Umfrage
Womit sehen wir in 10 Jahren unsere Filme an?
1. DVD (4.5 %, 6 Stimmen)
2. Blu-ray (33.6 %, 45 Stimmen)
3. HD-DVD (23.9 %, 32 Stimmen)
4. Nachfolge der aktuellen HD-Medien (z.B. HVD/TeraDisc) (14.2 %, 19 Stimmen)
5. Pay-per-view aus dem Internet (6.7 %, 9 Stimmen)
6. Internetdownloads (8.2 %, 11 Stimmen)
7. Flash-Speicher (z.B. in der Grösse einer SD-Karte) (4.5 %, 6 Stimmen)
8. andere Wiedergabemöglichkeit (4.5 %, 6 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Womit sehen wir in 10 Jahren unsere Filme an?

+A -A
Autor
Beitrag
Paesc
Inventar
#1 erstellt: 13. Nov 2007, 19:38
Hi Film-Fans

Ziel dieser Umfrage ist es, die Meinung der Besucher dieses Forums per Ende 2007 festzuhalten (Umfrage endet am 27. November 2007). Womit werden wir in 10 Jahren in erster Linie unsere Filme geniessen, sprich: Welche Wiedergabemöglichkeit wird sich in den nächsten Jahren durchsetzen? Wird die DVD dann bereits zum alten Eisen gehören, die aktuellen HD-Medien doch noch den grossen Durchbruch schaffen oder das Internet alles ganz anders kommen lassen? Oder vielleicht sogar ein Nachfolger von Blu-ray und HD-DVD in aller Munde sein?

Welchem Format gebt ihr die grössten Erfolgschancen?

Gewisse Tendenzen zeichnen sich bereits ab. Please vote

Greez
Paesc
ForceUser
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2007, 21:19
DVD for Life! also das glaube ich weniger. Dass es ein HD Format werden wird ist klar, bereits heute stehen zumindest in Schweizer stuben mehr als 50% Flachbildfernseher. Und die Bildschirmgrösse wächst...das schreit doch nach HD...
Durchsetzten wird sich wohl das langfristig günstigste HD Medium...

Ob Flash, HD DVD, Blu Ray, oder Tera Disc...der Preis wirds richten...


[Beitrag von ForceUser am 13. Nov 2007, 21:20 bearbeitet]
x-base
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Nov 2007, 22:32
Also ich glaube, dass keines der neuen Medien einen vergleichbaren Erfolg habe wird, wie die DVD. Der Markt wird sich in Zukunft splitten, da die Bedürfnisse der User sehr stark differieren.(vom Technik- Freak über Sammler, DVD- Leiher und Internet-Sauger).Ich glaube, der Markt wird sich in die Bereiche DVD, Internet-Download/Pay per View + HD-Medium aufteilen.

Ein Nachfolgemedium für Blu-Ray/HD-DVD wird es in den nächstem 10 Jahren eher nicht geben, da der technische Mehrwert dieser Medien (höhere Speicherkapazität und Auflösung, höhere FPS usw.) nur für einen extrem kleinen Userkreis relevant sein dürfte.

x-base


[Beitrag von x-base am 13. Nov 2007, 22:38 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2007, 22:53

ForceUser schrieb:
Dass es ein HD Format werden wird ist klar, bereits heute stehen zumindest in Schweizer stuben mehr als 50% Flachbildfernseher. Und die Bildschirmgrösse wächst...das schreit doch nach HD...


Bereits 50%?? Den Eindruck habe ich nicht... Naja, die Bildschirme sind das eine, die Nachrage nach Medien das andere.


ForceUser schrieb:
Ob Flash, HD DVD, Blu Ray, oder Tera Disc...der Preis wirds richten...


Der Preis hat natürlich einen Einfluss. Aus diesem Grund und der für HD zu tiefen Datenübertragungsrate hat Flash noch lange keine Chance. Disc-Medien waren und sind einfach viel günstiger herzustellen. Die DVD wird noch lange günstiger als die HD-Medien sein, wahrscheinlich wird sie es auch bleiben. Die DVD wurde durchschnittlich auch teurer als VHS (ich spreche von Neuerscheinungen).


x-base schrieb:
Also ich glaube, dass keines der neuen Medien einen vergleichbaren Erfolg habe wird, wie die DVD. Der Markt wird sich in Zukunft splitten, da die Bedürfnisse der User sehr stark differieren.(vom Technik- Freak über Sammler, DVD- Leiher und Internet-Sauger).Ich glaube, der Markt wird sich in die Bereiche DVD, Internet-Download/Pay per View + HD-Medium aufteilen.


Das wäre zu aufwändig für die Filmstudios. Es würde ein riesiger logistischer Aufwand mit sich gezogen. Das Bedürfnis nach einem Disc-Medium oder die Möglichkeit, einen Film weiterkopieren zu können, wird wohl bleiben. Ein Filmabend mit Freunden ist doch was tolles. Das geht mit Pay-per-view oder mit DRM gesperrten Downloads natürlich nicht. Man hat auch nicht immer den Rechner in der Nähe des heimischen Flachbildschirmes.


x-base schrieb:
Ein Nachfolgemedium für Blu-Ray/HD-DVD wird es in den nächstem 10 Jahren eher nicht geben, da der technische Mehrwert dieser Medien (höhere Speicherkapazität und Auflösung, höhere FPS usw.) nur für einen extrem kleinen Userkreis relevant sein dürfte.


Naja, wenn Blu-ray und HD-DVD stagnieren oder zurückgehen, dann schon. Die DVD ist erst 10 Jahre auf dem Markt! Die DVD-Nachfolge wurde recht schnell auf den Markt geworfen. Erst seit 2002 verkaufen sich mehr bespielte DVDs als VHS-Kassetten... Noch nicht lange her.

Ich wünsche mir vor allem ein Format, dass noch eine Weile bleiben wird. Kopierbarkeit wäre natürlich auch nett, aber eben...

Greez
Paesc
x-base
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Nov 2007, 08:27
Warum soll das zu aufwändig sein, in anderen Bereichen ist das längst üblich. Musik kannst Du heute auf Vinyl im Recordstore, auf CD im MM und Co. und per Dowload im Internet erwerben, das ist logistisch vielleicht aufwändiger, aber scheint insgesamt kein Problem zu sein.

Ich selbst gehöre auch zu dem Userkreis, die ein Diskmedium bevorzugen. Die Verschmelzung zwischen Home- Entertainment und Internet geht doch aber in riesen Schritten voran, da gibts die ersten netzwerkfähigen AV-Receiver, netzwerkfähige HD-Player,internetfähige Spielkonsolen,AppelTV, Filmdownload über iTunes,Microsoft usw., ein Rechner in der Nähe des heimischen Flachbildschirms wird da in Zukunft eher nicht mehr notwendig sein.

Ob die aktuellen HD-Medien erfolgreich seien werden, wird sich weisen, dass ist nach einem Jahr der Einführung schwer einzuschätzen, Du erwähnst ja selbst wie lange das bei der DVD gedauert hat. An HD-DVD und Blu-Ray werden die Filmfirmen jedenfalls noch einige Jahre festhalten und den Markt austesten. Ob dann bei einem Scheitern gleich ein neues HD-Medium am Start wäre.... ich glaubs eher nicht.

x-base


[Beitrag von x-base am 14. Nov 2007, 08:29 bearbeitet]
mk_ultra
Stammgast
#6 erstellt: 14. Nov 2007, 09:32

ForceUser schrieb:
DVD for Life! also das glaube ich weniger. Dass es ein HD Format werden wird ist klar, bereits heute stehen zumindest in Schweizer stuben mehr als 50% Flachbildfernseher. Und die Bildschirmgrösse wächst...das schreit doch nach HD...


Du hast recht. Das schreit nach HD. Die Realität sieht leider anders aus.

Hier in Bern (Schweiz) z.b. kriegt man fast nirgends HD-DVDs. Als ich letzthin in einem Laden nachgefragt habe wo sie denn die HD DVDs versteckt haben griff der Verkäufer unter den Tresen und drückte mir 5 HD's in die Hände. Im Hintergrund hörte ich dann eine andere Verkäuferin fragen was HD-DVD denn eigentlich sei.

Im Moment ist HD und Bluray eindeutig ein Freakmedium dass viel zu wenig bekannt ist. Für die HD Medien wird NULL Werbung gemacht und die Preise der Filme sind teilweise jenseit von Gut und Böse (teilweise über Fr. 50.--)
Grim_Haggard
Stammgast
#7 erstellt: 14. Nov 2007, 10:06
Ich denke , in 10 Jahren wird es schon wieder ein neues Discmedium geben und darauf setze ich


[Beitrag von Grim_Haggard am 14. Nov 2007, 10:07 bearbeitet]
matadoerle
Inventar
#8 erstellt: 14. Nov 2007, 14:02
wir werden uns in zehn Jahren Filme
1. entweder auf einem Flachbildschirm ODER
2. mit einem neuartigen Projektor
anschauen.

In zehn Jahren dürfte sich die HDMI-Schnittstelle auf breiter Front durchgesetzt haben (wie heute SCART) und deshalb beschicken wir die Displays/Projektoren mit Playern die mindestens (HD)DVD/Blu-ray kompatibel sind .. ich persönlich denke nicht, daß es in zehn Jahren schon neuere Medien geben wird .. es sei denn die holografische SD-Card ist vorbespielt günstiger als einen Rohling pressen?!?

Gruß
thorsten

P.S. wer aufgepaßt hat: [1.] & [2.] & [3.]
Paesc
Inventar
#9 erstellt: 14. Nov 2007, 15:43

x-base schrieb:
Warum soll das zu aufwändig sein, in anderen Bereichen ist das längst üblich. Musik kannst Du heute auf Vinyl im Recordstore, auf CD im MM und Co. und per Dowload im Internet erwerben, das ist logistisch vielleicht aufwändiger, aber scheint insgesamt kein Problem zu sein.


Mag sein, würde aber automatisch auch höhere Preise mit sich ziehen: Neue LPs bekommst Du nicht zum 9.90 Euro Schnäppchenpreis. Gerade bei Filmen war es bisher so, dass mehr oder weniger alle dasselbe Medium genutzt haben. Mal sehn, vielleicht hast Du ja recht… Aber auf jeden Fall wird es ein Hauptmedium geben, sei es nun disc- oder internet-basiert.


x-base schrieb:
Du erwähnst ja selbst wie lange das bei der DVD gedauert hat. An HD-DVD und Blu-Ray werden die Filmfirmen jedenfalls noch einige Jahre festhalten und den Markt austesten. Ob dann bei einem Scheitern gleich ein neues HD-Medium am Start wäre.... ich glaubs eher nicht.


Richtig. Wenn nun Blu-ray und HD-DVD scheitern, werden die Filmstudios aber bestimmt ziemlich bald ein gemeinsames Medium anstreben. Jedenfalls werden Blu-ray und vor allem HD-DVD zu wenig beworben – genau wie damals bei MiniDisc, SACD und DVD-Audio…

Greez
Paesc
Strotti
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Nov 2007, 18:37
Ich habe zwar HD-DVD angeklickt, denke aber eher, dass sich beide Medien mittelfristig halten werden, weil Kombiplayer bald schon den Formatkrieg irrelevant werden lassen.

Strotti
Paesc
Inventar
#11 erstellt: 14. Nov 2007, 19:33

mk_ultra schrieb:

ForceUser schrieb:
...Und die Bildschirmgrösse wächst...das schreit doch nach HD...


Du hast recht. Das schreit nach HD. Die Realität sieht leider anders aus.


Nicht zwingend. Vor allem bei schnellen Bildwechseln wird der Unterschied schnell recht klein: unter anderem verruckelten 24p-Bildübergängen sei dank...


mk_ultra schrieb:
Hier in Bern (Schweiz) z.b. kriegt man fast nirgends HD-DVDs. Als ich letzthin in einem Laden nachgefragt habe wo sie denn die HD DVDs versteckt haben griff der Verkäufer unter den Tresen und drückte mir 5 HD's in die Hände. Im Hintergrund hörte ich dann eine andere Verkäuferin fragen was HD-DVD denn eigentlich sei.


Och, das ist nicht nur in Bern so, sondern auch in der Ostschweiz und Zürich Dass die eine Verkäuferin nichts von den HD-Medien weiss, zeigt den schwachen Bekanntheitsgrad. Wundert mich überhaupt nicht. Wenn nicht einmal die Verkäufer die HD-Medien kennen, wie sollen sie dann den Kunden erreichen?


mk_ultra schrieb:
Im Moment ist HD und Bluray eindeutig ein Freakmedium dass viel zu wenig bekannt ist. Für die HD Medien wird NULL Werbung gemacht und die Preise der Filme sind teilweise jenseit von Gut und Böse (teilweise über Fr. 50.--)


Yep... So wirds nix mit Blu-ray und HD-DVD. SACD und DVD-Audio lassen freudig grüssen... Auch da war die Werbung und das Marketing sehr beschränkt. Aber mir soll's Recht sein!! Ich warte die Nachfolge ab, die aktuellen HD-Medien überzeugen mich nicht. Für so viel Geld erwarte ich mehr!


Grim_Haggard schrieb:
Ich denke , in 10 Jahren wird es schon wieder ein neues Discmedium geben und darauf setze ich :D





Strotti schrieb:
Ich habe zwar HD-DVD angeklickt, denke aber eher, dass sich beide Medien mittelfristig halten werden, weil Kombiplayer bald schon den Formatkrieg irrelevant werden lassen.


Kombi-Player alleine haben weder SACD noch DVD-Audio zum Durchbruch verholfen – und noch heute sind sie sehr zahlreich verbreitet! Dasselbe ist es heute mit Blu-ray und HD-DVD. Zudem werden längst nicht alle Hersteller Kombiplayer herausbringen, viele haben sich einem Medium verschrieben.

Greez
Paesc
Strotti
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Nov 2007, 19:47

Paesc schrieb:
Zudem werden längst nicht alle Hersteller Kombiplayer herausbringen, viele haben sich einem Medium verschrieben.

Greez
Paesc

Sowas kann sich aber schnell ändern, wenn es der Markt verlangt.

Schönen Tag
Strotti
Paesc
Inventar
#13 erstellt: 14. Nov 2007, 19:51
Zwischenstand der Umfrage nach den ersten 24 Stunden:

1. HD-DVD
2. Blu-ray
3. Internetdownloads
4. DVD
... Nachfolge der aktuellen HD-Medien (z.B. HVD/TeraDisc)
... Pay-per-view aus dem Internet
... andere Wiedergabemöglichkeiten
5. Flash-Speicher (z.B. in der Grösse einer SD-Karte)

Nun wäre interessant zu wissen, an welche anderen Wiedergabemöglichkeiten jene denken, die diese Auswahl getroffen haben. Mir fällt da nichts ein, euch?

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2007, 19:55

Strotti schrieb:

Paesc schrieb:
Zudem werden längst nicht alle Hersteller Kombiplayer herausbringen, viele haben sich einem Medium verschrieben.

Greez
Paesc

Sowas kann sich aber schnell ändern, wenn es der Markt verlangt.


Wir werden sehen... Selbst heute noch gibt es DVD-Player-Hersteller, welche strikte entweder SACD oder DVD-Audio verweigern.

Nicht zu vergessen: Sehr hohe Lizenzgebühren, welche bei Kombi-Playern doppelt anfallen. Der voraussichtlich ab Januar 2008 erhältliche BD-UP5000 von Samsung kostet nicht gerade wenig. Zudem wird sich zeigen, wie gut Samsung beide Formate unter ein Dach bringen kann.

Greez
Paesc
funnystuff
Inventar
#15 erstellt: 14. Nov 2007, 19:59
Vergesst nicht die Bildgebenden Geräte:

- Mini LED-Beamer
- Laser-Beamer
- Riesige Panele, die sich zusammenfalten lassen
- Oberflächen jeglicher Art, die Bilder wiedergeben können (Kleidung, Möbel, Tapeten etc.)

Dauert evtl. noch ein bischen länger als 10 Jahre
Brolbo
Neuling
#16 erstellt: 14. Nov 2007, 23:07
ich vermute mal es wird sich Pay-Per-View durchsetzen (eventuell mit Flatrate oder so)...

Die Bandbreiten werden immer größer und daher geh ich mal davon aus dass sich diese Vertriebsart durchsetzt..


zumal der faule Otto-Normal-Verbraucher nunmal eher faul ist ^^
matadoerle
Inventar
#17 erstellt: 15. Nov 2007, 09:50

Paesc schrieb:
Nun wäre interessant zu wissen, an welche anderen Wiedergabemöglichkeiten jene denken, die diese Auswahl getroffen haben. Mir fällt da nichts ein, euch?

Greez
Paesc

Vielleicht liest du mal die Posts: deine Auswahl ließ eine Mehrfachnennung gar nicht zu .. sind also alle gezwungen "andere" anzukreuzen, denen eine der angebotenen Präferenzen nicht zusagen .. aber vielleicht haben die auch noch andere Gründe
Paesc
Inventar
#18 erstellt: 15. Nov 2007, 12:38

Brolbo schrieb:
ich vermute mal es wird sich Pay-Per-View durchsetzen (eventuell mit Flatrate oder so)...


Kommt drauf an. Leute, welche den PC nicht im Wohnzimmer haben oder keine Strippen/Funkverbindungen dahin ziehen wollen, sehen das anders. Die wollen in erster Linie ein physikalisches Format. Dahin tendiere ich auch: eine Disc ist mir am liebsten: verglichen mit anderen Speichermedien günstig herzustellen, beste Qualität möglich (theoretisch), man kann sich ne hübsche Sammlung aufbauen, Filme kann man zu anderen Leuten mitnehmen - auch zu Leuten mit schwachen Internetverbindungen bzw. ohne Verbindung ins Wohnzimmer...


matadoerle schrieb:
Vielleicht liest du mal die Posts: deine Auswahl ließ eine Mehrfachnennung gar nicht zu .. sind also alle gezwungen "andere" anzukreuzen, denen eine der angebotenen Präferenzen nicht zusagen .. aber vielleicht haben die auch noch andere Gründe


Vielleicht solltest Du und jene, die eine Mehrfachnennung angeben wollten, den Eröffnungspost genauer lesen:


Womit werden wir in 10 Jahren in erster Linie unsere Filme geniessen, sprich: Welche Wiedergabemöglichkeit wird sich in den nächsten Jahren durchsetzen?

Welchem Format gebt ihr die grössten Erfolgschancen?


Es wird auf ein Medium/Wiedergabemöglichkeit abgezielt, die sich am breitesten etablieren wird. Die meisten tippen bereits auf ein bestimmtes Format und benötigen keine Mehrfachnennungen (Multiple Choice ist bei HiFi-Forum.de zudem nicht möglich). Selbst wenn man seine Filme später mal aus verschiedenen Vertriebskanälen beziehen kann, wird es ein Hauptmedium geben. Angesichts dessen, dass es noch immer sehr viele Nutzer gibt, die einfach ne Disc einschieben und Play drücken wollen ohne grossen technischen Schnickschnack (z.B. viele Hausfrauen, Opas/Omas und technisch eher wenig interessierte Leute), wird mit Sicherheit ein physikalisches Medium vorne mitspielen. Ob das für ein physikalisches Medium an vorderster Front reicht oder die PC-versierten Leute den Ton angeben, wird sich zeigen.

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#19 erstellt: 17. Nov 2007, 00:40
Spätestens dieses Format wird nicht nur der DVD, sondern auch Blu-ray und HD-DVD den Wind aus den Segeln nehmen, sie regelrecht an die Wand spielen: Super Hi-Vision bzw. UHDV! Bericht bei zdnet: http://www.zdnet.de/news/tech/0,39023148,39153462,00.htm

Hierfür bräuchte es natürlich auch neue Speichermedien. Blu-ray und HD-DVD reichen bei einer Auflösung von 7.680 x 4.320 (33 Megapixel!) bei Weitem nicht aus. Hierfür bieten sich HVD und TeraDisc geradezu an.

Und das Beste an der Sache: Frame-Rates von 60 Hz pro Sekunde!! Na also, geht doch. Hollywood, wappne Dich und beerdige 24p

Greez
Paesc
norbert.s
Inventar
#20 erstellt: 17. Nov 2007, 01:03

Paesc schrieb:
Und das Beste an der Sache: Frame-Rates von 60 Hz pro Sekunde!! Na also, geht doch. Hollywood, wappne Dich und beerdige 24p

Zitat von den Links:
...Ultra-HDTV soll 2025 in Japan starten...

Na dann viel Spaß beim warten. :-)

bye
Paesc
Inventar
#21 erstellt: 17. Nov 2007, 02:12
Wer die Japaner kennt, weiss, dass es keine 18 Jahre mehr dauern wird Es hat schon seinen Grund, weshalb die Japaner angeblich manchmal während dem Arbeiten tot umfallen (Stichwort: Karoshi)...

So etwas wie dieses Format überzeugt mich schon eher. Wie zdnet schrieb, soll vor 3 Jahren ein 18-minütiger Testfilm gedreht worden sein. Speicherbedarf: anno 2004 unvorstellbare 3.5 TB!! Nun ja, mit Fortschritten in der Kompression wird wohl ein Film auf eine HVD passen (kann bis zu 3.9 TB fassen).

Zumindest heute und wohl auch in einigen Jahren noch ist jedoch eine webbasierte Anwendung mit 3.5 TB absolut unvorstellbar... Allein schon die Datenmenge pro Sekunde dürfte die meisten heutigen Möglichkeiten bei Weitem sprengen. Recht so: So was wird ne ganze Weile halten, die CD war anno 1982 auch für damalige Verhältnisse viel zu hoch angesetzt

Eines steht aber trotz aller Euphorie - zumindest meinerseits - ausser Frage: Ein Momentchen wird's schon noch dauern, bis wir nun endlich auch ein HighEnd-Niveau beim Filmegucken erreicht haben. Bis dahin werde ich treu der DVD frönen: Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, für Motion Picture mit von einem Band mit 24p stammenden "bewegten Bildern" ist das für mich ausreichend... Für schnelle Bildübergänge benötige ich mit 24 Bildern pro Sekunde nicht zwingend HD, da müssen schon z.B. 60 Hz wie bei Super Hi-Vision bzw. UHDV her: dann kann kommt die höhere Auflösung nicht nur bei Stand- und Slow-Bildern gut ersichtlich zur Geltung...

Greez
Paesc
ralf_4224
Stammgast
#22 erstellt: 18. Nov 2007, 20:35
Hallo zusammen,

ich habe ganz klar für DVD gestimmt. Warum ich glaube, daß wir auch noch in 10 Jahren DVD schauen (ich persönlich will es ja nicht hoffen, aber es wird wohl so sein):

1. Solange der Formatkrieg zwischen HD-DVD und BD nicht eindeutig entschieden ist, wird die breite Masse mit dem Kauf entsprechender Player warten. O.K. es gibt Kombiplayer - aber das sehe ich nicht als ernsthafte Alternative.

2. Die DVD bietet eine (wieder für die breite Masse) ausreichend gute Bild- und Tonqualität - wenn ich dran denke, daß man allein schon mit einem AV-Receiver und DD5.1 oder DTS schon zu den Exoten zählt. Geht mir zumindest in meinem Bekanntenkreis so. Ausserdem bin ich täglich beruflich von Techniker- und Ingenieurs- Kollegen umgeben und selbst da stehe ich als Home-Cineast schon allein auf weiter Flur.

3. Solange DVD´s deutlich billiger sind als die HD-Medien und, einen guten DVD-Player vorausgesetzt, auf bezahlbaren TV´s (untere bis mittlere Preisklasse) kein extremer Unterschied festzustellen ist und das ist er momentan wenn überhaupt nur für Freaks die Wert drauf legen bei Bildgrößen bis 40", werden die meisten dabei bleiben.

4. Solange die breite Masse sogar Fernseher in Supermärkten kauft - hauptsache bunt und billig - werden diese wohl auch eher zu den entsprechenden DVD-Playern greifen und sich über die bessere Bildqualität bezüglich ihres alten Videorecorders freuen.

Ich weiß, ich sehe das alles sehr negativ, aber es wird wohl in unserer Gesellschaft, wo Fachhändler kaum noch was zählen und "haupsache billig, Qualität egal" eingekauft wird sich so entwickeln.

Bevor ich jetzt total falsch verstanden werde - ich hoffe natürlich inbrünstig, daß dem nicht so sein wird und befinde mich gerade selber auf der Suche nach einem neuen DVD oder sogar HD-DVD-Player, der meinen Beamer vernünftig "beliefert"...
Wetzwulf
Stammgast
#23 erstellt: 19. Nov 2007, 13:13
Ich setze auf HD/BR. Nachdem ich mir gestern die Platinum DVD von Sieben angesehen und vor lauter Artefakten in homogenen Flächen beinahe das Kotzen bekomme habe, kann es für Besitzer größerer TVs nur heissen: HD (oder wirklich gut gemasterte DVDs)
michabekman
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 19. Nov 2007, 14:22
Ich glaube nicht, dass sich entweder BluRay oder HD-DVD deutlich durchsetzen wird. Hinter beiden Formaten stecken solvente, große Firmen, von denen keinem die Puste ausgehen wird. Es sei denn die Filmstudios würden sich alle auf ein Format einigen (wovon man aber derzeit nicht ausgehen kann). Beide werden in Koexistenz friedlich zusammen alt, und zwar so lange bis sich ein Medium klar von beiden abhebt.

Was und wie das dann aussieht, bleibt abzuwarten.
Die Zukunft sehe ich aber auch in Video-On-Demand, also Filme bei Bezahlung runter zu laden (ähnlich Musik bei iTunes). Datenmengen sind immer komfortabelbarer über Internetverbindungen zu handeln. Z.B. Eine 16.000 Mbit Verbindung war doch vor 10 Jahren noch Utopie. HD Medien werden in 10 Jahren locker downloadbar sein. Für die breite Masse wird es so aussehen.

Für die anderen wird es dann wahrscheinlich ein noch viel tolleres Medium sein.

Wie auch immer, man darf gespannt sein!
Paesc
Inventar
#25 erstellt: 19. Nov 2007, 15:19
Gut und schlecht gemasterte Filme gibt es immer, sein es nun in VHS, DVD, BD/HD-DVD oder einem späteren Format. Ist wie bei der Musik: CD oder SACD/DVD-Audio alleine garantiert noch keineswegs besten Musikgenuss.

Vor allem die Filmstudios streben langfristig ein Format an. Dies, weil Hybrid-Discs teurer und komplizierter als Discs mit bloss einem Format sind. Alles immer in zwei Formaten zu veröffentlichen ist logistisch gesehen auch nicht das wahre (man muss immer 2x abschätzen, wie viele Discs man herstellen soll).

Kombiplayer sind (zumindest in nächster Zeit) nicht günstig, das beweisen die ersten Player von LG und Samsung.

Der Kunde will aktuell zumeist vor allem günstig, günstig und nochmals günstig. Daher wird der Durchschnittskunde noch lange auf DVD setzen. BD und HD-DVD haben es mit ihren höheren Preisen und dem Formatstreit daher schwer. Angesichts dessen, dass noch immer an vielen Orten PAL-Bildschirme und/oder PAL-Signale von privaten als auch öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten konsumiert werden, drängt sich für viele HD noch gar nicht auf.

Ich denke, in ca. 10 bis 20 Jahren dürfte ein neues Discformat wie z.B. HVD oder TeraDisc das Rennen machen. Entwickelt wird bereits seit 2 Jahren fleissig - und man will das auch auf den Markt werfen. Datenmengen à la Super Hi-Vision bzw. UHDV werden noch seeeehr lange nicht downloadbar oder auf Flash-Speichern zu haben sein (das wird noch Jahrzehnte dauern, allein schon wegen der hierfür viel zu schwachen Infrastruktur).

Greez
Paesc
matadoerle
Inventar
#26 erstellt: 19. Nov 2007, 16:03

Paesc schrieb:
Ich denke, in ca. 10 bis 20 Jahren dürfte ein neues Discformat wie z.B. HVD oder TeraDisc das Rennen machen. Entwickelt wird bereits seit 2 Jahren fleissig - und man will das auch auf den Markt werfen.

Greez
Paesc

schade daß solche Entwickler nicht mitbekommen haben, wie taub und blind die nachwachsenden Generationen geworden sind .. wenn man sich mit ein paar Medizinern unterhalten würde, könnte man feststellen daß in 10 bis 20 Jahren vor allem die Medizintechniker viel zu tun haben werden .. die bauen dann Prothesen für vermatschte Augen und Ohren derjenigen, die eigentlich dazu auserkoren waren, meine Rente zu zahlen .. wie man an die Generation dann Open End verkaufen will, ist mir schleierhaft (es sei denn, man gibt eine Gebrauchsanweisung zu den Inhalten dabei - schaue bei 3'16'' rechts unten links am Knie vorbei und du kannst im Hintergrund das Produktionsdatum des Autoreifens am parkenden Van erkennen) .. bevor so etwas praktikabel wird, sollte man der nachfolgenden Generation allerdings erst mal Unterricht in Konzentration verpassen .. und inwiefern das ganze das Vergnügen (oder Erlebnis) eines Filmes verbessern will bleibt mir auch dann verborgen ..

Gruß
thorsten

P.S. HD halte ich persönlich für erforderlich und will ich nicht mehr missen; allerdings bemerken es nur wenige (max. 30% derjenigen, die es ohne Anmerkung präsentiert bekommen) .. denn ich hatte ja schon immer besonders guten Ton und/oder gutes Bild
petertar
Gesperrt
#27 erstellt: 19. Nov 2007, 18:56
In erster Linie werden wir auch in 10 und auch in 50 Jahren noch mit unseren Augen Fernsehen !
Paesc
Inventar
#28 erstellt: 20. Nov 2007, 00:12
Yep.

Wer HD sehen will, der soll. Allerdings wird die breite Masse noch eine Weile dafür brauchen. Der Zeitpunkt für Blu-ray und HD-DVD ist noch nicht reif. Wenn er dann reif wäre, wird die Nachfolge präsentiert (so ist die Marktwirtschaft eben).

Stellt euch bloss mal vor, war für Internetleitungen benötigt würden, wenn sich die Mehrheit für "Pay per view" oder Downloads in HD oder gar Super Hi-Vision bzw. UHDV entscheiden würde! Das würde die heutigen Netze hoffnungslos um ein X-Faches sprengen. Und erst die Server für die Bereitstellung solcher immens grosser Datenmengen, worauf zusätzlich dauernd mehrfach zugegriffen würde. Da wird es wohl auch in 10 - 20 oder auch mehr Jahren einfacher und günstiger sein, ein Discformat zur Wiedergabe anzubieten. Soll mir recht sein, ich mag Disc-Formate

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#29 erstellt: 20. Nov 2007, 13:02
Zwischenstand der Umfrage nach einer Woche (Halbzeit):

1. Blu-ray
2. HD-DVD
3. Nachfolge der aktuellen HD-Medien (z.B. HVD/TeraDisc)
4. Internetdownloads
5. Pay-per-view aus dem Internet
6. Flash-Speicher (z.B. in der Grösse einer SD-Karte)
7. DVD
... andere Wiedergabemöglichkeiten

Erneut ist die Auswahl "andere Wiedergabe möglichkeiten" angewählt worden. Welchem Format oder Vertriebsweg räumen jene, welche diese Möglichkeit gewählt haben, die grössten Chancen ein?

Greez
Paesc
Kleinlaut
Stammgast
#30 erstellt: 20. Nov 2007, 13:24
Hallo,
ich glaube nicht, das es überhaupt auf den Datenträger ankommt. Ich erwarte vielmehr, das sich der Verbraucher für die Bequemlichkeit und die Flexibilität entscheidet. So ähnlich, wie bei MP3 und SACD. Superqualität ist schon wünschenswert, aber wenn ich einen datenreduzierenden Codec hätte, der mir die Daten auf ein Hundertstel runterschraubt, bei vergleichweise geringem Qualitätsverlust, denke ich, dass sich das durchsetzen wird. Vielleicht eher ein Nachfolger von Mpeg 4 oder DivX. Falls dass so sein wird, wäre es mir persönlich egal, ob ich dann eine Festplatte ( vieleicht in Grösse einer Streichholzschachtel ) mit 200 Filmen in HD oder eine Disk mit vielleicht 10 Filmen mit mir rumtrage. Entscheiden wird sein, dass ich die Filme, egal in welchem Format (ausser analog ), in 20 - 50 facher Echtzeit kodieren kann. Dann werden wir eine Situation wie heute bei MP3´s bekommen. Das Handling wäre einfach und kostengünstig, die Netzwerkbelastung und die Kosten wären absehbar, vielleicht würde es auch als Stream oder übers normale WLAN funktionieren. Die Auswirkungen auf die Filmindustrie und die Vermarktung lasse ich mal offen ....

Das nur mal als Denkansatz
Gruss Michael
Paesc
Inventar
#31 erstellt: 21. Nov 2007, 09:42
Der Datenträger spielt eine sehr entscheidende Rolle, wenn es um den Preis, Speicherplatz, Grösse und Gewicht geht. Das Verhältnis Speicherplatz-Preis wird bei HVD und TeraDisc eine neue Ära einläuten (bis zu 3.9 bzw. 1 TB Speicher). Die Frage stellt sich nach dem Verkaufspreis und insbesondere nach der Unterstützung durch die Hard- und Softwareindustrie. So in 5 bis 10 Jahren dürfte das ein Thema werden. Da kriegste dann diverste Staffeln einer Serie drauf - oder eben noch bessere Bild- und Klangqualität.

Es gibt einen DivX-HD-Codec, der bisher aber nicht sonderlich weit verbreitet ist.

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#32 erstellt: 21. Nov 2007, 22:04
Zum Thema DivX HD:

http://www.divx.com/hd/
http://www.netzwelt....s-im-divxformat.html

Wer weiss, vielleicht wird DivX HD in Zukunft immens an Bedeutung gewinnen... Aber ich glaube weniger, dass man BD- und HD-DVD-Filme in DivX HD umwandeln kann/können wird.

Greez
Paesc
fat_mosquito
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Nov 2007, 13:58
Also wenn ich sehe was es zurzeit Möglichkeiten mit der XBox360 gibt.

Komplette Filme in HD Qualität herunterladen, die Cover sind ersichtlich, Trailer können vorab angeschaut werden, Infos, 5.1. und und und.

Auf dem amerikanischen Marktplatz ist dieser Dienst gestartet mit mehreren hundert aktuellen Filmen.

Ab 2008 wird es auch in Deutschland losgehen. Und den BluRayPlayer bzw. HD DVD Player hab ich mir erstmal gespart !
Paesc
Inventar
#34 erstellt: 23. Nov 2007, 00:31
Das ist mir neu... In welcher Qualität (Auflösung/fps) und mit welchem Codec? Wird wahrscheinlich was DRM-geschütztes sein...

Greez
Paesc
uzf
Stammgast
#35 erstellt: 23. Nov 2007, 02:12
Nur das Schweizer Bankgeheimnis ist geschützt.
Wird wahrscheinlich was DRM-geschütztes sein...
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#36 erstellt: 23. Nov 2007, 02:47
Ich mache es ganz kurz.
Ich habe für 4 gestimmt,da die HTPCs immer besser werden,und die HD und BR nur eine übergangslösung ,für die nächsten jahre sein wird,ich finde es auch schön die Covers zu haben ,und mal durchzublättern,aber letztendlich wird das nur eine übergangslösung sein,und die speicherchips ,bzw, Online ,wird es für den User einfach bequemer sein ,als immer nur die HD bzw.BR zu wechseln,da die Filme immer aufwändiger werden,und es ganz klar einfacher ist eine Festplatte oder Speicherchip in der Tasche habe ,wo ich das 10 fache drauf habe,eventuell wenn man sich ganze Sagen ,oder die komplette Star Wars Triologie haben will ,alles auf einen Speicherchip gibt, und dazu einen netten Koffer,wär doch die Welt wieder in Ordnung,so seh ich die Sache.


Einen schönen gruss noch.
Paesc
Inventar
#37 erstellt: 23. Nov 2007, 13:15
In Discformaten, auch wenn sie wie aktuell BD und HD-DVD arg kopiergeschützt sind, sehe ich noch einen weiteren Vorteil gegeüber Downloads: Downloads werden/würden wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit DRM angeboten werden. Dann geht der ganze Spass mit Inkompatibilitäten, begrenzen Kopier- und Sicherungsmöglichkeiten so richtig los (bekannt von Musik-Downloads).

Da haben's die Discs einfacher: aus dem Laufwerk nehmen und einlegen wo man will. So ist auch der gemütliche Filmabend mit der Partnerin (wenn verschiedene Wohnsitze vorliegen) bzw. Kumpels nicht gefährdet - selbst wenn kein Computer in der nähe des Bildschirms oder Projektors ist (es soll ja noch nicht sehr computerinteressierte Leute geben). Einzig beim Abspeichern, Sichern und Sammeln auf Festplatte beginnen dann natürlich die Einschränkungen (Kopierschutz) sich bemerkbar zu machen...

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#38 erstellt: 27. Nov 2007, 21:46
Ihr habt abgestimmt: Die grosse Mehrheit von euch glaubt, dass wir in 10 Jahren uns mit der Blu-ray-Disc auseinandersetzen werden. An zweiter Stelle folgt - wäre hätte nach BD was anderes vermutet - HD-DVD.

Ein bisschen erstaunt, aber auch erfreut bin ich über Platz 3: HVD oder TeraDisc!

Beinahe niemand von euch glaubt, dass wir in 10 Jahren noch hauptsächlich DVD gucken. Da bin ich mir aber nicht so sicher, ob die DVD bis dahin bereits im Sterben liegt. Somit wäre der DVD eine Erfolgsstory à la CD vergönnt. Die CD bliebe auch über die nächsten Jahrzehnte das erfolgreichste Disc-Medium, dass es je gab.

Greez
Paesc
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#39 erstellt: 27. Nov 2007, 21:53
Hallo Paesc ,wenn dich dieses Thema noch interessiert kannst du ja mal in meinen Thread reinschauen,den habe ich 1-2 monaten vor deinen Thread reingestzt,da war das Echo sehr ,gross ,und die meinungen waren sehr interessant.

Er heisst.
Wie lange wird es die DVD noch geben.

Einen schönen gruss noch.
Paesc
Inventar
#40 erstellt: 28. Nov 2007, 20:18
Vielen Dank für den Hinweis

Poste doch bitte den Link, konnte leider nichts finden...

Greez
Paesc
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#41 erstellt: 28. Nov 2007, 21:34
Hallo Pasec,ich bekomme es nicht hin diesen link reinzusetzen ,ich habe heute irgendwie Probleme mit den Rechner,ich knn nicht kopieren nd usw. ,ich werde malden Rechner jetzt neu starten,vieleicht gehts dann ja.

Aber das Thema steht in Surround und Heimkino,zur hilfe nochmal,aber ich versuche es aber nochmal,der letzte eintrag war am 1 Oktober.

Einen schönen gruss noch.
Paesc
Inventar
#42 erstellt: 28. Nov 2007, 21:46
Alles klar, besten Dank Na dann hoffen wir doch, dass Deine olle Kiste in Kürze wieder wunschgemäss ihren Dienst verrichtet Mal sehn, vielleicht finde ich den Link zwischenzeitlich auch noch.

Greez
Paesc
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#43 erstellt: 28. Nov 2007, 22:23
Hallo Paesc ,ich habs geschafft,der Rechner läuft wieder ,na ja 2 jahre hat er auf den Buckel ,ein jahr muss er noch ausharren, mit zwischen zeitlichen aufrüsten,dann wird geschlachtet,he,he.

Also ,ich hoffe es funzt jetzt.

Nein immer noch nicht ,aber pass auf ,wenn du in die Google von Hifi Forum rein gehst, und ein gibts Wie lange wird es die DVD noch geben,dann bist du sofort da.

Ich arbeite noch an meinen Problem ,langsam finde ich es zu kotzen.

Einen schönen gruss noch.
Paesc
Inventar
#44 erstellt: 29. Nov 2007, 00:07
Na dann viel Spass beim Ausschlachten

Habe Deinen Thread nun gefunden: http://www.hifi-foru...um_id=48&thread=9656

Greez
Paesc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Womit lassen sich Aufnahmen des LG BDC 590 (.ts) abspielen?
*****lars****** am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  4 Beiträge
UHD Filme / laute Geräusche
singulusus am 09.01.2018  –  Letzte Antwort am 10.01.2018  –  6 Beiträge
Filme nur auf Blue Ray?
gambla am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  6 Beiträge
*** Bildfehler bei Sony S350 ***
HDR_Michel am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  4 Beiträge
Funktionieren 3D-Filme mit Playstation 3
Lotropp am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  4 Beiträge
Harman Kardon BDP 10 - Probleme beim Update
SirCogan am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  11 Beiträge
filme über laptop ?
0okoziko0 am 28.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  5 Beiträge
Philips dvdr3595- immer schwarzer Balken und verzerrtes Bild
allegricat am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  4 Beiträge
Blue Ray Player mit Streaming Funktion ?
Jag_Willi am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  2 Beiträge
SAMSUNG BD-C8500S: Filme von Festplatte kopieren
pete1964 am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.042 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHarald558
  • Gesamtzahl an Themen1.423.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.094.739

Top Hersteller in Blu-ray Player & Ultra HD Blu-ray Player Widget schließen