"Standalone" BD-Player oder PS3?

+A -A
Autor
Beitrag
Oberhenne
Stammgast
#1 erstellt: 13. Aug 2009, 12:35
Hallo zusammmen,

ich brauche für meinen neuen Samsung UE40B8090 einen BluRay-Player.

Eigentlich hatte ich bisher folgende 4 Modelle ins Auge gefasst:

Panasonic DMP-BD80
Panasonic DMP-BD35
Pioneer BDP-320
Samsung BD-P2500

Allerdings habe ich in der aktuellen "HD::TV" einen Test gefunden, in der die PS3 dank des Updates 2.3 sogar besser, als die oben genannten bewertet wird. Sie sei ein angeblich perfekter Blu-ray-Payer.

Jetzt frage ich mich, wie eine eigentlich zum Zocken konzipierte Konsole besser sein kann, als einzig auf BD-ausgerichtete Player?

Wie sieht es mit der Bild- und Tonqualität aus? Dem Upscaling von DVDs? und und und?

Kann jemand aus eigener Erfahrung etwas dazu sagen?

Grüße!
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2009, 13:02
Glaub nicht alles, was in Tests geschrieben wird. bei BluRay ist die PS3 sicher gut und vor allem schnell, aber spätestens beim DVD-Upscaling muss sie sich praktisch allen von Dir angegebenen Kandidaten geschlagen geben.
Oberhenne
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2009, 13:20
NAtürlich glaube ich nicht alles, was ich Tests steht, aber die ZEitschrift HD::TV ist ja nun nicht gerade die schlechteste.

Wenn wir aber mal die PS3 beiseite lassen, welchen der oben genannten Player soll ich nehmen?
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2009, 13:26
Wenn sich das so einfach beantworten ließe:
Du gibst wenig Infos, also welches Display, welcher AVR, benötigst Du analogen 7.1 Ausgang (wenn nicht, warum dann der BD80), benötigst Du Formatvielfalt (MKV, Netzwerkstreaming usw.) oder willst Du nur BR und DVD abspielen.....
Oberhenne
Stammgast
#5 erstellt: 13. Aug 2009, 13:40
Aaaalso...

Das Display des Samsung ist ein LED-Display, der Fernseher selbst kann 200 HZ und ist FULLHD fähig.

Als Audioausgabegerät dient ein Soundbar mit Sub von Samsung. Der kann eigentlich 2.1, aber soll natürlich ein Sourroundsound-Erlebnis bieten und wird über einenen digitalen Audioeingang vom Fernseher angesteuert. Einen separeten AV-Receiver habe ich nicht.

MKV, Netzwerkstreaming ist im Moment nicht geplant, kann aber natürlich noch werden. Vorerst ist aber nur BR und DVD geplant.

Hoffe, dir hilft diese Info weiter...
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2009, 14:19
Ja, hilft, aber die Größe des Displays wäre noch interessant gewesen. Egal, also kurz gefasst:
Samsung BD-P2500: Etwas älter, kann nur DVD und BR, vom DVD-Bild wohl der beste oder zumindest gleichauf mit dem Pioneer
Pioneer 320: Kann man eigentlich nix falsch machen
Pansonic DMP-BD60 (der 35er ist der Vorgänger): fällt bei DVD ein bischen hinter die anderen zwei zurück, aber im Prinzip auch ok. Auch wenn es wohl manchmal Freezes bei BluRays gibt.

Entscheiden mußt Du. Die Optik spielt ja dann auch ne Rolle. Mein Tip: Nimm einfach den, der Dir am besten gefällt. Geben tun die sich alle nicht viel.
Oberhenne
Stammgast
#7 erstellt: 13. Aug 2009, 14:33
Aso stimmt... Displaygröße 40".

Danke auf jeden Fall mal für deine schnelle Hilfe!
Oberhenne
Stammgast
#8 erstellt: 13. Aug 2009, 15:43
Ich hab gerade nochmal zwei andere Zeitschriften zu Rate gezogen.

Dort geht der BD80, kurz vor dem Pioneer BDP-320 und dem Samsung BD-P 3600 als Sieger hervor.
Der Pioneer hat allerdings als einziger bei 1080p die volle Punktzahl (20 im vgl. zu 19 die anderen).
Alle können Mp3 und Jpeg (was der Samsung 2500 nicht konnte.)
Der Samsung 3600 hat aler wohl eine unscharfe Fotodarstellung.
Pioneer und Pana haben beide sein sehr gutes 24p Kino-Bild.
Alles in allem also eine neue, schwere Wahl.
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 13. Aug 2009, 15:50
..aber der "neue" Samsung 3600 hat keinen REON Chip fürs Upscaling mehr verbaut, darum zieht der 2500er die anderen Player ja ab. Wie gesagt, was multimediafähigkeiten angeht, sind die ganz neuen Geräte "LG BD390, Samsung 3600 usw.) sicher besser aufgestellt, aber da kam es Dir ja nicht drauf an? Der Pana BD80 ist übrigens was die Videoqualität und Funktionen angeht identisch mit dem BD60.
nur so nebenbei....
Oberhenne
Stammgast
#10 erstellt: 14. Aug 2009, 07:37
Naja,

bei Multimedia dachte ich im Jahr 2009 an so Dinge wie, Netzwerkstreaming, Widergabe von YOutube-Videos etc und nicht an Mp3 und Jpeg.

Das kann schließlich auch mein 4 Jahre alter 50-Euro DVD-Player.
Es wäre halt schon nicht schlecht, wenn ich meine Urlaubsfotos und Videos auf dem TV präsentieren könnte.

Hmm, ich werd also noch mal eine Weile drüber grübeln.
Pommbaer84
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2009, 11:11

Es wäre halt schon nicht schlecht, wenn ich meine Urlaubsfotos und Videos auf dem TV präsentieren könnte.

Sowas macht man doch mittlerweile mit USB-Stick direkt am TV =) das über den Player zu machen ist doch oldscool ^^

Netzwerkstreaming und Youtube fällt doch mittlerweile auch schon unter die Fuchtel vom TV-Gerät.. doppelt braucht man's nun wirklich nicht.

btw: MP3 und Jpeg kann sogar mein DVD-Player von 2001 schon.
Oberhenne
Stammgast
#12 erstellt: 15. Aug 2009, 12:12
Hmm, dann muss ich gleich mal schauen, ob meine GLotze das kann.
Würde mich fast wundern, wenn nicht...
Allerdings sind die USB-Anschlüße etwas frickelig gelegen.
Stefan_S1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Aug 2009, 12:40

Oberhenne schrieb:
Jetzt frage ich mich, wie eine eigentlich zum Zocken konzipierte Konsole besser sein kann, als einzig auf BD-ausgerichtete Player?

Wie sieht es mit der Bild- und Tonqualität aus? Dem Upscaling von DVDs? und und und?

Kann jemand aus eigener Erfahrung etwas dazu sagen?


Die PlayStation 3 ist ein Hochleistungsrechner, der natürlich durch Softwareupdates ein richtig guter Blu-ray Player sein kann, weil die Konsole über große Hardwarereserven verfügt.

Das Ding verfügt über eine interne Festplatte, ausreichend Arbeitsspeicher und einen Cell-Prozessor.

Ich habe die PS3 und ein Standalone Gerät hier. Die PS3 reagiert in allen Bereichen deutlich schneller. Sie liest die Blu-ray fast sofort ein, produziert ein hervorragendes Bild und hat ein sehr schnelles Menü.

Wenn du ein mit der PS3 vergleichbares oder gar besseres Produkt haben willst, musst du schon ordentlich in die Tasche greifen.

Allerdings hat die PS3 einen gravierenden Nachteil. Sie zieht extrem viel Strom.

Eine Messung bei mir zeigte, dass sie um die 160W bei der Wiedergabe einer Blu-ray zieht, fast 10x soviel wie mein Standalone Player!

Als Folge davon, ist sie natürlich durch den Lüfter auch nicht unbedingt leise.


n5pdimi schrieb:
aber spätestens beim DVD-Upscaling muss sie sich praktisch allen von Dir angegebenen Kandidaten geschlagen geben.


Das ist Unsinn! Seit der Firmware 1.80 beherrscht die PS3 das DVD-Upscaling und das sogar sehr gut. So gut, das du auf einem 40" Display garantiert keinen Unterschied bemerkst und auch besser als bei den genannten Panasonic Geräten. Sony hat sogar angekündigt in einem weiteren Firmware Update das Upscaling noch weiter zu verbessern.

Bei der PS3 übernimmt das DVD-Scaling nicht der Hardwarescaler, sondern der Cell und der hat enorme Reserven! Ich gehe davon aus das Sony da noch in Zukunft einiges drauflegen kann.


[Beitrag von Stefan_S1 am 15. Aug 2009, 13:18 bearbeitet]
Oberhenne
Stammgast
#14 erstellt: 15. Aug 2009, 13:21
Oh Mann....grad als ich dachte alles sei geklärt.
*seufz*

Ich warte am besten mal ab, bis die neue PS3 Slim rauskommt und schau dann mal, was die alles so verbaut hat.
Evtl. ist sie stromsparender und noch mehr State of the Art.

Im Moment gibt es eh keine BluRays die mich reizen, von daher kann ich auch noch bis Weihnachten warten.
Stefan_S1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Aug 2009, 13:30
Du solltest dich fragen was du willst? Möchtest du eine Multimedia-Konsole, mit der du auch Spiele spielen kannst, Bilder und Musik speichern oder reicht dir ein normaler Player.

Ein Standalone Gerät ist oft deutlich stromsparender und leiser.

Das waren die Gründe, warum ich mir trotz PS3 ein Standalone Gerät gekauft habe. Außerdem hat die PS3 kein Display und das habe ich irgendwie vermisst, auch wenn man die abgelaufene Zeit sich im Menü auf dem Fernseher anzeigen lassen kann.

Oberhenne
Stammgast
#16 erstellt: 15. Aug 2009, 14:00
Das Display wäre ein kleines Argument.

Aber wenn ich für denselben Preis ne Konsole bekomme, mit der ich ab und zu auch mal zocke und was drauf speichern kann und gleichzeitig keinen Verlust an Bildqualität habe, dann nehm ich doch die Konsole.

Die Stromaufnahme ist natürlich ein weiteres Argument, aber ob es das rausreisst? Die Konsole läuft ja nicht 24/7 durch.
Pablo_Escobar
Neuling
#17 erstellt: 16. Aug 2009, 15:09
Also ich habe auch die PS3 als BD-Player und bin hochzufrieden mit dem Teil. Ich habe Sie an einen 50 Zoll Plasma angeschlossen und das Bild sind sowohl von BD als auch von DVD einwandfrei. Und was den Stromverbrauch angeht: Nun ja auch mein Plasma zieht je nach Bild bis zu 450W aus der Leitung da machen die "paar" Watt der PS3 auch nicht mehr viel aus. Insbesondere weil man ja mit der PS auch noch eine Top-Spielekonsole hat. Und regelmäßig gibt es Updates die das System erweitern und Verbessern! Was will man mehr?

Jörg
Pommbaer84
Inventar
#18 erstellt: 16. Aug 2009, 20:34

Insbesondere weil man ja mit der PS auch noch eine Top-Spielekonsole hat

Dieses Argument zieht allerdings nur für den der wirklich auch Spielen will.

Für jemanden der nur die MÖglichkeit toll findet spielen zu können sind die Preise von bis über 50€ für neue Games meistens eher abschreckend als erregend.

Ich spiele regelmäßig - jeden Tag im Schnitt eine bis zwei Stunden je nachdem wieviel Zeit ich dafür übrig habe und wie meine Laune ist. Ich hatte eine PS3 für ein paar Monate - habe sie auch gekauft weil ich dachte "Super - kann man ja auchmal mit Spielen".
Wirklich gespielt habe ich zu Beginn vielleicht wenn es hochkommt 10 Stunden über mehrere Tage verteilt - anschließend nurnoch als BD-Player benutzt.

Am meisten Gestört hat mich neben dem verhältnismäßig lauten Betriebsgeräusch und der kurzen Garantie und hohen Defektanfälligkeit der PS3 unter anderem der Umstand die BD-Wiedergabe nur über das Menü beenden zu können. Man muss wie beim PC anschließend im Menü die Konsole "runterfahren".

Ich bin eher der komfortable Typ der nach einem Film einfach eine Taste auf der FB drücken will und das Gerät ist aus.

btw: Kommt man mal an eine Taste der FB geht die Konsole sofort an. Man muss dann warten bis sie hochgefahren ist um sie im Menü wieder runterzufahren.

Was das DVD-Upscaling angeht: Sie kann es, und sie kann es gut. Aber qualitativ stehen ihr aktuelle BD-Player in keiner Hinsicht mehr nach.

wenn du nicht wirklich viel und häufig mit der PS3 spielst dann würde ich sie aus der Auswahl kicken. Medieninhalte von Speichermedien darstellen kann zum Beispiel auch schon der BD-390 von LG bestens ( sogar NFTS ).
Stefan_S1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Aug 2009, 21:45

Pommbaer84 schrieb:
Was das DVD-Upscaling angeht: Sie kann es, und sie kann es gut. Aber qualitativ stehen ihr aktuelle BD-Player in keiner Hinsicht mehr nach.

wenn du nicht wirklich viel und häufig mit der PS3 spielst dann würde ich sie aus der Auswahl kicken. Medieninhalte von Speichermedien darstellen kann zum Beispiel auch schon der BD-390 von LG bestens ( sogar NFTS ).


Stimme voll und ganz zu! Ich hatte mir seinerzeit die PS3 auch gekauft, weil ich glaubte das es sich durch gelegentliches Spielen lohnen würde. Damals gab es zu meiner Verteidigung aber auch keine große Auswahl an Blu-ray Playern. Ich besitze noch die PS3 der ersten Generation.

Das letzte Spiel habe ich vor 4 Monaten eingelegt. Auch davor spielte ich nur sehr selten.

Die PS3 sollte man sich wirklich nur dann kaufen, wenn man wirklich auch Spiele spielen will. Ansonsten würde ich heute zu einem reinen Player greifen.
Oberhenne
Stammgast
#20 erstellt: 17. Aug 2009, 10:00
Naja, der große Konsolenspieler bin ich nicht wirklich.
Die Wii war meine erste überhaupt!

Das einzige, was ich wahrscheinlich spielen würde, wäre PES und Fifa, denke ich mal, weils auf nem großen Fernseher einfach mehr Spass macht.

Ich warte einfach mal ab, was das Jahr noch so bringt. Mit dem BD-Player eilt es jetzt nicht sooo dringend und dann schau ich mir wie gesagt die PS3 Slim an.
Evtl. würde die sich dann wirklich lohnen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PS3 oder Standalone Player ?
Michldigital am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  20 Beiträge
PS3 oder Standalone BD Player? Neuling
Phil1984 am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  2 Beiträge
Standalone Player oder PS3?
Pixelbauer am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  2 Beiträge
Ps3 (alt) ersetzen durch Standalone BD-Player?
fraces am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  9 Beiträge
Blu-Ray: StandAlone vs. Ps3
Dfxtreme am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  42 Beiträge
Vergleichbar guter BD player wie ps3 verfügbar?
Trunkz am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung BD Player oder PS3
Grimnok am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  5 Beiträge
PS3 oder Samsung BD 6900?
BeneB am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  3 Beiträge
Unterscheid BD-Player und PS3
test87 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  13 Beiträge
Gibt es einen besseren Standalone Player als die PS3
phillikowski am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.105 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedÁngel_Lopez_Ruiz_
  • Gesamtzahl an Themen1.423.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.096.061

Hersteller in diesem Thread Widget schließen