Welchen BluRay Player?

+A -A
Autor
Beitrag
Marcel2008
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2009, 17:03
Hey Leute,

Ich wollte mir in naher Zukunft einen BluRay Player zulegen.

Ich wollte nicht mehr als 250 Euro ausgeben.

Den Samsung BD-P1500 hatte ich mir schon mal näher angeschaut, jedoc scheint der viele Macken und Probleme zu haben (Überhitzung,falsche Firmware usw)

Gibt es ähnliche Player in dem Preisrahmen?


Vielen Dank im vorraus,

Marcel
H-E-W
Gesperrt
#2 erstellt: 04. Mai 2009, 17:07
z.B. Pioneer BDP-120 oder eventuell noch den BDP-320
cyl
Stammgast
#3 erstellt: 04. Mai 2009, 18:54
Wird der BDP-320 nicht mit ca. 449 Euronen ausgeschrieben werden? Wie sieht es sonst mit einem aus der Panasonic Reihe aus?
H-E-W
Gesperrt
#4 erstellt: 04. Mai 2009, 20:12
Seit Donnerstag liegt der neue Listenpreis des Pioneer BDP-320 bei 399,-€
Scipio
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mai 2009, 20:54
Beim Samsung sind Überhitzung und Firmware aber keine Probleme...
Es hat sich lediglich hier im Forum in den letzten Tagen eine Person wegen vermeintlicher Überhitzung gemeldet.
Ein Firmwareupdate kann bei jedem Gerät schief gehen.

--> Also nicht verrückt machen lassen, in Foren melden sich nur die Leute, die Probleme haben. Fast alle anderen haben ja keinen Grund zu schreiben :-)
MarkusNRW
Inventar
#6 erstellt: 04. Mai 2009, 20:57
kauf dir den LG BD 370.den bekommste bei ebay und co schon für unter 200€.hab den unter anderem auch.superleise,schnelles hochfahren,top bild und ton und spielt alles an formaten ab.zudem hat der vorne nen usb anschluss,wo man ne externe festplatte anschliessen und vob-dateien abspieln kann
ForceUser
Inventar
#7 erstellt: 04. Mai 2009, 21:02
(max. 4gb grosse FAT sei dank...)

Panasonic BD35 gibts sehr günstig, und der bd60 ist auch nicht viel teurer...
cyl
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2009, 21:10

H-E-W schrieb:
Seit Donnerstag liegt der neue Listenpreis des Pioneer BDP-320 bei 399,-€

399€ hören sich gut an, mal sehen wie die ersten Tests ausfallen.
Marcel2008
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mai 2009, 15:00

--> Also nicht verrückt machen lassen, in Foren melden sich nur die Leute, die Probleme haben. Fast alle anderen haben ja keinen Grund zu schreiben :-)


Ok da hast du ja Recht:)

Ist blos mein erster BluRay Player und ich wollte nun auch keinen "Mist", aber da ich hört, dass die momentanen Player sich eh nicht viel geben, möchte ich nicht ganz so viel ausgeben und der Sammy wäre mir da sehr Recht vom Preis/Leistungsverhältnis.

Ich bin auf dieser Ebene noch nicht sehr schlau, deshalb entschuldige ich mich für diese Frage:


Ist das Bild bzw der Ton besser wenn es über HDMI geht?


Da mein Onkyo 506 kein Ton über HDMI abgreift, wollte ich den Player via HDMI an den Fernseher und via Optisch zum Onkyo, ist das schlechter?


Wie siehts denn mit den Preisen für die anderen gleichgültigen Player aus?

Liebe Grüße:)
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 05. Mai 2009, 15:41
Ich sach mal, bei dem aktuellen Preis des Sammy 1500 macht Du nix falsch! Offenbar spielt bei Dir ja der Preis eine Rolle. Da würde ich vom 2 1/2 mal so teurem Pioneer eher absehen. Die Unterschiede in Ton und Bild bei BluRay (und digitaler Übermittlung) sind minimal wenn überhaupt wahrnehmbar.
Also ehrlich, ich vermute, mit dem Samsung 1500 wirst Du erstmal glücklich...
Pommbaer84
Inventar
#11 erstellt: 05. Mai 2009, 19:03
Selbst wenn dir das Gerät nicht gefallen sollte hast du beim Internetkauf die Möglichkeit es kostenfrei zurückzuschicken. ( Gilt ab Warenwert über 40€ )
Ich denke aber nicht dass es dazu kommen wird.

Viele Vergleichen hier Äpfel mit Birnen da sie verschiedene Geräte beurteilen ohne wirklich das Recht dazu zu haben.
Beispiel:
Wenn du zuhause nen Samsung BD-P1500 hast und dein Kumpel einen Panasonic BD30, und du stellst fest dass die BluRay bei ihm viel toller, farbenreicher und flüssiger aussieht..
Meinste das liegt am Player? Wer denkt mal daran dass 99% des Bildunterschiedes von den unterschiedlichen TV's kommen?

Schärfer als FullHD kann das Bild nicht sein weil ein BD-Player eine native Auflösung von 1920*1080 Pixeln bei einer BluRay ausgeben kann. Damit hat jedes Pixel seine Informationen. Ein nachschärfen ist somit überflüssig, bzw garnicht möglich.
Marcel2008
Stammgast
#12 erstellt: 05. Mai 2009, 19:10
ok ich werde mir dann wohl in den nächsten Tagen mal den Samsung 1500 anschauen und testen.

Und der 2500er unterscheidet sich nur in der Sache, dass er 7.1 Multichannel kann?
Weil der Preisunterschied ist sehr enorm.


Wenn wir schonmal gerade bei BluRay sind:)

Welche BR sind denn empfehlenswert??



Vielen Dank:)
fana_924
Stammgast
#13 erstellt: 05. Mai 2009, 20:26
Nene der Samsung 2500 unterscheidet sich auch vor allem weil er den Reon chip hat und damit hervorragend DVD hochscaliert das ist wenn man viele DVD´s hat sicher den Aufpreis wert.

Ich finde im Vergleich zum Samsung 1500 den LG wesentlich wertiger, wenn haptik und optik keine Rolle spielen und vor allem das Budget eingehalten werden soll wirst du um die 1400/1500/1600 Sammys kaum rumkommen

aber du sagtest ja selbst "Ich wollte nicht mehr als 250 Euro ausgeben." da ist auch ein Samsung 2500 oder ein LG 370 drin
Marcel2008
Stammgast
#14 erstellt: 05. Mai 2009, 20:46
Also ich kann mich einfach nicht entscheiden,

Ich schwanke jetzt eigentlich zwischen dem Samsung 1500 und 2500...
Preislich liegen sie ja locker 100 Euro auseinander und ich weiß nciht, ob sich der 2500er lohnt, denn ich habe nciht sehr viele DVD´s (ca 20 Stk.) Wollte mir nie welche kaufen, da ich eh wusste, dass ich auf BluRay umsteigen werde und daraufhin auch vorraussichtlich BluRays kaufen werde.

Ist der 2500 denn in der Bildquali besser als der 1500 für BluRays?

Nein, oder??

Und ist das DVD-Bild soooooo(..) viel schlechter als beim 2500er?


Marcel:)
fana_924
Stammgast
#15 erstellt: 05. Mai 2009, 20:52
Naja es gibt noch nicht sooo viele Blu Ray, viele guten Filme sind eben noch auf DVD erhältlich, und bei manchen Filmen ist die quali ja auch auf DVD echt in ordnung, da brauchts nicht unbedingt ne Blu Ray, und aktuell sind die ja noch sehr teuer die scheiben. Also ich würde auf jeden Fall den 2500er holen weil das schönere DVD Bild mir wichtig ist.

Blu Ray bild kann ich nicht beurteilen ob der nochmal etwas besser ist. Aber vom Reon Chip liest man viel Gutes und ich sag mir immer wer billig kauft kauft zweimal. Wenn man sich jetzt nen guten Player holt hat man ruhe, wer nun nen 1500er holt der will vielleicht in nem jahr nen neuen.
Marcel2008
Stammgast
#16 erstellt: 05. Mai 2009, 20:58
hm ok, ich glaube damit hast du mich überzeugt^^

Ich werde nochmal in den MM fahren und schauen, wo der 2500 preislich momentan liegt.
Im Netz kriegt man ihn so ab 250.

das einzige was mich stört, ist, dass er keinen COAX Ausgang hat, sondern nur einen Optischen, dann würde ich um ein neues Optisches Kabel nich drumrumkommen und da sollte man dann ja schon ein sehr gutes nehmen.


Marcel
Marcel2008
Stammgast
#17 erstellt: 05. Mai 2009, 21:00
Öhm was ist mit dem 1600er??

was ist denn das für eine Generation?
Nachfolger des 1500er?
fana_924
Stammgast
#18 erstellt: 05. Mai 2009, 21:02
Ich hab günstige Optische Kabel von reichelt verwendet und bin zufrieden damit.

Jo der 1400er war der Vorgänger der 1600er ist der Nachfolger, schenken sich aber nach dem was ich gelesen habe nicht viel Viele ziehen scheinbar sogar den 1400er dem 1500er vor
Marcel2008
Stammgast
#19 erstellt: 05. Mai 2009, 21:05
und was ist mit dem 1600?
der ist ja brandneu, ist nich viel zu finden im netz über ihn.

Und der würde auch perfekt in meine Preisklasse reinpassen, son Mittelding aus 1500er und 2500er mit 189 Euro.

Aber wie gut ist der?
n5pdimi
Inventar
#20 erstellt: 05. Mai 2009, 22:43
An die DVD Quali vom 2500er kommt er nicht ran. Grundsätzlich ist der 1600er von der Qualität nicht besser als der 1500er, aber er kann mehr nicht DVD/BR Formate abspielen als die Vorgängergeneration. Als Mittelding zwischen dem 1500 und 2500 kann man ihn nicht bezeichnen. Eher als modernisierten 1500. In der Preisklasse kannst Du auch noch den Panasonic BD60 oder den Sony S350/360 in Betracht ziehen, wobei der Panasonic mir beim Einlesen von BR zu lahm ist.
Scipio
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Mai 2009, 00:25
Alle neuen Filme kommen auf Blu Ray raus, an alten DVDs hast Du nur 20 Stück... evt. reicht da doch der Samsung 1500?
Er skaliert die DVDs auch gut, nur der 2500er macht es etwas besser.
Kaufst/leihst Du Dir neue Filme oder auch alte? Je nachden würde ich den 1500er oder den 2500er nehmen.

--> Bitte kauf kein gutes, teueres optisches Kabel, das ist alles pure Abzocke. Das günstigste ebay-Kabel für unter 5€ erfüllt seinen Zweck zu 100%!

Die Übertragung ist digital:
Denk immer daran: Ein Bit ist ein Bit ist ein Bit...!


[Beitrag von Scipio am 06. Mai 2009, 00:26 bearbeitet]
Marcel2008
Stammgast
#22 erstellt: 06. Mai 2009, 18:16
Ok das mit Optischem Kabel habe ich verstanden:)

*leise sag* Ich habe ca 10 Original DVDs und sehr viele gebrannte, und in Zukunft werde ich glaube ich auch nciht immer BluRays, sondern auch mal gute DVD´s kaufen, da sie einfach noch recht teuer sind.

Und der 2500 kann eben gut hochskalieren und ich glaube ich habe mich zu 99% für ihn entschieden.

War gerade eben im MM die hatten den 2500er für 299-.- viel zu teuer, im Netz kriegt man ihn ab so ~200€, jedoch Internet trau ich immer nciht so wirklich, wenn dann würde ich ihn bei amazon für 225 holen, da die ja eigentlich sehr seriös sind.

für die 75 Euro hole ich mir dann lieber Blu Rays:)


Hat jemand Erfahrungen mit dem 2500er??


edit:

Ich habe auch ncohmal eine Frage bezüglich der Tonformate, denn mein Onkyo 506 kann kein TrueHD und DTS HD, ist DD schlechter???

Und, kann der 2500er ganz normale Audio CDs spielen?




Marcel:)


[Beitrag von Marcel2008 am 06. Mai 2009, 18:36 bearbeitet]
fana_924
Stammgast
#23 erstellt: 06. Mai 2009, 18:56
Der Unterschied DD zu True HD bzw generell den neuen HD Tonformaten hören einige Leute schon. Ich hab aktuell noch keinen Blu Ray Player aber schon oft gelesen das dies ein hörbarer Unterschied sei. Kommt aber sicher auch auf die Anlage an
Pommbaer84
Inventar
#24 erstellt: 06. Mai 2009, 19:23

fana_924 schrieb:
Der Unterschied DD zu True HD bzw generell den neuen HD Tonformaten hören einige Leute schon. Ich hab aktuell noch keinen Blu Ray Player aber schon oft gelesen das dies ein hörbarer Unterschied sei. Kommt aber sicher auch auf die Anlage an


Man hört sicherlich "mehr" wenn man 7 statt 5 Satellitenlautsprechern hat..
Ansonsten ist es wirklich ne Sache der Anlage.
Da die Übertragung auch bei AC3 schon digital war kann eine schlechte Anlage ein HD-Signal wesentlich schlechter klingen lassen als eine gute Anlage ein DTS-Signal.
Marcel2008
Stammgast
#25 erstellt: 07. Mai 2009, 14:46
hm ok,

also Heimkino besitze ich das Victa Set 700/200/100 + 2 JBL Subwoofern.

Und wie is das mit den anderen Fragen?:

Ich schrieb:


Ok das mit Optischem Kabel habe ich verstanden

*leise sag* Ich habe ca 10 Original DVDs und sehr viele gebrannte, und in Zukunft werde ich glaube ich auch nciht immer BluRays, sondern auch mal gute DVD´s kaufen, da sie einfach noch recht teuer sind.

Und der 2500 kann eben gut hochskalieren und ich glaube ich habe mich zu 99% für ihn entschieden.

War gerade eben im MM die hatten den 2500er für 299-.- viel zu teuer, im Netz kriegt man ihn ab so ~200€, jedoch Internet trau ich immer nciht so wirklich, wenn dann würde ich ihn bei amazon für 225 holen, da die ja eigentlich sehr seriös sind.

für die 75 Euro hole ich mir dann lieber Blu Rays


Hat jemand Erfahrungen mit dem 2500er??




wäre nett wenn das auch noch beantwortet werden könte:)


Marcel:)
moritz200
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Mai 2009, 14:59
Also bei 399 Euronen kannst du auch zu PS3 greifen ! In Sachen Abspielqualität ist sie eindeutig genial ! Zudem ist sie ja auch noch Internet-tauglich ! Allerdings glaub ich, dass es mittlerweile auch Gleichwertige Geräte gibt, die günstiger sind ! Zudem ist der Energieverbrauch der PS3 noch recht hoch ! Wenn du aber auch noch was für Games übrig hast oder vielleicht Kinder hast, dann wär die PS3 perfekt !
Marcel2008
Stammgast
#27 erstellt: 07. Mai 2009, 15:36
Danke für deinen Einfall, aber ich bin 16 und hab schon ne 360^^

Mir ist halt wichtig dass mein 40 Zoll FullHD Fernseher auch ein richtig gutes Bild hat und das nciht nur bei BluRay sondern auch DVD und da bietet sich glaub ich der 2500er von Samsung sehr gut.

Zudem ist es wichtig, dass der Klang auch stimmt, aber da mein Onkyo 506 leider nicht die neuen HD Formate kann, ist guter DD Ton wichtig, und ob überhaupt ein Unterschied bei meinem System zu hören ist, wage ich zu bezweifeln.(Victa 700/200/100 +2 Subs)


Marcel
fana_924
Stammgast
#28 erstellt: 07. Mai 2009, 18:30
Da hast dir aber mit 16 ne ganz schöne Hifi Ansammlung ^^

Ich bin mir sicher mit dem Samsung machst nichts falsch wenn dich die Optik nicht stört. Ich finde halt die Optik von den Sammys sehr billig, aber wenn dafür die qualität stimmt
Marcel2008
Stammgast
#29 erstellt: 07. Mai 2009, 18:45
Joa danke:)
Dafür wird ja auch gespart:)

Naja der Klavierlack würde sich eig sehr gut bei mir machen, da mein Fernseher und mein alter DVD-Player auch im Klavierlack sind und der DVD-Player, falls ich ihn behalte, würde drauf gestellt werden, damit man nur den Klavierlack sieht.

Den Philips würde ich auch behalten, da der Mpeg oder jpg. lesen kann und auch eigentlich eine sehr gute Audio Quali hat, aber ob er besser ist, als der Samsung wird sich dann heraustellen:)


Ich hab blos immer ein bisschen Angst im Netz zu bestellen, weil man weiß ja nie was da auf einen zukommt und obs überhaupt ne deutsche Version ist mit deutschem Stecker( redcoon verkauft zb angebliche deutsche Ware ist aber alles englische!!) und ob da die neue Firmware drauf ist und sowas.

Das wollte ich eh nochmal fragen, wie ich das denn anzustellen hätte mit den Updates? meine Xbox machts immer von allein ohne dass ich was machen muss.



Liebe Grüße:)
bautzel
Stammgast
#30 erstellt: 07. Mai 2009, 18:59
Ich habe da wenig Bedenken, was im Netz zu bestellen..

Mir ist halt noch nix passiert

Fernseher aus AT ( Baugleich mit deutscher Ware )
Rotel von Hirsch und Ille
LS von HIFI 24...

alles ohne Pobs

P.S. Ich such auch einen guten BD. Sehr soll klanglich mit meinem Rotel DVD mithalten können...das wird schwer

Bis jetzt ist die Pio 51 mein Favorit. Hat allerdings keine Netzwerkstreammöglichkeit. Der Samsung dafür keine Wolfsonchips....


[Beitrag von bautzel am 07. Mai 2009, 19:01 bearbeitet]
Marcel2008
Stammgast
#31 erstellt: 09. Mai 2009, 00:04
Also dass es der 2500er von SAmsung werden soll steht für mich schonmal fest:)

Jetzt ist mir leider ein Problem zu Ohren gekommen, dass mein Samsung LE40A558 Full-HD Fernseher Probleme mit dem 24p (Ruckeln) haben soll, was ist dieses 24p eigentlich?
Verbessert es das Bild sehr stark oder is das wie son Bildstabilisator?

In diesem Gebiet habe ich NOCH nciht ganz so viel Ahnung:D^^


Marcel:)
cyl
Stammgast
#32 erstellt: 09. Mai 2009, 09:59
Was ist 24p?
bautzel
Stammgast
#33 erstellt: 09. Mai 2009, 10:09
Auch hier nachzulesen


[Beitrag von bautzel am 09. Mai 2009, 10:10 bearbeitet]
the_meph
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Mai 2009, 10:51
Desweiteren würde ich dir empfehlen das mit dem "24p-problem" selber zu testen weil es sich als relativ subjektiv herausstellt.
Der eine ist empfindlicher und den nervts der andere bemerkt es garnicht.
P.S mein Samsung 37 a615 sollte ja ein ähnliches Problem haben das kann ich subjektiv nicht bestätigen.
Marcel2008
Stammgast
#35 erstellt: 09. Mai 2009, 20:28
Ich werde es auf jeden Fall testen^^
Ich habe mich da auch schon eingelesen und die das SQ01 Panel haben, haben die wenigsten Probleme und zum Glück besitze ich ein solches:)


Ok 24p heißt also besseres Bild:)

Werde den Player vorraussichtlich Montag bestellen, hat einer von euch den Samsung 2500er und kann persöhnlich was über ihn sagen?


Lg,
Marcel:)
fana_924
Stammgast
#36 erstellt: 10. Mai 2009, 11:44
meint ihr der LG 370 und der Panasonic BD 35 liegen auf einem Wiedergabe Niveau? Für welchen der beiden würdet ihr euch Entscheiden wenn ihr die Wahl hättet?
Wie ist die Widergabequalität bei DVD, unterscheiden die sich da deutlich?

Lohnt sich eurer Meinung nach das doppelte auszugeben für einen Pioneer 51?

AVR ist ein Onkyo 606 daher ist analog tonquali nicht ausschlaggebend

TV ist ein Sony 46"W4000
Marcel2008
Stammgast
#37 erstellt: 12. Mai 2009, 19:52
So Leute,

hab mir heute den Samsung 2500er bestellt mit der Wall:E BluRay:)
Für zusammen 290 Euro.

Hoffe, dass alles noch diese Woche kommt.

Liebe Grüße:)
boysmile
Stammgast
#38 erstellt: 12. Mai 2009, 23:47

fana_924 schrieb:
meint ihr der LG 370 und der Panasonic BD 35 liegen auf einem Wiedergabe Niveau? Für welchen der beiden würdet ihr euch Entscheiden wenn ihr die Wahl hättet?
Wie ist die Widergabequalität bei DVD, unterscheiden die sich da deutlich?

Lohnt sich eurer Meinung nach das doppelte auszugeben für einen Pioneer 51?

AVR ist ein Onkyo 606 daher ist analog tonquali nicht ausschlaggebend

TV ist ein Sony 46"W4000


Hallo Fana,

ich hatte vorher den Pana BD35, jetzt den LG BD370. Alles über HDMI in Onkyo 905 und Bild weiter in Toshiba Full HD 52 Zoll.

Also... Bildqualität:
Der Pana hat den grossen Vorteil, daß er einen Video-EQ hat. Ich habe bei mir das Bild in der Benutzereinstellung schon ziemlich damit getuned, weil mir die Standardeinstellungen nicht zugesagt haben. Speziell bei Schärfe und Kontrast habe ich, glaub ich, angehoben.
Der BD370 ist da nicht veränderbar. Das Bild ist etwas softer, als mein nachgeregelter Pana. Leichte Tendenz zur Überbetonung von Rottönen und eventuell einen Tick zu dunkel abgestimmt. Aber immer noch auf sehr gutem Niveau.
In Schulnoten würde ich dem Pana out of the box eine 2 geben. Nachgeregelt eine 1+. Der BD370 kommt auf eine 2+.
Alles subjektiv und mit meinem Equipment.

Sound:
Habe alles nur digital. Ausgangspegel scheint beim LG etwas niedriger zu sein. Qualitativ denke ich kein Unterschied.

Alles andere:
Design/Qualitätsanmutung: Eindeutig LG vorne.
Bedienerführung, Menüdesign: Eindeutig LG vorne.
Geschwindigkeit: Eindeutig LG vorne, teilweise Welten (Schublade öffnen).
Gimmix LG: YouTube... nice to have, mal zum Vorführen

Viele Grüße
BS
fana_924
Stammgast
#39 erstellt: 13. Mai 2009, 12:35
Was mir halt am LG vor allem gefällt ist das Design bei dem Preis, ich finde der sieht recht wertig aus und ist dabei einer der günstigsten der alles an Board hat an Gimmiks.

Ich frage mich halt ob es sinn macht das doppelte für einen Pio auszugeben, der macht seinen Job bestimmt nicht doppelt so gut. Ich habe auch beim AVR nach einem p/l Sieger gesucht und nicht das letzte Quäntchen Qualität rauspressen wollen.

Der LG Wäre sehr Interessant wegen der Aktion bei Amazon aber nur wenn man aus allen BD wählen könnte, so finde ich die Aktion eher mau da die BD zum Teil bei Ebay für 7.- weggehen und dort 25.- kosten


Man ist das ne Qual der Wahl ^^
Marcel2008
Stammgast
#40 erstellt: 13. Mai 2009, 20:26

Man ist das ne Qual der Wahl ^^


kenn ich:D

ich hab ja wie gesagt erstma den Samsung 2500 genomm aufgrund des Reon Chips.
Werde berichten sobald er da ist und ich ihn ausprobieren kann, da mein AVR ja leider im Mom ma wieder kaputt is:(

Marcel
Marcel2008
Stammgast
#41 erstellt: 17. Mai 2009, 21:47
So Leute,

mein Samsung BD-P 2500 ist da:)

Kurzer Erfahrungsbericht:

Bild:

Ganz große Klasse, habe mir den Pixar Film Wall:E als Blu-Ray mitbestellt und es hat mich aus den Socken gehauen!!
Sehr detailliert, kein Schlieren oder Ruckeln.
Am Anfang wird das Weltall wahnsinnig plastisch dargestellt und wirkt wahnsinnig detailgetreu.
Reale Menschen, wie in dem Falle der Regisseur Wall:E´s, ist sowas von gestochen scharf, dass man jedes einzelne Haar auf seinem Arm und jedes abstehendes Haar von seinem Kopf genau sieht.

Zum Ton kann ich leider noch ncihts sagen, da mein Amp momentan in Reparatur ist:(


Zum Gerät selber kann man sagen, dass die Ladezeit für die Blu-Rays akzeptabel ist, Laufwerk ist nur anfangs etwas laut beim Einschalten des Geräts ansonsten sehr leise.

Achja die DVD Wiedergabe, man sagt dem BD2500 ja eine sehr gute DVD Wieer zu durch seinen Reon Chip, dem kann ich bedingt zustimmen, herhalten mussten (Alles Originale) Mario Barth live in Berlin, aufgrund der Plastizität und 8 Blickwinkel für die Präzision der Explosionen.
Mario Barth zeigt teilweise noch großes Rauschen im Bild, aber da gibts Einstellunge dirklet am BDP (DVD-Rauschminderung) da muss ich erst noch bisschen rumexperimentieren. Gesamtbild ist klar besser bei Mario Barth als auf einem "normalem" DVD-P, jedoch kommt es lange nicht an die Qualität einer Blu Ray heran.
Anders war da 8 Blickwinkel, die SCheibe war klar besser und kratze leicht an der Blu Ray Qualitäät, jedoch immernoch mit macken, wie kleine Wölkchen auf der Haut oder unpräzise Darstellung schneller Bewegungen.
Aber insgesamt kann man sagen, dass der 2500er auch sehr gut als DVD Player dienen kann.


Als Fernsehgerät habe ich den Samsung 40 Zoll Full HD A557, der angeblich probleme mit der 24p darstellung haben soll(Ruckeln), konnte aber keinerlei feststellen:)


So Gerät ist unterm Strich sehr sehr empfehlenswert!
Super Preis/Leistungsverhältnis!


Liebe Grüße,

Marcel
Klinke26
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 17. Mai 2009, 21:55
Naja, mit "Erfahrungswerten" wartet man besser mal 3-4 Wochen, bis der Hype wegen dem Neuen verflogen ist.

Preisverfall lässt grüßen. Bei 250€ muss man längst nicht mehr nur zu den LowBudget-Modellen schielen.


[Beitrag von Klinke26 am 17. Mai 2009, 21:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BluRay Samsung BD-P1500 vs BD-P2500
Paiper am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  9 Beiträge
BluRay-Player vs Laptop mit Bluray + HDMI
F!SCH am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  6 Beiträge
Bluray-Player in der Einsteigerklasse
TaBaKMaN am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  26 Beiträge
Kaufberatung: Aktuelle BluRay-Player < 200 ?
ksjldaf23023 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  3 Beiträge
BD-Player bis 250?
steini2 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.10.2009  –  8 Beiträge
Welchen BluRay Player?
?-Zeichen am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  4 Beiträge
BluRay Player?
The_Clown am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  18 Beiträge
Suche BluRay Player 200-250 Euro
RealLocutus am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  2 Beiträge
BluRay Player in Silber ?
NoFate am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  26 Beiträge
BluRay - Player anstatt CD-Player?
hamlet89 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedsurroundX71heco
  • Gesamtzahl an Themen1.417.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.994.732

Hersteller in diesem Thread Widget schließen