Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Leute! Wo geht es hin?

+A -A
Autor
Beitrag
-scope-
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Dez 2006, 00:30
Hallo,

http://groups.msn.co...soundtuningchip.msnw

Space....the final frontier....

Selbst Mineralwasser verändert sich. Ein Hauch von "Startrek". Der erste Schritt zum Replikator ist vollbracht.

An Irgendetwas müssen die Menschen anscheinend glauben. Sonst fehlt ihnen was.

Und zum Schluss darf dann auch "DER KLASSIKER" schlechthin nicht fehlen.

Zitat:
Meine Frau kam aus dem Nebenzimmer gerannt und rief schon: Was habt ihr denn da gemacht, das hört man ja von hier nebenan schon ganz deutlich - andere Lautsprecher?


Das bedeutet demnach, dass der Autor bereits volljährig (also erwachsen) sein muss....Kaum zu glauben!


Den "Erfinder", bzw. Vertrieb dieser Chips kann ich hingegen auf eine Art nur bewundern. Es verdient schon eine gewisse Anerkennung, sein Geld so einfach zu verdienen....Und das meine ich absolut ernst. Denn betrogen ist nur der, der sich betrogen fühlt, und wer sich solche Dinge anschafft, wird sich nur in den allerseltensten Fällen betrogen fühlen.


[Beitrag von -scope- am 10. Dez 2006, 00:48 bearbeitet]
hf500
Moderator
#2 erstellt: 10. Dez 2006, 01:04
Moin,
was ein Fug...
Und zwar ein Un- ;-)

Wundert mich nicht, dass man sowas bei MSN unterbringen muss..
;-)

73
Peter
hal-9.000
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2006, 01:07
Ist das nicht der Emitter-Freak? Dann wundert mich nichts

(Werner)


[Beitrag von hal-9.000 am 10. Dez 2006, 01:16 bearbeitet]
hf500
Moderator
#4 erstellt: 10. Dez 2006, 01:14
Moin,
habe mir das Ganze nochmal angesehen.
Es muss Satire sein.

Wer sein E-Mail Postfach unter dem Namen Headbanger fuehrt...

73
Peter
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Dez 2006, 01:38
Die ganzen "Satiren" sind mir mittlerweile schon zu dämlich. In einem anderen Thread (hier im Voodoo-Bereich) ging es um ein im Internet veröffentlichtes Video, in dem ein augenscheinlich "geistig Verwirrter" seine Kabel und Geräte mit ESR-Papier ummanteln WOLLTE. So richtig hatte er aber selbst diesen handwerklich wenig anspruchsvollen "tweak" wegen seiner diversen augenscheinlichen "Behinderungen" nicht hinbekommen.
Diese peinliche Person ging dabei handwerklich ungemein ungeschickt und träge vor. Er hatte offensichtlich Probleme, mit seinen Händen koordiniert zu arbeiten. Auch ordentlich sprechen konnte der Mensch nicht wirklich. Daher waren Untertitel nötig.

Ich bin ja für so manchen "Kalauer" zu haben, aber all dieser Stuß von "Minderbemittelten" kommt irgendwie nicht an.


[Beitrag von -scope- am 10. Dez 2006, 02:02 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2006, 01:54

hf500 schrieb:
Wer sein E-Mail Postfach unter dem Namen Headbanger fuehrt...


Nö, isses sicher nicht.

Die emailaddy läßt sich über Google an sehr vielen Stellen finden.

Niemand bereitet einen Fake (oder eine Satire über Jahre hin vor). Werner ist echt.

Link
Link
OpenEnd
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2006, 03:31
Hallo Leutz,

es mag euch ja so vieles befremdlich vorkommen und es macht ja anscheinend Spaß, über andere Menschen herzuziehen.

Ich kann euch nur empfehlen, mal bei Werner einen Hörtermin zu machen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß dann diesem und jenem das Gesicht runterfällt.

Man kann ja über Einzelmaßnahmen diskutieren, was aber in Werners Hörkeller geboten wird, geht weit über das hinaus, was Otto Normaluser gehört hat.

Werner könnt ihr mit solchen Threads nicht treffen. Der lacht über die Sticheleien.

Ja, ich war schon da und habe die sechshundert Kilometer nicht bereut.

So, jetzt lasse ich euch wieder bei eurer Lieblingsbeschäftigung in Ruhe. Mußte nur mal gesagt werden.

Grüße vom Charly
ptfe
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2006, 09:43
"Uns-" Werner ist schon einer der ganz extremen Freaks -im Vergleich zu früher, ist dieser Bericht von ihm regelrecht harmlos Seine früheren Sachen über Emmi, Kabel, CD-Laufwerke , Tannoy etc. in seinem alten Emitterforum waren da um Längen schärfer.
"Normal sein" ist anders - aber dann hätten wir ja nichts zum Lachen

cu ptfe
-scope-
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Dez 2006, 11:30

Ich kann euch nur empfehlen, mal bei Werner einen Hörtermin zu machen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß dann diesem und jenem das Gesicht runterfällt.


Schau an...welch seltener, audiophiler "Besuch".

Da dieser "Werner" die Klipsch RF-7 als den "preisunabhängig besten Lautsprecher der Welt" bezeichnet, und ich diesen Lautsprecher eigentlich wöchentlich "ertragen" muss, wird schnell klar, wie subjektiv die ganze Angelegenheit wiedermal ausfällt.

Daher bezweifele ich im Vorfeld schon, dass es bei einer solchen -sicher nie stattfindenden Begegnung- irgendwelche "herunterfallenden Gesichter" geben würde.
....Zumindest nicht aus dem von dir vermuteten Grund.


Werner könnt ihr mit solchen Threads nicht treffen.


Das vermute ich ebenfalls. Wer solche Texte verfasst, und sie dann auch noch der Öffentlichkeit zugänglich macht, der ist zweifellos "abgehärtet".
Auch geht es garnicht darum, diesem Werner finanzielle Möglichkeiten, und somit kostspieliges Equipment abzusprechen, sondern um den Stuß, den man auf den betreffenden Seiten zu lesen bekommt.
Das ist ein kleiner Unterschied, und dieser Unsinn wird auch durch seine "gut" (oder gar sehr gut) klingende "Stereoanlage" nicht lesenswerter.


So, jetzt lasse ich euch wieder bei eurer Lieblingsbeschäftigung in Ruhe. Mußte nur mal gesagt werden.


Ja...Wir kennen deine durchaus "interessanten" Kurzauftritte ja bereits...Tschüß...Bis zum nächsten mal..


[Beitrag von -scope- am 10. Dez 2006, 11:43 bearbeitet]
hal-9.000
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2006, 11:51

OpenEnd schrieb:
Man kann ja über Einzelmaßnahmen diskutieren, was aber in Werners Hörkeller geboten wird, geht weit über das hinaus, was Otto Normaluser gehört hat.

Das wäre dann ohne diese Chips genauso "eindrucksvoll" ...

Aber man muss nicht alles haben - gibt genügend Anlagen, die ich vorher hören wollen würde. Wenn der sich in genau dem Stil in dem er schreibt mit anderen unterhält, dann würde er mir schon nach 10 sec. auf die

gehen und ich hätte keinen Bock mehr.


[Beitrag von hal-9.000 am 10. Dez 2006, 11:55 bearbeitet]
Onemore
Inventar
#11 erstellt: 10. Dez 2006, 12:00
Zitat:"Die Chips nehmen Einfluß auf das Erdmagnetfeld. Die gespeicherte Information wird auf Alufolie verewigt und 50 Stunden beim blauen Chip bzw. beim gelben Chip 75 Stunden einem speziellen Resonanzverfahren mit einer Wasser/Minerallösung und Strom unterzogen."

Dieses Verfahren funktioniert am besten mit levitiertem Wasser und frisch geriebenem Rosenquarz. In Schwingungen versetzt man diese Mischung dann mit dem original ESGE Zauberstab. Dabei lösen sich die W&Z - Bosonen von den Chondrulen ab. Es folgt ein Symmetriebruch der Quantenbits, welcher wiederum spontan die Kohärenz der chemisch-physikalischen Struktur auflöst.

Wird nun eine Alufolie gleichtzeitig in das Erdmagnetfeld und in diese Lösung eingebracht, verbinden sich die Higgs-Teilchen unter Überwindung der Beryllium-Barriere zu einem Superflare. Hat man bis dahin alles richtig gemacht benötigt man nur noch einige Nanoampere elektrischen Strom, um die so gewonnenen Informationen fest einzubrennen. Nun ist der Chip fertig. Kam es allerdings während des Vorgangs zu Unregelmäßigkeiten, dann macht es beim Anlegen der Stromkabel einfach Puff.


Gruss Bernd


P.S.
Bitte nicht nachmachen! Ist einfach zu gefährlich! Übrigens ... Schrödingers Katze ist tot.
Peter_H
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2006, 16:13
...was aber gewisse Gefahren birgt, denn sollten bei diesem Effekt Tachyonen mit ihrer Imaginären Masse eine spontane Renonanz im Spin eines Metallgitters erzeugen, und sich dieses (nicht-interstellare) Ereignis sich mit mehr als 30 Micro-Elektronenvolt auf die Stärke des Erdmagnetfeldes auswirken, so wird die Masse der Erde instabil und erzeugt damit schlagartig ein schwarzes Loch; da in Ereignishorizont eines solchen schwarzen Loches die Zeit quasi "stillsteht", hat man dann auch keine möglichkeit eine Hörprobe durchzuführen, ob DIESER effekt dann vielleicht WIRKLICH mal eine HÖRBARE Verbesserung erzeugt...

Mann, Leute die solche Gerätschaften wie diese Chips vertickern, das müssen doch Re-Inkarnationen von den Typen sein, die man in den alten Western immer mit dem Planwagen von Stadt zu Stadt fahren sieht, wo sie dann Wässerchen vertickern, die ewiges Leben und Kugelsicherheit versprechen; diese wiederum sind Re-Inkarnationen von denen gewesen, die im Mittelalter behaupteten, aus Stein Gold machen zu können! (Mittlerweile überholt, da heute bereits bewiesen ist, daß man viel einfacher aus Sch... Geld machen kann..., siehe diverse Artikelchen ;-) )


[Beitrag von Peter_H am 10. Dez 2006, 16:21 bearbeitet]
Live-musikhörer
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2006, 18:30

Peter_H schrieb:
Mann, Leute die solche Gerätschaften wie diese Chips vertickern,

Was bedeutet "vertickern"?
koli
Inventar
#14 erstellt: 10. Dez 2006, 18:37

Live-musikhörer schrieb:

Peter_H schrieb:
Mann, Leute die solche Gerätschaften wie diese Chips vertickern,

Was bedeutet "vertickern"? :hail


Verkaufen
Live-musikhörer
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2006, 19:05
Ach so!!
also Hexenjagt auf diesen Verkäufern!

Ja, wieso nicht?
also los!
Hyperlink
Inventar
#16 erstellt: 10. Dez 2006, 20:00

koli schrieb:

Live-musikhörer schrieb:

Peter_H schrieb:
Mann, Leute die solche Gerätschaften wie diese Chips vertickern,

Was bedeutet "vertickern"? :hail


Verkaufen :D


Die Bedeutung geht aber noch darüber hinaus:
verticken


verkaufen; mitschwingender Frohsinn des Verkäufers, der glaubt, ein gutes Geschäft gemacht zu haben ("Da hab ich meine Kabrache doch an son Döspaddel für zweihundert Mille verticken können.")


Ebenso passend:

neppen = jemand zum Besten halten, jemanden für dumm verkaufen, zu hohe Preise nehmen. (Vielleicht abgeleitet aus Rotwelsch neppen = betrügen).


[Beitrag von Hyperlink am 10. Dez 2006, 20:01 bearbeitet]
ptfe
Inventar
#17 erstellt: 10. Dez 2006, 20:54

Hyperlink schrieb:

neppen = jemand zum Besten halten, jemanden für dumm verkaufen, zu hohe Preise nehmen. (Vielleicht abgeleitet aus Rotwelsch neppen = betrügen).

Zu so einem Geschäft gehören immer 2- die Frage ist doch immer nur, wer hat das bessere Ende erwischt:D

Deshalb gilt:" No physics, please- we are High-Enders" - wird als T-Shirtaufdruck bestimmt ein Verkaufsschlager beim einschlägigen Klientel

cu ptfe
pelmazo
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 10. Dez 2006, 23:43

OpenEnd schrieb:
es mag euch ja so vieles befremdlich vorkommen und es macht ja anscheinend Spaß, über andere Menschen herzuziehen.

Ich kann euch nur empfehlen, mal bei Werner einen Hörtermin zu machen. Ich bin mir ziemlich sicher, daß dann diesem und jenem das Gesicht runterfällt.

Man kann ja über Einzelmaßnahmen diskutieren, was aber in Werners Hörkeller geboten wird, geht weit über das hinaus, was Otto Normaluser gehört hat.


Werner mag in seinem Keller haben was er will, das macht seine Stories um keinen Deut glaubwürdiger. Glaubst Du wirklich die hier versammelte Gemeinde hätte noch nie in ihrem Leben eine gute Anlage gehört? Wieviel Realitätsverlust muß man haben um ernsthaft zu glauben man könne Leuten, die 20 Jahre eigene Erfahrung in diesem Gebiet mitbringen, mal kurz die Kinnlade runterklappen lassen? Wenn mir die Kinnlade runterklappt dann höchstens angesichts eines derartigen jedem Verstand Hohn sprechenden Unsinns!

Ich meine es ernst: Was Werner so schreibt ist derart weit jenseits jeder Vernunft daß jemand, der ihn allen Ernstes so wie Du meint in Schutz nehmen zu müssen, selber jeden Maßstab eingebüßt haben muß. Man fragt sich doch hier unwillkürlich was der Mann geraucht hat! Ich kann wirklich nicht erkennen was denn an welchen "Einzelmaßnahmen" noch zu diskutieren wäre. Im Gegenteil, da ist jede Diskussion vergebens, denn da lebt offensichtlich jemand in einem Paralleluniversum.


Werner könnt ihr mit solchen Threads nicht treffen. Der lacht über die Sticheleien.


Das ist klar, ein solcher Schwachsinn wäre anders auch gar nicht durchzuhalten. Wenn er sich ernsthaft mit dem auseinandersetzen würde, was man an ihm kritisieren könnte, dann würde er vor sich selbst wie ein Idiot dastehen.


Ja, ich war schon da und habe die sechshundert Kilometer nicht bereut.


Mag sein. Wenn es Deine Neugier befriedigt hat kann ich das gut nachvollziehen. Wenn es dazu geführt hat daß Du sein Geschreibe auch nur halbwegs ernst nimmst dann fürchte ich um Deinen Verstand.

Das war jetzt mal wieder "politisch inkorrekt", ich weiß. Man soll ja schließlich andere Meinungen tolerieren, und zu seinen Mitmenschen nett sein. Aber es hat alles eine Grenze, auch meine Toleranz, und die ist hier deutlich überschritten.
raedel
Stammgast
#19 erstellt: 11. Dez 2006, 01:32
Ein "Wernertreffen" wäre doch mal schön....
Vielleicht am ersten April 2007

Gruß
Burkhard
OpenEnd
Stammgast
#20 erstellt: 11. Dez 2006, 02:46
Hallo pelmazo,

ich finde es gut, daß du so vernünftig bist. Vernunft vermittelt bestimmt eine Menge Freude. Ich gönne dir jede Menge davon. Das hast du dir verdient.

Grüße vom Charly

PS: Ich kenne diese Chips nicht einmal, unvernünftigerweise.
hal-9.000
Inventar
#21 erstellt: 11. Dez 2006, 11:10
Der Werner kann machen was er will, er tut keinem damit weh und trägt im Allgemeinen doch sehr stark zur Belustigung bei. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass er nicht alle beieinander hat.

OpenEnd schrieb:
Vernunft vermittelt bestimmt eine Menge Freude.

Auf jeden Fall - Deine Darstellung impliziert aber gleichzeitig, dass offensichtlich Geisteskranke (im medizinischen Sinne) wie dieser Werner mehr Freude empfinden. Da bin ich mir allerdings nicht so sicher, weil dessen "Freude" viel zu aufgesetzt ist, als dass sie echt sein könnte. Das merkt man u.a. daran, dass wirklich jeder kleinste "Furz" derartig in den Himmel gehoben wird und die Anlage sofort um mindestens ein "Michael-Schuhmacher-Jahresgehalt" besser klingt ... aber sicher doch.
Sind die Gefühle bei ihm nicht auf dem Höhepunkt, sondern auf dem Tiefpunkt - leidet er (wenn ich seine überschwengliche Freude mal ins Gegenteil verkehre) sicherlich auch unter sehr starken Depressionen. Er lebt -wie pelmazo schon sagte- in (s)einem Paralleluniversum. So viel Stuss kann sich kein normaler Mensch ausdenken und gleichzeitig daran glauben. Meiner Meinung nach braucht er professionelle Hilfe und kann einem eigentlich nur leid tun ...
Da bleibe ich lieber bei meiner Vernunft ...

Und dass er über uns lacht, wundert mich auch nicht. Das permanente Verdrängen der Realität bringt das wahrscheinlich mit sich. Er gehört zu denjenigen, bei denen es mir egal ist, ob sie über mich lachen.
Mich würde es jedenfalls nicht überraschen, wenn er früher in der Schule regelmäßig von seinen Mitschülern "gemaßregelt" wurde oder er sogar auf eine Sonderschule gegangen (worden) ist. Dummschwätzer waren bei uns jedenfalls immer Mode ... und sind es immer noch.

raedel schrieb:
Ein "Wernertreffen" wäre doch mal schön....

Nö, wäre es nicht - bestimmt "interessant" aber definitiv nicht schön ...
Dafür wäre mir jedoch echt meine Zeit zu schade ...


[Beitrag von hal-9.000 am 11. Dez 2006, 12:04 bearbeitet]
raedel
Stammgast
#22 erstellt: 11. Dez 2006, 12:52
"Werner" bezog sich auch auf das Comic...
Naja, im Harz wohl nicht so bekannt

Gruß
Burkhard
dieterh
Stammgast
#23 erstellt: 11. Dez 2006, 12:52

OpenEnd schrieb:

PS: Ich kenne diese Chips nicht einmal, unvernünftigerweise.


Das zeigt dann ja mal wieder deutlich, worum es in diesem Beitrag ging. Nämlich ums stänkern.

Und vielen Dank an pelmazo für den nicht "pc" Beitrag, mir liegen manchmal noch ganz andere Kommentare auf den Lippen.

Grüße,
dieter
hal-9.000
Inventar
#24 erstellt: 11. Dez 2006, 12:54

raedel schrieb:
"Werner" bezog sich auch auf das Comic...
Naja, im Harz wohl nicht so bekannt :prost

Doch, ich sage nur "Scheuklappen" ... dazu immer gern
pelmazo
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 11. Dez 2006, 14:09

OpenEnd schrieb:
ich finde es gut, daß du so vernünftig bist. Vernunft vermittelt bestimmt eine Menge Freude. Ich gönne dir jede Menge davon. Das hast du dir verdient.


Vernunft vermittelt nicht unbedingt Freude, dafür ist sie anscheinend nicht da. Ich würde trotzdem nicht darauf verzichten wollen, auch wenn es heißt "selig sind die geistig Armen". Dann lieber nicht selig.


PS: Ich kenne diese Chips nicht einmal, unvernünftigerweise.


Ich wüßte nicht was daran vernünftig sein soll, sie kennenlernen zu wollen. Selbst wenn Du sie dafür umsonst kriegen würdest wäre immer noch die verschwendete Zeit zu schade.
OpenEnd
Stammgast
#26 erstellt: 11. Dez 2006, 15:23
Hallo pelmazo,

meine Vernunft ist anscheinend nicht so ausgeprägt. Das ist für mich als Genußmensch OK. Diese meine minderwertige Vernunft sagt mir aber, daß mein Wissen endlich ist und ich mir zumindest einen eigenen Eindruck darüber verschaffen sollte, ob es da etwas gibt, was interessant sein könnte. Danach kann ich immer noch entscheiden. Ich habe dabei kein schlechtes Gewissen, denn meine, wenn auch minderwertige, Vernunft gebietet mir das.

Grüße vom Charly
Kobe8
Inventar
#27 erstellt: 11. Dez 2006, 15:52

OpenEnd schrieb:
meine Vernunft ist anscheinend nicht so ausgeprägt. Das ist für mich als Genußmensch OK.


Gude!

Ich finde diese pauschalisierung und Einteilung in Prototypen ja recht gut. Vorurteile sind ja schließlich recht praktisch, da sie Energie sparen helfen, da sie das Denken verhindern. (Was ja nur unnötig Energie kostet.)
Wer kennt solche Sprüche bzw. Vorurteile nicht:
- Fussballer sind doof. Alternativ: Rockmusikfans, Mantafahrer, Blondienen, Ostfriesen, Kölner und Düsseldorfer.
- Schwarze haben den längsten.
- Polen klauen.
Usw. Usf.

Dumm ist nur, wenn ja der fleischgewordene, leibhaftige Teufel (oder wie wird Albert Einstein in solchen Kreisen sonst eingeschätzt?) ja wohl recht gut Geige spielen konnte - Für einen Vernunftmenschen nicht übel, finde ich.

Gruß Kobe


[Beitrag von Kobe8 am 11. Dez 2006, 15:53 bearbeitet]
Live-musikhörer
Inventar
#28 erstellt: 11. Dez 2006, 15:53
Ja Charly,
die Welt ist schön, weil alles nicht gleich ist.
So gibt es intelligente, wenig intelligente, kaum intelligente Leute. So auch bei Vernunft..
Man kann nur bewundern, dass es Leute mit so viel Vernunft gibt.
pelmazo
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 11. Dez 2006, 16:22

OpenEnd schrieb:
meine Vernunft ist anscheinend nicht so ausgeprägt. Das ist für mich als Genußmensch OK. Diese meine minderwertige Vernunft sagt mir aber, daß mein Wissen endlich ist und ich mir zumindest einen eigenen Eindruck darüber verschaffen sollte, ob es da etwas gibt, was interessant sein könnte. Danach kann ich immer noch entscheiden. Ich habe dabei kein schlechtes Gewissen, denn meine, wenn auch minderwertige, Vernunft gebietet mir das.


Vielleicht bin ich ja nur etwas schneller, mir einen solchen Eindruck zu verschaffen. Im Falle dieser Chips ist mein Eindruck nunmal der daß es sich noch nicht einmal lohnt, Geld und/oder Zeit darauf zu verschwenden.

Mit Genußmensch ja oder nein hat das nichts zu tun. Auch ein Genußmensch trifft eine Auswahl was er selber probieren will und wo sich das voraussichtlich nicht lohnt. Er mag sich dessen nicht bewußt sein, aber er tut es doch unweigerlich.

Das ist letztlich der Vorteil der Erfahrung und der damit verbundenen Vernunft. Man braucht sich nicht mit dem Unsinn aufzuhalten, und kann sich den lohnenswerteren Dingen zuwenden. Wenn Dir Deine Zeit nicht zu schade ist, bei selbst dem alleroffensichtlichsten Schwachsinn eigene Nachprüfungen anstellen zu sollen, dann kannst Du das gerne tun. Es gäbe da noch viel zu tun: Ist denn schon zweifelsfrei bewiesen daß es den Osterhasen nicht gibt? Wäre das nicht mal eine Aufgabe für jemanden mit Erfahrung in nichtblinden Langzeittests ohne Ergebnisschuldung?

Ich sehe allerdings nicht ein warum diejenigen, die sich so etwas aus gutem Grund sparen, sich von Dir in die Ecke derer stellen lassen sollen, die nicht wissen wovon sie reden.


[Beitrag von pelmazo am 11. Dez 2006, 16:29 bearbeitet]
OpenEnd
Stammgast
#30 erstellt: 11. Dez 2006, 16:49
Hallo pelmazo,

ich bin mir sicher, daß du zu wissen meinst, was du sagst. Es kann dir halt nicht jeder folgen auf deinem Vernunftgrad. Ich habe von den Chips nicht die geringste Ahnung. Der einzige, der davon bisher berichtet, ist Werner. Wenn Werner aber irgendwas hört, ich Werner als Mensch mit gutem Gehör kennengelernt habe, dann ist das für mich ein Grund, zumindest mal ernsthaft nachzufragen.
Ihr kennt Werner nur aus den Foren. Er ist nicht forenkompatibel. Daher kann ich euch euren Eindruck gar nicht verdenken.

Ich kenne so viele Menschen, für die ist immer alles so klar. Die wissen immer sofort, was sie nicht zu brauchen meinen. Die dürfen sich dann aber nicht ärgern, wenn andere Menschen sich etwas mehr vom Leben nehmen. Man muß doch schon ziemliche Langeweile haben, in Foren über andere Menschen abzulästern.

Beschäftigt euch doch mal sachlich mit den Chips. Sagt mal klar und deutlich, warum die nicht funktionieren können. Mit "Ich bin großer Guru und hab so ein Gefühl" ist niemandem geholfen, außer vielleicht der Jüngerschar.

Grüße vom Charly
hal-9.000
Inventar
#31 erstellt: 11. Dez 2006, 17:02

OpenEnd schrieb:
Ihr kennt Werner nur aus den Foren. Er ist nicht forenkompatibel. Daher kann ich euch euren Eindruck gar nicht verdenken.

Ich frage mich, wozu der überhaupt kompatibel ist - mir fehlt da jedenfalls der intellektuelle Zugang ... und das ist auch gut so.

Und - Wo ist denn Wernes Sachlichkeit versteckt?

PS: Wir drehen uns schon wieder im Kreis ... alles was jetzt kommt, hatten wir schon mal ...


[Beitrag von hal-9.000 am 11. Dez 2006, 17:15 bearbeitet]
pelmazo
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 11. Dez 2006, 17:13

OpenEnd schrieb:
ich bin mir sicher, daß du zu wissen meinst, was du sagst. Es kann dir halt nicht jeder folgen auf deinem Vernunftgrad. Ich habe von den Chips nicht die geringste Ahnung. Der einzige, der davon bisher berichtet, ist Werner. Wenn Werner aber irgendwas hört, ich Werner als Mensch mit gutem Gehör kennengelernt habe, dann ist das für mich ein Grund, zumindest mal ernsthaft nachzufragen.
Ihr kennt Werner nur aus den Foren. Er ist nicht forenkompatibel. Daher kann ich euch euren Eindruck gar nicht verdenken.


Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen daß der Eindruck von Werner etwas damit zu tun hat wie er in Foren schreibt. Es geht einfach sein Vorstellungsvermögen mit ihm durch, und mit ihm jede Bodenhaftung. Da kann er hören so gut er will.

Ich habe lange nicht geglaubt daß er das alles ernst meint, aber das wird immer wieder versichert. In meinen Augen ist er die ideale Karikatur des Audiophilen. Eine Art Borat des High-End. Wenn es ihn nicht gäbe müßte man ihn erfinden. Daß er das alles auch noch ernst meint ist umso besser. Ich glaube mein ganzes Geschreibe gegen Audio-Voodoo hat nicht so viel heilsame Wirkung auf das "Publikum" wie die Lektüre von Werner's Ergüssen. Da steht einem klar vor Augen wie beliebig alles wird wenn man sich nicht darum kümmert, Behauptungen halbwegs seriös und objektiv zu überprüfen. Und es steht einem klar vor Augen zu welchen Glanzleistungen die menschliche Einbildung fähig ist.


Ich kenne so viele Menschen, für die ist immer alles so klar. Die wissen immer sofort, was sie nicht zu brauchen meinen. Die dürfen sich dann aber nicht ärgern, wenn andere Menschen sich etwas mehr vom Leben nehmen. Man muß doch schon ziemliche Langeweile haben, in Foren über andere Menschen abzulästern.


Du bist derart bemüht, Dir selbst eine größere Genußfähigkeit und Lebensqualität zu attestieren als "uns" anderen hier, daß schon Deine diesbezügliche Hartnäckigkeit einem diesbezügliche Zweifel nahelegt.


Beschäftigt euch doch mal sachlich mit den Chips. Sagt mal klar und deutlich, warum die nicht funktionieren können. Mit "Ich bin großer Guru und hab so ein Gefühl" ist niemandem geholfen, außer vielleicht der Jüngerschar.


Andersrum wird ein Schuh draus. Es soll erst mal jemand mit einer halbwegs glaubwürdigen Erklärung dafür kommen warum sie etwas bewirken sollten. Die Erklärungen die ich bisher gelesen habe sind mir Hinweis genug daß man hier verarscht werden soll. Der verlangte Preis tut ein Übriges. Mehr Beschäftigung ist unnötig.
OpenEnd
Stammgast
#33 erstellt: 11. Dez 2006, 17:17
Hallo Mario,

geht es nun um Werner oder um den Chip?

Ihr sagt, der Chip funktioniert nicht und begründet es damit, daß Werner ihn vorgestellt hat. Das ist doch ein wenig dünne. Ich würde schon gerne wissen wollen, warum der Chip nicht funktionieren kann. Ihr möget doch nur mal eure Aussagen untermauern.

Grüße vom Charly
andisharp
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 11. Dez 2006, 17:23
Wird das wieder ein Charly-Thread? Offensichtlich ist ihm langweilig, ist ja mal wieder (vorübergehend) im Ösiforum gelöscht und seine eigenen Jünger neigen nun mal nicht zum Widerspruch.
hal-9.000
Inventar
#35 erstellt: 11. Dez 2006, 17:29
Hallo Charly,

pelmazo schrieb:

Beschäftigt euch doch mal sachlich mit den Chips. Sagt mal klar und deutlich, warum die nicht funktionieren können. Mit "Ich bin großer Guru und hab so ein Gefühl" ist niemandem geholfen, außer vielleicht der Jüngerschar.


Andersrum wird ein Schuh draus. Es soll erst mal jemand mit einer halbwegs glaubwürdigen Erklärung dafür kommen warum sie etwas bewirken sollten. Die Erklärungen die ich bisher gelesen habe sind mir Hinweis genug daß man hier verarscht werden soll. Der verlangte Preis tut ein Übriges. Mehr Beschäftigung ist unnötig.

Dem ist nichts hinzuzufügen ...


[Beitrag von hal-9.000 am 11. Dez 2006, 17:30 bearbeitet]
OpenEnd
Stammgast
#36 erstellt: 11. Dez 2006, 17:37
Hallo Andi,

mach dir doch keine Gedanken. Nach einer zufriedenstellenden Antwort bin ich doch schon wieder weg. Ich weiß doch zumindest ähnlich gut wie pelmazo, wie ich Zeit sparen kann. Hier habe ich nun zufällig gesehen, daß ihr euch mal wieder auf Werners Kosten beglücken wollt. Da kann ich nicht anders. Dann muß ich diese besonders tolle Art im Umgang mit anderen Menschen lobenswert erwähnen.

Grüße vom Charly
pelmazo
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 11. Dez 2006, 17:51

OpenEnd schrieb:
geht es nun um Werner oder um den Chip?


Um beides. Und um Deine Verteidung derselben.


Ihr sagt, der Chip funktioniert nicht und begründet es damit, daß Werner ihn vorgestellt hat.


Nein, er funktioniert generell nicht, und zwar völlig unabhängig von dem was Werner sagt. Und Werner's Verstand funktioniert anscheinend auch völlig unabhängig von diesen Chips nicht.


Das ist doch ein wenig dünne. Ich würde schon gerne wissen wollen, warum der Chip nicht funktionieren kann.


Du bist ausgebildeter Ingenieur und es fällt Dir selber kein einziger Grund ein warum das Ding nicht funktionieren kann, wenigstens nicht annähernd so wie beschrieben? Das ist es was ich "dünne" nennen würde. Da muß man doch seine ganze Ausbildung in den (geistigen) Mülleimer befördert haben!

Nur als klitzekleiner Denkanstoß: Kennst Du einen einzigen Fall in dem ein in einem Raum bestehendes Wellenfeld, das von Punkt A ausgeht, durch ein Objekt an einem davon verschiedenen Punkt B im ganzen Raum abgeschwächt werden kann? Voraussetzung: A und B sind mehr als eine halbe Wellenlänge voneinander entfernt. Wie das Objekt funktioniert ist egal, Du kannst Dir die komplizierteste technische Vorrichtung denken die Dir einfällt.

Wenn Du nicht alles verdrängt hast was Du über Wellenausbreitung und Interferenzen gelernt hast, dann müßte Dir die völlige Aussichtslosigkeit eigentlich vor Augen stehen, und damit auch die Wirkungslosigkeit besagten Chips.


Dann muß ich diese besonders tolle Art im Umgang mit anderen Menschen lobenswert erwähnen.


Ich fänd es viel wichtiger, zu erwähnen, welchen Betrug diese Chips darstellen. Es ist ein klarer Fall von Geldmacherei auf Kosten Leichtgläubiger mittels völlig unwirksamer Produkte, die für Centbeträge hergestellt werden können, und für Phantasiepreise verkauft werden.

Angesichts dessen ist die Behandlung von Werner ein unbedeutender Nebenaspekt.
-scope-
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 11. Dez 2006, 18:10
Hi,

Offensichtlich ist ihm langweilig, ist ja mal wieder (vorübergehend) im Ösiforum gelöscht und seine eigenen Jünger neigen nun mal nicht zum Widerspruch.


Tatsächlich? ...Dann könnte ich mich DA ja rein theoretisch wieder anmelden

"flying cloud" schrieb:

Ich würde schon gerne wissen wollen, warum der Chip nicht funktionieren kann. Ihr möget doch nur mal eure Aussagen untermauern.


Ich würde ebenfalls gerne wissen, warum es den Osterhasen nicht geben kann.....Wer will den Beweis antreten?


[Beitrag von -scope- am 11. Dez 2006, 18:14 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 11. Dez 2006, 19:42
Hallo,

nun sind diese Chips ebenfalls auch in der letzten "Stereo" getestet worden. Und man glaubt es kaum, man war sich nicht einig, ob da nun "was war" oder nicht. Das Fazit ging in Richtung wenn überhaupt, dann doch eher sehr subtil. Und (wie so oft) wurde letztendlich "Ausprobieren" nahe gelegt.

Dem Werner nehme ich mittlerweile diese naive Begeisterungsfähigkeit einfach nicht mehr ab. Je mehr ich darüber nachdenke, umso eher glaube ich, dahinter steht knallhartes Marketing. Je mehr Realismus bei (normalen) HiFi-Fans wieder Einzug hält, umso mehr, heftiger und überschwenglicher wird von (ausgesuchten?) "Marktschreiern" und vermeintlichen High-End-Fans aus der "Esoterik-Szene" über solch umstrittene Produkte berichtet. Natürlich immer mit sensationellen "Ergebnissen".

Grüsse aus OWL

kp


[Beitrag von kptools am 11. Dez 2006, 19:43 bearbeitet]
Live-musikhörer
Inventar
#40 erstellt: 11. Dez 2006, 21:29

-scope- schrieb:
Hi,
Tatsächlich? ...Dann könnte ich mich DA ja rein theoretisch wieder anmelden

ja rein theoretisch
hf500
Moderator
#41 erstellt: 11. Dez 2006, 21:37
Moin,
Mist, ich habe vergessen, mir die Stereo auf dem Flohmarkt zu kaufen.
Hoffentlich sind naechstes WE noch welche da...

Und fuer so Dinger, wie diese Chips gibt es von mir auch keinerlei Toleranz.
Diese Dinger koennen nicht funktionieren, weil es, wenigstens im Zusammenhang mit
Stereoanlagen, keinerlei Wirkungszusammenhang gibt. Dass es darueberhinaus einen gibt,
wage ich auch zu bezweifeln.

Und wenn von mir gefordert wird, die Nichtfunktion zu erklaeren, da sehe ich den Anbieter gefordert,
eine physikalisch nachvollziehbare Funktionsdarstellung zu liefern.
Wenn ich ueberzeugt werden soll, viel Geld fuer ein paar Schnipsel Alufolie auszugeben, dann erwarte ich das.

73
Peter
Peter_H
Inventar
#42 erstellt: 11. Dez 2006, 22:59
... zumal diese Chips ja wohl irgendwie "entwickelt" worden sein müssen, müßten ja irgenwelche genaueren Angaben bezüglich der Stärke der Beeinflussung des Erdmagnetfeldes etc. vorhanden sein. (Irgendwo muß der "Erfinder" ja angefangen haben, oder?!?)

Eine kleine Testmöglichkeit sollte mittels Kompass möglich sein, denn was das Erdmagnetfeld soooo beeinflußt, sollte dann zumindest eine deutlich sichtbare Wirkung auf einen in die Nähe gebrachten Kompasses haben... Das würde die Klangeigneschaften sicherlich noch nicht beweisen, aber zu mindest mal DASS es irgendeine Wirkung von den Dingern gibt!
Soundscape9255
Inventar
#43 erstellt: 11. Dez 2006, 23:13
Erdmagnetfeld? Und was ist mit dem Magentfeld der Lautsprecher????
hf500
Moderator
#44 erstellt: 11. Dez 2006, 23:16
Moin,
ich glaube, ich muss mich einmel damit beschaeftigen, mit welchen Mitteln man das magnetisch eher unauffaellige
Aluminium zu einer deutlichen Wirkung auf schwache magnetische Gleichfelder ueberreden kann.
Also, ich wuerde so aus der hohlen Hand sagen, man klebt eine Scheibe Mu-Metall auf die Alufolie.

In zwei Wochen ist Weihnachten, da wird es wieder jede Menge Alufolie um Schokolade geben.
Experimentiermaterial steht also genuegend zur Verfuegung.

Vielleicht werde ich aber auch feststellen, dass die Einwickelfolie eines Schoko-Nikolauses mehr Vorhaenge vor der Buehne wegzieht
als die von einem Schoko-Tannenzapfen. Die dafuer aber fuer einen strafferen Bass sorgt...

73
Peter
Onemore
Inventar
#45 erstellt: 11. Dez 2006, 23:16
Das Magnetfeld eines LS - Magneten kannst du im Vergleich zum Erdmagnetfeld einfach vergessen. Ist doch kaum der Rede wert.





Gruss Bernd
OpenEnd
Stammgast
#46 erstellt: 12. Dez 2006, 00:37
Hallo pelmazo,

ich habe jetzt immer noch keine Ahnung, um was für Chips es sich handelt. Ich bin nicht für die Chips eingetreten, da ich sie und ihre Wirkweise gar nicht kenne. Bis jetzt zumindest nicht.

Ich fand es nur nicht so toll, daß ihr euch über einen Menschen lustig macht, der sich hier gar nicht verteidigen kann.

Grüße vom Charly
Peter_H
Inventar
#47 erstellt: 12. Dez 2006, 01:16
Dann lies doch bitte erst mal das hier (ich setzte eigentlich voraus, daß man VOR dem Anfügen geistiger Ergüsse an diesen Thread sich auch informiert, um was es geht ):

http://groups.msn.co...soundtuningchip.msnw


[Beitrag von Peter_H am 12. Dez 2006, 01:32 bearbeitet]
pelmazo
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 12. Dez 2006, 01:20

OpenEnd schrieb:
ich habe jetzt immer noch keine Ahnung, um was für Chips es sich handelt. Ich bin nicht für die Chips eingetreten, da ich sie und ihre Wirkweise gar nicht kenne. Bis jetzt zumindest nicht.


Gelegenheit dazu hättest Du inzwischen gehabt. Du bist immerhin so weit gegangen und hast geschrieben Du würdest die Chips unvernünftigerweise nicht kennen. So wie ich Dich kenne wolltest Du damit unter Anderem auch andeuten daß man die Chips selber ausprobieren muß um dazu eine Wertung abzugeben.


Ich fand es nur nicht so toll, daß ihr euch über einen Menschen lustig macht, der sich hier gar nicht verteidigen kann.


Wenn er so drauf ist wie Du schreibst, dann braucht er Deine Unterstützung nicht. Was an ihm kritisiert wurde hat er in aller Öffentlichkeit geschrieben, dann muß er auch damit rechnen daß die Öffentlichkeit sich damit beschäftigt. Das gilt für das was ich hier schreibe ganz genau so. Und was über ihn bis zu Deinem ersten Beitrag hier im Thread geschrieben wurde fand ich noch sehr zahm, gemessen an dem was Werner selbst schreibt.

Und schließlich: Niemand hindert ihn daran sich hier selbst zur Wehr zu setzen. Ich hätte nicht die geringsten Hemmungen das was ich schrieb in seiner Gegenwart zu bekräftigen, auch wenn er direkt vor mir stünde. Es sei denn ich blicke in die Mündung einer Knarre.

Aber vielleicht genießt er seine Publicity ja. Manche Leute leben nach dem Motto: Any publicity is good publicity. Er wäre dann in prominenter Gesellschaft. Die Einen geben sich die Blößen eben im Bereich der Unterwäsche, Andere im Bereich des Kopfinhalts.
Hyperlink
Inventar
#49 erstellt: 12. Dez 2006, 01:44
@OpenEnd

Also für mich ist es nachvollziehbar, daß sowas wie die eingangs verlinkte Mischung aus Reklame, Erfahrungsbericht, "Test" und stark fanboyistisch angehauchtem "News"-Beitrag erstmal Gelächter auslöst. Der grottige SchreibStil (der aber nicht unähnlich den Hifi-Zeitschriften ist, aber auch tausendfach in Apple-Foren zu finden und keinesfalls untypisch bleibt) trägt jedenfalls viel dazu bei. Das ganze ist fein abschmeckt mit Banalität, Wunderglauben und die direkte Ansprache, logisch das sowas spontane in der Öffentlichkeit auslöst.

Das "sich Lustigmachen" läuft auf der selben Ebene ab, als würde uns jemand einen Bären aufbinden wollen, indem er uns vorzumachen versucht, es wäre ihm gelungen mit einem in den Tank geworfenen Häkelschwein aus seinem 11-Liter fressenden Benz (ohne weitere Veränderungen) ein 2-Liter Auto zu machen, solcherlei Qualitätsaussagen nimmt man nun mal in der Öffentlichkeit nicht ohne anerkennendes Gelächter hin. Sowas reizt zum Widerspruch.

Wenn der Autor durch solcherlei Eskapen bereits bekannt ist und eine Profession in diesen "Clownerien" entwickelt hat, so kannst Du es einfach niemandem übelnehmen, wenn er darüber lacht.

Tut mir leid, Deinen Einspruch kann man in seiner Inszenierung einer menschliche Tragödie (Übertreibung) nicht unkommentiert stehen lassen, dein Eintreten für die öffentlichen Eskapaden eines Bekannten hingegen ehrt Dich, erscheint mir aber völlig unnötig.

Möchte der Autor seine Satiren ernstgenommen wissen, so sollte er einfach mal den Stil und das Auftreten verändern. Das würde für die Zukunft und vor allem schnell helfen.

Dem Hersteller hingegen hilft nichts, der muss schon etwas "Handfestes" als Beleg rankarren, immer vorrausgesetzt er möchte mit seinem Produkt nicht nur die "übliche Klientel" versorgen. Mit dem Begriff "übliche Klientel" meine ich diejenigen, die imme erstmal "alles" unhinterfragt testen, was man ihnen so täglich auftischt, egal wie teuer und welchen hirnrissigen Plausibilitätsanschein ein Produkt auch als Schatten vorrauswirft.

Gruss
kalia
Inventar
#50 erstellt: 12. Dez 2006, 01:50
Hallo Hal-9.000

Ja, Werner ist krank, zumindest körperlich, und das weis eigentlich jeder, der schon länger in Foren angemeldet ist und seinen Werdegang hier grob mitgelesen.

Nach Deiner "fundierten Fernpsychoanalyse schreibst Du erst, "Meiner Meinung nach braucht er professionelle Hilfe und kann einem eigentlich nur leid tun...", dem würde ich persönlich auch nicht widersprechen wollen, musst dann aber noch einen draufsetzen

hal-9.000 schrieb:

Mich würde es jedenfalls nicht überraschen, wenn er früher in der Schule regelmäßig von seinen Mitschülern "gemaßregelt" wurde oder er sogar auf eine Sonderschule gegangen (worden) ist. Dummschwätzer waren bei uns jedenfalls immer Mode ... und sind es immer noch.


Mal allgemein: Hier wird ein Thread eröffnet um hier sogleich in der Art über eine Person abzulästern?
Wie arm ist das eigentlich ?

Ich sag ja gar nichts gegen die Beiträge über den Chip und ich kann jeden verstehen, den Werners Beschreibungen befremdlich vorkommen, geht mir ja nicht anders

Aber irgendwo gibts da auch Grenzen, es ist ein Mensch und keiner wird gezwungen die Texte auf seiner Seite zu lesen
naja, hier scheinbar ja nicht

Gruss
Lia
Hyperlink
Inventar
#51 erstellt: 12. Dez 2006, 02:08

lia schrieb:
naja, hier scheinbar ja nicht


Moment mal, an dieser Stelle stellst Du Dich uns wertend entgegen, vielleicht sogar ein wenig "über" uns. Das finde ich nicht korrekt. Die Art des Kommentares provoziert ja auch geradezu, daß man sich positioniert.

Übrigns ist das unfair, nachdem Du aus einem Informationsvorsprung heraus, die Information geliefert hast, die uns zum "entschlüsseln" und notwendigerweise auch nötigen "Einordnen der Testberichte" in einen Zusammenhang geliefert hast.

Niemand wünscht dem Autor hier etwas Schlechtes, im Gegenteil sowas ist eigentlich in den Kreisen in denen ich mich bewege Anlass für aufrichtige Genesungswünsche, nicht nur aus "falschverstandener Betroffenheit" heraus, sondern aus meist teilbaren Erfahrungen heraus, die das zunehmende Lebensalter mitsichbringt.

Gruss

BTW: Eine einfache Notiz an die Moderation hätte übrigens genügt um regulierend einzugreifen.


[Beitrag von Hyperlink am 12. Dez 2006, 02:10 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Voodoo hin oder her.....
volonne am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  32 Beiträge
Da muss man hin, wer kommt mit?
hf500 am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  23 Beiträge
Es geht weiter: die klingende Steckdose
stelo2 am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  29 Beiträge
"Kabelklang".WO stehen wir momentan?
-scope- am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  528 Beiträge
Wie geht das?
richi44 am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  16 Beiträge
Vodoo hin/her aber Klangpunkte bei HIFI Racks???
donperignon1993 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  111 Beiträge
Und es geht doch in die richtige Richtung.
kptools am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  106 Beiträge
"Wo sich der Klang Ihrer Anlage Befindet"
Soundscape9255 am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  26 Beiträge
Es nervt!
professor_bob am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  351 Beiträge
Wann und wo ist das nächste Voodoo-Treffen/-Veranstaltung
turbo_rolf am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.466 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedaxelku
  • Gesamtzahl an Themen1.335.216
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.492.116