Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Klangsteigerung mit kaltgepresstem Olivenöl?

+A -A
Autor
Beitrag
Kabeltechniker
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Dez 2006, 10:29
Guten Morgen!
Vorhin hat mein Bekannter am Telefon behauptet, er würde zur ultimativen Steigerung des klangs seine Gehörgänge mit kaltgepresstem Olivenöl spülen. Angeblich soll dadurch der gehörgang (ich schätze die Haut) glatter werden und dadurch die Reflexionen im Gehörinnern gemindert werden.
Er meinte der klang würde feiner und seduktiver (was immer das heisst) sein.
Habt ihr sowas schon mal gehört?


gruss
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2006, 10:31
Ist ja trollig...

Ich empfehle (ganz ernsthaft):


Grüße

Hüb'
Ninja_AUT
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Dez 2006, 12:22
Guten Morgen,

er hat offensicht vergessen Dir etwas noch wichtigeres mitzuteilen.

Vor dem Fernsehen unbedingt Karottensaft in die Augen tropfen, dann siehst man auch viel schärfer und die Farben sind bunter.

muhahahahahha
kptools
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Dez 2006, 15:33
Hallo,

noch besser funktioniert C37 Lack (und dann auf den angegebenen Link in dem Beitrag) .

Grüsse aus OWL

kp
Kabeltechniker
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Dez 2006, 18:08
hehe ich dachte zum braten is ja auch net schlecht, ne?

absolut geil

gruss
gürteltier
Inventar
#7 erstellt: 24. Dez 2006, 23:55
also es gibt ja echt die tollsten aussagen...da fällt mir nix mehr zu ein
chilman
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2006, 00:13
wieso? absolut nachvollziehbar, da bekommt das wort psychoakustik ne ganz andere bedeutung, sogar ohne jeglichen voodoo...
ronmann
Inventar
#10 erstellt: 25. Dez 2006, 00:29
in die warme wanne legen und die ohren unter wasser lassen. nennen wir es einfach sie entspannen ein wenig, danach klingt´s auch besser. ist weniger eklig als öl im ohr.
Jacky_Lee
Gesperrt
#11 erstellt: 25. Dez 2006, 00:49
Wie wärs mal zum HNO gehen und sich den schmalz aus den ohren entfernen zu lassen, danach gfeht auch alles besser!
gürteltier
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2006, 01:22
das wäre wahrscheinlich die beste methode.
McMusic
Inventar
#13 erstellt: 25. Dez 2006, 17:47
Das mit dem Olivenöl ist ja wirklich das lustigste, was ich je über Musik-Voodoo gehört habe. Da ist Kabelklang ja richtig real dagegen.
Der_Handballer
Inventar
#14 erstellt: 25. Dez 2006, 17:52

ronmann schrieb:
in die warme wanne legen und die ohren unter wasser lassen. nennen wir es einfach sie entspannen ein wenig, danach klingt´s auch besser. ist weniger eklig als öl im ohr.


Nein!
Als ich vor Jahren eine kleine Entzündung im Gehörgang hatte, hat mir mein HNO-Arzt auch Olivenöl zu Spülen empfohlen. Wasser sollte man da wegen nicht nehmen, sonst fängt man sich noch eine kleine Mittelohr-Entzündung ein.

Das hat aber nix mit "Klangverbesserung" zu tun... und kaltgepresst ist wohl auch unnötig!
McMusic
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2006, 18:04
Also mal ehrlich, Leute. Wer kippt sich denn Olivenöl ins Ohr?
Dynacophil
Gesperrt
#16 erstellt: 25. Dez 2006, 18:45
Sicherlich besser, gesünder als C37 im Ohr
Der_Handballer
Inventar
#17 erstellt: 25. Dez 2006, 18:48

dmcom_u10 schrieb:
Also mal ehrlich, Leute. Wer kippt sich denn Olivenöl ins Ohr? :D


Wenn es nicht medizinisch notwendig ist, hoffentlich niemand!
Ich wollte nur zeigen, dass es doch nicht ganz absurd ist (ich habe den Arzt damals auch gefragt ob das sein Ernst wäre) wie manches Voodoo-Gedöhns.
Grüßle vom Handballer!
superspindy
Neuling
#18 erstellt: 02. Jan 2007, 16:34
Also ich kann mich dem Threadersteller nur anschließen. Ein befreundeter Professor an der Universität Tōhoku in Japan hat eben dieses Phänomen beobachtet. Genaueres weiß ich aber auch nicht. Es hat aber mit der glatteren Fläche zu tun bei der der eintreffende Schall sauberer aufs Trommelfell trifft.
Vielleicht liegt jedem Hifigerät in Zukunft ja eine Flasche Olivenöl bei.
Earl_Grey
Inventar
#19 erstellt: 02. Jan 2007, 16:51

superspindy schrieb:
Ein befreundeter Professor an der Universität Tōhoku in Japan hat eben dieses Phänomen beobachtet.

Ein Professor von der Tohoku University?
Wie lautet denn sein Name bzw. von welcher Fakultät / aus welchem Fachbereich ist er denn?
das_n
Inventar
#20 erstellt: 02. Jan 2007, 16:55
aber über c37-lack auf dem trommelfell sollte man echt mal nachdenken. ist ja auch nen membran....
insoman
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jan 2007, 17:42
eine völlig kostenfreie Steigerung erhält man, wenn man die Hände senkrecht hinter die Ohren stellt, die Handflächen nach vorne. Diee Hände sollten leicht gebeugt sein.


Unermesslich dieser Zuwachs.....
kptools
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Jan 2007, 19:32
Hallo,

....und so verfälschend .

Grüsse aus OWL

kp
Jacky_Lee
Gesperrt
#23 erstellt: 02. Jan 2007, 19:34
Echt? dann hack dir mal fein deine Ohrmuschel ab..
die macht nix anders...
superspindy
Neuling
#24 erstellt: 02. Jan 2007, 20:10

Earl_Grey schrieb:

superspindy schrieb:
Ein befreundeter Professor an der Universität Tōhoku in Japan hat eben dieses Phänomen beobachtet.

Ein Professor von der Tohoku University?
Wie lautet denn sein Name bzw. von welcher Fakultät / aus welchem Fachbereich ist er denn?


Muneyoshi Yamada im Bereich ORGANIC RESOURCE CHEMISTRY
Earl_Grey
Inventar
#25 erstellt: 04. Jan 2007, 08:47
@superspindy: Hmm, der hier? YAMADA Muneyoshi
Nimm's mir nicht krumm, aber ich glaube "Olivenöl + Trommelfell" zählt nicht unbedingt zu seinen zentralen Forschungsgebieten .
superspindy
Neuling
#26 erstellt: 04. Jan 2007, 16:57
Ja dies ist er. Ein geschätzter Kollege und ein fabelhafter Chemiker <-wie putzig
Earl_Grey
Inventar
#27 erstellt: 04. Jan 2007, 18:25
Stellt er das klangsteigernde Olivenöl synthetisch her?
insoman
Stammgast
#28 erstellt: 06. Jan 2007, 12:02
ich denke nein. Die Oliven werden mei Vollmond geerntet und dann in eim alten Weihwasserbecken von elf nackten kretischen Jungfrauen handgepresst.


Hört man doch
Kabeltechniker
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 06. Jan 2007, 18:01
hallo!
Schade daß dieses Thema olivenöl im ohr hier so lächerlich gemacht wird.
Ich jedenfalls mag olivenöl, besonders in Verbindung mit Spaghetti.

gruss
insoman
Stammgast
#30 erstellt: 06. Jan 2007, 18:10
Ich finde Olivenöl auch klasse, vor allem das von meinen guten Freund Tobias:


www.delikatessenmanufaktur.de

ein besseres Olivenöl gibt es nicht - von den Marmeladen ganz zu schweigen.....
ptfe
Inventar
#31 erstellt: 06. Jan 2007, 20:50

insoman schrieb:
ich denke nein. Die Oliven werden mei Vollmond geerntet und dann in eim alten Weihwasserbecken von elf nackten kretischen Jungfrauen handgepresst.

Behalt Du die Oliven, ich nehm nur den unterstrichenen Teil

cu ptfe
Class_B
Inventar
#32 erstellt: 07. Jan 2007, 11:30

Jacky_Lee schrieb:
Echt? dann hack dir mal fein deine Ohrmuschel ab..
die macht nix anders...


Hey,gute Idee!!!

Viele Grüße

Vincent v.G.
Berman
Inventar
#33 erstellt: 10. Jan 2007, 18:21

Ninja_AUT schrieb:
Guten Morgen,

er hat offensicht vergessen Dir etwas noch wichtigeres mitzuteilen.

Vor dem Fernsehen unbedingt Karottensaft in die Augen tropfen, dann siehst man auch viel schärfer und die Farben sind bunter.

muhahahahahha


Du lügst, da reicht Karottensaft nicht

Gruß,

Berman
Mad_Man
Stammgast
#34 erstellt: 11. Jan 2007, 10:40
Hm... ist das quasi der selbe Effekt wie beim Schleifen und Polieren der Ansaug-Kanäle beim KFZ-Motor? Weniger Luftverwirbelungen?

Weniger Verlustleistung -> Mehr Lautstärke???

Haltepunkt
Inventar
#35 erstellt: 18. Jan 2007, 17:55

ptfe schrieb:

insoman schrieb:
ich denke nein. Die Oliven werden mei Vollmond geerntet und dann in eim alten Weihwasserbecken von elf nackten kretischen Jungfrauen handgepresst.

Behalt Du die Oliven, ich nehm nur den unterstrichenen Teil

cu ptfe


Kretisch? Aber erst mal rasieren
Boettgenstone
Inventar
#36 erstellt: 18. Jan 2007, 22:48

Hm... ist das quasi der selbe Effekt wie beim Schleifen und Polieren der Ansaug-Kanäle beim KFZ-Motor? Weniger Luftverwirbelungen?


hmm ich kenne auch freaks die sagen leicht anrauen damits gemisch homogener ist...

jawoll Öl ins Feuer also wenn ich mir Öl in die ohren kippen würde gehe ich jede wette ein dass der klang sehr abgefahren wird ob das besser wird bezweifel ich.

Vielleicht optimierte Ohrmuscheln mit C37 Lack?
Hubert789
Inventar
#37 erstellt: 02. Feb 2007, 09:45
Vorher sollte aber auf jeden Fall noch ein ayurvedischer Öl-Stirn-Guß mit nicht weniger als 2 - 3 Kubikmeter Olivenöl erfolgen. Erst dann entfaltet sich das richtige Klangerlebnis!!!

Grüße
Hubert
Bierbauch2000
Stammgast
#38 erstellt: 04. Feb 2007, 13:36
HI,

absolut TOP ist es wenn man dem kaaltgepresstem Olivenöl eine Pepperoni beimischt.

Das gibt einen absolut scharfen Sound.

Gruss

Prof. Dr Bierbauch
Boettgenstone
Inventar
#39 erstellt: 04. Feb 2007, 13:44
Meinst du nicht, dass die Höhen dann ein wenig zu scharf kommen?
Total_Crash
Stammgast
#40 erstellt: 05. Feb 2007, 12:19
Ich empfehle Doktor Millers Muschelmilch
Total_Crash
Stammgast
#41 erstellt: 05. Feb 2007, 13:59
Aber mal im Ernst:

Der Gehörgang ist im Grunde aufgebaut wie ein Breitbandhornlautsprecher, wer mal mit Hörnverläufen experimentiert hat weiß wie stark sich Frequenzgänge verändern können wenn man die Kontur verändert. Schmalz hat Fettanteile die schwer wasserlöslich sind. Von daher sag ich: die These stimmt.
bmf_de
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 23. Feb 2007, 20:38

Kabeltechniker schrieb:
Guten Morgen!
Vorhin hat mein Bekannter am Telefon behauptet, er würde zur ultimativen Steigerung des klangs seine Gehörgänge mit kaltgepresstem Olivenöl spülen. Angeblich soll dadurch der gehörgang (ich schätze die Haut) glatter werden und dadurch die Reflexionen im Gehörinnern gemindert werden.
Er meinte der klang würde feiner und seduktiver (was immer das heisst) sein.
Habt ihr sowas schon mal gehört?


gruss


Hat er Dir vielleicht durch die "Blume" sagen wollen, dass er sich ab und zu die Nase pudert???
Maqsxxx
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 23. Feb 2007, 21:53
Ich würde ja Silikonspray empfehlen, das wird eben auf die dauer nicht ranzig und kriecht die letzten Ecken. Vielleicht klingt es dann ein wenig künstlich, aber die Schallwellen kommen wie geschmiert ins Hirn.
Jacky_Lee
Gesperrt
#44 erstellt: 24. Feb 2007, 11:09
sinnvoll..
schon mal in erfahrung gebracht was schall ist?
eine longitudinalwelle, (längswelle) in der die teilchen mit weniger als 2x10(hoch -5) m/s bewegen... die welle selbst ist viel schneller, aber trotzdem
unser ohr hat "mehrwege" erst luftschall, bis zum trommelfell, dann festkörperschall und mechanische schwingung, (trommelfell hörknöchelchen) danach die Gehörschnecke die mit flüssigkeit gefüllt sit die vibriert un diese vibration wird von feinsten häärchen in elektrische impulse umgesetzt..

Was bringt da n glattes mittelohr?
Dynacophil
Gesperrt
#45 erstellt: 24. Feb 2007, 11:46

Maqsxxx schrieb:
Ich würde ja Silikonspray empfehlen, das wird eben auf die dauer nicht ranzig und kriecht die letzten Ecken. Vielleicht klingt es dann ein wenig künstlich, aber die Schallwellen kommen wie geschmiert ins Hirn.


Hi
trockenschmiermittel, Teflon oder Silikon, aber fettfrei, müsste man mal vergleichende Studien drüber machen.
hal-9.000
Inventar
#46 erstellt: 24. Feb 2007, 15:59
Nehmt doch einfach einen Boschhammer und erweitert zusätzlich den Gehörgang ...
Jacky_Lee
Gesperrt
#47 erstellt: 24. Feb 2007, 16:00
auch wieder für den eimer, ich sage nur schallintensität.also W/m² da ist unser ohr angepasst, bei größerem gehörgang dürfte alles "leicht" anders klingen. lauter wärs trotzdem kaum, die "auffangfläche" also das trommelfell wird ja nich größer
hal-9.000
Inventar
#48 erstellt: 24. Feb 2007, 16:07
Nicht so pessimistisch! Auf eine Änderung folgt in diesem Forumsbereich doch eigentlich immer eine Verbesserung
Jacky_Lee
Gesperrt
#49 erstellt: 24. Feb 2007, 16:08
Stimmt ja..anders = besser^^
ganz vergessen die wichtigste regel hier im vodooforum
Boettgenstone
Inventar
#50 erstellt: 24. Feb 2007, 17:42
Original ist doch auch anders als getunt, also besser!

Danke du hast damit mein Weltbild gerettet!

Newromancer
Stammgast
#51 erstellt: 26. Feb 2007, 00:58

Kabeltechniker schrieb:
Guten Morgen!
Vorhin hat mein Bekannter am Telefon behauptet, er würde zur ultimativen Steigerung des klangs seine Gehörgänge mit kaltgepresstem Olivenöl spülen. Angeblich soll dadurch der gehörgang (ich schätze die Haut) glatter werden und dadurch die Reflexionen im Gehörinnern gemindert werden.
Er meinte der klang würde feiner und seduktiver (was immer das heisst) sein.
Habt ihr sowas schon mal gehört?


nein.

Aber meine Freundin stirbt gerade vor lauter Lachen.
visir
Inventar
#52 erstellt: 27. Feb 2007, 14:34

Newromancer schrieb:

Aber meine Freundin stirbt gerade vor lauter Lachen.


Mein Beileid, ist sicher ein schmerzlicher Verlust.

lg, visir
Tom_73
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:15
hi, könnte es nicht sein, daß sich durch das Öl die Haare anlegen und "ganze Vorhänge von den Lautsprechern fallen"?

gruß,
tom
(der sich gleich mal ganz vorsichtig mit einem Wattestäbchen einreibt...)
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer bemalt seine CD`s zwecks Klangsteigerung?
Wotanstahl am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  111 Beiträge
Hifi Sound: Klangsteigerung räumlich-offener-detaillierter
Espressospezi am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  841 Beiträge
Klangsteigerung von Feinsicherungen messtechnisch erwiesen!
RoA am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  152 Beiträge
Bekenntnis: Ich hab' "Voodoo" ausprobiert. Wer noch?
TFJS am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  456 Beiträge
Holzgestell in STEREO
BassTrombone am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  16 Beiträge
MIT "Kästchen"
Sentinel am 26.07.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2003  –  4 Beiträge
Schluss mit Kabelstreit
HIGH_END_NEWBIE am 17.03.2003  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  172 Beiträge
Eure Erfahrungen mit Blindtests
tux am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  6 Beiträge
Erfahrungen mit Ferritkerne
Diego_aus_Du am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit dem GaborLink
Ch_Event am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  263 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Magnat
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.571
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.142