98,9%)
Ton-Qualität (76,2%)
Ausstattung (93,2%)
Ergonomie (70,4%)

Der 50-Zoll-Fernseher TX-P50VT50E aus der Plasma-Premium-Serie von Panasonic zeigt im Testlabor eine bombastische Bildqualität und herausragende 3D-Performance.
Ein so gutes 3D-Messergebnis haben wir bislang bei noch keinem anderen Fernseher ermittelt: Der gemessene Crosstalk des TX-P50VT50E ist mit 0,4 Prozent quasi nicht existent, störende Geisterbilder sind selbst bei ganz genauem Hinschauen nicht zu erkennen.

Gründe die mich zum Kauf bewegt haben.

Nun zum Forum Thema. Optimale Bildeinstellungen. Durch die ganzen Funktion etc. wird es für mich sehr schwer da irgendetwas optimales einzustellen. Ich denke es gibt hier im Forum schon viele, die den Fernseher schon etwas länger haben & viel mit den Bildeinstellungen rum experiementiert haben.

**Gucke meistens Abends im dunklen Fernsehen. Wäre schön, wenn ihr hier mal eure Bildeinstellungen posten würdet mit den Ihr sagt, WooW das ist es. Danke im Voraus**

Die Werkseinstellungen sind ja auch alles andere als optimal !!!
*killer123*
Stammgast
#41 erstellt: 15. Jul 2012, 19:38
Es gibt ja auch diese Burosch HD Testbilder um das beste aus den Bildeinstellungen herauszuholen. Nutzt ihr die? Freue mich über posts von den besten Bildeinstellung für dunkle Räume, von Leuten die den Tv schon etwas länger haben und schon gute Einstellungen erreicht haben.
phoenix0870
Inventar
#42 erstellt: 15. Jul 2012, 20:32

*killer123* schrieb:

Ein so gutes 3D-Messergebnis haben wir bislang bei noch keinem anderen Fernseher ermittelt: Der gemessene Crosstalk des TX-P50VT50E ist mit 0,4 Prozent quasi nicht existent, störende Geisterbilder sind selbst bei ganz genauem Hinschauen nicht zu erkennen.



Dann schau Dir mal bei "Ich einfach unverbesserlich" ganz am Anfang das rote Logo an, das auf den Betrachter zufliegt. Wenn Du dort Pause drückst, hast Du ein genial im Raum schwebendes Objekt! Allerdings auch rechts und links davon starkes Ghosting!
Bei Sammys Abenteuer ist es genauso. ... ... ... Eigentlich sogar noch viel schlimmer! Ich finde dort fast keine Szene, wo es mir nicht auffällt und dazu brauche ich auch kein Standbild.
Wer einmal Ghosting gesehen hat, der sieht es immer wieder! Ich besitze keine 3D-Bluray, die auf meinem VT50 ghostingfrei wäre! Allerdings habe ich auch noch keinen anderen Fernseher gesehen, wo mir o.g. Mängel nicht mindestens genauso aufgefallen wären!
Trotzdem sehe ich mir immer mal wieder gerne einen 3D-Film an, weil es mir tatsächlich gefällt. Meine persönliche Einstellung ist, dass es bisher bei keinem Gerät wirklich ausgereift ist und man im Moment einfach mit dem Stand der Technik leben muss.
Wenn jemand im Raum Krefeld, Frankfurt, Mainz, Bad Kreuznach einen ghostingfreien Fernseher hat, dann würde ich mir das gerne mal vor Ort ansehen und die entsprechenden Filme mitbringen.

MfG Phoenix


[Beitrag von phoenix0870 am 15. Jul 2012, 20:33 bearbeitet]
ccfranken
Stammgast
#43 erstellt: 15. Jul 2012, 21:30
werde mir in den nächsten Tagen den VT50 wohl in 50'' zulegen ... schaue fast ausschließlich sky und dann eben auch meistens abend ... oder 15:30 BULI :-)

Mit welchem out of the box - Settings meint ihr, fahre ich jeweils am besten?
*killer123*
Stammgast
#44 erstellt: 15. Jul 2012, 21:48
Du machst mir schon wider Hoffnung.... Vielleicht sollte ich doch auf polarisation setzen? Ich verstehe nicht wie die "Testlabors" immer auf sone Ergebnisse kommen. Als ich bei Mediamarkt war, hatte ich mir auch ein 3D film über 30 minuten angeschaut und konnte kein Ghosting entdecken. Verwendet ihr denn auch die richtigen HDMI Kabel (4.1 3D) und auch den passenden 3D blue ray player zum Gerät?

Auch wenn viele der Meinung sind, dass wenn ich einen Tv von Panasonic habe und ein blue ray player von z.B LG .. das diese perfekt harmonieren. Ich bleib der Meinung, wenn schon alles von einem Hersteller.

Mir ist 3D das wichtigeste. Darum bin ich schon von Samsung auf Sony und von Sony auf Panasonic gewechselt, weil Plasma kürzere Reaktionszeiten (0,001 ms) haben.

Ist das 3D bei dir denn unerträglich? Oder reicht es für 3D Genuss ohne "Kopfschmerzen"? Langsam verzweifel ich. Ich glaub ich hol mein alten Röhrenfernseher wider aus dem Keller der schon 10 Jahre aufn Buckel hat.


[Beitrag von *killer123* am 15. Jul 2012, 21:53 bearbeitet]
bowieh
Inventar
#45 erstellt: 15. Jul 2012, 22:01

*killer123* schrieb:
hatte ich mir auch ein 3D film über 30 minuten angeschaut und konnte kein Ghosting entdecken. Verwendet ihr denn auch die richtigen HDMI Kabel (4.1 3D) und auch den passenden 3D blue ray player zum Gerät?

Kabel (3D, HDMI egal 4.1 oder 1.4, gibt es nicht) und Player sind egal.
Die Einstellungen am Fernseher wie Frequenz der Brillen und Stärke des Effekts, der Sitzabstand und das Hirn des Sehers können für Ghosting verantwortlich sein.

Wenn du es im Markt nicht siehst, wirst du es auch zu hause nicht sehen.


*killer123* schrieb:

Auch wenn viele der Meinung sind, dass wenn ich einen Tv von Panasonic habe und ein blue ray player von z.B LG .. das diese perfekt harmonieren. Ich bleib der Meinung, wenn schon alles von einem Hersteller.

Auch wenn du dieser Meinung bist, eine reale Begründung gibt es nicht. BD 3D und HDMI ist genormt.
*killer123*
Stammgast
#46 erstellt: 15. Jul 2012, 22:11
Naja, war zuerst beim LCD Tv... Wegen Clouding problemen letztendlich auf Plasma umgestiegen. Jeder Fernseher hat wohl seine Macken. Trotzdem spielt Panasonic vorne mit. Panasonic setzt nicht auf Massenerstellung wie Samsung, die jeden Monat neue Modelle auf den Markt klatschen.Und den perfekten 3D Fernseher gibts wohl auch noch nicht, obwohl die Technologie fast schon 3 Jahre auf dem Markt ist.


[Beitrag von *killer123* am 15. Jul 2012, 22:12 bearbeitet]
bigfraggle
Inventar
#47 erstellt: 15. Jul 2012, 23:00

*killer123* schrieb:

Die Werkseinstellungen sind ja auch alles andere als optimal !!!


Hm?

Imo sind die beim VT50 sehr gut!
Sicherlich kann man da noch mehr rausholen, aber die angebotenen Modi sind eigentlich schon mehr als ordentlich.
*killer123*
Stammgast
#48 erstellt: 15. Jul 2012, 23:30
Hab hier nochmal Einstellungen von der Tv Zeitschrift Chip-Kiosk, Flachbildfernseher Test Panasonic VT50.

Optimale Einstellungen: Im Preset „THX
Cinema“ empfiehlt es sich, den Kontrast auf 54
und die Helligkeit auf 10 zu erhöhen, um eine
bessere Durchzeichnung zu erreichen. Der
Lichtsensor sollte dabei deaktiviert werden.
bowieh
Inventar
#49 erstellt: 15. Jul 2012, 23:35
Waren die auf der Witzeseite ?
kosikatze
Inventar
#50 erstellt: 15. Jul 2012, 23:48

*killer123* schrieb:
... über Chip auf dieses Gerät gestoßen.
...
Die Werkseinstellungen sind ja auch alles andere als optimal


Hättest du eine glaubwürdige Zeitschrift in den Händen gehabt, hättest du lesen können, dass die Presets - vor allem bei THX - ab Werk schon sehr gut kalibriert sind. Immerhin hat dich dieses Schundblatt auf die Panis aufmerksam gemacht, das muss man loben.
phoenix0870
Inventar
#51 erstellt: 15. Jul 2012, 23:52

bowieh schrieb:

Die Einstellungen am Fernseher wie Frequenz der Brillen und Stärke des Effekts, der Sitzabstand und das Hirn des Sehers können für Ghosting verantwortlich sein.


Die Einstellungen am Fernseher habe ich bis zum Exitus durchprobiert, mit der Frequenz habe ich experimentiert, die Stärke des Effektes manipuliert und den Sitzabstand immer wieder verändert ... ... ... .... bleibt also wohl wirklich nur noch MEIN Hirn übrig!
Übrigens meine ich das jetzt sehr ernst, auch wenn es ironisch klingt.

Ich habe allerdings noch eine andere Theorie des Problems, die sich schon bei der "alten" IR-Technik bewahrheitet hatte:

- Es könnte hier auch Timingprobleme zwischen dem Empfänger in der Brille und dem Sender im TV geben. Ein minimalster Versatz (im Millisekundenbereich), sorgt dafür, dass z.B. ein Glas noch für den Bruchteil einer Sekunde geöffnet ist, das noch oder schon geschlossen sein sollte. Als Folge hätte man dann wunderbares Ghosting.
Da Bauteiltoleranzen absolut normal sind und das ganze Thema extrem zeitkritisch ist, sehe ich hier das Problem.
Es kann ja sein, dass dann (in Verbindung mit dem "richtigen" Hirn), der Fehler stärker auffällt, als mit dem "falschen" Hirn!

Die Einstellungen der Chip sind natürlich wirklich jenseits von Gut und Böse! Allerdings hilft es beim Ghosting tatsächlich die Helligkeit extrem heraufzuregeln! Die Bildqualität leidet zwar, dafür verschwindet das Ghosting aber nahezu komplett!

MfG Phoenix
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
P50 VT50 Aufnahmeproblem
krosen0604 am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  8 Beiträge
TX P50 VT50 Frage zu DVB-S2
MWicke am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  4 Beiträge
Unterschiede TX-P50 GW20 und TX-P50 V20
SchlumpfVI am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  6 Beiträge
VT50 - 55 oder 65 Zoll bei 3,5 - 4 mtr. Betrachtungsabstand?
--=CityCobra=-- am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  8 Beiträge
Mit TX-P50 GW10 unzufrieden?
domicela am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  22 Beiträge
Favoritenliste TX P50 S20 E
Ryu1978 am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  2 Beiträge
Panasonic TX-P50 GW20 Günstig?
stahlen am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  8 Beiträge
Panasonic TX-P50 GT30E- LÜFTER
netcash am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  24 Beiträge
Panasonic TX P50 VT30 Festplattenprobleme
matz2121 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  9 Beiträge
TX-P50V10 settings und Einstellungen
Eisbär68305 am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedtoniahh
  • Gesamtzahl an Themen1.449.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.087