Panasonic Blu-Ray BD35 Fehler U73

+A -A
Autor
Beitrag
supreme1980
Neuling
#1 erstellt: 07. Feb 2009, 23:07
Nabend zusammen.

Ich brauche mal bitte Eure Hilfe.

Ich habe mir vor einer Woche den BD35 gekauft und an mein OKI LCD mit dem HDMI 1.3b von Öhlbach (1,5m) angeschlossen.

Wenn ich jezt eine Blu-ray einlege und der player mit der Auslesung beginnt, taucht direkt auf dem Player-display der Fehlercode U73 auf.
Nach einiger Zeit höre ich nur den Ton, aber kein Bild.

Dieser Fehlercode bedeutet laut Panasonic:

Der HDMI Anschluss verhält sich ungewöhnlich
1) Das angeschlossene Gerät ist nicht HDMI kompatibel.
--Der OKI ist 1080p fähig.

2) Verwenden Sie HDMI Kabel, die das HDMI Logo tragen.
---Das Öhlbachkabel trägt das Logo HDMI 1.3b

3) Das HDMI Kabel ist beschädigt.
---mit dem zweiten Kabel einer anderen Firma ging es auch nicht.

Ich habe mal so ein bißchen rumgedoktert.
-Firmware update von 1.1 auf 1.2
-den HDMI Steckplatz am LCD gewechselt.
-einen billigeren HDMI Kabel verwendet.

Nichts hat etwas gebracht, bis ich zwei mal an meiner Fernsehfernbedinung die externe Quelle verändert habe, sprich z.B von HDMI1 auf AV1 und wieder zurück, bis auf einmal das Bild da war. Manchmal muß man das drei vier mal machen.
Das kann aber doch nicht im Sinne des Erfinders sein oder??

Bei den DVD playern und scart Anschluß legt man eine DVD ein, die richtige externe Quelle wird automatisch eingestellt und man kann in aller Ruhe seinen Film gucken.

Hat jemand das gleiche Problem und schon eine elegantere Lösung gefunden, oder schon eine Aussage von Panasonic erhalten??

Danke schon mal für Eure Hilfe im Voraus.

LG supreme
supreme1980
Neuling
#2 erstellt: 09. Feb 2009, 20:18
Hi zusammen,

hat keiner von euch dieser Problem schon mal gehabt und kann mir helfen??

Gruss supreme
canicula
Stammgast
#3 erstellt: 09. Feb 2009, 20:31

supreme1980 schrieb:
Hi zusammen,

hat keiner von euch dieser Problem schon mal gehabt und kann mir helfen??

Gruss supreme

Vor kurzem ist 1.3 herausgekommen. Versuch es mal damit.
-canicula-
kaiba99
Neuling
#4 erstellt: 10. Feb 2009, 19:59
Hast du evtl. 24p am Player eingeschaltet und dein Oki kann das nicht?
spuckter
Stammgast
#5 erstellt: 10. Feb 2009, 21:01

supreme1980 schrieb:
Hi zusammen,

hat keiner von euch dieser Problem schon mal gehabt und kann mir helfen??

Gruss supreme


Habe das Problem auch wenn ich CDs hören will und der Fernseher nicht an ist.Dann kommt diese Meldung.
-KAOS-
Neuling
#6 erstellt: 24. Mrz 2009, 23:53
Willkommen im Club der geplagten Panasonic DMP-BD35 Besitzer.

Ich werde das Gefühl nicht los, das Panasonic ein halb fertiges Produkt abgeliefert hat.
Und leider sind mal wieder viele Leute aufgrund von top Bewertungen aus unterschiedlichen Quellen auf Panasonics Player DMP-BD35 reingefallen. Anders kann man es wohl nicht beschreiben.

Da ich auch von dem Problem mit dem U73 Fehler beim BD35 betroffen bin, suche ich ebenfalls nach einer Lösung.

Ich habe mal in der Suchmaschine(G) die Suchbegriffe "BD35 U73" eingegeben. Und siehe da... es gibt ein ganzen Haufen betroffener Besitzer des Panasonic DMP-BD35, die das selbe Problem haben.

Laut Handbuch bedeutet der Fehler U73, dass es ein HDMI-Problem gibt. Nun habe ich auch gelesen, dass ein
High-End-Kabel der Kat. 2 das Problem lösen würde...

Was soll ein High-End-Kabel der Kat. 2 sein? Wird dadurch das Problem mit der Verbindung zwischen Player und TV gelöst?

Über Lösungen zur Fehlermeldung U73 würde ich mich und bestimmt auch noch viele andere freuen.

Gruß -KAOS-
davidcl0nel
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2009, 10:45

-KAOS- schrieb:
Und leider sind mal wieder viele Leute aufgrund von top Bewertungen aus unterschiedlichen Quellen auf Panasonics Player DMP-BD35 reingefallen. Anders kann man es wohl nicht beschreiben.


Naja man kann es auch übertreiben...
Ich will eure Probleme nicht wegdiskutieren - mitnichten - aber ein Thread mit 3 Leuten, die das Problem haben, der gegen einen Thread mit über 3200 Posts, wo davon keine Rede ist... so ein großer Reinfall wie du beschreibst, kann es ja wohl nicht sein.

Hast du denn schon mal ein anderes HDMI-Kabel probiert, wenn du schon eine Aussage dazu gefunden hast, daß das etwas bringen soll?
-KAOS-
Neuling
#8 erstellt: 25. Mrz 2009, 13:11
Aber Hallo... anscheinend wurde mein Beitrag nicht richtig gelesen.

Zitat davidcl0nel: "...aber ein Thread mit 3 Leuten, die das Problem haben"

3in diesem Thread... ist richtig. In meinen eigenen vier Wänden bin ich sogar der Einzige der das Problem hat...

Eigenzitat:"Ich habe mal in der Suchmaschine(G) die Suchbegriffe "BD35 U73" eingegeben. Und siehe da... es gibt ein ganzen Haufen betroffener Besitzer des Panasonic DMP-BD35, die das selbe Problem haben."

Derzeit bekomme ich zu der Problematik "BD35 U73" unter (G)= www.Google.com ungefähr 278 Treffer. Wobei man natürlich fairerweise sagen muss, dass manche Posting in unterschiedlichen Foren wiederholt wurden.

Also sind es wohl doch schon ein paar mehr Besitzer des BD35, die sich mit dem Problem rumschlagen.

Zitat davidcl0nel "Hast du denn schon mal ein anderes HDMI-Kabel probiert, wenn du schon eine Aussage dazu gefunden hast, daß das etwas bringen soll?"

Sei doch bitte so nett und lese Dir mein Posting genau durch.

Eigenzitat:"Was soll ein High-End-Kabel der Kat. 2 sein? Wird dadurch das Problem mit der Verbindung zwischen Player und TV gelöst?"

Und bevor ich mir eventuell ein neues und teueres HDMI Kabel der Kategorie 2 (was dass auch immer sein mag) hole, wollte ich hier im Forum wissen, ob andere mit dem speziellen Kabel einen Erfolg hatten. Denn ich bin wirklich nur bereit, noch eine weitere Anschaffung zu tätigen, wenn dadurch die Kommunikation zwischen Fernseher und BD35 klappt.

Ps.: Ich hatte, nachdem ich den BD35 über die Bose V20 angeschlossen hatte, auch den BD35 direkt mit meinem Philips LCD (hat auch 24p)an mehren HDMI Eingängen mit unterschiedlichen HDMI-Kabeln verbunden. Leider wurde der Fehler dadurch nicht beseitigt.

Unter anderem habe ich auch bei der direkten Verbindung TV zum Player das Original HDMI-Kabel von Bose genutzt. Hat auch nix gebracht.

Vielleicht hat ja jemand ne Lösung...

Mein Dank im Voraus
davidcl0nel
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2009, 13:36
>>Also sind es wohl doch schon ein paar mehr Besitzer des BD35, die sich mit dem Problem rumschlagen.

Ja, aber auch 278 Treffer weltweit sind nicht das große Chaos gegenüber allein 3200 Posts hier in _einem_ Forum in _einer_ Sprache in _einem_ BD35-Thread, wo es überall gut läuft. Deswegen die "Anklage", es nicht als großen Reinfall zu deklarieren, denn es ist wirklich selten. Nichtdestotrotz bist du an einer Lösung interessiert - ganz klar, dagegen sage ich nichts. Nur gegen die proklamatische Art, es als "Reinfall" zu deklarieren. Guck dir vergleichbare Player an, da gibt es viel mehr Probleme, durch alle Preisklassen. Da läuft der BD35 bei 99,9% problemlos - bei dir leider nicht, ok. Aber etwas mehr Objektivität ist immer angebracht.

> Und bevor ich mir eventuell ein neues und teueres HDMI
> Kabel der Kategorie 2 (was dass auch immer sein mag)

Das ist nicht teuer oder besonders, das ist heutzutage jedes HDMI-Kabel. Cat1 oder 2 hat was mit der Schirmung zu tun und im Endeffekt, welche Datenübertragungsgeschwindigkeit damit erlaubt ist. Das sollte mit einem 3€ Aldi-Kabel oder einem 100 Oehlbach-Kabel genauso gehen. Wenn du damit schon mit mehreren Kabeln getestet hat (und darauf zielte meine Frage, denn das hast du vorher nicht beantwortet - auch wenn du mich nun ermahnst, genau zu lesen .... ) und es trotzdem nicht geht, würde ich den Player einfach reklamieren....
luckyluke1503
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Mrz 2009, 15:26
Hi,
ich habe ein billiges 10m HDMI Kabel und keine Probleme.

Allerdings muss ich mein HDMI Signal vor dem AV Receiver in Video und Audio aufsplitten, da mein Receiver nur HDMI 1.1 versteht und somit kein Audio via HDMI ausgibt.

Und vergesse ich mal den Splitter einzuschalten, sehe ich auch den Fehler U73 am Player.
-KAOS-
Neuling
#11 erstellt: 25. Mrz 2009, 20:01

davidcl0nel schrieb:
>> würde ich den Player einfach reklamieren....


Werde ich wohl machen müssen, wenn keiner eine Lösung zu dem Problem findet.

Danke
Tege37
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Mrz 2009, 21:45
Hi,
ich habe das High-End HDMI-Kabel von Panansonic
"Panasonic RP CDHG 30 E-K HDMI-Kabel schwarz" und keine Probleme.

Gruß Tege
Xray1
Neuling
#13 erstellt: 15. Jun 2009, 17:15
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist, wollte ich das kurz kommentieren:

Ich hatte den U73 mit einem noname HDMI-Kabel (1.3) auch gelegentlich an einem Panasonic LCD. Mit einem Oehlbach-Kabel habe ich ihn dann nie wieder gesehen.

Ein Kabelwechsel ist also immer ein Versuch wert. Wobei wir mit dem dämlich-überflüssigen HDCP wohl nie ganz ohne Probleme auskommen werden. Im Extremfall hilft dann nur Austausch der Geräte.....
Hordak
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Jun 2009, 10:25
habe das gleiche Problem, aber mit meinem BD80. U73, ich habe mir schon ein teures Kabel gekauft, es funktioniert trotzdem nicht:(
Wenn ich dann AV hin und her Stecke oder paar mal umschalte, dann gehts, aber dass kann ja wirklich, wie schon erwähnt, nicht im sinne des Erfinders sein:(
Ich bin schon am überlgen, ob ich mir ein neuen TV zulege, ich dachte zuerst, vllt liegt es am TV, es ist aber auch ein Panasonic.
Wonder48
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jun 2009, 10:57
hordak ist Vieralink auf EIN und hat der TV auch Vieralink? Vieleicht musst Du aber auch Vieralink ausschalten.
Hordak
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 16. Jun 2009, 12:24

Wonder48 schrieb:
hordak ist Vieralink auf EIN und hat der TV auch Vieralink? Vieleicht musst Du aber auch Vieralink ausschalten.


Es ist ein Viera, aber ich glaube kein Vieralink, dass "LINK" bezieht sich wohl auf die Multimediaanwendungen oder?

Danke für den Tipp, werde ich gleich mal probieren, kann es aber technisch möglich sein, wenn der TV kein FullHD hat, dass es deswegen zu HDMI-Störungen kommt?
Wonder48
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Jun 2009, 13:25
Vieralink nennt Panasonic das CEC (wie es eigentlich heist). CEC ist das Protokoll, mit welchem HDMI-Geräte miteinander reden können. Ich schalte z.B. nur den BD35 ein, TV und Receiver schalten sich dann automatisch ein. Und dies natürlich gleich auf dem richtigen Eingang mit der für Bluray nötigen Einstellungen. Das dies eine für alle Hersteller gültige Norm ist, beweist die Tatsache, das TV und Receiver bei mir von Sony sind. Sollte eines der Geräte (z.B. ein TV ohne CEC) diese Kommandos nicht oder falsch verstehen, so kann's natürlich Probleme geben. Dann ist Vieralink auf AUS vermutlich besser.
Hordak
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 16. Jun 2009, 14:00
hey Wonder,
danke dir, also ich habs grad gleich mal probiert und 4 DVDs ein- und ausgelegt. Bisher hatte ich keine U73-Fehlermeldung:)

Mal sehen was jetzt dann so passiert die nächsten tage, hoffentlich war es wirklich nur der CEC!
Auf jeden Fall danke Wonder48, sollten die anderen hier mit den Problemen auch mal ausprobieren!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic BD-60 - U73
Rocco10 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  10 Beiträge
Blu ray Profil update Panasonic DMP BD35
am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  6 Beiträge
Panasonic BD35 Unsupported DVD
yellow_black am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  3 Beiträge
Panasonic BD35 ungewöhnlicher Formatwechsel?
borislu am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  2 Beiträge
Panasonic BD35 spielt Blu-Ray "Gran Torino" nicht ab
Thunderbird1400 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  3 Beiträge
u73 Fehler bei Panasonic 35. Lief aber 1 Jahr!
dockstreet23 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  3 Beiträge
Neue Panasonics BD35/BD55
samy2 am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  3575 Beiträge
Zusammenspiel von Panasonic-Komponeten über Blu-Ray (
luck27 am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  5 Beiträge
PS3-Blu-Ray-Röhre--->Fehler
odddo1 am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  4 Beiträge
Panasonic DMP-BD35 + Panasonic TH-42PX80
sis71 am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.677 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedDigirunning
  • Gesamtzahl an Themen1.412.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.887.056

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen