JBELL SS15 Tapped Horn (15mm MPX) + the box 15LB075-UW4

+A -A
Autor
Beitrag
lonelybabe69
Inventar
#1 erstellt: 08. Jan 2021, 13:16
Hallo liebe Forumskollegen (m / w / d)!

.........................ich habe da mal was simuliert. So oder ähnlich fangen heutzutage moderne Märchen im hifi-forum an

Durch eine scheinbar glückliche Fügung bin ich in diesem Thread hier 15Zoll PA Sub Horn auf eine nahezu perfekte Simulation eines Tapped Horns gestossen.
Die Vorgabe des TE war ein hornähnliches Konstrukt zu finden, das einen 15" Treiber beherbergt, einen hohen Wirkungsgrad aufweisst sowie unbedingt vom Budget her ̶b̶̶i̶̶l̶̶l̶̶i̶̶g̶ preiswert sein sollte.
Als ich den Threadtitel laß, war ich ̶l̶̶e̶̶i̶̶d̶̶e̶̶r̶ sofort angefixt. Ging es doch um nichts anderes als um mein Lieblingsthema
Hornähnlich und hoher Wirkungsgrad! Da geht zumindest für mich kein Weg am Tapped Horn vorbei.

Da ich durch meine intensive Beschäftigung mit Tapped Horns jede Menge Projekte aus dem Netz kenne, konnte ich dem TE ein paar Empfehlungen "aus dem Hut zaubern"

Unter den Kandidaten befand sich auch der JBELL SS15
Das "nette Spielzeug" war recht beliebt ausserhalb des hiersigen Landes. Und so gab es auch einen entsprechenden "kilometerlangen" Thread im diyaudio-forum.
hier der Link hierzu Single sheet TH challenge

Als ich vor 3 Jahren mit der Entwicklung meines 42Hz-Krawallbruders beschäftigt war, habe ich leider den JBELL SS15 komplett ignoriert.
Durch eine Zoll-bemaßung sowie wegen der verwendeten "komischen" Holzdicke von 1/2" (12,7mm) war das für mich, mit dem damaligen Kenntnisstand, ein Ding der Unmöglichkeit das Tapped Horn ensprechend in eine metrische Bemaßung aus 15mm Multiplex zu ändern.
Zumindest konnte ich die Hornresp-eingabemaske in cm umändern. Aber das wars dann auch mit meinen bescheidenen Fähigkeiten

Ein 15" (ULB) Treiber fand sich übrigens ebenfalls recht schnell.
Der TE hat den the box Speaker 15-300/8-A in den Ring geworfen
Leider war eine Simulation mit ihm ziemlich unbrauchbar. Und zwar egal in welchem Tapped ich ihn reingekloppt habe.
Ist ja auch kein Wunder. Der Treiber scheint mehr Mitteltöner als Basschassis zu sein.

Dann fiel mir ein, dass es ein weiteres, unter den "ULB-Jungern" recht beleibtes Chassis, gab.
Und zwar das the box 15LB075-UW4

Also habe ich diesen Treiber im JBELL SS15 ebenfalls simuliert.
Als ich die anschliessende Simu sah, war das für mich ......................................der Anfang einer ganz grooossen Liebe
Selten hat ein ULB-Treiber so dermaßen brilliert in einem Tapped Horn.

Meine Begeisterung wollte ich dem Forum nicht vorenthalten.

Also habe ich die Herausforderung angenommen, den Tapped in eine metrische Bemaßung, sowie in 15mm MPX umzustricken
Das ist mir dann auch ganz gut gelungen, wie ich finde

So, jetzt aber mal zu den Tatsachen!

Eingabemaske hier die Eingabemaske.
Die gemessene TSP von the box 15LB075-UW4 habe ich von Chlang (bitte weiter runter scrollen) übernommen Link. Die kommen den originalen am nächsten
FG  2.0 x Pi FG 2.0 x Pi (halbraum)
FG 1.0 x Pi (wand-boden) FG 1.0 x Pi (wand-boden)
FG  0,5 x Pi (Ecke) FG 0,5 x Pi (Ecke)

Vergleich 2.0xpi vs. 1.0xpi vs.0.5xpi in REW übertragen sehen die Simulationen noch schöner bzw. übersichtlicher aus.
Erfahrungsgemäß werden die Subwoofer am Boden betrieben. Deshalb sollte man den simulierten Frequenzgang mit 1.0 x Pi als realistisch betrachten.
Zumindest, was die Ausbreitung der Resonanzen angeht.
Dies bestättigen die Messungen meiner beiden eigens entwickelten Tapped Projekte.

Fb = 46Hz Fb = 46Hz
Group Delay Group Delay

Unter den angenommenen, tatsächlich gemessenen Xmax-wert von +/- 6,5mm, ergeben sich dann folgende Angaben für den Maximalschalldruck
FG Xmax +-6.5mm 380Watt 2.0 x Pi FG Xmax +-6.5mm 380Watt 2.0 x Pi (halbraum) = 126.3dB
FG Xmax +-6.5mm 400Watt 1.0 x Pi (Wand-boden) FG Xmax +-6.5mm 400Watt 1.0 x Pi (Wand-boden) = 131.9dB
FG Xmax +-6.5mm 440Watt 0.5 x Pi (Ecke) FG Xmax +-6.5mm 440Watt 0.5 x Pi (Ecke) = 137.1dB

SS15 Trennung hier sind die Angaben für eine mögliche Trennung zu den Tops.
Die Trennung ist aber nur eine Empfehlung meinerseits! Die tatsächliche Trennung unterscheidet sich immer je nach Einsatzzweck.
Stellt man den Sub unter die Tops, kann höher getrennt werden. Stehen die Subs wo anders, ist die höhere Trennung suboptimal.
Eine Trennung Outdoor ist wieder eine andere ist Indoor. Das muss der Tontechniker bzw. DJ vor Ort entscheiden.

Die neuerstellte Zeichnung habe ich versucht möglichst gut zu optimieren bzw. vereinfachen.
Die Original-zeichnung war mMn etwas ̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶i̶̶s̶̶s̶̶e̶ ungünstig gezeichnet worden.
Platten teilweise einfach so drangestellt mit riesigen Spalten von 3-5mm dazwischen. Habe mich teilweise schwer getan dies nachzuzeichen. Und das in Zoll-bemassung. Hier sieht selbst!
jbel ss15 in zoll.
War alles ziemlich "semiprofessionell".
Im gleichen Zuge habe ich dann alle Plattenlängen vereinfacht und alle Plattenmaße auf-bzw. abgerundet.
4 Platten musste ich auf gehrung zeichnen um einen dichten Abschluss bei den Platten untereinander zu gewährleisten.
So ist es, denkich mal am besten so!
Weiterhin habe paar Detailzeichnungen, sowie eine Stückliste hinzugefügt um den Zusammenbau möglichst einfach zu gestallten.
Einen Nachweis über die Länge des Horns habe ich ebenfalls beigefügt. Durch die neue Zeichnung ist das Tapped Horn jetzt sogar minimal länger und erreicht eine Abstimmung (Fb) von 45Hz.

Eine Detailzeichnung für die Streben ist auch an Bord.
Wer meine beiden Tapped-Projekte mitverfolgt hat, weiss, dass ich in dieser Hinsicht ziemlich kompromislos bin.
Der Verstrebungsplan ist aber als "Option" angelegt. Man muss sich nicht dran halten, aber es schadet auch nicht dies zu tun

Die Schallwand ist bei diesem Tapped Horn leider etwas kurz geraten. Hinzu kommt noch, dass bei dem the box 15LB075-UW4 die Löcher für die Schrauben so knapp am Chassis platziert sind. Jedenfalls wird es schwierig das Chassis mit normalen Schrauben samt Einschlagmuttern zu befestigen. Mit 5mm bzw. 6mm Spaxschrauben in Verbindung mit MPX sollte es aber problemlos gehen.

Das Nettovolumen im Inneren ist nahezu identisch geblieben. Ori = 223,19 Liter, Mod = 222,876 Liter

So, dann muss ich mal langsam "zur Pötte kommen".
Den Bauplan verlinke ich, wie immer, unten im Thread.
Wenn Fragen auftauchen, kann ich sie gerne beantworten.
Ansonsten könnt ihr immer noch den 222-Seiten Originalthread durchforsten

Noch eins zuletzt, bevor Fragen zur Sinnhaftigkeit des ganzen Unternehmens auftauchen.

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Bedenke aber, dass du für das Volumen eines Tapped Horns 2 Bassreflex-subwoofer bauen könntest.
Also nur bauen, wenn du ein Tapped Horn unbedingt haben willst


In diesem Sinne
________________________________________________________________________________________________________________________
08.01.2021
Link zum Bauplan

________________________________________________________________________________________________________________________
Alternativ-Treiber:
Oberton 15B450 => Post #6
the box 15LB100-8W => Post #23


[Beitrag von lonelybabe69 am 16. Jan 2021, 17:00 bearbeitet]
thonau
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2021, 13:58
danke, für deine Mühe und Zeit, das sollte gepinnt werden.


stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 08. Jan 2021, 15:12
Na, das war ja eine Menge Arbeit. Respekt, mein Herr

Ich hätte in der Tat Lust mal sowas nachzubauen, weil sich's erstklassig simuliert und jetzt nicht unbedingt teuer ist. Einfach mal aus Neugier, zum ausgiebigen testen (messen & hören & vergleichen).
Wenn das ein 0815 Plan wäre, wo ich einfach nur ein paar Zuschnitte aus dem Baumarkt / Fachmarkt zusammenkloppen müsste, hätt ich das auch sofort getan. Leider ist der Bau, zmd. für mich, relativ komplex. Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehn lassen, ob es mir den Spass wert ist.
lonelybabe69
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2021, 15:39
Danke euch beiden

Das mit dem "komplex" ist ziemlich relativ.
Schau mal in meine beiden Threads (in meiner Signatur) zu den Tappeds, die ich bereits entwickelt habe. Da habe ich den Aufbau mehr oder weniger gründlich dokumentiert.

Der SS15 ist eigentlich ziemlich unspektakulär aufgebaut.
Selbst das mit den Gehrungen hätte man vermeiden können, wenn man das Horn konstant aufweitend konstruiert hätte. Aber der Entwickler wollte es so und so ist es geworden.
Hatte jetzt keine Lust das Horn neu zu falten. Denn das ist wieder eine ganz andere "Hausnummer" und würde doch deutlich länger dauern.
....und dann müsste ich ein Prototyp bauen, messen........und, und, und...

So gibt es ein fertig entwickeltes Produkt, das funktioniert und schon hundertfach nachgebaut wurde. Also was soll's.

Diese paar Gehrungenschnitte kann man auch zur Not auch mit Winkelschleifer oder Bandschleifer oder Exzentererschleifer herstellen. Oder auch mit der groben Raspelfeile.
Geht alles, wenn man will

Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 09. Jan 2021, 11:19 bearbeitet]
Friwe
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jan 2021, 00:07
Rein theoretisch könnte man den 15-075 UW4 auch in ein TH18 von Xoc1 (sozusagen der große Bruder vom SS15) stecken wenn man dessen Schallwand anpasst. Man verliert dadurch 1-2db im Wirkungsgrad, wahrscheinlich auch möglichen maximal Pegel da tieferes Tuning (~10hz in der Simulation) hat aber später die Möglichkeit den Ausschnitt vom Chassis einfach auf 18" zu vergrößern sodass da ein 18SW115 von B&C oder ein ähnliches Kaliber reinpasst.
lonelybabe69
Inventar
#6 erstellt: 09. Jan 2021, 10:41
@Friwe

joaaa.
Kann man sicherlich machen. Allerdings wird der Schrank dann noch ne' ganze Ecke grösser.
Wie willst du die PA Leute von heute mit dieser Grösse begeistern bzw. es ihnen schmackhaft machen
Die Tapped Horns habens echt schwer in der heutigen Zeit.
Sie machen zwar vieles richtig und zwar richtig gut, aber eines sind sie mit Sicherheit nicht.

.....nämlich kompakt. Tja

So, habe da mal einen Alternativ-Treiber im Petto.
Seit dem Bau meines 42Hz-Krawallbruders bin ich ein grosser Fan von Oberton Chassis. Soviel Leistung fürs kleine Geld bietet kein namhafter Chassis Hersteller.
Also war das für mich ein logischer Schrit, den Oberton 15B450 im JBELL SS15 mit zu simulieren.
Und was soll ich sagen?! Er macht garkeine schlechte Figur darin.
Bitteschön

vergleich grau = the box 15LB075-UW4  vs. schwarz Oberton 15B450 hier in Hornresp: grau = the box 15LB075-UW4 vs. schwarz Oberton 15B450
vergleich rot = the box 15LB075-UW4  vs. grün Oberton 15B450 REW hier in REW: rot = the box 15LB075-UW4 vs. grün Oberton 15B450

Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 09. Jan 2021, 11:22 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#7 erstellt: 09. Jan 2021, 11:43
Gerade bei den Anfängern, für die dieser Gerät wegen des Preis-Leistungs-Verhältnisses gut passt, wird oft nach "Horn" gefragt. Das Klientel ist oft der Meinung dass nur Horn guten Bass macht, bzw. will schon alleine wegen der Optik nur sowas. Also sollte eigtl. gut ankommen. Bestes Beispiel sind die Pläne MTH46 und LBH118 für den Thomann 18-500.
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2021, 12:05

lonelybabe69 (Beitrag #1) schrieb:
....konnte ich dem TE ein paar Empfehlungen "aus dem Hut zaubern"....


Ganz lieben Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast!!

Nicht nur hier sondern auch die Unterstützungsleistung in dem angesprochenen Beratungsthread "15 Zoll...".
lonelybabe69
Inventar
#9 erstellt: 09. Jan 2021, 15:36

stoneeh (Beitrag #7) schrieb:
Gerade bei den Anfängern, für die dieser Gerät wegen des Preis-Leistungs-Verhältnisses gut passt, wird oft nach "Horn" gefragt. Das Klientel ist oft der Meinung dass nur Horn guten Bass macht, bzw. will schon alleine wegen der Optik nur sowas. Also sollte eigtl. gut ankommen. Bestes Beispiel sind die Pläne MTH46 und LBH118 für den Thomann 18-500.

Ein Tapped Horn macht halt am meisten Dezibel für das Geld.
Man kann also mit einem sparsamen Equipment schnell damit auf "dicke Hose" machen.
Desweiteren schätzen viele Fans den staubtrockenen Bass, den ein TH nun ma in der Lage ist zu erzeugen.
Man hat quasi den Klang einer geschlossener Box gepaart mit dem Wirkungsgrad zweier vergleichbar abgestimmten BR-Boxen.
Einzig die Größe ist immer wieder ein schlechtes Verkaufsargument

Apalone (Beitrag #8) schrieb:

lonelybabe69 (Beitrag #1) schrieb:
....konnte ich dem TE ein paar Empfehlungen "aus dem Hut zaubern"....


Ganz lieben Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast!!

Nicht nur hier sondern auch die Unterstützungsleistung in dem angesprochenen Beratungsthread "15 Zoll...".

Gerne doch,Marko


Was die "Unterstützungsleistung in dem angesprochenen Beratungsthread" angeht.
ich schäme mich das zuzugeben, aber den wahren Grund habe ich bereits im Eingangspost erwähnt

lonelybabe69 (Beitrag #1) schrieb:

Als ich den Threadtitel laß, war ich ̶l̶̶e̶̶i̶̶d̶̶e̶̶r̶ sofort angefixt. Ging es doch um nichts anderes als um mein Lieblingsthema


Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 09. Jan 2021, 15:38 bearbeitet]
lonelybabe69
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2021, 13:31
...ich habe da mal paar 3D-Pics in Skethup angefertigt um mal darzustellen, wie die Streben in etwa aussehen sollen.
3D 013D 023D 033D 043D 053D 063D 073D 083D 093D 10

..desweiteren, was mir noch so auffällt, empfehle ich die Löcher für den Treiber vor der Verleimung bzw. Montage vorzubohren und das Chassis schon mal provisorisch zur Passprobe zu befestigen. Später wird das etwas frickelig an den Streben vorbei zu hantieren.

Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 11. Jan 2021, 11:24 bearbeitet]
Kyumps
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2021, 12:04
Interessantes Kleinod hast du hier präsentiert,
welche Tendenz hast du für den Lowcut?
JSON
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2021, 14:30
Sehr interessant!

Dadurch, dass mein 15er BR nur rumsteht und nicht benutzt wird, werde ich den Versuch wagen und einen Prototypen bauen.
lonelybabe69
Inventar
#13 erstellt: 14. Jan 2021, 00:12

Kyumps (Beitrag #11) schrieb:
Interessantes Kleinod hast du hier präsentiert,
welche Tendenz hast du für den Lowcut [?



den Lowcut habe ich bereits im Eingangspost erwähnt. Büddeschön!

lonelybabe69 (Beitrag #1) schrieb:

SS15 Trennung hier sind die Angaben für eine mögliche Trennung zu den Tops.
Die Trennung ist aber nur eine Empfehlung meinerseits! Die tatsächliche Trennung unterscheidet sich immer je nach Einsatzzweck.
Stellt man den Sub unter die Tops, kann höher getrennt werden. Stehen die Subs wo anders, ist die höhere Trennung suboptimal.
Eine Trennung Outdoor ist wieder eine andere ist Indoor. Das muss der Tontechniker bzw. DJ vor Ort entscheiden.

Man könnte den Hochpass bzw. Lowcut auch bis max. 36Hz setzen.
Lowcut 36Hz
Hier habe ich den Xmax +/-6,5mm bei 380Watt simuliert und den Lowcut bei 36Hz gesetzt.
Aus dem Diagramm gedeutet heisst das, der Xmax erreicht bei 36Hz seine 6,5mm und wird nicht überschritten, sondern fällt ab da mit 24dB/Oktave.

JSON (Beitrag #12) schrieb:
Sehr interessant!

Dadurch, dass mein 15er BR nur rumsteht und nicht benutzt wird, werde ich den Versuch wagen und einen Prototypen bauen.


Das wäre tatsächlich was für dich, sofern du die Suche nach einem 15-er Tapped Horn noch nicht völlig aufgegeben hast.
Unsere Unterhaltung vor 3 Jahren habe ich immer noch nicht vergessen
MTH-30 Ergänzung oder Austausch
Schmeiss die Säge an und leg los

Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 14. Jan 2021, 00:14 bearbeitet]
JSON
Stammgast
#14 erstellt: 14. Jan 2021, 00:39

lonelybabe69 (Beitrag #13) schrieb:

Das wäre tatsächlich was für dich, sofern du die Suche nach einem 15-er Tapped Horn noch nicht völlig aufgegeben hast.
Unsere Unterhaltung vor 3 Jahren habe ich immer noch nicht vergessen
MTH-30 Ergänzung oder Austausch
Schmeiss die Säge an und leg los

Gruß Viktor :prost


In der Tat erinnere ich mich auch noch. Jedoch ist in der Zwischenzeit auch einiges geschehen. Demnach bin ich sehr gespannt, wie sich der 15er in einem Tapped Horn schlägt. Als Vergleich habe ich ja die 18er Thomann im Pegel BR.
stoneeh
Inventar
#15 erstellt: 14. Jan 2021, 06:57
Hast du die Möglichkeit zu messen, JSON?
JSON
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jan 2021, 11:32
Ja, wird alles durchgemessen.
stoneeh
Inventar
#17 erstellt: 15. Jan 2021, 16:21
Sehr fein

Ist ein Vergleich mit dem 18-500 im "Pegel-BR" möglich? Bzw., welches Gehäuse ist das genau - unter der Bezeichnung hab ich schon mehrere Pläne in Verbreitung gesehen.
JSON
Stammgast
#18 erstellt: 15. Jan 2021, 16:23
Der Pegel BR ist der von Floh, aus dem Lautsprecherforum von Jobsti. Macht auch echt gut Pegel für das Geld. Und ja, wird natürlich miteinander verglichen
stoneeh
Inventar
#19 erstellt: 15. Jan 2021, 16:47
Floh hat zwei Gehäuse für den 18-500 in Verbreitung; einen mit rechteckigem (Wand-)Port, einen mit Eckports. Explizit als "Pegel-BR" hat er keinen davon bezeichnet.

Im originalen Thread zum Thema in diesem Forum, der lange vor den nachfolgenden Diskussionen im Lautsprecherstammtisch ääh -forum kam, war der "Pegel-BR" einer von Yavem - hier in Post #1 nachzulesen.
Der originale Link zum Plan ist inzwischen verschwunden - ist aber hier nachzulesen. Mit ganzen 1000cm² (!) Portfläche verdient das Ding seinen Namen auch.. die von Floh sind halt eher stinknormale BR.

Man verzeihe das OT. Ich denke die Klarstellung schadet aber nicht, insb. da der 18-500 ja auch heute noch eins der populäreren Budget-Chassis ist, und die Info denke ich interessant für Mitleser sein könnte.
lonelybabe69
Inventar
#20 erstellt: 16. Jan 2021, 10:58
@all

ich stell da mal mein Liegestuhl hier auf und beobachte gechillt, was ihr so werkelt


stoneeh (Beitrag #19) schrieb:
Floh hat zwei Gehäuse für den 18-500 in Verbreitung; einen mit rechteckigem (Wand-)Port, einen mit Eckports. Explizit als "Pegel-BR" hat er keinen davon bezeichnet.

doch, da musst nur im Lautsprecherforum nachschauen. Hier der Link Thomann the box Speaker 18-500/8-A Pläne & Konstrukte
und da steht im Kleingedruckten

Grau: Normal (Pegel-BR)
Gelb: Eckport (Mittelding)
Blau: JB-Sub118 (Tiefgang)


Somit ist klar, dass die Version mit dem normalen Port (oben und unten) als Pegel-BR gemeint ist. Hat übrigens diese Abstimmung hier

Grobe Rechnung laut Jobsti: 165L@45Hz

Nahezu identische Abstimmungen. Also sind die beiden doch Vergleichbar.

JSON (Beitrag #16) schrieb:
Ja, wird alles durchgemessen.

ich gehe mal von aus, dass die Messung anschliessend hier landet!
Darüber herscht doch Einigkeit, oder?

Gruß Viktor
stoneeh
Inventar
#21 erstellt: 16. Jan 2021, 11:51

lonelybabe69 (Beitrag #20) schrieb:
ich stell da mal mein Liegestuhl hier auf und beobachte gechillt, was ihr so werkelt :*


Dann lehn dich mal zurück . Auch wenn JSON baut und misst, ich werde das wenn's geht auch tun.

Ich hab hier grad in der Kammer einen auf 32 Hz abgestimmten BR mit 18NTLW5000 herumstehn. BR hat sowieso einen niedrigeren Wirkungsgrad als TH, und durch die niedrige Abstimmung leidet dieser dann nochmal zusätzlich. Was den Maximalpegel angeht unterstützt der Resonator ja eher nur schmalbandig am unteren Ende des Übertragungsbereichs.. bei 50 Hz, ab wo sich bei Musik das meiste abspielt, ist ein derart niedrig abgestimmter BR quasi nur noch ne CB.

Also was ich sagen will.. ich schliesse nichtmal aus, dass im Nutzbass dieses TH mit Budget-Bestückung stellenweise an den "durch's Gehäuse / Abstimmung benachteiligten" BR-18er mit State of the Art Bestückung rankommt, oder zmd. nicht deutlich leiser spielt.
Nächstes Monat krieg ich ein Mikro, das bis über 140 dB quasi verzerrungsfrei aufnimmt, mit dem ich das lückenlos via Max. SPL @ THD - Messungen überprüfen könnte. Mal schaun wie es mit Zeit und Motivation dann aussieht. Neugierig wäre ich.


lonelybabe69 (Beitrag #20) schrieb:
doch, da musst nur im Lautsprecherforum nachschauen. Hier der Link Thomann the box Speaker 18-500/8-A Pläne & Konstrukte
und da steht im Kleingedruckten

Grau: Normal (Pegel-BR)

Somit ist klar, dass die Version mit dem normalen Port (oben und unten) als [b]Pegel-BR gemeint ist. Hat übrigens diese Abstimmung hier


Ich kenne den Link natürlich. Das Thema stammt aus dem Jahr 2014.
Wie gesagt, original hat Floh keinen seiner Pläne als "Pegel-BR" bezeichnet. Das hat sich anscheinend im Jobst-Forum im Nachhinein eingebürgert - ist aber so eigtl. nicht korrekt. Der eigentliche Pegel-BR stammt von Yavem, der diesen auch explizit so bezeichnet hat. Wo das nachzulesen habe ich verlinkt - im originalen Sammelthema zum 18-500, hier im HiFi-Forum, aus dem Jahre 2008, gleich in Post #1.
lonelybabe69
Inventar
#22 erstellt: 16. Jan 2021, 16:48

stoneeh (Beitrag #21) schrieb:

Also was ich sagen will.. ich schliesse nichtmal aus, dass im Nutzbass dieses TH mit Budget-Bestückung stellenweise an den "durch's Gehäuse / Abstimmung benachteiligten" BR-18er mit State of the Art Bestückung rankommt, oder zmd. nicht deutlich leiser spielt.

so ähnlich habe ich versucht dem TE aus diesem Thread hier zu verklickern
Siehe Post #30

Und selbst in einem TH ist ein ULB-Treiber wie der the box 15LB075-UW4 DER limitierende Faktor.
Richtig zur Bestform läuft ein TH erst mit einem ordentlichen Profi-Treiber. Das git aber für andere Bauformen ebenso.

stoneeh (Beitrag #21) schrieb:


Nächstes Monat krieg ich ein Mikro, das bis über 140 dB quasi verzerrungsfrei aufnimmt, mit dem ich das lückenlos via Max. SPL @ THD - Messungen überprüfen könnte. Mal schaun wie es mit Zeit und Motivation dann aussieht. Neugierig wäre ich.

kann ich nur Begrüssen

stoneeh (Beitrag #21) schrieb:

Ich kenne den Link natürlich. Das Thema stammt aus dem Jahr 2014.
Wie gesagt, original hat Floh keinen seiner Pläne als "Pegel-BR" bezeichnet. Das hat sich anscheinend im Jobst-Forum im Nachhinein eingebürgert - ist aber so eigtl. nicht korrekt. Der eigentliche Pegel-BR stammt von Yavem, der diesen auch explizit so bezeichnet hat. Wo das nachzulesen habe ich verlinkt - im originalen Sammelthema zum 18-500, hier im HiFi-Forum, aus dem Jahre 2008, gleich in Post #1.

ich bin jetzt in diesem Thema "nicht so drin", da ich einen simplen Bassreflex immer schon etwas langweilig fand. Daher auch mein gesteigertes Interesse zu den Tapped Horns.
Eventuell gibt JSON noch mal Auskunft, was er denn genau gebaut hat

Gruß Viktor
lonelybabe69
Inventar
#23 erstellt: 16. Jan 2021, 16:55
...hier habe einen weiteren Alternativtreiber aus dem Hause Thomann durchsimuliert

und zwar den the box 15LB100-8W

hier die Simu
vergleich grau = the box 15LB075-UW4  vs. schwarz = the box 15LB100-8W  hier in Hornresp: grau = the box 15LB075-UW4 vs. schwarz = the box 15LB100-8W 
vergleich rot = the box 15LB075-UW4  vs. grün =  the box 15LB100-8W  REW hier in REW: rot = the box 15LB075-UW4 vs. grün = the box 15LB100-8W

Läuft


[Beitrag von lonelybabe69 am 16. Jan 2021, 17:02 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#24 erstellt: 16. Jan 2021, 17:45
Sehr interessant. Ich sag mal, bei der Menge an Verstrebungen ist das Gehäuse eigtl. eh auch bereit für eine potentere Bestückung. Eine Limitierung fällt mir auf die schnelle nicht auf. Der Hornverlauf zmd. sollte gross genug sein, dass da auch stärkere Chassis "ihren Schall durchpressen" können
Reference_100_Mk_II
Inventar
#25 erstellt: 16. Jan 2021, 17:46
Hier etwas OT aber egal:

Der 15LB100-8W ist von den TSP her eh ein sehr interessantes Chassis für extrem kompakte, günstige BR Subs.
Qts fast perfekt, Vas nicht zu groß, Fs sehr tief und EBP sehr hoch.
So übern Daumen sollte der mit einer 45Hz Abstimmung in 70L netto schon ne ganz gute Figur machen.

Ist nur die Frage, wie man einen entsprechend großen Port baut...
Wenn man ihn richtig prügeln will wird der Port bei entsprechender Fläche seeehr lang...
lonelybabe69
Inventar
#26 erstellt: 16. Jan 2021, 18:48

Reference_100_Mk_II (Beitrag #25) schrieb:
Hier etwas OT aber egal:

na ja, egal nicht, aber egal

Reference_100_Mk_II (Beitrag #25) schrieb:


Der 15LB100-8W ist von den TSP her eh ein sehr interessantes Chassis für extrem kompakte, günstige BR Subs.
Qts fast perfekt, Vas nicht zu groß, Fs sehr tief und EBP sehr hoch.
So übern Daumen sollte der mit einer 45Hz Abstimmung in 70L netto schon ne ganz gute Figur machen.

Ist nur die Frage, wie man einen entsprechend großen Port baut...
Wenn man ihn richtig prügeln will wird der Port bei entsprechender Fläche seeehr lang...


Dein Vorschlag nutzt aber das Potenzial des 15LB100-8W nicht so vollständig aus
70 Liter (Netto), 45Hz. Port (PA-typisch) 1/2 Sd (430cm²) = 78,66cm lang.
macht zusammen = 70 + 33,82 liter (Port) = 103,82 Liter + Chassis + Streben natürlich
70 liter

besser wäre:
100Liter (Netto), 45Hz, Port 1/2 Sd (430cm²) = 51,43cm lang
macht zusammen= 100 + 22,11Liter (Port) = 122,11 Liter + Chassis + Streben
100 liter

aber auch hier bleibt die alte "Milchmädchenrechnung" gleich!
Das Tapped Horn macht bei 56Hz = 101,5dB, Bassreflex = 94,9dB.
+6,6dB mehr Pegel, aber leider doppelt so groß. Tja
Daß BR deutlich linearenen FG hat, das versteht sich ja von selbst

Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 16. Jan 2021, 22:43 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#27 erstellt: 16. Jan 2021, 20:15
In den 70L würde er aber schon für "die meisten Anwendungsfälle" tief genug kommen.
Leg Mal nen Tiefpass drauf und mittel Mal den -3dBb Punkt...

Das wäre für so gut wie jeden "ich hab kein Geld will aber Party machen - ach ja, der soll in nen UP! passen..."-Typ bereits mehr als ausreichend, denke ich
lonelybabe69
Inventar
#28 erstellt: 16. Jan 2021, 20:48
Na ja, wer 'ne Party macht und wenig Geld hat, der greift dann sicherlich zu dem the box 15LB075-UW4. Der ja nur die Hälfte von dem 15LB100-8W kostet.
Da lässt sich sicherlich auch ein nettes BR Gehäuse simulieren.
Gibt's auch schon einige Threads hier im Forum.



[Beitrag von lonelybabe69 am 16. Jan 2021, 20:50 bearbeitet]
lonelybabe69
Inventar
#29 erstellt: 17. Jan 2021, 13:16

stoneeh (Beitrag #24) schrieb:
Sehr interessant. Ich sag mal, bei der Menge an Verstrebungen ist das Gehäuse eigtl. eh auch bereit für eine potentere Bestückung. Eine Limitierung fällt mir auf die schnelle nicht auf. Der Hornverlauf zmd. sollte gross genug sein, dass da auch stärkere Chassis "ihren Schall durchpressen" können :X


....das können sie und wie sie das können
wenn man bereit ist "etwas" mehr Geld in die Hand zu nehmen, dann wird einem auch jede Menge MEHR geboten. Und zwar sehr viel MEHR.
Ein Bekannter von mir, der nebenher als selbstständiger DJ stets unterwegs ist und Profizeug zu schätzen weiss, hat mir den B&C 15SW100-8 ans Herz gelegt
Neben den Monsterwerten wie Nominal Power Handling: 1500Watt, Continuous Power Handling: 3000Watt, 4" Schwingspule, Xmax +/-12,5mm ist das Chassis auch ein richtiges Schmuckstück.
Ist also quasi prädestiniert dazu seinen chicen Antrieb zur Schau zur stellen. Und nirgends gelingt ihm das besser als in einem Tapped Horn
Aber genug "gesabbert" , hier sind die trockenen Tatsachen

vergleich grau = the box 15LB075-UW4  vs. schwarz = B&C 15SW100-8  hier in Hornresp: grau = the box 15LB075-UW4 vs. schwarz = B&C 15SW100-8
vergleich rot = the box 15LB075-UW4  vs. grün =  B&C 15SW100-8  REW hier in REW: rot = the box 15LB075-UW4 vs. grün = B&C 15SW100-8 

die Vergleiche bei 2.0xPi (halbraum) bei 1 Watt sehen erstmal wenig "spektakulär" aus.
Richtig beeindrückend wird es, wenn wir das Chassis seinen Xmax von +/-12,5mm ausfahren lassen
B&C 15SW100-8  FG Xmax +-12.5mm 1150Watt 2.0 x Pi (halbraum) B&C 15SW100-8  FG Xmax +-12.5mm 1150Watt 2.0 x Pi (halbraum) = 132dB

Schaut ganz "nett" aus, nicht wahr?

Gruß Viktor


[Beitrag von lonelybabe69 am 17. Jan 2021, 16:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
15LB075-UW4 nicht erhältlich
Leo95 am 20.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  5 Beiträge
15LB075-UW4 im JL-sub15 (LMB-115)
Acreyn am 24.12.2018  –  Letzte Antwort am 22.09.2019  –  5 Beiträge
PA Subwoofer mit 15" the box 15LB075-UW4 Tieftöner
Leo95 am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2021  –  28 Beiträge
Big budget Sub Projekt mit the Box 15LB075-UW4
captain_carot am 28.02.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  24 Beiträge
Tapped Horn
alexanderdergroße am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  2 Beiträge
Tapped Horn
nolie am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  4 Beiträge
12-280/8-W vs 15LB075-UW4
luisdin am 21.03.2018  –  Letzte Antwort am 23.03.2018  –  3 Beiträge
Tapped-Horn Berechnung ?
EppiTech am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  7 Beiträge
Wie Tapped-/Horn berechnen?
Magnat-Fan am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  6 Beiträge
Fragen zum Tapped Horn
Drunkencacaduu am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.800 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedmuhieddin
  • Gesamtzahl an Themen1.492.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.384.045

Hersteller in diesem Thread Widget schließen