Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

V20 Einstellungs/Settings/Kalibrations Thread

+A -A
Autor
Beitrag
bluemex
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 27. Sep 2010, 16:27
@TenDance

Ich kann zu diesem Thema dieses Tutorial empfehlen. Als Einstieg finde ich das ziemlich gut:
GREYSCALE & COLOUR CALIBRATION FOR DUMMIES

Leider muss ich dich korrigieren: eine Graustufen Kalibrierung macht ohne Messgerät keinen Sinn. Unter Graustufen Kalibrierung versteht man v. a. auch, dass die einzelnen Graustufen keinen "Farbstich" aufweisen. Und wie ich selbst feststellen musste, ist das menschliche Auge dafür denkbar ungeeignet.
Alex2006
Stammgast
#102 erstellt: 27. Sep 2010, 16:29
Ja wenn ich Zeit habe, würde ich auch mal den ersten Beitrag editieren. Also Settings übernehmen, die Anleitung einfügen, wobei die sollte jmd schreiben, der sich damit besser auskennt. Kann ein Mod sich mal dazu äußern wie das geht? Ich kann den leider nicht mehr bearbeiten, da der außerhalb der Zeit ist.
kptools
Hat sich gelöscht
#103 erstellt: 27. Sep 2010, 16:43
Hallo,

Du könntest einen eingetragenen Moderator Deines Vertrauens darum bitte Deinen Beitrag entsprechend Deinen Wünschen zu editieren. Sinnvoller Weise über PM.

Grüsse aus OWL

kp
norbert.s
Inventar
#104 erstellt: 28. Sep 2010, 05:54

bluemex schrieb:
Ich hab noch so viele unbeantwortete Fragen. Ich glaub ich muss mich mal mit der Erzeugung von Testbildern beschäftigen.

Ich fänds auch interessant ein inverses "APL small" mal zu messen (also Hintergrund 100 IRE statt 0 IRE), so könnte man sich mal den Gammaverlauf angucken, wenn der ABL voll reinhaut.


Ich habe jetzt beine Kiste mit den APL-Testbildern (small) kalibriert:

http://www.hifi-foru...=8818&postID=234#234

Weiß- und Grauabgleich nehme ich ab sofort wieder und nur noch im Service-Menü vor. Die Regler dort lösen da mindestens um Faktor 2 feiner auf als im normalen Menü. Wer mit einem Messgerät kalibriert sollte darauf achten.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 28. Sep 2010, 06:18 bearbeitet]
bluemex
Ist häufiger hier
#105 erstellt: 28. Sep 2010, 14:08
Ich habe inzwischen die starke Vermutung, dass der ABL anders arbeitet, als ich das gedacht habe. Von mir aufgestellte These: Solange die Gesamtluminanz unter einem gewissen Wert bleibt, greift der ABL überhaupt nicht ein. Ich glaub diese Aussage ist falsch. Viel mehr scheint es so, dass der ABL immer arbeitet (auch wenn nicht konstant stark).

Hier mal ein Vergleich dazu:
untitled

Wenn meine These stimmen würde, sollte die absolulte Differenz bis zu einer gewissen IRE Stufe bei etwa Null liegen. Ist aber nicht so


[Beitrag von bluemex am 28. Sep 2010, 14:10 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#106 erstellt: 28. Sep 2010, 15:41
Kann ich nur bestätigen.
Grundsätzlich komme ich bei 100 IRE Vollbild auf maximal 65 cd/m². Trotzdem habe ich unterschiedliche Werte bei der Kalibrierung bei 75% Fenster und APL (small) Fenster. 48 versus 52 cd/m² - also eine Varianz bereits unter den 65 cd/m² für 100% Vollbild.

Servus
bluemex
Ist häufiger hier
#107 erstellt: 29. Sep 2010, 13:06
Auch im AVS Forum wird über die APL Patterns gerade wieder diskutiert:

http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?p=19230505
norbert.s
Inventar
#108 erstellt: 29. Sep 2010, 14:43
Die habe die gleichen Gedanken. ;-)

Servus
bluemex
Ist häufiger hier
#109 erstellt: 29. Sep 2010, 17:32
Aus Mangel an Testpatterns in Videopegel, benutze ich die PS3 zum Anzeigen von jpg Bildern. Dies soll nur veranschaulichen, wie der ABL arbeitet. Ich habe verschiedene Testbilder mit einem weißem Quadrat (RGB 255,255,255) vor schwarzem Hintergrund (RGB 0,0,0) erzeugt. Hier die Luminanzmessungen des weißen Quadrats.

flaeche-luminanz
norbert.s
Inventar
#110 erstellt: 30. Sep 2010, 06:42
Welche Maßeinheit?
Pixel?

Denn eine Reduzierung der Leuchtdichte bereits bei 64 auf 90 Pixel Kantenlänge finde ich erstaunlich.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 30. Sep 2010, 06:42 bearbeitet]
bluemex
Ist häufiger hier
#111 erstellt: 30. Sep 2010, 07:35
Jup sind Pixel...

Ich benutze inzwischen nur noch die APL small Testbilder. Ich möchte den ABL bei Messungen ausschließen. Frag mich nicht nach einer Begründung
norbert.s
Inventar
#112 erstellt: 30. Sep 2010, 07:55
Ich bin selbst momentan nicht in der Lage - vielleicht auch nie - zu beurteilen, was von beiden nun richtig oder besser "richtiger" ist. Das liegt daran, dass keiner so genau sagen kann, wie der Limiter im Fernseher bei realem Bildmaterial arbeitet. Denn messen kann man nur mit Testbildern, die mit dynamischen Inhalten wenig zu tun haben.

Aktuell habe ich beide Kalibrierungen (APL small und ohne APL) abgespeichert und schalte ab und zu bei realem Material hin und her um mich für eine Einstellung zu entscheiden. Am Ende entscheidet dann hier wohl weniger der "Standard" als vielmehr der persönliche Geschmack.

Ein Gedanke spukt mir aber immer im Hinterkopf herum.
Wenn der Limiter ja tatsächlich immer irgendwie aktiv ist, dann sollte es auch Sinn machen, den Limiter in die Kalibrierung mehr oder weniger deutlich mit einzubeziehen.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 30. Sep 2010, 07:57 bearbeitet]
Nui
Inventar
#113 erstellt: 30. Sep 2010, 15:40

norbert.s schrieb:
Denn messen kann man nur mit Testbildern, die mit dynamischen Inhalten wenig zu tun haben.
Schließt doch den Pana an den PC an.
Startet zwei Videoplayer. Einer sorgt im Hintergrund für den dynamischen Teil, mit einem Video. Der vordere spielt das Testbild zum messen ein. Dieses Video sollte dann eben nur einen kleinen Teil einnehmen und reproduzierbar platziert sein, mittig zB.
Es gibt Video player die auch beim abspielen kein Interface anzeigen, wenn man denn so möchte (zB Zoom Player, Media Player Classic)

Damit sollte man dann doch den ein oder anderen dynamischen Effekt protokollieren können, denke ich.
Es geht natürlich noch einfacher. Diese ist aber recht allgemein und bezieht die Videokette mit ein
Alex2006
Stammgast
#114 erstellt: 01. Okt 2010, 15:38
Sind diese Testbilder von avch oder so in der art, eigentlich mit einem richtigen menü? Wenn ich die DVD mounte kommt immer das sie nicht gelesen werden egal welcher player. egal welche version

Könnte mir jmd. Vielleicht die Grautreppen schicken? oder mir sagen, ob man diese auch nehmen kann?


[Beitrag von Alex2006 am 01. Okt 2010, 15:39 bearbeitet]
Spezialized
Inventar
#115 erstellt: 01. Okt 2010, 16:44
Graustufe 17 & 18 fehlt bei deiner Grautreppe als Link.

Lade Dir folgendes Runter und unter ColorHcfr Windows -> Basic Settings das erste Bild. AVS HD 709


[Beitrag von Spezialized am 01. Okt 2010, 16:45 bearbeitet]
Alex2006
Stammgast
#116 erstellt: 01. Okt 2010, 20:15
Jap genau die hab ich geladen

Und bei der öffnet sich kein Menü bzw. kann die DVD nicht wiedergegeben werden, bereits verschiedene exemplare dort geladen.

Ich muss immer in den Streamordner um sie mit vlc anschauen zu können.
bluemex
Ist häufiger hier
#117 erstellt: 01. Okt 2010, 22:31
Hab die Kalibrierung für die APL small Testbilder abgeschlossen. Die ColorHCFR Datei könnt ihr euch hier angucken: http://mexl916.bplaced.net/APLsmall_k36_h0_g22_SUB.chc


Fernseher: Panasonic 50V20
Bluray Player: Playstation 3 Slim
Testbilder: AVS HD 709 => ColorHCFR Windows => 10% Grayscale (APL small) & 75% Color (APL small)
Sensor: X-Rite DTP-94

Kontrast 36
Helligkeit 0
Farbe 28 (geändert von 29, siehe Beiträge unten)
Schärfe 0

Weißabgleich Rot -13
Weißabgleich Grün 0
Weißabgleich Blau -6
Grauabgleich Rot +2
Grauabgleich Grün 0
Grauabgleich Blau +2

Farbton Rot 0
Farbton Grün 0
Farbton Blau 0
Sättigung Rot +1
Sättigung Grün -2
Sättigung Blau +1

Gamma 2,2

SUB-BRT 7FC


WICHTIG: Der SUB-BRT Wert muss unbedingt eingestellt werden, da sonst dunkelrotes PWM Noise im Schwarz zu sehen ist!

Siehe: http://www.hifi-foru...=6368&postID=231#231


[Beitrag von bluemex am 02. Okt 2010, 11:24 bearbeitet]
bluemex
Ist häufiger hier
#118 erstellt: 01. Okt 2010, 23:52
Wichtiger Hinweis: Nach dem Weißabgleich nochmal prüfen, ob bei schwarzem Bild wirklich kein PWM Noise auftritt! Durch das Erhöhen der Werte im Grauabgleich (bei mir R+2,G0,B+2) hatte ich ganz kleine dunkelrote Punkte...
norbert.s
Inventar
#119 erstellt: 02. Okt 2010, 07:29
Laut Messergebnisse bist Du bei den Farben schon etwas darüber. Ich vermute, Du hast das gleiche Problem wie ich - Farbe 29 ist etwas darüber, Farbe 28 ist etwas mehr darunter.

Da hilft der reine Blick auf Delta E nicht weiter, da nicht wenige so viel Farbsättigung nicht ertragen. ;-)

Ich habe beim 46VT20 das Problem und habe mich aktuell für den kleineren Wert entschieden.

Ausgehend von meiner Kalibrierung mit den APL-Bildern.

Servus
Spezialized
Inventar
#120 erstellt: 02. Okt 2010, 09:15
Jetzt wissen wir immer noch nicht was nun besser ist??

Werden wir wohl auch nie erfahren.

Die alte Variante oder doch die neuen mit APL (small).

@ bluemex

Ich werde deine neuen Einstellungen auf Pro 2 mal einstellen.
bluemex
Ist häufiger hier
#121 erstellt: 02. Okt 2010, 09:35
Hallo norbert.s, du hast Recht mit deiner Einschätzung:
Farbe-DeltaLuma

Die Spalten zeigen die jeweilige Delta Lumas. Die Spalten RGBCYM & RGB zeigen die Summe der absoluten DeltaLumas.

Mir geht es v.a. um die Primärfarben. Die Sekundärfarben ergeben sich ja aus den Primärfarben und dem Weißpunkt. Und den Weißpunkt will ich bei der Farbkalibration nicht weiter verändern.

Bei den Primärfarben ergibt sich ein eindeutiger Unterschied für mich: 5,9% zu 8,4%. Die Einstellung Farbe 29 ist also näher am Soll von 0%. Wie schon gesagt, lasse ich den persönlichen Faktor komplett weg.

ciao Mexl


[Beitrag von bluemex am 02. Okt 2010, 09:39 bearbeitet]
bluemex
Ist häufiger hier
#122 erstellt: 02. Okt 2010, 09:50
Ich habe mich für die APL small Einstellungen entschieden.

Bei den beiden Messreihen (Grau & Farbe) geht es um die Relationen der Messwerte untereinander. Bei unterschiedlichem ABL Verhalten verändern sich aber die Relationen innerhalb einer Messreihe. Das möchte ich aber eben verhindern.

Das einzige, was ich noch interessant fände, wäre die Veränderung der Relationen bei höherem (aber konstantem APL). Wenn ich mal Lust und Laune habe, mache ich das mit Hilfe der APL large Bilder. Wobei man hier dann natürlich den Schwarzpunkt nicht als absoluten Messwert betrachten darf (wegen Spannungsanhebung durch hohes APL).
norbert.s
Inventar
#123 erstellt: 02. Okt 2010, 09:58
Wenn man Lumineszenz nicht getrennt für die einzelnen Farben einstellen kann, sollte man sich eigentlich am Rot orientieren. Grün ist beim Panasonic Plasma sowieso ein Spezialfall - egal nach welchen Bildern man einstellt.

Bei deinen Werten wäre aus meiner Sicht sogar 28 korrekter als 29. Die Differenz der beiden Einstellungen ergibt sich eigentlich nur wegen Grün.

Zu viel Rot geht gar nicht, zu wenig Grün aber immer.
Und Gelb als Mischfarbe (wichtig für Hauttöne) aus Rot und Grün liegt bei 28 hervorragend.

Servus
bluemex
Ist häufiger hier
#124 erstellt: 02. Okt 2010, 10:24
Deiner Argumentation kann ich durchaus folgen. Was du hier ins Spiel bringst sind die verschiedenen Verfahren zur Berechnung von DeltaE. Neuere Verfahren wie z. B. CIE94 berücksichtigen die unterschiedliche Empfindlichkeit des menschlichen Auges für verschiedene Farbtöne.

Hab deine Aussage, dass man Rot für die Einstellung des Sättigung Levels benutzen soll, auch hier gefunden: http://www.curtpalme.com/forum/viewtopic.php?t=10457

Von daher sinds wohl nicht alleine die Summe der Messwerte. Werde nun auch Farbe 28 benutzen.

Danke!


[Beitrag von bluemex am 02. Okt 2010, 10:25 bearbeitet]
ha68
Inventar
#125 erstellt: 02. Okt 2010, 13:51
So beide Werte mal übernommen.

Was ist der Unterschied zwischen -0 und 0

ha68
Spezialized
Inventar
#126 erstellt: 02. Okt 2010, 17:47
Bei den APL small Einstellungen ist bei mir der SUB-BRT = 805.

Sieht mit Gamma 2.2 aber auch sehr Gut aus, und auch mein neuer Favorit.
norbert.s
Inventar
#127 erstellt: 04. Okt 2010, 06:07
Ich tendiere inzwischen bei meinem VT20 auch zur Kalibrierung mit den APL-Bildern (small).

In-Bild sind die Werte von Gamma und Farbe so einfach "richtiger".

Endgültig entschieden habe ich mich aber noch nicht.


@bluemex
Hast Du nach der Kalibrierung mit APL small auch noch einmal mit APL large gemessen? Wenn da Gamma und Farbe passend bleiben, dann führt an dieser Art der Kalibrierung kein Weg mehr vorbei, da In-Bild(-Frame) alles passt.
Ist das Ergebnis aber inkonsistent, dann geht die ganze Diskussion wieder von vorne los. ;-)

Servus
bluemex
Ist häufiger hier
#128 erstellt: 04. Okt 2010, 13:08
Nö hab die APL large noch nicht vermessen. Hab ich für die nächste Kalibrier Session geplant. Frag mich aber nicht, wann die sein wird


[Beitrag von bluemex am 04. Okt 2010, 13:08 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#129 erstellt: 04. Okt 2010, 14:06

bluemex schrieb:
Nö hab die APL large noch nicht vermessen. Hab ich für die nächste Kalibrier Session geplant. Frag mich aber nicht, wann die sein wird

Ich habe sie auch für die nächste Session eingeplant.
Mal schauen wer schneller ist... ;-)

Servus
Alex2006
Stammgast
#130 erstellt: 04. Okt 2010, 18:11
Spez

wie sehr stimmen die werte von bluemex bei dir überein?

mir kommen sie auf meinen sehr grün vor, aber das kann auch nur daran liegen, dass meine zu blau sind.

Aber wenn du seine werte auch übernehmen kannst, realtiviert sich die serienstreung ein wenig
Spezialized
Inventar
#131 erstellt: 04. Okt 2010, 19:26
@ Alex

Die passen ganz gut und Messtechn. auch ohne Farbstich.

Habe aber wieder die ersten Einstellungen genommen die mit Gamma 2.4, gefällt mir doch viel besser.

Kann mich mit Gamma 2.2 absolut nicht anfreunden auch wenn ich es versucht habe.
Alex2006
Stammgast
#132 erstellt: 04. Okt 2010, 19:41
Ah gut danke

könntest du mir evtl einen gefallen tun und mir das greypattern bild von der dir verlinkten seite hier reinstellen? Wie gesagt ich bekomm das file nicht zum laufen




Hat jmd seinen Tv eig am PC hängen? Wenn ich auf Setup-->Andere Einstellungen--> DVI ... auf Voll stelle, wird das Bild etwas milchiger, dafür sieht man irgenwie viel mehr "Details" sehr schön zu sehen bei WALL-E gleich am Anfang, wo der Weltraum zu sehen ist. Ohne diese Fkt. sind viel weniger Sterne zu sehen.
norbert.s
Inventar
#133 erstellt: 05. Okt 2010, 05:32

bluemex schrieb:
Nö hab die APL large noch nicht vermessen. Hab ich für die nächste Kalibrier Session geplant. Frag mich aber nicht, wann die sein wird

Ich habe es getan.
Das Ergebnis ist fast konsistent. ;-)

Leider steigt von APL small zu APL large die Lumineszenz der Farben und Gamma fällt. Der Limiter lässt grüßen.
Der Unterschied ist aber geringer als durch den Wechsel von den bisherigen Bildern zu APL small. Also keine eindeutige Entscheidung.

So wäre bei mir mit APL small Farbe 28 messtechnisch (persönlicher Geschmack außen vor) am passendsten, aber mit APL large dann wieder Farbe 27. Mit den alten Bildern war's 26. Vielleicht sollte man sich für den Mittelwert aller drei Ergebnisse entscheiden? Wäre wohl am sinnvollsten.

Aber die Ergebnisse gelten für den VT. Das müsstest Du für den V von der Tendenz her noch bestätigen. Aber bisher waren unsere Messergebnisse mit dem DTP94 für beide Geräte doch sehr ähnlich.

@Spezialized und bluemex
Bei mir ist der Sprung zwischen 2,2 und 2,4 von der optischen Wirkung (teils auch messtechnisch) merklich geringer als von 2,0 zu 2,2 oder 2,4 zu 2,6. Betrifft das nur mein Gerät?

Servus


[Beitrag von norbert.s am 05. Okt 2010, 05:41 bearbeitet]
Spezialized
Inventar
#134 erstellt: 05. Okt 2010, 06:19

norbert.s schrieb:
@Spezialized und bluemex
Bei mir ist der Sprung zwischen 2,2 und 2,4 von der optischen Wirkung (teils auch messtechnisch) merklich geringer als von 2,0 zu 2,2 oder 2,4 zu 2,6. Betrifft das nur mein Gerät


Ja das ist mir auch schon aufgefallen.

Einen Grund mehr die Einstellungen zu Gamma 2.4 zu nehmen.

Ich merke sofort wenn das Gamma in die Richtung von 2.1 geht, das sieht dann sofort für mich milchig aus.

Aber Ihr wisst ja auch selber das das Gamma mit 2.4 richtiger wäre.


[Beitrag von Spezialized am 05. Okt 2010, 06:20 bearbeitet]
norbert.s
Inventar
#135 erstellt: 05. Okt 2010, 06:38

Spezialized schrieb:
Ja das ist mir auch schon aufgefallen.

Ah. Gut zu wissen.

Spezialized schrieb:
Aber Ihr wisst ja auch selber das das Gamma mit 2.4 richtiger wäre.

Wissen? Naja. ;-)
Je nach dem welche Bilder man zum Kalibrieren nimmt, kommt schon etwas anderes heraus.

Servus
Spezialized
Inventar
#136 erstellt: 05. Okt 2010, 06:53

norbert.s schrieb:
Wissen? Naja. ;-)
Je nach dem welche Bilder man zum Kalibrieren nimmt, kommt schon etwas anderes heraus.


Für eine Einstellung muss man sich ja irgendwann Entscheiden und ich habe nun meinen inneren Frieden gefunden.

Hast Du mittlerweile eine entgültige Einstellung für Dich gefunden?
norbert.s
Inventar
#137 erstellt: 05. Okt 2010, 07:16

Spezialized schrieb:
Hast Du mittlerweile eine entgültige Einstellung für Dich gefunden?

Witzbold. :-)

Ich habe mit beiden Optionen kein Problem.
Bei mir Gamma 2.2 versus 2.4 und Farbe 26 versus 27/28.
Da mein Fernseher (aktuell 300 Stunden) sich noch etwas verändert, werde ich mich vor 1000 Stunden sicherlich nicht endgültig entscheiden.

Gestern war ich bei meiner Session doch etwas überrascht. Von ca. 200 auf 300 Stunden ist der Level von Grün gegen über Rot um knapp 5% abgesunken und gegenüber von Blau 3%.
Stabile Verhältnisse schauen anders aus.

Es könnte auch am Messgerät liegen, aber bisher war mein Messgerät (DTP94) immer im eine Größenordnung präziser als mein Plasma. ;-)
Und ich weiß aus Erfahrung, dass in den ersten paar hundert Stunden sich beim Plasma immer etwas bewegt.

Servus
Spezialized
Inventar
#138 erstellt: 05. Okt 2010, 08:45

norbert.s schrieb:
Gestern war ich bei meiner Session doch etwas überrascht. Von ca. 200 auf 300 Stunden ist der Level von Grün gegen über Rot um knapp 5% abgesunken und gegenüber von Blau 3%.
Stabile Verhältnisse schauen anders aus.


Mal sehen nach 1000 Stunden.

hast Du einen bestimmten Zeit-intervall wonach Du gehst, was das Kalibrieren betrifft oder um Kontrollmessungen zu machen?
Truri
Ist häufiger hier
#139 erstellt: 05. Okt 2010, 09:04

Spezialized schrieb:
@ Alex
Habe aber wieder die ersten Einstellungen genommen die mit Gamma 2.4, gefällt mir doch viel besser.

Hi Spezialized,

auf welche beziehst du dich denn genau oder wie sehen diese genau aus?!
Ich habe gestern mal die Werte von bluemex mit Gamma 2,2 und Sub-BRT 7FC versucht. Sieht nicht schlecht aus, aber ich glaube auch das mir Gamma 2,4 mehr zusagt.
Danke schon mal für eure mühen
Spezialized
Inventar
#140 erstellt: 05. Okt 2010, 09:09
@ Truri

Seite 1, Post # 41.

SUB-BRT ist bei mir = 81E.
norbert.s
Inventar
#141 erstellt: 05. Okt 2010, 15:49

Spezialized schrieb:
hast Du einen bestimmten Zeit-intervall wonach Du gehst, was das Kalibrieren betrifft oder um Kontrollmessungen zu machen?

Ich bin ein neugieriger Mensch. ;-)

Mein erstes Messgerät habe ich mir gekauft, da hatte der PZ85 schon 2600 Stunden auf dem Buckel. Da ich bei den Vorgängern anfänglich immer wieder Veränderungen beobachten konnte, möchte ich doch jetzt diese mit dem neuen VT20 auch messtechnisch "begleiten". So hatte ich den Eindruck, dass meine zwei PV60, der PX80 und der PZ85 sich noch bis in den Bereich von 600 bis 1000 Stunden verändert haben. Erst danach konnte ich persönlich stabile Verhältnisse feststellen. Von der Spannungsanhebung bei meinem PZ85 bei 4000 Stunden einmal abgesehen, da sich diese "nur" auf den Schwarzwert auswirkt.

Daher mache ich aktuell alle 100 Stunden eine Kalibrierung, wenn auch nicht aufwändig bis zum letzten Digit.
Es ist spannend zu sehen, dass die Kiste sich aktuell messtechnisch wie ein wildes Pferd verhält - alle hundert Stunden ein anderes Ergebnis. Jedes Mal muss ich Rot und Blau ein weiteres Stück zurücknehmen - ein Indiz dafür, dass die Leuchtdichte von Grün stärker nachlässt. Grün ist bekanntlich der empfindlichste Phosphor und altert schneller als die Anderen.

Ich kann nicht einmal über die schlechte Voreinstellung von Panasonic meckern, da ich schlicht zur Zeit noch keine Ahnung habe, auf welchen RGB Level sich die Kiste am Ende stabilisiert. Was heute noch wie Schei... aussieht, kann morgen schon auf den Punkt sein. ;-)

Bei meinem PZ85 hat sich eine Kontrollmessung alle 1000 Stunden bewährt. Das entspricht bei mir alle 6 Monate.

Servus


[Beitrag von norbert.s am 05. Okt 2010, 15:56 bearbeitet]
TenDance
Stammgast
#142 erstellt: 05. Okt 2010, 15:52
Naja, das Phosphorgemisch wird sich über die gesamte Lebensdauer ändern, das ist physikalisch einfach so.
Und die drei Farben werden sich auch unterschiedlich verhalten.

Die Frage ist nur in welchem Bereich sich diese Kurven soweit annähern dass man kaum einen Unterschied sieht.
norbert.s
Inventar
#143 erstellt: 05. Okt 2010, 15:55

TenDance schrieb:
Die Frage ist nur in welchem Bereich sich diese Kurven soweit annähern dass man kaum einen Unterschied sieht.

Diese Frage kann ich nur für meine alten Geräte beantworten.
Für mein Neugerät logischerweise nicht. :-)

Servus
TenDance
Stammgast
#144 erstellt: 05. Okt 2010, 20:28
Kommen jetzt eigtl. noch andere auf die Werte von Bluemex welche er oben gepostet hat?

Und was soll mir der Wert 7FC für den Sub-BRT sagen? Ist das ein Hexcode?
Ich dachte Sub-BRT wird in Werten der Sorte 810 oder dergleichen angegeben.
Alex2006
Stammgast
#145 erstellt: 05. Okt 2010, 20:37
Jap is hexcode.
Normal is 800 Spez z.B hat 80E ider so
Hier kannste es umrechnen lassen wen s interssiert

http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/Zahlensysteme.htm


[Beitrag von Alex2006 am 05. Okt 2010, 20:38 bearbeitet]
Spezialized
Inventar
#146 erstellt: 06. Okt 2010, 09:38
@ Norbert

Was ich mich frage....

Wie stellt Panasonic eigentlich den THX Modus ein, wenn sich die Bildeigenschaften bis ca. 1000 Stunden verändern können.

Der kann doch überhaupt nie akkurat eingestellt sein, oder habe ich einen Denkfehler?
norbert.s
Inventar
#147 erstellt: 06. Okt 2010, 14:32
Die Antwort ist 42. ;-)

Panasonic sollte wissen, wie sich ihre Panels durchschnittlich entwickeln. So werden Sie eher auf einen stabilen Zustand hin kalibrieren/einstellen und nicht auf eine dynamische Entwicklung in den ersten paar hundert Stunden.

Ein Beispiel ist mein alter PZ85. Bei den RGB Level hat der ja auch eine Entwicklung durchgemacht. Trotzdem hat der Farbton Normal (Default) ab Werk am Ende nur ein Delta E von um die 4. Da kann man nicht meckern.

Dass ich trotzdem eine Zeit lang über die Einstellung ab Werk gemeckert habe, lag an meinem ersten Messgerät (I1D2), dass relativ ungenau gemessen hat. Mit dem DTP94 hat es dann schon ganz anders ausgeschaut.

Servus
Spezialized
Inventar
#148 erstellt: 06. Okt 2010, 15:42

norbert.s schrieb:
Panasonic sollte wissen, wie sich ihre Panels durchschnittlich entwickeln. So werden Sie eher auf einen stabilen Zustand hin kalibrieren/einstellen und nicht auf eine dynamische Entwicklung in den ersten paar hundert Stunden.


Das habe ich mir auch schon gedacht, dieser Gedanke wurde aber von einem Wort zunichte gemacht: "Serienstreuung".

Der THX Modus ist momentan bei mir sehr Rotstichig.

Werde den die Tage mal durchmessen.
Lunatic1848
Stammgast
#149 erstellt: 11. Okt 2010, 11:11
Hallo, habe einem Freund den 50erV20 empfohlen und er hat ihn sich bestellt. Der Plasma sollte heute ankommen, nun meine Frage; ich bin auch viel im AVS unterwegs, D-Nice sagt, dass man in den ersten 100 Stunden nichts anderes als die Break IN Images laufen lassen sollte, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Er bezieht sich da explizit auf die US Modelle, aber hier lese ich auch oft von Break in Settings, habt ihr das gleiche BReak in nach D-Nice vorgenommen oder gibt es andere "Vorschläge" ....

Gruß Lun@tic
TenDance
Stammgast
#150 erstellt: 11. Okt 2010, 11:56
Break In bedeutet ja lediglich dass das Phosphor möglichst gleichmäßig niedergebrannt werden soll bis es stabiler wird.

Also einfach die Farbbilder durchlaufen lassen.
Da Du ja a) einen wechselnden Hintergrund hast und b) auf den slides eh keine Strukturen abgebildet sind, kannst Du das auch beschleunigen und dem Fernseher ordentlich Zunder geben.

Also das ganze im Tochrmode durchführen. Ich glaube der Photomodus wurde empfohlen, wenn es den bei Dir nicht gibt geht auch Dynamik. Bei den Prof-Modes wird ja die Helligkeit nach oben hin beschränkt (möglicherweise damit das Schwarzwertpumpen verringert werden kann).
In diesem Modus aber aufpassen mit normalem TV, langen Menüeinblendungen etc.!
Sonst begleitet Dich ein Senderlogo eine Weile
Lunatic1848
Stammgast
#151 erstellt: 11. Okt 2010, 15:04
ne, ist schon klar ^^ hab ja selber nen S10 mit tweak :-) wollte nur wissen, ob ihr es trotzdem mit den slides gemacht habt :-)

THX
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
V20 Settings Thread
PauleFoul am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  15 Beiträge
V20 - Servicemenu nicht aufrufbar
docman am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  3 Beiträge
V20 oder VT20
Thorus77 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  5 Beiträge
V20 42"
Pädskopp am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  9 Beiträge
Gibt es niemanden der schon einen V20 hat (50")?
toshi??? am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  6 Beiträge
V20 startet dauernd neu
The_Gunner am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
V20 oder doch Z1
Ritchy880 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  2 Beiträge
Panasonic V20 - Lüfter wechseln?
Lysades am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.10.2011  –  7 Beiträge
Kalibrieren von V20 - intergr. Tuner
Morton_a3 am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  20 Beiträge
Der ultimative V20/VT20 Thread
alibiy am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2022  –  13262 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.706 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedgeorg27
  • Gesamtzahl an Themen1.532.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.154.689