Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bananas Ja oder Nö?

+A -A
Autor
Beitrag
Rider_of_SV
Stammgast
#1 erstellt: 23. Apr 2009, 16:54
Hi Leute

Hab mir grad ne nette Vor-Endkombi zugelegt und wart noch auf meine Lautsprecher.
In diesem Zug will ich auch was an der Verkabelung machen.

Jetzt bin ich da am rumsuchen und lesen und mit jeder minute wo ich
weiter les werd ich unschlüssiger.

Also das Kabel hab ich meiner meinung nach ausgesucht.
Wird wohl ein Kimber 4Pr oder 8Pr

Nun aber zu meiner Frage:
Ich gehöre eher zu den Leuten die ihre Anlage einmal aufbauen und höchstens
im Falle eines Umzugs oder eines Komponententausches mal umstellen.

Lohnen sich da Bananas?? weil das ist in meinen Augen auch wieder nur ein Übergang mehr im Kreis.

Hab von einigen gehört die sagen das brauchts net und das man die Kabel direkt an die Anschlüsse einschrauben soll.

Kann mir da mal jemand Auskunft geben???

Wär klasse in 3 Tagen müssten meine LS da sein dann will ich loslegen

Grüße ausm Süden
Gene_Frenkle
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2009, 18:20

Rider_of_SV schrieb:

Lohnen sich da Bananas?? weil das ist in meinen Augen auch wieder nur ein Übergang mehr im Kreis.


Über die Übergänge würde ich mir keine Sorgen machen, aber wirklich brauchen tut man Bananas nicht, wenn man die Kabel ordentlich verdrillt (nicht mit Schweißhänden).
rebel4life
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2009, 19:53
Falls dir das Fießeln mit den Adern zu umständlich sein sollte kannst du auch einfach ein paar Aderendhülsen draufmachen, dann geht das zuschrauben auch besser.


MFG Johannes
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2009, 21:33
Das Kimber PR ist ziemlich mies zu konfektionieren, weil es aus so starren Einzeladern besteht. Ich würde so ein Kabel nicht verwenden wollen.
Ich bevorzuge Kabelschuhe vor Bananas.
Hast du Kinder im Haus wären die sowieso besser, Bananas passen nämlich auch hervorragend in die Löcher der Netzsteckdose.
hf500
Moderator
#5 erstellt: 23. Apr 2009, 22:00
Moin,
gut, dass man das in den 50ern noch nicht wusste ;-)

Damals passte jeder Standard-Lautsprecherstecker prima in jede Netzsteckdose.
Er hatte naemlich 4mm Stifte mit 19mm Abstand, das passte auch in die noch vorhandenen Nicht-Schuko Dosen.
(Schuko hat 5mm Stifte, damit man die nicht in Nicht-Schuko stecken kann.)

Nicht umsonst stand auf vielen Radios:
"Achtung, verwendet nur Lautsprecher nach VDE!"

;-)

73
Peter
Z25
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2009, 10:01
Fazit: Kannst Du nehmen oder auch lassen.

Nur........... was hat das jetzt mit Voodoo zu tun?
rebel4life
Inventar
#7 erstellt: 25. Apr 2009, 10:12
Anscheinend obs schlechter oder besser klingt...


MFG Johannes
BlueScreeny
Stammgast
#8 erstellt: 26. Apr 2009, 15:26

Rider_of_SV schrieb:
Hi Leute

Hab mir grad ne nette Vor-Endkombi zugelegt und wart noch auf meine Lautsprecher.
In diesem Zug will ich auch was an der Verkabelung machen.

Jetzt bin ich da am rumsuchen und lesen und mit jeder minute wo ich
weiter les werd ich unschlüssiger.

Also das Kabel hab ich meiner meinung nach ausgesucht.
Wird wohl ein Kimber 4Pr oder 8Pr

Nun aber zu meiner Frage:
Ich gehöre eher zu den Leuten die ihre Anlage einmal aufbauen und höchstens
im Falle eines Umzugs oder eines Komponententausches mal umstellen.

Lohnen sich da Bananas?? weil das ist in meinen Augen auch wieder nur ein Übergang mehr im Kreis.

Hab von einigen gehört die sagen das brauchts net und das man die Kabel direkt an die Anschlüsse einschrauben soll.

Kann mir da mal jemand Auskunft geben???

Wär klasse in 3 Tagen müssten meine LS da sein dann will ich loslegen

Grüße ausm Süden


Also am Klang ändert sich garnix durch Bananas!
Weder schlechter noch besser.
Bananas sehen gut aus und es ist einfacher Die kabel um zu stecken.

Grüße Blue
Rider_of_SV
Stammgast
#9 erstellt: 26. Apr 2009, 22:25
Heiho Danke für die vielen Antworten.

Das mit den Kindern ist -zum Glück- noch nicht der Fall, bin grad noch am studieren, da passt das net so rein

Aber gut das du das sagts mit den Steckdosen, dass das Gefährlich ist.
Weil ich bin ja auch nur ein männliches Wesen das gerne mal alles ausprobiert.

@Z25

Weiß auch nicht was es mit Voodoo zu tun hat, aber ich dacht mir,
dass hier die Leute schreiben, die sich um sowa s am ehesten Gedanken machen, weil probieren geht ja bekanntlich über studieren.

Hab mir jetzt n 8Pr bestellt, hoffe die fitzelei wird nicht all zu groß.
Dazu noch nen Satz Real-cable-Bananas,
weil die so schön aussehen. Da könnte man isch fast überlegen, ob man den LS rückwärts aufstellt,
damit man die wunderschön geformten Kurfen der Stecker sehen kann

Grüße ausm Süden.
DerSkuggan
Neuling
#10 erstellt: 15. Jun 2009, 10:10
Hallo,

erstaml Glückwunsch zur neuen Anlage, ist bei mir auch noch nicht so lange her.

Zu den Bananensteckern: Ich habe sie mir geholt, eben weil es einfach gut aussieht und dann auch sauberer ist, als da olle Kabel einfach in den Verstärker und die Lautsprecher einzuklemmen. Und gerade bei den 4mm² Kabeln ist das sicher hilfreich, wenn ich an meinem Verstärker die Klemmen anschau und dann die Kabel... Da bin ich mir nicht so sicher, ob die da ohne großes Gefummel rein gehen würden.

Grüße und viel Freude mit der Anlage!
Roger66
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jun 2009, 10:37

Rider_of_SV schrieb:
Lohnen sich da Bananas?? weil das ist in meinen Augen auch wieder nur ein Übergang mehr im Kreis.

Hi,

das hast Du Dir z.T. schon selber beantwortet:

Bananas sind einfacher beim häufigen Wechsel der LS. Kann ja sein, dass Du mal upgraden willst und ein paar verschiedene LS zu Hause Probe hören willst. Da erleichtert das das Leben ungemein.

Ansonsten ist das neben Aderendhülsen ein weiterer Weg, ausgefranste Enden (-> Kurzschlussgefahr) zu vermeiden.

Und das dritte Argument wäre, dass es weniger Probleme mit Oxidation nach Berührung durch Handschweiß gibt. Die Bananas sind mit ihrer Beschichtung deutlich unempfindlicher als das unedle Kupfer der Leitungen.

Bei statischer Installation und sorgfältiger Verarbeitung beim Anschluss (Berührung vermeiden) ist eine nackte Kabelverbindung durchaus akzeptabel. Bei vielen LS-Klemmen kann man die Mutter sogar komplett abdrehen und das Kabel unverdrillt einlegen, muss das nackte Ende also nicht mal berühren.

Am Verstärker geht es meist viel enger zu, hier würde ich auch Bananas bevorzugen, gerade in einem Rack.

Gruß
Roger
aleister
Stammgast
#12 erstellt: 17. Jun 2009, 10:27
seit dem ich an meinen ls kabel(naim) bananas habe(auch von naim-gecrimped) will ich vom zwirbeln und fummeln nix mehr wissen. und vom audioquest flachkabel(4 einzeladern)das imho überhaupt nicht vernünftig zu konfektionieren waren halte ich auch abstand.
hat alles nichts mit voodoo zu tun-sonder einfach mit einer praktischen und elektrisch einwandfreien verbindung zu tun-no more, no less.
Rider_of_SV
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jun 2009, 12:32
So hab jetzt die Bananas geholt und angebracht.

Dazu kann ich dann nur eins sagen.
Ich ab die Kabel als Bi-Wire konfektioniert, und bei einem 8 PR sind das dann
auf der Lautsprecherseite jeweils 4 Kabel pro Banana
soweit so gut
Aber auf der Verstärkerseite -- ich kanns euch sagen -- 8 Kabel.

Ich hab Bananas von Real Cabel, und die machen sich wohl nen Scherz aus der ganzen Sache.
7 Kabel kein Problem, aber 8 gehen nur mit roher Gewalt und viel Geduld rein.

Aber jetzt hab ichs ja geschafft und bin glücklich weil das wie es oben schon erwähnt wurde einfach nur super aussieht.

In diesem Sinne Grüße ausm Süden!!
Bunbury
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jul 2009, 00:06
Jo, Oldschoolbananas:


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eichmann Bananas
Chrissi1 am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  3 Beiträge
Teuere Netzleiste ja oder nein.
houma33 am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  106 Beiträge
crimpen oder löten
many am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  15 Beiträge
HDMI XXL oder Oxypure
duke330 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  8 Beiträge
AHP oder Padis Feinsicherungen?
wasusi am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  680 Beiträge
Chinch oder XLR
PeterChristine123 am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  58 Beiträge
Hifi-Vodoo oder Hautpflegeprodukt?
Franz_Stecher am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  10 Beiträge
Das brauche ich noch ! Kaufen oder nicht ?
corradohamm am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  20 Beiträge
teure ls kabel?
kevthefish am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  17 Beiträge
Kimber 8 PR oder Audioquest Bedrock
five_angel am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedMarkusSö_
  • Gesamtzahl an Themen1.335.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.502.363