Kein Bild am TV mit Denon AVR 3808 und DVD 2500 BT

+A -A
Autor
Beitrag
Cyberman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 18:48
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen ;-)

Ich möchte die o.g. Konfiguration an einem "alten" Fernseher ohne HDMI Anschlüsse über die Video bzw. Scartbuchse betreiben d.h. DVDs ansehen

Im Fachgeschäft sagte man mir ... kein Problem.

Ich habe an meinem Fernseher eine Scartbuchse mit einem Adapter auf ein weißes, rotes und gelbes Chinchkabel.

Über das gelbe habe ich in meiner alten Konfiguration das Videosignal des alten Verstärkes bisher ohne Probleme übertragen.

Der neue AVR 3808 spielt zwar den Ton aber es kommt kein Bild. Das Onscreen Menü (GUI) ist wenn das gelbe Kabel an "Monitor out" steckt sichtbar.

Wo muss ich das gelbe Kabel reinstecken und welche Einstellungen sind im Setup vorzunehmen um DVDs des 2500BT sehen zu können?

Bitte kein Fachchinesisch... Danke :-)

Gruß Cyberman
christopher1
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mai 2009, 07:44
hi und guten morgen,

da wirst du ein problem haben!

der 2500BT gibt sein bild nur via hdmi aus und der 3808(A) kann eingehende Bildsignale zwar von analog (FBAS, S-VHS, Komponent) auf hdmi wandeln, laut bedienungsanleitung nicht aber von hdmi nach analog.

auch wenn es doof klingt, aber mir scheint da hattest du nen doofen verkäufer?!

aber vielleicht weiß einer hier noch eine musterlösung? :-)
glammy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mai 2009, 08:12
Der denon Transport kann definitiv nur digitale Signale ausgeben, der denon 3808 kann definitiv keine digitalen Video-Signale in analoge Video-Signale wandeln.

Eine kleine Frage hätte ich noch: Warum hast du die einen High End Blu-ray-Player gekauft, wenn du nur DVDs auf einem Röhrenfernseher gucken möchtest?
BadMad
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mai 2009, 10:04
Dasselbe wollte ich auch fragen.

Hier gibt`s mitunter viel bessere Lösungen für Dich.

Zum Bsp. einen gebrauchten Denon DVD-1920 mit Scartausgang. Der zaubert auf jeden guten 100Hz-16:9-Röhrenfernseher ein Traum-DVD-Bild.

Gruss BadMad
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2009, 10:23
Ja, der Verkäufer hat es geschafft Dir den einzigen derzeit am Markt befindlichen BR-Player aufzuschwäzen, der kein Bild auf die Röhre bringen kann. Das nenne ich Fachberatung.
Abgesehen davon, dass BR bei einer Röhre generell überhaupt keinen Sinn macht.
Da würde ich sagen: ab ins Geschäft und gleich nochmal einen Full-HD LCD oder Plasma nachgeschoben.
Cyberman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Mai 2009, 14:58
Hallo zusammen,

ja ja ... Asche auf mein Haupt. Ich habe die Kombination aus AVR 3808 und DVD 2500 BT gekauft um nach und nach Aufzurüsten und weil ich denke diese Kombi zu einem attraktiven Preis bekommmen zu haben.

Außerdem hatte mein alter Verstärker durch einen Blitzeinschlag den Geist aufgegeben. Deshalb wollte ich für die Zukunft auf Nummer Sicher gehen und hab mich für ein Blu-ray Gerät entschieden. Das ich einmal einen Full-HD LCD / Plasma benötige war auch klar. Bis dahin wollte ich die Qualitätseinbußen in Kauf nehmen und den alten Fernseher weiter verwenden. Wie bereits geschrieben wurde mir dies ja auch durch den Verkäufer bestätigt. Nach dem Studium der Bedienungsanleitung wurde mir schnell bewußt, das kann nicht funktionieren. Ich habe heute mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen. Er hat sich sofort für seinen Fehler entschuldigt und mir eine Rücknahme des DVD 2500 BT angeboten.

Ich habe nun drei Möglichkeiten...

1. DVD 2500 BT zurück und dafür einen DVD 1940 nehmen.
Vorteil: Geld gespart, gute Alternative auch um meinen alten CD Player zu ersetzen,SACD möglich, alter Fernseher kann weiter verwendet werden.

Nachteil: kein Blu-ray und ???


2. Ich könnte meinen Ferseher im Bekanntenkreis gegen einen gleichgroßen LCD, HD Ready, mit HDMI Eingängen tauschen.
Vorteil: Ich muss nichts zurücksenden

Nachteil: Ich nutze vorübergehend die Möglichkeiten des 2500er nicht voll aus, bis ein neuer Full-HD ins Haus kommt.
Ich benötige ein 5m langes HDMI Kabel (teuer??)

3. Ich muss in den sauren Apfel beißen und eine neuen LCD / Plasma kaufen.
Vorteil: alles Optimal
Nachteil: Geld in die Hand nehmen zu müssen

Was würdet ihr tun?

Was spricht für den 2500er im Gegesatz zum 1940??

Gruß
Cyberman


[Beitrag von Cyberman am 27. Mai 2009, 15:00 bearbeitet]
BadMad
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mai 2009, 17:50
Da Du momentan die Möglichkeiten von Blu-Ray gar nicht nützen kannst, auch nicht mit dem Ersatz-LCD in selber Grösse (das müsste dann etwa ein 32 Zoll-Gerät sein), empfehle ich Dir Geld zu sparen und den DVD-1940 zu kaufen und mit der Röhre zu nutzen.

Bis Du dann ein entsprechendes Full-HD-Gerät (TV oder Projektor) hast, ist die Blu-ray-Entwicklung weitergegangen und Du kaufst dann besser einen aktuellen BD-Player, der dann auch günstiger sein wird.

Gruss BadMad
Scipio
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mai 2009, 19:32
Auf nem 32" HD-Ready-TV siehst Du einen Unterschied zu PAL-DVDs, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ein größerer Full-HD-TV lässt den Unterschied natürlich noch größer werden, auch das ist klar.

Wenn Du einen LCD-TV im Tausch gegen Deinen Röhren-TV bekommst, solltest Du das tun, das Bild wird sich deutlich verbessern (sofern Du nicht 5 m entfernt sitzt...).
Und keine Angst, wenn Du Dir später einen 50" Plasma kaufst, bleibt immer noch genug Wow-Effekt übrig :-) .

PS: 5 m HDMI bekommst Du unter 10 € - und die sind genauso gut wie die Kabel für 100 €.


[Beitrag von Scipio am 27. Mai 2009, 20:01 bearbeitet]
Wu
Inventar
#9 erstellt: 27. Mai 2009, 19:56

BadMad schrieb:
Da Du momentan die Möglichkeiten von Blu-Ray gar nicht nützen kannst, auch nicht mit dem Ersatz-LCD in selber Grösse (das müsste dann etwa ein 32 Zoll-Gerät sein),


Das muss man nicht verstehen, oder?
glammy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Mai 2009, 05:11
Ich denke auch: Wenn du die Möglichkeit hast, den 2500er zurückzugeben und in einen 1940 zu wandeln, dann würde ich das machen.

M.E. macht BD erst ab Diagonalen von >42" und mit einem FillHD Display wirklich Sinn. Ich hatte früher den Pio 436 (Sitzabstand 3,3m), da sah man schon einen Unterschied zur DVD, aber das Aha-Erlebnis kam wirklich erst mit dem 60er Pio.

Spare dir das Geld und wenn die Ablöse der Röhre ansteht bekommst du sicher mehr für's Geld als heute.

Gruß
glammy
BadMad
Stammgast
#11 erstellt: 29. Mai 2009, 10:43
Danke...

PS: Es müssen nun wirklich nicht alle Alles verstehen ...

BadMad
Falcon
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2009, 12:58
Irgendwie verstehe ich manche Leute hier nicht.

Er hat die Möglichkeit die gekauften Komponenten zu behalten und seine Röhre gegen einen HD Ready KOSTENLOS zu tauschen... Und ihr ratet ihm einen veralteten DVD Player zu kaufen!?

Tut mit Leid, aber das geht wirklich über mein Verständnis. Eine DVD wird auf der Röhre NIE so gut aussehen wie eine BD auf dem HD-Ready.

Und sparen auf einen Full-HD LCD wollte er ja sowieso. Mein Motto lautet: Was man hat, hat man. Würde Variante 2 nehmen und sparen auf einen Full-HD. (Oder wenn man sich selber nicht in den finanziellen Ruin treibt, direkt Variante 3 )
Wu
Inventar
#13 erstellt: 29. Mai 2009, 14:27

BadMad schrieb:
Danke...

PS: Es müssen nun wirklich nicht alle Alles verstehen ...

BadMad

Ich stelle mal fest, dass Deine Behauptung oben schlicht falsch ist. Vielleicht magst Du sie ja dann erläutern


Falcon schrieb:
Irgendwie verstehe ich manche Leute hier nicht.



[Beitrag von Wu am 29. Mai 2009, 14:28 bearbeitet]
Cyberman
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mai 2009, 15:59

Falcon schrieb:

Und sparen auf einen Full-HD LCD wollte er ja sowieso. Mein Motto lautet: Was man hat, hat man. Würde Variante 2 nehmen und sparen auf einen Full-HD. (Oder wenn man sich selber nicht in den finanziellen Ruin treibt, direkt Variante 3 )


Hi Leute,

ich habe mich für Variante 2 entschieden und beim Kabellager noch ein gutes HDMI Kabel dazu gekauft. Ich finde das Bild jetzt schon tausend mal besser wie bei meiner früheren Konfiguration mit dem Philips und dem H/K AVR 4000 sowie H/K DVD 1. Als CD macht der DVD 2500 BT auch eine Top-Figur. Ich bin richtig begeistert.

Und wie Falcon schon richtig vermutete, wird es wohl spätestens an Weihnachten 2009 ein großes Päckchen geben (Vorfreude ist die beste...). Denn der kleine 32" LCD steht irgendwie etwas verloren da und Platz ist genug vorhanden.

Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass der Blitz wohl auch den Subwoofer in Mitleidenschaft gezogen hat. Er spricht nur noch bei Lautstärken um 10 db und mehr an und brummt dann heftig.

Ist da durch ein Fachmann noch etwas machbar oder kann ich mich gedanklich auch schon mit einem neuen Woofer anfreunden.

Eine Frage hätte ich da noch an die AVR 3808 / 4308 Gemeinde..

Wie habt ihr die Übergangsfrequenzen eingestellt?

Mein Setup:
Vorn groß 40Hz
Center klein 40Hz
Suround A klein 40Hz
Sub LFE 80Hz bis 90Hz

Bei der automatischen Einmessung wollte das System den Sub um 12 db anheben. Ich habe es schon reduziert und trotzdem dieses Brummen.

Servus und schöne Pfingsten
Cyberman
Falcon
Inventar
#15 erstellt: 29. Mai 2009, 16:08
Ich hab zwar "nur" den 3805, aber der hat auch bereits eine Einmeßautomatik. Bei mir wollte der den Sub immer auf -6DB regeln, was mir eindeutig zu wenig ist. Hab dann auf +5DB gestellt

Was den Subwoofer angeht würde ich einfach nach Geschmack einstellen, den Rest kann man getrost der Automatik überlassen.

Zu den Übergangsfrequenzen kann ich nur saugen, dass man den Subwoofer am Besten am Verstärker bei 120Hz abschneidet (Er spielt dann alle Frequenzen darunter), wenn man kleinere Boxen hat. Bei großen Standboxen kann man den auch schon bei 80Hz trennen. Am Subwoofer stellt man dann die maximale Trennfrequenz nach oben Hin ein.

Die restlichen Einstellungen hängen stark von Deinen Boxen ab. Im Zweifelsfall hilft auch experimentieren, was besser klingt

Achja, und Glückwunsch zu Deiner Entscheidung
pure_sound
Inventar
#16 erstellt: 29. Mai 2009, 16:58
@Cyberman
Hallo ich muss mich da jetzt auch mal einklinken.

Ich hatte auch mal einen kaputten Sub und hab mich ewig damit rum geschlagen, weil ich es einfach nicht wahr haben wollte. Könnte gut sein, dass es bei mir auch Blitzschlag war. Jedenfalls hat der nur noch Geräusche aber keinen Bass mehr von sich gegeben. Am Besten hört man das, wenn man die großen Fronts mal abschaltet und nur die kleinen LS mit SUB zusammen laufen lässt. Wenn er seltsame Geräusche macht, würde ich ihn je nach Wert zur Reparatur geben oder gleich nen neuen kaufen. Letzteres habe ich gemacht. Und der Neue ist eh viel besser als der Alte jemals war.

Zu den Übergangsfrequenzen und zur Lautstärkeanpassung kann man so ohne weiteres gar nix sagen. Die Übergangsfrequenzen hängen von den LS ab. Am besten Einmessen und dann gucken, ob es Sinn macht. Bei meinen relativ kleinen Surround LS (Ininity Oreus, 1cm Hocht., 2x 8cm Mittelt.) ist die Übergangsfrequenz (90Hz) im Handbuch angegeben. Bei den Front LS kannst Du je nach Bassstärke den Sub ggf. auch ganz weg lassen.

Aber bevor Du an den Feineinstellungen schraubst, würde ich erst mal versuchen festzustellen, ob der Sub überhaupt richtig funktioniert. Du könntest ihm ja auch mal zum Testen die volle Frequenzbreite geben (und am Regler auf max. Übernahmefrequenz drehen. Dann müsste er eigentlich schon richtig hörbar Musik machen (je nach dem wie hoch die max. Frequenz halt ist) und sollte dabei nicht knacken oder sonstige seltsamen geräusche machen. Ach ja - wenn es richtig brummt, musst Du wohl hier im Forum mal nach Brummschleifen schauen. Das müsste aufhören, wenn Du das Cinch Kabel abziehst...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DVD 2500 BT
big-trinity am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  10 Beiträge
Denon BT 2500 Probleme!
TrapperKeeper am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  3 Beiträge
Denon DVD 2500 BT richtig einstellen?
paddy2904 am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  7 Beiträge
Update Denon DVD 2500 BT
Morpheusone.77 am 06.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  4 Beiträge
Denon 2500 BT
wener am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  2 Beiträge
2500 bt sinnvoll?
Ryan1989 am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  4 Beiträge
Denon DVD 2500 BT *** Schäppchen in Düsseldorf***
Bone_67 am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  3 Beiträge
Denon 2500 BT als CD-Player-Ersatz?
blackraider am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  14 Beiträge
DENON DBP-2010 VS. 2500 BT
schinne am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.09.2010  –  6 Beiträge
3808A / 2500 BT Helligkeit Einschaltknopf
Holoandy am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedmafrei
  • Gesamtzahl an Themen1.423.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.394

Hersteller in diesem Thread Widget schließen