Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Betthorn...

+A -A
Autor
Beitrag
lionking
Stammgast
#1 erstellt: 23. Sep 2005, 18:59
moin im Geister-Eckhorn Fred hat mich geist4711 auf die Idee gebracht ein Hornsubwoofer unter das Bett zu bauen...

dann hab ich mich mal ran gemacht und simuliert und geplant. dabei ist folgendes herausgekommen:

http://home.arcor.de/lionking16/Betthorn2005.pdf

simuliert in Hresp.
erst so:


und dann als die Faltung klar war so:

ergebniss sieht man im pdf oben.

soweit bin ich bisher gekommen...

das größte problem was ich hab woher bekomme ich das Holz...
bei ungefär 7qm (ohne boden) wir das zu teuer vom Baumarkt im zuschnitt.
wie dick? bitte gerne Vorschläge machen.
Jack-Lee machte den Vorschlag vom Recyclinghof. da guck ich demnächst mal. hat jemand da noch ne idee.

dann kann ich vom Nachbar noch nen paar quadratmeter
furnierte Spanplatte bekommen, allerdings nur 16mm.
geht das noch für nen horn? is ja nich so druck drauf..
schwingt aber trotzdem...

so jetzt seid ihr drann.
pinkmushroom
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2005, 19:09
abend..

betthorn klingt gut.. 2x1meter lattenrost plus matratze sind schon bestellt
aber evtl doch noch den hornhals breiter machen, dafür etwas flacher? dann bekommt die membran en gleichmäßigere luftlast und taumelbewegungen etc werden verringert..
und strömungsgeräusche sollten auch weniger auftreten.

16mm span kannst du ja innen und teils als verstrebungen etc nutzen.. aussen würde ich wenn da auch noch ein bett drauf soll wohl zu dickem mdf greifen..

gruß stefan
DarkestHour
Stammgast
#3 erstellt: 23. Sep 2005, 19:11
Ich werde die ganze geschichte mal verfolgen...was für nen treiber nimmst du denn?
Also 16mm wird zu dünn sein für ein BAsshorn, bin ich mir fast sicher.
Ja 7m² Holz is schon ne menge
Also bei uns kostet 19mm rohspan glaube ich an die 7€ oder so, da wärst du dann bei ca. 50€. Kostet der zuschnitt bei dir was? also bei uns is das umsonst.
Und wenn du irgenwoander ans holz kommen solltest. hast du denn ne möglichkeit dir das zuzuschneiden?
geist4711
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2005, 19:12
ich würde das so machen:
alle senkrechten bretter in 19mm, wahlweise span oder mdf.
den boden weglasssen und den normalen fussboden als boden nehmen, dazu werden die unteren kanten der senkrechten bretter mit dichtungsband versehen.
voraussetzung, der boden ist wirklich eben.
dann die deckelplatte, 2-geteilt(dazwischen dichtband) wegen der besseren transportablität, und verschraubbar.
achja, die senkrechten bretter werden an den deckel geleimt.
mfg
robert
DarkestHour
Stammgast
#5 erstellt: 23. Sep 2005, 19:16
Sher gute idee von Gesit finde ich...sparte auf jeden fall einiges an holz...Dann sollte man es auch schon kaufen können fals 19mm span bei euch nich so teuer is...merkwürigerweise is das überlall unterschieldich teuer, aber extrem. das finde ich mal komiscgh.
lionking
Stammgast
#6 erstellt: 23. Sep 2005, 19:31
mannomann das sind ja schon viele antworten, mehr als ich erwartet hatte...
ok ich hatte den BSW154II als treiber genommen.

@pinkmushroom: lattenrost und matratze hab ich noch *g* allerdings nur 90 breit aber das is das kleinste problem

mit der halsöffnung is schwierig, da sie nich breiter als 10cm kann... siehe zeichnung. so müste die höhe 45cm sein, so gross is der treiber aber nicht... .... bitte um vorschläge...

ich hatte überlegt das 16mm span als deckel und verstrebungen zu nehmen, auf den deckel kommen dann ja noch die "balken" die dann den lattenrost halten.

die preise bei uns hab ich grad nich im Kopf, werde demnächt ma gucken. zuschnitt is bei uns auch inclusive. ich hab hier OBI, BAHR, Praktiker und Bauhaus in der nähe.

Wie isses mit osb? is glaub ich noch günstiger.

@geist4711: das hatte ich auch schon überlegt, den boden als boden zu nehmen . geht das auch bei teppich?
ob der eben is muss ich mal gucken, das haus ist etwas älter
Das ganze transportabel zu bauen is naturlich auch nich ganz einfach *g*

soviel erstmal von mir
Killjoy
Inventar
#7 erstellt: 23. Sep 2005, 19:44
eventuell würd ich die senkrechten ein wenig anspitzen damit sich das horn dann besser in den teppich "eingraben" kann. müsste aber auch so gehen. wenn du den fussboden als hornverlauf mitbenutzt würd ich auf jeden fall das horn verstärken. nicht das zu viele eigenresonanzen auftreten.
DarkestHour
Stammgast
#8 erstellt: 23. Sep 2005, 19:47
OSB geht genauso gut...
Killjoy
Inventar
#9 erstellt: 23. Sep 2005, 20:09

DarkestHour schrieb:
OSB geht genauso gut...

würd ich auch sagen...zur not bespannst du den hornmund mit akustikstoff...
pinkmushroom
Inventar
#10 erstellt: 23. Sep 2005, 20:19
osb sollte preislich jedoch eigentlich auf selbiges rauskommen wie spanplatten..
du müsstest evtl wie geist mal meinte "3dimensional" falten.. also er kann ja breiter als 10cm werden wenn z.b. 40 breit.. mann müsste nur trapezförmig sägen etc so wie ich mirs grade denke

mal gucken.. ich wastel wenn glaube ich etwas flacher.. für son 12".... 18" hab ich ja bald stehen

mfg stefan
lionking
Stammgast
#11 erstellt: 23. Sep 2005, 21:51

pinkmushroom schrieb:
osb sollte preislich jedoch eigentlich auf selbiges rauskommen wie spanplatten..
du müsstest evtl wie geist mal meinte "3dimensional" falten.. also er kann ja breiter als 10cm werden wenn z.b. 40 breit.. mann müsste nur trapezförmig sägen etc so wie ich mirs grade denke

mal gucken.. ich wastel wenn glaube ich etwas flacher.. für son 12".... 18" hab ich ja bald stehen

mfg stefan


das mit dem trapezfürmig sägen wollte ich vermeiden.

ich werde mich morgen mal über die preise informieren.

den mund wollte ich sowieso bespannen, naja aber erstmal guggn wies dann aussieht...
pinkmushroom
Inventar
#12 erstellt: 23. Sep 2005, 21:58
schon ne ampidee?
hätte da nämlich evtl direkt eine in der hinterhand
adire-ava250 modul, hat immerhin um 240w an 4ohm und ist leicht modifizierbar.. kostet 150 öcken

trapezförmig sägen fällt weg wenn man den ersten teil des hornhals komplett "quer-dreht" dann kann er ja ruhig beleibig breit und hoch gestaltet werden und wieder auf deinen teil zulaufen..

gruß stefan
lionking
Stammgast
#13 erstellt: 23. Sep 2005, 22:31
als amp wollte ich meinen 200W Amp nehmen, und dazu ne aktivweiche selbstbasteln. bei meinem alten Yamaha cr1020 ist due verbindung zwischen vor und endstufe herausgeführt, da könnte ich die weiche und die andere endstufe zwischenschalten. und auch die tiefbässe aus den viechern rausfiltern und so, aber das ist ein anderes Thema.


pinkmushroom schrieb:
trapezförmig sägen fällt weg wenn man den ersten teil des hornhals komplett "quer-dreht" dann kann er ja ruhig beleibig breit und hoch gestaltet werden und wieder auf deinen teil zulaufen..

versteh ich nich ...
pinkmushroom
Inventar
#14 erstellt: 23. Sep 2005, 22:34
öhm.. so doof es klingt war mir klar.. habs auch 3 mal geändert.. k.a. wie ich des umschreiben soll

evtl so..
stell dir ein art "geist-eckhorn" ohne rückkammer als hornhals vor?
ansonsten zeichne ich da moin oder so mal.. aber mit "ms-paint" wohl

gruß stefan
geist4711
Inventar
#15 erstellt: 24. Sep 2005, 00:09
mach den hornanfang ruhig etwas 'zu gross', gegenüber dem berechneten hornhals, tut dem keinen abbruch, veringert aber die kompression am hornanfang.
minimal halbe membranfläche ist ein richtwert den man nicht unterschreiten soll, bei einem 15"er also, nicht kleiner als ca 400cm².
teppich im hornverlauf ist nicht so wild, hab ich bei meinen hörnern auch, schluckt bestenfalls die MT-anteile.
der 200w-amp dürfte für so ein horn mehr als ausreichen.
eine sehr gute aktiv-weiche, mit reichlich regel-möglichkeiten, ist zb brösels zauberweiche, aus dem visaton-forum. soll um die 60€ kosten, sprech mal bei bedarf 'broesel' einfach an.
mfg
robert
lionking
Stammgast
#16 erstellt: 24. Sep 2005, 00:29

pinkmushroom schrieb:
öhm.. so doof es klingt war mir klar.. habs auch 3 mal geändert.. k.a. wie ich des umschreiben soll

evtl so..
stell dir ein art "geist-eckhorn" ohne rückkammer als hornhals vor?
ansonsten zeichne ich da moin oder so mal.. aber mit "ms-paint" wohl

gruß stefan


ahh ich glaub ich weiss was du meinst, also von oben gesehen die bretter parallel und von der seite gesehen zwei "leitbretter" rein die das horn verkleinern bis zu halsfläche, so müsste ich dann aber 10x40 haben, so gross is der treiber aber wieder nich, der is nur 39cm aussenmaß, die membrane is dann noch kleiner... also müsste man die breite von oben gesehen vergrössern direkt am hals um von der seite gesehen die breite verkleinern zu können und um so ein nahezu quadratischen hals in der mitte des treibers zu bekommen, z.b. 20x20cm was dann wohl dem optimal entspräche. das wäre dann allerdings sehr komliziert zu sägen, da 1. trapeze, und die schrägen kanten müssten zudem noch auf gehrung gesägt sein...

falls das jemand nich verstanden haben sollte is nich schlimm ich mahc dann mal ne zeichnung (vielleicht in 3d)
is ziehmlich kompliziert...

wegen der weiche... 60€ wär mir zu teuer, da kann man doch auch was aus nen paar ops und so basteln, ich brauch auch nich so die einstellmöglichkeiten, es würde reichen wenns sein muss halt mal nen wiederstand oder so auszutauschen.
was brauch man da eigentlich, nen tiefpass (fürn sub) nen hochpass (viecher) evtl nen subsonicfiler. das müsste doch auf ner kleinen streifenrasterplatine zu machen sein...
pinkmushroom
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2005, 00:40
und kostet passiv immer dynamik wirkungsgrad etc.. naja

aber so war das fast gemeint.. jedoch dachte ich das ganze etwas anders..
wie, nach nun 7 bier öhm schwer.. aber des wird noch was.. ich brauchs leider nciht.. jedoch quer falten kann man ja auch noch im zweifel.. und evtl noch etwas "umrechnen"
lande halt als bei nem 4x 10" oder 12" hypo kurzhorn, grade, 4 mal nebeneinander..

teil dir gedanklich einfach die 2 teile auf.. also mach en schnitt durch die mitte.. die mitte breiter, und die darauf in deiene rzeichnung unten mündeneden bretter breiter dafür minimal länger. ergibt ja selbiges horn..nur dann ahste beleibige querschnittsfläche. ich würde aber grade beim bsw den ich als 18" habe versuchen wenig komression auf die membran zu bekommen, da er ...... (erklärung per pm auf wunsch) aufgehängt ist, also eine etwas größere hornhalsfläche wählen.

mfg stefan
lionking
Stammgast
#18 erstellt: 24. Sep 2005, 00:53

pinkmushroom schrieb:
und kostet passiv immer dynamik wirkungsgrad etc.. naja

aber so war das fast gemeint.. jedoch dachte ich das ganze etwas anders..
wie, nach nun 7 bier öhm schwer.. aber des wird noch was.. ich brauchs leider nciht.. jedoch quer falten kann man ja auch noch im zweifel.. und evtl noch etwas "umrechnen"
lande halt als bei nem 4x 10" oder 12" hypo kurzhorn, grade, 4 mal nebeneinander..

teil dir gedanklich einfach die 2 teile auf.. also mach en schnitt durch die mitte.. die mitte breiter, und die darauf in deiene rzeichnung unten mündeneden bretter breiter dafür minimal länger. ergibt ja selbiges horn..nur dann ahste beleibige querschnittsfläche. ich würde aber grade beim bsw den ich als 18" habe versuchen wenig komression auf die membran zu bekommen, da er ...... (erklärung per pm auf wunsch) aufgehängt ist, also eine etwas größere hornhalsfläche wählen.

mfg stefan



bahnhof...
was kostet wirkungsgrad? und deine beschreibung hab ich wieder nich verstanden... sorry...

hab mal nen bild genmacht wie ichs meinte... der rest vom horn fehtl ums anschaulicher zu machen:


so nun geh ich ins bett... gute nacht
geist4711
Inventar
#19 erstellt: 24. Sep 2005, 00:54
20x20cm is am anfang doch nicht schlecht, dann bis zu der stelle wo das horn sich teilt, auf 50x20 vergrössern, und dann teilen, je seite 10x50, das müsste gut passen, auch wenn's dann etwas grösser als berechnet ist.
die weiche, kannst du mit opamps machen. benutz zur filterung zb einen RC-filter vor dem op, einen nach dem op und die gegenkopplung des op's, dann hast du die maximal mögliche filtersteilheit(mit einem opamp).
die sat's kannst du ruhig 'durchlaufen' lassen oder einen 6db filter vor der box einsetzen.
mfg
robert
pinkmushroom
Inventar
#20 erstellt: 24. Sep 2005, 00:55
hehe^^

schickes programm.. will auch haben wenn freeware
so ca meinte ich da schon, nur das du ja breiter werden aknnst und dafür länger, somit sich das trapez nicht mehr ergibt.

edit: verdammt 7 bier wolltest ja aktiv trennen, hat sich mti dem wirkungsgrad etc also erübrigt

gut nacht


[Beitrag von pinkmushroom am 24. Sep 2005, 00:57 bearbeitet]
lionking
Stammgast
#21 erstellt: 24. Sep 2005, 10:13

geist4711 schrieb:
20x20cm is am anfang doch nicht schlecht, dann bis zu der stelle wo das horn sich teilt, auf 50x20 vergrössern, und dann teilen, je seite 10x50, das müsste gut passen, auch wenn's dann etwas grösser als berechnet ist.
...
robert


das würde dann auswirkungen auf den gesamten hornverlauf haben...

bei filterschaltungen hab ich nich so ahnung, kannst du da mal nen plan machen oder zeigen? ich hätte da 2 tl072 im angebot

zu dem programm... das is cinema4d, gibs nur als demo gratis, da kann man aber ncih speichern http://www.maxon.de

aber es gint noch jede menge freeware...
http://www.robsite.de/programme.php?prog=3dmodeller ne auswahl
http://www.amabilis.com/
http://www.blender3d.com/cms/Home.2.0.html
oder milkshape etc... bei manchen (oder vielen) braucht man auch noch zusätzlich nen renderer z.b. http://www.google.de/search?hl=de&q=POV+Ray&btnG=Suche&meta=


achja... ganz vergessen ich hab eben mal bei obi udn so angerufen und nach preisen gefragt:

OBI:

MDF:
19mm 11.99,
22mm 17,49

Span:
19mm 6,99,
22mm 8,69

OSB:
18mm 11,99,
22mm /////

Verlegeplatten:
Span: (205x61,5)
19mm: 6,34,
22mm 5,21

OSB: (183x67,5)
19mm 8,63,
22mm ///

Bauhaus:

MDF
19mm 10.99
22mm 14,95

Span
19mm 6,49
22mm 6,99

osb 8mm 19,85

Verlegeplatten
span 205x61,5
19mm 4,85
22mm 5,49

Bahr:
fast wi Bauhaus, ausser
OSB:
18mm 8,27
22mm 10,36

Praktiker alles teurer ausser
mdf
19mm 9,89
22mm 11,89
25mm 14,89

also ne kurze zusammenfassung
MDF bei Praktiker
Span bei bauhaus oder Bahr
Osb bei bahr
Verlegeplatte spahn 19mm bei bauhaus 22mm bei obi
osb bei bauhaus...

wer jetzt noch durchblickt bei dem is was nich in ordnung


[Beitrag von lionking am 24. Sep 2005, 10:31 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#22 erstellt: 24. Sep 2005, 11:12
moin^^

ich sagte doch osb ist teurer als span
die verlegeplatten haben auch einen großen nachteil... ne nut und feder umlaufend.. die müsste je anch verwendung wohl erst abgesäbelt werden.

mfg stefan
geist4711
Inventar
#23 erstellt: 24. Sep 2005, 12:24
hallo lion, sicher würde der 'grössere anfang' eigentlich den ganzen hornverlauf ändern, wenn man aber den anfang zu gross macht ohne dabei den ganzen horn-verlauf zu ändern, ergeben sich in der praxis weniger veränderungen, als mit dem sehr schmalen und hohen 'original-hornanfang' an kompressions- und evtl luft-geräuschen ergeben könnten.
mfg
robert
lionking
Stammgast
#24 erstellt: 24. Sep 2005, 14:51
da grad mein pc abgekackt is wegen sonem blöden rcfilterberechnungsprogramm muss ich die antwort nochmal schreiben

also ich hatte in meiner verlorengegangenen Antwort ausgerechnet wie teuer das holz wär ich ging von 7,1m² aus also wären das 42€ aus verlegeplatte span 19mm oder 46€ aus span19mm zugeschnitten oder 49€ aus span22mm zugeschnitten.

@geist: vielleicht konnte man da wo sich das horn spaltet 15x50 nehmen und dann am hals auf 15x30 zu kommen, dann müsste mann am übergang vom 2. zum 3. segment auf 10x50 gehen, so sind die ungleichmäßigkeiten gering gehalten und man hätte eine günstigere öffnung am treiber.
wär das ok?
geist4711
Inventar
#25 erstellt: 24. Sep 2005, 15:57
das dürfte auch funktionieren.
50€ für ein 'neues bett' is doch garnicht soo teuer, zumal sowas ein absolutes einzelstück ist und mit sicherheit für aufsehen im freundeskreis sorgt.
selbst die freundin könnte davon begeistert sein(werden) *grinsbreit*
mfg
robert
lionking
Stammgast
#26 erstellt: 24. Sep 2005, 16:18
ok dann werd ich das so machen... ich denke ich werde ab nächstes wochenende anfangen... da hab ich herbstferien zwei wochen... und ich muss ma guggn woher ich das geld bekomme

50€ wär schön, da kommt ja noch der treiber dazu und nen paar kleinteile
pinkmushroom
Inventar
#27 erstellt: 24. Sep 2005, 17:07
mahlzeit^^

wurde ja sogar nun schon "umgerechnet" hier und als sperrholz gehts vom preis sicherlich mit ca 50€ auch, hier in frankfurt würde ich eigentlich überall einiges mehr bezahlen

gruß stefan
lionking
Stammgast
#28 erstellt: 24. Sep 2005, 18:07
jap, die preise sind komischerweise sehr unterschiedlich...

zur weiche nochmal hab da mal was gefunden...
http://files.hifi-forum.de/joebroesel/TPEQ.GIF

kann man das auf meine bedürfnisse umrechnen?
also vielleicht bei 70hz getrennt...
mit bassboost vllt bei 25Hz aber muss ja nich unbedingt...

das dürfte dann zimlich übersichtlich sein mit 2-3 tl072...
netztei hab ich 2x15V 5A glaub ich sollte reichen
geist4711
Inventar
#29 erstellt: 24. Sep 2005, 19:43
wenn du für die 'hellblauen' ic's, die condensator-werte verdoppelst, sinkt die ü-frequenz in den gewünschten bereich.
auf bassboost würde ich ganz verzichten.
mfg
robert
pinkmushroom
Inventar
#30 erstellt: 25. Sep 2005, 16:48
hallöle..
zu broesels weiche kann ich leider gen nichts sagen, jedoch wollte ich, dank meines problems (siehe "sub zum viech" fred), mal anmerken das der bsw-154-II evtl mal nachgemessen werden sollte oder mit gemessenen daten mal die schwinspulenauslenkung betrachtet werden sollte..

bei mir (bsw-184-II in cb) kommen z.b. 19w schon über ne lineare auslenkung um 35hz. mit sicherheit gestaltet es sich hier ja durch die kompression am hornhals anders, könnte jedoch immernoch in nem arg kritischen bereich liegen.

gruß stefan
lionking
Stammgast
#31 erstellt: 25. Sep 2005, 19:40

pinkmushroom schrieb:
hallöle..
zu broesels weiche kann ich leider gen nichts sagen, jedoch wollte ich, dank meines problems (siehe "sub zum viech" fred), mal anmerken das der bsw-154-II evtl mal nachgemessen werden sollte oder mit gemessenen daten mal die schwinspulenauslenkung betrachtet werden sollte..

bei mir (bsw-184-II in cb) kommen z.b. 19w schon über ne lineare auslenkung um 35hz. mit sicherheit gestaltet es sich hier ja durch die kompression am hornhals anders, könnte jedoch immernoch in nem arg kritischen bereich liegen.

gruß stefan


laut meiner simulation macht er bei 50Watt 5mm bei 29Hz
so wärn wie dann bei 125dB Maximalpegel... reicht würd ich sagen... oder?
pinkmushroom
Inventar
#32 erstellt: 25. Sep 2005, 19:44

lionking schrieb:

laut meiner simulation macht er bei 50Watt 5mm bei 29Hz
so wärn wie dann bei 125dB Maximalpegel... reicht würd ich sagen... oder?


ansichtssache.. gehe ich aber mal von aus.. bei mir sinds halt knapp um die 100db was doch recht lächerlich ist wollte halt lieber vorwarnen, nicht das du ähnlich doof dastehst nachher wie ich derzeit.

gruß stefan
lionking
Stammgast
#33 erstellt: 27. Sep 2005, 19:45
joa 100db is wirklich nich viel, naja ia auch ansichtssache, würde mir aber nich reichen, abe ich denke 125db reicht.
hier nochmal ne simu von aj, leider nur exponentiell...
http://home.arcor.de/lionking16/ajsim.jpg
gibs sonst noch treiber die da "stabiler" sind? der kappa15/lf? eher nich so oder?
oder wie kann man das horn verändern damit der hub abnimmt ausser die rückkammer zu verleinern?
geist4711
Inventar
#34 erstellt: 27. Sep 2005, 20:03
orientier dich mit dem treiber doch zb am eckhorn.
mfg
robert
selector24
Inventar
#35 erstellt: 28. Sep 2005, 08:48

lionking schrieb:

also ne kurze zusammenfassung
MDF bei Praktiker
Span bei bauhaus oder Bahr
Osb bei bahr
Verlegeplatte spahn 19mm bei bauhaus 22mm bei obi
osb bei bauhaus...

wer jetzt noch durchblickt bei dem is was nich in ordnung :D


Falsch

Mit der Liste ins Bauhaus und alles da kaufen.

Wegen deren schöner Bestpreisgarantie gibts auf alles was wo anders billiger ist erstens den Konkurenzpreis und zweitens nochmal -12% zusätzlich.

Hab gestern 19 Platten unterschiedliches Material gekauft und nochmal um fast 100€ weniger bezahlt als wenn ich jedes einzeln beim Billigstbieter gekauft hätte. Abgesehen davon hab ich mir das Anfahren von 3 Baumärkten erspart.

lg

Wolfgang
lionking
Stammgast
#36 erstellt: 01. Okt 2005, 04:57

selector24 schrieb:

lionking schrieb:

also ne kurze zusammenfassung
MDF bei Praktiker
Span bei bauhaus oder Bahr
Osb bei bahr
Verlegeplatte spahn 19mm bei bauhaus 22mm bei obi
osb bei bauhaus...

wer jetzt noch durchblickt bei dem is was nich in ordnung :D


Falsch

Wegen deren schöner Bestpreisgarantie gibts auf alles was wo anders billiger ist erstens den Konkurenzpreis und zweitens nochmal -12% zusätzlich.


achja das hatte ich vergessen, also ab zu bauhaus!
...

so da ich nich mehr schlafen kann... warum auch immer... gibs den finalen Plan nach dem ich innerhalb der nächsten zwei wochen mein hörnchen bauen will.
Stärke is 22mm
http://home.arcor.de/lionking16/hetthornfinal.jpg

sagt ma was dazu


[Beitrag von lionking am 01. Okt 2005, 05:01 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#37 erstellt: 01. Okt 2005, 05:14
moin^^ wohl zu früh ins bett

sieht doch ganz schick aus..
würde halt so wie im rechten teil bauen, nur evtl die eckbretter etwas kleiner gestalten um nicht zu stark in der mitte dessen zu verjüngen
die luftlast auf der membran ist so auch besser verteilt. und strömungsgeräusche brauchste wohl auch nicht befürchten...
zum thema hub, der steigt mit eq noch gewaltig mit pech, somit sinkt die belastbarkeit.. der kappa z.b. müsste halt mal nachsimuliert werden, sollte wohl nicht so tief gehen, hat aber 8ohm und ist stabiler aufgehängt, verträgt zudem eh mehr last etc..
hab nur wiederrum kein aj-horn sonst würde ich da mal schnell simulieren...

haste nun schonmal die endgültige holzmenge nachgerechnet?
bei 22mm könnts auch noch mal ins geld gehen, bzw hier im baumarkt isses fast nie da, gibts generell nicht, wird erst bestellt oder sonstwas

gruß stefan
lionking
Stammgast
#38 erstellt: 01. Okt 2005, 05:57
so hab ma simuliert... allerdings in hresp...


schwarz is bsw 154 II
grau is kappa 15 LF

kein sehr grosser unterschied...

beim kappa 15 ohne lf is die tiefste spitze so 3hz tiefer... also bei 37 abstatt 40 wie beim bsw

und holz... habs grad ma ausgerechnet... das sind knapp 6qm (5,885) das ergibt bei bauhaus knapp 42€... das is soviel wie für die viecher, da cih damals blöderweise bei obi gekauft hab.
für die verstrebungen und eckbretter hab ihc schon holz nur 16mm stark aber das sollte gehen oder?

und ich hab noch bemerkt dass so wie in der zeichnung oben der hornverlauf nich regelmässig is... dafür hab ich schon ne lösung... die kommt im nächsten plan auch wenns den frewuenzgang nich verändert musses findich schon gleichmässig sein... fürs gewissen.
pinkmushroom
Inventar
#39 erstellt: 01. Okt 2005, 06:15

lionking schrieb:
und ich hab noch bemerkt dass so wie in der zeichnung oben der hornverlauf nich regelmässig is... dafür hab ich schon ne lösung... die kommt im nächsten plan auch wenns den frewuenzgang nich verändert musses findich schon gleichmässig sein... fürs gewissen.


kommt mir doch bekannt vor mit dem gewissen
16mm für die streben und ecken sollte aber ausreichen..

die simus sehen doch beide recht gut aus, scheint also eher eine persönliche frage zu sein welchen dieser 2 treiber man zumindest einsetzen möchte..

gruß stefan

ps: ist hresp eigentlich freeware?
lionking
Stammgast
#40 erstellt: 01. Okt 2005, 07:27

pinkmushroom schrieb:

ps: ist hresp eigentlich freeware? :.


jaaa was meinst warum ich das hab
http://www.users.bigpond.com/dmcbean/

was meinst du kann ich den nehmen?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7548649626
pinkmushroom
Inventar
#41 erstellt: 01. Okt 2005, 07:47
ist ja ein kappa 15-lf denke ich schon das du ihn nehmen kannst.. zum shop kann ich dir jedoch nichts sagen.. aber diverse leutchen hier ausm forum bestellten schon in nem ebähhshop emmis..

nu müsst ich bei hornresp nurnoch irgendwie mit der eingabe durchblicken
lionking
Stammgast
#42 erstellt: 01. Okt 2005, 08:19

pinkmushroom schrieb:
ist ja ein kappa 15-lf denke ich schon das du ihn nehmen kannst.. zum shop kann ich dir jedoch nichts sagen.. aber diverse leutchen hier ausm forum bestellten schon in nem ebähhshop emmis..

nu müsst ich bei hornresp nurnoch irgendwie mit der eingabe durchblicken :D


joa da hab ich auch nen bissel gebraucht... wenn du fragen hast frag

ok ich denke dann nehme ich den... ma guggn
lionking
Stammgast
#43 erstellt: 02. Okt 2005, 18:10
moin,
hab nochmal nen plan gemacht...
http://home.arcor.de/lionking16/endplan.jpg
und nochma in 3d

Dienstag gehts holz kaufen!!

meint ihr die verstrebungen reichen so? aus 16mm span.
DarkestHour
Stammgast
#44 erstellt: 02. Okt 2005, 18:26
Hehe das wird nen verdammt cooles Projekt, mach bitte ausreichend Fotos, das is nen wahnsinns aufbau.
Bin mal gespannt wie es sich da drau lieg wenn das ding läuft^^
pinkmushroom
Inventar
#45 erstellt: 02. Okt 2005, 18:37
hallöle..

sieht wirklich gut aus.. obwolh man in der größe zumindest bei der 3d zeichnung nicht wirklich durchblickt

die 16mm spanplatten als verstrebung sollten aber immernoch ausreichen, und die menge dieser ist auch ok

das einzigste was mir grade noch eingefallen ist, mal evtl eine art kleine vorkammer zu konstruieren um die luftlast besser zu verteilen.. also der runde ausschnitt in brett j glaub ich wars, bleibt aber der bass kommt von hinten dahinter-geschraubt, falls nicht eh schon vor. und abrunden der kanten an derartigen stellen hilft im horn ab und an wirklich wunder

gruß stefan

ps: danke für die hresp erklärung, ich glaub ich ralls nu
Spatz
Inventar
#46 erstellt: 02. Okt 2005, 19:02
Sieht wirklich sehr lecker aus, ich freu mich schon auf den Baubericht!

Meine AJHorn-Simus sehen auch sehr gut aus: f3 bei 35 Hz.

Allerdings solltest du die Bretter a, b und c weglassen, das schluckt Mitteltonanteile. Wie kommt es, dass die beiden C gleich lang sind, wenn sie auf Stoß verleimt sind?

Was für ein Aktivmodul verwendest du? Bassanhebung?
lionking
Stammgast
#47 erstellt: 02. Okt 2005, 19:21
achja das mit den C's hab ich noch übersehen danke.

mit der verstärkersache das hatt ich schon geschrieben... meine 200W endstufe und ne aktivweiche so etwa:

R6 und R7 werden potis zum einstellen der trennfrequenz bei den werten die jetzt drin sind liegt sie etwa bei 65Hz(-3db)
ne bassanhebung wollte ich erstmal nicht dazubasteln, kann ja bei bedarf noch ergänzt werden.

was bringts noch mitteltöne zu schlucken wenn sie weggefiltert werden?

ja das ist schwer nen 3d bild zu machen wo man alles erkennt

mit fotos muss ich gucken ob ich mir ne cam ausleihen kann, denn meine hat sich verabschiedet...

mit der "vorkammer" wollte ich das so machen wie du gesagt hast... evtl noch nen 16er brett dazwischen wenns zu eng aussieht... das mach ich dann nach gefühl. und runden is ne gute idee, was jedoch im hornverlauf bei den tiefen frequenzen nich nötig ist.
lionking
Stammgast
#48 erstellt: 03. Okt 2005, 09:30
so das mit den c-brettern hab ich korrigiert..

meint ihr die weiche is so ok? das problem is, dass ich kein stereo poti hab also muss ich zwei einbaun und manuell abgleichen...
P4z1f15t
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 03. Okt 2005, 13:14

lionking schrieb:
mit fotos muss ich gucken ob ich mir ne cam ausleihen kann, denn meine hat sich verabschiedet...


Ich bin wohl nicht der einzige, der dir dafür sehr dankbar wäre!
Ein sehr geniales Projekt, welches ich auch mit hoher Wahrscheinlichkeit mal nachbauen werde.
lionking
Stammgast
#50 erstellt: 06. Okt 2005, 19:04
sooooo...

holz is da... hat 57€ gekostet. bei bauhaus.

werd dann demnächst ma anfangen... leider kann ich so abends nich mehr basteln da es dunkel wird und die kreissäge stört die nachbarn so
... hab (noch) kein bastelkeller...

fotos gibs dann bald
chiLLi
Stammgast
#51 erstellt: 06. Okt 2005, 21:10
wow verdammt! Das ist ein sehr nettes Projekt, meinen vollen Respekt. Mir is sowas auch schon mal durch den Kopf gegangen, scheiterte aber daran, dass mein Bett nur ne untere Höhe von etwa 25cm hat.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hornsubwoofer
Nico87 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  270 Beiträge
Geister-Eckhorn
geist4711 am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  1688 Beiträge
Eckhorn
Mick52a am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  6 Beiträge
Betthorn
N8-Saber am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  3 Beiträge
Neue (?) Idee zu Eckhorn
wp48 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  5 Beiträge
Mini Subwoofer- richtig simuliert?
Faruk_ am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 12.12.2016  –  48 Beiträge
Betthorn falten ?
slim89 am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  3 Beiträge
Sub simuliert - Anfänger braucht Feedback
scule am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  2 Beiträge
Betthorn oder Alternavie Basshörner
Zwonga am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 06.05.2017  –  80 Beiträge
Betthorn 2x1,4m
N8-Saber am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  98 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Magnat
  • Ravemaster
  • Grundig
  • XTZ
  • Samsung
  • Eminence
  • Rockford Fosgate
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTotal_Neu
  • Gesamtzahl an Themen1.374.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.169.161