Kenford Sub 300 (Baubericht)

+A -A
Autor
Beitrag
Boxen_Bauer
Stammgast
#1 erstellt: 04. Aug 2011, 00:53
Hallöchen!
Da ich hin und wieder mal kleine Partys mit Kumpels mache,und diese in einer über 500 qm grossen Halle statt findet,und meine Quickly 14's sehr schnell an ihre grenzen kommt,bevor man Bass wahrnimmt,würde ich gerne ein Subwoofer bauen,der Pegel bietet.Meine Kumpels hätten die Quicklys so weit aufgedreht,biss es verzerrt,daher ist die Klangquallität eh egal.Haubtsächlich sind wir aber nur in einen Bereich von ca. 50 qm.Haubtsächlich spielt musik aus den Charts.
Ich möchte also ein Gehäuse für den Kenford
Zimmern,am liebsten währe mir ein Frontloadet horn,Mit Geschlossen würde ich auch zufrieden sein,da komme ich auf ein NettoVolumen von ca. 35 Liter
Die Tsps stehen in der Artikelbeschreibung.
Mein Problem ist halt,dass ich keine Hörner Simmulieren kann,freue mich sehr,wenn mir jemand helfen würde!
Ps:Bitte bleibt bei diesen Treiber,und empfehlt mich keine Spitzen Lautsprecher,ich will möglichs wenig dafür ausgeben.
Achso:das Gehäuse sollte noch Mobil bleiben!nicht grösser als 50x50x50!
Bin für jede Hilfe Dankbar!!!
jones34
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2011, 11:10
Ein Horn mit diesen Abmessungen wird schwierig. Ich würde dir zu einem BR mit einem 18Zöller raten. Da bekommst du genug Pegel .
Boxen_Bauer
Stammgast
#3 erstellt: 04. Aug 2011, 13:27
So,da wohl ein Horn nicht realisierbar ist bei der grösse,habe ich mich nun für Bassreflex entschieden!
Das ist der Plan:
Unbenannt
in 77 Liter Gehäuse,der Port soll laut Win ISD 36,2x7cm,und eine länge von 23,4 cm bekommen.Werde gleich das Holz besorgen.Der Zeitraum ist sehr knapp,Sonntag sollte das Teil fertig sein mal sehen ob ich das schaffe
jones34
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2011, 13:32
Ist das nicht der Treiber aus deinem Eckhorn? Wird der Wiederferwendet oder nochmal gekauft?
alec
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Aug 2011, 13:51
Es gibt eine fertige Entwicklung für den Kenford, nennt sich ULB Sub.
Plan hier: ulb12"sub
Boxen_Bauer
Stammgast
#6 erstellt: 04. Aug 2011, 14:00
Nene,in meinen Eckhorn werkelt ein 15er,der für jetzt ist ein 12er,der sinn dieses Projekt ist ja grössenteils,das ich einen Subwoofer habe,den ich für Partys,wie geburtstage,oder wie am sonntag Lan Party in einer riesigen halle beschallen kann.Dot höre ich oft "dreh doch mal lauter,das ist voll leise!"Dann endet es in einer Diskusion,das 2 15 cm TmT keine 400 qm Beschallen können
Zugegeben,ein bissl dient das auch,um die Langeweile zu vertreiben
Ps:befvor jetzt kommt"ein 12er reicht aber nicht um 400qm zu beschallen!",wir sind meisttens nur zu dritt und im Garten kann eh kein Discopegel gefahren werden

Edit: hah!wie LOL! guck ich mir mal genauer an!
der ist sehr ähnlich mit meinem,nur mit 2 liter mehr,jetzt habe ich schon 2 Bretter aufgezeichnet...ich baue mal meinen


[Beitrag von Boxen_Bauer am 04. Aug 2011, 14:07 bearbeitet]
Boxen_Bauer
Stammgast
#7 erstellt: 04. Aug 2011, 18:09
Kleiner Beweiss dafür,das es los geht:
DSC00955
4 Bretter ausgeschnitten,fehlen noch 4 weitere
Wenn ich allerdings die Windschiefen Kanten von meiner stichsäge sehe,dann könnt ich Kotzen!
Naja,morgen gehts weiter!
Funky_HH
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2011, 18:12
Würdest du mal lieber das Tier bauen. Dann lösen sich alle Probleme in Schallwellen auf
Boxen_Bauer
Stammgast
#9 erstellt: 04. Aug 2011, 19:16

Beim Tier hakels aber enorm bei der Mobilität Sonnst würde ich mir im Garten usw. ne Ecke bauen,und dann kommt das Eckhorn,Damit währe ebenfalls Discopegel sicher
Aber in spätestens 5 Jahren habe ich eine Wohnung mit Keller!
Boxen_Bauer
Stammgast
#10 erstellt: 05. Aug 2011, 12:58
DSC00956
DSC00957
Bassreflexkanal steht ,und ist bereits schwarz Lackiert
Weiter gehts frühstens heute abend...

Edit:heute nichts geschaft,morgen richtig reinhauen!
Und hier nochmal der Graphen,damit ihr mir glaubt,das ich ihn Berechnet habe
graphen
Grün:Verwirklichtest Gehäuse
Gelb:Von winISD vorgeschlagen
Rot:Im aktuellen Gehäuse,ohne Bassreflextunnel,also Closed


[Beitrag von Boxen_Bauer am 05. Aug 2011, 22:57 bearbeitet]
Boxen_Bauer
Stammgast
#11 erstellt: 06. Aug 2011, 15:53
Bilder:
DSC00958
Sagt mir nochmal ich verarbeite meine Lautsprecher Minderwertig Diese Fräsungen musste ich machen,damit der Leim ins Holz ziehen kann.
DSC00960
DSC00961
DSC00962
DSC00963
Ich brauche mehr zwingen Mehr Zwingen= mehr Pressen=schneller fertig...
Sobalt es weiter geht,kommen Fotos!


PS:Offizielle Entschuldigung,für die schlechten Bilder!
Boxen_Bauer
Stammgast
#12 erstellt: 06. Aug 2011, 19:51
Gehäuse ist fertig!Jetzt steht noch an:
-dichten
-Flächen Bündig fräsen
-Verspachteln
-Lackieren
und fertig.
Muss jetzt aufhören,fräsen muss ich draussen,Staubt zu doll.Morgen ab 19 Uhr muss das ding fertig sein!
Ich glaube der ist mir gelungen,habe kurz das Chassis reingehalten,und es hörte sich schon sehr nach discopegel an!
Boxen_Bauer
Stammgast
#13 erstellt: 07. Aug 2011, 16:19
Der Sub ist jetzt soweitz fertig,habe jetzt noch ein Problem:
Ab einer gewissen Lautstärke geriet er "ausser Kontrolle",das heisst,er brummt sehr laut,was immer lauter wird,bis ich runterdrehe,schwer zu erklaren,hört sich an,wie eine störung...,es ist aber nicht immer,je nach dem wo er steht,das machen die anderen Subs hier nicht,nichtmal das Eckhorn...
Klangbeschreibung und Fotos folgen noch...


[Beitrag von Boxen_Bauer am 07. Aug 2011, 16:20 bearbeitet]
Boxen_Bauer
Stammgast
#14 erstellt: 09. Aug 2011, 17:36
Sub ist Fertig!Muss nur noch zu ende Laackiert werden!
DSC00964
DSC00965
DSC00966
DSC00968
DSC00970
Neuer 12
Kenford Sub 300
Und so war die Box im Einsatz:
DSC00967
Wie gesagt,es isz nochnicht ganz fertig,hatte keine weisse frabe mehr.
Aber nun zum Klang:
Es war Lan Party zu dritt( ),ich sass in der mitte,unterm Tisch der Sub,und über den Monitor stand die Fullrage Box.
den Sub habe ich bei 120 hz getrennt,und mit gerademal mit geschätzten 28 Watt betrieben,daraus berechnet sich ein Pegel von 108 db in 1 Meter reichweite,der Verstärker hatte 36 Watt,aber lauter wollte ich nicht drehen,wegen ohren und Verstärker,der Sub hätte noch mehr gekonnt,garantiert.
Naja,alle warn von der Bassgewalt begeistert.im nebenraum der Halle,(Küche) vibrierte leicht der BETONGboden.
Als mein Kumpel sich beim Pc tausch am meinen Rechner setzte,meinte er ,er müsste seine Füsse in den Bassreflextunnel stecken,das liess sich der Sub nicht bieten,und beim nächsten Song würden ihn die Beine weg "geschossen" er guckte mich erstaunt an aber auch in ca. 50 cm reichweite Flatterte noch die Hose,wenn mal vorbei ging.

So viel zur "bewegten masse" ,aber viel wichtiger ist doch der klang.Ich bewerte die bässe "furztrocken",und gewaltig,gegenüber meines Geisteckhorn,mit der 15 Zoll versiopn des Treibers,beginnt dieser Sub nicht zu dröhnen.
Der bau es Subs war mehr als erfolgreich!,für Elektronische, Musik,Techno,und House ist er bestens geeignet.Aber auch bei Hiphop und Pop braucht er sich nicht verstecken.Jazz ,blues und Gitarre wurden noch nicht getesten.Auch so würde ich sagen:ein Sub für musik.Aber für Heimkino fehlt ihn warscheinlich der Tiefgang.
Als Low Kost Sub ist er sehr gut,und seinen Preis mehr als wert!
Sollte jemand edn Sub nachbauen wollen,den bauplan kann ich nachher Hochladen.
Würde mich über ein Feedback freuen!
Acoustimass10
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2011, 19:20
Na endlich !!!

Das Chassis sieht ja garnicht mal so schlecht aus.
Und der Rest schein auch gelungen.
Ichdenke mal, dass man das Teil mit dem Kleinen Buddy-Tec auch
gut auf Touren kriegt. Absolut tauglich für den kleinen
Geldbeutel und für Bumm

Gut gemacht !


Gruß, Andreas
Boxen_Bauer
Stammgast
#16 erstellt: 09. Aug 2011, 19:29
Danke!,
Ja,diese Bilder im Internet von den Chassis sind eine schande! gegen die Verarbeitung kann ich nichts sagen,in natur sieht das Teil alles andere aus als billig!
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#17 erstellt: 10. Aug 2011, 10:12
Schon ein interessantes Teil , mich schrecken nur die stark abweichendne TSP von dem Hersteller ab , sowas zu kaufen.
Hatte den 10 " und 15 " , leider waren die nicht zu gebrauchen. ( hab sie selber gemessen ).

Schön das du scheinbar einen rausgepickt hast der sich für BR zu eignen scheint.

Viel spaß mit dem Teil bei eurer Lan - Party zu dritt in einer ?? Luftsciffhalle ??

P.S.: lass bloß die Finger von dem Buddytech - Tech - Schrott.kauf dir ne S- 150 und sei glücklich
Boxen_Bauer
Stammgast
#18 erstellt: 14. Aug 2011, 17:32
So,sorry für den späten Post,wurde plötzlich von einer Erkältung erschlagen
Bauplan von vorne:
gehäuse frontKreisausschnitt:32cm(Durchmesser)
Und von der Seite:
gehäuse seite
Die Zeichnungen sind nicht Maßgenau,sie dienen lediglich zur Orientierung beim zusammenbauen.
Zuschnittliste (angaben in cm):
2x Seiten: 50x50
2x Deckel/Boden:50x36,2
1x Rücken:46,2x36,2
1x Front:39,2x36,2
1x Reflexbrett20,1x36,2
1x Verstärkung für den Bassreflextunnel:7x22
Hinweis1:
Oben habe ich geschrieben,dass der Reflextunnel 23,4cm lang sein muß.Mit der Verstärkung braucht er allerdings nur 22cm lang sein.
Hinweis 2:
Es können/sollten mehrere Versteifungen eingebaut werden,da die Kiste dadurch schwerer wird,habe ich auf diese Verzichtet.
Bilder von der fertigen Kiste kommen heute abend.
Ich hoffe,ich habe nichts vergessen


[Beitrag von Boxen_Bauer am 14. Aug 2011, 17:35 bearbeitet]
Acoustimass10
Inventar
#19 erstellt: 14. Aug 2011, 19:43
Hi,

lieber kaufe ich mir für solch nen Sub das Buddy-Tec, also die
S-150, welche ich eh nich kaufen würde


Andreas
Boxen_Bauer
Stammgast
#20 erstellt: 14. Aug 2011, 20:24
jeder für sich
Hab eh kein Geld dafür,bleibe erstmal beim 36 Watt Verstärker,da kommt schon ordentlich was raus.Wenn ich mal Geld "übrig" habe,kauf ich mir vileicht mal son ding,bissher wüsste ich garnicht,wie man so einen Pa Verstärker anschliest per Chinch Kabel
Hier die Finalen Fotos,mal in recht guter Qualität.
DSC00985
DSC00986
Spanplatten dind vor allem an den Kanten sehr schwer zu lackieren Aber:Es ist tatsächlich besser,Hochglanz per Rolle zu Lackieren,als per Baumarkt-Dose!
DSC00987
Und damit man sich das aussehen der Chassis besser Vorstellen kann:(die Noppen sind nicht soo stark sichtbar wie auf den Foto)
DSC00975
Wollte gerad ein Video machen,aber da es schon so spät ist,und ich kaum aufdrehen kann....Ausserdem ist der Bass dann nicht ansatzweise so wie in real.

PS:für die die es noch nicht wissen:In der Galerie ist unten rechts ein Button,er nennt sich "Vollbild".Wenn man dadrauf klickt,wird das Bild manchmal grösser


[Beitrag von Boxen_Bauer am 14. Aug 2011, 20:27 bearbeitet]
THWO
Stammgast
#21 erstellt: 15. Aug 2011, 08:47
.
Freut mich, daß Deine Hoffnungen anscheinend voll aufgegangen sind!
Dann mal viel Spaß mit Deinem neuen Massagegerät !


Gruß,
Till
DavidH83
Stammgast
#22 erstellt: 15. Aug 2011, 09:09
Respekt für die wahnsininnig schnelle Umsetzung!

Und schön zu sehen, dass man selbst für ein Budget, bei dem man mit den allerbilligsten 2.1 PC-Hupen konkuriert, noch was vernünftiges zusammenzimmern kann.
Selbstbau lohnt sich eben doch

An was für einem Verstärker hast du ihn denn im Moment hängen? Hab nur was von 36W gelesen...
(Sorry wenn du's schon geschrieben hast. Dann hab ich's überlesen)
Boxen_Bauer
Stammgast
#23 erstellt: 15. Aug 2011, 13:51
Danke
Der Verstärker ist momentan ein Optonica SM 5100
Was mir gerad einfällt:es heisst 36 Watt an 4 Ohm,der Sub hat aber 8 Ohm,macht dann 28 Watt
Naja,bei gelegenheit versuche ich mal ein kleines Video zu machen.
Acoustimass10
Inventar
#24 erstellt: 15. Aug 2011, 13:52
Du meinst wohl eher 18Watt !?
Boxen_Bauer
Stammgast
#25 erstellt: 15. Aug 2011, 13:57
Nö,in der BDA steht 28 Watt
Acoustimass10
Inventar
#26 erstellt: 15. Aug 2011, 14:19
OK
DavidH83
Stammgast
#27 erstellt: 15. Aug 2011, 14:44
Und wie trennst du das ganze, wenn der Sub an einem normalen Vollverstärker hängt?
Acoustimass10
Inventar
#28 erstellt: 15. Aug 2011, 14:57
Yamaha RX-V 367 ?
DavidH83
Stammgast
#29 erstellt: 15. Aug 2011, 15:01
natürlich! ich wusste als ich geschrieben hab, dass es irgendwie eine dumme frage ist, kam aber nicht drauf warum
Acoustimass10
Inventar
#30 erstellt: 15. Aug 2011, 15:08
Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten
Boxen_Bauer
Stammgast
#31 erstellt: 15. Aug 2011, 15:36
So ist es!
Aber der Sub läuft generell bei 120 Hz getrennt,auch auf Partys,da sonnst einfach zu viel mitdröhnt
Boxen_Bauer
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:48
*thread hochkram*
Hi!
Ich will mal zeigen,wie der Sub nun im einsatz ist!
mini PA mit Kenford
Ich habe noch ein Top gebaut,die rechte seite ist noch im bau,ich werde mir daraus eine 2.2 Anlage zusammenstellen.

Da habe ich gleich mal ne Frage an euch:
Das System ist zwar mini-Spielzeug PA,aber für mich trotzdem recht sperrig.ich möchte auf der rückseite der Subwoofer vier Rollen befestigen,damit man ihn nicht tragen braucht.Das Topteil und der Stativ ist abschraubbar,und würde in das Gehäuse des Subs passen.Ich will also das Topteil beim Transportieren im Sub verstecken.Gibt es da eine möglichkeit,die rückwand so zu bauen,das man sie auf und (natürlich Luftdicht) verschliessen kann? will ja nicht immer beim aufbauen 10-16 Schrauben lösen was meint ihr? möglich,oder nicht?

PS:passend zur diskusion mit den Amps:Die anlage wird von einen T.Amp E400 Betrieben!


[Beitrag von Boxen_Bauer am 01. Mrz 2012, 22:58 bearbeitet]
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#33 erstellt: 02. Mrz 2012, 14:43
Hab sowas nicht probiert klingt aber spannend,

mir fallen dazu Butterfly-verschlüsse und dicker selbklebender Dichtschaumklebestreifen ein und verstebungen die den Treiber schützen.

Was isen das für ne Hochtröte ?


[Beitrag von Toni_H._aus_St.k. am 02. Mrz 2012, 14:44 bearbeitet]
Funky_HH
Inventar
#34 erstellt: 02. Mrz 2012, 16:16
Das quasi gleiche Problem hat man bei nem Bandpass, wenn man später nochmal an die Chassis will.
Meist wird einfach eine sich überlappende Fläche genommen und gut festgeschraubt. Dazwischen Gummi (würde ich dem Schaumstoff aufgrund der nicht-komprimierbarkeit vorziehen) um abzudichten.
Da du das ganze öfter auf- und zumachen willst, brauchste einen Schnellverschluss. Da eignet sich eig. Vieles. Entweder solche Verschlüsse, wie man sie von Einmachgläsern kennt Also die man fix unter Spannung festzieht.
Oder ich würde zB. mit Einschlagmuttern oder Ähnlichem arbeiten. Sprich in die "innere" Platte dann Einschlagmuttern und von "außen" mit Inbusschrauben festziehen.
Oder von innen Sechskantschrauben befestigen (ist ein bisschen bastelei) und dann von außen immer mit Flügelmuttern festziehen.

Dazwischen ein Gummiband als Dichtung, weil man das sonst bestimmt nicht dicht bekommt.

gruß
Boxen_Bauer
Stammgast
#35 erstellt: 02. Mrz 2012, 19:37
Die Idee mit den Sechskantschrauben find ich gut! vergessendes Problem ist,das auf der rückseite gleichzeitig die räder sein sollten,dann würde die Box innen umfallen,wenn man den Sub dreht.oder ich muss die Streben exaxt so machen,das sich die Box da drin kein mm bewegt.

Die Breitbänder (Mittel-Hochton) Sind alte schneider BB's.bevor ich hier vollgestenkert werde,Verlinke ich mal lieber die Bauphase der Boxen:
klick
Ich kanns kaum erwarten die zweite Seite fertig zu kiegen! Leider muss ich noch für das zweite 12 Zoll Chassis sparen.
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#36 erstellt: 02. Mrz 2012, 21:03
Haste mal nach den Dingern geschaut ?
hier ein Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Butterfly-Verschluss

Mit den Teilen brauchste nix schrauben und die halten Bombenfest.
Das mit dem Gummistreifen ist ne bessere Idee.


[Beitrag von Toni_H._aus_St.k. am 02. Mrz 2012, 21:05 bearbeitet]
Boxen_Bauer
Stammgast
#37 erstellt: 07. Mrz 2012, 22:11
Habe nun die Rückwand mit Flügelschrauben an und abbaubar gemacht.War die günstigste und einfachste lösung.Dazwischen noch ne Gummidichtung.
Dafür musste ich die rückwand ab"reissen",sie war Bombenfest verleimt,aber mit ein wenig Mühe und Gewalt gab sie nach
Ich lade in der nächsten Zeit Bilder hoch.Die Top passt so exakt in den Subwoofer,das man meinen könnte,das ich das extra so gebaut habe
Das System,also wenn die Top im Sub ist,wiegt stolze 31 Kilo! Räder wären also keine schlechte Idee Aber als nächstes werde ich für den2. Kenfort sparen.


[Beitrag von Boxen_Bauer am 07. Mrz 2012, 22:12 bearbeitet]
Toni_H._aus_St.k.
Stammgast
#38 erstellt: 08. Mrz 2012, 14:19

Das System,also wenn die Top im Sub ist,wiegt stolze 31 Kilo!



Dafür musste ich die rückwand ab"reissen",sie war Bombenfest verleimt,


Spachtel, Hammer, Gefühl,kein Problem
just_suxx
Neuling
#39 erstellt: 26. Mrz 2012, 11:18
kann das sein das der Lochkreis mit 32cm nicht stimmt? also der Kreisausschnitt.. ich find über all nur 285 mm
Boxen_Bauer
Stammgast
#40 erstellt: 27. Mrz 2012, 14:19
Ui!!! stimmt!sorry!
32 cm ist das Aussenmaß des Kenford DYD 300! den Kreisausschnitt habe ich nur 28 cm gemacht!

Sehr aufmerksam!
just_suxx
Neuling
#41 erstellt: 27. Mrz 2012, 18:45
leider hat meine "ich baus genau so wie ers gemacht hat" - Einstellung mich jetzt dazu gebracht das ich die vordere Wand wieder rausreißen hab können Ich war so Intelligent und hab erst NACH dem zusammenbau nachgesehen ob das wirklich stimmen kann gg
Boxen_Bauer
Stammgast
#42 erstellt: 27. Mrz 2012, 19:24
Kenn ich sorry nochmal,kleiner fehler,grosse wirkung Ich habe vor kurzem den Thread nochmal durchgelesen,jabe aber keine fehler im plan finden können.
PS: Pls berichte uns,welche erfahrungen du mit den Sub machst/gemacht hast,evt. kannst du ja noch ein Bild posten,ich würde mich sehr freuen!
Frohes basteln
just_suxx
Neuling
#43 erstellt: 27. Mrz 2012, 19:27
Mach ich .. ich warte allerdings immer noch auf das chassis.. Gehäuse ist soweit fertig und abgedichtet.. lack fehlt noch oder ich überzieh ihn evtl noch mit filz
Boxen_Bauer
Stammgast
#44 erstellt: 15. Mai 2012, 12:57
Ich fange Langsam an das 2. Gehäuse zu bauen.Das Chassis habe ich noch nicht,aber so könnte ich das System schonmal Symetrisch aufstellen.Als übergang kommt ein billig chassis,welches ich noch im Keller habe rein.Das richtige wird allerdings NICHT vor Juli bestellt werden können...
just_suxx
Neuling
#45 erstellt: 15. Mai 2012, 18:21
hab ich schon ganz vergessen.. subwoofer läuft schon und funktioniert 1A. werd mir aber als zweiten den 15" zulegen und ein dafür brauchbares gehäuse bauen.
Vielendank jedenfalls für die Baupläne =)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Baubericht: Sub AWM 12
CASA am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  11 Beiträge
Baubericht AWM 12 Sub
THEREALLEIMI am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  5 Beiträge
Montabor Sub Baubericht
NortonS4 am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  24 Beiträge
Kenford 12 Heimkinotauglich
schlüter1250 am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  9 Beiträge
Sub18 - Baubericht
lionking am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  5 Beiträge
[Baubericht] Kleiner Sub bis 150?
Velocity am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  23 Beiträge
Baubericht: Wavecor Sub - Wallnuss/Makassar
metcalfe am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  57 Beiträge
Günstiger DIY Sub für 20 qm *baubericht*
filtzi88 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  25 Beiträge
Baubericht Lab12
TowerOfAbyss am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  11 Beiträge
Baubericht Grande²
Roemhild am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.092 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedKarstenOstholstein
  • Gesamtzahl an Themen1.425.760
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.733