Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entmagnetisierer für LPs!

+A -A
Autor
Beitrag
Passat
Moderator
#1 erstellt: 01. Jan 2007, 22:16
Schaut mal: http://www.enjoythemusic.com/ces2007/preshow/

Zitat:
Furutech has been recognized with CES' Innovations 2007 Awards for the company's futuristic looking DeMag ($1800). The DeMag is said to completely demagnetizes LPs and optical disc media like CD, CD-R, DVD, MD, Game CD, Photo CD, SACD, and DVD-Audio. It can also demagnetize power cords and audio/video connectors. Ease of use combined with high quality design and engineering ensure user satisfaction.

ROTFL!

Ein Entmagnetisierer, der auch bei unmagnetischen Materialien funktioniert?
Wie wohl die physikalische Erklärung für das Teil aussehen mag?

Grüsse
Roman
kptools
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jan 2007, 03:36
Hallo,

naja, neu ist das Thema nicht gerade .

Grüsse aus OWL

kp
Soundscape9255
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2007, 11:37
soso, MD entmagnetisieren.... -> ob das der Musik zuräglich ist.... ?
Live-musikhörer
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2007, 11:56
Ich habe das Gerät zwei Mal testen dürfen.
Das erste Mal ist es kaputt gegangen. Ja die Schaltungsknöpfe sind sehr billig gemacht und haben meinen Finger-Druck nicht standgehalten.

Das zweites Mal (wieder 3 Tage) wurden die Testergebnisse der BTs immer schlechter. Allenfalls muss ich sagen, dass meine LPs sind mit einer Schallplattemaschine geputzt. Wenn ich ein bisschen die einzelnen BTs-Vorgängen tiefer analysiere kann man erkennen, dass das Gerät vielleicht bei gewissen LPs besser funktioniert. Die Unterschiede (wenn überhaupt) waren bei mir extrem minim.
Für jemanden, der tausende LPs hat, wäre es schon bei Erfolg praktisch gewesen.
Wolfgang_K.
Inventar
#5 erstellt: 02. Jan 2007, 18:50
Wie und warum bitte soll man Vinyl entmagnetisieren? Das ist doch physikalisch unmöglich. Das ist doch das gleiche wenn ich CD's und DVD's entmagnetisieren will.

Ist doch immer wieder erstaunlich wie fragwürdige physikalische Theorien in geschickter Aufmachung an den Hifi-Freund gebracht werden... Es läßt sich mit völlig sinnlosen Zubehör Geld verdienen.

@Livemusikhörer: Das Du auf so etwas eingeht das kann doch nicht Dein Ernst sein?



Ein Entmagnetisierer, der auch bei unmagnetischen Materialien funktioniert?
Wie wohl die physikalische Erklärung für das Teil aussehen mag?



Für gewisse Dinge braucht man keine naturwissenschaftlichen Erkenntnisse mehr - das entzieht sich in jeder Beziehung der Logik -

Wenn es der Optik und der Schönheit dient ist an ein bischen Voodoo an der Anlage nicht viel auszusetzen - aber so etwas ist nicht nur teuer sondern auch absolut nutzlos.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 02. Jan 2007, 18:51 bearbeitet]
Live-musikhörer
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2007, 21:07

Wolfgang_K. schrieb:
@Livemusikhörer: Das Du auf so etwas eingeht das kann doch nicht Dein Ernst sein?


Hallo Wolfgang,

Wieso nicht? Du solltest mich als der dumme Mensch, der nichts über physikalische Gesetze weiss.
Wenn ich nur Dinge ausprobiere, die hier im Forum als "nützlich" und "sinnvoll" bezeichnet wurden, hätte ich nicht einen 10 auf 10 in einem Blindtest über die Shakti -Steinen gehabt als Beispiel. Oder ein 8 auf 10 mit den AHP Feinsicherungen III. Gut ein 8 auf 10 ist für mich nicht sehr relevant aber immer besser als ein 7 auf 10 oder weniger.
Für mich das Positive ist, sich auch mit der eigenen Hörwahrnehmung zu beschäftigen. So viele Leute schreiben, dass unseres Ohr das schwächste Glied von der Musikwiedergabekette ist. Aber wer gibt sich Zeit, um dieses Glied zu verbessern. Man will alle andere Glieder / Komponente verbessern (egal ob mit wissenschaftliche oder voodooistischen Mitteln) aber das eigene Ohrempfindung wird gerne weggelassen. Ich finde, sich mit BTs zu beschäftigen und auf subjektive Klangeindrücke zu konzentrieren, ist eine gute Sache. Also es kommt nicht nur darauf an, was man testet.

Gruss
hal-9.000
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2007, 01:21
... vllt kann das Teil eine statische Aufladung beseitigen, keine Ahnung - aber sonst fällt mir auch nicht viel ein

Oder doch z.B. Kassetten, Tonbänder, Dat-Kassetten, MD's; Videos etc. löschen ...

Hatten wir solch einen Thread nicht schon mal und gar nicht lange her? Mir geht's da wie kptools ...


[Beitrag von hal-9.000 am 03. Jan 2007, 01:25 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#8 erstellt: 03. Jan 2007, 01:33
@Livemusikhörer

Ich muß den Leuten mit den Ohren widersprechen. Unsere Ohren sind evolutionstechnisch das Beste dass die Natur je geschaffen hat. Ich betrachte meine Ohren schon als Referenz. An einer derartigen effektiven Physiologie kommt kein technisches System, auch keine noch so gute Stereoanlage.

Unsere Ohren werden höchsten von den Lauschern im Tierreich übertroffen, weil manche Arten ein noch besseres Gehör zum Überleben brauchen. Gemessen an technischen Daten mag unser Ohr vielleicht nicht an Frequenzen bis 30.000 Hertz rankommen - aber das sind wirklich Wunderwerke der Natur.

Sorry das kam bei mir etwas mißverständlich an, ich dachte Du fährst auf so etwas ab - aber nur zum Testen ist freilich legitim.
kptools
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Jan 2007, 01:50
Hallo,

Live-musikhörer schrieb:
So viele Leute schreiben, dass unseres Ohr das schwächste Glied von der Musikwiedergabekette ist.

Die schwächsten Glieder sind Aufnahme, LS und Raum. Und der "Mensch" (nicht das Ohr). Oder anders ausgedrückt: Wie unser Gehirn in Ahängigkeit unserer Gemütslage das Gehörte interpretiert. Nämlich mal und mal so. Der Mensch ist imho für valide und reproduzierbare Vergleiche fein(st)er Unterschiede in größeren zeitlichen Abständen "unbrauchbar".

Grüsse aus OWL

kp
Live-musikhörer
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2007, 04:40

Wolfgang_K. schrieb:
Sorry das kam bei mir etwas mißverständlich an, ich dachte Du fährst auf so etwas ab - aber nur zum Testen ist freilich legitim.

Also, wenn ich Unterschiede bei allen LPs gehört hätte, wäre das Geld für den Dealer schon bereit. Bei 6000-8000 LPs wäre "die Investition" pro LP nicht so übertrieben. Aber eben wenn.
Die Steine sind auch wieder zurück (Dealer), obwohl ich 10 auf 10 im BT erzielt habe. Naja der Klang war nach meiner Empfindung schlechter geworden.
Aber so ein "Engel" bin ich auch nicht: ich habe so viel Geld in so genannten Voodoo-Sachen (Kabel, usw), dass ihr sofort den Krankenwagen mit Ziel psychiatrische Klinik anrufen würdet.
Mir geht's Hifi-mässig aber ganz prima.

Gruss

PS: kp das wollte ich sagen bzw das meinte ich. Trotzdem man liest nicht viel, dass hifi-Fans für die Entwicklung des eigenen Hörempfingung etwas machen.


[Beitrag von Live-musikhörer am 03. Jan 2007, 04:47 bearbeitet]
kptools
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Jan 2007, 05:13
Hallo,

Live-musikhörer schrieb:
kp das wollte ich sagen bzw das meinte ich. Trotzdem man liest nicht viel, dass hifi-Fans für die Entwicklung des eigenen Hörempfingung etwas machen.

Das gilt dann aber wohl für beide "Lager" .

Grüsse aus OWL

kp
Live-musikhörer
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2007, 14:19

kptools schrieb:
Hallo,

Live-musikhörer schrieb:
kp das wollte ich sagen bzw das meinte ich. Trotzdem man liest nicht viel, dass hifi-Fans für die Entwicklung des eigenen Hörempfingung etwas machen.

Das gilt dann aber wohl für beide "Lager" .

Grüsse aus OWL

kp

In diesem Thread habe ich nie, von Personen eines "Lagers" geschrieben oder (ich hoffe) angedeutet.


[Beitrag von Live-musikhörer am 03. Jan 2007, 14:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Entmagnetisierer
John-Boy am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  569 Beiträge
CD´s einfrieren ?
exxtatic am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  16 Beiträge
SDG-Mastering: Die klangverbesserte CD?
cr am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  11 Beiträge
Schwarze CD-R/RW
Lumpi am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 07.08.2003  –  8 Beiträge
Aktuelle AUDIO VIDEO FOTO BILD
blackblade85 am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  5 Beiträge
SACD?
trommelfellriss am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  31 Beiträge
Furutech RD2 - Also doch!!
HelmutP am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  74 Beiträge
CD Matten - do it yourself?
audioalex am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  3 Beiträge
Klangunterschied CD-Player vs. Disc-man
Ignatz_der_I am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  33 Beiträge
SACD oder reicht CD?
ZeeeM am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  67 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Rotel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.526 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedemementzer
  • Gesamtzahl an Themen1.335.449
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.495.898