Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

LG BX580

+A -A
Autor
Beitrag
HHH007
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2010, 13:53
weis einer schon wann der LG BX580 heir erhältlich sein wird !
und zu welschem preis???
jd17
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2010, 17:28
angeblich schon anfang april. zu den preisen ist mE noch nichts bekannt - ein paar händler haben ihn allerdings schon für ~400€ gelistet.
das modell ist von LG ja als reaktion auf die ganze 3d-geschichte nachgeschoben worden. ursprünglich war mE gar kein 3d-player für anfang 2010 geplant - aber man wollte wohl nicht alles der konkurrenz überlassen!


[Beitrag von jd17 am 26. Mrz 2010, 17:30 bearbeitet]
BorstyX
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Mai 2010, 11:53
Hallo zusammen,
ich wollte das Thema LG BX 580 noch mal anwerfen. Der 3D
BluRay-Player ist jetzt scheinbar bei den ersten Händlern
lieferbar. Nach meinem Ärger mit dem BD 570 den ich zweimal
zurück geschickt habe, war ich froh das ich meinen 390
noch nicht verkauft hatte. Der hat aber immer noch das
Untertitelproblem bei MKV über Netzwerk.
Da hoffe ich auf den BX 580.
Also wer Infos hat bitte her damit.
Gruß
BorstyX
Sonophil
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2010, 07:34
Den LG BX 580 gibt es bereits ab 265,- Euro. Gar nicht so teuer für einen 3D Player ! http://www.mybauer.d...2213672/2213672.html

o Hat jemand schon Erfahrung mit dem Player?
o Ist er mindestens so gut wie der LG BD 390 ?
o Wie steht's mit der Hitze-Entwicklung (Problem beim Samsung BDP-C6900)?

Danke !!!
BorstyX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jun 2010, 20:12
Hallo,
ich habe den BX 580 jetzt seit 1 Woche. Er spielt alles ab was mein 390 auch konnte. Keine Untertitelprobleme bei MKV
über Netzwerk. Keine Hitzeprobleme. Wird nicht besonders warm. 3D konnte ich noch nicht testen. Habe dafür noch kein
Display/Beamer. Klasse Bildschärfe. Kann neben anderen Parametern wie Kontrast Helligkeit Farbe eingestellt.
Also zur Zeit alles positiv.
Es gab sogar vor 2 Tagen schon ein Update. Was da verbessert wurde weis ich nicht.

Nach all dem Positiven hier auch etwas was mich stört.
Der BX 580 reagiert sehr träge auf Befehle von der Fernbedienung. Nervt manchmal. Das ist ein Rückschritt zum
390. Sollte verbessert werden.

Gruß
Borstyx


[Beitrag von BorstyX am 03. Jun 2010, 20:13 bearbeitet]
Sonophil
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jun 2010, 07:11
Funktionniert eigentlich DNLA ? (Bei den neuen Sony Playern wohl erst später durch ein update)

Was steckt hinter "USB Direct Recording" ? Welche Quellen kann man damit aufnehmen?

Danke !
tiffytaffy
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 05. Jun 2010, 13:57
3D mit Samsung TV

In der Bewertung von amazon-usa, wird berichtet dass es Probleme gibt 3D-Filme auf einen Samsung-TV wiederzugeben. Gibt es noch weitere Infos zur Kompatiblität mit 3D-TVs, bzw. hat schon jemand eigene Erfahrungen machen können?

Gruß,
tiffytaffy
Sonophil
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jun 2010, 07:32
Es scheint wohl noch Probleme mit 3D zu geben, siehe: http://www.bluray-disc.de/blu-ray-player/lg-bx580
Sonophil
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jul 2010, 11:11
Acid78
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jul 2010, 11:27
So, wer hat denn nun alles dieses Flaggschiff von LG?

Ich besitze den BX 580 seit ca. 4 Wochen und bin soweit sehr zufrieden.

Ich habe ihn vor allem wegen den DLNA-Fähigkeit gekauft oder dort überzeugt er auf ganzer Linie. Die WLAN-Fähigkeit ist allerdings nicht so das gelbe vom Ei. Bei grösseren MKVs (1080p) ruckelte es manchmal leicht, trotz n-Standard und Netgear n-Router, das ist für mich ein No-Go.

Seit ich auf Powerline umgestiegen bin, funzt aber alles bestens, auch schwere MKV-Files mit 15 GB streamen 1A direkt von meinem QNAP Nas. Man kann den Bildsuchlauf benutzen oder per Zeitachse schnell im Film hin- und herspringen, alles kein Problem. Auch die Ausgabe von 24p funktioniert perfekt. Ein 24p MKV wird butterweich und ohne Pulldown-Ruckeln abgespielt. Echt klasse, das hat mich nämlich an der PS3 immer gestört, dass diese nur 60Hz. ausgegeben hat, mit den bekannten Microrucklern. Auch die MPG-Files des Programms mkv2vob spielt der LG perfekt ab. Allerdings funktioniert dann der Bildsuchlauf nich, das schnelle Springen via Zeitleiste allerdings schon.

Die 3D-Fähigkeiten kann ich bis jetzt nur mit Monsters vs. Aliens 3D testen. Dort funzt alles einwandfrei. Zu den Problemen beim Film "Fleischbällchen" kann ich nichts sagen. Gestern kam allerdings ein Firmware-Update, ich nehme mal stark an, dass sich das damit auch erledigt hat.

Auf die normalen Blu-ray Eigenschaften gehe ich jetzt nicht gross ein, das sollte heutzutage Standard sein.

Was mir etwas negativ aufgefallen ist, sind die extrem beschränkten Einstellungsmöglichkeiten was Audio und Video betrifft. Man kann z.B. das Bildformat einstellen und den Farbraum (RGB oder YUV), das wars. Ist sehr benutzerfreundlich, aber den Power-User wird das nicht zufriedenstellen. Ich kann damit leben, da ich meine Einstellungen eh am Anzeigegerät (Beamer und TV) vornehme, und nicht an der Quelle.

Das wärs erst mal von meiner Seite. Ich bin interessiert andere Meinungen zum Gerät zu erfahren.

Gruss Acid
HHH007
Stammgast
#11 erstellt: 25. Jul 2010, 22:27
hey gibt es noch probleme mit 3d blu ray

was ist mit den bekannten Film "Fleischbällchen" fehler!
ManuelaK
Neuling
#12 erstellt: 27. Jul 2010, 12:53
Wie sieht es denn mit DLNA aus? Ich habe bisher den BD390 und der hat bei mir große Probleme, wenn ich Ordner mit Fotos ansehe. Es dauert ewig und drei Tage, bis die ganzen Thumbnails angezeigt sind, sofern er sich nicht zuvor überhaupt aufhängt. Und außerdem kann er keine Fotos anzeigen, die größer als 4 MB sind.

Ist das beim BX580 auch so?

Und hattest du bisher irgendwelche Probleme mit älteren DVDs? Beim BD390 blieb z.B. "Illuminati" hängen ohne Chance, weiter zu "spulen".


[Beitrag von ManuelaK am 27. Jul 2010, 14:28 bearbeitet]
Acid78
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jul 2010, 17:53
Ich beschreibe ja DLNA in meinen Post...

Zu Bilder kann ich leider nichts sage, diese Funktion nutze ich nicht, aber gemäss Handbuch hat er eine MP-Restriktion.

Probleme hatte ich bis jetzt nicht, wobei ich keine DVDs mehr mit dem Gerät abspiele, wenn dann Blu-rays. Aber Fleischbällchen habe ich nicht als 3D-Blu-ray. Kann dazu also nichts sagen.

Gruss Acid
ManuelaK
Neuling
#14 erstellt: 29. Jul 2010, 07:28
Ok, meine Frage war nicht ganz richtig gestellt, denn es geht mir nicht um DLNA allein, sondern um die Anzeigeprobleme am BD390 vor allem bei Fotos und den Thumbnails, und die treten dort auch auf wenn man direkt von USB-Platte/Stick schauen möchte. Dadurch sind Fotopräsentationen am BD390 absolut unmöglich (ja ich weiß, ich könnte von jedem Foto eine verkleinerte Kopie anlegen, aber das will ich nicht und das wurde ja auch schon diskutiert). Mein DVD-Rekorder hatte mit der Anzeige von Fotos egal welcher Größe keinerlei Probleme.
Sonophil
Stammgast
#15 erstellt: 07. Aug 2010, 06:34
Es gibt ein Review des LG auf folgender Seite: http://www.t3.com/reviews/tv/blu-ray-players/lg-bx580-review

Hier scheint die Fleischbällchen BluRay in 3D zu funktionnieren.
ManuelaK
Neuling
#16 erstellt: 17. Aug 2010, 16:15
Ich habe den Player seit gestern und hab auch gleich das neueste Update herunter geladen. Fleischbällchen in 3D funktioniert, wobei mich der Effekt aber nicht soooo vom Hocker gehaut hat. Das Bild hat eine räumliche Tiefe, aber es ist nicht so, dass Teile nach vorn springen. Mangels Vergleichsmöglichkeiten kann ich aber nicht sagen, ob's am Film liegt. Warte also schon sehr gespannt auf Avatar.

Bzgl. DLNA: Das Anschauen von Fotoordnern funktioniert im Vergleich zum BD390 besser. Die Thumbnails werden viel schneller geladen und man kann navigieren, auch wenn die Thumnails noch nicht alle angezeigt sind (beim BD390 war die Navigation so lange blockiert). Allerdings kann auch er keine Fotos > 4 MB anzeigen. Die Netzwerkverbindung scheint auch stabiler zu sein.

Die übrige Funktionalität ist wie gewohnt beim BD390. Also aus meiner Sicht gibt es bisher keine Kritikpunkte, nur Verbesserungen.
Sonophil
Stammgast
#17 erstellt: 25. Aug 2010, 20:24
Sonophil
Stammgast
#18 erstellt: 04. Sep 2010, 11:33
Kann der LG BX 580 eigentlich auf die Online Bibliothek maxdome zugreifen?

Laut LG http://presse.lge.de/mitteilungen/8448.html?year=2010
hat:

* der LG HR570S Zugriff auf "NetCastTM inklusive maxdome"
* der LG BX580 Zugriff auf "NetCastTM"

Da maxdome nicht extra genannt wird, befürchte ich, dass der LG BX 580 keinen Zugriff auf maxdome hat (im Gegensatz zum neueren Modell HR570S).

Was sagen die Besitzer?

Danke.
Sonophil
Stammgast
#19 erstellt: 06. Sep 2010, 08:22
Was steckt hinter "NetCast" ?
* Kann man auf eine Online-Videothek von Deutschland aus zugreifen (maxdome, vudu, CinemaNow, etc.)?
* Kann man frei im Internet surfen?
* Welche Apps gibt es?

In den USA bietet LG interessante Apps an: http://www.lg.com/us/netcast/index.jsp,
Gehen diese aber auch von Deutschland aus?
maris_
Inventar
#20 erstellt: 06. Sep 2010, 11:15
Nein, leider nicht. Da ist aber nicht LG schuld, sondern das leidige Lizenzierungsproblem. Du kannst das Angebot dieser Seiten prinzipiell nicht mit einer europäischen IP abrufen.

Mit vielen Grüßen, maris
wintics
Neuling
#21 erstellt: 08. Sep 2010, 15:24
Hey Leute.

Ich liebäugle auch mit den 580er und habe eine grundlegende Feature Frage die ich nicht heraus finden konnte :-(

Weiss einer von euch in wie weit ich (only Cat5) auf eine NAS zugreifen kann und Filme/Serien abspielen kann ?

Auf meinen alten BR Player muss ich immer mit USB rum zaubern was lästig ist :-(

Lg UND DANKE

Gregor
tiffytaffy
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 08. Sep 2010, 20:09
Ich habe den Bx580 nun seit drei Wochen im Betrieb. Hier nun mein erstes Fazit (nur 2D genutzt).

Das Äußere ist optisch OK, die Fernbedienung sieht aber billig aus und ist etwas träge. Die Laufwerkslade ist ziemlich filigran.

-DVD und Blu-Ray haben ein prima Bild. Sound ist auch gut.

Die Einstellungsmöglichkeiten sind sehr begrenzt, man hat aber ein paar Bildoptionen wie Kontrast Farbe, Format usw. 24p Modus wird ebenfalls unterstützt.

Es gibt nur drei Internetanwendungen darunter YouTube und piacasa

Der usb Anschluss ist vorne hinter der Klappe. Diese muß also geöffnet bleiben wenn man usb nutzt. Dafür kann man direkt Audio-cd's auf den Stick in wav oder mp3 aufnehmen.

Die LG-Modelle sind die Einzigen, mit Ausnahme einiger Exoten, die eine Netzwerkverbindung zum PC oder Nas zusätzlich auch ohne Streaming-Server-Software herstellen können. Für mich wichtig, da ich eine Festplatte am Router betreibe und hier keinen Einfluss auf die Stramingsoftware nehmen kann. Ohne Probleme habe ich bis jetzt mp4 und mkv Files abgespielt (über LAN mit Kabel). Man kann recht komfortabel zu einen Beliebigen Zeitpunkt spulen und springen, allerdings werden Kapitel aus der mkv-Datei nicht unterstützt. Jedenfalls nicht bei mir. Dafür sind Untertitel im Textformat ein- und abwählbar. Die getesteten Files waren alle H264 codiert und hatten AC3 oder ACC Audiospuren.

Ich habe mich entschlossen den Player zu behalten wegen der flexiblen Netzwerkanbindung.
Ich nehme an, das hat einige Fragen hier Beantwortet.

Gruss,
tiffytaffy
wintics
Neuling
#23 erstellt: 09. Sep 2010, 13:06
@tiffytaffy

Danke für den bericht.
NAS hast du wohl keine zum testen oder ? Das ist nämlich mein Hauptkaufkriterium ^^

lg
maris_
Inventar
#24 erstellt: 09. Sep 2010, 13:28
Ich denke, hier kannst Du getrost die Erfahrungen mit den anderen LG Playern der 5er Serie generalisieren. Ich habe noch nie von Verbindungsproblemen mit einer NAS gelesen. Gelegentlich gibt es Probleme mit Windows Professional oder Ultima, die man aber durch Einstellungsänderungen am PC lösen kann (diese Betriebssysteme verhindern standardmäßig anonyme Zugriffe, während dies Home Premium nicht tut). Aber wie gesagt: mit NAS gibt es keine mir bekannte Probleme.

Mit vielen Grüßen, maris
JamX
Stammgast
#25 erstellt: 15. Sep 2010, 22:05
Hallo!

Hab heute den BX580 bekommen und hatte bisher den 390er, folgendes konnte ich jetzt auf die schnelle mal feststellen:

Die Displayanzeige (Laufzeit) ist leider wesentlich kleiner geworden, das hat mir beim 390er besser gefallen...ist aber Geschmackssache!

Das Bild ist ident, allerdings lässt sich Bildschärfe/RGB usw. beim 390 um einigew genauer einstellen, weil man dort wesentlich feiner granulierte Werte hat....beim 580er sind es nur der Bereich -3 bis +3, beim 390 wars ja 0 - 50....damals hatte ich die Bildschärfe am Player auf 35 gestellt, derzeit ist es beim bx580 auf +1 eingestellt (+3 ist zu viel, +2 muss ich mir noch genauer ansehen).

7.1 analog Chinch gibt es beim 580er nicht mehr.

Firmwareupdate, welches angeboten wurde, hat sehr lange gedauert, da ist er definitiv langsamer als der 390er.

Im Home-Menü selber reagiert der Player etwas behäbig, aber es ist noch gerade in Ordnung. Liegt wohl daran weil das Menü etwas mit Java überladen ist eventuell, das 390er Menü machte einen etwas flotteren Eindruck...optisch ist es Geschmackssache, weil diesmal eher in Grau gehalten.

Allerdings ist wiederum das Menü flotter wenn man sich z.b. am Datenträger die MKVs oder Fotos etc. anzeigen lässt, das etwas träge Verhalten ist also nur im HOME Menü, meiner Meinung nach kann das mal mit nem Firmwareupdate sicher behoben werden. Mir ist aber mal lieber daß am Datenträger schneller eingelesen wird mit dem neuen Player, somit ein klarer Fortschritt.

Beim Einlesen der Blu-Rays kam er mir auch etwas flotter vor...allerdings nur um Nuancen.

BD Live funktioniert ohne probleme, man muss aber darauf achten, daß man am USB eine FAT16/32 Datenträger hängen hat, sonst geht es nicht.

Die MKVS werden genauso gut abgespielt wie beim 390er.

Insgesamt gesehen bin ich zufrieden mit dem Player. Den Wechsel habe ich nur gemacht, weil mein Vater den 390er jetzt bekommt und dieser ja nicht mehr erhältlich ist.

Mein Fazit: wer den 390er schon hat, braucht nicht wechseln. Wer noch keinen LG Player hat kann diesen hier mit ruhigem Gewissen zulegen...im prinzip ist es ein 390er mit 3D Feature minus dem 7.1 analog Chinch Ausgang.

mfg
Tobi1910
Stammgast
#26 erstellt: 16. Sep 2010, 23:18
Danke
muellerstefa
Neuling
#27 erstellt: 01. Okt 2010, 00:43
Es wird Probleme geben! T4 und Supernatural werden nur bedingt laufen. Waren schon immer Sorgenkind von LG.
Beweis! Sony PS3 Spielt diese Titel Tadelos mit Ausnahme von Supernatural, da merkt man mal wieder die Grenzen des Scalers.
.....Anamorph Widescreen, obwohl sie in 19:9 gemacht worden sind verändert das SCHEISS Ding wieder alles. Alles in allem macht der BX 580 nen geilen Job. Hatte vorher BD 370, Bd 570, PS3, BDP 7500MKII. Nächste Anschaffung wird Philips BDP 9600 bin tierisch auf den neuen Chip gespannt! wobei.......
Für alle, die sehr auf plastische fast animierte Bilder abfahren!

Philips BDP 7200 und älter! .... die hatten nen wahsinn`s chip, der konnte alles (BD, BD-RE keine MKV´s und son mist) in eine unglaublich reale Bildqualität verwandeln! Bestes Beispiel sind die Teile von Band of Brothers!



Hansxy
Stammgast
#28 erstellt: 07. Okt 2010, 19:33
Das mit dem USB nur vorn und Klappe öffnen ist nicht gerade optimal. Der hat dann wohl keinen internen Speicher für BD-Live?
Was kann man eigentlich auf USB aufnehmen?

Edit: Was außer 3D kann bzw. hat der mehr als der BD570?


[Beitrag von Hansxy am 08. Okt 2010, 09:41 bearbeitet]
muellerstefa
Neuling
#29 erstellt: 13. Okt 2010, 21:57
Nix!!!!!!
Hansxy
Stammgast
#30 erstellt: 15. Okt 2010, 13:53
Dann sollten die mal ihre Webseite aktualisieren:

Aufnahmefunktionen:
USB Direct Recording Ja

http://www.lg.com/de...u-ray-disc-BX580.jsp
Triklops
Stammgast
#31 erstellt: 23. Okt 2010, 15:36
Beim weiteren stöbern nach sehr guten mkv BD Playern bin ich nun auch auf diesen hier gestosen.
Den gibts ja schon für 180€ mit §D dann auch.

Wäre sicherlich auch eine Alternative was?!?

Meine Frage zum 3D ist es möglich das solche 3d Player 3d simulieren können?!? oder ähnliches?!?

Jeder redet nur von Netzwerk und USB, kann dieses Gerät HD Material auch refekt von DVD´s abspielen?!?
ch5
Neuling
#32 erstellt: 29. Okt 2010, 22:58
Überlege mir die Anschaffung vom LG BX580 und möchten diesen auch für das Abspielen von Audio-CDs verwenden.
Kann jemand sagen, wie die Bedienung für Audio-CDs ohne eingeschalten Fernseher ist? Lässt sich eine Audio-CD ohne Einschalten eines Fernsehers hören? Ist es umständlich oder einfach "CD rein" und "Play auf Fernbedienung drücken"? Was zeigt das Display am Gerät beim Abspielen einer Audio-CD an? Wie lange dauert es nach Einlegen der CD bis diese abgespielt wird?


[Beitrag von ch5 am 29. Okt 2010, 23:00 bearbeitet]
Hellglassy
Stammgast
#33 erstellt: 02. Nov 2010, 11:38
Hallo zusammen!

Die Frage von ch5 würde mich auch sehr interessieren. Wie gut eignet sich der BX580 zum abspielen von CD`s?

Was für mich auch ganz wichtig ist, wie laut ist er? Meine PS3 geht mir sowas von auf die Nerven beim abspielen von Blu-Ray filmen. Am besten wäre es wenn er lautlos ist?

Wäre klasse wenn sich ein Besitzer von einem BX580 zu den Fragan mal äußern könnte. Danke schon mal
Bitethebytes
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Nov 2010, 15:03
Ich schließe mich der Frage von ch5 und Hellglassy ebenfalls an, mich interessiert auch, wie sich der Player zum abspielen von Audio CD's eignet.
Ich hätte zusätzlich noch die Frage, ob der Player mit m2ts-Dateien umgehen kann?


[Beitrag von Bitethebytes am 02. Nov 2010, 15:04 bearbeitet]
Bitethebytes
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Nov 2010, 14:25
Ob und wie der LG CD's wieder gibt kann ich auch immer noch nicht sagen ABER:

Wie ich bei Amazon in den Kommentaren gelesen habe, kann der Philips BDP7500 S2/B2 dies recht gut. Bei Audio CD's werden zumindest Tracknummern und die aktuelle Position auf dem Gerätedisplay dargestellt.
Hellglassy
Stammgast
#36 erstellt: 03. Nov 2010, 17:32
Habe mir jetzt mal den Samsung BD-C6800 bestellt und werde mal testen wie der das kann. Berichte dann hier...
KingBoa
Stammgast
#37 erstellt: 04. Nov 2010, 10:08
So, habe gestern Abend den ollen Philips BDP7500/B2 zurückgeschickt und mir sofort den LG BX-580 bestellt. Vorher hatte ich den 390er 1 Jahr im Einsatz und war grundsätzlich sehr zufrieden mit ihm. Wichtig ist mir, dass der Zugriff auf die ext. HDD flott und zuverlässig klappt (dies war bei dem Philips leider nicht der Fall).
Ich werde kommenden Montag berichten...
ch5
Neuling
#38 erstellt: 05. Nov 2010, 22:56
Habe den BX580 nun gekauft und heute ein paar Dinge getestet:

Audio-CD hören ohne eingeschaltetes Bild ist absolut kein Problem. Nach Schliessen der Schublade dauert es gut 5 Sekunden bis die CD mit Abspielen beginnt. Navigation durch die Tracks mit Fernbedienung ist gut. Tracks (auch 2stellige Nummern) können direkt über die Zahlentastatur auf der Fernbedienung angewählt werden. Suchlauf ist etwas langsam respektive die Geschwindigkeit des Suchlaufs erfolgt gestuft wie beim DVD vorspulen. (POSITIV)

Geräte-Display: Beim Abspielen von Audio CDs zeigt das Display leider nur die abgespielte Zeit des jeweiligen Tracks an und nicht auch die Track-Nummer (NEGATIV)

Lüfterlautstärke: Wenn ich vor dem Gerät sitze ist der Lüfter gut hörbar (vergleichbar mit einer lauten gleichmässig laufenden Festplatte). In Hörposition (ca. 2m weg von Gerät) aber überhaupt nicht mehr störend. (NEUTRAL-NEGATIV)

Grundsätzlich bin ich über Startzeiten und Bildqualität (Skalierung von DVDs) sehr zufrieden. Eine sehr zerkratzte DVD, die auf meinem Notebook nicht mehr spielbar ist, hat das Gerät ohne jede Probleme abgespielt.
Preis/Leistung geht für mich bei diesem Gerät absolut in Ordnung (~CHF 250 bezahlt!)

DLNA-Fähigkeiten/USB konnte ich noch nicht wirklich testen, ist für mich aber weniger von Bedeutung. (Hätte gerne AirPlay von iTunes aus; bleibt aber wohl Wunschdenken, dass iTunes DLNA-Geräte direkt ansteuern kann oder dass LG dem Gerät AirPlay spendiert.) Die DLNA-Fähigkeiten machen zum Musikhören für mich dann Sinn, wenn ich kein Bild am BlueRay-Player haben kann und die abgespielte Musik über iPhone/iPod Touch oder direkt den Computer steuern kann. Wie und ob das geht, weiss ich noch nicht.
KingBoa
Stammgast
#39 erstellt: 08. Nov 2010, 10:14
So, dann mal ein kleiner Testbericht von mir:

Noch vorweg: Ich ziehe hier überwiegend den Vergleich zum BD390.

Optisch und technisch sind sich die beiden Player mehr als ähnlich. Das Gehäuse ist von der Bauhöhe her, etwa halb so hoch wie der BD390. Alle Tasten und die Schublade sind unter der Frontklappe versteckt. Man muss die Klappe also herunterklappen um an die Tasten zu kommen (außer Ein- und Aussschalter und Eject). Typisch LG: Der USB-Anschluss ist wieder in der Front verbaut. Nun aber noch umständlicher als beim 390er: unter der Frontklappe Wieso nur?! Andere Hersteller kriegen es doch auch hin den Anschluss nach hinten zu legen.
Nun zum Bild (ausschließlich 2D): Hier sieht man keinerlei Unterschied zum 390er. Das Bild ist sehr gut.
Das Wichtigste für mich, ist aber den Schluckvermögen über eine externe Festplatte. Ich habe eine 2TB HDD über USB angeschlossen. Diese ist etwa zur Hälfte gefüllt. Der Zugriff gelingt nun etwas langsamer als im BD390. Dies sind aber nur 5-6 Sekunden. Also halb so wild (der Philips BDP7500/2 brauchte fast 1 Minute). Leider kann man beim BX580 die Listenansicht nicht mehr so verstellen, dass man 30 oder mehr Dateien auf einmal sieht. Die kleinste Ansicht zeigt ca. 15-20 Dateien. Schade, hoffe dass LG da noch nachbessert.
Vor dem ersten Betrieb habe ich erst einmal die aktuellste Software installiert. Dies hat gut 30 Minuten gedauert...
Ich habe dann ein paar MKVs getestet: Er hat eigentlich alle bis auf eine abgespielt. Also das Selbe wie beim 390er.

Endlich hat LG die Fernbedienung aufgemöbelt. Die sieht nun wesentlich wertiger aus und lässt sich auch besser bedienen. Schade nur, dass LG die Tasten für die Subs entfernt hat. So muss man nun umständlich übers Menü gehen.
Der BX580 ist via LAN-Kabel an einem AP angeschlossen und hält so problemlos die Verbindung zum Laptop.
Der Menüpunkt "NetCast" interessiert mich nur wenig. Wetter, YouTube und Picasa halte ich für äußerst uninteressant. Geschmacksache...

Das Menü ist sehr träge. Auf Tastenkommandos reagiert es nur recht behäbig. Könnte man auch verbessern. Gut, dass diese Trägheit sich nur im Mainmenü bemerktbar macht und nicht auch noch im Menü der HDD.

Pro:
- Tolles Bild
- Design
- Datei-Kompatibilität
- Preis

Kontra:
- USB in der Front unter Klappe
- Träges Menü

Alles in Allem eine dicke Empfehlung. Braucht man kein 3D kann man sich auch bedenkenlos den BD370 kaufen. Das wäre das Selbe in Grün.
LG ist vielen (wenn nicht allen) Herstellern voraus. In Punkto Datei-Kompatibilität macht niemand dem LG etwas vor.
Blein
Inventar
#40 erstellt: 12. Nov 2010, 01:23
KingBoa schrieb:

Typisch LG: Der USB-Anschluss ist wieder in der Front verbaut. Nun aber noch umständlicher als beim 390er: unter der Frontklappe Wieso nur?! Andere Hersteller kriegen es doch auch hin den Anschluss nach hinten zu legen.


Interessant würde es doch sein wenn gleich 2 USB Anschlüsse vorhanden wären. Hinten für eine Ext. Festplatte die dann dauerhaft angeschlossen werden könnte und vorne wenn man mal einen USBstick oder so anschließen wollte. Weil nur hinten wäre doch auch Blödsinn. Oder willst Du jedesmal den Player aus dem Schrank ziehen (zumindestens die ihn in einem solchen "verbaut" haben) nur um mal einen Stick anzuschließen??? Plus natürlich noch einen Integrierten Speicher für BD-Live.

PS: Möchte mir aber trotzdem den BX580 holen

Gruß Blein
speedcore
Inventar
#41 erstellt: 17. Nov 2010, 22:46
Hab mir das Teil auch bestellt. Getestet hab ich die letzten beiden Stunden.
Beim Auspacken erst mal ein kleiner Wow-Effekt aufgrund des Designs. Schon mal nicht schlecht. Anschließen, loslegen. Dabei hatte ich wohl ein minderwertiges HDMI-Kabel verwendet, der Ladebildschirm mit 576p kam, aber danach war nichts mehr zu sehen. Kabel ausgetauscht, OK, funktioniert.
Dann begutachtete ich als erstes das lahme Menü. Das Wechseln der Punkte funktioniert zwar ganz gut, aber die Animation der Buttons sieht krüpplig aus
Da ich noch keine BluRay habe mussten erst mal ein paar DatenDVD/OriginalDVDs herhalten. Und gleich bei der ersten Filmdatei die Ernüchterung: Es lief nicht flüssig, hakelte, und die Qualität kam mir auch nicht besonders vor. Es handelte sich um ein HDrip Xvid. Mag er wohl nicht. Für mich direkt ein KO-Argument. Mein jahrealter Silvercrest DVD-Player nimmt die selbe DVD ohne Murren und Ruckeln an. Ansonsten MP3, normale Avi, DVD, alles wird wunderbar abgespielt. WLAN hat nach einigem Murren und Neustarten jetzt auch funktioniert. Geräusche kann ich bis jetzt keine wahrnehmen. USB - Stick und Festplatte wurden auch ohne Probleme angenommen. Ich mache grade ein zweites Update, mal sehn ob sich was tut.
/edit
Nach über einer halben Stunde Updating keine merklichen Änderungen feststellbar. Aber es scheint der einzige Film zu sein der ein HD-Avi ist und ruckelt. Alle anderen funktionieren. Schade das HD-WMVs nicht abgespielt werden können, damit kann man aber leben


[Beitrag von speedcore am 18. Nov 2010, 01:30 bearbeitet]
KingBoa
Stammgast
#42 erstellt: 18. Nov 2010, 09:36
Wieso nimmst du denn HD-DivX? Bzw. WOHER nimmst du die? Und warum keine MKVs?
conian
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 18. Nov 2010, 14:11
Hi,
habe seit vorgestern den BX580. Soweit bin ich recht zufrieden damit. Mal eine kurze Frage: Gibt es eine Möglichkeit den Player dazu zu überreden BD- und DVD-Strukturen von einer USB-Platte abzuspielen?

Gruß Conian
maris_
Inventar
#44 erstellt: 18. Nov 2010, 15:18
Schnelle Antwort: Nein. Dies ist generell bei Playern mit eingebautem optischen Laufwerk "verboten". Mediaplayer ohne optisches Laufwerk dürfen dies jedoch unterstützen, weil diese Richtlinie für sie nicht greift.

Mit vielen Grüßen, maris


[Beitrag von maris_ am 18. Nov 2010, 15:19 bearbeitet]
Mr.Sly
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 18. Nov 2010, 16:45
mahlzeit,

ich habe mir den lg bd570 gerade frisch geholt und bin eigentlich auch zufrieden,nur habe ich minimale mikroruckler bei der 24p wiedergabe.
da aber der lg bx580 derzeit im preis so gefallen ist,frage ich mich ob ein wechsel lohnenswert wäre.
eigentlich wollte ich meinen eltern auch den bd570 für weihnachten bestellen.
aber als ich gesehen hab wie billig nun der bx580 ist,kam mir die überlegung meinen neuen 570er wieder einzupacken um diesen meinen eltern zu schenken.
so könnte ich mir dann den bx580 bestellen,aber würde es sich überhaupt lohnen,da ich nur im 2d modus schauen könnte,da ich keinen 3d flat habe.
aber was noch wichtiger ist,wie ist die bildquali bei bd filmen,denn beim 570er ist die quali absoluter wahnsinn,bis halt auf diese mikroruckler.

kurz und knapp,hat der bx580 genau so eine gute 2d quali wie mein jetziger 570er und wie sieht es bei euch mit den mikrorucklern aus und würdet ihr wechseln,

gruß sly

p.s.
warum hat der 580er eigentlich die bezeichnung bx und nicht wie alle anderen bd???
KingBoa
Stammgast
#46 erstellt: 18. Nov 2010, 16:53

Mr.Sly schrieb:

p.s.
warum hat der 580er eigentlich die bezeichnung bx und nicht wie alle anderen bd???

Irgendwie muss er sich ja von seiner 2D-Konkurrenz abheben.
Mr.Sly
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 18. Nov 2010, 17:43
daran hatte ich auch schon gedacht.
ich fads nur merkwürdig,weil der lg bd590 angeblich auch ein 3d player sein soll und dieser die bezeichnung bd hat.
nur ist es überhaupt ein 3d player???

laut vielen foren,NEIN!!!
laut lg,JA!!!

bin mir nicht sicher ob der bd590 ein 3d player ist?
wenn nicht,dann wäre der 580er der einzigste und dann würde die bezeichnung bx passen.

aber was sagt ihr denn zur bd quali,hat hier jemannd zufällig einen vergleich zwischen dem bd570 und dem bx580???
weil die quali vom 570 ist einfach nur genial,aber bitte den 2d vergleich.
wie sieht es denn sonst aus,würdet ihr den player wieder kaufen,oder seit ihr zufriesen???

gruß sly
maris_
Inventar
#48 erstellt: 18. Nov 2010, 19:18
Der BD590 ist kein 3D Player, sondern ein 2D Player mit Festplatte. Der BDS590 ist dagegen ein 3D Player mit Festplatte und DVB-S HD Tuner.

Mit vielen Grüßen, maris
speedcore
Inventar
#49 erstellt: 18. Nov 2010, 19:23
was mich wundert ist, das der BX580 ein 3D-Player ist, aber nur HDMI 1.3 out hat. Die Datenrate dürfte damit nicht reichen für hochauflösendes 3D... Mogelpackung?
maris_
Inventar
#50 erstellt: 18. Nov 2010, 19:37
Der BDX580 hat lt. LG Data Sheet einen HDMI 1.4 Ausgang.

Mit vielen Grüßen, maris
Mr.Sly
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 18. Nov 2010, 19:53
meines wissens nach,hat er schon 1.4 hdmi.
habs zumindestens auf diversen seiten gelesen.


sly
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Lg-BX580 NETZWERK
pimpelchef am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  5 Beiträge
LG BX580 Bitte um Hilfe
chip123 am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  6 Beiträge
Unterschied zwischen LG BX580 und LG BD660 ?
ics1702 am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  12 Beiträge
Philips BDP7500B2/12 oder LG BX580
PasterTroy am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  7 Beiträge
LG BX580 Blu Ray Player: DVD hat Tonaussetzer
Skeiwalker am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  7 Beiträge
Sony S350 endlich erhältlich !
Blu-Ray-Newbie am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  15 Beiträge
LG 390
andre.holz am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  3 Beiträge
LG BP 670 vergleich LG BP 620
Wieselharry am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  5 Beiträge
LG BD-390
MaikS am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2017  –  5825 Beiträge
LG BD 370 AVCHD Probleme
Smudo888 am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.869 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedArni-
  • Gesamtzahl an Themen1.412.686
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.894.045