BR Player Frage Pana/Samsung/ Pioneer

+A -A
Autor
Beitrag
Madyx
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2009, 09:29
Hallo Heimkino Kollegen,

da ich meine Anlage derzeit erweitern will überlege ich mir welcher Player wohl am besten zu meiner Anlage past.

Als nächstes kommt ein Panasonic 46er Plasma als TV.
Dazu würde ich gernen einen Blueray Player erwerben.

Ins Auge gefallen sind mir:
Panasonic BD60 (BD80 ? )
Samsung 1600
Pioneer 320

Hauptsächlich lege ich Wert auf ein gutes Blueray Bild und gescheiten Ton, da ich DVD's denke wahrscheinlich weiterhin über meinen Marantz DVD Player schauen werde.

Als Receiver kommt noch ein alter 5.1 Denon 1800 (DTS/DD5.1) zum Einsatz. SOll später durch Marantz SR5003 oder Denon 1910 ersetz werden.

Welchen der oben genannten könnt ihr mir ans Herz legen ?
Soll auch kein vermögen kosten aber hald auch kein Billigkram.

Zum Plasma würde natürlich der BD60 passen aber die Haptik bzw Verarbeitung finde ich jetz nciht so toll im vergleich zum samsung oder Pioneer. BD80 weiss nciht ob noch lohnt da später eh neuen Receiver und eh kein 7.1 Lautsprecher system habe.

Hoffe könnt mir mit eurem Wissen, Erfahrungen Tips geben.

Danke

lg
Madyx
MPi22
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Aug 2009, 09:38
Hallo

Da du einen Pana TV hast, wäre, wenn du dir eine Fernbedienung sparen willst der Bd60 sicher toll
Außerdem tolles Bild und Ton, USB und SDHC-Einschub
Aber wie du sagst billige Optik und nicht so gut im Design - persönliche Meinung

Den Samsung kenne ich nicht - aber ist nicht so gut, da über Samsung bDs nicht so viel Gutes geschrieben wird.

Bei Pioneer bist du was Qualität anbelangt auf der besten Seite
Der Ton und das Bild ist noch eine Spur besser als beim Pana

Wenn du kein USB oder SDHC brauchst und dir die 50 bis 100€ Mehrpreis zum Pana Bd60 nicht stören, würde ich den Pio nehmen

Außerdem die 7.1 Anschlüsse brauchst nur bei einem alten receiver - wenn der kein HDMI hat

Wenn dein AVR kein HDMI hat und du sparen willst und trotzdem gute Quali, dann würde ich den Pana Bd60 kaufen (dabei 50 bis 100€ sparen) und dafür einen neuen AVR z.B. Onkyo oder Denon kaufen

Ansonsten ist der Pio der beste

Mfg
LJSilver
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2009, 11:43
Designmäßig und BD-bildmäßig ist der Pioneer-320 der Knaller. hab den selber. Der Panasonic sieht mir zu sehr nach Billigplayer aus und soll des öfteren mal einfrieren.
Klinke26
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Aug 2009, 11:50

Madyx schrieb:
Soll auch kein vermögen kosten aber hald auch kein Billigkram.

Du weißt aber dass du BD-Player der unteren Preiskategorie in die engere Wahl genommen hast?


MPi22 schrieb:
Den Samsung kenne ich nicht - aber ist nicht so gut, da über Samsung bDs nicht so viel Gutes geschrieben wird.

MediaMarkt-Mitarbeiter?

Die machen auch Aussagen, ohne sich auszukennen.

Ist auf jeden Fall von Vorteil die DVDs über deinen noch vorhandenen DVD-Player anzusehen, wenn du einen Samsung kaufen möchtest.
Im Bereich der DVD-Wiedergabe kommt in der Tat sehr häufig von den Usern die Meldung das er einfriert oder sporadisch zu Klötzchenbildung neigt. (1600er wie auch 3600er)

Aber bei der BD-Wiedergabe spielt der BD 1600 ebenso in dieser Preiskategorie ganz vorn mit.
Sehr leiser, bei Fernsehton nicht hörbarer Lüfter. Astreine BD-Wiedergabe.
Der 3600er bietet zudem einen analogen 7.1 Ausgang. Keine Ahnung ob das der 1600er nun auch drauf hat.
MPi22
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Aug 2009, 12:37
[quote="MPi22"]Den Samsung kenne ich nicht - aber ist nicht so gut, da über Samsung bDs nicht so viel Gutes geschrieben wird.[/quote]
MediaMarkt-Mitarbeiter?

Die machen auch Aussagen, ohne sich auszukennen.
[/quote]

Ich meine nur, dass ich selbst vor der Entscheidung gestanden habe, und mich viele Kleinigkeiten eher von anderen Herstellern wie z.B. Samsung abgebracht haben.

Generell sind fast alle Geräte (wenn man nicht mehr als diese Preisklasse will) gut - wenn man kein Profi ist, wird man keine gravierenden Unterschiede merken.
Bei Bluray sind sowieso alle top

auch bei mir wäre ein Pana sinnvoll, da Pana Beamer, aber der Bd60,80,... wirkt eben wie ein Discounter-Produkt (für meinen Geschmack)

Der Pio ist sicher Top, aber man muss halt etwas mehr bezahlen.

mfg
Madyx
Stammgast
#6 erstellt: 09. Aug 2009, 14:01
hi, nein mein receiver hat kein hdmi.
deshalb überlegte ich erst den bd80 und den über den 5.1 eingang anzuschliessen.
Da ch aber eh kein 7.1 lautsprecher system besitze denke ich das es kein sinn macht. zumal ichj dann später eh einen receiver mit hdmi und den neune tonformaten kaufen will.

Würde dann lieber den kleineren nehmen oder gleich auf den pio gehen. Bei den Panasonics gefällt mri wie schon gesagt das design net so.wirkt hald billig.

Samsung hatte ich nur in betracht gezogen da nur br wiedergabe relevant ist und ich die dvds über den marantz dv4001 abspiele.

Wie MPi22 sagt denke ich das in dieser preisklasse bis 400 eur sich die geräte nicht viel nehmen in der br wiedergabe.
Unterschiede hald eher in verarbeitung und design.

Was bringt es wenn tv und br player von panasonic?? eine fernbedienung fuer beide oder sonst noch was wichtiges ???
slpy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Aug 2009, 15:59

Klinke26 schrieb:

MediaMarkt-Mitarbeiter?

Die machen auch Aussagen, ohne sich auszukennen.


...wie ich es hasse wenn alle in einen Topf geworfen werden...fühle mich gerade angegriffen

zu Madyx:

Wenn du deinen AVR nicht gleich wechselst wirst du eine BD-Player mit analogem Mehrkanalausgang benötigen, aus diesem Aspekt wäre der BD80 sicher die bessere Wahl.

Vom Bild her finde ich das sich die Pana´s und Pio´s nicht allzuviel nehmen. Ich persönlich finde das der Pioneer trotzdem noch ein etwas plastischeres Bild zeichnet.

Ich habe mich nach langem hin und her auch für den Pioneer entschieden und betreibe ihn an einem Panasonic Plasma und bin mit dem Bild absolut zufrieden.

Der grösste Vorteil wenn du einen BD60/80 nimmst ist die Fernbedienung, damit brauchst du nur eine. Beim Pioneer funktioniert das Viera-Link nicht.
Falls es von Interesse sein sollte, die Sony BluRay-Player funktionieren mit Pana´s Viera-Link, zumindest BDP-S 350/550. Bei Samsung hab ichs noch nicht ausprobiert.

Weitere Vorteil, wenn man die Funktionen nutzt ist die VieraCast anbindung von BD60/80.

Da die für mich aber nicht wichtig waren, und mir die Optik der Pana´s auch nicht gefällt hab ich mir den Pioneer BDP 320 zugelegt.

Die Samsung sind vom Bild sowohl bei BR als auch bei DVD absolut nicht schlecht, allerdings sagen sie mir von der Optik auch nicht zu.


lg
slpy


[Beitrag von slpy am 09. Aug 2009, 16:01 bearbeitet]
Madyx
Stammgast
#8 erstellt: 09. Aug 2009, 16:27
ok.
alos wenn ich den mehrkanalausgang will uß wohl den BD 80 nehmen oder ? der kostet ja ungefähr soviel wie der Pioneer.

Dh. den schliess ich an meinen 5.1 eingang des receivers an und habe dann DTS HD und DD HD oder wie?
Höre ich da überhaupt nen unterscheid zu normal DTS oder DD5.1 wenn ich nur 5.1 system habe?

Der hat aber nen 7.1 ausgang und mein receiver nen 5.1 eingang? was amch mit den 2 rear kanälen ??

Wenn ich keinen unterscheid höre könnte ich fuer das Geld auch den pio nehmen oder
Klinke26
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Aug 2009, 17:08
@slpy

Nur nicht persönlich nehmen. Klar soll man nicht alle über einen Kamm scheren.
Du wirst jedoch ebenso Erfahrungen gemacht haben, wie der Großteil der hier im Forum aktiven User.
slpy
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2009, 18:12

Klinke26 schrieb:
@slpy

Nur nicht persönlich nehmen. Klar soll man nicht alle über einen Kamm scheren.
Du wirst jedoch ebenso Erfahrungen gemacht haben, wie der Großteil der hier im Forum aktiven User.


ich nehms nicht persönlich keine angst, leider ist es so das die meisten bei uns nicht wirklich kompetent sind, gottseidank gibt es ein paar ausnahmen ;p

@Madyx

ja wenn du den mehrkanal brauchst bleibt dir nur der BD80, kostet Liste genausoviel wie der Pioneer.

Der Anschluss erfolgt über den Analogen 5.1 Kanal deines AVR´s, dabei macht es nichts das der BD80 einen 7Kanal Ausgang hat, einfach nur die Aus/Eingänge nehmen die du brauchst, die 2 Rear Kanäle einfach nicht anschließen, da du diese bei einem 5.1 Setup sowieso nicht benötigst.

Einen Unterschied höhren ist ein anderes Thema, das kommt dann hauptsächlich auf die restliche Elektronik, bzw deine Lautsprecher an. Normalerweise sollte mann aber schon einen Unterschied zu den Standart-Tonformaten feststellen.
Meine Anlage ist nicht gerade die Beste, da es sich aufstellungstechnisch nicht ausgeht in meiner WHG. Kann aber trotzdem einen Unterschied zwischen DTS DD und DTS-Master Audio/Dolby True HD feststellen.


lg
slpy
ForceUser
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2009, 18:15
Bezüglich Unterschied, du wirst ziemlich sicher nichts merken, wenn deine Lautsprecher nicht über 10t kosten und du ein seeehr gutes Gehör hast. Man muss schon sehr vom Film abgelenkt sein, um noch ein Quäntchen präzisere räumliche Staffelung uws. herauszuhören
Madyx
Stammgast
#12 erstellt: 09. Aug 2009, 19:04
ok gehen wir davon aus höre unterscheid nicht und nehme dafür den pioneer.
Hier ist auch die Frage ob ich hier im Bild/ Ton einen unterschied zum panasonic sehe oder ob es wirklich nur die verarbeitung haptik des pioneer ist.

Was würdet ihr raten ?

Restliche Anlage seht ihr ja in signatur
slpy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Aug 2009, 19:12
Beide Player haben ein super Bild, wobei für mich das Bild vom Pioneer einen ticken plastischer und 3dimensionaler ist.

wobei meine Hauptenscheidung das Design war. Der Pana sieht irgendwie wie ein 20€ Hofer Player aus..meine Meinung, die muss man aber nicht unbedingt teilen
smb23
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 09. Aug 2009, 19:42
Im Prinzip stehe ich vor einer ähnlichen Entscheidung wie du. Daher kann ich momentan auch dein Bestreben sehr gut nachvollziehen, das Optimum aus deiner Konfiguration rauszuholen, auch wenn du die Unterschiede wahrscheinlich nie hören/sehen wirst. (was machen 2-5% Verbesserung schon aus? Wenn der Film spannend ist, suchst du nicht nach Artefakten oder Treppen, es sei denn, das Bild ist unmöglich).

Um deine Verwirrung noch größer zu machen, hast du schon über den Denon 2010 oder den Oppo 83 nachgedacht? Diese würden ebenfalls gut in dein Profil passen.

Am Ende nehmen sich die Player alle in Sachen Bildqualität nicht viel. Wahrscheinlich ist der Pioneer etwas besser, die anderen dürften dem in nicht viel nachstehen. Selbst beim Upscaling dürfte sich das ganze nicht viel nehmen, evtl. ist Denon da am besten, oder doch der Oppo?

Danach hat jeder Player eine Reihe von Features, die man entweder gerne hat, oder nicht wirklich braucht (BD Live, SACD,etc...). Je nachdem wie wichtig die einzelnen Features, gewichtet man den Player.

Am Ende haben sie alle eines gemeinsam:
Sie sind momentan überteuert! Schon der Blick auf amazon.com zeigt, wie stark der Preisverfall in den Staaten bei den Playern ist. Das wird hier nicht anders sein. Daher kaufe dir jetzt lieber ein Gerät, das ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. In einem Jahr bekommst du die jetzt tollen Geräte als Auslaufsmodell nachgeschmissen.
Madyx
Stammgast
#15 erstellt: 09. Aug 2009, 20:29
der denon ist viel zu teuer.

soll schon länger halten der player
Pommbaer84
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2009, 20:33

Am Ende nehmen sich die Player alle in Sachen Bildqualität nicht viel.

Ist es nicht genaugenommen sogar häufig so, dass wie bei den hochwertigen CD-Playern für die manche mehrere hundert oder tausend Euro ausgeben, viele BD-Player sich das gleiche Innenleben teilen?

Ich meine, wer weiss schon ob Denon sich nicht seine Hardwarebauteile und Chips bei Samsung kauft und einfach selbst verbaut. Der PLayer kann dann dasselbe und kostet das zehnfache. Weil das häufig gängige Praxis ist um sich Entwicklungskosten und Produktionskosten zu sparen würde ich mir selbst Geräte im Handel anschauen oder vorführen lassen anstatt nur nach dem Hersteller zu gehen..
Klar gibt es gute Geräte von Denon, Pioneer und Panasonic, aber wer weiss ob das günstigere Gerät von Samsung, LG oder Philips nicht exakt dasselbe leistet.
smb23
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Aug 2009, 20:44
Der Denon 2010 ist bei amazon.com schon auf 523$ (ca. 380€).
Natürlich ist der bei uns momentan noch teurer, aber wohl nicht lange. Spannend ist zu sehen, wie schnell der Preisverfall von statten geht und wie hoch der Early Adopter Faktor ist.

Ich denke, beim Pio hast du das meiste fürs Geld, nur noch günstig zuschlagen.
Madyx
Stammgast
#18 erstellt: 11. Aug 2009, 20:03
hm denke der pioneer ist die beste wahl
MPi22
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Aug 2009, 19:14

Madyx schrieb:
hm denke der pioneer ist die beste wahl


ja das gleub ich auch

Jetzt nur noch nach einem neuen receiver Ausschau halten
Madyx
Stammgast
#20 erstellt: 14. Aug 2009, 19:21
naja sollte einer um die 500eur klasse sein.
denke ein teurerer waer nciht sinnvoll, da er zum restlichen equipment nicht passen würde.

denon 1909/1910
Marantz Sr5000
Onkyo SR 607

Diese fand ich ganz interessant wobei der Marantz am teuersten ist. Lohnt der Aufpreis ??

Am Onkyo stört das kein 1080p upscaling hat.
MPi22
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Aug 2009, 11:55
Ja da bist du mit 500€ locker im rennen

den Onkyo gibts schon um 412€!!!

Denon ist auch gut aber etwas teurer und noch dazu ist der 1910 weniger "wert" als der alte 09er, obwohl er gleich viel kostet. - also wenn Denon, dann den 09 - außer du brauchst die Höhenkanäle (also Dolby IIz) - glaube aber eher nicht.

ich habe selbst den Onkyo 607 und bin voll zufrieden.

Auch ich habe mich anfangs nicht entscheiden können, vor allem das der Onkyo kein 1080p Upscaling hat, hat mich gestört- aber!!!!!!
1.)ich lasse meinen Blu-Ray Player scalieren
2.)Bds haben eh schon diese Auflösung und DVDs kannst ja auch mit 1080i bzw. 720p scalieren (ist ja schon ein großer Unterschied zur Standardauflösung von 576p oder?)
3.)ich hab nur einen 720p Beamer und bei 2,5m Bilddiagonale und 720p erkennst du jedes Detail gestochenscharf - also bei einem Fernseher mit z.B. 42" ist es ja noch besser.

Mfg
Madyx
Stammgast
#22 erstellt: 15. Aug 2009, 14:02
hm eilt jetz ja nicht.
wobei der 607 aber auch nicht viel billiger wäre als der denon 1909. nur der marantz ist hald noch um die 600 oder?
habe aber gelesen den 5003 ginbt nicht mehr kommt jetz der 5004. Der steht in Listen aber mit 650-750 ! und da smir definitiv zu viel....
MPi22
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Aug 2009, 16:00

Madyx schrieb:
hm eilt jetz ja nicht.
wobei der 607 aber auch nicht viel billiger wäre als der denon 1909. nur der marantz ist hald noch um die 600 oder?
habe aber gelesen den 5003 ginbt nicht mehr kommt jetz der 5004. Der steht in Listen aber mit 650-750 ! und da smir definitiv zu viel....


Das mit dem Marantz kann ich nicht sagen, da ich diese Firma ausgeschlossen habe, da ich Canton GLE LS besitze und deswegen dieser Receiver die ohnehin Hoxhtonbetonten LS noch mehr betont hätte. außerdem finde ich das du für den Receiver nicht all zu viel ausgeben solltest, wenn du nicht sehr teure LS hast.

Mfg
Madyx
Stammgast
#24 erstellt: 15. Aug 2009, 16:30
schon. Habe derzeit noch nen denon AVR 1800.war mit dem zufrieden.hat jedoch noch kein HDMI bzw. die neuen Tonformate.

Habe die als Front
http://www.acoustic-...tory/Aegis_three.asp

den center von der Serie und hinten Mordaunt Short Alumni 2
http://www.mordauntshort.com/summary.php?PID=56

Sub ist ein Dali Suit 1.2

Also LS sind ganz ok bis gut würd ich sagen.

Nur du hast recht es lohnt net zuviel auszugeben.

Deshalb Denon oder Onkyo denk ma
MPi22
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 15. Aug 2009, 16:40
die LS sehen ja toll aus

trotzdem reicht sicher auch der Onkyo oder der Denon.

mfg
Madyx
Stammgast
#26 erstellt: 15. Aug 2009, 16:42
ja klar. beim onkyo stört mich das fehlende 1080p upscaling.
ob ich das wirklich ma brauche ist ne andere sache.

Kann man damit zb wii auf 1080p upscalen oder wie ??
oder fuer was is des genau ?

DVD las über 720p laufen, BR sowieso 1080/720
Popcorn 1080/720 und TV auf 1080 is ja sinnlos oder
MPi22
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Aug 2009, 09:05
ich glaube schon, grundsätzlich kann man jedes Signal auf 1080p upscalen wenn das Gerät das kann (beim Onkyo halt "nur" 1080i)

Aber überlege: wenn du jetzt schon z.B. großen Spaß mit Wii hast (mit Standardauflösung) bzw. Fernsehen mit Pal-Auflösung, dann ist ja bereits 720p bzw. 1080i ein gewaltiger Fortschritt - Spaß ohne Ende

du kannst das Signal eines Sat-Receivers auch upscalen: ich habe z.b. eine HD-Sat-Receiver, der HD empfangen kann, dann habe ich schon 720p bzw. 1080i,
ist ein Film bzw. eine Sendung nur im Pal-Standard empfangbar kann ich es mit dem AV-Receiver bis 1080i (beim Onkyo) upscalen

Weitere Info: wenn du dir einen Pioneer AVR mit der Fa. internen Software PQLS kaufst und den BD 320, verbessert sich dein Klang (vorallem Störgeräusche) nochmals. Ob dass der normale Durchschnittshörer auch merkt, außer vielleicht im Direktvergleich, weiß ich aber nicht.

Mfg
Madyx
Stammgast
#28 erstellt: 16. Aug 2009, 09:10
ah guten Morgen MPi22

können ja bald nen chat aufmachen ;-)

ja ich frage mich hald auch immer bei teureren Geräten
brauch ich das wirklich und wie oft nutze ich diese ganzen Funktionen aus ? Ok "nice to have" aber dafür mehr kohle ausgeben wenn ein günstiger meinen Ansprüchen auch genügt
und ich den unterscheid eh nicht (bzw kaum) wahrnehme.
MPi22
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Aug 2009, 09:27
ich persönlich bin auch der Meinung, aber es gibt viele, die meinen einen Unterschied zu erkennen, bzw. die, die alle Spielereien haben wollen.

Bei den meisten Geräten benötigt man im Normalgebrauch ohnehin nur die Hauptfunktionen.

wie gesagt, ich habe einen älteren BD-Player und lasse das DVD-Bild direkt ohne Upscaling zum Beamer, wenn ich mir einen neuen BD zulege (vielleicht nächste Woche), werde ich das Bild zum AVR laufen und hochskalieren lassen.

Oft ist es aber so(hängt von der Qualität des Scalers ab), dass z.B. Filme die man von DVD auf 720p hochskaliert besser und schärfer wirken, als würde man sie auf 1080i skalieren.

Allerdings kann es auch sein, dass Bilder, die über HDMI zum AVR gelangen nicht mehr skaliert werden, in diesem Fall muss man den BD-Player mit YUV anschließen.

mfg
Madyx
Stammgast
#30 erstellt: 16. Aug 2009, 09:39
mein DVD Player ist ein Marantz DV4001. ders schon ganz gut und scaliert auf 720p. Würde den weiterhin nutzen und auf 720p abspielen. Ziehe 720p 1080i vor da des nur halbbilder sind.

Habe den Pioneer VS919 gesehn. der wäre nch die preisklasse.
dieser hat aber garkeine videosektion also upscaling...
MPi22
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 16. Aug 2009, 09:52
ja Pioneer Pordukte sind preislcih schon etwas angehoben - vor allem die AVRs.

thearetische ist auch das kein Problem, du musst halt den BD-Player alles skalieren lassen - meistens haben aber die AVRs die besseren Scaler (beim Onkyo 607 bin ich mir da aber nicht ganz so sicher)

der 1019 könnt sogar bis 1080 upscalen - aber 710€ sind für dieses Gerät auch sehr teuer.

ich werde mir vielleicht eh schon nächste Woche den Pio 320 beim MM oder dessen "Bruder" holen bzw. vielleicht im Internet bestellen.
Ich kann dir dann auch meine persönlichen Erfahrungen beschreiben, auch wie er mir dem Onkyo 607 harmoniert.

Mfg
Madyx
Stammgast
#32 erstellt: 16. Aug 2009, 14:45
Yamaha V765 waere ne interessante alternastive
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BR-Player ersteigert
shaqiiii am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  41 Beiträge
Samsung 1400 oder Pana BD30 ?
allucinox am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  13 Beiträge
"Schnellster" BR Player
jp.x am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  7 Beiträge
BR-Player und Tonformate
SB-BiBoB am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  19 Beiträge
Besitzen BR Player eine unterschiedliche HD Qualität?
Brainstorm2201 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  7 Beiträge
BR Player gesucht
DaywalkerNL am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
BR Player 3D?
Flashgrabber am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  2 Beiträge
Lautloser BR-Player ?
Amthor am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  5 Beiträge
PS3 als BR-Player gut?
Malik06 am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  2 Beiträge
BR-Player + bestes DVD Bild
Lolle82 am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedTommesH
  • Gesamtzahl an Themen1.423.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.093.087

Hersteller in diesem Thread Widget schließen