HD-DVD-Player vs. normaler DVD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
Ale><
Inventar
#1 erstellt: 10. Nov 2007, 02:59
Hi,

nach langer Überlegung habe ich mich endlich dazu durchgerungen einen Beamer zu kaufen.

Nach viel lesen habe ich mich für einen Epson TW700 entschieden (Leinwandbreite wird ca. 180cm sein).

Ich habe hier noch meinen alten Denon DVD-700 ohne HDMI stehen, mit dem ich zusammen mit meinem Röhrenfernseher sehr zufrieden war.

Die Fragen sind jetzt:
- Ist es sinnvoller sich einen DVD-Player mit HDMI-Ausgang (z.B. Denon 1740/30 oder 1930?) zu kaufen oder besser gleich einen HD-DVD-Player (z.B. Toshiba HD-E1?)?

- Da ich jede Menge "normale" DVDs besitze und weiterhin kaufen werde sollte der Player diese auch in ordentlicher Qualität abspielen - wie ist in dieser Beziehung der HD-E1 im Vergleich zu den Denons?

Full-HD ist in den nächsten paar Jahren nicht geplant.

Würde mich echt freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte

Grüße
Alex
Paesc
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2007, 03:18
Da Du in den nächsen paar Jahren kein Full-HD willst und Dir vor allem die DVD-Qualität am Herzen liegt, empfehle ich Dir, einen DVD-Player zu kaufen. Die HD-DVD-Player von Toshiba benötigen gerne mal 1 Minute zum einlesen einer Disc! Dazu können sie zumeist diverse Formate, welche für DVD-Player selbstverständlich sind, nicht auslesen (z.B. JPEG, VCD, SVCD, DivX, SACD, DVD-Audio, MP3, WMA, CD-R/CD-RW usw.).

Wenn Du bild- wie auch klangtechnisch hochwertig fahren willst (auch über Cinch-Analogausgänge) wäre der Marantz DV7001 sehr zu empfehlen. Ansonsten bist Du mit den Denon-Playern DVD-1740/DVD-1940/DVD-2930 usw. wohl bestens bedient - und erst noch (zumindest mit den beiden erstgenannten Playern) meist günstiger als mit HD-DVD-Playern! Siehe hier: http://www.denon.de/...main=prod&ver=&sub=1

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 10. Nov 2007, 03:19 bearbeitet]
AppleRedX
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2007, 11:52
Wenn ich HDMI bräuchte dann käme mir auf jeden Fall ein HD-Player ins Haus ... aber einer der auch mit meinen vielen "alten" DVDs gut umgeht.

Sehr gut mit DVDs umgehen kann der Toshi XE1, spielt dabei mind. auf Denon 2930 Niveau (manche sagen sogar auf 3930 Niveau). So gut das ich ab und an kurz davor bin meinen S-97 ins Schlafzimmer zu verbnannen.


Apple
Ale><
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2007, 13:59
Hi,

und danke erstmal für die Tips.

Meine Preisvorstellung hätte ich vielleicht noch dazuschreiben sollen - viel mehr als €300,- sollten es dann doch nicht werden, also fallen der XE1 und der 2930 schonmal weg.

Meine Überlegung wäre halt jetzt noch, wie lange es noch normale DVDs geben wird und ob HD-DVD nicht doch ein ganzes Stück an Qualität der DVD voraus hat (auch bei einem 720P-Beamer) - was man so liest soll es ja so sein.

Also tendiere ich trotz der langen Ladezeiten eher zu einem HD-Player.
Was ich jetzt allerdings gesehen habe ist, daß der E1 keinen Koaxausgang für den Digitalton hat und da ich das Kabel quer durch´s Wohnzimmer legen muß hätte ich den schon lieber als den optischen Ausgang - das wird dann vielleicht der Grund, daß ich mir doch einen 1740 hole und später erstauf HD umsteige... aber dann täte es ja vielleicht auch mein alter DVD-700 über den Komponentenausgang noch (der kann aber wieder kein 720p und nichtmal progressiv ...mann ist das schwer
ForceUser
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2007, 14:35
wie wärs mit dem Sony S300 ???

Digitaler Audioausgang: Koaxial 1 x vergoldet

Digitaler Audioausgang: Optisch 1

Analoger 5.1-Kanal-Audioausgang 1 x vergoldet
otheo
Stammgast
#6 erstellt: 10. Nov 2007, 15:46
Moin,

warum sollten DVD so schnell vom Markt verschwinden? Bis mindestens 2004 gab es noch aktuelle Filme auf VHS. Der Übergang dauerte DVD ab ca. 1996, also 8 Jahre. Und wer schmeißt schon seine DVD-Sammlung weg, so schlecht ist die Qualität nicht.

Ich habe mich für den XE 1 entschieden, da er meine DVDs auch noch bei 1080p gut rüberbringt. Da ich in der AV gelesen habe, dass die Blueray-Spieler auch die PS3 bei Full HD sehr gut abschneiden kaufe ich mir bei Bedarf dann für Blueray einen günstigeren Player.

Es sei denn, alle meine Wunschfilme sind auch auf HD-DVD verfügbar.

Gruß
Otheo
Ale><
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2007, 18:20

ForceUser schrieb:
wie wärs mit dem Sony S300 ???

Hi - der ist mir auch schon zu teuer.
Du hast ja, wenn man Deiner Signatur glauben darf, den E1 - wie bist Du mit dem zufrieden?

Meinst Du es würde auch in Ordnung sein 10m optisches Kabel zum Receiver zu benutzen?

otheo schrieb:
Ich habe mich für den XE 1 entschieden, da er meine DVDs auch noch bei 1080p gut rüberbringt. Da ich in der AV gelesen habe, dass die Blueray-Spieler auch die PS3 bei Full HD sehr gut abschneiden kaufe ich mir bei Bedarf dann für Blueray einen günstigeren Player.

Ja, das mit der PS3 hab´ ich mir auch schon überlegt - habe dann aber gelesen, daß sie zu laut sein soll.

Für den Anfang würden mir wie gesagt auch 720p reichen, zumal mein Beamer in spe sowieso keine höhere Auflösung hat.


Ich glaube, ich werde mir dann den E1 holen (gibt auch gerade von Amazon ein gutes Angebot: Der E1 mit 6 HD-DVDs für 309,-).
JPEG, SACD, DivX usw. brauche ich nicht und die Ladezeiten würden mich denke ich auch nicht stören.
Maui74
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2007, 18:38

Krasser schrieb:
Ich glaube, ich werde mir dann den E1 holen (gibt auch gerade von Amazon ein gutes Angebot: Der E1 mit 6 HD-DVDs für 309,-).

Willst Du Dir wirklich ein - sorry, wenn ich das so krass ausdrücke- technisch veraltetes Gerät holen, welches die Möglichkeiten des neuen HD-Mediums gar nicht vollständig ausnutzen kann, wenn Du für 30€ mehr (!!!!!) beim gleichen Anbieter den EP30 bekommen kannst??????

Überlegs Dir lieber noch einmal....

Und wenn Du mit den angebotenen Filmen nix anfangen kannst und nicht zu bekehren bist, im Saturn gibt es den E1 ohne Filme für 269€.

Gruß,
Maui.
ForceUser
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2007, 18:55
bin eigentlich ganz zufrieden...habe aber gehört, dass der XE1 den Pulldown auf 60hz etwas weniger ruckelig macht Vielleicht machts der neue Ep30 ja auch etwas besser...die 30 Euro könnten sich lohnen


PS lauter als dein Bemaer wird die PS3 wohl nciht sein
Ale><
Inventar
#10 erstellt: 10. Nov 2007, 20:56

Maui74 schrieb:
Willst Du Dir wirklich ein - sorry, wenn ich das so krass ausdrücke- technisch veraltetes Gerät holen, welches die Möglichkeiten des neuen HD-Mediums gar nicht vollständig ausnutzen kann, wenn Du für 30€ mehr (!!!!!) beim gleichen Anbieter den EP30 bekommen kannst??????

Überlegs Dir lieber noch einmal....

Und wenn Du mit den angebotenen Filmen nix anfangen kannst und nicht zu bekehren bist, im Saturn gibt es den E1 ohne Filme für 269€.

Da hast Du auch wieder Recht - der ist mir vorher gar nicht aufgefallen - danke für den Tip.
Da ist auch noch ein Film mehr dabei und man kann zwischen mehreren Alternativen wählen.

Bei Amazon gibt´s den E1 übrigens auch ohne Filme, dann für 264,-

ForceUser schrieb:
PS lauter als dein Beamer wird die PS3 wohl nicht sein ;)

Kann mir nicht vorstellen, daß der Epson lauter ist als die PS3 - glaube ich erst, wenn ich es gehört habe
NErDi
Gesperrt
#11 erstellt: 10. Nov 2007, 20:58
bei uns im saturn am alex in berlin...für 244,00euro schon seit 7monaten
Paesc
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2007, 23:48

Krasser schrieb:
Meine Überlegung wäre halt jetzt noch, wie lange es noch normale DVDs geben wird und ob HD-DVD nicht doch ein ganzes Stück an Qualität der DVD voraus hat (auch bei einem 720P-Beamer) - was man so liest soll es ja so sein.


Noch sehr lange… Allermindestens 5 Jahre, eher noch mehr. Gehe davon aus, dass HD-DVD und Blu-ray bloss in einer Nische ihr Dasein fristen werden, so wie es heute SACD und DVD-Audio ergeht. Schau Dir mal diesen Thread an: http://www.hifi-foru...=166&thread=249&z=12


Krasser schrieb:
Was ich jetzt allerdings gesehen habe ist, daß der E1 keinen Koaxausgang für den Digitalton hat und da ich das Kabel quer durch´s Wohnzimmer legen muß hätte ich den schon lieber als den optischen Ausgang - das wird dann vielleicht der Grund, daß ich mir doch einen 1740 hole und später erstauf HD umsteige... aber dann täte es ja vielleicht auch mein alter DVD-700 über den Komponentenausgang noch (der kann aber wieder kein 720p und nichtmal progressiv ...mann ist das schwer :cut


Nö, mit den genannten DVD-Playern von Denon und Marantz ist es nicht schwer Du kannst mehr Formate abspielen, die Discs werden schnell eingelesen, guten Klang auch über die analogen Cinch-Ausgänge (sofern Du die mal brauchen wirst) usw. Die HD-Player werden sich in den nächsten 2 Jahren noch gewaltig weiterentwickeln, die laufen Dir nicht davon. Alle genannten Modelle haben sowohl optische wie auch koaxiale Digitalausgänge. Beispiel =333]hier

Beispiele für heutige Inkompatibilitäten/künftig unterstützte Formate:
- Besielbare Blu-ray-Discs: bisherige Blu-ray-Player können zumeist (bewusst, wegen teils unklarem/nicht definiertem Kopierschutz!) bespielbare Blu-ray-Discs nicht abspielen
- Bespielbare HD-DVDs: angekündigt, aber noch nicht existent. Da sind Kompatibilitätsprobleme bereits vorprogrammiert
- Angekündigte Blu-ray LTH (Low to High): neues, zu bisherigen Playern ohnehin inkompatibles bespielbares, günstigeres Format als aktuelle BD-R oder BD-RE
- AVCHD: HD-Format für Camcorder. Wird bisher erst von gewissen Playern von Sony und Panasonic unterstützt, wird je länger je mehr aufkommen

Greez
Paesc
juju1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Nov 2007, 00:28
Hi Krasser,

ich habe mir vor wenigen Wochen bei Amazon den Toshiba E1
incl. 6 HD DVD (309 Euro) bestellt.
Habe eine umfangreiche SDVD Sammlung.
Die DVD´s u.a. Gladiator Boot etc. sieht über mein Technisat LCD (hat HDMI 1080i) super aus (Bild!!).
Der Toshi spielt auch selbstgebrannte DVD oder mini HD DVD
(aber DVD-R/-RW) ab.
Also meine kleine DVD Sammlung (ca. 200 DVD) bleiben!
Neu wird nur noch HD DVD angeschaft.
Letzte Scheiben waren -Der Schwarze Falke- und Troja--super.
Die Entscheidung kann Dir aber keiner abnehmen.
Was braucht Dein Beamer (720 p und 1080p oder 1080i)
Gruß Kami


[Beitrag von juju1 am 11. Nov 2007, 00:30 bearbeitet]
napsterbad
Stammgast
#14 erstellt: 11. Nov 2007, 01:12
Hi,


ich hatte den Denon 1730 und jetzt den XE1. Bei DVD ist der XE1 sichtbar besser. Gegenüber meinem alten Philips SA963 (über Komponente) machte der 1730 bei DVD kein besseres Bild. Ich gehe davon aus, das der E1 bzw der neuere kleine Toshiba DVD´s mindestens ! so gut darstellt wie der Denon 1730 oder vergleichbare DVD-PLayer. Und über HD-Material brauchen wir gar nicht zu reden. Es ist ein deuuutlicher Unterschied bei gleichem Film (Vergleich HD vs. DVD). Wenn du kein MP3 / DIVX Kram brauchst (ich brauche so etwas nicht beim standalone Filmegucken - im Übrigen PC bzw. MAC) führt m.M. nach kein Weg an einem Einsteiger-HD Gerätv vorbei. Einen DVD-Player für 300 EUR würde ich mir aufgrund meiner positiven Erfahrungen mit HD nie mehr kaufen.


Gruß
Ale><
Inventar
#15 erstellt: 11. Nov 2007, 03:14

Paesc schrieb:
Gehe davon aus, dass HD-DVD und Blu-ray bloss in einer Nische ihr Dasein fristen werden, so wie es heute SACD und DVD-Audio ergeht. Schau Dir mal diesen Thread an: http://www.hifi-foru...=166&thread=249&z=12

Hmm - wenn ich mir so manche c´t-Artikel ansehe (z.B. den hier), dann bin ich mir schon wieder nicht sicher.
Wenn sich allerdings eines der Formate mal durchgesetzt hat, dann kann ich mir nicht vorstellen, daß HD wirklich "klein" bleibt - ich glaube vielmehr, daß die momentane Kaufzurückhaltung an der Verunsicherung durch den Formatstreit liegt.

Paesc schrieb:
Nö, mit den genannten DVD-Playern von Denon und Marantz ist es nicht schwer Du kannst mehr Formate abspielen, die Discs werden schnell eingelesen, guten Klang auch über die analogen Cinch-Ausgänge (sofern Du die mal brauchen wirst) usw. Die HD-Player werden sich in den nächsten 2 Jahren noch gewaltig weiterentwickeln, die laufen Dir nicht davon. Alle genannten Modelle haben sowohl optische wie auch koaxiale Digitalausgänge. Beispiel =333]hier

Naja, wie gesagt brauche ich eigentlich nur (HD-)DVD-Kompatibilität.
Die Frage ist für mich immer noch: Einen HD-Player mit 7 HD-DVDs oder einen Player ohne DVDs (D. 1940), der die für mich an dieser Stelle unnützen Formate SACD, MP3, usw. unterstützt zum fast gleichen Preis kaufen?
Dann müßte der Denon halt ein viel besseres Bild machen - tut er das?

Von daher wäre für mich eigentlich von den gennannten DVD-Playern nur der Denon 1740 interessant, oder halt ein anderer, der deutlich unter 300,- Euro liegt - sonst wird´s wohl der Toshiba HD EP30.
Ich danke Dir nochmal für die Tips und hoffe, daß Du Dich jetz nicht genervt fühlst.

@Kami
"Mein" Beamer hat eine Auflösung von 720p (1280*720 progressiv). Der De-interlacer soll nicht gut sein - den brauche ich aber auch nicht wenn ich 720p oder 1080p zuspiele.

@napsterbad
Danke auch für Deinen kleinen Erfahrungsbericht.
Hast Du einen Beamer, oder einen Fernseher?
Paesc
Inventar
#16 erstellt: 11. Nov 2007, 03:38

Krasser schrieb:
Hmm - wenn ich mir so manche c´t-Artikel ansehe (z.B. den hier), dann bin ich mir schon wieder nicht sicher.
Wenn sich allerdings eines der Formate mal durchgesetzt hat, dann kann ich mir nicht vorstellen, daß HD wirklich "klein" bleibt - ich glaube vielmehr, daß die momentane Kaufzurückhaltung an der Verunsicherung durch den Formatstreit liegt.


Im genannten Artikel steht ja nur, dass die DVD-Nachfolge (genau das steuern die HD-Discs ja an) wieder offen und dank dem Entscheid pro HD-DVD von Paramount und Dreamworks wieder alles möglich ist. Anfang Jahres schrieb die c't einen Artikel, welche eine ernsthafte DVD-Nachfolge durch HD-Discs als sehr unwahrscheinlich darstellte.


Krasser schrieb:
Die Frage ist für mich immer noch: Einen HD-Player mit 7 HD-DVDs oder einen Player ohne DVDs (D. 1940), der die für mich an dieser Stelle unnützen Formate SACD, MP3, usw. unterstützt zum fast gleichen Preis kaufen?
Dann müßte der Denon halt ein viel besseres Bild machen - tut er das?


Kann ich Dir leider nicht sagen. Mir persönlich sind längst nicht nur Preis und Unterstützung gewisser Formate wichtig, sondern vor allem auch eine komfortable, mir logische Bedienung. Genau da happert es bei den HD-Playern noch. 1 Min und mehr Einlesezeit ist für mich ein absolutes Killerkriterium! Mehr als höchstens 20 Sekunden akzeptiere ich nicht. Für längere Einlesezeiten ist mir meine Zeit zu wertvoll und Geduld zu kurz...


Krasser schrieb:
Von daher wäre für mich eigentlich von den gennannten DVD-Playern nur der Denon 1740 interessant, oder halt ein anderer, der deutlich unter 300,- Euro liegt - sonst wird´s wohl der Toshiba HD EP30.


Bim mir sicher, dass der DVD-1740 dich mit DVD-Wiedergabe mindestens gleich zufrieden oder noch zufriedener stellen wird als die aktuell günstigsten HD-DVD-Player. Vergiss nicht, dass diverse Formate noch folgen werden und aktuelle HD-Player schon sehr bald wieder veraltet sind... Technisch wie auch bezüglich bereits genannter Formatunterstützung. Ein heutiger DVD-Player hingegen ist weitgehend ausgereift.


Krasser schrieb:
Ich danke Dir nochmal für die Tips und hoffe, daß Du Dich jetz nicht genervt fühlst.


Keine Ursache. Ist Dein Entscheid, was Du Dir anschaffen willst.

Greez
Paesc
Ale><
Inventar
#17 erstellt: 11. Nov 2007, 04:52

Paesc schrieb:
Anfang Jahres schrieb die c't einen Artikel, welche eine ernsthafte DVD-Nachfolge durch HD-Discs als sehr unwahrscheinlich darstellte.

Ja, den Artikel kenne ich auch, aber ich glaube wie gesagt schon, daß eines der beiden heutigen Formate die DVD irgendwann ablösen wird - inzwischen ist ja schon wieder viel passiert.
Mit "nicht sicher" meinte ich wegen Blu-Ray oder HD-DVD, wobei der Preisvorteil klar bei HD-DVD liegt.

Paesc schrieb:
1 Min und mehr Einlesezeit ist für mich ein absolutes Killerkriterium! Mehr als höchstens 20 Sekunden akzeptiere ich nicht. Für längere Einlesezeiten ist mir meine Zeit zu wertvoll und Geduld zu kurz...

Also in der Minute, die der Player zum einlesen braucht gehe ich noch für die Mitgucker und mich eine Flasche Bier oder eine Tasse Kaffee holen - wenn ich mir 90 Minuten zum anschauen eines Filmes leisten kann, dann doch auch die eine Minute vorher, oder?

Paesc schrieb:
Bim mir sicher, dass der DVD-1740 dich mit DVD-Wiedergabe mindestens gleich zufrieden oder noch zufriedener stellen wird als die aktuell günstigsten HD-DVD-Player.

Selbst wenn das DVD-Bild ein bisschen schlechter wäre (was ich anhand der positiven Erfahrungsberichte nicht annehme), hätte ich für weniger als 100 Euro mehr (wenn man die Freifilme dazurechnet) noch das HD-DVD-Feature - und das müßte es doch mindestens wert sein.

Paesc schrieb:
Vergiss nicht, dass diverse Formate noch folgen werden und aktuelle HD-Player schon sehr bald wieder veraltet sind... Technisch wie auch bezüglich bereits genannter Formatunterstützung. Ein heutiger DVD-Player hingegen ist weitgehend ausgereift.

Zum 3. mal: Es reicht mir, wenn er die normale DVD und beim Toshiba sozusagen als wertige Zugabe die HD-DVD unterstützt.
Ich werde ihn ausschließlich zum Filmgucken benutzen - der ganze andere Firlefanz ist mir hierbei völlig egal (mußte das jetzt mal so deutlich sagen ).

MP3 z.B. höre ich nur unterwegs - einen Camcorder hab´ ich nie besessen und werde mir auch keinen zulegen, DivX schaue ich mir selten am PC oder Laptop an, käme aber nicht auf die Idee in dieser Qualität über den Beamer schauen zu wollen.

Bespielbare HD-Discs interessieren mich auch nicht - 1. wüßte ich mangels Material gar nicht mit was ich sie bespielen sollte und 2. besitze ich einen DVD-HDD-Recorder, der mir für das normale Fernsehmaterial reicht (Premiere HD oder ähnliches habe ich auch nicht vor anzuschaffen).

Ich merke gerade, daß ich mich eigentlich schon entschieden habe - danke @all für die Hilfe

Grüße
Alex
Paesc
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2007, 17:55

Krasser schrieb:
Ja, den Artikel kenne ich auch, aber ich glaube wie gesagt schon, daß eines der beiden heutigen Formate die DVD irgendwann ablösen wird - inzwischen ist ja schon wieder viel passiert.
Mit "nicht sicher" meinte ich wegen Blu-Ray oder HD-DVD, wobei der Preisvorteil klar bei HD-DVD liegt.


Mag jeder glauben, was er will… HD-DVD und Blu-ray werden sich noch ne ganze Weile streiten, Kombi-Player wie z.B. von Samsung und LG folgen in Kürze (werden aber auch was kosten).

Ich glaube eher, dass ein besseres Nachfolgeformat von Blu-ray und HD-DVD die DVD verdrängen wird (bis dahin wird HD auch vom Massenmarkt mehr gefragt sein). Beispiele sind vor allem HVD (bis 3.9 TB Speicher) und Terradisc (bis 1 TB Speicher), an welchen seit ca. 2 Jahren fleissig entwickelt wird, bei HVD hat sogar Sony bereits die Finger im Spiel. Siehe hier: http://www.hifi-foru...=216&back=&sort=&z=1

Lange werden die aktuellen HD-Formate also ohnehin nicht leben Tja...


Krasser schrieb:
Also in der Minute, die der Player zum einlesen braucht gehe ich noch für die Mitgucker und mich eine Flasche Bier oder eine Tasse Kaffee holen - wenn ich mir 90 Minuten zum anschauen eines Filmes leisten kann, dann doch auch die eine Minute vorher, oder?


Jedem das seine. Wenn ich Play drücke, möchte ich möglichst bald die Wiedergabe gestartet sehen. Das Bier, Kaffee usw. steht bei mir beim Starten der Wiedergabe ohnehin bereits bereit.

Wenn dann auch noch das Skippen und der Vor-/Rückwärtssuchlauf lahm ausfällt, wird’s immer lustiger.


Krasser schrieb:
Selbst wenn das DVD-Bild ein bisschen schlechter wäre (was ich anhand der positiven Erfahrungsberichte nicht annehme), hätte ich für weniger als 100 Euro mehr (wenn man die Freifilme dazurechnet) noch das HD-DVD-Feature - und das müßte es doch mindestens wert sein.


Wenn es Dir das wert ist, ist das toll. Mir sind andere Formate wichtiger als HD-DVD. Insbesondere:
- Fotoshow mit JPEG für Vorführungen für den Besuch/Gäste
- MP3 für Hintergrundwiedergabe oder bei Besuch (ab VBR V2 new (~192 kbps) hören ohnehin nur wenige Unterschiede zur CD, selbst im Direktvergleich nicht)
- DivX für witzige Filmchen aus dem Netz oder von Kumpels (DivX ist meine breit kompatible Referenz, es gibt leider viel zu viele Video-Formate)
- SACD und evtl. auch mal DVD-Audio (kann man sich ja am PC selber erstellen) für gehobenen Klanggenuss

Der Player würde bei mir ohnehin aus bereits genannten Gründen spätestens in 2 Jahren wieder fliegen und durch ein ausgereifteres/formatfreudigeres Modell ersetzt.


Krasser schrieb:
Zum 3. mal: Es reicht mir, wenn er die normale DVD und beim Toshiba sozusagen als wertige Zugabe die HD-DVD unterstützt.
Ich werde ihn ausschließlich zum Filmgucken benutzen - der ganze andere Firlefanz ist mir hierbei völlig egal (mußte das jetzt mal so deutlich sagen ).


Dann ist ja gut Wirst wohl später auch keine Filmchen in HD drehen. Filme brennen oder kopieren auch nicht, wie Du geschrieben hast.


Krasser schrieb:
Ich merke gerade, daß ich mich eigentlich schon entschieden habe - danke @all für die Hilfe :prost


Dann wünsche ich Dir viel Spass mit Deinem Entscheid (pro HD-DVD)

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 11. Nov 2007, 18:16 bearbeitet]
otheo
Stammgast
#19 erstellt: 15. Nov 2007, 19:42
Moin,

wie schon geschrieben habe ich mich auch pro HD-DVD entschieden und ich guck auch nur Filme mit dem Beamer. Jede DVD, die ich mir jetzt noch mit PAL-Quali anschaffe (Nur falls sie in guter Quali sprich neue Filme) ist eigentlich ein Verlust.

Auch, wenn ich die Quali noch nicht genießen kann, muss mir erst noch einen Full HD Beamer leisten

Aber wäre doch doof einen tollen Beamer zu haben und ihn nicht richtig ausreizen zu können.

Und außer Formate die ich nicht brauche, was für Neuerungen sollen noch kommen?

@Paesc
1 Minute Einlesezeit, Du arbeitest doch auch mit dem Computer oder, wie lange braucht der denn zum Booten? Du müsstestes ja quasi verrückt werden bei solchen Wartezeiten

War nur Spaß, jeder hat halt seine Prioritäten


[Beitrag von otheo am 15. Nov 2007, 19:43 bearbeitet]
Felix3
Inventar
#20 erstellt: 15. Nov 2007, 20:16

Paesc schrieb:
Mag jeder glauben, was er will… HD-DVD und Blu-ray werden sich noch ne ganze Weile streiten, Kombi-Player wie z.B. von Samsung und LG folgen in Kürze (werden aber auch was kosten).

Ich glaube eher, dass ein besseres Nachfolgeformat von Blu-ray und HD-DVD die DVD verdrängen wird (bis dahin wird HD auch vom Massenmarkt mehr gefragt sein). Beispiele sind vor allem HVD (bis 3.9 TB Speicher) und Terradisc (bis 1 TB Speicher), an welchen seit ca. 2 Jahren fleissig entwickelt wird, bei HVD hat sogar Sony bereits die Finger im Spiel. Siehe hier: http://www.hifi-foru...=216&back=&sort=&z=1

Lange werden die aktuellen HD-Formate also ohnehin nicht leben Tja...


Ich halte dies für komplett abwegig - es wird auf Jahrzehnte kein Format mehr in der Lage sein, die neuen HD-Formate abzulösen.

Eine wesentliche höhere Auflösung als 1920x1080 ist vollkommen sinnlos wenn es nicht gleichzeitig bezahlbare, quadratmetergroße Displays gibt - die aber in den heutigen Wohnzimmern überhaupt nicht unterzubringen sind. Die meisten haben ja schon Probleme, einen 50" zu stellen.

Ausserdem arbeitet die gesamte digitale Studio- und Filmtechnik nur mit 2K bzw. 1920x1080 - und auch die alten Silberhalogenid-Filme haben faktisch eine geringe Auflösung als 2k! Es besteht also überhaupt kein Bedarf für Terabyte-Speicher - weder auf der Content-Seite und noch weniger auf der Display-Seite.

Ein höher auflösendes Format ist also aus einer Vielzahl von technischen (und wahrnehmungsphysiologischen) Gründen für die mittel- bis langfristige Zukunft vollkommen sinnlos und überflüssig.

Mal ganz abgesehen davon, daß sich die Konzerne und Filmstudios nach den erheblichen Entwicklungs- und Subventionskosten für die HD-Formate mit Sicherheit keine neue Kostenorgie für ein drittes, dazu noch absolut überflüssiges Format ans Bein binden werden, solange sich die Investitionen für die HD-Formate noch nicht vollständig rentiert haben.
alx333
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 16. Nov 2007, 15:07
@ Krasser

Also ich rate Dir bei 300€ unbedingt den Griff zu einem HD-Player (Rot/Blau-welcher auch immer, legst halt noch bissel was drauf)
Du wirst sicher nicht gleich wieder nen 300€ Player kaufen und Dir dann den Weg zum HD-Medium zu versperren wäre blöd.

Ich nutze den HD-EP10 am SanyoZ4 und bin vom Bild bei DVD und natürlich HD-DVD begeistert!
DVD:Bildruhe und Schärfe sind ausgezeichnet - und plötzlich sind die unterschiede einer schlechten (Ocean13 – hilfe, meine Augen )
Und einer guten DVD (z.B. HDR oder aktuell Little Children ) so klar wie nie!

Wenn Dein Player nun Divx mp3 usw. kennen muss und Du vielleicht noch ne Weile abwarten möchtest,
Nimmst du 75€ (hab sogar schon mal 53€ gesehen) in die Hand und holst Dir nen Samsung DVD-HD870.
Der rechnet ordentlich auf 720p und 1080i und kennt viele „Sonderformate“.
Er macht ein wirklich gutes Bild am HDMI- Ausgang und hat meine Z4 damals schön nach vorn gebracht.
Paesc
Inventar
#22 erstellt: 16. Nov 2007, 15:20

Felix3 schrieb:
Ich halte dies für komplett abwegig - es wird auf Jahrzehnte kein Format mehr in der Lage sein, die neuen HD-Formate abzulösen.

Eine wesentliche höhere Auflösung als 1920x1080 ist vollkommen sinnlos wenn es nicht gleichzeitig bezahlbare, quadratmetergroße Displays gibt - die aber in den heutigen Wohnzimmern überhaupt nicht unterzubringen sind. Die meisten haben ja schon Probleme, einen 50" zu stellen.

Ausserdem arbeitet die gesamte digitale Studio- und Filmtechnik nur mit 2K bzw. 1920x1080 - und auch die alten Silberhalogenid-Filme haben faktisch eine geringe Auflösung als 2k! Es besteht also überhaupt kein Bedarf für Terabyte-Speicher - weder auf der Content-Seite und noch weniger auf der Display-Seite.


Da sind wir unterschiedlicher Meinung... Vor allem bei der Frame-Rate könnte gut ersichtlich was gemacht werden. Mehr Bilder = mehr Details (z.B. 48p oder 72p). Bei schnellen Bildübergängen sind Blu-ray und HD-DVD der DVD nur noch minimal, teils nicht mehr ersichtlich überlegen. In langsamen Passagen mit vielen Details sieht es natürlich wieder anders aus - pro HD-Discs.

Die meisten Monitore können ja bereits 100 Hz darstellen, bloss die Kinotechnik kann es nicht. Selbst Hobbyfilmer können 50 Hz und mehr aufnehmen, auch uralte VHS-Recorder! Hollywood hinkt nach...

Des Übrigen glaube ich nicht an einen Durchbruch der aktuellen HD-Discs. Die DVD wird später von was anderem verdrängt.

Greez
Paesc
Ale><
Inventar
#23 erstellt: 16. Nov 2007, 18:56
@alx333

Danke auch für Deinen Tip

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen dem EP-10 und dem EP-30?
Der EP10 ist immer noch etwas teurer, obwohl er kein 24p hat
NErDi
Gesperrt
#24 erstellt: 17. Nov 2007, 00:14
bin mir jez net sicher aber habe gehört das die japaner 1920x1480 als nächste highdifinetion anpeilen
Ale><
Inventar
#25 erstellt: 17. Nov 2007, 00:59

NErDi schrieb:
bin mir jez net sicher aber habe gehört das die japaner 1920x1480 als nächste highdifinetion anpeilen :?

Ein (fast) 4:3-Format?
Wäre irgendwie nicht so sinnvoll, wo doch die ganze Filmindustrie auf "breitere" Formate ausgelegt ist - glaube ich also nicht.
NErDi
Gesperrt
#26 erstellt: 17. Nov 2007, 01:12

Krasser schrieb:

NErDi schrieb:
bin mir jez net sicher aber habe gehört das die japaner 1920x1480 als nächste highdifinetion anpeilen :?

Ein (fast) 4:3-Format?
Wäre irgendwie nicht so sinnvoll, wo doch die ganze Filmindustrie auf "breitere" Formate ausgelegt ist - glaube ich also nicht.

jup hatte ich mir auch gedacht...da stand das wäre der nächste schritt in sachen hd...naja die sollen erst sehen das die filme für die technik hier mal schneller erscheinen tun
Paesc
Inventar
#27 erstellt: 17. Nov 2007, 02:20
In Japan wird in der Tat an höheren Auflösungen gearbeitet, welche heutiges Full-HD ablösen sollen. Ob auch höhere Bildraten wie z.B. 48p oder 72p mit von der Partie sind, weiss ich nicht (hoffe es doch sehr!).

Aber das Verhältnis 16:9 ist soweit unbestritten - was anderes habe ich noch nie gehört. Im Gegenteil hat man sich ja spätestens seit der DVD darum bemüht, Breitbild durchzusetzen.

Greez
Paesc

Edit:
Et voila, hier ist der HD-Nachfolger: Super Hi-Vision bzw. UHDV!
UND: ES SIND FRAMERATEN VON 60 HZ IM STANDARD ENTHALTEN! Endlich... Die Auflösung von 7.680 x 4.320 (33 Megapixel!) entspricht exakt dem gleichen Verhältnis wie 1920 x 1080.


[Beitrag von Paesc am 17. Nov 2007, 02:30 bearbeitet]
Ale><
Inventar
#28 erstellt: 17. Nov 2007, 14:32

Paesc schrieb:
Edit:
Et voila, hier ist der HD-Nachfolger: Super Hi-Vision bzw. UHDV!
UND: ES SIND FRAMERATEN VON 60 HZ IM STANDARD ENTHALTEN! Endlich... Die Auflösung von 7.680 x 4.320 (33 Megapixel!) entspricht exakt dem gleichen Verhältnis wie 1920 x 1080.


...spätestens 2025 in Japan... ...2015 erste Tests...

Dann warte ich noch 10 Jahre länger um für die holografische Darstellung im eigenen Wohnzimmer zu sparen ...oops - lebe ich dann überhaupt noch?

Nee, im ernst - was interessiert mich heute ein Format, das frühestens in 10 Jahren nach Deutschland kommt?
Paesc
Inventar
#29 erstellt: 17. Nov 2007, 23:48
Ich kann Deine Argumentation nachvollziehen. Ich meinerseits habe irgendwie ein Fable für technisch hochwertige, nachhaltig langlebige Formate gekriegt Dies spätestens, seit MD und SACD in eine ganz kleine Nischer verschwanden...

Daher freue ich mich auf ein Format, dass den Zeitgeist übertrifft und wirklich einfach nur noch Spass macht Nicht anders war es mit der CD anno 1982. Bis zum Erscheinen eines derart erhabenen Formates kann ich gut mit DVD leben... Upscaled muss die nur bei langsamen, detailreichen Bildern klar klein beigeben vor Blu-ray/SACD... Rasante Actionfilme lassen den Unterschied dahinschmelzen (genanntem 24p sei dank)...

Greez
Paesc
Ale><
Inventar
#30 erstellt: 18. Nov 2007, 04:01
Ich kann Dich auch verstehen - habe auch einen MD-Recorder (SACD hat mich allerdings nie interessiert).
Ein bisschen gelohnt hat sich die MD für mich aber damals schon, da ein Kumpel, der DJ war immer in diesem Format seine Abende mitgeschnitten hat (ziemlich OT, oder ).

Ich denke halt, daß man ein paar kleine Kompromisse immer machen muß - wenn man das kann, dann hat man auch mit den aktuellen HD-Formaten viel Spaß.
Mit der DVD könnte ich auch noch weiterhin leben (auf meinem Fernseher mit 67cm Diagonale), bei dem großen Bild eines Beamers allerdings wird ein HD-Format schon einen Unterschied machen, denke ich.

Naja auf jeden Fall probiere ich bevor ich irgendeinen Player kaufe erstmal meinen alten Denon DVD-700 über den YUV-Ausgang - vielleicht reicht mir das ja schon.
Wenn ich damit nicht zufrieden sein sollte, dann wäre meine Wahl entweder ein normaler günstiger DVD-Player mit HDMI (z.B. der Pio DV-400), oder ein HD-Player.

Grüße
Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Blue-Ray/HD-DVD vs. DVD-Player
Boenke72 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  2 Beiträge
HD-DVD Player als CD/DVD Player
Blacksky23 am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  3 Beiträge
HD-DVD Player als reiner DVD-Player?
Dr._Hackas am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  15 Beiträge
Blu-Ray-Player vs. DVD-Player
CandleWaltz am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  18 Beiträge
DVD-Player mit FULL HD
littlebarry am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  11 Beiträge
XBOX 360 HD-DVD Player vs. Standalone Player
calpyso am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  26 Beiträge
Wer scaliert besser Bluray Player oder normaler DvD Player
WildShopping am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  5 Beiträge
Blu-ray/HD-DVD vs. DVD upscaled
Paesc am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  35 Beiträge
HD-DVD Player + HDD?
Babayago am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  17 Beiträge
HD-DVD Player Toshiba
ossy am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedWolfgang2510
  • Gesamtzahl an Themen1.417.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.991.781

Hersteller in diesem Thread Widget schließen